Alarmanlage

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia II Forum" wurde erstellt von scopex1, 28.06.2005.

  1. #1 scopex1, 28.06.2005
    scopex1

    scopex1 Guest

    Hallo. Beim Beratungsgespräch zum Kauf eines Octavia Kombi II bin ich mit dem Verkäufer über den "Sinn oder Unsinn" einer zusätzlichen Alarmanlage ins Gespräch gekommen. Seiner Ansicht nach lohnt sich eine optionale Aufrüstung mit einer Skoda Alarmanlage nicht (..."bei einem Profi haben Sie eh keine Chance..."). Für die Versicherungsbedingungen und zum "groben" Schutz reiche auch die Wegfahrsperre.
    Nun bin ich ins Grübeln gekommen, ob ich die Alarmanlage wirklich weglassen sollte. Über ein paar Meinungen oder Erfahrungen würde ich mich freuen! Vielen Dank und beste Grüße, Tobias.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Termi

    Termi Guest

    Moin,

    ich hatte ähnliche Gedanken vor meiner Skoda Bestellung. Da ich immer wieder gelesen habe, daß die Werkseinbauten bei Alarmanlagen absoluter Schrott sind und einen Profi nur 5-15 Sekunden aufhalten.

    Daher habe ich mir eine XCESS Level Screen gekauft, die laut autohifi eine der besten Anlagen ist. Diese lasse ich mir übermorgen einbauen. Laut Hersteller und Einbaufirma ist eine Integration in einen O² problemlos möglich. Da ich ein hochwertiges 2-DIN-Radio habe, rüste ich noch Radar nach, damit bei Annäherung an den Wagen bereits eine Alarmvorauslösung ertönt. Macht wenig Sinn, wenn der Dieb beim Einruchsversuch schon die Scheibe eingeschlagen hat.

    Dann muß ich nur noch einen kleineren Schlüssel besorgen, da die Fernbedienung der Alarmanlage schon groß ist:

    [​IMG]


    Bye,

    Termi
     
  4. dussel

    dussel

    Dabei seit:
    31.05.2005
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    HH
    Fahrzeug:
    Octavia II , 1.6 TDi Kombi
    Kilometerstand:
    17000
    Hmm, was ihr hier so schreibt interessiert mich nun auch, möchte doch schon gerne eine Alarmanlage haben. Sind die vom Hersteller wirklich so mies?

    Damals in meinem Ibiza hat sie wohl den Typ, der in mien Auto wollte verscheucht, hat mitten in der Nacht rumgehupt wie sau und ich wollte schon losmeckern, was das für ein Krach is.

    Am nächsten Morgen wollte ich dann losfahren und schliesse auf, da bemerkte ich Upps Tür uff. Schloss war aufgestochen. War dann wohl mein eigenes Auto , was randaliert hat.

    Naja hat aber nix gefehlt , so wie ich feststellte, scheint der krach also doch geholfen zu haben, jedenfalls gegen die schnell mal nen Radio mopsen Futzis.

    Seitdem is es in der Beziehung nun doch ruhig hier. ;o)

    Was mich an der Oct.-Alarmanlage nur stört is die Innnenraumüberwachung, soll ja auch mal bei ner Fliege anschlagen. Ist die eigentlich deaktivierbar.

    Was kostet denn so der Einbau einen "Fremd"-Anlage?
     
  5. #4 Richie78, 29.06.2005
    Richie78

    Richie78 Guest

    Thema FLIEGE:

    ja, das ist korrekt. ich habe mal bemerkt als ich auf dem nachhauseweg war das ich ne fliege im auto habe, war nervig hab mir aber nichts weiter gedacht.

    am nächsten morgen ca. 06:30 ging plötzlich die alarmanlage in der garage los!!

    ich wachte auf - nach ca. 30 sec. war sie wieder aus

    ich schlief weiter - kurz daruf ging sie wieder an

    ich auf und raus - dann schoss es mir, als ich die tür öffnete sah ich schon den unhold und machte ihm den gar aus..... (natürlich schmerzfrei)

    also ist das richtig das ein insekt den alarm für die innraumüberwachung auslösen kann....

    abstellen kann man die IRÜ indem man den knopf links neben dem fahrersitz vor den aussteigen betätigt (siehe bediehungsanleitung)

    :gitarre:
     
  6. dussel

    dussel

    Dabei seit:
    31.05.2005
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    HH
    Fahrzeug:
    Octavia II , 1.6 TDi Kombi
    Kilometerstand:
    17000
    Aha , dann war das doch kein Märchen mit der Innenraumüberwachung. Was hat die dann überhaupt für einen Sinn? ZUmm Einbrechen müssen doch ehh die Türen geöffnet werden und da schlägt doch eine Anage schon an.

    Bin mir nun also wirklich unschlüssig ob die Werks- oder doch Fremdanlage sinnvoller ist.


    Die XCESS Level Screen is mir fast zu gut ausgestattet.

    Gibt es noch empfehlenswerte einfachere Alarmanlagen?
     
  7. #6 Homer J. Simpson, 30.06.2005
    Homer J. Simpson

    Homer J. Simpson Guest

    Moin,

    die Alarmanlage geht nach einiger zeit wieder aus. Wenn zum Beispiel
    ein Fenster eingeschlagen wurde, braucht derEinbrecher ja nur ein
    Weilchen zu warten und kommt wieder, wenn der Alarm vorbei ist.
    Bei der Innenraumüberwachung geht der Alarm dann ein zweites mal
    los, wenn in das Auto hineingegriffen wird. Gut für Leute, die beim ersten
    mal nicht auf den Alarm reagieren, so wie Richie78. :zwinker:


    Gruß

    Homie
     
  8. Termi

    Termi Guest

    Zum Thema "Sind die Alarmanlagen vom Hersteller wirklich so mies" kann ich nur das schallende Gelächter meines Alarmanlageneinbauers wiedergeben. Der baut sich übrigens die gleiche Anlage in sein eigenes Auto, wie ich. Ist für mich das beste Qualitätsmerkmal.

    Morgen hole ich meinen O² wieder ab. Dann habe ich wohl eine klasse Alarmanlage. Fehlt bloß noch ein kleiner Schlüssel, da die Fernbedienung der Alarmanlage sehr groß ist. Mal sehen. Hatte was von Superb Notschlüssel gelesen. Brauche etwas kleines!

    Bye,

    Termi
     
  9. dussel

    dussel

    Dabei seit:
    31.05.2005
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    HH
    Fahrzeug:
    Octavia II , 1.6 TDi Kombi
    Kilometerstand:
    17000
    Haste mal nen Kontakt zu deinem Installateur. Wie lange hat der Einbau gedauert, kann man das an einem tag erledigen? Was kostet so ein Einbau extra. Würde aber gerne aml da nachfragen, ob die etwas abgespeckten Anlagen auch was taugen, so einen Sender brauche ich nicht unbedingt.

    Eigentlihc dachte ich ehh nur an eine profilaktische Abschreckung. So ein paar Kiddies suchen sich dann vielleicht ein anderes Exemplar ;)

    Für profis ist mir schon klar das so eine Anlage nicht unbedingt was bringt.
     
  10. #9 Trecker, 01.07.2005
    Trecker

    Trecker

    Dabei seit:
    02.12.2004
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis 2.2 D-Cat
    Kilometerstand:
    65000
    Sinn oder Unsinn? Damit meint scopex1 wahrscheinlich auch eine Kosten-Nutzen Überlegung.

    Ein Skoda steht hinsichtlich Totalentwendung in Deutschland nicht auf der Hitliste der Autodiebe. Link: Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft

    Wer also nicht häufiger nach Osteuropa fährt, sollte dies in seine Überlegungen einbeziehen.

    Totalentwender sind
    a) Profis/Auftragsdiebe, gegen die eine Alarmanlage nicht richtig hilft (vgl. Termi)
    b) Spritztourfahrer/Crashkids, die sich alte, leicht zu knackende Modelle ohne WFS aussuchen (Golf, Kadett), weil es die noch in Massen gibt und es sich in den Kreisen herumspricht, wie man die auf macht und kurzschließt
    c) Vorbereitungstäter, die sich ein Flucht- oder Transportfahrzeug für eine Haupttat besorgen (Banküberfall, Einbruch) und auch die bevorzugen gängigere und daher unauffällige Modelle ohne WFS

    Die Alarmanlage soll aber auch den Einbruch in das Fahrzeug verhindern oder zumindest zur Schadensbegrenzung beitragen:

    Die Einbruchs-Beschädigung kann sie nicht verhindern, nur eine solche mit Annäherungs-Voralarm (vgl. Termi) und die ist teuer, wobei es nur wenige Systeme gibt, die hier zugelassen sind.

