Allrad oder Allrad nicht :-)

Diskutiere Allrad oder Allrad nicht :-) im Skoda Superb III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo Zusammen, habe im Forum keinen Faden gefunden der such ausschließlich mit der Frage Allrad ja/nein beschäftigt... ist ja beim Superb nicht...

  1. pegleg

    pegleg

    Dabei seit:
    01.06.2017
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Zusammen,

    habe im Forum keinen Faden gefunden der such ausschließlich mit der Frage Allrad ja/nein beschäftigt...
    ist ja beim Superb nicht so viel teurer... und das bischen mehr Sprit sollte auch verkraftbar sein...

    wie seht ihr das? Probleme beim Allrad? Hohe Wartungskosten? Ausfälle?

    Viele Grüsse
    pegleg
     
  2. #2 Rosenjoey, 01.06.2017
    Rosenjoey

    Rosenjoey

    Dabei seit:
    12.10.2016
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Stephanskirchen
    Fahrzeug:
    Superb Combi Sportline 190PS 4x4 und Yeti 150 PS 4x4 DSG, Yeti 2.0 TDI 4x4 150PS drive
    ...wer ihn mal hatte, möchte ihn nicht mehr missen! wie auch ACC und DCC
     
    aluolli, Shuriken und Bö77 gefällt das.
  3. #3 Octavinius, 01.06.2017
    Octavinius

    Octavinius

    Dabei seit:
    14.06.2009
    Beiträge:
    2.305
    Zustimmungen:
    848
    Fahrzeug:
    SuperbIII, 2.0TDI
    Kommt darauf an, welchen Motor Du hast und wie Du fährst. Der 190PS TDI mit seinen 400Nm ist beim schnellen Anfahren schon mal am Stempeln. Denke, da hast Du mit 4x4 schon Vorteile. Ob Dir das aber 2T€ wert ist, kannst nur Du selbst entscheiden.
     
  4. pegleg

    pegleg

    Dabei seit:
    01.06.2017
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    6
    bei gebrauchten relativiert sich das alles wieder im Preis... und es geht ja nicht nur um Beschleunigungsfahrten..

    Nässe, Schnee... auch alles ein Thema... solange es keine negativen Erfahrungen mit dem 4x4 gibt würde ich fast dahin tendieren...
     
    Bö77 gefällt das.
  5. HHYeti

    HHYeti

    Dabei seit:
    07.05.2016
    Beiträge:
    1.302
    Zustimmungen:
    466
    Ort:
    Raum Ingolstadt
    Fahrzeug:
    Yeti Outdoor Style 4x4 110kW-TDI DSG von 12/2015
    Werkstatt/Händler:
    Auto Götz / Beilngries
    Kilometerstand:
    läuft und läuft und läuft und ...
    nach zwei Winter mit 4x4 Yeti möchte ich den Allrad nicht mehr missen - es ist einfach ein deutlich entspannteres und spurstabileres Fahren bei widrigen Bedingungen.
     
    _K4lixx_ gefällt das.
  6. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    9.623
    Zustimmungen:
    2.720
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    Also... Das ist nun eine Schiwerige Frage, und meiner Meinung nach hängt die mit dem Motor/Getriebe zusammen...

    1,4er, kein allrad nötig, Man kettet evtl mal im winter aber okay..., den 150er Ebenfalls.
    190er TDI, mit DSG würde ich zum Allrad empfehlen, als HS scheint er nach aussagen von forumlern besser zu sein.


    Ein allrad hat 3 Essentielle Nachteile
    1. Verbrauch
    2. Gewicht (das dir dann im Schnee beim runterfahren zum Verhängniss wird)
    3. Du mekrst Blitzeis oder Aquaplaning beim Geradeausfahren nicht, der Fronttriebler dreht dann einfach hoch.

    Ich Kurve Jetzt seit 2005 in der Schweiz rum, mit öfters mal viel schnee. Allrad hatte ich fast immer nebenbei zur Verfügung, und im Winter wähle ich bei Schnee oder Vorhersage dessen den 4x4, wenn ich kann.


    Aber, ich bin auch SEHR viele km mit Fronttrieblern Gefahren, firmenbedingt( die mit ESP) und auch Privat, ohne ESP, und ASR mach ich dann meist auch aus.

    Vorletzten winter hatte ich ausschliesslich den Mini zur Verfügung, und selbst mit dem Fahre ich vielen nicht routinierten winterfahrern um die Ohren. Ketten hatte ich bis jetzt für jeden nicht 4x4 aber auch im grössten winter habe ich die bisher nie benötigt.

    Würden meine Eltern und Schwiegereltern, und ich selbst nicht so beschissen wohnen was die Zufahrtsstrasse anbelangt würde ich auf den 4x4 Komplett verzichten. Rein desshalb, weil es die Auswahl an Fahrzeugen deutlich erhöhen würde und den Preis senken.

