Alltag mit meinen Elektroautos

Diskutiere Alltag mit meinen Elektroautos im User-/Fahrzeug- Vorstellungen Forum im Bereich Skoda Community; Glücklicherweise überwiegt der Anteil der vernünftigen Autofahrer, die weder Ladesäulen noch Gastanks zuparken. Nur leider reicht dann meistens...
Octavian62

Octavian62

Dabei seit
03.09.2015
Beiträge
2.943
Zustimmungen
2.133
Fahrzeug
KAROQ Sportline 2,0 TSi, 4x4 / Tesla Model S 100D
Ich erlebe das schon immer wieder, dass Fahrzeuge ausgerechnet an der einzigen CNG-Säule parken, anstatt vor den Flüssigkraftstoffen, wovon es mehrere gibt 👎
Glücklicherweise überwiegt der Anteil der vernünftigen Autofahrer, die weder Ladesäulen noch Gastanks zuparken. Nur leider reicht dann meistens schon ein "Vollhorst".
Und es kann mir keiner sagen, dass er nicht weiß, wofür z.B. ein LPG-Tank oder eine Ladesäule wichtig ist.

Zumindest bei den öffentlichen Ladesäulen mangelt es immer noch an der verständlichen und korrekten Ausschilderung und oft genug der Berecfhtigung für die Polizei Ladeblockierer abzuschleppen.
 
TheSmurf

TheSmurf

Dabei seit
25.04.2005
Beiträge
5.306
Zustimmungen
4.992
Ort
Wittingen /NdS
Fahrzeug
Tesla Model 3 LR AWD & VW e-up! (1. Gen)
Moin!

So, der e-up! hatte in der letzten Woche mal richtig zu tun. Da mein Erstgeborener zu Besuch war hat er den kleinen Wagen viel benutzt. Er war auch zum ersten mal damit auf Langstrecke unterwegs. Wobei Langstrecke für den e-up! (mit realistisch 120km Reichweite) eben schon 200km bedeuteten. Aber er musste nachladen. Ich habe den beiden 18jährigen Bengels die ADAC Ladekarte in die Hand gedrückt und die mobility+ App vorgeschlagen. Insgesamt waren sie am Wochenende ca. 650km unterwegs.
Als Digital Natives kamen beide problemlos klar, es gab nur einmal ein Problem beim Laden an der Autobahn. Es wurden 6 Ladepunkte angezeigt wovon noch 2 frei waren. Unter den Freien war auch ein 50kW CCS... leider gab es nur 4 Parkplätze. Also mussten sie tatsächlich 10 min warten.
Es lief jedenfalls recht gut und der kleine Stromer hat mal wieder bewiesen, daß es er tolles Fahrzeug ist. Unverständlich warum der Volkswagenkonzern die Drillinge nicht mehr anbietet.
Ach ja, die Jungs waren auf der Landstraße so sparsam unterwegs, daß sie den NEFZ-Verbrauch nochmal anständig unterboten haben. Bei 96% Ladestand hat er 175km Reichweite angezeigt, was ich noch nie geschafft habe...
IMG_7246.PNG
 
felicianer

felicianer

Moderator
Dabei seit
16.05.2005
Beiträge
15.588
Zustimmungen
3.719
Ort
In the middle of Nüscht.
Fahrzeug
Škoda Octavia 1Z5 2.0 TDI Simson KR51/1K Bj. 1979 Honda Transalp Bj. 1996 BMW R 1150 R Bj. 2003 MZ TS 150 Bj. 1984
Kilometerstand
283500
Fahrzeug
Mazda 2 DE 1.3
Kilometerstand
86000
Du hast denen doch bloß den Up! mitgegeben, dass die keine Mädels klarmachen 🤣
 

RS-Skoda

Dabei seit
23.10.2020
Beiträge
71
Zustimmungen
44
Ach ja, die Jungs waren auf der Landstraße so sparsam unterwegs, daß sie den NEFZ-Verbrauch nochmal anständig unterboten haben. Bei 96% Ladestand hat er 175km Reichweite angezeigt, was ich noch nie geschafft habe...
Das war die pure Angst "liegen" zu bleiben und dann zu Hause...:D
 
TheSmurf

TheSmurf

Dabei seit
25.04.2005
Beiträge
5.306
Zustimmungen
4.992
Ort
Wittingen /NdS
Fahrzeug
Tesla Model 3 LR AWD & VW e-up! (1. Gen)
Nee, pure Angst als Fahranfänger Fehler zu machen. Junior ist, ohne elterliche Begleitung, bisher keine 100km gefahren.
Helmstedt, Magdeburg, Halberstadt und Quedlinburg haben zum Glück genügend Lademöglichkeiten. Sie mussten aber feststellen, daß IKEA die Ladestation Sonntag Nacht nicht eingeschaltet hat.
 
TheSmurf

TheSmurf

Dabei seit
25.04.2005
Beiträge
5.306
Zustimmungen
4.992
Ort
Wittingen /NdS
Fahrzeug
Tesla Model 3 LR AWD & VW e-up! (1. Gen)
Akku auf 70% und der Kaffeebecher gefüllt…

Eigentlich wollte ich heute nur nach Hamburg fahren aber Herr Weselsky hat entschieden, daß ich nach Lübeck weiterfahren muss.
Dank des Frunk ist der Kofferraum noch komplett leer und ich muss nicht umpacken in Lübeck.
0D6DE352-152E-45CA-8283-D16685C5AF49.jpegC9EF3DD3-F2E6-4FF6-8338-56EEAECD29C6.jpeg
 
TheSmurf

TheSmurf

Dabei seit
25.04.2005
Beiträge
5.306
Zustimmungen
4.992
Ort
Wittingen /NdS
Fahrzeug
Tesla Model 3 LR AWD & VW e-up! (1. Gen)
Zwischenstation… und einen 11kW Lader erobert!18798DC2-5AE3-4953-BAAC-0C308078697E.png
 
TheSmurf

TheSmurf

Dabei seit
25.04.2005
Beiträge
5.306
Zustimmungen
4.992
Ort
Wittingen /NdS
Fahrzeug
Tesla Model 3 LR AWD & VW e-up! (1. Gen)
Ich bin satt und der Tesla hat genug Akku für den Rest der Tour! Also kein Abstecher zum SuC heute!
Zwischendurch nochmal an einen 20kW CCS umgesteckt.
12E4BA28-A177-468F-9998-038D7FA32832.png
 
TheSmurf

TheSmurf

Dabei seit
25.04.2005
Beiträge
5.306
Zustimmungen
4.992
Ort
Wittingen /NdS
Fahrzeug
Tesla Model 3 LR AWD & VW e-up! (1. Gen)
Moin Leute!

Seit nunmehr 3,5 Jahren fahre ich nun elektrisch. Ich beobachte mit viel Interesse, wie selbstverständlich elektrisches Fahren mittlerweile ist. Auch hier im Forum ist es völlig "alltäglich", daß Leute mit Strom fahren. Elektro hat sich einfach neben Diesel, Benzin und Gas einfach als weitere Antriebsform etabliert.
Sicherlich merkt man es auch hier im Thread. Anfangs war jede Fahrt, die etwas weiter (100km 😜 ) war noch einen "Reisebericht" wert und heute ist das nichts wirklich besonderes mehr. Vor allem mit dem Tesla ist das nichts besonders mehr und schon gar keine Herausforderung. Es ist anders, klar... aber in seiner Andersartigkeit für mich mehr Positiv als negativ! Natürlich habe ich mir mit der PV-Anlage, den Wallboxen und dem Tesla (Supercharger) auch das Rundum-Sorglos-Paket zugelegt.

Apropos... seit März und nunmehr 10.000km habe ich das neue Model 3 und habe seit dem für genau 7,74€ auswärts geladen. Weiterhin habe ich 800km vom SuC-Guthaben verwendet und so ca. 200kWh kostenfrei (IKEA etc.) geschnorrt. Das sind nochmal knapp 1.200km. Ansonsten hat die PV-Anlage zu 97% das Fahrzeug geladen, nur 3% waren Netzbezug.

Doch das nur am Rande... worauf ich hinauswollte ist eigentlich eine Art Erklärung warum ich nicht mehr so viel schreibe wie Anfangs. Ich denke es interessiert auch niemanden, wenn ich alle paar Wochen Bilder poste von den Autos an irgendwelchen Ladestationen. Ich bin auch nicht so der Putzteufel sodass meine Autos auch eher nicht so fotogen sind :whistling:. Im Gegenteil, der Tesla sieht aus wie ein Insektenfriedhof. Außerdem ist er total eingedreckt von Feldwegen, weil ich im Moment viel am Waldrand unterwegs war um Holz zu holen. Also muss er gerade etwas leider und oft den Anhänger ziehen.
Aber beim letzten Update hat der Tesla einen Waschanlagenmodus bekommen. Mein Auto muss wohl SOS nach Palo Alto geschickt haben.
 
Cordi

Cordi

Moderator
Moderator
Dabei seit
10.11.2001
Beiträge
9.866
Zustimmungen
2.225
Ort
MV
Fahrzeug
O1 L&K TDI, A4 B8, 1er Cabrio G60, T5 Business
Kilometerstand
420.087
Was ist ein Waschanlagenmodus?

Es ist ja immer so, dass über Normalitäten wenig berichtet wird. Deshalb gibts in Foren ja auch fast nur Problemdiskussionen 😅

Wie hoch „kalkulierst“ du den PV Strom fürs Auto? Also falls du das überhaupt tust.
 
Rumgebastel

Rumgebastel

Dabei seit
24.06.2010
Beiträge
5.831
Zustimmungen
2.112
Ort
LK Sömmerda
Fahrzeug
Octavia 3 Combi FL 1.5 TSI, Octavia 3 Limo FL 1.6 TDI
Kilometerstand
9000 30000
Was ist ein Waschanlagenmodus
Im Gesamtkontext des Posts würde ich mutmaßen, dass das Auto sich gemeldet hat, weil es zu dreckig ist und mit dem Update kann es sich nun über die SRA (hat das Model 3 überhaupt eine? 😅) selbstständig reinigen 😉

Könnte es sein, dass das Auto in der Waschanlage regelmäßig Alarm geschlagen hat, weil es berührt wurde o.ä.?
 
TheSmurf

TheSmurf

Dabei seit
25.04.2005
Beiträge
5.306
Zustimmungen
4.992
Ort
Wittingen /NdS
Fahrzeug
Tesla Model 3 LR AWD & VW e-up! (1. Gen)
Was ist ein Waschanlagenmodus?
Könnte es sein, dass das Auto in der Waschanlage regelmäßig Alarm geschlagen hat, weil es berührt wurde o.ä.?
Genau...
Bei Aktivierung des Waschanlagenmodus schließt das Auto die Fenster, deaktiviert den Regensensor, verhindert ein ungewolltes öffnen des Ladeanachlusses, Alarmanlage wir deaktiviert etc. Auch kann man für die Anlagen wo man durchgezogen wird den Leerlauf einstellen.
die SRA (hat das Model 3 überhaupt eine?
nein

Wie hoch „kalkulierst“ du den PV Strom fürs Auto? Also falls du das überhaupt tust.
Ich bekomme 10,64 Cent pro kWh wenn ich einspeise. Die Einspeisevergütung und die Ersparnis an Haushaltsstrom (ohne Fahrzeuge) sind in der Grundkalkulation für die Amortisierung der Anlag herangezogen worden. Die Autos sind jetzt ein AddOn, also nehme ich da nicht die Ersparnis zur Grundlage sondern die entgangene Einspeisevergütung durch den Ladevorgang.
Zusätzlich zur PV-Anlage habe ich die beiden gesteuerten Wallboxen, wobei eine mit 900,- gefördert wurde und die andere mit 1500,- komplett refinanziert werden muss. Hier habe ich einfach mal 5 Jahre angesetzt und somit kostet mich das ganze 420,- pa die ich zusätzlich auf den geladenen Strom hinzurechnen muss. Damit kommen nochmal 8,4Cent pro kWh obendrauf. Summa summarum rechne ich also im Moment mit 19Cent für eine geladene PV-Kilowattstunde und 36Cent für eine geladene Netz-Kilowattstunde.
 
TheSmurf

TheSmurf

Dabei seit
25.04.2005
Beiträge
5.306
Zustimmungen
4.992
Ort
Wittingen /NdS
Fahrzeug
Tesla Model 3 LR AWD & VW e-up! (1. Gen)
Gestern war ich wieder mal in Lübeck und alles hat sowas von optimal geklappt. Losgefahren mit 80% weil die Sonne nicht genug geschienen hat. Aber egal, gibt ja 2 SuC unterwegs… in Lübeck haben wir uns in der Innenstadt mit Junior getroffen. Ich habe eine Ladesäule in Innenstadtnähe angefahren und ein Ladepunkt war frei. Alles in allem waren wir etwas über 4h in der Stadt unterwegs. Mit Kaffee zwischendurch und neue Schuhe für den Studenten. Ein opulentes Mahl zum Abschluss war auch noch dabei.
Als wir zurückkamen war der Akku zielgenau auf 95% geladen und damit weit mehr als genug für die 200km Rücktour geladen. Als kleines Schmankerl stellte sich dann heraus, daß die Ladung auch noch kostenfrei war.

So macht das Spaß, wenn alles klappt und unproblematisch ist. (Damit meine ich nicht das es kostenfrei ist)
 
felicianer

felicianer

Moderator
Dabei seit
16.05.2005
Beiträge
15.588
Zustimmungen
3.719
Ort
In the middle of Nüscht.
Fahrzeug
Škoda Octavia 1Z5 2.0 TDI Simson KR51/1K Bj. 1979 Honda Transalp Bj. 1996 BMW R 1150 R Bj. 2003 MZ TS 150 Bj. 1984
Kilometerstand
283500
Fahrzeug
Mazda 2 DE 1.3
Kilometerstand
86000
Ja so kann ich mir vorstellen, dass es wirklich Spaß macht. Und wenn’s als Bonus noch gratis war.
 
Octavian62

Octavian62

Dabei seit
03.09.2015
Beiträge
2.943
Zustimmungen
2.133
Fahrzeug
KAROQ Sportline 2,0 TSi, 4x4 / Tesla Model S 100D
Es ist aber doch auch keine Schande, sich darüber zu freuen, wenn das Laden kostenfrei war.
In Rostock gibt es auch ein Parkhaus in dem BEV und PHEV kostenfrei laden können. Es sind nur wie bei jedem anderen Fahrzeug auch die Parkgebühren zu zahlen. Und toll finde ich auch, dass dieses Parkhaus auf dem Dach eine riesige PV-Anlage hat und man dort quasi Sonnenstrom lädt.
Wenn wir in die Innenstadt von Rostock müssen, parken wir natürlich gerne dort und genießen die kostenfreie Energie für unser Auto. ;)
 
TheSmurf

TheSmurf

Dabei seit
25.04.2005
Beiträge
5.306
Zustimmungen
4.992
Ort
Wittingen /NdS
Fahrzeug
Tesla Model 3 LR AWD & VW e-up! (1. Gen)
Ich nehme das kostenfreie natürlich gern mit. Was ich sagen wollte ist nur, daß ich es nicht als Vorraussetzungen sehe. Ich hätte die Ladung auch bezahlt, vor allem wenn dann mehr Ladesäulen aufgestellt werden und ich immer so wie gestern ohne Probleme laden kann.
Geladen habe ich etwas über 46kWh was beim EnBW/ADAC Tarif knapp 20€ bedeutet hätten. Bei der Autobahn/Landstraße gestern sind das dann 280km die ich dort geschenkt bekam.
 
Thema:

Alltag mit meinen Elektroautos

Sucheingaben

elektroauto kennzeichen e

,

kriechmodus elektroauto

,

zoe alltagsbericht

,
Ladeanschluss CCS
, renault zoe reichweite , Elektroauto skoda, durchschnitsverbrauch Wärmepumpe, egolf praxiserfahrung
Oben