Allgemeines Tempolimit auf Deutschlands BAB´s ? Pro / Contra

Diskutiere Allgemeines Tempolimit auf Deutschlands BAB´s ? Pro / Contra im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Klar ist auch, dass ein Tempolimit in D nicht die Welt rettet. Aber es ist ein weiterer Baustein. Der Baustein wäre natürlich größer, wenn das...

  1. #1801 Noerstroem, 12.01.2019
    Noerstroem

    Noerstroem

    Dabei seit:
    01.04.2009
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    60
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Facelift Limo 1.8 TSI
    Kilometerstand:
    207000
    Der Baustein wäre natürlich größer, wenn das Tempolimit möglichst niedrig angesetzt wird. Z.B. bei 80 km/h, oder? Und Überhaupt, warum kaufst Du Dir einen neuen Octi mit 1,5 tsi (lt. Signatur) - der alte fährt doch noch? Und wenn schon neu, warum nicht einen Kleinwagen der 3-4 Jahre alt ist?
    Oder gar kein Auto - fahr doch mit dem Zug und Taxi.
    Wie oft sitzen bei Dir noch drei oder vier Mitfahrer dabei?
    Alles Ressourcenverschwendung was Du betreibst. Klar, ich auch. Aber ich zeige nicht mit dem moralischen Finger auf andere Leute.
     
    bjmawe gefällt das.
  2. #1802 irixfan, 12.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 12.01.2019
    irixfan

    irixfan

    Dabei seit:
    17.03.2012
    Beiträge:
    1.302
    Zustimmungen:
    472
    Ort:
    Stralsund
    Fahrzeug:
    Škoda Superb 3V3 Sportline TSI 2.0 (162 kW)
    Kilometerstand:
    24870
    Geht es auch mit weniger Polemik? Es geht nicht um "Null" oder "Eins", Vollgas für Alle oder sanktionierten Schleichen, sondern ob ein Tempolimit sinnvoll wäre, den Verkehrsfluss bei ständig zunehmender Verkehsdichte für alle erträglich zu halten. Natürlich gibt man "Feuer" wenn alles frei ist aber wann ist das denn wirklich ohne Gefährdung anderer möglich?! Ob nun gering besetzter PKW oder voll beladener Kastenwagen. Inzwischen erreichen die locker die 200 und sind damit potentiell gefährlich unterwegs. Als vor Urzeiten die Vorväter das Credo "Freie Fahrt für freie Bürger" erfanden, fuhren deutlich weniger Autos, deutlich weniger schnell.
     
    Erzi, andi62 und TheSmurf gefällt das.
  3. Erzi

    Erzi

    Dabei seit:
    24.09.2017
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    167
    Auch dort ist sie doch vernachlässigbar. Oder was soll denn bei einer 500...600km Reise da raus kommen? Ist doch nicht so das man 3h früher ankommt. Die Zeit wird beim Tankstopp wieder verbraten. Oder bei Pausen die bei großen Strecken sowieso gemacht werden sollten und auch jeder halbwegs normale Mensch macht weil sie auch nötig sind um mal wieder etwas anderes zu sehen als nur die Autobahn aus der Frontscheibe.

    Ich habe vor rund 20 Jahren mal mit dem Motorrad eine ca. 200km Strecke (Viel Autobahn) zurückgelegt die ich sonst nur mit dem Auto gefahren bin. Motorrad war ein Sportler und bin auch ordentlich geheizt. Dabei konnte ich natürlich einiges einsparen an Zeit. Allerdings musste ich nach 180km von der AB runter und dringend eine Tankstelle suchen. Und damit wieder jede Menge Zeit verschenkt. Ist natürlich blödes Beispiel weil Autos ja doch, auch bei Vollgas, eine etwas bessere Reichweite habe. Habe auch Zeit gut gemacht trotz Tankstopp, aber es war jetzt nicht wirklich so das sich das gelohnt hat. Generell sowieso schwer zu vergleichen weil damals die AB noch viel freier war und ich mit dem Motorrad auch überall viel besser durch kam, ausserdem sind damals auch noch die meisten rechts rüber gefahren wenn man mit 200+ und einem Licht vorn von hinten angeschossen kam. Keine Ahnung ob man das heute noch so funktioniert mit dem Motorrad da ich schon lange nicht mehr mit einem auf der AB unterwegs war. Dazu kam dann aber auch noch ein extremer Verschleiß des Hinterreifens. Also wenn man das jeden Tag macht ist nach 10 Tagen spätestens Ende der Reise angesagt und erstmal Reifentausch, nach weiteren 10 Tagen nochmal Reifentausch und wahrscheinlich auch der Bremsen.
    Mir hat es damals natürlich auch Spaß gemacht mit meiner Rennmaschine über die Piste zu jagen aber habe das dann auf die Rennstrecke verlegt wo es bedeutend sicherer ist und auch noch mehr Spaß gemacht hat als auf öffentlichen Straßen.

    Sorry für die kleine Anekdote, wollte nur mal schreiben das ich auch gern mal schnell unterwegs bin und durchaus auch Erfahrung mit höheren Geschwindigkeiten habe aber mittlerweile eingesehen habe das es häufig einzig nur dem Fahrspaß dient. Praktisch macht man nichts gut sondern eher nur Verlust. Verschleiß und Verbrauch steigt überproportional gegenüber dem Zeitgewinn an. Ganz davon zu schweigen wie viele graue Haare einem dabei zusätzlich wachsen.

    Diejenigen die sich hier über diese "Mittelspurschleicher" beschweren und auch andere die einfach in die Überholspur ausscheren oder, oder, oder.... haben ja auch nicht ganz unrecht aber damit bekräftigen sie doch eher die Notwendigkeit eines allgemeinen Tempolimits. Ich hätte es auch gern ohne Limit aber die Unvernunft oder das Unvermögen einiger im Straßenverkehr scheint es eben zu erfordern das man sich in diese Richtung Gedanken machen muss. Sollte eins kommen werde ich sicher keine Sektkorken knallen lassen aber auch nicht in Tränen ausbrechen sondern es einfach als momentan einfachste und vernünftigste Lösung ansehen. Die Effekte wie weniger Abgase und hoffentlich viel weniger und nicht mehr so schweren Unfällen nehme ich natürlich auch dankend in Kauf. Das damit nicht alle Probleme gelöst werden ist mir auch klar.
     
    SkodaTobi, jan78, Cordi und einer weiteren Person gefällt das.
  4. Erzi

    Erzi

    Dabei seit:
    24.09.2017
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    167

    Das ist ja auch so ein Problem was leider niemand angeht. Rechtsfahrgebot und Sicherheitsabstände. Wir sind uns ja hier eigentlich alle einig das grundsätzlich erst einmal die Regeln die schon da sind besser überwacht und durchgesetzt werden müssen. Höhere Strafen sehe ich nicht als sinnvoll an. Wichtiger wäre eine konsequentere Ahndung der Verstöße die es allerorten gibt. Aber das kostet eben auch. Bund und Länder haben eben auch genug andere Baustellen und das Personal wächst ja auch nicht auf den Bäumen.
     
  5. #1805 Christian_R, 12.01.2019
    Christian_R

    Christian_R

    Dabei seit:
    30.03.2015
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    78
    Ort:
    Vorarlberg / Austria
    Fahrzeug:
    Rapid Spaceback 105 PS Benziner
    STATISTIK
    Tote auf Autobahnen mit / ohne Beschränkung pro 1000km
    2011 14,3/19,8
    2012 12,4/16,9
    2013 13,2/18,9
    2014 13,3/15,7
    2015 14,9/17,2
    2016 12,6/17,1
     
    andi62 gefällt das.
  6. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    9.276
    Zustimmungen:
    1.504
    Ort:
    Niedersachsen
    Nun ja, deutlicher kann ein Argument nicht sein - und es ist nur eines von mehreren.

    Es gibt nur drei Möglichkeiten, dem - nicht argumentativ - zu entgegnen:

    1. "Glaube keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast" - Gähn...
    2. "Dann sollten wir alle besser gar kein Auto fahren."
    3. "Dieser Mehrpreis für freie Fahrt ist doch gering."

    @Christian_R: Könntest Du bitte noch die Quelle nachreichen?
     
    Tuba gefällt das.
  7. #1807 Christian_R, 12.01.2019
    Christian_R

    Christian_R

    Dabei seit:
    30.03.2015
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    78
    Ort:
    Vorarlberg / Austria
    Fahrzeug:
    Rapid Spaceback 105 PS Benziner
  8. jan78

    jan78

    Dabei seit:
    20.10.2003
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    75
    Ort:
    60437
    Fahrzeug:
    1.5 TSI ACT, davor O2 RS TDI (R.I.P.)
    Werkstatt/Händler:
    Fischer-Schädler
    Kilometerstand:
    1000+
    80 km/h. Klar. Sehr verhältnismäßig.

    Weil ich werktäglich 2 Mitfahrer habe und das alte Auto nicht mehr ewig zuverlässig gewesen wäre. Weil der ÖPNV nicht gut genug ausgebaut ist.
    Weil ein eAuto noch nicht passend zu kaufen war.
    Weil ein Kleinwagen schon in der Familie ist und wir regelmäßig zu sechst sind.

    Wenn du das Aufzeigen von Tatsachen schon als moralischen Zeigefinger empfindest, hab ich ja getroffen;-P
     
    TheSmurf und andi62 gefällt das.
  9. #1809 Noerstroem, 12.01.2019
    Noerstroem

    Noerstroem

    Dabei seit:
    01.04.2009
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    60
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Facelift Limo 1.8 TSI
    Kilometerstand:
    207000
    Die einzigen Tatsachen die Du erwähnst sind: " Ressourcen sind endlich" (sagte der Mann mit 2 Autos) und "ein Tempolimit rettet nicht die Welt" (sollte man aber trotzdem machen).
    Auch in einen Octi kriegst Du keine 6 Leute - also ist der wäre der Kleinwagen immer noch eine Alternative.

    Ich habe nichts dagegen wenn jemand 2 oder mehr Autos hat - aber was soll dann ein Tempolimit helfen?
    Wasser predigen, aber Wein trinken?
    Fahr doch Du so schnell Du willst und lass es die Anderen auch machen.
     
  10. TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    2.163
    Zustimmungen:
    1.129
    Ort:
    Wittingen /NdS
    Genau! Und die meisten Unfälle mit Schwerverletzten und Toten passieren auf Bundes- und Landstraßen... mit vorgeschriebener Höchstgeschwindigkeit. Somit wäre es nur konsequent diese Regulierung zu revidieren und bei der Gelegenheit innerorts auch gleich. Durch die Ampeln und sowas kann man eh nicht viel schneller als 60-70 fahren.
     
  11. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    9.276
    Zustimmungen:
    1.504
    Ort:
    Niedersachsen

    Zum ersten Punkt: Was hat das eine mit dem anderen zu tun?
    Zwei Autos sind in einer Familie vielfach notwendig (und im Gegensatz zu früheren Zeiten offenbar auch bezahlbar), weil Arbeit, Einkaufen, Familie usw. sich nicht anders organisieren lassen. Welche Größe ein Auto dabei haben muss, darüber kann man diskutieren.
    Zweifelsohne ohne gibt es Fälle, in denen eine klassische Limousine oder ein Kombi nicht ausreichen - das dürfte aber nicht der Normalfall sein. Wie groß (im Sinne von Fahrzeugklasse) und wie viel Leistung ein Auto haben muss, das ist dann eine andere Frage.

    Es steht außer Frage, dass zwei kleine Auto ökologisch (und auch ökonomisch) Vorteile gegenüber zwei Großen bieten.

    Das hat mit Tempolimit zunächst nichts zu tun.


    @TheSmurf: Auf diesen Zynismus könnte man glatt kommen...;)
    Es gibt ja nun doch auch jene Autofahrer, die fahren 70 - egal wo, auf der Landstraße, in der Stadt, wo auch immer.
     
  12. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    9.276
    Zustimmungen:
    1.504
    Ort:
    Niedersachsen
    tehr gefällt das.
  13. #1813 Christian_R, 12.01.2019
    Christian_R

    Christian_R

    Dabei seit:
    30.03.2015
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    78
    Ort:
    Vorarlberg / Austria
    Fahrzeug:
    Rapid Spaceback 105 PS Benziner
    und in Deutschland gibt es mehr Verkehrstote als in Österreich
    warum wohl?
     
  14. TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    2.163
    Zustimmungen:
    1.129
    Ort:
    Wittingen /NdS
    ...und in Österreich mehr als in San Marino!
     
  15. #1815 SkodaTobi, 12.01.2019
    SkodaTobi

    SkodaTobi

    Dabei seit:
    02.10.2017
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    68
    Ort:
    Nordlicht
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III 1.2 TSi 86PS
    Kilometerstand:
    6000
    Wer sagt denn, das die "Geschwindigkeitslimitierung" auf einigen Bundes- und Landstraßen die Richtige ist?
    Ich kenne genug Landstraßen, wo die "Limitierung" (wie du sie nennst) bei 100km/h liegt, in wahrheit ist diese für eben diese Landstraße aber schon viel zu hoch!
    Da wären z.T. 70 oder 80km/h angemessen(er) gewesen. Anders herum verstehe ich einige Autobahnabschnitte nicht, wo man nur 80 fahren darf, 100-130 aber kein Problem wären.
     
  16. KlausK

    KlausK

    Dabei seit:
    02.09.2002
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Braunschweig, Deutschland
    Fahrzeug:
    O3 RS TSI, Audi A4 Avant quattro (B9)
    Werkstatt/Händler:
    Hammdorf in WF
    Kilometerstand:
    70000
    Absolut? Pro Einwohner? Pro Straßenkilometer? Pro Autobahnkilometer?
     
  17. #1817 Christian_R, 12.01.2019
    Christian_R

    Christian_R

    Dabei seit:
    30.03.2015
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    78
    Ort:
    Vorarlberg / Austria
    Fahrzeug:
    Rapid Spaceback 105 PS Benziner
    STATISTIK
    Unfalltote in % / km Strassen
    innerorts 31 / 413.000
    Autobahn 13 / 13.000
    Rest 56 / 218.000
     
  18. #1818 Christian_R, 12.01.2019
    Christian_R

    Christian_R

    Dabei seit:
    30.03.2015
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    78
    Ort:
    Vorarlberg / Austria
    Fahrzeug:
    Rapid Spaceback 105 PS Benziner
    bei allen 4
     
  19. TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    2.163
    Zustimmungen:
    1.129
    Ort:
    Wittingen /NdS
    @SkodaTobi
    Wie @andi62 schon schrieb war dieser Kommentar purer Zynismus! Ich wollte damit nur verdeutlichen, daß die Statistik welche nachweisen sollte, daß aus unlinierten Autobahnabschnitten weniger Leute sterben als auf limitieren keinerlei sinnvolle Aussagekraft besitzt.
    Und ja ich meinte die generelle Limitierung auf 100km/h auf Landstraßen. Wenn man der Argumentationskette einiger Gegner der Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen betrachtet, müsste man halt im Umkehrschluss davon ausgehen dass auch die Limitierung auf den Landstraßen sich von selbst regulieren würde!
     
  20. #1820 Noerstroem, 12.01.2019
    Noerstroem

    Noerstroem

    Dabei seit:
    01.04.2009
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    60
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Facelift Limo 1.8 TSI
    Kilometerstand:
    207000
    Es ging darum, dass er meinte ein Tempolinit wäre ein kleiner Baustein für eine Welt mit weniger Ressourcenverschwendung. Ich wollte damit verdeutlichen das er selbst viel mehr Ressourcen verschwendet als ich je durch schnelles Fahren auch nur annähernd verschwenden kann.
    Und ich sags nochmal: Hab nix gegen Leute die mehr als ein Auto besitzen
     
Thema: Allgemeines Tempolimit auf Deutschlands BAB´s ? Pro / Contra
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bab geschwindigkeit einfuhren

    ,
  2. tempolimit auf deutschen autobahnen pro contra

    ,
  3. wie wahrscheinlich ist tempolimit 120 auf BAB

    ,
  4. allgemeines tempolimit,
  5. angehupt weil man sich ans Tempolimit hält,
  6. durchgehendes Tempolimit autobahn ,
  7. sollte es ein allgemeines tempolimit auf autobahnen gehen,
  8. wdr fernlinienbus,
  9. durchgehendes Tempolimit Pro Contra,
  10. tempolimit bab
Die Seite wird geladen...

Allgemeines Tempolimit auf Deutschlands BAB´s ? Pro / Contra - Ähnliche Themen

  1. Wobmp´s Familienwagen

    Wobmp´s Familienwagen: Hallo, ich bin seit kurzem besitzer eines Roomsters. Meine Frau meinte leider meinen alten Golf 6 eine neue Form zu geben ;) . Aber da niemanden...
  2. Privatverkauf Thule Edge Wingbar (9584B) S/M in schwarz für O3

    Thule Edge Wingbar (9584B) S/M in schwarz für O3: Hallo, ich biete meine Dachträger Thule Edge Wingbar (9584B) S/M in schwarz passend für den O3 an. Wurden 1x für den Urlaub benutzt. Passen...
  3. Fotos auf s Display beim Columbus...

    Fotos auf s Display beim Columbus...: Hallo, Bräuchte mal n Tip wie man beim System Columbus Fotos auf s Display bekommt. Habe mir manchmal mühevoll all die Funktionen des Systems...
  4. Privatverkauf Opel Adam S 18'', Garantie, Navi

    Opel Adam S 18'', Garantie, Navi: Aufgrund von Nachwuchses steht unser Adam S zum Verkauf. Vielleicht sucht jemand noch ein Spaßauto für die Landstraße.:D Alles weitere steht auf...
  5. Lob für gebrauchte Yeti´s

    Lob für gebrauchte Yeti´s: Hallo Zusammen heute auf N-TV ein wohlwollender Artikel zu unserem Schneemonster -...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden