Allgemeines Tempolimit auf Deutschlands BAB´s ? Pro / Contra

Diskutiere Allgemeines Tempolimit auf Deutschlands BAB´s ? Pro / Contra im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Wäre vielleicht ein Problem was man lösen sollte, aber hat mit dem Tempolimit nun überhaupt nichts zu tun.

  1. Erzi

    Erzi

    Dabei seit:
    24.09.2017
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    167
    Wäre vielleicht ein Problem was man lösen sollte, aber hat mit dem Tempolimit nun überhaupt nichts zu tun.
     
    Tuba und i2oa4t gefällt das.
  2. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    9.275
    Zustimmungen:
    1.504
    Ort:
    Niedersachsen
    In der Tat: Es wäre weniger Leistung notwendig, damit wären die Verbräuche niedriger, vielleicht würden sogar die Autos etwas kleiner als bisher.
    Das Problem der Fernstraßen ist dagegen nicht das der Geschwindigkeiten, sondern der Lasten. Und da sind wir direkt beim LKW-Aufkommen.


    Ohne Zweifel wäre das dringend - aber dringender?

    Aber es gibt zwischen diesen beiden Themen, die auch gar nichts miteinander zu tun haben, doch eine Gemeinsamkeit.
    In beiden Bereichen sind Uneinsicht und/oder Fehlverhalten ein zentraler Teil des Problems. Denn die unüberlegte, nicht präzise Antibiotikaverwendung schafft Resistenzen.

    Und deshalb beginnt die Problemlösung in beiden Fällen - im Kopf jedes Einzelnen!
     
  3. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    5.208
    Zustimmungen:
    2.122
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    55000
    Warum sollten die Autos dadurch kleiner werden?

    Die aberwitzige Höchstgeschwindigkeit unserer Autos ist das Ergebnis der Aerodynamik. Wegen des wachsenden Gewichts werden die Autos immer schwerer, deshalb braucht man mehr Antriebsleistung. Der Verbrauch wächst nicht unbedingt mit der Leistung.
     
  4. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    8.026
    Zustimmungen:
    736
    Ort:
    Heiddorf
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, A4 B8, 1er Cabrio G60
    Kilometerstand:
    364.200
    Jain. Mit wenigen Ausnahmen werden die geltenden Limits „überschaubar“ überschritten. In deinem Fall um 30km/h. Gäbe es da kein Limit, würde in den Situationen wohl 150 aufwärts gefahren werden. Das lässt sich im Grundsatz auf ein allgem. BAB-Limit übertragen. Die Leute würden bei 130 vielleicht 150 fahren, aber eben nicht 200. Ausnahmen natürlich außen vor.

    Die braucht es nicht. Aber im Rahmen dieser Diskussion macht ein Pro&Kontra ja Sinn. Und auf der Kontra-Liste ist es erschreckend dünn. Die meisten SACH-Argumente sprechen für ein Limit. Und neun, ich bin kein Befürworter. Aber an einer seriösen Betrachtung interessiert.

    Klar, könnte man. Im Umkehrschluss bedeutet das aber, ALLE Hersteller bauen ihre Autos mit einer hohen Höchstgeschwindigkeit fast ausschließlich für den deutschen Markt. Weil auf den eigentlich wichtigen Märkten gibt es längst Begrenzungen. Daher ist diese Aussage nicht stichhaltig.
     
  5. irixfan

    irixfan

    Dabei seit:
    17.03.2012
    Beiträge:
    1.299
    Zustimmungen:
    471
    Ort:
    Stralsund
    Fahrzeug:
    Škoda Superb 3V3 Sportline TSI 2.0 (162 kW)
    Kilometerstand:
    24870
    Und das ist noch sehr zurückhaltend formuliert ...
    Es gibt eben doch reichlich Mitmenschen, die halten Deutschland technologisch und kulturell für den Nabel der Welt. Dass hier Autokonzerne die Politik bestimmen die ihre Kunden und den sie fütternden Staat im großen Stil beschei*** um ihre überteuerten Produkte zu verkaufen, scheint die Stammtischrunden auch nur kurz zu erregen. Sieht man sich die Absatzzahlen der hiesigen Hersteller an, scheinen dort längst andere Prioritäten bei den Zielmärkten zu liegen. Und auch da werden trotz bestehendender Geschwindigkeitsbeschränkungen auf ALLEN Straßen technisch hochgerüstete PKWs verkauft. Und selbst in europäischen Ländern mit Limits werden die gleichen Kisten verkauft wie bei uns. Bei den Amis werden, nach den hier vorgebrachten Argumenten ohne Sinn und Verstand, MB, BMW, Audi, Porsche, Ferrari, Tesla ... verkauft, die locker die dort gültigen Begrenzungen brechen könnten. Also sind die vorgebrachten Argumente "Autos könnte man auch gleich so bauen dass sie nicht schneller fahren können" sachlich sicher nicht völlig falsch, in dem gegebenen Kontext aber blanke Polemik.
    Die Märkte und die durch Politik und Einsicht in Notwendigkeiten veränderten technologischen Vorgaben ändern sich global und der deutsche Protektionismus wirkt wie aus der Zeit gefallen.
    Die bestehenden Regularien was die zulässigen Geschwindigkeiten betrifft, sind da nur ein Teilaspekt.
     
  6. Mäxchen

    Mäxchen

    Dabei seit:
    15.02.2016
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    118
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3V Combi
    Kilometerstand:
    135000
    Es bezog sich ja auf eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100km/h und für diese bräuchte es keinen längs eingebauten Biturbo V8 mit dementsprechenden Kühlern und einem 9Gang Getriebe welches 800Nm aushalten muss,
    da würde ein 2Zylinder mit Aufladung,40PS und Zylinderabschaltung quer eingebaut reichen.....
    Bremsen und Fahrwerk könnten ebenso kleiner dimensioniert werden.
    Der selbe Platz im Innenraum bei 1m weniger Außenlänge.

    Das möchte ich persönlich nicht, es wäre jedoch denkbar.


    Grüße Lars
     
  7. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    9.275
    Zustimmungen:
    1.504
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich denke dabei an die Situation in anderen Ländern, Frankreich begonnen - Klein- und Kompaktwagen dominieren. Mittel- und Oberklasse sind vergleichsweise selten zu sehen. Bei einem Tempolimit dürfte es auch ein Umdenken beim einen oder anderen Käufer geben. Es "lohnt" sich dann in der Wahrnehmung wahrscheinlich in vielen Fällen nicht mehr ein großes Auto zu kaufen (immer als Fahrzeugklasse gesehen). Denn bestimmte Vorzüge, die sich bei hohen Tempi bemerkbar machen, sind bei niedrigerem Tempo nicht mehr so bedeutsam.
    Beispiel Geräuschdämmung und Fahrwerk: Bei Tempo 130 lassen sich mit einem Fabia letztlich alle Aufgaben erleben. Dauerhaftes Tempo um 170-180 geht, ist dann aber nicht so entspannt wie in einem "größeren" Auto.


    Na ja, 30 und manchmal mehr als Überschreitung ist eine Menge. In vielen 70-Zonen sieht man reichlich 100-Fahrer. Denkt man an die möglichen Gründen für die 70-Zone, dann ist das im Zweifel eine Menge zu viel.
     
  8. #1848 Noerstroem, 12.01.2019
    Noerstroem

    Noerstroem

    Dabei seit:
    01.04.2009
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    60
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Facelift Limo 1.8 TSI
    Kilometerstand:
    207000
    sicherlich nicht völlig falsch und Polemik schließt sich einander aus!
    Polemik bedeutet einen persönlichen Angriff ohne sachliche Argumente.
    Wenn man sich nicht sicher ist was Fremdwörter bedeuten, sollte man sie nicht verwenden.
     
  9. ByteVRS

    ByteVRS

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    45
    Leute, lest euch mal die letzten Seiten dieses Thema´s durch? Ja alle... Wenn ich da dazu noch den Diesel Thread und Pro/Kontra Elektro- Thread da zunehme ist das besser wie jedes Kino... Scheiß auf 8k Fernsehen wenn ich dieses Forum habe...

    Eure Probleme möchte ich haben und ihr bekommt meine und ich komme aus dem lachen nicht mehr raus!

    Sorry für das OffTopic aber mega was zurzeit hier abgeht!

    Ich habe weder Argumente für und gegen all eure Probleme aber mir geht es gut. Jetzt gerne weiter machen und wenn ihr wollt werft Steine nach mir... Das wäre dann so wie Holz ins Feuer werfen! :D
     
  10. #1850 spacebacker, 12.01.2019
    spacebacker

    spacebacker

    Dabei seit:
    14.08.2016
    Beiträge:
    2.667
    Zustimmungen:
    567
    Ort:
    Felde
    Fahrzeug:
    Fiat 500 Anniversario, 105 PS
    Werkstatt/Händler:
    1jährig gekauft in Wetzlar
    Kilometerstand:
    14000
    Zu der "Vielzahl von Klein-und Kompaktwagen in Frankreich" ( und auch in Italien, Spanien).

    Das Auto hat dort einen anderen Status als in Deutschland, ist keine "Penisstütze" oder "Nachbarn-Neidisch-Macher", sondern in erster Linie ein Fortbewegungs-und Transportmittel, mehr nicht. Gerne gut zu parken( daher klein bis kompakt) und nicht überbordend motorisiert ( Geschwindigkeits-Limite)

    Spaß hat nicht viel mit Motorleistung zu tun. Unser Käfer hat 46 PS und macht trotzdem Spaß. Auf der Autobahn bin ich dennoch lieber mit dem Alltagswagen unterwegs, weil es mir sonst zu lange dauert ans Ziel zu kommen. Denn dafür sind Autobahnen ursprünglich ja erschaffen worden, nämlich um zügig von A nach B zu gelangen.
    " Zügig" kann man nun unterschiedlich definieren. Klar ist da auch Lobbyismus im Spiel, dass wir noch nicht "gleichgeschaltet" mit anderen europäischen Staaten jeden Meter reglementieren. Wobei ich immer das Gefühl habe, sowieso auf immer weniger Autobahn-Kilometern erlaubterweise unbeschränkt fahren zu dürfen.

    Bei einigen Mitschreibern hier mache ich mir wegen der Kontroll-Kosten keine Sorgen. Das macht das Volk.Viele scheinen mit scharf geschalteter Dash-Cam nur darauf zu warten, dass ich aus Unachtsamkeit oder auch Uneinsichtigkeit mit "10 drüber" an ihnen vorbeirase...

    Totale Kontrolle hat es ja auch schon mal in den neuen Bundesländern gegeben. War doch eigentlich ganz prima, oder?

    Habe ja am Montag wieder 720 km vor mir, von denen vielleicht 100 unlimitiert sind, wenn überhaupt. Also eigentlich ist in meinen Augen die Limitierung schon da, nur eben bisweilen etwas lückenhaft:thumbup:.
     
  11. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    9.275
    Zustimmungen:
    1.504
    Ort:
    Niedersachsen
    Und es kommt noch etwas anderes hinzu: Das Geld wird für Dinge wie gutes Essen verwendet und andere Annehmlichkeiten des täglichen Lebens.
    Der Status des Autos in Deutschland kommt mit Sicherheit auch durch die Attribute, die Du anführst - und das bedingt die Neigung zu größer, schneller usw.
    Weil es auch noch nutzbar ist.


    Viel schlimmer als jede Überwachung ist Blockwartmentalität, wie Du sie beschreibst. Und manch einer hätte da offenbar auch gerne das Gewaltmonopol des Staates.
     