    Was nutzt die Alarmanlage, wenn ich die kaputte Scheibe trotzdem bezahlen muss, weil ich eine TK-Versicherung mit Selbstbeteiligung habe?

    Den Blitzeinbruch kann auch eine Anlage mit Voralarm nicht verhindern: Scheibe eindonnern --- Tasche vom Rücksitz klauen --- abhauen. (Bitte niemals Taschen, Jacken oder Wertgegenstände sichtbar im Auto lassen!)

    Wie heutzutage die Bevölkerung auf eine Alarmauslösung reagiert, hat dussel treffend beschrieben. Dies entspricht hundertprozentig meiner Berufserfahrung. Wie sich die Einbrecher das zu Nutze machen, hat Homer J. Simpson dargestellt. Ein Bewegungsmelder (Innenraumüberwachung) hilft da allerdings auch nicht richtig, weil die Leute, die sich über den ersten Alarm aufgeregt haben, ohne nach der Ursache zu sehen, den zweiten Alarm mit "jetzt geht das schon wieder los" kommentieren, ohne etwas zu unternehmen. Dies liegt daran, dass über 90 % aller Alarmauslösungen "Fehlalarm" sind.

    In Südeuropa ist auch noch das Aufladen mittels Winde oder Pick-Up-Kran eine beliebte Begehungsweise für die Totalentwendung. Hier hilft selbst eine Alarmanlage mit Neigungssensor nicht weiter, weil es völlig normal für das "Stadtbild von Neapel" ist, wenn ein Abschleppwagen ein "falsch geparktes" Fahrzeug unter höllischem Sirenengejaule auflädt.

    Wie teuer und technisch ausgefeilt muss wohl eine Alarmanlage sein, die einem all den Ärger erspart (Werkstattaufenthalt, Behördenwege etc.)? Welche finanziellen Vorteile bringt sie hingegen mit welcher Wahrscheinlichkeit? Was ist mir die Liebe zu meinem Auto wert?

    Mal eine Frage in den Raum: Wer kann hier genau und sicher sagen, dass ihr/ihm ein Schaden durch eine Alarmanlage vermieden worden wäre?
     
  11. Termi

    Termi Guest

    Hi!

    Trecker hat das Thema Alarmanlage sehr schön von vielen Seiten betrachtet.

    Ich habe in meinem Octavia II einen 2-DIN-Monitor/Receiver mit Navigationssystem, der nicht versteckbar ist. Somit stellt sich mir die Frage, wie ich einen Diebstahl des teueren Gerätes sowie ggf. des ganzen Autos verhindern kann.

    Für mich kam keine werksseitig montierte Alarmanlage in Frage, da diese nach übereinstimmender Aussage einiger Fachleute absolut nichts bewirken. Somit habe ich mich für eine der besten verfügbaren Alarmanlagen entschieden und diese durch einen Fachmann einbauen lassen.

    Da ich den Wagen gestern wieder abgeholt habe, kann ich nun auch etwas über die Umsetzung sagen. Der Einbau erfolgte extrem sauber und professionell durch den Berliner Händler Autoshop Unger. Von Außen ist lediglich der Sender/Empfänger samt Antenne über dem Rückspiegel erkennbar und eine extrem helle blaue LED anstelle der originalen roten auf der Fahrerseite (diese hatte ich besorgt). Tür-, Motorhauben- und Kofferraumkontakte sind angeschlossen und zusätzlich ein Radar installiert, der die nahe Umgebung des Autos für den Voralarm überwacht. Die weiteren Elemente sind pfiffig unsichtbar aber gut zugänglich installiert. Der Einbau dauerte einen Tag. Die Fernbedienung hatte ich ja bereits in diesem Thread gezeigt. Mit dieser schließe und öffne ich jetzt den Wagen und (ent)schärfe ihn gleichzeitig. Statt des Skoda Klappschlüssels werde ich mir daher einen kleineren ohne Elektronik besorgen. Die Fernbedienung der Alarmanlage bietet diverse Zusatzkanäle. Ich kann nun weiterhin mit einer Taste den Kofferraum öffnen (wobei auch gleich der Alarm deaktiviert wird) oder die Fenster nachträglich schließen. Ein Kanal zur Fernsteuerung einer zukünftigen Standheizung ist auch noch frei.

