Alltag mit meinem Elektroauto

Diskutiere Alltag mit meinem Elektroauto im User-/Fahrzeug- Vorstellungen Forum im Bereich Skoda Community; Weder meine Frisuerin kann sich eine Ladesäule vor dem Laden leisten und mein Arbeitgeber ist sowas von knausrig, auch der wird da nichts tun, so...

  1. #421 Rana arboreum, 28.12.2018
    Rana arboreum

    Rana arboreum

    Dabei seit:
    09.09.2014
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    131
    Ort:
    The Middle of Nowhere
    Fahrzeug:
    Seat Leon Style TGI (CNG) Kombi & Citigo G-Tec Elegance (CNG) CO2 beide mit 100% abfallstämmigem Biomethan unterwegs, also ca. 5-10g CO2
    Kilometerstand:
    laufen und laufen und laufen
    Weder meine Frisuerin kann sich eine Ladesäule vor dem Laden leisten und mein Arbeitgeber ist sowas von knausrig, auch der wird da nichts tun, so dass ich da in die Röhre schauen werde.

    Ein ganz anderes Problem sehe ich in der Verfügbarkeit der nötigen Rohstoffe für die E-Mobilität.
    Sicher macht sie für einige Leute Sinn. Ökologisch gesehen sind große Akkus für große Reichweiten nachgewiesenerweise Nonsens, lösen also das Problem, das die E-Mobilität lösen soll, eben nicht.
    Letztlich ist m.E. eine eineitige Festlegung auf E-Mobilität eine Sackgasse. Ich halte eine technologieoffene Entwicklung weiterhin für nötig.
     
    Tuba gefällt das.
  2. #422 TheSmurf, 28.12.2018
    TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    1.124
    Ort:
    Wittingen /NdS
    @driver55
    Man bekommt den Stecker schon im dunklen rein, jedoch würde eine LED die Sache erleichtern.

    @Rana arboreum
    Und bezüglich der Ladestation und der Investitionen... das hällt sich für einen Gewerbetreibenden durchaus im Rahmen. Entscheidend ist, ob du dadurch nicht durchaus sogar Geschäfte generierst. Im Hotel- und Gastronomiegewerbe gibt es schon längst diesen Ansatz. Ich rede hier nicht von DC-Schnellladern, sondern von kleinen 3,7kW Wallboxen. Ich habe mir schon Gaststätten nach Lademöglichkeiten ausgesucht. Es geht auch nicht zwangsläufig um kostenfreies Laden. Der Frisörladen soll gern den einen Euro mehr für eine Stunde AC bekommen. Von mir aus auch etwas mehr... diese Lademenge reicht aber normalerweise locker aus für den Rückweg.

    Dennoch philosophiert doch über das generelle an anderer Stelle. Ich habe keine Lust alle 10Post über seltene Erden und Lithium die diskutieren, wir reden in anderen Threads auch nicht ständig über Umweltbelastungen bei der Förderung fossiler Energieträger. Geschweige denn über die geopolitischen Konsequenzen!

    Heute bin ich übrigens 250km mit dem up! gefahren (aber nicht zu Ikea). Einkaufen für eine Geburtstagsfeier, dann noch nach BS für das Geschenk, nochmal zum Werbebüro (da habe ich übrigens Strom von der Wallbox eines Solarubternehmens nebenan bekommen). Für diesen Tag habe ich aber nachts zu Hause auch vollgeladen und auch vor Beginn der Fahrt auch vorgewärmt. Grob gesagt habe ich alle 50-70km
    Zwischengelanden, teilweise auch mit DC wieder voll!
     
    Cordi, Robert78, Redfun und 2 anderen gefällt das.
  3. Redfun

    Redfun

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    2.985
    Zustimmungen:
    374
    Ort:
    Drayton (Hampshire, UK)
    Fahrzeug:
    Škoda 100, Felicia 1.6 GLX( bis 16.1.13) Citigo Elegance, 5 door, 75bhp Green Tec
    Werkstatt/Händler:
    Sparshatts of Fareham
    Kilometerstand:
    71600
    Du scheinst das Experiment ja voll zu geniessen. Ich finde es gut, den Alltag mit einem solchen Antriebskonzept mal hautnah beschrieben zu bekommen. Weiss nicht, ob ich die Disziplin und Geduld haette, aller 50 -70 km nachzuladen. Mach ich nicht mal mit meinem Mobiltelefon, das braucht nur aller 2 Wochen eine Weile am Ladegeraet. Ich geh aber davon aus, dass dieser Antrieb entweder grundlegend praxisfreundlicher wird oder dem Otto/Dieselmotor ein ganz anderer Antrieb folgt.
     
    fNatic gefällt das.
  4. #424 Rana arboreum, 28.12.2018
    Rana arboreum

    Rana arboreum

    Dabei seit:
    09.09.2014
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    131
    Ort:
    The Middle of Nowhere
    Fahrzeug:
    Seat Leon Style TGI (CNG) Kombi & Citigo G-Tec Elegance (CNG) CO2 beide mit 100% abfallstämmigem Biomethan unterwegs, also ca. 5-10g CO2
    Kilometerstand:
    laufen und laufen und laufen
    @TheSmurf

    Ich kenne genügend kleine Gewerbetreibende, für die sich diese Investition sich nicht lohnt und die das auch gar nicht gestemmt bekommen.

    Und auch wenn du keine Lust hast überdies Rohstoffe und die geopolitischen Konsequenzen der E-Mobilität zu sprechen, müssen wir das tun. Denn in vieler Augen tritt die E-Mobilität gegen die Probleme fossiler Rohstoffe an und den meisten Menschen, auch vielen Politikern ist bis heute nicht bewusst, dass hier ganz andere sozioökonomischen, geopolitische und ökologische Probleme eintauschen, die das jetzige Problem nur verschieben ...

    Alle 50-70 Kilometer nachladen. Das könnte ich vergessen. Da käme ich noch zur Arbeit. Wenn ich dann aber noch einen Arzttermin habe (leider regelmäßig), käme ich da mit Glück noch hin, aber nicht wieder nach Hause. Da schätze ich meinen kleinen CNGler doch sehr, denn damit bin ich zuverlässig auch an. solchen Tagen mobil.
    Wenn das bei dir aber geht, ist das ja völlig in Ordnung. Bei mir ginge es halt nicht. Bei uns gibt es zwei Ladestellen in der Stadt. Keine auf Arbeit und keine zuhause.
     
  5. #425 fireball, 28.12.2018
    fireball

    fireball
    Moderator

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    10.754
    Zustimmungen:
    3.718
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~215PS
    Kilometerstand:
    220022
    Gern, aber nicht hier. Dafür haben wir einen allgemeinen Thread, in dem das ausgiebig diskutiert wird. Bitte dort weiter mit Deinen Bedenken.
     
    Tuba, Robert78, Lamensis und einer weiteren Person gefällt das.
  6. #426 TheSmurf, 28.12.2018
    TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    1.124
    Ort:
    Wittingen /NdS
    Ich habe nicht alle 50km eine Pause eingelegt und neben dem Auto gewartet bis es voll ist. Das Auto hat im Parkhaus geladen, während ich einkaufen war etc.
    Ich bin nicht 125km Hund und dann wieder zurück. Ich bin von hier nach da und dann nach dort.

    @Redfun
    Ja, ich gebe zu ich habe einen gewissen Spaß dabei. Ich hätte heute auch einfach den Superb nehmen können und fertig. Aber es... ist ein Spiel! Wobei bis auf die lademöglichkeit beim Werbebüro kannte ich alle Lader und wusste wo ich was bekomme.

    @Rana arboreum
    Wir können gern über die Ökobilanz diskutieren. Hier gern über meine, für mein Fahrprofil! Ich habe hier regelmäßig meine Tabelle eingefügt und werde es in knapp 1000km bei dann 15.000km aktualisiert wider tun. Alles worum ich dich bitte ist, daß dieser Thread hier nicht mit den allgemeinen Themen vollgepackt wird. Dafür gibt es genügend andere Threads. Btw, mein Frisör leistet sich leider auch keine CNG Tankstelle.
     
    Cordi und Robert78 gefällt das.
  7. Redfun

    Redfun

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    2.985
    Zustimmungen:
    374
    Ort:
    Drayton (Hampshire, UK)
    Fahrzeug:
    Škoda 100, Felicia 1.6 GLX( bis 16.1.13) Citigo Elegance, 5 door, 75bhp Green Tec
    Werkstatt/Händler:
    Sparshatts of Fareham
    Kilometerstand:
    71600
    Gibt es eigentlich fuer diese E- mobile sowas wie Solarzellendaecher ? Bei Audi war das glaub ich mal der Fall, dass im Schiebedach Solarzellen waren, die den Ventilator versorgten, der dann den Innenraum abkuehlte, wenn der Wagen in der Sonne stand. Koennte mir vorstellen, dass ein Sommertag in der prallen Sonne fuers Akkuladen ganz gut waere.
     
  8. #428 Robert78, 28.12.2018
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    8.171
    Zustimmungen:
    1.991
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    "ein Guter"
    Kilometerstand:
    41000
    Das Solardach vom A8 war fast so groß wie der ganze Up. ;)
     
    TheSmurf und superb-fan gefällt das.
  9. #429 IFA, 28.12.2018
    Zuletzt bearbeitet: 28.12.2018
    IFA

    IFA

    Dabei seit:
    28.06.2013
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    896
    Ort:
    im hohen Norden
    Fahrzeug:
    F III Combi TDI CZ-Import
    Werkstatt/Händler:
    Kauf: europemobile / Wartung: VW AH
    Kilometerstand:
    105000
    könnte man, ist aber nicht erwünscht, dann könnte man das Auto ja in der Sonne nachladen (mittlerweile gibt es sogar leichte und dünne Solarzellen, die bereits bei Bewölkung laden könnten), das wäre ja effektiv.
    Du sollst ja die Ladesäulen benutzen, die immer weniger kostenlos sind und die die jetzt schon was kosten, sollen nächstes Jahr noch teurer werden.
    Zum Anfüttern sind die Säulen erstmal kostenlos, das wird sich bald ändern. Ein Solardach wäre da für die, die sich jetzt schon die Hände am Gewinn lächelnd reiben, ein Strich durch die Rechnung.
    Geplant ist und bleibt: Hausstrom oder die Säulen benutzten, nicht das Solardach.

    Ein Solardach wäre sehr sinnvoll, denn ein E-Auto hat nach 4 Wochen, (wenn es nicht dauerhaft an der Dose hängt) nur noch halbe oder gar keine Ladung mehr, das könnte ein Solardach effektiv überbrücken und die Verluste bei der Standzeit über mehrere Tage komplett überbrücken.
     
    Redfun gefällt das.
  10. #430 driver55, 28.12.2018
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    06.05.2015
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    128
    Genau das erwähnte ich ja bereits...

    @TheSmurf: Und wenn hier nur "Deine" Themen "diskutiert" werden dürfen, wird's eher ein Blog.


    Und genau deshalb gibt's dann nirgendwo welche. Oder was soll mit dieser Aussage "bewiesen" werden?
     
  11. #431 Robert78, 28.12.2018
    Zuletzt bearbeitet: 28.12.2018
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    8.171
    Zustimmungen:
    1.991
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    "ein Guter"
    Kilometerstand:
    41000
    Bitte einfach mal die ersten Zeilen aus Post #1 lesen.
    Warum kann man sich, bis auf sehr kurze Abstecher, da nicht einfach daran halten?

    So schwer kann das doch nicht sein.....

    Übrigens ist genau deshalb dieses Thema auch nicht im allgemeinen Bereich sondern in der User- bzw. Fahrzeugvorstellung eingeordnet. Weil es eben nur um dieses eine Fahrzeug bzw. dem User geht.

    edit:
    Gerade die ehrlichen Berichte - auch mit Nachteilen oder kleinen Schwächen - machen das Thema so Interessant.

    Maaslose Übertreibungen und nur die Nennung der Vorteile bei gleichzeitigem verschweigen oder runterspielen der Nachteile haben wir von bestimmten Usern genug. Egal ob es um Benzin, Diesel, Strom oder LPG oder CNG geht.
     
    TheSmurf, Lamensis, Cordi und 2 anderen gefällt das.
  12. #432 TheSmurf, 28.12.2018
    TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    1.124
    Ort:
    Wittingen /NdS
    @Robert78 hat es schon sehr gut formuliert. Es ist klar und völlig normal, daß die Eine oder Andere Nachfrage auch mal etwas allgemeiner ist. Ich denke das ist ok und so kleine Abstecher (wie das Solardach) kann man ruhig mal besprechen. Was ich hier eben nicht will ist die Pro und Contra Elektroautodiskussion! Dafür gibt es genügend andere Stellen.

    Nochmal kurz zum Solardach. Der Sion soll ja damit ausgestattet werden. Dach, Motorhaube und seitlich in den Türen. Ich habe irgendwo gelesen, daß der Wagen damit unter optimalen Bedingungen ca. 20km Reichweite generieren kann, was dann ungefähr 3kW sein müssten.
     
  13. #433 Robert78, 28.12.2018
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    8.171
    Zustimmungen:
    1.991
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    "ein Guter"
    Kilometerstand:
    41000
    Kurz noch....
    Ist halt immer relativ. Fährt man dann in der Nacht bzw. wenn keine Sonne scheint hat man dann durch das relativ hohe Gewicht der Solarzellen im Vergleich zum dünnen Blech schon wieder einen Reichweitennachteil.
     
  14. #434 Superb Dieselkutsche, 29.12.2018
    Superb Dieselkutsche

    Superb Dieselkutsche

    Dabei seit:
    04.12.2017
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    208
    Fahrzeug:
    Superb V6 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Ich selber / Die VW Premium Vertragswerkstatt ;)
    Abgeregelt.
    Jepp, aus gutem Grund. Weil die Hardware da am Ende ist, er regelt ja so schon runter wenn man zu lange am Stück Vollgas gibt... :whistling:
    Wie viel "mehr" kommt den beim Tesla wenn die Abregelung deaktiviert wird?
    Mit seinen 539PS müsste der ja locker echte 310 laufen. ^^
    Öhm... nöö macht er aber nicht, Übersetzung zu kurz...

    Man verschiebt doch bei jedem Auto das Übersetzungssetup innerhalb des Kompromisses Beschleunigung vs. Höchstgeschwindigkeit nur hin und her.

    Wie beim Rennauto, z.B. Indy500 wählt man die Übersetzung lang, und in Monaco kurz.
    Dann fährt man beim Indy500 locker 340 und beschleunigt dafür nicht so gut und in Monaco ist dann bei 290 Schluss, dafür beschleunigt er viel besser.
    Oder auch oft zu sehen bei Rallyeautos, die extremst beschleunigen aber trotz viel Leistung nur eine relativ geringe Höchstgeschwindigkeit erreichen, weil es nicht nötig ist.

    Dabei ist es egal ob es ein E-Auto ist oder nicht, eine Antriebsübersetzung (und das entsprechend grundlegende Setup lang, kurz oder ausgewogen) haben alle auch das E-Auto.
    Die meisten E-Autos sind halt eher auf gute Beschleunigung hin eingestellt.

    Der 82PS E-Up erzielt Fahrleistungen die mit dem 75PS 1.0 Up und einer entsprechend angepassten Übersetzung ebenfalls möglich wären.
    Somit ist eine gute Beschleunigung kein besonderes Steckenpferd des E-Autos.
    Selbst der grade mal 8PS stärkere und 50Nm schwächere 1.0TSi kann sowohl beides, Beschleunigung als auch Vmax deutlich besser.

    Der E-Up hat eben woanders seine Vorteile.
    Mehr wollte ich doch damit gar nicht sagen, aber ok ich bin raus... :rolleyes: ;)
     
  15. ByteVRS

    ByteVRS

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    45
    Da stellt sich mir aber dann die Frage wie lange der kleine Verbrenner Motor hohe Drehzahlen mitmacht im Vergleich zum E-Motor. Im Allgemeinen finde ich es sehr Interessant wie lange (Km) so ein E-Motor hält. Also @TheSmurf finde das mal raus für mich :D:whistling:
     
  16. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    5.187
    Zustimmungen:
    2.115
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    55000
    Hier kommt wahrscheinlich der einfache mechanische Aufbau eines E-Motors zum Tragen. Er enthält keine Teile, die sich regelmäßig gegenläufig bewegen und es gibt nur eine Rotationsachse. E-Motoren in beliebigen Größenordnungen werden schon seit Jahrzehnten gebaut und erfreuen sich hoher Zuverlässigkeit.

    Ich denke, dass der E-Motor in allen Belangen dem Verbrenner überlegen ist, brauchen wir nicht zu diskutieren. Der Schwachpunkt des E-Motors ist die schlechte Mobilität seines "Kraftstoffs". Sollte dieser Punkt eines Tages kostengünstig behoben werden, ist das der Todesstoß für den Verbrennungsmotor als Antrieb in Massen-PKWs.
     
    ByteVRS gefällt das.
  17. #437 TheSmurf, 29.12.2018
    TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    1.124
    Ort:
    Wittingen /NdS
    @ByteVRS ich hoffe, daß ich dir diese Antwort schuldig bleiben muss. Geplant sind ja nur ca. 60.000km mit dem up! und ich hoffe, die hällt der Motor. Prinzipiell gehe ich auch davon aus, daß die Antriebskomponenten keine Probleme machen bis zu dieser Laufleistung.
     
  18. #438 TheSmurf, 29.12.2018
    TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    1.124
    Ort:
    Wittingen /NdS
    Aktuell hängt der kleine Dreckspatz einmal öfter an der heimischen „Tankstelle“, da ich ein wenig faulenze zu Hause.

    B6BD3630-436E-46F7-B7C9-314979B3E1CC.jpeg
     
    IFA gefällt das.
  19. IFA

    IFA

    Dabei seit:
    28.06.2013
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    896
    Ort:
    im hohen Norden
    Fahrzeug:
    F III Combi TDI CZ-Import
    Werkstatt/Händler:
    Kauf: europemobile / Wartung: VW AH
    Kilometerstand:
    105000
    Das ist ja jetzt der E-Up, es gibt ja noch einen E-load Up.
    Was denn da der Unterschied?
     
  20. #440 TheSmurf, 29.12.2018
    TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    1.124
    Ort:
    Wittingen /NdS
    Keine Rückbänke... ein Pizzabotenauto!
     
Thema: Alltag mit meinem Elektroauto
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Ladeanschluss CCS

    ,
  2. zoe alltagsbericht

    ,
  3. kriechmodus elektroauto

    ,
  4. elektroauto kennzeichen e
Die Seite wird geladen...

Alltag mit meinem Elektroauto - Ähnliche Themen

  1. Skoda Elektroauto auf MEB-Basis

    Skoda Elektroauto auf MEB-Basis: Auf der Messe Auto Shanghai wird Skoda die Studie des ersten Elektroautos vorstellen. Das hat der Entwicklungschef bestätigt:...
  2. Umfrage - Skoda Fabia III als Elektroauto

    Umfrage - Skoda Fabia III als Elektroauto: Hallo zusammen Ich bin mir bewusst, dass im VW Konzern aktuell keine Pläne bestehen, einen Skoda als Elektrofahrzeug anzubieten. Dies ist...
  3. Was NERVT euch so richtig auf der ARBEIT und im ALLTAG

    Was NERVT euch so richtig auf der ARBEIT und im ALLTAG: So, das 2. Offtopic-Thema als Nachfolger vom "Was NERVT euch richtig im STRAßenVERKEHR" Ich fang mal mit dem an, was mich auf der Arbeit nervt...
  4. "Neukauf" Favorit LX => Instandsetzung für TÜV + Alltag fällig

    "Neukauf" Favorit LX => Instandsetzung für TÜV + Alltag fällig: Hallo als Neuzugang, nach gut 3 Jahren Visa-Club-Stress (34 zähe PS im Alltag) habe ich die Osterweiterung gewagt und mir einen Favorit EZ 8/94...
  5. Beim Gas geben bis 3000 Umdrehungen hört sich der Fabia an wie ein Elektroauto

    Beim Gas geben bis 3000 Umdrehungen hört sich der Fabia an wie ein Elektroauto: Hallo zusammen, bei meine Fabia 2 habe ich momentan beim Gas geben, immer das Geräusch als ob ich ein Elektroauto habe. (Kein Klappern eher ein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden