Aktives oder passives RDKS

Diskutiere Aktives oder passives RDKS im Skoda Superb III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Tja - ob nun RDK (passiv) oder RDKS (aktiv) ist so eine Sache Ich persönlich brauche das nicht. Gegen einen plötzlichen Reifenplatzer schützt...

deliberabundus

Dabei seit
14.10.2016
Beiträge
1.132
Zustimmungen
680
Fahrzeug
Skoda SuperB Combi Sportline 2.0 TDI 140kw 4x4 EZ 07/2020
Kilometerstand
55.000 (10/2021)
Fahrzeug
Skoda SuperB Combi Sportline 2.0 TDI 147kw 4x4 (bestellt)
Tja - ob nun RDK (passiv) oder RDKS (aktiv) ist so eine Sache

Ich persönlich brauche das nicht. Gegen einen plötzlichen Reifenplatzer schützt mich ein aktives RDKS genauso wenig und einen Schleicher meldet mir die passive RDK ebenso zuverlässig. (3 Reifenschäden (Gegenstände eingefahren) auf 500.000km, alle zuverlässig durch passive RDK gemeldet, kein false-negative-Erlebnis)

Nachteil der passiven RDK sind in meinen Augen die false-positive-Meldungen (bei mir meist im Zusammenhang mit heißen Sommertagen bzw. darauf folgenden sehr lauen Nächten auf langen Autobahnstrecken). Das nervt schon ab und an.

Nachteil eines aktiven RDKS sind in meinen Augen die hohen Kosten gegenüber dem einfachen, passiven System.

Vor den Konsequenzen die mich erwarten, wenn ich meine Reifen gewissenlos auf irgendwelchen Kanten und Bordsteinen malträtiere schützen mich beide Systeme nicht.

Und die Hand-am-Rad-auf-Langstrecke und ein Blick aufs Profil bei eingeschlagenen Rädern oder bei der Fahrzeugpflege ist für mich obligatorisch und losgelöst vom verwendeten Reifen-Druck-Kontroll-System.

Kann @alfi64 daher aus eigener Erfahrung zustimmen.
Ja - RDKS ist eine nette Spielerei und ich freue mich, dass sie beim nächsten Superb an Bord ist (habe das erst durch den Thread erfahren, hätte das nicht bewusst als Feature gewählt). Einen echten Nutzwert im Sinne der Sicherheit sehe ich darin aber nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ranjid86

Dabei seit
14.10.2020
Beiträge
77
Zustimmungen
17
Moin, habe gerade mal bei meinem Superb den Reifendruck kontrolliert. Vorne waren es 3,5 bar und hinten 3,7 bar. Dass man von Werk aus mehr Druck in den Reifen hat wusste ich zwar, aber das fand ich dann doch schon extrem (montiert sind die 19" Vega Felgen). Hab ihn nun auf 2,3 bar vorne und 2,6 bar hinten gesenkt. Erstaunlich fand ich dann, dass das RDKS sich nicht gemeldet hat beim Fahren.
 
irixfan

irixfan

Dabei seit
17.03.2012
Beiträge
4.479
Zustimmungen
1.878
Ort
Stralsund
Fahrzeug
Škoda Superb 3V3 Sportline (vFL) - TSI 2.0 (162 kW)
Werkstatt/Händler
AH Favorit
Kilometerstand
68233
Warum sollte es denn? Vermutlich wurden die Werte im Werk so abgespeichert und das passive RDKS ist einfach "zu doof" evtl. einen Fehler zu erkennen. Es werden schließlich nur Differenzen im Umlauf "geprüft", nicht der tatsächliche Druck oder eine Druckdifferenz.
 
Zuletzt bearbeitet:
Lutz 91

Lutz 91

Dabei seit
14.01.2013
Beiträge
18.959
Zustimmungen
5.721
Fahrzeug
SIII 280, L&K Lava-Blau
Werkstatt/Händler
Autohaus
Eben, wenn die Werte gespeichert sind, egal welche, meldet das auch nichts. Gemeldet wird erst, wenn irgendwo Luft entweicht.
 

