Amundsen + Canton bestes Dateiformat

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia III Forum" wurde erstellt von Hardcastle, 17.04.2016.

  1. #1 Hardcastle, 17.04.2016
    Hardcastle

    Hardcastle

    Dabei seit:
    17.04.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Hallo an alle,

    da ein Kollege gekündigt hat, bekomme ich seinen Octavia L&K als Firmenwagen. Ich habe mich etwas erkundigt was das Radio für Dateiformate verarbeiten kann, und für mich stellt sich die Frage mit welchem das Amundsen und Canton am besten klingt.

    Streaming über Bluetooth, mp3 über SD, m4a über SD.

    Würde gerne wissen mit welchem Format ihr die besten Erfahrungen habt. Am bequemsten wäre natürlich über Bluetooth (iPhone 6) da auf diesem schon meine Wunschlieder sind.

    Fahrzeug ist ein O3 L&K Combi EZ 02/16.

    Danke.

    HC
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kugelfisch, 18.04.2016
    Kugelfisch

    Kugelfisch

    Dabei seit:
    06.04.2016
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    50
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi 5E 1.8TSI JOY
    @Hardcastle

    Die aktuellen Octis können netterweise ne Menge Dateiformate. Verlustfrei klingt definitiv am besten (FLAC, WAV). Da du iPhone-Nutzer bist, bietet sich AAC (M4A) an, das klanglich näher am Original ist als MP3. Möglichst hohe Datenraten setze ich mal voraus. Bluetooth ist zwar praktisch, aber (audio-)klangtechnisch zusätzlicher Flaschenhals gegenüber SD/USB/CD. Für Spotify und co sicher okay. SD-Karten und Sticks sind ja inzwischen recht günstig, daher aus meiner Sicht die bessere Wahl. Denk dran, wenn du die Tracks aus iTunes generierst, die Cover-Bilder zur Anzeige legt der Apfel in nem eigenen Ordner/Typ ab, so dass die in aller Regel nachgepflegt werden müssen ("mp3tag.de";)), sonst leeres Feld bei SD/USB-Wiedergabe
     
  4. #3 Hardcastle, 18.04.2016
    Hardcastle

    Hardcastle

    Dabei seit:
    17.04.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    @Kugelfisch

    Vielen Dank für deine Antwort. Da AAC oder M4A ja das gleiche ist, kann ich ja die Dateien genau so auf eine SD Karte kopieren, wie diese von Apple herunter geladen werden.

    Speicherplatz ist genug vorhanden, hab jetzt mal ne 64 GB SD Karte genommen und möchte mir da mal was zusammen stellen.

    Es ist zwar schade das Bluetooth Audio nicht der Brüller ist aber na ja, war ja irgendwo auch klar.

    Danke für den Tipp mit den Covern, das wäre sonst die nächste Frage gewesen :-)
     
  5. #4 Mitch_XL, 18.04.2016
    Mitch_XL

    Mitch_XL

    Dabei seit:
    03.11.2014
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Fahrzeug:
    Octavia Combi III Elegance 1.8TSI
    Ich hab für Dich noch einen Tipp bezüglich Cover, bevor Du Dir die Arbeit zweimal machst:

    Die Cover dürfen nur 500 x 500px groß sein, sonst werden sie nicht angezeigt.
    ITunes Cover sind glaube ich größer.
     
  6. #5 Kugelfisch, 18.04.2016
    Kugelfisch

    Kugelfisch

    Dabei seit:
    06.04.2016
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    50
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi 5E 1.8TSI JOY
    @Mitch_XL

    Stimmt, da gab es Beschränkungen. Ist leider immer noch ein Problem diverser Audioanwendungen heutzutage. Aber gab es da nicht ein Update, seitdem auch 800x800 Pixel akzeptiert werden? Sollte @Hardcastle vielleicht mal mit je eins, zwei Dateien probieren. Dann sieht er es ja.
     