  12. #1852 Noerstroem, 13.01.2019
    Noerstroem

    Noerstroem

    Dabei seit:
    01.04.2009
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    60
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Facelift Limo 1.8 TSI
    Kilometerstand:
    207000
    Sag mal, kannst Du geistig folgen?
    Ich sagte "man könnte .. Autos so bauen".
    Er sagt: "Autos könnte man auch gleich so bauen dass sie nicht schneller fahren können" sachlich sicher nicht völlig falsch, in dem gegebenen Kontext aber blanke Polemik.

    Jetzt kommt die Tuba und sagt er hat Recht und mein Posting sei eine Unterstellung
    Liebes Blechblasinstrument; Frage an Dich: was unterstelle ich?
    Und wo ist hier ein persönlicher Angriff?
     
  13. irixfan

    irixfan

    Dabei seit:
    17.03.2012
    Beiträge:
    1.299
    Zustimmungen:
    471
    Ort:
    Stralsund
    Fahrzeug:
    Škoda Superb 3V3 Sportline TSI 2.0 (162 kW)
    Kilometerstand:
    24870
    Ist keines Falls auf meinen Mist gewachsen. Also was soll das?!
     
  14. Gowron

    Gowron

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    1.103
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    Barsinghausen
    Fahrzeug:
    KIA Rio UB (2015) 1.4 CRDI Fabia II TDI 66kw (R.I.P.) Kawasaki Z1000SX 105kw
    Kilometerstand:
    39000
    Und ich zitiere mal aus Jurassic Park: ...die Natur findet einen Weg,
     
  15. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    8.026
    Zustimmungen:
    736
    Ort:
    Heiddorf
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, A4 B8, 1er Cabrio G60
    Kilometerstand:
    364.200
    Ich hab hier jetzt mal persönliches OT-Geplänkel gelöscht.

    Jetzt wieder zum Thema...

    Das bestreite ich ja nicht. Würde es die 70 Zone nicht geben, würden da noch ganz andere Geschwindigkeiten gefahren werden.
    Mir ging es dabei im Grundsatz darum (im Bezug auf ein BAB-Limit), dass die Leute sich auch ohne Kontrolle mit etwas Tendenz nach oben halten werden. Darum ging es mir.
     
    jan78 gefällt das.
  16. #1856 SkodaTobi, 13.01.2019
    SkodaTobi

    SkodaTobi

    Dabei seit:
    02.10.2017
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    68
    Ort:
    Nordlicht
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III 1.2 TSi 86PS
    Kilometerstand:
    6000
    Endlich mal jemand, der es auf den Punkt gebracht hat, denn genau hier liegt das Problem; man muß ja nur mal "gucken" wie viele RS-Fahrer hier im Forum zu finden sind, da bestätigt sich dies dann eindeutig.
    Die Frage ist eben Spaß vs Sicherheit/Umwelt... da gibt es dann meist nur zwei Fraktionen^^
     
  17. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    5.208
    Zustimmungen:
    2.122
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    55000
    Dass man in einem Auto-Forum mehr leistungsstarke Fahrzeuge antrifft als auf der Straße dürfte in der Natur der Sache liegen. Die meisten, die ihr Auto nur als Fortbewegungsmittel betrachten, kämen nicht auf die Idee, sich hier anzumelden.
     
    andi62 und irixfan gefällt das.
  18. #1858 TheSmurf, 13.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 13.01.2019
    TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    2.162
    Zustimmungen:
    1.127
    Ort:
    Wittingen /NdS
    Ich möchte noch einmal auf die Punkte eingehen. Ich habe mal im Zitat die Punkte kenntlich gemacht um besser antworten zu können.

    a) Keine Frage, genau dafür sind sie da! Sie sind als direkte Verbindungen ohne Kreuzungen, Ampeln etc. gebaut um möglichst schnell und direkt ein Strecke zu fahren. Die Frage ist allerdings, was "schnell" bedeutet und vor allem welcher Kompromiss zwischen Sicherheit und Geschwindigkeit angebracht ist. Ich denke nach wie vor, daß ein generelles 130 / 150 km/h Limit durchaus eine Basis darstellen könnte. (130 generell, 150 ohne LKW-Verkehr).

    b) Siehe a)! Weiterhin geht es bei der Motorisierung auch um Beschleunigung um sicheres Überholen zu ermöglichen.

    c) Fernstraßen, welche die infrastrukturellen Eigenschaften von Autobahnen aufweisen sind nicht günstiger herzustellen. Wie @andi62 schon schrieb geht es nicht um die Geschwindigkeit mit der es befahren wird, sondern um die Belastung.

    d) Ich denke auch dies wurde hier schon mehrfach gut argumentiert. Außerdem ist es eine Variation des Punktes b).