    Spass macht der Allrad mit dem 280Pser auf ESP-Sport im Winter Alleweil deutlich mehr als dies ein Fronttriebler kann. Ob dieses Potential beim Diesel auch vorhanden ist, weis ich nicht, aber den 280er musst du schon erschreckend hart fahren, damit er rumkommt.
     
  7. #7 Spooner, 01.06.2017
    Spooner

    Spooner

    Dabei seit:
    06.10.2016
    Beiträge:
    1.401
    Zustimmungen:
    413
    Ort:
    Saalfeld
    Fahrzeug:
    Superb III Style 2.0TSI (220PS), EZ: 04/2017
    Kilometerstand:
    35000
    Also ich kenne 3 Skoda mit Allrad (1x Yeti, 2x Superb 2) und alle 3 hatten im Alter von 3, 4 Jahren mit 80.000-150.000km an der Hinterachse bei den Diff.-ausgängen zu den Antriebswellen Ölverlust. Alles unterschiedliche Leute mit unterschiedlichen Fahrbedingungen. Ich war daher der Meinung was VAG da dichtungstechnisch verbaut taugt nix. Da ich den Allrad nicht wirklich brauche habe ich davon abgesehen.

    Scheinbar habe ich aber nur die Krux de là Krebs der Allradler kennengelernt.
     
  8. #8 goetzuwe, 01.06.2017
    goetzuwe

    goetzuwe

    Dabei seit:
    21.02.2014
    Beiträge:
    770
    Zustimmungen:
    358
    Ort:
    W
    Fahrzeug:
    Superb III Limo 140KW L&K,...
    Kilometerstand:
    >170.000
    Ich fahre nicht Allrad trotz 190 Diesel PS.
    Erkauft wird dies durch " Anfahrschwäche" ab Start.
    ( das ist in vielen Beiträgen beschrieben)

    Manchmal, genau umgekehrt, bei ca 40 km/h im 3. Gang bei trockener Fahrbahn und Vollgas
    drehen noch die Räder durch. Aber Vollgas ist eh nicht " politisch korrekt", daher kann man ( ich)
    mit dem Vorderradantrieb gut leben.

    Fahre gerne mit ACC ( und DSK) automatisch an. Das klappt ohne Ruckeln,
    ohne durchdrehende Reifen und absolut entspannt.

    Zumal man so etwas Diesel spart.
    Und ein Satz Reifen 235/40 R18 hält bei mir > 50.000 km.
     
  9. #9 Lutz 91, 01.06.2017
    Lutz 91

    Lutz 91

    Dabei seit:
    14.01.2013
    Beiträge:
    15.028
    Zustimmungen:
    3.968
    Ort:
    Ebb-Ngdf
    Fahrzeug:
    SIII 280, L&K Lava-Blau
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus
    Ich sage definitiv ja zum 4x4. :D
     
    Pinga und Bö77 gefällt das.
  10. #10 Umsteiger, 01.06.2017
    Umsteiger

    Umsteiger

    Dabei seit:
    31.08.2013
    Beiträge:
    2.190
    Zustimmungen:
    316
    Ort:
    Steyr
    Fahrzeug:
    ABT S3 280 SL Black Magic 2017
    Kilometerstand:
    28.000
    Ich sage ein Traum im nassen und im Schnee. Mit der richtigen Motorisierung natürlich auch im trockenen und engen Kurven absolut empfehlenswert.
     
    Bö77 gefällt das.
  11. #11 GT-Power, 01.06.2017
    GT-Power

    GT-Power

    Dabei seit:
    20.12.2015
    Beiträge:
    1.343
    Zustimmungen:
    543
    Ort:
    Schweiz
    Fahrzeug:
    Bollerwagen
    Ein klares ja für 4x4 :thumbup:
     
  12. #12 bigBrainbug, 01.06.2017
    bigBrainbug

    bigBrainbug

    Dabei seit:
    29.01.2014
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Im Herzen Rgbg - Tatsächlich Nähe M
    Fahrzeug:
    S III SL
    Kilometerstand:
    täglich mehr 50k+
    Ich habs überlegt, zuweil wir im Winter gern zum Skifahren nach A fahren. Den 190PSer hab ich, allerdings als Handschalter, ich wollte kein Automatik, daher stand 4x4 nicht zur Debatte.

    Was ich damit zum Ausdruck bringen will:

    Es ist und bleibt ne Glaubenskrise. Jeder hat da seine Meinung.

