Allgemeines Tempolimit auf Deutschlands BAB´s ? Pro / Contra

Diskutiere Allgemeines Tempolimit auf Deutschlands BAB´s ? Pro / Contra im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Man muss nur hart genug durchgreifen, dann bremst man auch diese ein.

?

Allgemeines Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

  1. pro

    132 Stimme(n)
    50,8%
  2. contra

    128 Stimme(n)
    49,2%
  1. xs650

    xs650

    Dabei seit:
    27.09.2015
    Beiträge:
    941
    Zustimmungen:
    402
    Fahrzeug:
    S3 Style Kombi 140KW DSG schwarz
    Kilometerstand:
    890 Km
    Man muss nur hart genug durchgreifen, dann bremst man auch diese ein.
     
    Jopi gefällt das.
  2. #4162 felicianer, 06.08.2020
    felicianer

    felicianer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    14.497
    Zustimmungen:
    2.735
    Ort:
    In the middle of Nüscht.
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 1Z5 2.0 TDI Simson KR51/1K 1979 Simson SR4-2/1 1973
    Kilometerstand:
    257000
    Ich habe nach wie vor keine Meinung zum Tempolimit, aber ich muss mal aus einer anderen Position meine Erfahrung zum Besten geben.

    Als ich letzte Woche mit Wohnwagen durch NL fuhr fand ich die 100 km/h auf der Autobahn sehr sehr angenehm. Man konnte mit Gespann im fließenden Verkehr die LKW gut überholen und war insgesamt recht entspannt unterwegs. Nervig wurde es direkt hinter der Grenze, wo man trotz 100 km/h Zulassung auf die rechte Spur verdonnert war, weil links einfach gefahren wurde was ging. Ultra anstrengend.
     
    Jopi gefällt das.
  3. Jopi

    Jopi

    Dabei seit:
    20.05.2007
    Beiträge:
    4.990
    Zustimmungen:
    1.989
    Fahrzeug:
    Passat B8 Variant 190 PS TDI DSG Highline 4Motion
    Kilometerstand:
    137000
    Es ist richtig, dass der größte Unsicherheits- bzw. Risikofaktor nicht die Geschwindigkeit ist, sondern der Mensch.
    Absolute Sicherheit gibt es nicht. Diese Illusion macht sich niemand.

    Woher hast Du diese Statistik?
    Es ist wohl korrekt, dass es auf Autobahnen ohne Tempolimits absolut gesehen mehr Unfälle gibt, aber der Großteil der Autobahnen ist auch unlimitiert.
    Daher relativiert es sich.
    Aber dass es sich exakt ausgleicht, dazu habe ich keine Quelle gefunden.
     
    AMenge gefällt das.
  4. michnus

    michnus

    Dabei seit:
    05.11.2015
    Beiträge:
    2.356
    Zustimmungen:
    1.738
    Fahrzeug:
    Superb III Style
    @Christian_R : groß sind die Unterschiede nicht. Andere Statistiken sehen das noch enger.

    Wie ich schon schrieb: bei generell Tempo 80 wäre der entsprechende Graph in Deinem Diagramm sicher der unterste. Möchtest Du wirklich mit 80 über die Autobahn fahren?
     
  5. #4165 Christian_R, 06.08.2020
    Christian_R

    Christian_R

    Dabei seit:
    30.03.2015
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    331
    Ort:
    Vorarlberg / Austria
    Fahrzeug:
    Rapid Spaceback 105 PS Benziner
    ich habe leider damals vergessen dies aufzuschreiben
    kommt aber garantiert von einer seriösen Seite

    @Christian_R : groß sind die Unterschiede nicht. Andere Statistiken sehen das noch enger.

    sind etwa 20%
    das ist nicht nichts
    jeder Tote ist einer zuviel
     
    Erzi, F-117 und Jopi gefällt das.
  6. michnus

    michnus

    Dabei seit:
    05.11.2015
    Beiträge:
    2.356
    Zustimmungen:
    1.738
    Fahrzeug:
    Superb III Style
  7. #4167 Christian_R, 06.08.2020
    Christian_R

    Christian_R

    Dabei seit:
    30.03.2015
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    331
    Ort:
    Vorarlberg / Austria
    Fahrzeug:
    Rapid Spaceback 105 PS Benziner
    du kannst auch übertreiben mit 80
    ich sage schon lange das die Diskussion falsch läuft
    es sollte nicht über das Limit sondern die Höhe diskutiert werden
    muss ja nicht 120 sein, bei 150 haben wir garantiert eine Mehrheit von 80%
     
  8. michnus

    michnus

    Dabei seit:
    05.11.2015
    Beiträge:
    2.356
    Zustimmungen:
    1.738
    Fahrzeug:
    Superb III Style
    Für 150 hatte ich mich hier in diesem Thread ja auch schon ausgesprochen :thumbup:

    Aber das man damit eine deutlich niedrigere Anzahl an Opfern hätte, bezweifle ich....
     
  9. Jopi

    Jopi

    Dabei seit:
    20.05.2007
    Beiträge:
    4.990
    Zustimmungen:
    1.989
    Fahrzeug:
    Passat B8 Variant 190 PS TDI DSG Highline 4Motion
    Kilometerstand:
    137000
    Genau den Artikel habe ich vor dem obigen Posting auch gelesen.
    Da steht:

    "Etwas" relativiert bedeutet für mich nicht "prozentual genauso viele".

    Ferner steht dort:

    Ich würde das darauf zurückführen, dass eine explizite Begrenzung häufig auf einen ganz bestimmten Grund zurück zu führen ist, der dazu führt, dass es bei einer Überschreitung eher zu schlimmeren Unfällen kommt.
    Meine Interpretation, zugegeben.
     
  10. michnus

    michnus

    Dabei seit:
    05.11.2015
    Beiträge:
    2.356
    Zustimmungen:
    1.738
    Fahrzeug:
    Superb III Style
    Wenn 71 Prozent der Opfer auf 70 Prozent der Gesamtstrecke zu bedauern sind, dann sind das nicht ungefähr genau so viele? Das ist schon Krümmelkackerei :rolleyes:;)

    In dem Artikel steht auch, wieviel der Opfer auf den jeweiligen Strecken wegen nicht angepasster Geschwindigkeit gestorben sind. Wer schneidet da schlechter ab?
     
  11. #4171 Christian_R, 06.08.2020
    Christian_R

    Christian_R

    Dabei seit:
    30.03.2015
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    331
    Ort:
    Vorarlberg / Austria
    Fahrzeug:
    Rapid Spaceback 105 PS Benziner
    auf den limitierten Strecken hat es allerdings massiv mehr Verkehr

    ich habe natürlich leicht reden mit einem Arbeitsweg den ich auch zu Fuß machen könnte :D
     
  12. #4172 Jopi, 06.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 06.08.2020
    Jopi

    Jopi

    Dabei seit:
    20.05.2007
    Beiträge:
    4.990
    Zustimmungen:
    1.989
    Fahrzeug:
    Passat B8 Variant 190 PS TDI DSG Highline 4Motion
    Kilometerstand:
    137000
    Du schriebst "prozentual genauso viele" und verwendest das als Argument, dass es offenbar für die Unfallwahrscheinlichkeit keine Rolle spielt, ob man ein Tempolimit hat oder nicht. Da musst Du Dir gefallen lassen, wenn man es etwas genauer wissen will. Ich denke nicht, dass das Krümelkackerei ist.
    Oder habe ich Dein Argument falsch interpretiert?

    Rein von der Betrachtung der Zahlen her ist es natürlich zunächst einleuchtend, wenn mehr Tote auf den 70% vorkommen als auf den 30%.
    Das bedeutet aber noch lange nicht, dass eine Einführung eines generellen Tempolimits diese Situation nicht verbessern würde. Die Statistik bildet ja einen Status Quo ab, der durch ein generelles Tempolimit aber grundsätzlich geändert würde.
    Wir haben nun einmal aktuell kein generelles Tempolimit.
    Was dieses bewirken würde, für die Kultur des Fahrens, für die Einstellung zum Autofahren, das kann niemand beurteilen, bevor man dieses nicht hat.
    Interessanterweise berichten aber immer wieder Leute, die in einem Land mit Tempolimit gefahren sind, dass dort offenbar auch ruhiger und weniger aggressiv gefahren wird.
    Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass dies u.a. daran liegt, dass man gar nicht erst auf die Idee kommt, dass man das Grundrecht auf ein frei wählbare Geschwindigkeit hat, sondern eben weiß, dass das herrschende Tempolimit seinen Grund hat. Dieses Bewusstsein ist meiner Meinung nach bei vielen in Deutschland eben noch nicht ausgeprägt genug und das liegt u.a. daran, dass eben viele glauben, dieses Grundrecht zu haben und es überhaupt nicht in Frage stellen bzw. fast schon auf die Barrikaden gehen, wenn jemand den Vorschlag ernsthaft ins Spiel bringt.
    Das Umsetzen eines Tempolimits ist für mich nicht nur ein technisches Begrenzen der Geschwindigkeit, sondern noch mehr als das etwas, das sich in den Köpfen der Fahrer abspielt und die Fahrer sind für mich das viel größere Risiko als jede Geschwindigkeit, die für sich erstmal nichts anderes ist als Entfernung, die in einer Zeit zurück gelegt.

    Aus meiner Sicht ist jedoch nicht die Verkehrssicherheit das Hauptargument für ein generelles Tempolimit, sondern der Umweltschutz. Beides zusammen sind zwei sehr starke Argumente, die sich meiner Prognose nach nicht mehr ewig ablehnen lassen.
     
    i2oa4t und xs650 gefällt das.
  13. #4173 Christian_R, 06.08.2020
    Christian_R

    Christian_R

    Dabei seit:
    30.03.2015
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    331
    Ort:
    Vorarlberg / Austria
    Fahrzeug:
    Rapid Spaceback 105 PS Benziner
  14. Jopi

    Jopi

    Dabei seit:
    20.05.2007
    Beiträge:
    4.990
    Zustimmungen:
    1.989
    Fahrzeug:
    Passat B8 Variant 190 PS TDI DSG Highline 4Motion
    Kilometerstand:
    137000
    @Christian_R Ich hatte mit der Frage, woher die Statistik stammt, nicht Dich und damit auch nicht diese Statistik gemeint, sondern die, die @michnus gemeint hat. ;)
     
  15. MikeIV

    MikeIV

    Dabei seit:
    15.06.2020
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    469
    Das dazwischen ist so philosophisch, dass es meinen 23-Uhr-Intellekt eindeutig übersteigt. :whistling:
     
    F-117 und Jopi gefällt das.
  16. Jopi

    Jopi

    Dabei seit:
    20.05.2007
    Beiträge:
    4.990
    Zustimmungen:
    1.989
    Fahrzeug:
    Passat B8 Variant 190 PS TDI DSG Highline 4Motion
    Kilometerstand:
    137000
    Einfach die nächste Hochphase des Biorythmus abwarten und dann noch mal lesen. ;)
     
    TheSmurf und F-117 gefällt das.
  17. #4177 ShutUpAndDrive, 06.08.2020
    ShutUpAndDrive

    ShutUpAndDrive

    Dabei seit:
    16.02.2015
    Beiträge:
    2.542
    Zustimmungen:
    1.399
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III Combi 2.0 RS TSI DSG Green tec RS
    Dieses "es relativiert sich" ist nur bei absoluten Zahlen anwendbar.
    Die Grafik zeigt die Fälle je 1000 km für Strecken mit und ohne Tempolimit. Damit ist eine gemeinsame vergleichbare Bezugsgröße vorhanden und der Unterschied zwischen Strecken mit und ohne Tempolimit ist durch die unterschiedliche Anzahl KM nicht mehr relativierbar.
     
    Jopi gefällt das.
  18. i2oa4t

    i2oa4t

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    3.680
    Zustimmungen:
    1.154
    Fahrzeug:
    Superb L&K Combi 2.0 TSI 4x4 // Karoq Sportline 2.0 TSI 4x4
    Ich bringe auch nochmals den Stau aus dem Nichts ins Spiel. Je höher die Verkehrsdichte um so stärker wirkt sich das aus. Eine Vergleichmäßigung der Geschwindigkeit reduziert genau diese Staugefahr und hat damit einen nicht unerheblichen volkswirtschaftlichen Effekt. Und eine hohe Geschwindigkeit erhöht eben nicht die Anzahl der möglichen Fahrzeuge auf der Strecke. Rein formal erhöht sich nämlich überproportional der Sicherheitsabstand. Deshalb ist 120-130 ein guter Kompromiss.

    Und die aktuelle Beschreibung von @felicianer habe ich genau so auch schon mehrfach gemacht. Im Ausland war die Einhaltung des Rechtsfahrgebots und überholen von LKW kein Problem. Nach der Grenze in Deutschland gab es nur "Tesla spielen und rechts hinterm LKW bleiben" oder mit wechselnder, hoher Geschwindigkeit links bleiben und Angst um seinen Kofferraum haben.
     
    Christian_R, felicianer, Jopi und einer weiteren Person gefällt das.
  19. #4179 4tz3nainer, 07.08.2020
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    9.724
    Zustimmungen:
    3.636
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >90000
    Ich denke es wurde schon öfters gesagt aber wir kommen sicherlich auf keinen Konsens. Im Endeffekt wird es auch niemand von uns entscheiden.

    Davon abgesehen bin sind wir die Woche ca 1200 km quer durch Deutschland gefahren und ich hatte nie Angst um meinen Kofferraum. Entspannt ACC auf 180-200 und Kilometer gerissen.
    Speziell die Strecke von der Heide runter nach Nürnberg am Montagmorgen war extrem entspannt. Bin die meiste Zeit um die 200 zusammen mit einem schwarzen Sportline gefahren. War auch ein 220er mit Münchner Kennzeichen.:D
    Morgen geht's zurück in die Heimat. Freue mich schon auf die gut 350km.
     
    SCHIZO_79 gefällt das.
  20. #4180 Jopi, 07.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 07.08.2020
    Jopi

    Jopi

    Dabei seit:
    20.05.2007
    Beiträge:
    4.990
    Zustimmungen:
    1.989
    Fahrzeug:
    Passat B8 Variant 190 PS TDI DSG Highline 4Motion
    Kilometerstand:
    137000
    Ich behaupte weiterhin - und davon bin ich absolut überzeugt - dass es für keinen Menschen möglich ist, im Straßenverkehr Geschwindigkeiten von 180 und aufwärts über längere Distanzen "entspannt" abzuwickeln. Der Körper muss dies als Anstrengung empfinden. Das ist gar nicht anders möglich. Diese Geschwindigkeiten erfordern eine hohe Konzentration, auch wenn wenig Verkehr herrscht. Alleine dadurch, dass man immer voraus schauend fahren muss. So eine Konzentration über so lange Zeiträume konstant aufrecht zu halten, ist nicht möglich ohne mehr oder weniger stark von Person zu Person ausgeprägte körperliche und geistige Anstrengung. Und das wiederum kann nichts mit "entspannt" zu tun haben.
    Das ist absolut komplett unmöglich.
    Es hat schon seinen Grund, warum richtig gute Motorsportler top trainiert sind, körperlich wie geistig.
    Selbst eine längere Autofahrt bei deutlich geringerem Tempo ist für Körper und Geist eine Belastung, die sich aber durch entsprechende Pausen, eine gewisse Grundhaltung (sich nicht zusätzlich zur Konzentration stressen und sich nicht zusätzlich stressen lassen) z.T. ausgleichen lässt.
    Da muss man schon "entspannt" auf eine ganz bestimmte Art und Weise benutzen, die aber nichts mit dem zu tun hat, was sich in Geist und Körper tatsächlich abspielt.

    Man steuert ein sich sehr schnell bewegendes Objekt auf einer nach links und rechts begrenzten Fahrbahn, an anderen sich schnell und in unterschiedlichen Geschwindigkeiten bewegenden Objekten vorbei, muss dabei auch den Verkehr hinter einem beobachten, es gibt Kurven, es gibt Kuppen, es gibt unterschiedliche Fahrbahnbeläge, es gibt Dutzende, nein Hunderte Eindrücke, die Körper und Geist wahrnehmen und verarbeiten müssen. Je schneller man fährt, desto schneller müssen diese Prozesse ablaufen.
    Ich drücke es mal bewusst dramatisch aus, aber im Grunde ist das das, was abläuft.
    Das kann unmöglich entspannend im eigentlich Sinne sein - es sei denn, man kommt aus einer noch wesentlich angespannteren Situation heraus. Aber dann wäre es ratsam, so nicht ins Auto zu steigen.

    Dass derjenige, der 180 fährt, keine Angst um seinen Kofferraum hat, ist klar. Es sind eher die, die ein durchschnittliches Tempo fahren und denen die im Kofferraum hängen, die deutlich schneller fahren.
    Von daher finde ich den Spruch fast schon sarkastisch, aber in jedem Fall deplatziert.
     
    xs650, Weyoun, F-117 und 4 anderen gefällt das.
Thema: Allgemeines Tempolimit auf Deutschlands BAB´s ? Pro / Contra
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bab geschwindigkeit einfuhren

    ,
  2. schild mindestgeschwindigkeit 80

    ,
  3. verkehrstote statistik autobahn

    ,
  4. A7 FR Frankfurt Kassler Berge Geschwindigkeitsbegrenzungen,
  5. tempolimit,
  6. pro und contra über das Thema ob es auf den bundesdeutschen Autobahnen kein bestimmtes Tempolimit gibt,
  7. tempolimit welche paragraphen,
  8. wozu große autos bauen wenn tempolimit,
  9. pro contra timplimit,
  10. tempolimit auf deutschen autobahnen pro contra,
  11. wie wahrscheinlich ist tempolimit 120 auf BAB,
  12. allgemeines tempolimit,
  13. angehupt weil man sich ans Tempolimit hält,
  14. durchgehendes Tempolimit autobahn ,
  15. sollte es ein allgemeines tempolimit auf autobahnen gehen,
  16. wdr fernlinienbus,
  17. durchgehendes Tempolimit Pro Contra,
  18. tempolimit bab
Die Seite wird geladen...

Allgemeines Tempolimit auf Deutschlands BAB´s ? Pro / Contra - Ähnliche Themen

  1. Allgemeine Frage zur Verglasung

    Allgemeine Frage zur Verglasung: Hey :) Ich hätte da mal eine Frage zu den hinteren Seitenscheiben bzw. zur Heckscheibe. Im Superb habe ich diese getönt, als Scheibenstempel...
  2. Kaufberatung und einige allgemeine Fragen

    Kaufberatung und einige allgemeine Fragen: Hallo Zuerst schreibe ich dies auf Englisch, dann gehe ich auf Google Translate. Entschuldigung für eventuelle Fehler. Kann mir jemand einen Rat...
  3. Skoda Connect - allgemeines zum Funktionsumfang

    Skoda Connect - allgemeines zum Funktionsumfang: Es gibt zwar schon ein paar Threads zum Thema Connect, aber dort habe ich keine Antworten auf meine Fragen gefunden. Nur viele Klagen darüber, daß...
  4. Allgemeine Fragen

    Allgemeine Fragen: Servus Gemeinde, kurz zu mir - fahre seit 3 Wochen einen Superb 3 Combi (EZ 12/2017) 190 PS TDI, Ausstattung Style. Nun will ich mir den Superb...
  5. Wie sehr sollte man Fehlercodes vertrauen? OBDeleven allgemein

    Wie sehr sollte man Fehlercodes vertrauen? OBDeleven allgemein: Hallo zusammen, ich habe seit gestern OBDeleven und kann damit natürlich Fehlercodes auslesen. Wie sehr sollte man sich auf Fehlercodes...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden