Airodynamik und Luftwiderstand verbessern

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia I Forum" wurde erstellt von Schweinetreiber, 03.08.2009.

  1. #1 Schweinetreiber, 03.08.2009
    Schweinetreiber

    Schweinetreiber

    Dabei seit:
    30.05.2009
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia
    Kilometerstand:
    394000
    Hallo, sicherlich giebt es einige die wert auf zügiges und sparsames Fahren legen. Habt ihr ne Idee (mag sie noch so verrückt sein) um der Luft eins auszuwischen. Angefangen von Reifendruck,Unterbodenverkleidung über Luftleitsysteme im Motorraum, Diffuser oder Spoiler . Bin für jeden Kommentar dankbar. :)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rapo

    rapo

    Dabei seit:
    26.05.2007
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Fulda Deutschland
    Fahrzeug:
    Octavia II Combi RS 2.0TFSI
    Kilometerstand:
    86000
    Die Gitter die vorne in der Stoßstange sind, also die rechts und links, einfach zu glätten das sie eben mit der Stoßstange sind. Das dürfte auch ein bisschen bringen, bezüglich des Luftwiderstandes ;)
     
  4. #3 Gustav4711, 03.08.2009
    Gustav4711

    Gustav4711

    Dabei seit:
    29.03.2008
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia I Combi 75PS 1,4
    unterboden komplett verkleiden und spiegel abschrauben dürfte am meisten bringen und billigsten sein

    und eine schaltanzeige einbauen
     
  5. fechi

    fechi

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Potsdam
    Fahrzeug:
    Octavia 2 Combi fl 2.0 4X4
    Werkstatt/Händler:
    Prenzlau
    hat Tim Schrick doch mal mit nem Volvo gemacht!alles innen raus!nicht so breite Reifen!und alle Öffnungen und Sicken zukleben!aber wer will so fahren?
     
  6. #5 FabiaOli, 04.08.2009
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.158
    Zustimmungen:
    211
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Bullet Performance / selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    149500
    Der beste Kompromiss zwischen Haftung und Verbrauch sind 14 Zöller mit 185/60 er Bereifung. Und das noch als Spritsparreifen ;)
    Der Umbau der SChürze vorn bringt nicht viel würd ich denken, meine hat ja auch keine Einlässe und so einen wirklichen Unterschied merkt man eigentlich nicht ^^
    Eher noch 30mm tieferlegen, das hilft.
    Und hinten beim Combi einen Dachspoiler drauf damit die Luft besser abreißt.
    Aerotwin Scheibenwischer, auch hinten, bringt auch was.

    Aber selbst alles zusammen wird nicht wirklich merklich was bringen, außer die kleinen Felgen und nicht ganz so breiten Reifen und die Tiferlegung.
     
  7. #6 octirolf, 04.08.2009
    octirolf

    octirolf

    Dabei seit:
    26.12.2006
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mosel (der Fluß)
    Und damit dem LLK die Luft nehmen :S
    Keine gute Idee!
     
  8. #7 Gustav4711, 04.08.2009
    Gustav4711

    Gustav4711

    Dabei seit:
    29.03.2008
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia I Combi 75PS 1,4
    also hinten nen spoiler drauf ist nicht empfehlenswert, wenn dann eher eine strömungsform, die nicht so abprubt endet wie beim combi, sondern eher eine flachere linie nehmen, da der luftwiderstandsdruck zunimmt, je höher die abbruchfläche vom boden ist
     
  9. #8 Schweinetreiber, 04.08.2009
    Schweinetreiber

    Schweinetreiber

    Dabei seit:
    30.05.2009
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia
    Kilometerstand:
    394000
    Na gut, den LLK könnte mann schon umbauen, sitzt sowieso etwas ungünstig. Was mir noch Kopfzerbrechen macht ist: Was macht die Luft nachdem sie den Kühler durchschlagen hat?? Urlaub.... Wie verzieht die sich wieder :?: Wie heiß wird eine TDI Auspuffanlage? wegen der zukünftigen näheren Verkleidung.
     
  10. rapo

    rapo

    Dabei seit:
    26.05.2007
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Fulda Deutschland
    Fahrzeug:
    Octavia II Combi RS 2.0TFSI
    Kilometerstand:
    86000
    ahh sorry ist ja ein Diesel ;) gar nicht gesehn :D
     
  11. #10 Schweinetreiber, 02.09.2009
    Schweinetreiber

    Schweinetreiber

    Dabei seit:
    30.05.2009
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia
    Kilometerstand:
    394000
    Neuer Ladeluftkühler ist bestellt... :D nur wohin? is ja schweineeng da vorn drin!?? Als zweites hab ich erstmal dieses Riesenloch verschlossen hinterm rechten Hinterrad werd mal sehen ob sich eine kleinigkeit verändert? :thumbsup: Was anderes: Ich hab da mal bemerkt das ich mit 4 Leuten und Gepäck sparsamer fahre als allein!?!? hääääää ehrlich geschehen, weiß ni mehr weiter...... ?( ?( ?(
     
  12. R2D2

    R2D2 Guest

    Du kannst technisch einen haufen Aufwand betreiben um im Nachhinein was am Auto zu ändern. Selbst Reserverad und Werkzeug raus, was schon einiges Gewicht spart, bringt nicht wirklich viel und alle möglichen anderen Umbaumaßnahmen auch nicht. Insbesondere bei der Aerodynamik frag ich mich ja echt, wo die Leute ihre Weisheiten her haben. Alles Fachleute, die im Studium in Strömungsmechanik gut abgeschnitten haben und tagtäglich im Windkanal stehen? Wohl eher nicht; würde mich schon schwer wunderen, wenn mehr als einer jemals in einem großen Windkanal gestanden ist.

    Den LLK umbauen kann man machen, ist aber auch viel Aufwand für wenig Lohn, die Aerodynamik wird vermutlich etwas besser, wenn man den Lufteinlass dicht machen kann, aber ob man es überhaupt am Verbrauch merkt? Genauso einen Heckflügel, der kann was bringen, Abrisskanten sind aber auch schon lange bekannt, auch bei Automobildesignern und -technikern erst recht.

    Was wirklich was bringt, sind entsprechende Reifen, aber bitte nicht zu schmal, höherer Reifendruck und vor allem eine spritsparende Fahrweise. Beim spritsparenden Fahren ist man also richtig, zeitgleich mit den Reifen und den Reinfendruck. Dann kommt erfahrungsgemäß gaaaanz laaaange nix und dann i.a. teure Maßnahmen, wie etwa eine längere Getriebeübersetzung und vll. ein "Eco-Chiptuning", wobei das mit dem Chip immer eine zweischneidige Sache ist. I.a. fährt man danach nicht genauso wie vorher sondern nutzt die damit verbundenen Leistungssteigerung und hat somit bei besseren Fahrleistungen bestenfalls keinen Mehrverbrauch, was aber eigentlich auch schon was ist.
     
  13. ric

    ric

    Dabei seit:
    25.09.2006
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    25
    Ich denke - man muß nicht Strömungslehre studieren und Tage im teuren Windkanal testen, um trotzdem zu einigermaßen vernünftigen Lösungen zu kommen. Übrigens bringen schmalere Reifen und auch ein erhöhter Reifenfülldruck schlechtere Straßenhaftung mit sich.Ein Schließen von unnötigen Luftschlitzen sowie ein glatter Unterboden(am besten von Stoßstange bis Stoßstange), glatte Radkappen,aerodyn. günstige und kleine Außenspiegel,Verlegung der Antennen in die Karosserie, sowie eineTieferlegung bringen schon recht viel in Bezug auf den cw-Wert (und auch in Bezug auf den Verbrauch - aber das ist hier nicht das primäre Thema).Übrigens hatte man bereits in den 20er und 30er Jahren glatte Radkappen auch an Serienfahrzeugen - in der Formel 1 sind ähnliche Abdeckungen trotz teurer z.T. studierter Aerodynamik-Fachleute und sehr teurer Windkanaltests erst (wieder) seit ca. einem Jahr üblich.

    Gruß
     
  14. R2D2

    R2D2 Guest

    Bezüglich des Reifenfülldrücks ist diese pauschale Aussage definitiv nicht korrekt, was daran liegt, dass der von den Herstellern empfohlene Reifenfülldruck i.a. auf den Komfort stärker berücksichtigt als Fahreigenschaften und Verbrauch. Daher bringt die Erhöhung des Reifenfülldrucks normalerweise sowohl weniger Verbrauch, als auch bessere Fahreigenschaften, kostet aber deutlich Komfort. Man kann das Spiel aber auch übertreiben, dann geht es mit den Fahreigenschaften rapide bergab.

    Was aber nicht auf die Technik sonder auf das Reglement und dessen Auslegung zurückzuführen ist. ;)

    Natürlich muss man nicht studiert haben, aber so, wie hier manche daher reden, möchte man meinen, wenn man studiert hat, dass das die Aerodramatikfachleute der F1 sein müssen.
     