  7. #6 Mitch_XL, 18.04.2016
    Mitch_XL

    Mitch_XL

    Dabei seit:
    03.11.2014
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Fahrzeug:
    Octavia Combi III Elegance 1.8TSI
    Kann ich nicht sagen, da müsste man mal in die aktuelle Betriebsanleitung schauen.
    Oder wie Du schon schreibst - einfach mal probieren
     
  8. #7 casey1234, 18.04.2016
    casey1234

    casey1234

    Dabei seit:
    12.04.2016
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    289
    Fahrzeug:
    Fabia III 1.2 TSI (110 PS) "Joy" MJ17
    Was ist denn das für ein Quatsch mit der Pixelbeschränkung? Die Bilder für das Radiodisplay herunter zu skalieren, ist doch nicht so tragisch, wieso implementieren das die Softwareentwickler der Radios nicht? Ohje ohje, das ist schon schwach!

    @Kugelfisch :

    Bzgl Dateiformat stimme ich dir zu, entweder FLAC oder WAV, oder bei iPhone Nutzung AAC (M4A-Container) mit maximaler Bitrate. Noch besser wäre, in Zukunft die Musik nicht mehr auf CD zu kaufen (denn auch mit AAC (M4A) hast du minimalen Verlust brim Rippen), sondern direkt im iTunes Store - dort stehen die M4A Files nämlich in einer Qualität zur Verfügung, die sich praktisch nicht von der CD unterscheidet.

    Tool zur Überprüfung:
    Spek Acoustic Spectrum Analyser

    Weitere Infos von Apple zur Qualität ihrer iTunes Store Lieder:
    Mastered for iTunes

    Wo ich nicht zustimmen kann, ist die Sache mit den Covers. Mein iTunes speichert das Cover direkt in die Tags der Songs und nicht extern, sowohl beim MP3- wie auch beim M4A-Dateiformat, sowohl unter Windows wie auch unter OSX. Vielleicht mal ein iTunes Update machen? :D

    Schöne Grüße
    Casey
     
  9. #8 Kugelfisch, 18.04.2016
    Kugelfisch

    Kugelfisch

    Dabei seit:
    06.04.2016
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    50
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi 5E 1.8TSI JOY
    @casey1234

    Darüber kann man nur spekulieren, hängt vermutlich mit der programmierten Firmware und Vermögen des verbauten Chipsatzes zusammen und ist noch ein Überbleibsel der MP3-Ära, wo Speicherplatz rar war. Besitzer von Portiplayern, insbesondere etwas älteren, kennen das auch. Gerade gut aufgelöste Cover kommen bei den modernen Displays gut zur Geltung.

    Also soweit ich im Bilde bin, verwendet iTunes beim datenkomprimierten und -reduzierten AAC (Advanced Audio Coding) im Shop 256kbps in VBR. ITunes hat ja diverse Ripp-Formate in seiner Software integriert. Ich gehe davon aus, dass sich das Ergebnis eines selbst gerippten Tracks an sich NICHT von einem aus dem Store unterscheiden sollte, da der gleiche Codec verwendet wird. Fehler entstehen wohl eher an sich beim Rippen (Lesefehler wegen Kratzer, Beschädigung, Laufwerk an sich). Man könnte ja sogar 320kbps beim selber Rippen einstellen...
    Was die Cover betrifft, meinte ich die Übertragung auf ein Speichermedium (weg vom Rechner mit iTunes-Software). Wäre toll, wenn der Apfel es inzwischen als normale JPEG in der Datei speichert :)
     
  10. #9 casey1234, 18.04.2016
    casey1234

    casey1234

    Dabei seit:
    12.04.2016
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    289
    Fahrzeug:
    Fabia III 1.2 TSI (110 PS) "Joy" MJ17
    So ist es. In Zeiten von 4k und 5k bzw hoher Pixeldichte (Retina, etc) ist es meiner Meinung nach ein Unding, dass die Automobilindustrie bei ihren Preisen nicht längst ebenfalls hochauflösende Displays verbaut - bei so manchem Bildschirm bekommt man ja Augenkrebs! In den Anschaffungskosten macht das ein paar Cent aus... Auf die Menge gerechnet sind das natürlich Mehrkosten, aber komm schon. Das Radio könnte trotzdem locker die doppelte bis 4-fache Auflösung bieten.


