Superb III aktives RDKS - Superb III

Dieses Thema im Forum "Reparatur- und Umbau-Anleitungen" wurde erstellt von crampas, 29.08.2016.

  1. #1 crampas, 29.08.2016
    crampas

    crampas

    Dabei seit:
    04.01.2014
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    231
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K TDi 2.0 190 PS Limousine
    Aktives Reifendruckkontrollsystem für den Superb III

    [​IMG]

    benötigte Teile:


    - gebrauchtes RDKS Steuergerät: 5Q0 907 273 (60-80 EUR)
    - Stecker für RDKS Steuergerät: 8E0 971 934 A (10-20 EUR)
    - neue RDKS Sensoren: 5Q0 907 275 oder 5Q0 907 275 B (100-160 EUR pro Satz)
    - VCDS (+ optional VCP)
    - Kfz Kabel etc.



    grober Arbeitsablauf:

    - RDKS Sensoren auf Räder montieren lassen
    - Innenverkleidung des Kofferraums sowie Heckschürze demontieren
    - CANL-E, CANH-E, 12V & Masse für das RDKS Steuergerät abzwacken
    - RDKS Steuergerät an der Heckstoßstange montieren
    - VCDS Kodierungen
    - (optionale VCP Parametrierung für unterschiedliche Beladungen)



    Detaillierte Anleitung folgt demnächst.



    Besten Dank & Gruß an Trust2k.




     

    Anhänge:

    MacAir, Slavi_W, Trust2k und 4 anderen gefällt das.
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 crampas, 03.09.2016
    crampas

    crampas

    Dabei seit:
    04.01.2014
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    231
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K TDi 2.0 190 PS Limousine
    Anleitung:


    - RDKS Sensoren beim Reifenservice montieren lassen.


    - Das RDKS Steuergerät besitzt 4 Pins. Es muss mit Strom versorgt (+12V und Masse) und mit CAN Extended (CANH-E und CANL-E) verbunden werden. Für das Steuergerät wird ein Stecker benötigt um die Kabel dort einzupinnen und diesen dann auf das Steuergerät zu stecken. Ich musste am Stecker eine kleine Kante mit einem spitzen Messer abschneiden um Passgenauigkeit zu gewährleisten. Ich habe leider kein Foto dazu aber es ist selbsterklärend. Ich denke wenn es jemandem ähnlich ergeht, wird er es sofort sehen was ich meine.

    - Die Belegung für das RDKS Steuergerät lautet:

    o Pin 1: CANL-E
    o Pin 2: +12 V / Klemme 30
    o Pin 3: CANH-E
    o Pin 4: Masse / Klemme 31

    - CANL-E und CANH-E habe ich vom Spurwechselradar (Blindspot) abgegriffen. Dieser befindet sich unterhalb der Rückleuchten (schwarzer kleiner Kasten, siehe Bild "Blindspot"), jeweils einer auf jeder Seite. Hier habe ich die beiden Kabel aus dem Stecker für den Spurwechselradar ausgepinnt (CANL-E: orange/braun und liegt auf Pin 4, CANH-E: orange/grau und liegt auf Pin 3) und jeweils ein zusätzliches Kabel für das RDKS Steuergerät angelötet. Um an den Spurwechselradar zu gelangen muss die Heckschürze abgenommen werden.

    - Alternativ könnte CANL-E und CANH-E auch an der Kopplungsstation an der unteren A-Säule (hinter der Verkleidung für die Entriegelung der Motorhaube) abgezwackt werden. Auf dem schwarzen T17a Stecker müsste CANL-E auf Pin 13 und CANH-E auf Pin 12 liegen (Kabel haben die Farben analog zum Spurwechselradar).

    - Massenpunkte befinden sich jeweils einer auf jeder Seite hinter der Kofferraumverkleidung. Um die Kofferraumverkleidung (ausreichend) zu entfernen muss die Hutablage und der Kofferraumteppich herausgenommen, die C-Säulenverkleidung abgenommen, die Rücksitzbank nach vorn geklappt und äußersten Seitenwangen der Rücksitzbank auf welchen der Sicherheitsgurt entlangläuft im oberen Bereich ausgehebelt werden. Dann können die Schrauben der Kofferraumverkleidung auf der entsprechenden Seite herausgedreht und die Halteclips im oberen Bereich (auf Höhe Halterung der Hutablage) ausgeclipst werden. Hinter den Seitenwangen befindet sich im oberen Bereich der Kofferraumverkleidung eine Spreizniet welche herausgezogen werden muss. Ich habe die Verkleidung nicht vollständig entfernt. Nur so weit, dass ich gut an die entsprechenden Bereiche herankommen konnte (siehe Bild "Verkleidung ab").

    - 12V / Klemme 30 kann man sich an vielen Bereichen abzwacken. Ich habe mich für das Steuergerät der Reduktionsmittelheizung hinter der rechten Kofferraumverkleidung entschieden da hier 1) zwei dicke 2.5 mm Kabel (rot/gelb auf Pin 3 und Pin 5 des T5ad Steckers) vorhanden sind und 2) sich dieses gleich neben dem Massepunkt befindet. Die dicken Kabel sollten jeweils ausreichend Reserven bieten um die zusätzliche Last des RDKS Steuergerätes aufzunehmen.

    - In der Karosserie sind an einigen Stellen kleinere bis mittelgroße Gummistopfen/-dichtungen eingelassen. Durch diese habe ich mit einer Nadel eine kleines Loch gestochen um +12V und Masse nach außen zu führen (siehe Bild "Kabelstrang außen").

    - Das RDKS Steuergerät habe ich an den rechten Träger der Stoßstange angebracht. Hier befinden sich bereits einige kleine Löcher welche ich nutzte um das Steuergerät zusätzlich zur doppelseitigen Verklebung zu fixieren (siehe Bild "RDKS verbaut"). Das ganze Package sitzt bei mir bombenfest. So konnte ich mir die Zeit sparen eine Extrahalterung zu bauen.

    - Alle Kabel habe ich mit schwarzem Gewebeband aus Flies abgeklebt.



    VCDS Kodierungen:


    - STG 19: Verbauliste: 65 – Reifendruck --> aktivieren


    - STG 17: Byte 4: Bit 0 – Reifenpannenanzeige --> deaktivieren


    - STG 17: Byte 11: Bit 2 – Reifendruckkontrolle --> aktivieren


    - STG 17: Byte 3: Bit 7 (erste Binärzahl) --> von 0 auf 1


    - STG 03: Byte 27: Bit 4, 5, 6 --> auf 0 setzen bzw. deaktivieren


    - STG 5F: Anpassung: BAP-tire_pressure_system_0x07_msg_bus --> prüfen, muss auf „Databus extended“ stehen



    Optional kann mittels VCP das RDKS Steuergerät neu parametriert werden um die einzelnen Beladungszustände (Komfort/Standard/Volle Beladung) anzupassen. Die Drücke und Radgrößen können hier dann entsprechend hinterlegt werden. Das habe ich aber noch nicht gemacht da ich kein VCP habe. Vielleicht finde ich mal jemandem der mir das ausleihen oder fernwarten kann.


    Nach dem Anschließen der Batterie und dem ersten Starten kam es, wie üblich, zu vielen Fehlermeldungen welche aber nach einigen Metern vorsichtiger Fahrt verschwanden. Am längsten dauerte die Fehlermeldung zum Spurwechselassistenten und Ausparkassistenten. Nach 10 min Fahrt und 5 min Ruhe war aber auch hier wieder alles gut. Mit VCDS habe ich die Fehlermeldungen dann wieder gelöscht.


    Der ganze Umbau hat mich ca. 3 Tage Zeit gekostet (jeweils nachmittags und abends einige Stunden). Tag 1 – Demontage der Verkleidung, Tag 2 – Verdrahtung, Tag 3 – Montieren der Verkleidung und Kodierung sowie Testen.

    Ich habe mir ganz viel Zeit gelassen und teilweise 2h überlegt an welcher Stelle ich ein Kabel entlanglege. Würde ich es nochmal machen könnte ich es evtl. an einem Tag durchziehen (früh anfangen, abends fertig). Aber wenn man das erste Mal ein Bauteil (wie ein Verkleidungsstück) demontiert, ist man ja immer ein bisschen vorsichtig um nichts abzubrechen.



    Ich hoffe ich habe nichts vergessen zu erklären.
     

    Anhänge:

    i2oa4t, fireball, MacAir und 8 anderen gefällt das.
  4. #3 SnowWhite & Icemann, 19.09.2016
    SnowWhite & Icemann

    SnowWhite & Icemann

    Dabei seit:
    29.03.2016
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    154
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2,0 TDI (140kW) DSG
    Oh mein Gott! Du gibst dein Auto nicht in 3 Jahren wieder ab, richtig :rolleyes: auf jedenfall super :thumbsup: aber Warum ?( he war nur ein Witz, was gemacht werden kann muss halt gemacht werden :!:
     
    Trust2k gefällt das.
  5. #4 crampas, 19.09.2016
    crampas

    crampas

    Dabei seit:
    04.01.2014
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    231
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K TDi 2.0 190 PS Limousine
    Nein, werde es nicht abgeben.

    Warum: Ich wusste von diesen RDKS Umbauten, es interessierte mich aber zu Anfang nicht so brennend. Immer wenn ich aber an der Tanke stand und überlegte "Mhmm, hast du noch ausreichend Luft auf allen Rädern?" erinnerte ich mich jedoch wieder an das aktive RDKS. Um alle 4 Räder zu checken gingen immer 3-5 min drauf, ja nach Tankstelle.
    Ich fand den finanziellen Aufwand für diese Nachrüstung vertretbar und hatte wieder Lust etwas umzubauen.

    Das vorherige passive System kann jederzeit wieder aktiviert und das neue System auch wieder deaktiviert werden.
     
    SnowWhite & Icemann gefällt das.
  6. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: aktives RDKS - Superb III
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rdks skoda superb

Die Seite wird geladen...

aktives RDKS - Superb III - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf Orig. Skoda Octavia III Alu Winterkompletträder / Dunlop Winter Sport 5 - 205/55 R16

    Orig. Skoda Octavia III Alu Winterkompletträder / Dunlop Winter Sport 5 - 205/55 R16: Verkaufe einen Komplettradsatz mit Dunlop Winter Sport 5 auf original Skoda Alufelgen "Star" inkl. Radnarbendeckel in der Dimension 205/55 R16...
  2. Octavia III Diktiergerät über Freisprecheinrichtung

    Octavia III Diktiergerät über Freisprecheinrichtung: Hallo Zusammen, ich bin beruflich viel unterwegs und würde unterwegs gerne ein paar Gedanken über ein Diktiergerät festhalten. Ich will keine...
  3. Neuer Superb und neues Forenmitglied

    Neuer Superb und neues Forenmitglied: Hallo ich wollte mich dann jetzt mal hier vorstellen :D Seit dem 2.12 bin ich, zusammen mit meiner Freundin, stolzer Besitzer eines Skoda Superb....
  4. Umbau VW Helix Plug and Play Soundsystem in Skoda Superb II

    Umbau VW Helix Plug and Play Soundsystem in Skoda Superb II: Hallo Zusammen, Allg. Ich bin durch eine Tochterfirma meines freundlichen auf dieses Setting aufmerksam geworden, gedacht ist das System...
  5. Suche Winterräder für einen Superb 2.0tdi

    Suche Winterräder für einen Superb 2.0tdi: Hallo ich bin auf der Suche nach Felgen oder Kompletträder für den Winter in 18 oder 19 Zoll. Wer was hat bitte melden