  15. #14 Sgt.Keel, 04.09.2009
    Sgt.Keel

    Sgt.Keel

    Dabei seit:
    14.11.2007
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pforzheim
    Fahrzeug:
    Fabia Combi Style 1.9 TDI
    Du musst unterscheiden zwischen einem richtigen "Flügel", also einem Spoiler, der Abtrieb erzeugen soll, und diesen kleinen Spoilerkanten an einem Kombiheck. Letztere haben meiner Meinung nach hauptsächlich den Zweck, eine fixe Stelle für den Strömungsabriss zu definieren. Hätte man ein ganz ausgerundetes Heck, würde die Ablösezone der Grenzschicht entlang der Krümmung hin und her eiern, was zu ungewollten Turbulenzen führen würde. Also "Strömungsform" ist gut und schön, aber nur bis zu einem gewissen Punkt, irgendwann will man dann ja schon einen kontrollierten(!) Strömungsabriss haben.
    Ob es aber insgesamt bei der Aerodynamik am Heck für den Alltag tatsächlich relevante Einflussmöglichkeiten in Heimarbeit gibt, kann ich leider auch nicht beurteilen. Ich bin kein Autoaerodynamiker, komme aus einer anderen Ecke.
     
  16. ric

    ric

    Dabei seit:
    25.09.2006
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    25
    Also ich bin auch kein Freund von pauschalen Aussagen - Was ich meinte sind Aussagen

    , welche in den meisten Fällen zutreffen(abgesehen von Ausnahmen). Es ist sicher richtig, dass es den Fahrzeugherstellern beim

    Reifenfülldruck auch um Komfort geht - aber mit dem Schwerpunkt Fahrsicherheit. In den "normalen" Grenzen ist es so, dass ein Reifen desto mehr Haftung hat je mehr Auflagefläche er hat - also je weniger Luftdruck er hat. Das Optimum liegt wohl meist in dem vom Fahrzeughersteller empfohlenen Bereich. Der Reifenfülldruck, den die Reifenhersteller empfehlen hängt mehr mit den Hochgeschwindigkeitsreserven und dem Schutz des Reifens zusammen. Ein "härterer Reifen muß weniger "arbeiten" - neigt seltener

    zu Defekten (z.B. Hochgeschwindigkeit) und der Reifenhersteller hat seltener mit Reklamationen zu tun. Das ist sehr wahrscheinlich der Grund, warum die Reifenhersteller in der Regel höhere Drücke als die Fahrzeughersteller empfehlen.
     
  17. #16 Noerstroem, 06.09.2009
    Noerstroem

    Noerstroem

    Dabei seit:
    01.04.2009
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Facelift Limo 1.8 TSI
    Kilometerstand:
    165000
    Also bringen tut Dir das nur was, wenn Du auch schnell fährst. Unter 80 km/h ist der Luftwiderstand nicht das wesentliche Hindernis, sondern der Rollwiderstand.
    Aber schau Dir mal alle neuen Autos an, die haben vor den Vorderreifen (direkt davor, unter dem Fahrzeug) kleine Luftleitebleche (oder Plastikteile), die sollen den Luftwiderstand um 5% vermindern. Und 5% sind ein Haufen Holz!
    Ansonsten: Fenster geschlossen lassen.
    Viel Spaß beim basteln!!
     
  18. #17 Schweinetreiber, 06.09.2009
    Schweinetreiber

    Schweinetreiber

    Dabei seit:
    30.05.2009
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia
    Kilometerstand:
    394000
    So Freunde der Nacht, es giebt erste Erfoge: nach verschliesen des Loches hinterm rechten Hinterrad hatte ich 2 Hochgeschwindigkeitsfahrten(unter beachtung der STVO alles was ging). München-Dresden und heut zurück. Verbrauch vorher ca. 7,5 liter. Nach dem Umbau und einer Ladung Motor Up sagenhafte 7,1 liter. :thumbsup: :thumbup: Ich bau weiter.......
     
  19. R2D2

    R2D2 Guest

    Reifen sind nicht einfach nur rund und schwarz sondern eine Wissenschaft für sich. Mehr Auflagefläche bedeutet nicht automatisch mehr Haftung, da spricht die Coulombsche Reibung dagegen, die ist allerdings auch nicht alleine anwendbar, weil es noch so nette Dinge wie z.B. Verzahnungseffekte gibt. Das mit der Hochgeschwindigkeit ist auch so eine Sache, mit steigender Raddrehzahl wird der Reifen von alleine durch die Fliehkräfte stabiler, da ist i.a. sogar ein Senken des Luftdruck nicht verkehr, wenn man über längere Strecken mit hohen Geschwindigkeiten fährt. Die Druckempfehlungen der Hersteller sind von einigen verschiedenen Faktoren beeinflusst, der Komfort spielt dabei zumeißt eine große Rolle, die Fahrsicherheit auch, aber da sind eben deutliche Spielräume vorhanden.

