Allgemeine Frage: Warum steigen Diesel schneller als Benzin?

Diskutiere Allgemeine Frage: Warum steigen Diesel schneller als Benzin? im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Obwohl Diesel und Benzin aus gleichen Erdöl stammen und die Ölpreise steigen, steigen den Dieselpreis stärker als Benzinpreis! Warum also? ?(...

  1. Onrap

    Onrap

    Dabei seit:
    30.03.2006
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Nordschwaben
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster Comfort 1.9 TDI-DPF Bj. 10/2007
    Kilometerstand:
    132.000
    Obwohl Diesel und Benzin aus gleichen Erdöl stammen und die Ölpreise steigen, steigen den Dieselpreis stärker als Benzinpreis!
    Warum also? ?(

    Kann da jemand diese Frage beantworten?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Azzido

    Azzido

    Dabei seit:
    21.07.2003
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg 39112
    Fahrzeug:
    Audi A6 4F 2.0TFSI
    Werkstatt/Händler:
    KFZ Melle Möser
    Kilometerstand:
    42000
    das wird sicher daran liegen das der Diesel in der Herstellung um einiges Teurer ist..in anderen Ländern ist der Diesel sogar teuer als Benzin (siehe Schweiz)

    mfg
     
  4. #3 Homer J., 21.05.2008
    Homer J.

    Homer J.

    Dabei seit:
    25.03.2008
    Beiträge:
    805
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leichlingen
    Fahrzeug:
    Fabia II Combi 1.6 Sport, 05/2008 - Verkauft 10/13 - seit 2/14 Opel Insignia 2.0 BiTurbo
    Kilometerstand:
    28613
    Angebot und Nachfrage.... Der Bedarf an Diesel ist weltweit gestiegen, nicht aber die Anlagen die Dieselkraftstoff herstellen. Einige Länder der Welt (u.a. die USA, China (warum wundert´s keinen)) haben es verschlafen ihre Rafinerien auszubauen um Diesel herzustellen und kaufen auf dem Weltmarkt ein wie die blöden. Folge: alle Welt schreit nach Diesel und der Preis steigt. Ganz nach marktwirtschaftlichen Gesetzen..... Jedenfalls ist das die Aussage (in groben Zügen) die heute Nachmittag bei SWR3 kam...
    Nur weil Diesel und Benzin aus dem gleichen Erdöl stammen, heißt das noch lange nicht, daß man es in gleicher Menge herstellt (und kann).
     
  5. #4 Lutzsch, 21.05.2008
    Lutzsch

    Lutzsch
    Moderator

    Dabei seit:
    22.03.2008
    Beiträge:
    6.181
    Zustimmungen:
    103
    Ort:
    Dresdner Umland
    Fahrzeug:
    O² Combi RS TDI DPF, GOLF V GTI EDITION 30
    Wahrscheinlich weil der Staat mehr Geld über den Diesel "verdienen" kann. Letztendlich können Frau Merkel und Ihre Kollegen erzählen was sie wollen, ich fahre regelmäßig im Ausland tanken und da sind Benzin- wie Dieselpreis konstant bzw. um max. umgerechnet 3Cent/l gestiegen. Warum geht das in Deutschland nicht? Nun ist es halt so, dass die Anzahl der Dieselfahrzeuge, die Benziner in den KFZ- Zulassungen fast eingeholt haben, somit sind die Dieselfahrer nun das "Brot" für den Staat. Es wurde schon vor drei Monaten gemunkelt das der Dieselpreis den Benzinbreich erreichen soll. Ich denke der Diesel ist in den nächsten drei Monaten teurer als der Benzin.
    Ich bin froh das ich mich gegen den Kauf eines Diesels entschieden habe.
    Warum kaufen Leute überhaupt noch einen Diesel?
    Wie viele Kilometer soll man jährlich fahren damit sich der Diesel lohnt- 70tkm im Jahr? :D - Da brauch man doch kein/e Haus/Wohnung mehr, sondern schläft gleich im Auto :)
     