    Wenn nun jemand nahe am Auto steht und durch die Scheibe guckt, wird der Voralarm ausgelöst (kurzes Piep-Piep). Weiterhin ist der Wagen durch eine Innenraumüberwachung, Türkontakt- und Schlagsensoren geschützt.

    Der Zustand des Autos wird stets auf dem LCD der Fernbedienung angezeigt. Wenn der Vor- oder Hauptalarm losgeht erhalte ich bis ca. 700m einen Alarm auf der Fernbedienung. Eine Bedienung der Alarmanlage ist bis ca. 400m möglich. Somit kann ich schon klar erkennen, ob MEIN Auto gerade aufgebrochen wird.

    Kosten Alarmanlage - €160,- (ebay) normal €399,-
    Kosten Einbau - €300,- inkl. zusätzlichem Radarsensor


    Zusammenfassend kann ich sagen, daß ich mit der Lösung sehr zufrieden bin und sie jedem empfehlen kann, der seinen Octavia II schützen möchte. Die Einbauanleitung hat mein Händler wohl an Pekatronic geschickt, so daß auch andere Werkstätten nicht wie blöd davor stehen sollten.


    Bye,

    :könig: Termi
     
  12. #11 tatiana, 02.07.2005
    tatiana

    tatiana Guest

    Hallo,
    ich hatte in meinem Vorgängerauto eine CLIFFORD Alarmanlage.
    Sie spricht auch :hihi: das kann man allerdings an und abstellen.
    Sie hat mir bisher ausgezeichnete Dienste geleistet.
    War mit meinem vorgängerauto auch öfters in Amsterdam und da werden auch viele Autos entwendet.
    Je nachdem wie man den Sensor einstellt, reagiert sie schon auf die kleinste Annäherung und bittet die Leute zurueckzutreten etc.
    ich fühle mich damit einfach sicherer, denn wenn die losgeht weckt das die gesamte Nachbarschaft :pig:
     
  13. tembo

    tembo Guest

    Wie ist das eigentlich mit Garantieansprüchen? Verliert man die eventuell, wenn man von einer Nicht-Skoda-Werkstatt eine Nicht-Skoda-Alarmanlage einbauen lässt?
     
  14. rs7673

    rs7673

    Dabei seit:
    11.05.2006
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Böblingen & Brno
    HAllo,
    über Sinn oder Unsinn kann ich nur sagen:
    Drei Versuche meinen Superb zu klauen, in TSchechien, keiner geglückt!

    Der Grund:
    Die haben das Auto IMMER nach 2-3 Sek. offen gehabt und haben es sein lassen, als das Ding los ging!
    Das wurde 2x von verschiedenen NAchbarn beobachtet.

    Für heißt das eindeutig, es schreckt einfach ab und dabei ist es absolut egal welche Alarmanlage da drin ist und wie viel sie kostet.
    Wenn genau dieses Auto nämlich jemand haben möchte, kannst du Alarmanlagen und Schlösser haben wo immer du willst und die nehmen es trotzdem mit.

    Ich habe das original gekauft, da ich mir den Stress mit Einbau nicht machen wollte und ich von orig. eingebautem mehr halte, dass soll aber nicht heißen, dass orig. besser ist.
    Es passt meist nur besser zusammen und keiner fummelt an meinen Kabeln und an meinem AUto herum. Wenn etwas kaputt geht, was auch immer, ist auch immer Skoda verantwortlich.
    Bei Fremdeinbau fängt die Lauferei an.

    zu Clifford:
    Hatte ich auch einmal, war scheinbar das beste Ding auf dem MArkt damals, bis da etwas durchgebrannt ist und meine Elektrik im ganzen Auto angefangen hat zu spinnen...nach einem halben Jahr und einigen hundert Euro für Werkstätten, haben wir versucht das Ding rauszunehmen und siehe da, das Auto war plötzlich in ORdnung.
    Seit dem nur noch Original, denn wenn so etwas passiert und man weiß nicht woran das liegt, hat man richtige Probleme.
    Hersteller von Auto und Alarmanlage schieben sich gegenseitig die Schuld zu und der Kunde ist der Dumme.

    Fazit für mich:
    Egal welche Alarmanlage, hauptsache es heult etwas.
    Dann hilft nur noch zu hoffen das nicht jemand gerade MEIN Auto "bestellt" hat, sonst ist es sowieso weg.

    Grüße

    P.S.
    Ich wollte keinesfalls die genannten Alarmanlagen schlecht machen, das liegt mir absolut fern!!!
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Turbohasi, 12.07.2006
    Turbohasi

    Turbohasi Guest

    Hallo,

    Also ich an deiner Stelle würde getrost auf die Alarmanlage von Skoda verzichten , macht nur Probleme !!!!!
    Hatten bis jetzt nur Probleme mit der Alarmanlage . Beispiele :
    Ultraschallsensor defekt - ausgestausch
    Neigungssensor defekt - 3x ausgetauscht
    Probleme mit fehl Alarmauslösung nicht in Griff bekommen, Alarmanlage auf Anweisung von Skoda Deaktiviert bis neue Neigungssensoren lieferbar waren.( 4 Monate )
    Ende der 27 kw neuen Neigungssensor eingebaut . Abwarten .
    Bei den Fahrzeugen mit Alarmanlage kann es sein das noch andere Bauteile "rumspinnen" wenn die Alarmanlage nicht korekkt funktioniert .
    Also Kauf keine !!!!!!! Bist sonst alle Nasenlang in der Werstatt und Ärgerst dich .!!!!!!
     
  17. b2fast

    b2fast

    Dabei seit:
    24.05.2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Hallo,

    mich würde mal interessieren, ob sich vielleicht jemand mit den AA von Skylab auskennt... Ich finde die Funktionalität der Alarmanlage schon sehr ansprechend...

    Gruß

    Björn
     
Thema: Alarmanlage
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda alarmanlage

    ,
  2. skoda alarmanlage lohnenswert

    ,
  3. wie bekomme ich meine Alarmanlage aus skoda

    ,
  4. octavia 2 alarmanlage,
  5. skoda octavia 2 alarmanlage,
  6. skoda yeti alarmanlage kälte
Die Seite wird geladen...

Alarmanlage - Ähnliche Themen

  1. Alarmanlage deaktivieren?

    Alarmanlage deaktivieren?: Hi, ich parke meinen Dicken in einer Sandwichbox-Garage. Dummerweise geht die Alarmanlage los, wenn die Box von unten nach oben gefahren wird, da...
  2. Welche Sensoren lassen die Alarmanlage auslösen ?

    Welche Sensoren lassen die Alarmanlage auslösen ?: Es geht um die ab Werk verbaute original Skoda Alarmanlage in meinem Superb II. Am Fahrzeughimmel sind 2 tatsächliche (optisch 3)...
  3. Alarmanlage an Hupe anschließen

    Alarmanlage an Hupe anschließen: Hallo, ich bin bei meinem Superb Combi Bj. 2012 auf der Suche nach dem Kabel für die Hupe (positiv). Ich habe wohl eine veraltete Einbauanleitung...
  4. Bei Alarmanlage kein Felgenschloß?

    Bei Alarmanlage kein Felgenschloß?: Jetzt mal ne bescheidene Frage kann es sein das der RS 3 mit Alarm keine Felgenschlüßer hat ?? MFG
  5. Alarmanlage nur für Urlaub, wie?

    Alarmanlage nur für Urlaub, wie?: Hallo zusammen, ich möchte bald einen neuen Skoda Superb Kombi bestellen. Grundsätzlich brauche ich keine Alarmanlage; Sie stört mich sogar...