    Weil es Argumente für das Verbot gibt...!

    Wo man die Grenze zieht sollte das Ergebnis einer konstruktiven Diskussion sein. Warum man den Individualverkehr aktuell nicht verbieten kann liegt auf der Hand, es wäre der volkswirtschaftliche Tot, ein Tempolimit auf der Autobahn aber eben nicht!
     
    andi62 und SkodaTobi gefällt das.
  19. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    5.208
    Zustimmungen:
    2.122
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    55000
    Dazu muss man sich einmal die Durchschnittsgeschwindigkeiten der Fahrzeuge ansehen. Ich werde gerne belächelt, weil meine Durchschnittsgeschwindigkeit häufig unter 60 km/h liegt. Aber auch die meisten Autos werden mit einem Durchschnitt im zweistelligen Bereich bewegt. Die unlimitierten Autobahnen spielen also für die Durchschnittsgeschwindigkeit kaum eine Rolle.
     
    andi62, Erzi, SkodaTobi und einer weiteren Person gefällt das.
  20. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    17.520
    Zustimmungen:
    8.768
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb II Combi TDI 103 kW / Fabia II Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    183000
    Geht's noch? :thumbdown:
     
    Erzi, TheSmurf und irixfan gefällt das.
Thema: Allgemeines Tempolimit auf Deutschlands BAB´s ? Pro / Contra
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bab geschwindigkeit einfuhren

    ,
  2. tempolimit auf deutschen autobahnen pro contra

    ,
  3. wie wahrscheinlich ist tempolimit 120 auf BAB

    ,
  4. allgemeines tempolimit,
  5. angehupt weil man sich ans Tempolimit hält,
  6. durchgehendes Tempolimit autobahn ,
  7. sollte es ein allgemeines tempolimit auf autobahnen gehen,
  8. wdr fernlinienbus,
  9. durchgehendes Tempolimit Pro Contra,
  10. tempolimit bab
Die Seite wird geladen...

Allgemeines Tempolimit auf Deutschlands BAB´s ? Pro / Contra - Ähnliche Themen

  1. Wobmp´s Familienwagen

    Wobmp´s Familienwagen: Hallo, ich bin seit kurzem besitzer eines Roomsters. Meine Frau meinte leider meinen alten Golf 6 eine neue Form zu geben ;) . Aber da niemanden...
  2. Privatverkauf Thule Edge Wingbar (9584B) S/M in schwarz für O3

    Thule Edge Wingbar (9584B) S/M in schwarz für O3: Hallo, ich biete meine Dachträger Thule Edge Wingbar (9584B) S/M in schwarz passend für den O3 an. Wurden 1x für den Urlaub benutzt. Passen...
  3. Fotos auf s Display beim Columbus...

    Fotos auf s Display beim Columbus...: Hallo, Bräuchte mal n Tip wie man beim System Columbus Fotos auf s Display bekommt. Habe mir manchmal mühevoll all die Funktionen des Systems...
  4. Privatverkauf Opel Adam S 18'', Garantie, Navi

    Opel Adam S 18'', Garantie, Navi: Aufgrund von Nachwuchses steht unser Adam S zum Verkauf. Vielleicht sucht jemand noch ein Spaßauto für die Landstraße.:D Alles weitere steht auf...
  5. Lob für gebrauchte Yeti´s

    Lob für gebrauchte Yeti´s: Hallo Zusammen heute auf N-TV ein wohlwollender Artikel zu unserem Schneemonster -...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden