Allgemein [alle] Anleitung zum Einfahren der Bremsen - vor allem bei neuen Bremsscheiben und Bremsbelägen

Dieses Thema im Forum "Reparatur- und Umbau-Anleitungen" wurde erstellt von black&white rapid, 27.02.2014.

  1. #1 black&white rapid, 27.02.2014
    black&white rapid

    black&white rapid

    Dabei seit:
    21.02.2014
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Rapid Spaceback 1.2 TSI 77kW 6 Gang HS, Panoramadach
    Anbei eine Anleitung wie man Bremsen einfährt.

    Vornewegund wichtig:
    Bremsungen aus hohen Geschwindigkeiten sind vor dem Einfahren neuer Reibpartner zu vermeiden!

    1. Erzeugeneines gleichmäßigen Tragbildes durch Einschleifen der Reibpartner

    50Bremsungen mit einer Verzögerung von etwa 30 - 40 % aus einer Geschwindigkeitvon max. 100 km/h auf 50 km/h.
    Zwischen den Bremsungen mindestens 1-2 Minuten ungebremst mit einerGeschwindigkeit von 100 km/h weiterfahren (Abkühlzeit).

    2. Erzeugeneines temperaturstabilen Reibwertes durch Ausgasen des Belagbindemittels

    3-4aufeinanerfolgende Bremsungen mit einer Verzögerung von 60 – 70 % von 130 km/hauf 80 km/h. Zwischen den einzelnen Bremsungen maximale Beschleunigung .
    10Minuten (Abkühlfahrt) ungebremst mit einer Geschwindigkeit von 80-100 km/hweiterfahren.

    Anschließend drei Reinigungsbremsungen (kurz vor der ABS-Regelung) aus einer Geschwindigkeit von 100 km/h bis fast zum Stillstand (nicht stehenbleiben). Zwischen den einzelnen Bremsungen 3 Minuten ungebremst mit einer Geschwindigkeit von 80-100 km/h weiterfahren (Abkühlzeit).

    Allgemein:
    Temperaturschock (z.B. durch Wasser) bei heißen Bremsen vermeiden. Es ist nicht empfehlenswert, die Bremse bei nasser Fahrbahn oder bei Regen einzufahren.
    Nicht mit sehr heißen Bremsen auf dem Bremspedal stehen bleiben oder abstellen. Lieber immer im Fahrbetrieb abkühlen lassen.

    Mit der o.g. Methode entwickeln die Bremsen ihr volles Potential, spürbar bessere Verzögerung und auch beim häufigen Bremsen über einen konstanten Reibwert.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.658
    Zustimmungen:
    71
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    84000
    Hast du das selber herausgefunden / getestet oder irgendwo abgeschrieben ?
     
  4. #3 black&white rapid, 27.02.2014
    black&white rapid

    black&white rapid

    Dabei seit:
    21.02.2014
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Rapid Spaceback 1.2 TSI 77kW 6 Gang HS, Panoramadach
    Das Verfahren ist bewährt und stammt nicht von mir sondern von einem deutschen OEM aus dem Süden der Republik. Erst nach diesem Prozedere werden die Bremsen beurteilt.
     
  5. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.658
    Zustimmungen:
    71
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    84000
    ..das heißt im Umkehrschluss dass 99% der Bremsanlagen auf deutschen Straßen nicht optimal bremsen :whistling:

    ich werde versuchen es zu berücksichtigen :rolleyes:
     
  6. #5 black&white rapid, 27.02.2014
    black&white rapid

    black&white rapid

    Dabei seit:
    21.02.2014
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Rapid Spaceback 1.2 TSI 77kW 6 Gang HS, Panoramadach
    Eher anders: Sehr viele Probleme mit der Bremse rühren genau daher, dass die Bremse eben nicht sauber eingefahren worden ist oder falsch mit ihr umgegangen wird.
     
  7. #6 thegrossa, 27.02.2014
    thegrossa

    thegrossa

    Dabei seit:
    05.10.2002
    Beiträge:
    904
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    2004er Octavia Combi 1U5 (1.9TDI ASV)
    Werkstatt/Händler:
    Fachwerkstattnutzer + überzeugter Selbstschrauber
    Kilometerstand:
    275100
    Grundsätzlich ist vom vernünftigen "Einbremsen" durchaus einiges zu halten. Da muss ich ungeteilt recht geben. Fraglich wird nur sein, wie wir "Normalfahrer" prozentuale Verzögerungswerte einschätzen oder anstreben können. Von den dafür notwendigen Fahrstrecken mal ganz abgesehen. Trotzdem sollte man sein Bestes geben. Es lohnt sich. Am Rande erwähnt, sollte man auch ein Augenmerk auf die Anbindung der Bremsscheibe zur Radnabe haben. Diese Verbindungsfläche und ebenso die Auflagefläche der Felge an der (neuen) Bremsscheibe lassen oft zu wünschen übrig und führen gern zu dem bekannten Bremsrubbeln nach einiger Fahrzeit.

    Edit: Kennt Jemand Betriebe, die Bremsscheiben am Fahrzeug abdrehen?
     
  8. #7 FabiaOli, 27.02.2014
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.147
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Bullet Performance / selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    149500
    Naja, wenn man mit neuer Bremse zu einer Gefahrenbremsung gezwungen wird, dann sollte man diese auch durchführen ;)
     
  9. #8 Oktavius_86, 27.02.2014
    Oktavius_86

    Oktavius_86

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    2.183
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Zwickau
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1u RS Limo, Skoda Fabia Sedan Classic 1.4l 8V
    Werkstatt/Händler:
    selber schrauben
    Kilometerstand:
    191000
    Ich hab meine Bremse von Anfang an wie immer beansprucht.

    Gesendet von meinem Handtelefon mit Tapatalk-Äpp
     
  10. #9 FabiaOli, 27.02.2014
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.147
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Bullet Performance / selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    149500
    Ich auch, ich denk mal normaler Weise nutzt man sowieso nur einen Bruchteil der maximalen Bremskraft, von daher passt´s schon ^^
     
  11. #10 black&white rapid, 27.02.2014
    black&white rapid

    black&white rapid

    Dabei seit:
    21.02.2014
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Rapid Spaceback 1.2 TSI 77kW 6 Gang HS, Panoramadach
    Natürlich geht man voll in die Eisen wenn es absolut nötig ist :) Aber wenn man ein paar technische Anhaltspunkte hat, wie Bremsen einfahren funktioniert, kann man seine Bremse auch als Laie durchaus gut einfahren. Je Leistungsfähiger das jeweilige Fzg., umso wichtiger ist das. Zusätzlich lernt man die Leistungsfähigkeit seiner Bremse besser einzuschätzen.
     
  12. #11 FabiaOli, 27.02.2014
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.147
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Bullet Performance / selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    149500
    Das ist wohl eher was für Frauen :D
    Ich hatte mal ein Auto, da musste man wirklich richtig mit Ktaft auf die Bremse treten um die Karre überhaupt zum stehen zu bekommen.
    Da kam von der Fahrerin "bremst doch" ^^
    Nach der Reparatur (der Schlauch vom Bremskraftverstärker war an 3 verschiedenen Stellen defekt) hab ich dann mal durch eine Gefahrenbremsung gezeigt wie die Bremse gehen muss ;)
    Wenn man voll drauf tritt treten schon richtig gute Kräfte auf.
     
  13. #12 Fermosa, 27.02.2014
    Fermosa

    Fermosa

    Dabei seit:
    21.02.2014
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwäbische Alb
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi 2.0 TDi, Golf 1 Cabrio US
    Kilometerstand:
    119000
    Immer diese Klischees, is ja ekelhaft :D
     
  14. #13 nancy666, 27.02.2014
    nancy666

    nancy666

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    4.174
    Zustimmungen:
    1.215
    Fahrzeug:
    Octavia III RS 2.0 TSI DSG Limo
    echt ma, man(n) ^^
     
  15. #14 FabiaOli, 27.02.2014
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.147
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Bullet Performance / selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    149500
    :whistling:
    Also ich hab manchmal das Gefühl das Frauen (müssen ja nicht alle sein) sich nicht so richtig trauen mal richtig auf die Bremse zu treten, weil sie denken sie machen was kaputt oder so.
    Und wenn man selber mal etwas stärker als normal bremsen muss, dann ist das für sie schon eine Vollbremsung, obwohl da noch massig Luft nach oben ist ^^
     
  16. #15 nancy666, 27.02.2014
    nancy666

    nancy666

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    4.174
    Zustimmungen:
    1.215
    Fahrzeug:
    Octavia III RS 2.0 TSI DSG Limo
    da ich auch Rennen fahr, denk ich mal wes ich wie man richtig bremst ;)
     
  17. #16 FabiaOli, 27.02.2014
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.147
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Bullet Performance / selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    149500
    Das macht natürlich jede Frau ;)

    Also um ehrlich zu sein gehe ich davon aus, dass eine Frau die Rennen fährt besser fährt als ich.
    Sowas muss man ja auch mal zugeben :D
    Aber das sind ja sicherlich die Wenigsten.
     
  18. #17 Octarius, 27.02.2014
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    860
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Tatsache ist dass sehr viele Autofahrer, auch männliche nicht richtig bremsen, also nicht stark genug verzögern.
     
  19. #18 serotinus, 07.03.2014
    serotinus

    serotinus

    Dabei seit:
    07.05.2011
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Potsdam
    Fahrzeug:
    Superb 1,9 TDI AVB
    Werkstatt/Händler:
    Scene-Cars Ahrensfelde / OT Blumberg
    Kilometerstand:
    181000
    Da hast du Recht - das ist auch bei Männern so. Bsp: Meinem Bruder ist vor kurzem jemand reingefahren, der locker hätte anhalten können, aber er wollte nicht so doll bremsen, weil er Angst hatte, die Räder könnten blockieren. ERGO: Er hatte soviel Zeit zum Überlegen während einer eigentlichen Gefahrenbremsung und schafft es trotzdem nicht, sein Fahrzeug zum Stillstand zu bringen - unglaublich. ?( Glücklicherweise kein Personenschaden - ärgerlicherweise erheblicher Blechschaden.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.658
    Zustimmungen:
    71
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    84000
    :?:
    bei mir ist das ein Reflex, den ich nicht steuern kann, wenn ich in eine heikle Situation komme schaltet mein Hirn auf "Notbetrieb" und mein Fuß leitet automatisch eine Vollbremsung ein... da kann ich nicht überlegen ! So habe ich schon ein paar Unfälle verhindern können. Genau so auch mit Ausweichmanövern.
     
  22. #20 Octarius, 07.03.2014
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    860
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Die Ansicht dass viele Autofahrer nicht richtig bremsen können deckt sich auch mit der eines mir bekannten Instruktors für Fahrsicherheitstrainings. Er meinte dass dies das Hauptproblem seiner Schüler sei.
     
Thema: [alle] Anleitung zum Einfahren der Bremsen - vor allem bei neuen Bremsscheiben und Bremsbelägen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. trommelbremse einfahren

    ,
  2. trommelbremsen einfahren

    ,
  3. skoda bremse einfahren

    ,
  4. bremsen einfahren anleitung,
  5. bremse hinten einbremsen,
  6. trommelbremse einbremsen,
  7. bremsscheiben richtig einbremsen,
  8. neue trommelbremse einfahren,
  9. bremsen einfahren skoda,
  10. Neue Trommelbremse einfahren?
Die Seite wird geladen...

[alle] Anleitung zum Einfahren der Bremsen - vor allem bei neuen Bremsscheiben und Bremsbelägen - Ähnliche Themen

  1. www.skoda.at - Neuer Konfigurator

    www.skoda.at - Neuer Konfigurator: Es war ja nur eine Frage der Zeit - der übersichtliche und cleane Konfigurator bei Skoda Österreich ist nun auch Geschichte und würde durch die...
  2. Hier ist mein neuer

    Hier ist mein neuer: Hier ist meiner. Am Samstag in Gotha abgeholt. Skoda Sportline, 280, 4x4, Vollausstattung, aber ohne Parklenkassistent. Das Auto macht...
  3. Geräusche beim leichten Bremsen auf unebener Fahrbahn

    Geräusche beim leichten Bremsen auf unebener Fahrbahn: Hallo an Alle. Ich habe seit einiger Zeit, ein klapperndes Geräusch beim leichten Bremsen auf unebener Straße. Wenn ich leicht bremse gibt es ein...
  4. Privatverkauf Neue Original Skoda Fabia 2 Roomstar Funk Fernbedienung NEU OVP

    Neue Original Skoda Fabia 2 Roomstar Funk Fernbedienung NEU OVP: Zum verkauf steht eine neue Originale Funk Fernbedienung von Skoda, für den Fabia 2 oder Roomstar. Hatte es damals für unseren Fabia geholt, aber...
  5. Was haltet ihr vom neuen Dacia Sandero?

    Was haltet ihr vom neuen Dacia Sandero?: Da ich schon seit kurzen auf der Suche nach einen günstigen Zweitwagen bin, bin ich schon mal den aktuellen Sandero zur Probe gefahren...mittlere...