AHF TDI startet nur mit abgestecktem Temperaturfühler / Temperaturfühler ist OK

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia I Forum" wurde erstellt von VWOpfer, 03.11.2012.

  1. #1 VWOpfer, 03.11.2012
    VWOpfer

    VWOpfer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Community,

    ich weiss zwar, dass es schon etliche Threads zu "TDI startet schlecht/nicht" gibt, lese mich schon seit Wochen durch alle Foren im Netz, konnte aber bisher noch keinen Lösungsansatz zu meinem Problem finden.

    Leidensgeschichte:

    Octavia 1U L&K Bj. 99, 81kW 1.9 TDI AHF, 230k km

    Das ganze fing damit an, dass der Motor im warmen Zustand schlecht ansprang. Temperaturgeber wurde getauscht - kein Effekt.
    Ich habe es dabei belassen und habe eben damit gelebt. Jetzt bevor die Temperaturen sanken, dachte ich mir, ich lasse den Wagen in der Werkstatt diesbezüglich prüfen.
    Keine Fehler im Speicher. Einspritzmenge war nicht richtig eingestellt, wurde behoben. Motor startete trotzdem erst nach längerem orgeln (ca 20 sec.) bei ca 20 Grad Aussentemperatur. Skoda Werkstatt meinte Batterie zu schwach. (Klar war die Batterie schwach, wenn ich jedes mal 20 sec. orgeln muss um zu starten und das mehrere male am Tag, wird die Batterie halt nicht unbedingt voll sein *g*)

    Am nächsten Tag sprang der Motor einfach nicht mehr an. Batterie komplett geladen (Batterie ist fast neu und wurde überprüft - OK). Motor startet nicht. Der Anlasser (Stormaufnahme laut Messung absolut normal) dreht schnell und alles hört sich normal an, nur startet er halt einfach nicht. Pannendienst gerufen. Der hat alles durchgemessen ob alles Strom bekommt. Seine Diagnose- alle 4 Glühstifte kaputt (nach 230k km ist das glaube ich ok) Neue Stifte gekauft - eingebaut (Stifte bekommen Strom, glühen vor, Vorglühlampe leuchtet normal auf)

    Motor springt trotzdem nicht an. Habe dann den Temperaturfühler abgesteckt, weil er ja über 5 Grad sowieso nicht oder nur sehr kurz Vorglüht und ich probieren wollte ob er anspringt wenn das Steuergerät einen Kaltstart simuliert. Motor sprang nach der 1. oder 2. Umdrehung ohne mucken an. Gut - Temperaturfühler (war fast neu) erneut getauscht. Angesteckt. Springt wieder nicht an.

    Weil etwas Luft in der Dieselleitung war habe ich den Treibstofffilter + Rücklaufventil getauscht. Sicherungen alle überprüft. Motor startet weiterhin nicht mit angestecktem Temperaturfühler (sprich ohne Vorglühen).

    Jetzt, 2 Wochen danach (es hat draussen halt nur noch 5 Grad), ist das ganze schon so weit dass der Motor auch mit abgestecktem Temp. Fühler, im kalten Zustand, kaum starten will. Wenn der Motor noch warm ist läuft er wieder nach der 1. oder 2. Umdrehung sofort an.

    Es laufen direkt nach dem starten im kalten Zustad nicht alle Zylinder an. Motorumdrehung bei ca 300 - schwankend. Hinten raucht es sehr stark raus. Ich muss den Anlasser noch paar sekunden mitlaufen lassen damit der Motor nicht wieder ausgeht. Wenn der Motor läuft, gibt es keine Probleme. Läuft wie immer... vielleicht etwas rauer ... könnte ja aber mit dem Temp. Fühler zu tun haben weil der ja keine Werte liefert. Aber kein Ruckeln oder sonst irgendwas. Während der Fahrt ist mir auch kein erhöhtes Rauchen aufgefallen.

    Die Einspritzpumpe ist vollkommen sauber. Man kann im Motorraum auch nichts feststellen dass irgendwas undicht wäre.

    Zylinderkopfdichtung und Turbolader sind ca vor 10k km getauscht worden. Zahnriemen wurde geprüft - kein Verschleiss - in Ordnung.

    Erneut Fehlerspeicher auslesen lassen - Keine Fehler (bis auf den abgesteckten Temp. Fühler)

    Mein Automobilclub ist auch ratlos. Sie haben in der Werkstatt wieder alles durchgemessen. Relais 109 kam des öfteren zur Sprache aber nachdem er ohne Temp. Fühler normal Vorglüht hat man es ausgeschlossen.

    Fazit: (Falls ich zu viel texte *g*)

    Temp Fühler getauscht - kein Effekt
    Treibstofffilter getauscht - kein Effekt
    Rücklaufventil getauscht - kein Effekt
    Fehlerspeicher 3 mal innerhalb ca 3 Wochen ausgelesen - keine Fehler
    Glühstifte getauscht und stromzufuhr 2 mal überprüft - Funktioniert alles
    Einspritzmenge eingestellt - kein Effekt
    Sicherungen überprüft - alle in Ordnung
    Kompression wurde noch nicht überprüft weil man fehlende Kompression bei einem laufenden Motor merken würde laut Werkstatt?!?! (Keine Ahnung ob das stimmt)
    Relais 109 laut Werkstatt ausgeschlossen - Relais wurde aber weder getauscht noch überprüft

    TDI startet selbst mit abgestecktem Temp. Fühler im kalten Zustand fast nicht(nicht alle Zylinder laufen an). Wenn der Motor dann läuft dann läuft er ganz normal.

    Kann mir jemand noch einen Tip geben was ich als nichtmechaniker/elektroniker noch prüfen könnte? Förderpumpe im Tank und das AGR habe ich noch im Auge.

    Bei meiner Selbsthilfe bin ich zwar auf einige Dinge gestossen allerdings passten meine Symptome einfach nicht zusammen.

    Vielleicht hat noch wer Rat.

    Vielen Dank im Voraus.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 PilsnerUrquell, 04.11.2012
    PilsnerUrquell

    PilsnerUrquell Guest

    Kompression prüfen.

    ist der Unterschied zu groß zwischen den Zylindern muckt er beim Anlassen aber nicht zwangsweise wärend der Fahrt, das war bei mir so, sprang sau schlecht an, bzw dann gar nicht mehr, lief er dann jedoch erstmal, dann erst auf zwei töppen, dann auf allen dreien (1.4TDI is ja nur Dreitöpper)und wärend der Fahrt alles gut, als wenn nix gewesen wäre...bis zum nächsten Kaltstart

    ging bei mir mit ca. 210.000km los und wurde dann immer schlimmer..Laufbuchsenschaden

    Ist der Wagen mal mit Biodiesel eine Weile lang gefahren wurden, oder wurde mal anderes Öl als vorgeschrieben eingefüllt?
     
  4. #3 VWOpfer, 04.11.2012
    VWOpfer

    VWOpfer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Nein, wurde nur mit normalem Diesel gefahren. Ölwechsel sowie Service wurde bis jetzt immer in einer Skoda Werkstatt durchgeführt. Ich nehme an dass das korrekte Öl genommen wurde. Aber die Hand würde ich, wegen den Vorkommnissen in letzter Zeit, nicht ins Feuer legen...

    Termin für die Kompressionsprüfung habe ich am Dienstag. ;-)
     
  5. #4 dieselschrauber, 04.11.2012
    dieselschrauber

    dieselschrauber

    Dabei seit:
    20.10.2012
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    31535
    Fahrzeug:
    yeti
    Überwurfmutter an der Einspritzleitung lösen, während des startens und schauen ob Kraftstoff kommt. Nach Deiner Beschreibung vermute ich das er keinen Sprit bzw zu wenig bekommt.

    Kompression prüfen lassen....wurde die richtige Kopfdichtung verbaut????

    Gruß

    Klaus
     
  6. #5 VWOpfer, 07.11.2012
    VWOpfer

    VWOpfer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kompression passt laut Werkstatt. Skoda meint dazu dass es die Einspritzpumpe ist. Es werden weiterhin keinerlei Fehler hinterlegt. Sie finden an der Pumpe äusserlich auch nichts. Ich habe aber irgendwie kein Vertrauen mehr zu den Werkstätten. Kann es wirklich die Einspritzpumpe sein wenn der Motor wenn er mal rennt ganz normal läuft? Merke weder übermässiges Nageln oder irgendeinen Leistungseinbruch. Habe einen 2. Octavia .. gleicher Motor, gleiches Baujahr. Sind ident von der Fahrleistung.
     
  7. #6 PilsnerUrquell, 07.11.2012
    PilsnerUrquell

    PilsnerUrquell Guest

    Wie hoch ist den die Kompression bei jedem Zylinder, die sollen dir wenigstens die Werte sagen.
     
  8. #7 thomas64, 07.11.2012
    thomas64

    thomas64

    Dabei seit:
    18.07.2012
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Franken, BY
    Fahrzeug:
    Fabia 6Y 2,0i
    Kilometerstand:
    235000
    hallo,

    es wurde schon viel probiert, ein bisschen was fällt mir dazu noch ein, viell is ja was dabei.

    1.) zum thema relais 109: immer einen kompletten fehlerabfrage durchlauf machen(also immer alle steuergeräte)wenn andere steuergeräte zb den fehler"..mot steuergerät keine kommunikation spor. " drin haben, wäre das relais schon verdächtig. das mot sg KANN diesen fehler bez. des relais nicht drin haben.
    abgesehen davon: das relais ist sowieso ne schwachstelle, rel billig und enfach zu wechseln. also ist es sowieso empfehlenswert, es zu ersetzen.ausser es wurde schon mal ersetzt.

    2.) zum thema "ohne temp geber springt der motor sofort an": das wäre ein hinweis auf zu niedrige motordrehzahl beim start. mögl. ursachen: batterie, anlasser, widerstände im hochstrombereich

    3.) es soll schon vorgekommen sein, das die drosselklappe schwergängig ist/klemmt in geschlossener stellung.(wegen verkokung zb. wegen des nahen agr ventils) der motor bekommt dann keine luft und kann somit nicht anspringen. (aber ich denke , das hätte man bemerkt, weil sich das akustisch bemerkbar macht beim starten; hohe drehzahl, keine kompression)wenn er nicht anspringt, einfach mal prüfen, ob die offen ist.

    4.) die einspritzpumpe kann man nicht ganz ausschliessen, oft ist es dann die integrierte förderpumpe die zu lange braucht um den benötigten vordruck zu bringen.

    grüsse
     
  9. #8 dieselschrauber, 07.11.2012
    dieselschrauber

    dieselschrauber

    Dabei seit:
    20.10.2012
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    31535
    Fahrzeug:
    yeti
    Drosselklappe???? Wärmir jetzt neu...

    Ich vermute das die VP leerläuft wenn er steht. Daher die Frage ob dann sofort Sprit da ist.

    Da kann eine Schlauchverbindung reichen wo Luft reinkommt und die VP läuft wieder leer. Die VP Motoren haben nur eine Flügelzellenpumpe die nicht gerade leistungsstark ist. Das merkt man schon wenn man den Filter wechselt wie lange man doch orgeln muss.

    Ich gehe davon aus das der Förderbeginn korrekt eingestellt ist.

    Gruß

    Klaus
     
  10. #9 VWOpfer, 07.11.2012
    VWOpfer

    VWOpfer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    @thomas64

    zu 1. Wenn Relais 109 defekt wäre, würde der Motor ja nicht vorglühen weil das Steuergerät das wiederum die Vorglühung steuert gar keinen Strom bekommen würde.. oder habe ich etwas falsch verstanden? Nachdem die Werkstatt auch etwas ratlos ist haben sie alles auf irgendwelche Fehlereintragungen überprüft.

    zu 2. Batterie, Anlasser wurden von der Werkstatt und von meinem Automobilclub in allen Zuständen geprüft und für in Ordnung befunden.

    zu 3. kann ich nix sagen... falls man diesen Fehler akkustisch wahrnehmen kann hätte das sicher schon einer von den ca 10 Mechanikern gehört... mir wäre auf jeden Fall nix aufgefallen (heisst aber nix *g*)

    zu 4. Ja bei so einem Fehler wären wir jetzt eh angelangt...

    @Dieselschrauber

    Förderbeginn wurde ebenfalls jetzt, nur um sicher zu gehen, zum 3. mal von 3 verschiedenen Werkstätten überprüft. Passt.
    Wie sich die Pumpe genau jetzt verhält erfahre ich morgen wenn ich das Auto wieder abhole. Am telefon hatte ich nur den Kundendienst dran... der hat mir das Problem irgendwie nicht wirklich verständlich erklärt weil der glaube ich selber ned jetzt sooo die Ahnung hat. Er meinte dass sich Luft im System befindet und sie nicht wissen wo sie reinkommt. Sie haben die Pumpe vom Tank abgeschlossen und über einen Behälter ziehen lassen. Da kam anscheinend nach dem Abstellen luft dazu... aber wie gesagt.. werde ich morgen genauer hören.. hoffentlich

    Wie genau kann man sich die Funktionsweise dieser Pumpe vorstellen? Ich habe 2 Zuleitungen vom Dieselfilter gesehen. 1 für die Dieselzuleitung und die schwarze führt wohl zurück. Gibt es sonst noch Anschlüsse die man vielleicht nicht gleich sehen kann wo noch Luft ins System kommen könnte?

    Mir wurde eine Aufbereitung/Reparatur der Pumpe angeboten. Ist sowas zu empfehlen?
     
  11. #10 thomas64, 08.11.2012
    thomas64

    thomas64

    Dabei seit:
    18.07.2012
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Franken, BY
    Fahrzeug:
    Fabia 6Y 2,0i
    Kilometerstand:
    235000
    hi,

    ja, war auch meine vermutung, das es die drosselklappe nicht ist, wollts nur erwähnen, man weiss ja nie.

    ich hatte das schon erlebt: abstellen-drosseklappe schliesst und bleibt dann in stellung zu hängen.

    das mit dem vorglühen stimmt schon, hab ich übersehn.

    ist klar , einspritzzeiten (also grundeinstellung-"abstecken"- motor zur EP) sinds nicht. könnte schon die vorförderpumpe sein.

    zum thema anlasser: man muss hier mit dem tester die starterdrehzahl prüfen und mit sollwert vergleichen. bei 50 u/min unter soll kanns schon probleme geben. stromaufnahme usw nützt alles nichts, entscheident ist die drehzahl die der motor beim starten erreicht!
     
  12. #11 VWOpfer, 08.11.2012
    VWOpfer

    VWOpfer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Heute Auto von Skoda geholt. Die haben mir, eine mir nicht logisch nachvollziehbare, Methode beschrieben wie sie darauf gekommen sind dass die Pumpe was hat.

    Nämlich: Sie haben den Zufuhrschlauch vom Dieselfilter abgehängt und mit einem Schlauch verlängert und Diesel über einen Kanister zugeführt... angeblich lief dann der Motor sofort an.... Nach abstellen kam dann der Diesel wieder zurück aus dem Schlauch..

    Also für mich als Laien klang dieser Versuch irgendwie ominös... Aber nachdem ich eh schon auf 180 war, habe ich es mal so hingenommen... kann mich leider nur schwer beherrschen... :-)

    In der Leitung sieht man während der Motor läuft recht viele Bläschen permanent durchlaufen... Jetzt habe ich mal bei meinem 2. Octavia, gleiches Bj. gleicher Motor.. ähnlicher km Stand ebenfalls nachgesehen... ebenfalls Luft in der Leitung... dieser läuft aber ohne Probleme.. also so schlimm kann das also nicht sein... ein TDI AHF startet ohne Probleme unter allen Temperaturen und der andere läuft gar nicht an...

    der Motor läuft wenn er läuft weiterhin ohne mucken...

    Ich will jetzt nicht die Pumpe auf einen Verdacht hinauf tauschen lassen.. ist ja keine Kleinigkeit... weder zeitmässig noch finanziell...

    Skoda meinte ausserdem ich hätte gar keine Kraftstoffpumpe im Tank. Kann mir jemand sagen ob ein Bj. 1999 Skoda Octavia L&K TDI AHF eine Pumpe hinten beim Tank hat? Bzw. wo diese ist wenn sie denn da ist. Und wie man rankommt....

    Ich könnte echt schon ausrasten mit dem Auto... Vor paar Tagen fing das KI an zu spinnen... (Komplettausfall - dann wieder funktion - dann wieder komplettausfall) habe aber schon gelesen dass es sich um ein typisches Octavia 1, bzw. VW Problem aus der Zeit ist... und irgendwo rinnt Kühlmittel aus...

    also alles super :-)
     
  13. #12 thomas64, 09.11.2012
    thomas64

    thomas64

    Dabei seit:
    18.07.2012
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Franken, BY
    Fahrzeug:
    Fabia 6Y 2,0i
    Kilometerstand:
    235000
    das er nur eine förderpumpe in der EP hat, kann gut sein. und wenn das problem an der EP liegt , dann an dieser förderpumpe. das hab ich ja schon am 7.10. geschrieben. also es liegt nicht am hochdruckbereich. das mit den blasen in der leitung hat nix zu sagen, ist normal.

    das mit dem kanister wollte ich dir auch vorschlagen. allerdings kann ich nicht beurteilen, ob der fallende kraftstoff eine defekte förderpumpe ersetzen kann. aber man kanns probieren. mach einfach einen 5 l kanister voll, häng ihn hoch, und schliess ihn an, als ob der tank wäre. lass das auto nachts draussen und probiers. wenn io, hast du zumindest ne sichere diagnose.

    hast du denn die startdrehzahl mal ermittelt, ist sie io??

    wie springt er an, wenn du ihn mal am berg parkst, auskühlen lässt und mit anrollen startest?

    ist die drosselklappe gängig/offen beim starten?
     
  14. #13 VWOpfer, 09.11.2012
    VWOpfer

    VWOpfer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Starterdrehzahl ist laut Werkstatt und Automobilclub absolut in Ordnung. Habe aber keinen Wert dafür. Ich habe jetzt mal gelesen dass es auch etwas bringen soll ein Rücklaufventil in den Zuführschlauch (durchsichtiger Schlauch zwischen Filter und Pumpe) einzubinden. Damit der Sprit nach abstellen nicht zurück fliessen kann richtung Filter.

    Kann ich die Drosselklappe auch selber prüfen? Wenn ja, wie und wo sitzt diese?

    Sorry für so blöde fragen... Ich muss mich nur mit sowas beschäftigen weil mir keine Werkstatt eine normale Auskunft geben kann... anscheinend muss ich bald eine Mechanikerlehre beginnen... :-)

    Den Test mit dem Kanister werde ich morgen selber probieren.
     
  15. #14 VWOpfer, 09.11.2012
    VWOpfer

    VWOpfer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    und bezüglich der Krafstoffpumpe finde ich nur komisch dass ich das Ersatzteil im Internet finden kann. Also für Skoda Octavia Tdi AHF für Bj 96 - 99, ab 2000 gab es dann eine andere... aber auch extra... deshalb bin ich skeptisch ob die integriert ist oder nicht... laut meiner Skoda Werkstatt ist sie integriert...
     
  16. #15 dieselschrauber, 09.11.2012
    dieselschrauber

    dieselschrauber

    Dabei seit:
    20.10.2012
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    31535
    Fahrzeug:
    yeti
    Licht an :)

    http://www.google.de/imgres?q=vp37&...w=177&start=0&ndsp=19&ved=1t:429,r:0,s:0,i:69

    Die Startdrehzahl ist beim VP egal. Das ist nur für Pumpe Düse Motoren ausschlaggebend.

    Bei dir läuft die Einspritzpumpe leer. Wo sie Luft zieht ist nicht ganz einfach. Das kann die Rücklaufseite sein (Düsen und blauer Schlauch), hier sollte dann aber eine kleine Leckage sichtbar sein. Oder es ist die Saugseite.

    Ich würde jetzt erst mal alle Gummischläuche und Kraftstofffilter (Originalteil und mit Kraftstoff auffüllen) neu machen, einschließlich aller Rücklaufleitungen und Umgeheungsventil (Sitz auf dem Filter und bekommt manchmal Haarrisse wenn der Kraftstofffilter gewechselt wird). Auch die Gummischläuche zwichen Filter und Tankzulauf mit erneurn. Klemmschellen verwenden und Vollgummischläuche.

    Welche Gegend kommst Du Weg?

    Ich bin mir sicher das er dann wieder startet.

    Hier noch ein Link


    http://community.dieselschrauber.de/viewtopic.php?t=13233&highlight=vp+l%E4uft+leer

    Gruß



    Klaus
     
  17. #16 VWOpfer, 09.11.2012
    VWOpfer

    VWOpfer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    @Klaus

    Filter ist neu (Mann Filter) Ventil ist original... wozu sind eigentlich die 2 dichtungsringe die beim Ventil dabei sind? es sind ja schon die gleichen drauf... ich habe keinen Platz dafür gefunden... nicht das ich etwas übersehen habe...

    bin aus Wiener Neustadt, Österreich...

    werde morgen mal alles nochmal durchprobieren...
     
  18. #17 SKODA DOC, 09.11.2012
    SKODA DOC

    SKODA DOC Guest

    Vielleicht ist die Zulaufleitung vom Tank gequetscht oder jemand hat was am Tankgeber gemacht und Vor und Rücklauf vertauscht. Spielt voller oder leerer Tank eine Rolle bei deinem Problem? Da gibts wenn er läuft normalerweise keine Luftblasen im Vorlauf vom Filter zur Pumpe. Vielleicht ist die Tankentlüftung defekt und es bildet sich ein Unterdruck der die Pumpe leerzieht nach dem Abstellen.
     
  19. #18 VWOpfer, 10.11.2012
    VWOpfer

    VWOpfer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    nein, ist egal ob der Tank leer oder voll ist... das mit der tankentlüftung habe ich auch schon wo gelesen... kann ich probieren indem ich die Tank Kappe aufschraube und dann starten versuche oder?

    vertauscht ist glaube ich nix worden will ich keine Reparaturen dazwischen hatte... sprich das hätte nur ich sein können... und ich war es nicht :-)
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 dieselschrauber, 10.11.2012
    dieselschrauber

    dieselschrauber

    Dabei seit:
    20.10.2012
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    31535
    Fahrzeug:
    yeti
    Moin,

    Neustadt wäre gut, Österreich ist jetzt doof ;)

    Schau mal hier, da ist es etwas beschrieben, auch der User hatte Probs damit. Deshalb schrieb ich Original Filter/Ventil und Dichtringe sowie Original Schellen.

    http://community.dieselschrauber.de/viewtopic.php?t=17999

    Da wird der Hund begraben sein.

    Durch einen schlechten Filter bin ich schon mal Irre geworden, war ein CR Motor und zog nur Luft wenn er so 6-10 KM gefahren wurde, kurz Stand und man wieder tarten wollte, kam nur georgel. Abkühlen lassen, lief. Im heißen Zustand kein Problem.

    Das was Du an Motor hast, ist mit das zuverlässigste was VAG je produziert hat.

    Gruß

    Klaus
     
  22. #20 Octarius, 10.11.2012
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    860
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Check mal den Nockenwellensensor.

    Ich würde die Motortemperatur im kalten Zustand auslesen . Eventuell ist die Verkabelung hinüber und gaukelt dem Steuergerät einen warmen Motor vor.

    Er bekommt zu wenig Diesel während des Startvorgangs. Entweder macht dies das Steuergerät aufgrund falscher Werte oder irgendwo ist die Leitung verstopft/mit Luft gefüllt.
     
Thema: AHF TDI startet nur mit abgestecktem Temperaturfühler / Temperaturfühler ist OK
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 1.9tdi startet nicht mehr

    ,
  2. Temperaturgeber 1.4TDI anspringen

    ,
  3. a4 1 9 tdi glüht nur vor ohne temperaturgeber

    ,
  4. ahf oktavia,
  5. skoda octavia tdi rauher anlasser,
  6. octavia 1.9 tdi startet schlecht,
  7. ohne Temperaturfühler startet besser,
  8. diesel auto raucht fuehler,
  9. fahren ohne temperaturgeber,
  10. vor und rücklauf pumpe düse vertauscht,
  11. wechsel kühlmittelsensor ahf,
  12. vorglühung defekt oktavia 1u2 1 9 tdi,
  13. skoda octavia temperatursensor defekt,
  14. skoda octavia 1 9 tdi startet kalt nicht,
  15. vw 1.9 tdi anlasser kühlmitteltemperatursensor,
  16. themperaturfühler für vorglühung messen,
  17. Temperaturfühler abstecken,
  18. temperaturfühler 300 tdi,
  19. temperaturfühler cr vw,
  20. ohne motortemperatursensor fahren,
  21. was passiert wenn man den temperaturfühler vor dem starten absteckt,
  22. TDI startet mit abgeklemmten Temperatursensor besser als mit,
  23. 2.0 tdi startet schlecht im kalten zustand,
  24. cdi springt ohne motor temperatur Fühler nicht an
Die Seite wird geladen...

AHF TDI startet nur mit abgestecktem Temperaturfühler / Temperaturfühler ist OK - Ähnliche Themen

  1. Motor startet nicht

    Motor startet nicht: Hallo Zusammen, Ich hab seit ca 6 Monaten den Superb ( 2.0 TDI, 190 PS). Bisher lief auch alles super. Nur gestern hat er das erstem Mal Probleme...
  2. Oops! Rapid 1,6 TDI Kaltstart mit Anlaufproblemen...

    Oops! Rapid 1,6 TDI Kaltstart mit Anlaufproblemen...: Oops, unser 1 Jahr junger Rapid Spaceback TDI 1,6 (Tachostand 10.000 Km) machte beim heutigen Kaltstart (- 1°C / unterm Carport) keine gute Figur....
  3. Privatverkauf Octavia 5E Combi 2.0 TDI DSG Elegance (Standheizung)

    Octavia 5E Combi 2.0 TDI DSG Elegance (Standheizung): Hallo Leute, habe soeben mit der Bank telefoniert um meine Auslöse zu erfragen. Verkaufe meinen Oci wegen einer Neuanschaffung per sofort. Er hat...
  4. Octavia RS TDI VFL 2007 BMN

    Octavia RS TDI VFL 2007 BMN: Guten Morgen Kann ich bei meinem BMN auch Teile ´von anderen Hersteller des Konzerns nehmen? Bei mir das Saugrohr wohl Defekt. MfG Sascha
  5. Neuvorstellung...dtmracer111 Octavia RS TDI

    Neuvorstellung...dtmracer111 Octavia RS TDI: Hallo mein Name ist Sascha Wohne in Timmenrode / Harz. Seit 13.2.15 bin ich Besitzer eines Skoda Octavia RS TDI Kombi. Bj.2/07 Ich Musste mich...