Ranjid86

Dabei seit
14.10.2020
Beiträge
77
Zustimmungen
17
Ich habe ja über 1 bar Luft abgelassen. Deshalb bin ich davon ausgegangen, da sich dadurch der Rollumfang geändert hat, sich das RDKS meldet.
 
Alfred_ML

Alfred_ML

Dabei seit
20.11.2007
Beiträge
2.090
Zustimmungen
448
Ort
Sachsen/Anhalt
Fahrzeug
Superb iV Limo
Kilometerstand
4500
Es meldet doch nur Differenzen. Die druckreduzierten Räder rollen ja jetzt nur anders, das aber alle im gleichen Verhältnis zueinander. Erst wenn jetzt eine Achs-Druckdifferenz rechts/links auftritt (Druckverlust, starke Sonneneinstrahlung), meldet sich das RDKS.
 
Lutz 91

Lutz 91

Dabei seit
14.01.2013
Beiträge
18.959
Zustimmungen
5.721
Fahrzeug
SIII 280, L&K Lava-Blau
Werkstatt/Händler
Autohaus
Ich habe ja über 1 bar Luft abgelassen.

Wenn du den neuen Wert noch nicht gespeichert hast, dann musst du auch noch paar Kilometer fahren, das das ABS STG einen anderen Wert feststellt.
 
alfi64

alfi64

Dabei seit
01.02.2020
Beiträge
155
Zustimmungen
52
Fahrzeug
Skoda Superb Combi L&K 4x4 190PS TDI
Kilometerstand
17000
Ich habe ja über 1 bar Luft abgelassen. Deshalb bin ich davon ausgegangen, da sich dadurch der Rollumfang geändert hat, sich das RDKS meldet.
Nach Deiner Logik müsste das RDKS immer anzeigen wenn Du mal das Auto voll geladen hast, was es aber nicht macht.;)
Es meldet doch nur Differenzen. Die druckreduzierten Räder rollen ja jetzt nur anders, das aber alle im gleichen Verhältnis zueinander. Erst wenn jetzt eine Achs-Druckdifferenz rechts/links auftritt (Druckverlust, starke Sonneneinstrahlung), meldet sich das RDKS.
Sehe ich auch so.:)
 
Hans_84

Hans_84

Dabei seit
30.03.2015
Beiträge
1.659
Zustimmungen
592
Ort
Gütersloh
Fahrzeug
Superb III Scout TSI 235kW
Werkstatt/Händler
AH Brinker, Gütersloh
Kilometerstand
20ooo
Laut SSP #88 meldet das TPM Differenzen vom zuvor gespeicherten/kalibrieren Wert.
Das System meldet sich also auch als Ch, wenn an allen vier Rädern der gleiche Druckverlust herrscht.

/Edit: typo
 
Zuletzt bearbeitet:
Hans_84

Hans_84

Dabei seit
30.03.2015
Beiträge
1.659
Zustimmungen
592
Ort
Gütersloh
Fahrzeug
Superb III Scout TSI 235kW
Werkstatt/Händler
AH Brinker, Gütersloh
Kilometerstand
20ooo
Selbststudienprogramm Nr. 88 ;)
Tire Pressure Monitoring = RDK
 

deliberabundus

Dabei seit
14.10.2016
Beiträge
1.132
Zustimmungen
680
Fahrzeug
Skoda SuperB Combi Sportline 2.0 TDI 140kw 4x4 EZ 07/2020
Kilometerstand
55.000 (10/2021)
Fahrzeug
Skoda SuperB Combi Sportline 2.0 TDI 147kw 4x4 (bestellt)
Wenn man sich vergegenwärtigt, wie das passive System funktioniert, wird schnell klar, warum es sich nicht meldet, wenn man aus den Reifen gleichmäßig die Luft nimmt. Insbesondere dann nicht, wenn die Druckänderung auf einer Achse beidseitig identisch ist.

Das System misst anhand der ABS/ESP-Sensoren lediglich die Umdrehungsgeschwindigkeiten der einzelnen Räder und vergleicht diese mit den anderen Rädern. Ergeben sich Abweichungen, schlägt das System Alarm. Wenn man "speichert", werden also keine Daten zum Abrollumfang eines einzelnen Rades sondern vielmehr die Differenz der Umdrehungsgeschwindigkeiten dieses Rades zu den anderen Rädern gespeichert.

Abweichungen zu diesem gespeicherten Wert ergeben sich, wenn sich der Abrollumfang eines oder mehrerer Räder um Verhältnis zu einem oder allen anderen ändert. Dies kann durch Druckverlust aber theoretisch auch durch Temperaturunterschiede an den Rädern oder ungleichmäßigen Abrieb passieren.

Wenn ich nun allen Reifen gleich viel Luft entnehme, dann ergeben sich keine Differenzen im Abrollumfang zueinander. Das System schlägt nicht Alarm.

Ein weiterer Punkt der einem bewusst sein muss:
Selbstverständlich sind die Abweichungen im Abrollumfang bei einem etwaigen Druckverlust eines Rades extrem gering. Das System braucht also eine Zeit um den vermeintlichen Druckverlust zu detektieren zumal das System selbstverständlich auch eine gewisse Toleranz hat. Dementsprechend dauert es eine Weile bis das System Alarm schlägt.


Wenn man sich die Funktion vergegenwärtigt wird also klar:
Warum das System bei einer Druckänderung an allen Rädern keinen Alarm schlägt, bei einem Wechsel der Räder trotz gleichem Druck hingegen schon.
Warum das System nur "Schleicher" vergleichsweise zuverlässig erkennt (bei mir wurden bisher alle Schleicher zuverlässig gemeldet).
Warum das System Reifenschäden und plötzlichen Druckverlust nicht erkennt (das kann aber auch ein aktives RDKS nicht)
Warum das System gegenüber dem aktiven RDKS einfach ab und an mal einen Fehlalarm meldet.
 
Hans_84

Hans_84

Dabei seit
30.03.2015
Beiträge
1.659
Zustimmungen
592
Ort
Gütersloh
Fahrzeug
Superb III Scout TSI 235kW
Werkstatt/Händler
AH Brinker, Gütersloh
Kilometerstand
20ooo
Das System hat mich schon oft genug nach Wechsel SR/WR gewarnt, obwohl pro Satz alle vier Räder den gleichen Druck hatten.

Screenshot_20211015_224939_com.google.android.apps.docs.png

So beschreiben es auch die Unterlagen des Fahrzeugherstellers...
 
Lutz 91

Lutz 91

Dabei seit
14.01.2013
Beiträge
18.959
Zustimmungen
5.721
Fahrzeug
SIII 280, L&K Lava-Blau
Werkstatt/Händler
Autohaus
Ist ja auch richtig. Sobald man dort dranrumpfuscht - egal auf welche Art und Weise, hat man den neuen oder auch gleichen Luftdruck dem Fahrzeug mitzuteilen.
Nur so kann das System ja auch einen Unterschied erkennen.
Natürlich nicht sofort, meißt nach paar Kilometer Fahrstrecke.
 

deliberabundus

Dabei seit
14.10.2016
Beiträge
1.132
Zustimmungen
680
Fahrzeug
Skoda SuperB Combi Sportline 2.0 TDI 140kw 4x4 EZ 07/2020
Kilometerstand
55.000 (10/2021)
Fahrzeug
Skoda SuperB Combi Sportline 2.0 TDI 147kw 4x4 (bestellt)
[...]

Wenn man sich die Funktion vergegenwärtigt wird also klar:
Warum das System bei einer Druckänderung an allen Rädern keinen Alarm schlägt, bei einem Wechsel der Räder trotz gleichem Druck hingegen schon.
...
Das System hat mich schon oft genug nach Wechsel SR/WR gewarnt, obwohl pro Satz alle vier Räder den gleichen Druck hatten.
Ist ja auch richtig, denn selbstverständlich hat ein anderer Reifensatz trotz gleichem Druck einen etwas anderen Radumfang und selbstverständlich ergeben sich bei den Rädern untereinander andere Differenzen beim Abrollumfang der einzelnen Räder untereinander.

In der Folge schlägt die passive RDK beim Radwechsel selbstverständlich Alarm - trotz gleichem Luftdruck.

Wenn Du allerdings bei ein und dem gleichen Radsatz auf allen Rädern gleichmäßig den Luftdruck änderst, dann meldet sich die passive RDK nicht, weil sich die Abrollumfänge der Räder zueinander nicht ändern sondern nur insgesamt
 
Hans_84

Hans_84

Dabei seit
30.03.2015
Beiträge
1.659
Zustimmungen
592
Ort
Gütersloh
Fahrzeug
Superb III Scout TSI 235kW
Werkstatt/Händler
AH Brinker, Gütersloh
Kilometerstand
20ooo
Du hast schon gelesen, dass das System wesentlich mehr vergleicht, als nur die Drehzahl der einzelnen Räder untereinander!?
 

deliberabundus

Dabei seit
14.10.2016
Beiträge
1.132
Zustimmungen
680
Fahrzeug
Skoda SuperB Combi Sportline 2.0 TDI 140kw 4x4 EZ 07/2020
Kilometerstand
55.000 (10/2021)
Fahrzeug
Skoda SuperB Combi Sportline 2.0 TDI 147kw 4x4 (bestellt)
Du hast schon gelesen, [...]
ja sicher habe ich das gelesen... aber
[...] dass das System wesentlich mehr vergleicht, als nur die Drehzahl der einzelnen Räder untereinander!?
habe ich da nicht gefunden. ;)

Ich lese da nur, dass neuere Systeme:
"auch anhand der Eigenfrequenz der Flanke bzw. des ganzen Reifenmodells [...] Abweichungen des Reifenverhaltens von dem kalibrierten Zustand"
feststellen kann. "Wesentlich" ist das nicht. Das Grundprinzip bleibt exakt das gleiche.

Wäre ich Schreiberling eines solchen Marketingtextes würde es vermutlich nicht anders klingen... Hört sich ja auch toll an. ;)


Nicht böse gemeint aber eine passives RDK ist ziemlich "dumm" (das ist keine Kritik, im Gegenteil, finde das besser als die Radsensoren!) - und ja... da spielen noch mehr Parameter ein als nur die Umdrehungsgeschwindigkeit des einzelnen Rades selbst, schon alleine deswegen, weil ansonsten in jeder Kurve oder bei stärkerem Schlupf eines Rades das System Alarm schlagen würde. Macht es ja aber nicht... Weil natürlich verschiedene Parameter mit einfließen

Meine Aussage, dass das System am Ende "lediglich die Umdrehungsgeschwindigkeiten der einzelnen Räder [misst] und vergleicht" ist also selbstverständlich etwas verkürzt. Ich dachte aber ehrlich gesagt, dass das klar ist. Ich würde es dennoch immer wieder so beschreiben, denn um zu verstehen wie das System funktioniert reicht diese verkürzte Darstellung vollkommen aus.

BTW:

Dein Auszug aus der BDA bestätigt übrigens, warum das System bei einer Druckänderung an allen Rädern gleichzeitig keinen Alarm schlägt, beim Wechsel der Räder mit gleichem Druck hingegen nach wenigen Kilometern meckert.

Und genau darum ging es ja auch weiter oben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Aktives oder passives RDKS

Aktives oder passives RDKS - Ähnliche Themen

Änderungen RDKS ab Mj21 / Dezember 2020: Hallo zusammen, meine Frage im Kurzen vorneweg, lange Erklärungen über das wie und warum kommen dahinter: Gibt es irgendeine Konstellation, bei...
Winterreifen für Karoq Clever / 17 Zoll: Guten Tag, nachdem der bestellte Karoq Clever 1,5 TSI erst gar nicht an Land gekommen ist kam es wie es kommen musste - er ist ohne...
Winterreifen mit RDKS nötig?: Moin Leute, ich bin seit heute glücklicher Besitzer eines Skoda Octavia III 5E. Nun benötige ich noch einen Winter Komplettreifen Satz...
Aktive RDKS möglich?: Hi, da mein RS Plus 4x4 tatsächlich in den nächsten Tagen abholbereit sein soll (steht schon beim Händler) mal eine Frage über die ich gestolpert...
Audi A1 - Reifendruckmeldung alle 100 km: Bei einem Arbeitskollegen meldet das passive RDKS alle 100 km einen kritischen Reifendruck, mit den Reifen ist aber alles in Ordnung. Nach dem...
Oben