    @Schweintreiber: Deine vermeintlichen "Meßfahrten" sind nicht vergleichbar und so sicher auch nicht reproduzierbar. Wenn du dich nicht selbst belügen willst, dann musst du da wisschenschaftlicher an die Sache ran gehen. Z.B. musst du schon eine Strecke jeweils vor und nach einer Änderung hin und zurück fahren und das auch nicht einfach Vollgas, wenn es geht. Das ganze muss dann auch noch innerhalb eines kurzen Zeitraums stattfinden, in dem Witterung und Verkehrsdichte etc. nicht ändern. Nur so bekommst du halbwegs verlässliche Ergebenisse. Das was du hier gemacht hast ist einfach nur für das werte Hinterteil. ;)
    Weiter darfst du nur immer eine Änderung durchführen um einen aussagekräftigen Vorher/Nachher Vergleich zu erhalten. OK, mit Wundermitteln ist bekanntermaßen eh nix zu holen, insofern hast du wenigest nur eine Änderung gemacht. 8)
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 deathdragon, 07.09.2009
    deathdragon

    deathdragon

    Dabei seit:
    23.10.2007
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    so ein vergleichbares proejekt bastel ich gerade in meiner freizeit an einem alten fabia sdi. sicher ist die basis nicht die beste vorallem stört der 1,9 sdi zu schwer für zu wenig leistung.



    trotzdem muss der kleine dran glauben.



    folgendes wurde bis jetzt gemacht:



    2cm tiefer

    alle streben zur fahreigenschaftenverbesserung sind naturlich aus alu

    sitze hinten raus

    alufelgen (sicher noch nicht die leichtesten aber immerhin ein sehr guter kompromiss)

    gelocht und geschlitzte bremsscheiben sind immerhin fast 1kg pro seite leichter!

    soundausbau erleichtert an statt holz gibts jetzt alu und gfk (und es klingt nicht blechernd)

    türen hinten erleichtert innenleben komplett raus und mit einer gfk platte bedeckt

    die schürze vorne ist noch mal 3 cm tiefer mit einem schweller ausgestattet damit die luft besser rechts und links wegströmt



    im winter kommen noch der umbau auf 3 türer mit gfk einsetzen

    gfk motorhaube und kotflügel

    und makrolon scheiben wobei die heckklappe hierfür noch keine wirkliche lösung hat





    der ganze verbesserungsspass hat bis jetzt um die 100 kg gebracht mit fahrerabspeckung!

    und so konnte ich den verbrauch bei 120km/h auf einer geraden windstill und aussentemperatur um die 25grad von 4,2 l auf 3,8 l senken



    man sieht der 3l fabia ist das noch nicht und das erreichen des ziels ist noch sehr weit entfernt aber hier gilt es auch nur spass an der freude und am tüfteln zu haben
     
  22. #20 Schweinetreiber, 07.09.2009
    Schweinetreiber

    Schweinetreiber

    Dabei seit:
    30.05.2009
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia
    Kilometerstand:
    394000
    Sicherlich sind solche Ergebnisse die ich erziehlt habe schlecht zu messen oder nachzuweisen (mit Hausmitteln). Hab trotzdem neuen Mut gefasst. Auch mit Ökofuß find ich, er läuft leichter. Hab aber nicht die Zeit für perfeckte Recherchen, fahr ja nur auf Arbeit. Event. haben andere was ähnliches erlebt um irgentwo doch ein gutes Ergebnis zu erziehlen.
     
Thema: Airodynamik und Luftwiderstand verbessern
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. octavia luftwiederstand senken

Die Seite wird geladen...

Airodynamik und Luftwiderstand verbessern - Ähnliche Themen

  1. Superb II Superb 2010 2.0tdi Lima Regler ersetzen verbessern frage

    Superb 2010 2.0tdi Lima Regler ersetzen verbessern frage: Kurze Frage an die wissenden und Elektrik Junkies ;-) Ich würde gerne bedingt durch mein öfters Kurzstrecken gefahre und AGM/Vliebatterien User...
  2. Türdämmung verbessern

    Türdämmung verbessern: Kann mir jemand sagen, was man für bessere Türdämmung investieren müsste? Geht mir vor allem um das Scheppern vom Soundsystem, aber auch um ein...
  3. DAB+ Empfang verbessern?

    DAB+ Empfang verbessern?: Hallo zusammen. Mal eine bescheidene Frage am die Profis. Wie bekomme ich einen besseren DAB+ Empfang? Hier mal die Daten..... Fahrzeug: Skoda...
  4. reichweite ffb verbessern

    reichweite ffb verbessern: Hallo' Also meine Reichweite der ffb ist echt miserabel. Ich muss genau neben dem auto stehen, selbst direkt dahinter passiert nix. Möchte mir...
  5. Soundtechnisches verbessern

    Soundtechnisches verbessern: Hallo, ich habe mir einen skoda fabia bj 2000 gekauft und möchte jetzt die standart boxen gegen bessere boxen austauschen. kann mir wer welche...