"Alter" OCTI RS oder "Neuer"?

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia II Forum" wurde erstellt von Goernitz, 25.04.2008.

  1. #1 Goernitz, 25.04.2008
    Goernitz

    Goernitz

    Dabei seit:
    14.09.2006
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Wollt heut alles für meinen octi 2 RS TDI klar machen im autohaus, aber dann heut die info, bald gibts den CDI, die frage ist lohnt der sich sehr?

    also ich denke wirtschaftlich aufgrund des wiederverkaufswertes vieleicht schon...

    allerdings steht der pumpe düse drausen vor der tür und aufn CDI heist es 3-5 monate oder so warten (grob getippt)

    bin auf jedenfall der erste der den CDI probe fahren darf sobald se einen haben :D

    woebei man bei 3 cent unterschied bei preis drüber nach denken könnte nen benziner zu nehmen...
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bomber

    Bomber

    Dabei seit:
    04.01.2008
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberursel/Ts. Feldbergstrasse 61440 Oberursel Deut
    Fahrzeug:
    Octavia 2.0 DTI/DSG + Mitsubishi Sigma 3.0
    Werkstatt/Händler:
    AUTO-PAUL
    WARTEN,
    Auf jeden Fall warten, die Pumpe Düse Zeit ist vorbei. Die Entwicklung der Pumpe Düse Technik wurde aus einer Not geschaffen, da mit der Damaligen Einspritzpumpentechnik die Lastenheftanforderungen der Motorenkonstruktoere nicht auf Dauer gewährleistet werden konnte. Aus dieser Not heraus wurde diese Technik mit den Einzelnen Kleinen Einspritzpumpen entwickelt, die immer ein Kompromiss geblieben ist. Der kompromiss ergibt sich aus Fertigungstechnischen gründen bei der Herstellung der (die Pumpe antreibenten) Nockenwellen auch die Lagerbelastung diese ist wesendlich höher als die der Nockenwellen für den Ventieltrieb. Bei den NEUEN Comon-Rail Dieselmotoren ist das jetzt durch die Weiterentwicklung des gesammten Einspritzsysthems incl. der EINEN Einspritzpumpe und des elektrisch gesteuerten Einspritzzeitpunktes sind ein WESENDLICH ruhigerer Motorlauf und eine efektivere Verbrennung gewährleistet.

    Bomber
     
  4. #3 homer2603, 25.04.2008
    homer2603

    homer2603

    Dabei seit:
    25.03.2008
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    magdeburg
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Nigari Magdeburg
    Kilometerstand:
    13000
    Ich an deiner Stelle würde den "Alten" nehmen. Wenn er schon auf dem Hof steht, nimm ihn mit. Fahre selber einen und bin sehr zufrieden. Kann mir nicht vorstellen das die Unterschiede zum "Neuen" so merklich sind. Es sei denn du willst DSG haben. Aber nur wegen dem CD ein halbes Jahr warten,ich weiß nicht. Auch wenn die PD Zeit vorbei ist, sind es sehr gute Motoren. Also greif zu bevor ihn dir einer wegkauft.
     
  5. #4 stefan br, 25.04.2008
    stefan br

    stefan br

    Dabei seit:
    09.07.2007
    Beiträge:
    2.387
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia Extra 1,4 16V
    Kilometerstand:
    69900
    Wenn der Händler dir einen guten Preis für den PD macht, würde ich den nehmen. Der neue CR erfüllt meines Wissens nach, auch schon die EURO5 Norm.
     
  6. #5 Homer J., 25.04.2008
    Homer J.

    Homer J.

    Dabei seit:
    25.03.2008
    Beiträge:
    805
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leichlingen
    Fahrzeug:
    Fabia II Combi 1.6 Sport, 05/2008 - Verkauft 10/13 - seit 2/14 Opel Insignia 2.0 BiTurbo
    Kilometerstand:
    28613
    Ich denke nicht dass die PD-Motoren so schlecht sind. Siehe Pietsprock und seinen Fabia mit jenseits der 500.000km. Im gegenteil: da es die ersten CD-Motoren sind bleiben Probleme in der Regel nicht aus. Hätte keine Bedenken einen TDI zu kaufen. Ich hab nur keinen, da ich zu wenig im Jahr fahre und sich das ganze bei meinen paar km nicht rechnet. Aber das Drehmoment ist schon geiel, merk ich immer bei meinem Schwager und seinem 90(!)PS TDI im Sharan....
     
  7. #6 stefan br, 25.04.2008
    stefan br

    stefan br

    Dabei seit:
    09.07.2007
    Beiträge:
    2.387
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia Extra 1,4 16V
    Kilometerstand:
    69900
  8. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.343
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    Für den PD kann es - ganz subjektiv - nur noch einen Kaufgrund geben - einen erheblichen Preisnachlass.

    Ansonsten sehe ich keine Sachargumente für den PD, sondern nur für den CR.

    Warum?

    Der PD - hat eine sehr unharmonische Drehmomententfaltung, erst wenig, dann brachial (manche mögen das für besonders reizvoll halten, weil es subjektiv krawallig ist)

    - ist in der Laufkultur selbst in der 170 PS-Variante aus einer anderen Zeit und schmälert den Komforteindruck erheblich

    - führt bisweilen (manche haben das Problem, andere nicht) zu Schwierigkeiten mit dem DPF



    Von daher: Ich würde warten.
     
  9. #8 Goernitz, 26.04.2008
    Goernitz

    Goernitz

    Dabei seit:
    14.09.2006
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    also nach meinem händler kostet der neue genau so viel wie der alte, auch im system...

    heut war aber wieder nur 2 cent unterschied super und diesel, man kommt ins grübeln :D selbst mit 60.000 im jahr...
     
  10. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.343
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    Stimmt, laut Preisliste kosten die beiden Autos das gleiche. Deshalb würde ich auch nur noch dann - wenn überhaupt - einen PD in Betracht ziehen, wenn der erzielbare Preis deutlich niedriger liegt als beim CR.

    Die Preisdifferenz beim Diesel ist das eine, die hohen Fixkosten sind das andere. Und die nun doch immer wieder mal dokumentierten Probleme mit dem DPF das dritte, was mich inzwischen von einem Diesel im Allgemeinen und einem PD-Motor im Besonderen Abstand nehmen ließe. Aber bei 60.000 km/a gibt es da nun wirklich keine Alternative...
     
  11. Limpi

    Limpi

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hagen
    Fahrzeug:
    BMW 520d Touring, F2 Sportline 1.4, BMW E36 Cabrio (zum spielen), Porsche 968 zum richtig spielen.
    Viele Meinungen keine Wahrheiten !!!!!!!!!!

    Gruss Limpi
     
  12. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.343
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    und - mit Verlaub - ein selten sinnfreier Kommentar...
     
  13. Limpi

    Limpi

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hagen
    Fahrzeug:
    BMW 520d Touring, F2 Sportline 1.4, BMW E36 Cabrio (zum spielen), Porsche 968 zum richtig spielen.
    Wieso

    Besser sinnfeie Kommentare als unreflektiert irgendwelche Falschaussagen loszublubbern die man irgendwo mal gelesen hat von Leuten die es nicht beurteilen können.

    Stimmt doch alles nicht.

    1. PD ist immer sparsamer als ein CR. wir haben viele viele CR´s im Fahrzeugbestand und die PD´sind immer die sparsamten
    2. CR ist die billigere Technik als PD. VW spart pro Motor ca 1000 Euro. Ob es die bessere Technik ist bleibt abzuwarten. Nicht immer siegt das bessere. In dem Fall ist das bessere das billigere (für den Hersteller) Mitsubishi stellt übrigens gerade wieder auf PD zurück .
    3. Euro 4 Beim RS Euro 5 nur beim 140 PS CR
    4. Du hast keinen RS stimmts? Die Drehmomententfaltung beim RS ist alles andere als unharmonisch. Der fängt bei 1500 an zu ziehen und hört ohne Unterbrechung erst bei 4500 erst damit auf. Das war vielleicht mal beim ASZ 130 PS extrem aber schon lange nicht mehr.
    5. 20.000 km und keinerlei Probleme mit dem Partikelfilter. Ich merke den nicht einmal. Bei der Fahrprofil des Useres auch überhaupt keine Probleme zu erwarten. Nur bei Kurzstrecken. Und wo ist bezüglich Partikelfilter der Unterschied zwischen CR und PD bitte? Verbrennt der CR den Diesel anders, das andere Partikel erzeugt werden? oder vielleicht mehr oder weniger? Alles Behauptungen keine Fakten. Die DPF Technik ist das entscheidende nicht das Motorenkonzept.
    Das einzige was man sagen kann das der PD im RS Brummig ist. Wie das mit dem CR aussieht kann allerdings noch niemand sagen weil es den Motor in diesem Fahrzeug noch nicht gibt. Nur im Audi und Tiguan und da ist er nicht so toll - meine persönliche Meinung. Der Audi ist aber auch besser gedämmt.

    Ich trauere den PD Zeiten nach. Das Konzept ist deutlich das bessere weil es viel genauere Motorsteuerung zuläßt. ich würde definitiv keinen CR kaufen wollen sondern wäre froh noch einen PD zu ergattern.

    Gruss Limpi
     
  14. #13 stefan br, 29.04.2008
    stefan br

    stefan br

    Dabei seit:
    09.07.2007
    Beiträge:
    2.387
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia Extra 1,4 16V
    Kilometerstand:
    69900
    Der neue VW CR Diesel ist aber genau so sparsam, wie der PD Diesel
     
  15. Limpi

    Limpi

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hagen
    Fahrzeug:
    BMW 520d Touring, F2 Sportline 1.4, BMW E36 Cabrio (zum spielen), Porsche 968 zum richtig spielen.
    Stimmt nicht.

    Nur auf dem Papier. Momentan werden Fahrzeuge speziell für den Messverbrauchsfahrtzyklus optimiert. D.h. in dem Bereich sind sie dann wirklich sparsam. Alles was davon abweicht wird mit saftigen "Aufschlägen" bestraft. Im Flottenverbrauch brauchen die CR´s durch die Bank weg ca. 1 l mehr. Ich habe hier ca. 1000 Fahrzeuge als Referenz und die neuen CR 140 PS Diesel schneiden dabei nicht gut ab.

    Alles Augenwischerei. Frag mal einen Tuner. Der kann dir die "Verbrauchsoptimierungen" im Datensatz der Motorsteuerung sogar zeigen. Momentan wird alles nach CO2 ausgerichtet, da leiden auch gerne mal Getriebeabstimmungen usw. Da tut sich so ein Audi CR schon mal ganz gerne 7,5-8,5 l rein wenn man Ihn flotter bewegt. Am Schlimmsten sind die Fords (Focus, Mondeo alles CR) die kann man sogar locker auf über 10 l treiben und das bei 100/130/140 PS. Ein Wert den ich beim RS nicht mal mit Dauervollgas annähernd erreiche.

    Gruss Limpi
     
  16. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.343
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    @limpi: Der Einschub in meinem Kommentar sollte es eigentlich schon verdeutlichen. Das, was Du sagst, sind natürlich auch Meinungen; der Begriff Wahrheiten ist in diesem Kontext einfach nicht passend. Und das ist m.E. auch völlig ok so, dass jeder seine Meinungen - und Erfahrungen (!) - kund tut. Was anderes hast Du letztlich auch nicht gemacht.

    Folgendes zur Sache - und bitte fernab davon, dass ich mit Dir persönlich streiten will.

    1. Zur Frage der Sparsamkeit von CR versus PD kann ich nichts sagen, weil mir die Erfahrungen fehlen. Sinnvoll wäre es, in diesem Fall vergleichbare Autos nebeneinander zu stellen. Wie stefan gerade schrieb, scheinen erste Testergebnisse keinen Vorteil für PD zu bestätigen. Die Frage wäre auch, wie groß die Differenzen wirklich sind.

    2. Stmmt, CR soll billiger sein. Aber leider werden wir davon als Käufer nichts merken, denn Marktpreise sind keine Kostenpreise.

    3. Kann ich nichts zu sagen, wäre aber ein Armutszeugnis für VW und Co.

    4. Doch, ich hatte 140 und 170 PS (s. 5). Der 170 PS ist etwas harmonischer als die 140-PS-Variante, aber der für die PD typische rabiate Leistungseinsatz ist m.E. nicht harmonisch. Nach oben dreht die 170 PS-Version besser.

    5. Technisch kann ich hierzu nicht viel anmerken. Ich habe gelesen, dass die Filterung bei PD durch die feineren Partikel Probleme bereiten soll - ob das so ist, vermag ich nicht zu beurteilen. Ich habe zwei PD DPF gefahren, 140 PS und 170 PS RS. Ernsthafte Probleme hatte ich über rund 60.000 km keine, das Regenerieren war aber deutlich spürbar durch Ruckeln, erhöhten Verbrauch und beim RS durch Dröhngeräusch, die sich über die Auspuffanlage übertrugen. Ich würde auch nie einen Diesel ohne DPF kaufen, die Verbindung von PD und DPF hat mich aber nur teilweise überzeugt.



    Schließlich sehe ich den entscheidenden zweiten Nachteil, wie auch von Dir angesprochen, in der Laufkultur. Das liegt selbstverständlich auch an der Ausgestaltung des gesamten Autos; daher ist der PD im Audi A4 auch deutlich angenhmer. Dennoch: Insgesamt passt dieser Motor - für mein Empfinden (!) - nicht mehr in der Zeit, denn Fahrkomfort ist auf langen Strecken ein wichiger Punkt.
     
  17. Limpi

    Limpi

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hagen
    Fahrzeug:
    BMW 520d Touring, F2 Sportline 1.4, BMW E36 Cabrio (zum spielen), Porsche 968 zum richtig spielen.
    Natürlich sind alles Erfahrungen aber die Datenbasis ist schon recht ordentlich.

    1. Siehe Vorpost

    2. ein Plus für den Hersteller ein Minus für den Kunden. Das ist der Grund weswegen auf CR umgestellt wird und kein anderer. Ein CR ist nun mal kein modernerer Motor sondern einfach nur ein billigerer.

    3. Das liegt an den 170PS und an der Art und Weise wie die Schadstoffstufen festgelegt werden. Hat nichts mit Armutszeugniss zu tun sondern die schwachsinnige Gesetzgebung. Momentan ist die Luft die hinten rauskommt fast schon sauberer als die die vorne eingesaugt wird. Alleine der DPF hat den Flottenverbrauh um 0,5 l pro 100km erhöht. Was ist daran umweltfreundlich? Wenn man die ganzen Verrenkungen die der Schadstoffnorm geschuldet sind von so einem Motor wieder abbauen würde, würde die Kiste vermutlich 2 l weniger verbrauchen.

    4 und 5 das hängt sehr stark von dem Datensatz der Motorsteuerung ab. ich vergleiche mal die PD´s im Audi und RS erste Generation. Da kann ich Dir zustimmen. Der RS fährt sich aber trotz gleichen Motors völlig anders und zumindest ab BJ 2007 und den Partikelfilter merkst du gar nicht mehr. Das Drehmoment Loch ist aber bei allen modernen Dieseln mehr oder weniger gleich. Einen Ford bekommst du unter 1500 fast gar nicht von der Stelle.

    Und mit Fahrkomfort bist du beim RS eh falsch. Der ist hart. Da stört ein etwas brummiliger Motor auch nicht wenn er denn überhaupt brummliger sein sollte.

    Insofern ist es schade das VW den PD nicht weiterentwickelt. Ich bin da komplett anderer Meinung. Der PD hätte vom Konzept her deutlich mehr Potential besser zu sein als ein CR und ist es m.E. zur Zeit auch noch.


    Gruss Limpi
     
  18. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.343
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    Dass der Kostenaspekt die zentrale Rolle aus Sicht der Hersteller spielt ist unbestritten. ´

    Für mich stellt sich auch nicht die Frage, ob der eine oder der andere Motor moderner ist. Das ist subjektiv. Entscheidend ist das Ergebnis. Das Partikelfilterthema ist m.E. noch nicht befriedigend gelöst, auch bei den aktuellen Modellen. Rein spekulativ: Wenn es mit CR besser gehen sollte, spart der Konzern doppelt - bei der Produktion und den Kosten für die Nachbesserungen. Der RS war übrigens ein Modelljahr 08 - und das DPF-Thema ist wie geschrieben immer noch nicht vom Tisch.

    Dsa Thema Fahrkomfort bezog ich nicht auf den RS selbst, sondern ausschließlich auf den Motor. Wir haben diverse PD-Motoren in verschiedenen Autos gefahren - und die schlechte Laufkultur ist immer vorhanden.

    Stichwort Armutszeugnis: Dieser Kommentar deshalb, weil plötzlich und in Sichtweite der Einführung von EURO 5 wieder ein für den Kunden ärgerlicher Rückschritt gemacht wird. Dass die gesamte Schadstoffeinstufung wie auch die Verbrauchsmessungen nach synthetischen Vorgaben fernab jeder Realität vorgenommen werden müssen, da sind wir uns auch vollkommen einig. Und sicher auch darin, dass die Motoren eben nur auf diese Bedingungen abgestimmt werden und nicht auf den normalen Fahrbetrieb.

    Unterm Strich ist es mir als Käufer vollkommen egal, welche Technik in meinem Auto verbaut ist. Entscheidend ist, dass die Charakteristika stimmen - Leistung, Verbrauch, Laufruhe, Zuverlässigkeit.

    Und die Entscheidung vom PD abzurücken gehört mit Sicherheit - auch - in die Kategorie Kostenersparnis. So soll es ja wohl auch beim Übergang von Golf V auf Golf VI sein, wo technisch aufwändige, aber für den Kunden nicht sichtbare Lösungen durch einfachere Varianten ersetzt werden.
     
  19. Limpi

    Limpi

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hagen
    Fahrzeug:
    BMW 520d Touring, F2 Sportline 1.4, BMW E36 Cabrio (zum spielen), Porsche 968 zum richtig spielen.
    Um es vielleicht von meiner Seite aus abzuschliessen.

    Es ist schon seltsam wie gleiche Fahrzeuge so unterschiedliche Eindrücke hinterlassen können. ich bin z.b. von der Laufkultur meines RS restlos begeistert. Selten so einen harmonischen, kräftigen und Vibrationsarmen Motor gefahren. Ich hatte auch vor dem DPF Thema Angst die hat sich aber überhaupt nicht bestätigt. Erst 3 mal seit ich den Wagen habe das ich was im Ansprechverhalten des Motors gemerkt habe was ein regenerieren hätte sein könnten. Er liegt selbst bei 235 (gemessen mit GPS auf leeren A31) satt auf der Strasse und lässt sich durch nichts aus der Ruhe bringen. 180 km/h ist eine entspannte Reisegeschwindigkeit.
    Das einzige was ich nachvollziehen kann ist das kernige Brummeln des Motors was vermutlich beim CR besser wird - vermutlich.

    Gut bei diesem Thread ging es aber im wesentlichen um den RS und die Frage ob sich das warten auf den CR lohnt.

    Ich bin der Meinung aus vielen vorher angesprochenen Gründen das es sich nicht lohnt zu warten. Ich würde - für mich persönlich - auf jeden Fall den PD kaufen und würde mich freuen ein so ausgereiftes Fahrzeug mit bewährter Technik zu besitzen als eine 1 Generation "schaun wir mal wie lange das hält" Kiste.
    CR wäre für mich nur in Frage gekommen wenn damals das DSG verfügbar gewesen wäre. Ich hätte das wirklich gerne im Auto gehabt oder auch nur ne Automatik aber dann war der "haben will" Faktor größer als der "warte noch ein Weilchen" Faktor.

    Gruss Limpi
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.343
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    Womit wir uns zum Abschluss im Grunde vollkommen einig sind:

    Vieles ist subjektiv und "Wahrheiten" (das war mein Ansatzpunkt) sind deshalb oft eher Eindrücke.

    Insgessamt finde ich den RS übrigens auch absolut gelungen. Das Auto liegt satt, bringt eine gute Leistung und besitzt einen attraktiven Preis. Schade übrigens, dass es den Motor nur im RS gibt. Die Erfahrungen mit dem DPF sind sehr variabel - ich hatte keine (ernsthaften) Probleme, von den Auffälligkeiten bei der Regeneration abgesehen. Allerdings muss ich anerkennen, dass andere offenbar häufiger Schwierigkeiten haben.

    Was die Haltbarkeit angeht, bleibt alles abzuwarten - wie bei jeder Technik, ob sie nun PD, CR oder TSI heißt.
     
  22. #20 OldWurzelsepp, 30.04.2008
    OldWurzelsepp

    OldWurzelsepp

    Dabei seit:
    30.04.2008
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien 1140 Österreich
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 2.0TDI DSG
    Kilometerstand:
    50000
    Wie hier schon öfters erwähnt wurde, ist CR nicht die modernere sondern die billigere Technik.

    Ein guter Vergleich ist zB. der Audi A3 der schon nach ECE Verbrauch etwa 0,3 Liter mehr mit dem CR Motor braucht als mit seinem "alten" Motor, tatsächlich sogar noch mehr. Zudem hat der neue sogar ein paar PS mehr ohne irgendwo schneller als der "alte" Motor zu sein.
    Kann man in jeder Autozeitung nachlesen. Interessant ist auch, dass die neuen Diesel des VW Konzerns sogar gegen Ford und Opel in Sparsamkeit und Durchzug verlieren, seit CR verbaut wird.
    Noch etwas zur Laufkultur. Ich kenne auch Motoren von anderen Herstellern, neben deutschen auch die französischen, denen man ja die absolut laufruhigsten Motoren nachsagt. Von aussen sind die allerdings kaum leiser als die PDs, nageln nur etwas weniger. Innen merkt man einen Unterschied, aber der kann auch durch eine etwas bessere Lärmdämmung kommen.
    Das Turboloch des PDs ist übrigens überhaupt nicht grösser als das des CRs, im Gegenteil. Es kommt einem nur so vor weil schon vor 2000 Touren Drehmoment und Leistung voll zuschlagen und die Kraftentfaltung beim CR étwas sanfter kommt. Dadurch wirkt das Loch vorher subjektiv etwas weniger präsent.
    Ich glaube da muss man nicht wirklich überlegen, was man nimmt. Ich persönlich, bin sehr froh noch einen der 2 Liter PD bekommen zu haben und werde keinen VW Diesel mehr kaufen, wenn es nur mehr CR gibt. Mit PD waren sie (von Sparsamkeit und Fahrleistungen) auf Augenhöhe der Premium(!!)hersteller Mercedes und BMW, die seit vielen Jahren die absolut besten CR Motoren gebaut haben. Inzwischen können sie nur mehr im Durchschnitt mitschwimmen.



    In Zeiten der Erderwärmung ist es meiner Meinung nach sowieso völllig unverantwortlich, einen ineffzienteren Motor zu nehmen,
    nur weil er etwas laufruhiger ist.

    Ich wüsste auch gern, welchen der hier ansässigen TDI PD Fahrer sein Motor wirklich stört? Ich persönlich mag den Charakter des Motors und obwohl mit meinem Octavia II 2.0 TDI DSG seit ich ihn letzten Oktober bekommen habe 20000km (mit teilweise wirklich langen Strecken) gefahren habe, hab ich ihn noch nie als störend empfunden.
    Fazit: Wenn du nicht für eine geringfügig bessere Laufruhe mehr Verbrauch und einen schlechteren Durchzug haben willst, nimm den "alten" und besseren Motor.

    MfG
    OldWurzelsepp
     
Thema:

"Alter" OCTI RS oder "Neuer"?

Die Seite wird geladen...

"Alter" OCTI RS oder "Neuer"? - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf 4x Alaris Kompletträder *NEU*

    4x Alaris Kompletträder *NEU*: Hallo Leute, ich habe hier 4x nagelneue Alaris Felgen. Die Felgen waren nur bei der Werksüberführung montiert. Hier noch die Daten der Reifen:...
  2. Privatverkauf Skoda Fabia RS - Österreich

    Skoda Fabia RS - Österreich: Hallo, Möchte im Frühjahr (ca. Ende März) meinen Fabia RS abgeben. Hier ein paar Eckdaten: Erstanmeldung 03/2013 Km ca. 35000 Navi Sitzheizung 8...
  3. Lackkratzer auf neuer Stoßstange

    Lackkratzer auf neuer Stoßstange: Hallo zusammen, mein zwei Monate alter Octavia hatte einen Auffahrschaden (Riss) an der hinteren Stoßstange. Diese ist nun als...
  4. Privatverkauf Iphone 5S wie neu

    Iphone 5S wie neu: Beschreibung Ich verkaufe ein iPhone 5s 16GB in der Farbe Spacegrau. Das Telefon funktioniert einwandfrei ohne Probleme. Das Display ist...
  5. Neuer Superb und neues Forenmitglied

    Neuer Superb und neues Forenmitglied: Hallo ich wollte mich dann jetzt mal hier vorstellen :D Seit dem 2.12 bin ich, zusammen mit meiner Freundin, stolzer Besitzer eines Skoda Superb....