    @pegleg: Ich weiß nicht wo du herkommst, ausm Norden mit wenig Schnee im Winter, ausm Süden, mit viel Schnee im Winter. Da würds dann nen SIcherheitszugewinn bringen. Die Anhängelast vom 4x4 ist auch höher, also wenn du mehr ziehen musst wieder ein Pluspunkt.
    Bei mir spielt das Gottseidank alles nicht rein. Ergo, mach wie DU es für dich für richtig hältst. Jeder Mensch ist individuell, jeder fährt individuell. Und wenn du jetzt das Zitat von Walter Röhrl nimmst (und so fährst) "Im Rallyesport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit zwei angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist", ist eh klar was man nimmt :-))
     
  13. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    9.623
    Zustimmungen:
    2.720
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    Nur wenn man weis, was man macht.... Man kann eben das gefühl haben: "wir haben grip" und dem nicht ganz so ist....

    Ich brauche den Allrad, aber viele, die einen haben werden den nicht "benötigen" wie es @goetzuwe schon sagt.
    Ein Vorteil kann es natürlich sein, vor allem beim herausbeschleunigen.

    Who knows? wenn meiner bei 80-120t leckt gebe ich ihn einfach zurück..... ansonsten bleibt er halt.
     
  14. #14 merlinschmidt, 01.06.2017
    merlinschmidt

    merlinschmidt

    Dabei seit:
    24.09.2016
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    NRW Hagen
    Fahrzeug:
    Superb III Combi 1.8 TSI
    Ich komme beim Superb(und vorher mit den andern Autos auch, oder dem Yeti meiner Frau) prima ohne Allrad aus. Es ist bestimmt sehr individuell ob man es wirklich braucht. Da ich in NRW wohne, gibt es nur wenig Schnee oder Eis Probleme, und meine normalen Strecken sind sehr pünktlich gestreut. Viele Berge sind hier eh nicht. Das einzige wo 4x4 mir also was brächte wäre bei den ersten 70km/h wenn ich Vollgas geben wollte, und die Bedingungen nicht optimal sind. Und dafür lohnt es sich nicht.

    Gesendet von meinem E6653 mit Tapatalk
     
  15. Hoinzi

    Hoinzi

    Dabei seit:
    21.02.2010
    Beiträge:
    1.439
    Zustimmungen:
    605
    Ort:
    MKK
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III 2.0 TSI 4x4 DSG (ich), Skoda Yeti 1.4 TSI 4x4 Drive (sie)
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass Lohr am Main
    Ich brauche keinen Allrad. Aber ich will ihn. Beruhigt mich im Winter, weil ich 350 Meter höher wohne als arbeite. Wenn es am Büro regnet, schneit es daheim meistens schon.

    Ich käme auch mit einem Frontkratzer nach Hause, aber entspannter geht es mit Allrad. Ist aber schlicht ein Luxus, den ich mir gönne.
     
    Rosenjoey gefällt das.
  16. #16 stbufraba, 01.06.2017
    Zuletzt bearbeitet: 01.06.2017
    stbufraba

    stbufraba

    Dabei seit:
    04.06.2016
    Beiträge:
    1.650
    Zustimmungen:
    629
    Ort:
    Sulzbach am Main
    Fahrzeug:
    Škoda Superb III Combi Style 2.0 TDI SCR 6-DSG
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass, Lohr am Main
    Kilometerstand:
    49000
    Ich brauche keinen 4x4. Hier am bayerischen Untermain ist es eben und Schnee rar.

    Die seltenen prekären Fahrsituation löse ich nicht mittels Gasgeben, wo die bessere Tarktion natürlich helfen könnte, sondern durch Gas wegnehmen und Bremsen und dabei bietet 4x4 eher keine Vorteile.

    Ob der 190 PS TDI mit den Hufen scharrt, liegt wohl hauptsächlich am verwendeten Reifenfabrikat. Bei Nässe kommt das schon vor, ist aber wegen des Frontantriebs sehr einfach zu beherrschen.
     
    tehr gefällt das.
  17. #17 bigBrainbug, 01.06.2017
    bigBrainbug

    bigBrainbug

    Dabei seit:
    29.01.2014
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Im Herzen Rgbg - Tatsächlich Nähe M
    Fahrzeug:
    S III SL
    Kilometerstand:
    täglich mehr 50k+
    Das hab ich in meinem jugendlichen Leichtsinn vorausgesetzt :-)
     
  18. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    9.623
    Zustimmungen:
    2.720
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    ich misste das in meinem ersten Winter mit nem Beinahe Dreher bemerken,
    @Lutz 91 letzten...
     
  19. Slod

    Slod

    Dabei seit:
    10.01.2017
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    S3 Combi SL 2.0 TSI 4x4; Winterauto: Octavia I Combi 1.8 4x4 20V Turbo 150 PS
    Kilometerstand:
    32.000 bzw. 215.000
    Nach ca. 250.000 km mit Allrad (Audi Quattro Coupe, Octavia I 4x4 und jetzt mein Superb III 2.0 TSI 4x4) würde ich - zumindest im Winter - keinen anderen Antrieb mehr fahren wollen. Ich wohne aber auch im Südosten Deutschlands auf ca. 650 ü N.N. mit immer wieder mal viel Schnee. Und wenn man nachts nach dem Weggehen gegen ein Uhr nach hause fährt und der Schneepflug das letzte mal gegen 20.00 Uhr unterwegs war, dann ist man bei einem halben Meter Neuschnee auf der Fahrbahn schon froh um einen 4x4.
     
  20. ric

    ric

    Dabei seit:
    25.09.2006
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    45
    Bei 50 cm Neuschnee wird der 4x4 Superb bei geschätzt 13(?) cm Bodenfreiheit selbst zum Schneepflug.
    Die Entscheidung 4x4 oder nicht ist sehr individuell und hängt natürlich auch vom Einsatzgebiet/-Zweck ab.
    Ich hatte mehr Fahrspaß mit einem leistungsstarken Octavia rs als mit den darauf folgenden leistungsstärkeren Allrad-Fahrzeugen. Notwendig war der Allrad bisher nie, aber man könnte schon in Situationen kommen, in denen der Frontantrieb überfordert wäre. Schön ist beim Allrad die Traktion mit guter Beschleunigung aus dem Stand und das beruhigende Gefühl, fast immer durchkommen zu können.
    Einige Nachteile des 4x4 aus meiner persönlichen, subjektiven Sicht (wurde hier aber schon großteils beschrieben): Höheres Gewicht, schlechterer Wirkungsgrad, höherer Treibstoffverbrauch, längere Bremswege, langsamere Grenzgeschwindigkeit in Kurven, schlechtere Agilität, etwas langweiliger als nur eine angetriebene Achse, mehr Technik, die zu Defekten führen kann.
    Die o.g. Aussage von Walter Röhl stammt vermutlich aus der Zeit als er für Audi fuhr und vermutlich eine Werbebotschaft indiziert war. In letzter Zeit steht er bei Porsche auf der Gehaltsliste und da werden seine Aussagen zum Allrad vermutlich etwas anders ausfallen.
    Zuvor hat er im Sport auch mit nur einer angetriebenen Achse ähnliche Erfolge gehabt.
     
    Tuba und bigBrainbug gefällt das.
Thema: Allrad oder Allrad nicht :-)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. octavia allrad auf schnee

    ,
  2. allrad und nicht allrad

    ,
  3. was macht den 4x4 als ausstattung aus

    ,
  4. skoda superb 3 Allrad oder nicht,
  5. allrad oder nicht,
  6. superb allrad oder nicht,
  7. skoda octavia 5e combi frontantrieb test schnee,
  8. skoda superb 3 combi 4x4 erfahrung,
  9. skoda superb 2018 2.0 l tdi ohne allrad,
  10. skoda yeti Drive schnee test,
  11. skoda octavia rs allrad oder front,
  12. skoda jeti allradsystem,
  13. skoda superb 4x4 schnee,
  14. superb 2.0 tsi stempeln,
  15. skoda superb forum 4x4,
  16. skoda superb winter allrad,
  17. octavia allrad oder nicht,
  18. allrad weg schweiz
Die Seite wird geladen...

Allrad oder Allrad nicht :-) - Ähnliche Themen

  1. 225/50 R18 auch ohne Allrad erlaubt?

    225/50 R18 auch ohne Allrad erlaubt?: Ich habe hier leider nichts passendes gefunden, deswegen mache ich einfach mal was neues auf... Hintergrund: Skoda montiert ja auf den Karoq mit...
  2. Verkauft Oktavia 1,9 TDI Kombi Allrad

    Oktavia 1,9 TDI Kombi Allrad: Wegen Dienstwagen und dadurch Platzmangel!Verkaufe ich meinen Okti! Ez.3/2005 als Lagerwagen neu gekauft. Mfk neu am 12.3.19 und Abgasuntersuchung...
  3. Octavia Scout probleme mit allrad

    Octavia Scout probleme mit allrad: Hallo Zusammen, bei uns ist der Winter jetzt da und ich hab jetzt echt Probleme mit dem Allrad. ich bin noch nie hängen geblieben... aber jetzt...
  4. Wie erkenne ich, ob Allrad aktiv ist?

    Wie erkenne ich, ob Allrad aktiv ist?: Hallo, wie erkenne ich, ob der Allradantrieb aktiv ist? Ich habe gerade die Betriebsanleitung befragt, jedoch nichts verwertbares gefunden....
  5. Oktavia II Allrad Radlager hinten wechseln

    Oktavia II Allrad Radlager hinten wechseln: Hallo hat schon jemand am Oktavia II Allrad hinten das Radlager gewechselt? Welche Lenker / Koppelstangen müssen dazu gelöst werden? Mit welchem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden