ALUETT62 Z 8X17AUSF.M ET35 + Fabia 6Y – JA/NEIN ?

Diskutiere ALUETT62 Z 8X17AUSF.M ET35 + Fabia 6Y – JA/NEIN ? im Skoda Fabia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Bitte erst alles lesen, dann antworten, ist viel ich weiß ;-) Bevor ich einen kapitalen Fehler begehe denke ich, ich frag Euch doch lieber...

Smiley

Guest
Bitte erst alles lesen, dann antworten, ist viel ich weiß ;-)

Bevor ich einen kapitalen Fehler begehe denke ich, ich frag Euch doch lieber mal.

1. Was haltet Ihr von der Marke:

aluett.jpg


????

z.B. Daniel und Toaster schreiben:
ehrlichgesagt ist für mich Aluette keine Premium-Marke
wobei Toaster später schreibt, das A.T.U. kein Hersteller ist, sondern nur Etikettentausch betreibt.

Aber in einem Autozeitung z.B. überzeugte einerseits in der Gesamtwertung die von A.T.U exklusiv vertriebene Aluett-Felge Typ 66 8x17 mit dem 2. Platz. Andererseits glänzt sie mit einem Top-Preis-Leistungs-Verhältnis. Im Vergleich zu den Rädern von BBS und OZ. (Quelle: Auto Motor und Sport 8/2002)

2. Ich habe mir ein Angebot über diese 8X17 205/40R17 machen lassen:

762.jpg


Bezeichnung: ALUETT62 Z 8X17AUSF.M LK 5/100 ET35SIH/P (ATU-NR: ALU054)

Nachdem z.B. Uli & swin55 ja problemlos welche aufziehen konnten:

Spurverbreiterungen sind keine verbaut. Es sind 8x17 ET 35. An der Karosserie musste ich auch nichts börteln oder ziehen, hat alles ohne zu schleifen gepasst und dem TÜV-Prüfer hat es auch gefallen

auch Daniel hatte sich die Mühe gemacht und herausgefunden, das diese Größe einen nicht zu großen Abrollumfang hat:
(187,2 Umfang / 59,6 Durchmesser ) - Nachjustieren erst ab 188 cm Umfang
als die Serienreifen (Super übrigens - Danke!)

dachte ich werde auch keine Probleme bekommen, aber:

auf dem schriftlichen Angebot PASSEND ZUM FABIA 6Y ! kommt es so:

AUFLAGEN: TÜV – Vorführung erforderlich !
Gummi- oder Metallventile. Ab 210km/h nur Metallventile zulässig.
An HA Nacharbeit der Radhausinnenverkleidung.
Ausreichende Radabdeckung vorne erforderlich.
Ausreichende Radabdeckung hinten erforderlich.
Tachoüberprüfung erforderlich.
INFO: Reifen LOADINDEX "80" bis Achslast 900kg (Tragfähigkeit)
INFO: Reifen LOADINDEX "84" bis Achslast 1000kg (Tragfähigkeit)

3. NUN ? Muß ICH EVTL. DOCH AN DER HA NACHARBEITEN UND WAS ? (Radhausinnenverkleidung) UND WAS MEINEN DIE JETZT MIT AUSREICHNENDE RADABDECKUNG ? ETWA DOCH BÖRDELN ? UND TACHOANGLEICHUNG JETZT DOCH ?

Gruß 8) Smiley -
PS: Danke schonmal für klare AW.
 

toaster

Forenurgestein
Dabei seit
09.11.2001
Beiträge
1.312
Zustimmungen
7
Ort
kurz vor dem Sauerland
Zur Marke:

Wenn du mit dem Markennamen Aluett (und damit ATU) leben kannst, kauf sie! Sie sind recht günstig, die Auswahl ist gut und die Felgen stammen eigentlich alle von irgendeinem Markenhersteller. Die Qualität stimmt auch - hat nicht zuletzt der aktuelle Test bewiesen.

Zum Angebot:

Die TÜV-Vorführung sollte kein Thema sein. Diese Auflagen stehen in eigentlich allen Gutachten drin. Lass die Felgen samt Abnahme bei ATU montieren. Dass dürfte dann keinerlei Probleme geben. Die Einpresstiefe ist ja identisch mit der von Ulli.

Nun?:

Wie gesagt, die Punkte stehen in jedem Gutachten und werden halt vom TÜV-Prüfer abgenommen. Die Sache mit der Tachonangleichung hat sich ja bereits erledigt.
Da ja die Daten der Felge mit denen von Ullis übereinstimmen seh ich da keine Probleme auf dich zukommen.
Viel Spaß mit den neuen Felgen würd ich da sagen
 

KleineKampfsau

Forenurgestein
Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
11.710
Zustimmungen
658
Ort
Quedlinburg (russische Besatzungszone)
Fahrzeug
S 110L "Ludmila", Rapid 130 G "Svetlana", S 105 L "Namenlos", Škoda Scala Style 1.0 TSi, Seat Leon ST, BMW R1200 RS, Suzuki SFV 650, Qek Junior
Werkstatt/Händler
Ich selbst
Kilometerstand
40000
Hi Smiley

Viele Fragen und einige Antworten von mir:

Aluett ist kein eigener Felgenhersteller. Die Designs sind von Borbet, OZ und BBS (fehlt noch einer ?) abgekauft und werden nachgebaut. Qualitativ denke ich sind nur geringe Abstriche zu machen, wenn überhaupt. Unbestritten haben die ein echt gutes Preis/Leistungsverhältnis.

Zu den Auflagen:

AUFLAGEN: TÜV – Vorführung erforderlich !
Gummi- oder Metallventile. Ab 210km/h nur Metallventile zulässig.

Diese sind denke ich klar.

An HA Nacharbeit der Radhausinnenverkleidung.
Damit ist nicht bördeln gemeint. Vielmehr wird die Bearbeitung der Radinnenhäuser (die Plasteverkleidung) gefordert - sollte kein Problem sein

Ausreichende Radabdeckung vorne erforderlich.
Ausreichende Radabdeckung hinten erforderlich.


Dies sind eventuelle Arbeiten, wenn die Lauffläche des Reifens überstehen sollte. Dies kann sowohl durch die Abdeckung durch Kotflügelverbreiterungen (z.b. Milotec) als auch das Ziehen der Radkästen (Vorsicht, Teillackierung nötig) erledigt werden.

Tachoüberprüfung erforderlich.

Eine Überprüfung muss nicht gleich Angleichung sein.

INFO: Reifen LOADINDEX "80" bis Achslast 900kg (Tragfähigkeit)
INFO: Reifen LOADINDEX "84" bis Achslast 1000kg (Tragfähigkeit)


Keine Probleme, da sogar für den TDi Kombi ein Loadindex von 80 ausreicht.

Soweit mir bekannt ist, kommt es immer auf das Gutachten/ABE an, welche arbeiten erforderlich sind. Ich hatte mir mal Gutachten 8x17 von BBS angesehen. Dort steht nichts mit Tachoüberprüfung. Die ausreichende Radsabdeckungen sind hier ebenfalls Eventualpositionen. Obs nachher nötig ist, sieht man leider erst beim Tüv, es sei denn, Du hast einen erfahrenen Reifenhändler, der diese Kombi schon mal am Fabi verbaut hat.

Kleine Anmerkung noch: Swing hat einen Kombi, nicht dass es hier Unterschiede gibt bezüglich Freigängigkeit an der HA.

Andreas
 

boomboommelli

Forenurgestein
Dabei seit
10.11.2001
Beiträge
386
Zustimmungen
5
Ort
Ehringshausen
Fahrzeug
Skoda Felicia Fun
Werkstatt/Händler
Fa.RH-Design,Oberthulba/Scheich&Scheuer,Flieden
Kilometerstand
160000
Hi Smiley!
In Bezug auf Eintragungen (hier Felgen/Reifen) gibt es seit dem 1.1.2002 eine Neuregelung,welche vorsieht, daß Tüvgutachten (müssen vom Felgenhersteller erstellt worden sein) spezifisch auf einen bestimmten Fahrzeugtyp unter Angabe der geprüften Rad-/Reifenkombination erstellt worden sein muß! Dies bedeutet,daß der TÜV die Sache nur einträgt,wenn speziell für deinen Fabia (Limo,Motorisierung,etc.) solch ein Gutachten existiert! Universalgutachten,bei denen ein Felgentyp für mehrere Fahrzeuge vorgesehen ist,sind also ungültig! Entscheidend ist auch nicht,was im schriftlichen Angebot von A.T.U. steht,sondern im Gutachten!Davon nicht betroffen sind nach wie vor Felgen,welche nur mit einem Radfestigkeitsgutachten ausgeliefert werden,hier ist §21 (Einzelabnahme) nach wie vor anzuwenden! Zur Sicherheit kopierst du das Gutachten,gehst zum TÜV,und frägst danach,ob es anerkannt wird ,aber bitte vor dem Kauf!

MfG Melli
 

Smiley

Guest
Super Antwort Ihr Beiden; Gutachten werd ich mir anfordern vor dem Kauf. Bis morgen früh Melli !

Gruß 8) Smiley
 

Pillefuss

Guest
Hi Smiley

Zum Thema Gutachten ist genug gesagt,wie es aussieht kannst Du dir morgen bei mir angucken.
Nacharbeiten ist wirklich nicht nötig.Bis morgen früh

Gruß

Andreas
 

Smiley

Guest
OK, hab mich jetzt für etwas "geilere" Felgen von RH entschieden, immer noch 17" mit 205er (ET aber 32 statt 35 gem. Gutachten).

Nach Betrachtung der hinteren inneren Radkästen fällt mir eine rechteckige Plastik-Erhöhung auf, die links größer ausfällt als im rechten Radkasten. Diese bereitet mir Kopfschmerzen, denn der Reifen wird garantiert dort anschlagen.

Position in etwa:
fabia_radkasten_hinten.jpg


Nun die Frage an die Kombi-Besitzer:
Ist das beim Kombi auch so eine Plastikerhöhung ??? Dort gibt es ja schon 17"-Pioniere.

Gibt es schon jemand mit 17" und Limo ?

Gruß 8)
 

Pillefuss

Guest
Hi Smiley

Die kannte habe ich auch,und im voll ausgeladenem

Zustand hat es dort sehr minimal geschliffen.Dann hat
der freundliche Fachmann vom Reifenhandel die Stelle
mit einem Heißluffön warmgemacht es etwas eingedrückt
und wieder kalt werden lassen. Das selbe Spiel von vorn
und siehe da,es war genug platz und der Mann vom Tüv
war auch einverstanden.Wie es aussieht weißt du ja.

Gruß

Andreas.

PS.Grüß auch die anderen drei von Sontag...
 
Thema:

ALUETT62 Z 8X17AUSF.M ET35 + Fabia 6Y – JA/NEIN ?

Oben