    So scheint es auf den ersten Blick. Aber wirf mal eine im iTunes Store gekaufte M4A in den Spek Analyser und du wirst sehen, dass sich das Spektrum nicht von einer WAV (lossless von CD) unterscheidet. Ich weiß nicht genau, wie sie es machen, aber ich denke, dass Apple hier mit professionelleren Werkzeugen rippt bzw ohnehin von den Künstlern/Studios/Labels direkt die digitalen Formate bekommt und dann damit mehr rausholen kann. Der Privatanwender bekommt natürlich nur einen einfach gestalteten Ripper zur Hand, aber ich denke nicht, dass Apple mit solchen (minderwertigen) Lösungen in AAC konvertiert. Wie gesagt, probier es aus und du wirst es sehen.


    Tut es schon seit Jahren. :)

    Schöne Grüße
    Casey
     
  11. #10 Kugelfisch, 18.04.2016
    Kugelfisch

    Kugelfisch

    Dabei seit:
    06.04.2016
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    50
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi 5E 1.8TSI JOY
    @casey1234

    Stimme ich definitiv zu, was das Thema Displays betrifft! Hatte, was das Codec-Thema betrifft, mal was in der "HifiDigital" oder "STEREO" gelesen. Ging in etwa so, dass Apple die besten Ton-Ingenieure um Mithilfe zur Verbesserung des AAC gebeten hatte. Das kommt jetzt vermutlich per "Mastered for iTunes" zur Anwendung. Nach und nach sollte der gesamte Katalog nachgebessert werden. Klar ist es möglich, dass Apple noch "professionelleres" Equipement zur Konvertierung nutzt, sind ja an der Quelle. Angeliefert bekommen sie es von den Plattenfirmen angeblich in WAV...:D
     
  12. #11 Kugelfisch, 18.04.2016
    Kugelfisch

    Kugelfisch

    Dabei seit:
    06.04.2016
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    50
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi 5E 1.8TSI JOY
    @Hardcastle und @casey1234

    Hab gerade nochmal probiert und geguckt. Die Cover-Bilder liegen bei iTunes im Ordner "Album Artwork". Tatsächlich wird ein JPEG-Cover beim Kopieren mitgenommen. Das liegt aber bei aktuelleren Downloads bei 1400x1400 Pixeln, ältere haben 600x600 - also ggf zu groß. Mein Tipp an @Hardcastle: unbedingt VORHER mal probieren, bevor du größere Musiksammlungen überträgt.

    Schönen Abend euch
     
  13. #12 Lapinkulta, 18.04.2016
    Lapinkulta

    Lapinkulta

    Dabei seit:
    12.09.2012
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    130
    Ort:
    Österreich
    Fahrzeug:
    Superb Combi Style 2.0 TDI 110kw
    Kilometerstand:
    steigend..... :)
    Also ich bin der Meinung, dass es beim Musikhören im Auto nichts unnötigeres als die Albumcovers bzw. deren Anzeige gibt......
     
  14. #13 casey1234, 18.04.2016
    Zuletzt bearbeitet: 18.04.2016
    casey1234

    casey1234

    Dabei seit:
    12.04.2016
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    289
    Fahrzeug:
    Fabia III 1.2 TSI (110 PS) "Joy" MJ17
    So ist es auch bzw war es auch. Das Prozedere ist schon ein paar Jährchen vorbei. Ich habe viele gekaufte Lieder nochmal neu aus der iTunes Cloud geladen, weil damals die Qualität der gesamten Store Bibliothek (deutlich!) angehoben wurde. Als ich die original Käufe dann mit den überarbeiteten Liedern verglichen habe, konnte man bei allen Tracks diese deutliche Qualitätssteigerung nachweislich feststellen, die seitdem das komplette CD Spektrum abdeckt. Super Sache!


    Bei mir liegen da keine Cover, diese sind als JPEG im Tag gespeichert, wie man das von MP3s kennt. Egal. :D
    Das mit der Auflösung stimmt, die wurde vor ein paar Jahren hochgeschraubt, als Retina kam und die Cover auf dem iPad nicht mehr scharf waren.

    Schöne Grüße
    Casey
     
  15. #14 Kugelfisch, 18.04.2016
    Kugelfisch

    Kugelfisch

    Dabei seit:
    06.04.2016
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    50
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi 5E 1.8TSI JOY
    @Lapinkulta

    Das finde ich nicht! Zwar sollte man schon zu Zeiten der Musikwiedergabe per CD im Auto lieber keine Original-CDs nutzen, sondern CD-Rs. Aber seit der zunehmenden elektronischen Musikwiedergabe entfällt ja auch der haptische Faktor. Gerade ein Cover-Bild gehört inzwischen heut für mich dazu. Zwar steht das Musikhören im Vordergrund. Aber frag mal die Leute, die streamen, wie so ne leeren Platzhalter nerven...;)
     
  16. #15 Kugelfisch, 18.04.2016
    Kugelfisch

    Kugelfisch

    Dabei seit:
    06.04.2016
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    50
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi 5E 1.8TSI JOY
    @casey1234

    Danke für die Info. Die Cloud hatte ich, außer auf einem unserer iPads, noch nicht genutzt (da hört man es nicht unbedingt). Und wenn Apple das mit der Einbettung der Cover geändert hätte, umso besser. Ich hatte damals beim Streaming vom NAS bei einzelnen gekauften Titeln von iTunes Probleme. Daher habe ich dann grundsätzlich die Cover-Bilder von da manuell nachgepflegt
     
  17. #16 Hardcastle, 18.04.2016
    Hardcastle

    Hardcastle

    Dabei seit:
    17.04.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Hallo an alle,

    vielen Dank für eure vielen Antworten.

    Lieder mit m4a Endung muss ich in dem Fall ja nicht in AAC wandeln, oder? iTunes bietet die Option AAC in höchster Stufe usw. nämlich an und wandelt auch brav von m4a in AAC... Dachte das wäre das gleiche????

    Das mit den Covern ist auch so ne Sache, teilweise wird das Cover am Amundsen angezeigt, teilweise auch nicht, sind aber alles gekaufte Lieder aus dem Store.

    Danke

    Hardcastle
     
  18. #17 Kugelfisch, 19.04.2016
    Kugelfisch

    Kugelfisch

    Dabei seit:
    06.04.2016
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    50
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi 5E 1.8TSI JOY
    @Hardcastle

    Die gekauften Tracks von iTunes sind AACs (Endung m4a). Zwar führt ALAC die auch, aber soweit ich weiß, kann das Amundsen das nicht und dürfte stumm bleiben. Wenn du Windows-Nutzer bist, kopiere dir die gewünschten Tracks zur Kontrolle in einen Ordner und nutze beispielsweise den kostenlosen Tag-Editor von mp3tag.de (damit bearbeitest du die Textbausteine/ Coverbilder, sog. ID3Tag). Dann kannst auch du sehen, wie groß die Cover-Bilder sind. Ansonsten, falls die neueren Downloads alle klappen, die Tracks wie @casey1234 schrieb einfach über die cloud deines iTunes-Accounts nochmal neu laden. Denn wie du siehst, klappt/ klappt nicht,...

    Soweit erstmal
     
  19. #18 casey1234, 19.04.2016
    casey1234

    casey1234

    Dabei seit:
    12.04.2016
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    289
    Fahrzeug:
    Fabia III 1.2 TSI (110 PS) "Joy" MJ17
    @Hardcastle :

    AAC ist der Audio-Codec, M4A der Dateicontainer. Ich würde es erstmal mit den original iTunes M4A Files versuchen. Wenn die nicht abgespielt werden können, dann im iTunes in AAC Dateityp mit maximaler Bitrate konvertieren und dies probieren. Wenn auch das nicht lesbar ist, musst du in den sauren Apfel beißen und entweder Unmengen an Speicherplatz mit WAV verschwenden, oder die meisten Qualitätsverluste mit MP3 (320 kBit/s) in Kauf nehmen.

    Zu den Covers ist alles gesagt:
    Erstmal alle Cover auf eine bestimmte Größe verkleinern, die das Radio anzeigen kann. Da gibt es Tools, die das per Stapelverarbeitung autonom erledigen, du musst das also nicht händisch mit jedem Cover einzeln machen. Und anschließend sicherstellen, dass das Cover im Tag des Songs gespeichert ist und nicht irgendwie extern verknüpft ist, dann wird es auch sicher angezeigt.

    Schöne Grüße
    Casey
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Kugelfisch, 19.04.2016
    Kugelfisch

    Kugelfisch

    Dabei seit:
    06.04.2016
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    50
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi 5E 1.8TSI JOY
    @Hardcastle

    Laut Bedienanleitung kann das Amundsen AAC bzw M4A. Ist das bessere Format zu MP3. Da iTunes onboard die Konvertierung (kann nur von der Windows-Version sprechen) u.a. in AAC zulässt, würde ich das vorziehen. Stimme @casey1234 in fast allem zu. Ich gebe jedoch zu bedenken, dass WAV keine genormten ID3-Tags kennt, ganz abgesehen mal vom Speicherbedarf. Ob ausgerechnet das Amundsen EINGEBETTETE Cover bei WAVs erkennt und anzeigen will...?? Eine noch nicht angesprochene Möglichkeit, sofern du nicht purer iOS-/ Mac-Nutzer bist, wäre die Konvertierung/ Nutzung von FLAC (Free Lossless Audio Codec), einem verlustfreien Format. Da wird im Prinzip der gleiche ID3-Tag genutzt, die Musikdatei hat aber nur noch 50-70% der Originalgröße einer Audiodatei einer CD (zu ca. 100% bei WAV). Zum Konvertieren ginge Foobar, Exact Audio Copy, Winamp,... aber iTunes NICHT!

    Hoffe, die Verwirrung ist nicht komplett. Ich tippe mal, die iTunes-Tracks laufen auf deinem Amundsen per SD/USB, lediglich bei den Cover-Bildern musst du hier und da nachhelfen...

    Sonnige Grüße aus Berlin ^^
     
  22. #20 Hardcastle, 19.04.2016
    Hardcastle

    Hardcastle

    Dabei seit:
    17.04.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Hallo an alle,

    habe heute Lieder im M4A Format direkt auf die Karte kopiert, jetzt werden alle Lieder mit Cover angezeigt, egal ob ältere oder neue, das klappt super.

    Am Klang oder an den Einstellungen muss ich noch arbeiten, irgendwie klingen die M4A Dateien etwas "matt". Evtl. mal Wave oder Flac probieren.

    Gruß Hardcastle
     
Thema: Amundsen + Canton bestes Dateiformat
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mp3 tags für amundsen

    ,
  2. skoda amundsen track anzeige

Die Seite wird geladen...

Amundsen + Canton bestes Dateiformat - Ähnliche Themen

  1. Octavia III Navigationsansagen Amundsen ausschalten

    Navigationsansagen Amundsen ausschalten: Hi! Gibt es beim Amundsen tatsächlich keine Möglichkeit, die Navigationsansagen vorübergehend auszuschalten? Also mir ist natürlich klar, dass...
  2. Probleme mit POIbase und Amundsen

    Probleme mit POIbase und Amundsen: Hallo, ich habe mir gestern meine Navi Software aktualisiert, was auch funktionierte. Jetzt wollte ich mir noch nützliche Update´s auf das Navi...
  3. Fabia III Amundsen "vergisst" SD Karte mit Musik

    Amundsen "vergisst" SD Karte mit Musik: Also ich hab bei Fabia 3 im Amundsen den zweiten SD Slot ins Handschuhfach "verlängert" und habe dort Karten-SD drin. Tut tadellos, Navi hat keine...
  4. Modellübergreifend Amundsen keine Kontaktbilder

    Amundsen keine Kontaktbilder: bei mir werden leider keine Kontaktbilder der Telefonkontakte im Amundsen dargestellt, habe ein IPhone 6. Geht das überhaupt und wenn wie wirds...
  5. Canton Soundsystem Lautsprecher defekt - Ersatz?

    Canton Soundsystem Lautsprecher defekt - Ersatz?: Der Tief-Mitteltöner in der Beifahrertür hat sich heute endgültig verabschiedet. Angefangen hat es mit Geräuschen, die geklungen haben, als würde...