  6. #5 Supernova, 21.05.2008
    Supernova

    Supernova

    Dabei seit:
    05.04.2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1.6, VW Golf 2 1.6LPG, Simson SR50, 2x Simson Star
    Werkstatt/Händler:
    Autocenter Weber
    Kilometerstand:
    188000
    Der Staat hat mit den Dieselsteigerungen in letzter Zeit ABSOLUT nix zu tun. Oder denkste die haben mal so still und heimlich die Steuern drauf erhöht, und keiner hat was bemerkt ? Echt, manchmal zweifle ich am Verstand von manchen Leuten. Es liegt einzig und alleine am Angebot und Nachfrage. Früher hatten ein paar einen Diesel, heute sind es fast 50%. Also eine extreme Nachfragesteigerung, so wie schon oben beschrieben...
     
  7. #6 Lutzsch, 21.05.2008
    Lutzsch

    Lutzsch
    Moderator

    Dabei seit:
    22.03.2008
    Beiträge:
    6.181
    Zustimmungen:
    103
    Ort:
    Dresdner Umland
    Fahrzeug:
    O² Combi RS TDI DPF, GOLF V GTI EDITION 30
    Hmm- und in den anderen Ländern ist der Dieselbedarf nicht so extrem gestiegen? :| Oder wohne och in der falschen region?
     
  8. #7 Supernova, 21.05.2008
    Supernova

    Supernova

    Dabei seit:
    05.04.2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1.6, VW Golf 2 1.6LPG, Simson SR50, 2x Simson Star
    Werkstatt/Händler:
    Autocenter Weber
    Kilometerstand:
    188000
    Andere Länder, andere Nachfrageströme. Erkläre mir bitte wie der Staat seine Finger im Spiel gehaben soll, ohne das jemand was gemerkt hat...

    PS: Ich möchte hier nicht die Steuerbelastung des Staates entschuldigen... Dies ist aber ein anderes Thema.
     
  9. Elero

    Elero Guest

    Ich fahre um die 30.000 km jährlich und ich denke der TDI rentiert sich nach wie vor. Ein vergleichbarer Benziner nimmt sich locker 2 Liter mehr X(
     
  10. #9 Supernova, 21.05.2008
    Supernova

    Supernova

    Dabei seit:
    05.04.2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1.6, VW Golf 2 1.6LPG, Simson SR50, 2x Simson Star
    Werkstatt/Händler:
    Autocenter Weber
    Kilometerstand:
    188000
    Nur ist dieser auf LPG umrüstbar, hat niedrigere Steuern und Versicherungen, und auch von der Wartung günstiger. Ebenfalls ist ein Benziner weniger anfälliger für Schäden...
    So einfach nur über Verbrauch und Preis an der Tanke kann man das nicht rechnen !
    Hinreichend belegt wurden, auch von diversen Fachzeitungen, das Diesel sich immer weniger lohnen, nicht umsonst sinkt auch der Anteil der Dieselfahrzeuge wieder.
     
  11. Elero

    Elero Guest

    Im Ösiland ist LPG leider ein Fremdwort, ansonsten würde ich das natürlich bevorzugen :D
     
  12. #11 Supernova, 21.05.2008
    Supernova

    Supernova

    Dabei seit:
    05.04.2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1.6, VW Golf 2 1.6LPG, Simson SR50, 2x Simson Star
    Werkstatt/Händler:
    Autocenter Weber
    Kilometerstand:
    188000
    Echt ? Dürfte das einzige Land um Deutschland drum herum sein. Komisch. Gibt wohl keine Steuerbegünstigung, dies ist es ja was LPG so billig macht.
     
  13. #12 turbo-bastl, 21.05.2008
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Heute wurde auf SWR3 dargestellt, dass sich nach aktuellen Untersuchungen bei 89% der Fahrzeugmodelle bereits bei 20 Tkm pro Jahr der Diesel im Vergleich zum Benziner rechnet - ich glaube, es war ein ADAC-Vergleich, der da herangezogen wurde.

    Wenn ich sehe, dass mein Wagen in den letzten Tagen zwischen 5,5 und 6 l geschluckt hat und ein vergleichbarer Benziner bestimmt bei über 8 l läge (u. a. durch den vielen Stop and Go - Verkehr), bin ich mir ziemlich sicher, nach wie vor noch im grünen Bereich im Vergleich zum O1 1.8 T zu liegen. Bei 20 Tkm, 3 Litern Differenz und 1,50 für beide Spritsorten läge der Betriebskostenvorteil bei 900 EUR zugunsten des Diesel - nach Afa, Steuern und Versicherung liege ich dann immernoch gut im Plus.

    Mit dem LPG ist es so eine Sache... die Umrüstung eines Wagens käme und kommt für mich nicht in Frage, wenn, dann nur eine Ab-Werk-Lösung. Wobei auch dann der LPG-Preis noch einige Zeit relativ konstant bleiben müsste. Wer's glaubt...
     
  14. #13 Supernova, 21.05.2008
    Supernova

    Supernova

    Dabei seit:
    05.04.2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1.6, VW Golf 2 1.6LPG, Simson SR50, 2x Simson Star
    Werkstatt/Händler:
    Autocenter Weber
    Kilometerstand:
    188000
    naja, Frage ist wie alt ist diese Studie.
    AfA dürfte beim Diesel in der Zwischenzeit extrem gelitten haben, wenn nicht sogar schlechter zum Benziner ausfallen (Vermutung!). Auch der Spritunterschied ist dahin geschmolzen. Wartungskosten und mehr an Reps darfste auch nicht vergessen.
     
  15. Dreas

    Dreas

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dessau
    Fahrzeug:
    Octavia
    Kilometerstand:
    318000
    Na da bin ich mit meinen 40-45tkm im Jahr ja noch lange auf der rentierenden Seite. :whistling:

    Mfg Dreas
     
  16. #15 Lutzsch, 21.05.2008
    Lutzsch

    Lutzsch
    Moderator

    Dabei seit:
    22.03.2008
    Beiträge:
    6.181
    Zustimmungen:
    103
    Ort:
    Dresdner Umland
    Fahrzeug:
    O² Combi RS TDI DPF, GOLF V GTI EDITION 30
    Habe eben nochmal recherchiert und gerechnet. Angebot und Nachfrage regulieren den Markt- logisch. Allerdings sind in unseren Nachbarländern die Zulassungszahlen im prozentualen Vergleich zu Deutschland bezüglich der Dieselfahrzeuge nicht viel anders. Doch wir, also Deutschland liegt in der Steigerung der Dieselpreise im halbjährlichen Rückblick ganz vorn. Der schärfste "Konkurrent" ist Österreich- allerdings mit gesundem Abstand.
    Natürlich hat der Staat offiziell die Finger nicht drin. Doch wie schon jemand sagte steht da noch die Herstellung des Diesel. Dem Diesel wird ein gewisser teil an Biodiesel zugegeben genau so wie der Benzin "versünnt" wird. Die Produktion von Biodiesel und der Bau von Biodieselanlagen wurde staatlich gefördert. Vor ca 1,5 Jahren wurde dann der Biodiesel in Deutschland durch Besteuerung und mehr, fast genau so teuer wie normaler Diesel und nun wurde die Förder für die Produktion komplett gestrichen. Nur das Unlogische für mich ist das nach wie vor der Bau von BDA's staatlich gefördert wird. Dadurch ließt man an den Tankstellen auch kaum noch Biodiesel, der wird hauptsächlich nur noch für die Produktion von Diesel verwendet. Somit könnte ich mir die Preissteigerung erklären.

    MfG
    Lutz
     
  17. #16 turbo-bastl, 21.05.2008
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    @supernova: ich würde nicht davon ausgehen, dass die Wiederverkaufswerte so volatil sind und gleich so extrem auf die veränderten Spritpreise reagieren. Mittelfristig kann man diese Entwicklung aber sicher nicht ausschließen. Bei den Wartungskosten würde ich von einer Glückssache sprechen. Kaputtgehen kann immer was. Inspektionen sind beim Benziner halt günstiger.
     
  18. #17 Supernova, 21.05.2008
    Supernova

    Supernova

    Dabei seit:
    05.04.2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1.6, VW Golf 2 1.6LPG, Simson SR50, 2x Simson Star
    Werkstatt/Händler:
    Autocenter Weber
    Kilometerstand:
    188000
    Staat hatte nur seine Finger im Spiel mit der Zwangsbeimischung von Biodiesel, was es teurer gemacht hat. War aber mein Benzin auch so, hat damit also nix am Abstand der beiden gemacht. Ausserdem hat dies auch mit der momentanen Aufholjagd des Dieselpreises nichts zu tun.

    Das insgesamt das mit den Biotreibstoff totaler Murcks ist, darüber brauchen wir uns nicht drüber zu unterhalten (eine Meinung :D ).
     
  19. Fraker

    Fraker

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    S/A
    Fahrzeug:
    Ibiza SC FR 2,0 TDI 143 PS
    Kilometerstand:
    27000
    Ist bei uns auch teurer...aber da kommt der Steuervorteil bei Diesel zum tragen...



    LG Frank
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Elero

    Elero Guest

    In Österreich liegt der Diesel mittlerweile auch 5 Cent über Super. Der Dieselpreis soll wegen der weltweit steigenden Nachfrage weiter ansteigen. Ich bin mal gespannt wie groß die Differenz Diesel-Super noch wird.
     
  22. #20 turbo-bastl, 22.05.2008
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Der Ölpreis hat jetzt die 135$-Marke überschritten. Gleichzeitig gibt es immer neue Horrormeldungen, wie knapp das Öl schon wäre, dass die Förderungsspitze schon 2006 erreicht sei etc.. früher wurden da noch tagesaktuelle Ereignisse für kurzfristige Preissprünge herangezogen.

    Ich werde - trotz der überwältigenden Anzahl an Experten, die das anders sieht - das Gefühl nicht los, dass wir uns in einer Ölpreis-Blase befinden. Gründe: zu viele Kapitalanleger im Öl- und zugehörigen Derivatemarkt, keinerlei Würdigung der weltweit nachlassenden Konjunktur, Ausblendung gegenwärtiger Aktivitäten zur Erschließung neuer Ölvorkommen.

    Mir kommt es bekannt vor, dass Marktwerte etwas anderes aussagten als "harte Zahlen", in New-Economy-Zeiten wurden irgendwann ausschließlich Zukunftsszenarien "gehandelt" und als die Mehrheit der Privatanleger einstieg, platzte die Blase. Clevere Investoren setzten damals auf steigende Rohstoffpreise... ;)
     
Thema:

Allgemeine Frage: Warum steigen Diesel schneller als Benzin?

Die Seite wird geladen...

Allgemeine Frage: Warum steigen Diesel schneller als Benzin? - Ähnliche Themen

  1. Neuer 1.4 TSI mit Fragen

    Neuer 1.4 TSI mit Fragen: Hallo zusammen, bin absolut neu im Forum und wollt mal etwas von euren Erfahrungen profitieren. Ich hab am letzten Freitag meinen Nagelneuen...
  2. Schnelle Hilfe zum MDI bitte

    Schnelle Hilfe zum MDI bitte: Bin gerade dabei das MDI einzubauen. Es ist alles angeschlossen aber ich kann es nicht im Swing auswählen. Defekt oder muss was codiert werden?...
  3. Inspektion 90.000 km / Ölsorte LL O2 FL Diesel

    Inspektion 90.000 km / Ölsorte LL O2 FL Diesel: O2 FL 1,6 TDI Bj 2012 Hallo, bei mir steht demnächst der 90.000er Service an. Ich möchte dieses Mal das Öl stellen. Spart rund 80 EURO, je nach...
  4. Fragen zum Gebrauchtwagenkauf

    Fragen zum Gebrauchtwagenkauf: Hallo Leute Ich möchte mir demnächst ein Fabia 3 Gebrauchtwagen kaufen und würde gern wissen wie ich erkennen kann was das Auto wirklich hat von...
  5. Superb III Fragen zum Columbus

    Fragen zum Columbus: Ich habe schon gesucht und das Handbuch vom Columbus schon gelesen aber keine Detailinfos dazu gefunden und habe meinen S3 zwar bestellt muss aber...