Allgemeines Tempolimit auf Deutschlands BABs ? Pro / Contra

Diskutiere Allgemeines Tempolimit auf Deutschlands BABs ? Pro / Contra im Off-Topic Forum im Bereich Skoda Community; Wow stimmt bei mir stand ALT und nicht Wow was ne aktuelle Verlinkung! Hätte lieber Wow was ne ALTE Verlinkung schreiben sollen.... Sorry hab die...

Allgemeines Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

  • pro

    Stimmen: 166 48,8%
  • contra

    Stimmen: 174 51,2%

  • Umfrageteilnehmer
    340
GolfCR

GolfCR

Dabei seit
17.01.2018
Beiträge
1.920
Zustimmungen
885
Ort
NRW
Fahrzeug
Skoda Octavia Combi 5E 2.0 TDI
das ALT stammt von dir
Wow stimmt bei mir stand ALT und nicht Wow was ne aktuelle Verlinkung!
Hätte lieber Wow was ne ALTE Verlinkung schreiben sollen.... Sorry hab die Ü50 noch nicht erreicht...


Zurück zum Thema:
Also ich gehe immer noch davon aus das es kein Tempolimit geben wird, Deutschland ist noch viel zu gespalten wie man auch im Thread gut sehen kann 😉
 

RS-Skoda

Dabei seit
23.10.2020
Beiträge
135
Zustimmungen
377
du irrst schon wieder
die CDU / SPD Wähler sterben aus

Leider irre ich mich nicht, das sind genau die "Grünschnäbel" die ich weiter oben in einem Beitrag beschrieben hatte. Dieses Klientel haben noch bei Mama und Papa die "Füße unterm Tisch" in real oder in der Studentenbude und machen einen auf grüne Welle, weil die noch nicht annähernd verstehen, was sie für ihre eigene Zukunft, für einen unwiderruflichen Schaden anrichten. Flugreisen/Schiffsreisen/Busreisen/eigenen PKW genießen ohne Tempolimit & eine warme Wohnung & bezahlbare Nahrungsmittel & kostenlose ärztliche Versorgung sowie weitere Sozialleistungen und innere Sicherheit in Deutschland, all das können sie dann in deutschen Geschichtsbüchern nachlesen, wie es hätte sein können...

Ein generelles TL erwarte ich zudem nicht vor den nächsten BTW, wenn überhaut...
 

Jason_V.

Dabei seit
04.03.2020
Beiträge
1.065
Zustimmungen
592
Ort
Bayern
Fahrzeug
SuperB iV Sportline
Werkstatt/Händler
Autohaus Sedlmaier in Eching-Weixerau
Bei deiner Fahrzeughistorie, musst du aber 200 Jahre alt werden, um überhaupt noch irgendetwas wieder "gut machen" zu können... Und denke mal nicht, das du mit deinem koreanischen 4,70 Meter BEV irgendetwas gut machst. Der Anfang wäre gemacht, wenn du dir überhaupt kein neues Fahrzeug bestellt hättest.
Die Fahrzeuge, auf die du anspielst, sind jährlich vielleicht 1000-2000km gelaufen. Gependelt bin ich seinerzeit mit der Bahn. Für tägliche Fahrten würde ich mir nie ein Auto zulegen, das die Umwelt so belastet.

Das 4,7m Fahrzeug ist der Ersatz für ein 4,87m Fahrzeug, falls es dir damit besser geht. Was nun aber die Fahrzeuglänge mit der Gesamtthematik zu tun hat, frage ich mich schon.
 
Lokführer61

Lokführer61

Dabei seit
12.12.2019
Beiträge
339
Zustimmungen
314
Ort
östliches Eichsfeld
Fahrzeug
Škoda Octavia III Combi FL 2.0 TDI
Werkstatt/Händler
Škoda Autohaus Herold
Kilometerstand
wird immer mehr ;-)
Die Fahrzeuge, auf die du anspielst, sind jährlich vielleicht 1000-2000km gelaufen. Gependelt bin ich seinerzeit mit der Bahn. Für tägliche Fahrten würde ich mir nie ein Auto zulegen, das die Umwelt so belastet.
Und morgen kommt der Weihnachtsmann... :D
 

Jason_V.

Dabei seit
04.03.2020
Beiträge
1.065
Zustimmungen
592
Ort
Bayern
Fahrzeug
SuperB iV Sportline
Werkstatt/Händler
Autohaus Sedlmaier in Eching-Weixerau
Unterstellst du mir, dass ich hier die Unwahrheit sage?
 
Alfred_ML

Alfred_ML

Dabei seit
20.11.2007
Beiträge
2.767
Zustimmungen
817
Ort
Sachsen/Anhalt
Fahrzeug
Superb iV Limo
Kilometerstand
21000
Das nicht. Aber wäre bei max. 2000 km/Jahr ein Taxi oder Mietwagen nicht viel ökonomischer und vor allem umweltfreundlicher? Wer Rentnern, Arbeitslosen und Harz4-Empfängern unterstellt, dass zumindest eine dieser Gruppen gar kein Fahrzeug bräuchten, muß sich über Skepsis in der eigenen Sache dann nicht wundern ;).

P.S: Bin trotzdem überzeugter Tempolimitanhänger. Nicht zuletzt wegen der auf ausländischen AB gemachten durchgängig besseren Erfahrungen. Von geringerer Schadstoffemission/Verbrauch ganz zu schweigen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jason_V.

Dabei seit
04.03.2020
Beiträge
1.065
Zustimmungen
592
Ort
Bayern
Fahrzeug
SuperB iV Sportline
Werkstatt/Händler
Autohaus Sedlmaier in Eching-Weixerau
Taxi und Mietwagen auf dem Lande... ;) da würde ich mich jetzt mit den bekannten Stammtischparolen wehren. Das Pendeln mit dem Zug war aufwand genug.
Natürlich unterstelle ich den zitierten Gruppen weiterhin, dass sie kein Auto brauchen oder zumindest, wenn der Spritpreis nicht passt, die Fahrten dezimieren könnten. Hier gibt die Zeit die Möglichkeit der erweiterten Nutzung von ÖPNV einfach besser her als bei einem Berufstätigen. Zumal ich auch unterstelle, dass es nur in seltenen Fällen notwendige regelmäßige Fahrten zu bestreiten gibt - hier kommt das "Gehalt" ja leistungsunabhängig aufs Konto...

Fakt ist: ich hatte ein Auto, wie viele andere, würde mir den co2-Ausstoss der Erzeugung also nicht negativ ankreiden und habe im Betrieb definitiv weniger co2 emittiert als der Durchschnittspendler. Das war mir definitiv wichtig.

Und: ich war auch damals schon für ein Tempolimit!
 
Zuletzt bearbeitet:
Alfred_ML

Alfred_ML

Dabei seit
20.11.2007
Beiträge
2.767
Zustimmungen
817
Ort
Sachsen/Anhalt
Fahrzeug
Superb iV Limo
Kilometerstand
21000
Taxi und Mietwagen auf dem Lande... ;) da würde ich mich jetzt mit den bekannten Stammtischparolen wehren...
Natürlich unterstelle ich den zitierten Gruppen weiterhin, dass sie kein Auto brauchen oder zumindest, wenn der Spritpreis nicht passt, die Fahrten dezimieren könnten. Hier gibt die Zeit die Möglichkeit der erweiterten Nutzung von ÖPNV einfach besser her als bei einem Berufstätigen..
Merkste was? Auch den "Randgruppen" der Gesellschaft bringt selbst ein 9€ Ticket wenig, wenn man es mangels Verbindungen im ländlichen Raum nicht sinnvoll nutzen kann. Zeit haben und die sich auch nehmen können sind 2 Paar Schuhe. Beispiel Einkaufen und TK-Produkte. Die sind nach einer 6 stündigen "Weltreise" bei den aktuellen Temperaturen dann schon langsam gar. Dumm nur, wenn man sie erst Tage später verzehren wollte...
 
Zuletzt bearbeitet:

Jason_V.

Dabei seit
04.03.2020
Beiträge
1.065
Zustimmungen
592
Ort
Bayern
Fahrzeug
SuperB iV Sportline
Werkstatt/Händler
Autohaus Sedlmaier in Eching-Weixerau
Ich merke, dass du meine Posts nicht aufmerksam liest :)
Dort steht doch geschrieben, dass ich auf dem Land mit ÖPNV als Pendler ganzjährig unterwegs war und auf das KFZ verzichten konnte. Das wird der Hartzer dann ja auch schaffen und hat dazu noch weniger Stress im Nacken weil kein Zeitdruck.
Die Story müssen wir doch nicht auf die Spitze treiben. Bei mir ging es viele Jahre ohne TK-Produkte und es würde auch heute noch gehen...
Wer will, der kann.

Zu Taxi und Mietwagen: die gibts dort heute noch nicht - hilft den "Randgruppen" aber ja auch nicht weil es kostentechnisch eine andere Hausnummer ist.
 
Alfred_ML

Alfred_ML

Dabei seit
20.11.2007
Beiträge
2.767
Zustimmungen
817
Ort
Sachsen/Anhalt
Fahrzeug
Superb iV Limo
Kilometerstand
21000
Dann hattest du (wie auch ich) vor Ort halbwegs gute, wenn auch noch verbesserungswürdige ÖPNV-Zustände. Gilt leider aber nicht für alle Bewohner im ländlichen Raum. Da gibt es wie beim Mobilfunknetz noch richtige weiße Flecken. Gäbe es da keine Schüler, würde dort nicht mal 2-mal täglich was fahren. In der ÖPNV-subventionierten Großstadt hätte ich jetzt als Rentner wahrscheinlich gar kein eigenes Auto mehr. Weniger aus Umweltgedanken, sondern schon wegen der Stellplatzproblematik und dem, was da mitunter so nächtens unterwegs ist. Auf Reifenschlitzer, Zierstreifenanbringer, Spiegelabtreter und Autoabfackler und den anschließenden Ärger kann ich verzichten.
 

Typ_155

Dabei seit
04.01.2022
Beiträge
55
Zustimmungen
163
Jason, mein Wohnort hat eine recht brauchbare Anbindung an das Schienennetz. Man kann recht vernünftig nach Siegen oder Köln kommen. Die Frage ist nur: was soll ich da? Und ab der zweiten Person ist die Fahrt im PKW preiswerter.
In den Ort, wo ich arbeite, komme ich aber nicht mit dem Zug. Auch anderer ÖPNV ist nicht nutzbar, selbst dann nicht, wenn ich nicht in 3-Schicht wäre. Für die Tagschicht fährt der erste Bus zu spät und zurück zu früh. Nicht zu vergessen die fast vierfache! Fahrzeit.
Mit dem Fahrrad auf einer kurvenreichen, schmalen Landstraße würde ich min. vier mal in akuter Lebensgefahr schweben, wenn die rumänischen Aushilfsfahrer unseres Logistikers da herfahren. Sollte ich es in meiner aktiven Zeit noch erleben, dass diese Strecke erneuert wird mit Radweg, könnte sich das aber auch ändern (obwohl da schon solange eine Baugenehmigung existiert, dass diese jetzt überprüft werden muss, ob die überhaupt noch aktuellem Recht entspricht).

Und anderen Leuten vorschreiben wollen, wie die sich ernähren, ist schon mehr als arrogant.

So nebenbei passend zu den Temperaturen: Eis ist auch ein TK-Produkt.
 

i2oa4t

Dabei seit
24.01.2013
Beiträge
5.087
Zustimmungen
2.317
Fahrzeug
Superb L&K Combi 2.0 TSI 4x4 // Karoq Sportline 2.0 TSI 4x4
Könnt ihr mal langsam zurück zum eigentlich Thema zurück kommen?

Es gibt sicher beim Thema Klima und Schutz des menschlichen Lebensraums einige Baustellen. Hilfreich ist sicher die Reduktion beim verbrennen von fossilen Brennstoffen, sei es Kohle, (Erd)Gas oder Öl. Genau wie die Reduktion beim Verzehr von tierischen Produkten. Und wie hier schon geschrieben, ist das Tempolimit auch ein Baustein, wenn auch nur ein kleiner.
Gleichzeitig ist, für mich, das Thema Klima nur eines der Punkte beim Pro für ein Tempolimit. Genau wie der Punkt Verbesserung des Verkehrsfluss, was natürlich auch wieder dem Schwerlastverkehr zu Gute kommt. Und wenn die LKWs schneller/pünktlicher ankommen hat es volkswirtschaftlich eine Auswirkung auf das produzierende Gewerbe und den Handel.
 
AMenge

AMenge

Dabei seit
03.11.2014
Beiträge
776
Zustimmungen
1.204
Fahrzeug
Skoda Kodiaq, 1.5 TSI DSG
Absolut korrekt. Ein aTL hat gesamtgesellschaftlich eine Reihe von Vorteilen. Diese wurden hier im Thread bereits alle mehrfach durchgekaut. Leider dringen die entsprechenden Argumente nicht zu jedem durch, weil der persönliche Egoismus dies bei dem einen oder anderen wohl nicht zulässt.
 

Jason_V.

Dabei seit
04.03.2020
Beiträge
1.065
Zustimmungen
592
Ort
Bayern
Fahrzeug
SuperB iV Sportline
Werkstatt/Händler
Autohaus Sedlmaier in Eching-Weixerau
Jason, mein Wohnort hat eine recht brauchbare Anbindung an das Schienennetz. Man kann recht vernünftig nach Siegen oder Köln kommen. Die Frage ist nur: was soll ich da? Und ab der zweiten Person ist die Fahrt im PKW preiswerter.
In den Ort, wo ich arbeite, komme ich aber nicht mit dem Zug. Auch anderer ÖPNV ist nicht nutzbar, selbst dann nicht, wenn ich nicht in 3-Schicht wäre. Für die Tagschicht fährt der erste Bus zu spät und zurück zu früh. Nicht zu vergessen die fast vierfache! Fahrzeit.
Mit dem Fahrrad auf einer kurvenreichen, schmalen Landstraße würde ich min. vier mal in akuter Lebensgefahr schweben, wenn die rumänischen Aushilfsfahrer unseres Logistikers da herfahren. Sollte ich es in meiner aktiven Zeit noch erleben, dass diese Strecke erneuert wird mit Radweg, könnte sich das aber auch ändern (obwohl da schon solange eine Baugenehmigung existiert, dass diese jetzt überprüft werden muss, ob die überhaupt noch aktuellem Recht entspricht).

Und anderen Leuten vorschreiben wollen, wie die sich ernähren, ist schon mehr als arrogant.

So nebenbei passend zu den Temperaturen: Eis ist auch ein TK-Produkt.
Dann fahr doch einfach weiter Auto. Stand doch gar nicht zur Diskussion.

Und wer schreibt hier wem etwas vor??? Wenn ich etwas nicht transportieren kann, kann ich's nicht transportieren. Ich kann mir nur nicht antun, sowas als Grund gegen ÖPNV stehen zu lassen.
 

Typ_155

Dabei seit
04.01.2022
Beiträge
55
Zustimmungen
163
Jason, stell Dir vor: ich werde auch weiter Auto fahren. Und solange es erlaubt ist, werde ich auch auf der Autobahn schnell fahren, wenn der Verkehr es zulässt.

Deine Aussagen kommen aber nach dem Motto "wenn ich das so mache, kann das jeder so machen" rüber.
NEIN! Nicht jeder kann das, besonders im ländlichen Raum geht es meist nur durch Zufall.

Und ja, nicht nur der Transport von verderblichen Lebensmitteln kann gegen die teils erheblich längeren Fahrzeiten im ÖPNV sprechen - da gibt es noch viele andere Dinge, die ich nicht so befördern möchte.
 
sighi78

sighi78

Dabei seit
04.10.2021
Beiträge
39
Zustimmungen
128
Ort
Kirchheim Teck
Fahrzeug
Skoda Octavia RS, Bj 2021, 200 PS Tdi, Allrad
Werkstatt/Händler
Hahn Waiblingen
Fahrzeug
Honda….
Kilometerstand
18200
War diese Woche unterwegs von Bayern nach Niedersachsen, bin der Meinung es bedarf kein Gesetz mehr.
Die meisten fahren 110-120, überholen den LkW auch mit 110-120(obwohl in der Fahrschule gelernt wurde, zu beschleunigen beim überholen)...
A7/A96 mit der 2 spurigen AB, phänomenal zu sehen wie die LkW-s versuchen sich gegenseitig zu überholen mit 2km/h Unterschied...

Also was soll´s, ACC an und meine 200 PS schleichen in Kollone bei einem Traumverbrauch..

Grüßle
 
ES8.0

ES8.0

Dabei seit
24.03.2021
Beiträge
812
Zustimmungen
693
Fahrzeug
Skoda Superb Sportline 2.0tdi 200PS
Werkstatt/Händler
Skoda Regett Soest
Tagsüber in der Woche bringt es auch relativ wenig schnell zu fahren. Das möchte ja auch keiner bestreiten. Aber das es grundsätzlich keine Zeit Ersparnis bringt, ist Quatsch. Hängt immer von der Uhrzeit und von der Autobahn ab. Aber das wurde auch schon zig mal diskutiert hier. 😊
 
sighi78

sighi78

Dabei seit
04.10.2021
Beiträge
39
Zustimmungen
128
Ort
Kirchheim Teck
Fahrzeug
Skoda Octavia RS, Bj 2021, 200 PS Tdi, Allrad
Werkstatt/Händler
Hahn Waiblingen
Fahrzeug
Honda….
Kilometerstand
18200
Abends oder nachts bin ich bei dir @ES8.0 : keine Begrenzung notwendig. Am Tag erledigt es sich von alleine... :-)
 

Typ_155

Dabei seit
04.01.2022
Beiträge
55
Zustimmungen
163
A1 war tagsüber letzte und diese Woche Montag zu weiten Teilen so frei, dass hohe Geschwindigkeiten problemlos auf längeren Etappen möglich waren.
Die elend langen Baustellen bremsen dann wieder ein - vor allem, wenn irgendein Spacken sich nicht an einem LKW vorbei traut. Hab ich auch kein Problem mit, wenn die Herrschaften dabei die linke Spur wenigstens freigeben.
Die Zeitersparnis auf der Hinfahrt war mehr als 1 1/2 Stunden gegenüber der ersten Ankunftszeit, die das Navi meldete.
 
Thema:

Allgemeines Tempolimit auf Deutschlands BABs ? Pro / Contra

Allgemeines Tempolimit auf Deutschlands BABs ? Pro / Contra - Ähnliche Themen

Wie traurig ist das denn? Moderatoren entscheiden nach Geschmack?: https://www.skodacommunity.de/threads/allgemeines-tempolimit-auf-deutschlands-babs-pro-contra.10463/ Man beachte die letzte Seite und die...
Skoda Octavia 4 (1,5 TSI) - Keine Angaben O1 & O2: Hallo Community, Ich habe in diesem Forum bereits den ein oder anderen Artikel darüber gefunden. So richtig passte dieser jedoch nicht. Warum...
Erfahrungsbericht nach 2 Jahren und 50.000 km im Superb III, 190 PS-TDI: Guten Tag in die Runde, nachdem inzwischen etwas mehr als 2 Jahre und 50.000 km mit dem Superb vergangen sind, poste ich einen Erfahrungsbericht...
Die große Flüchtlingswelle - Herausforderung für Deutschland und Europa: Hallo Zusammen, da wir es Im 1er Forum Diskutieren, übernehme ich den Thread mal für unser Forum... Diesen Thread hat ein Mod eröffnet und ich...
Test Kodiaq 190 PS - Update nach 35.000 KM: Hallo liebe Skoda Kodiaq Fans, nach Bestellung im Nov 2016 wurde im Mai unser Kodiaq ausgeliefert. Nach 8 Jahren und über 450TKM mit zwei AUDI...

Sucheingaben

bab geschwindigkeit einfuhren

,

tempolimit bab

,

verkehrstote statistik autobahn

,
A7 FR Frankfurt Kassler Berge Geschwindigkeitsbegrenzungen
, tempolimit, pro und contra über das Thema ob es auf den bundesdeutschen Autobahnen kein bestimmtes Tempolimit gibt, tempolimit welche paragraphen, wozu große autos bauen wenn tempolimit, pro contra timplimit, tempolimit auf deutschen autobahnen pro contra, wie wahrscheinlich ist tempolimit 120 auf BAB, allgemeines tempolimit, angehupt weil man sich ans Tempolimit hält, durchgehendes Tempolimit autobahn , sollte es ein allgemeines tempolimit auf autobahnen gehen, wdr fernlinienbus, durchgehendes Tempolimit Pro Contra, schild mindestgeschwindigkeit 80
Oben