AGR und Ansaugbrücke reinigen - wie demontieren?

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von grisu4, 24.04.2004.

  1. grisu4

    grisu4

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pfalz, PLZ 76
    Hallo zusammen,

    Mein Fabia (74kW ATD) hat trotz prima Messwerte Probleme mit der Vmax.

    Schlauch vom AGR Ventil abgenommen, reingeleuchtet .... zu erkennen sind Russkrusten ums Ventil, die man mit dem Schraubendreher nicht wirklich gut entfernen kann, da die Abstellklappe im Weg ist. Auch der weitere Verlauf in Richtung Ansaugbrücke sieht nicht wirklich sauber aus.

    Nun - wie bekommt man am besten die untere Inbusschraube auf? Die beiden oberen sind kein Problem. Wann und von wo (unten?) löst man die die beiden Schrauben mit denen die Rückführung in Turbohöhe verschraubt ist?

    Teilenummern für notwendige Dichtungen?

    btw ... ein Werkstatthandbuch für den Fabia (incl. TDI) gibts nicht, oder?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 mcgyver2k, 25.04.2004
    mcgyver2k

    mcgyver2k Guest

    Hallo!

    Ich hab seit ein Paar tagen den selben motor mit immerhin schon 60tkm auf der Uhr und somit beschäftigt mich das thema auch. Wie viel km hast du denn drauf, dass eine Reinigung notwendig ist? Meiner hat beim ersten test auf ebener strecke mit müh und not 215 geschafft. Ich befürchte fast, dass meine Agr nächste woche kaputt gehen könnte ;-) , aber der dreck bleibt ja.

    Soweit mir bekannt, kannst du die Dichtungen wiederverwenden, wenn du beim Ausbau keine übermässige Gewalt anwendest.

    mfg
    Jörg
     
  4. grisu4

    grisu4

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pfalz, PLZ 76
    Aha. Könntest du mal deine Tacho-Zeiten von 130-160 im 4. Gang und von 160-180 im 5. Gang stoppen und hier posten, sodass ich vergleichen kann?

    Auch deine Durchzugszeit von 2000-4000 U/min Zeit im 3. Gang wär sehr interessant. Bei 1300 U/min Vollgas und dann ab 2000 U/min stoppen. Am besten auf scheinbar ebener Strecke in beide Richtungen und dann den Mittelwert bilden.

    Tja, bei mir ist bei Tacho 195 absolutes Ende - und das auch nur wenns günstig läuft. Zug ist bis 180 spürbar, dann wirds plötzlich ziemlich zäh. Messwerte sind alle okay (LMM, Ladedruck, Förderbeginn, Gaspedalstellung).

    Ich geh davon aus, dass mein AGR-Ventil bei Vollast nicht richtig schließt. Hatte den Steuerschlauch probeweise verschlossen aber keine Änderung gespürt - ist eigentlich ein Zeichen, dass das Ventil nicht schließt.

    Die Frage ist, an welcher Stelle man am besten das Abgasrückführrohr trennt - gibt ja zwei Möglichkeiten:

    1. direkt unten am AGR Ventil (erkennbare Dichtung)

    2. weiter unten ca. auf halber Länge (keine erkennbare Dichtung)

    Geschickter wirds wahrscheinlich direkt am AGR Ventil sein.


    Ach ja, hab knapp 92tkm. ZR, Filter(Luft,Diesel,Öl) und Öl (0W30, 50601) sind bei 82tkm gewechselt worden.
     
  5. #4 mcgyver2k, 25.04.2004
    mcgyver2k

    mcgyver2k Guest

    Dann mach ich mich mal auf die Suche nach ner Stoppuhr. Muss nachher eh noch auf die Autobahn. Die A67 scheint mir als Teststrecke recht geeignet.
     
  6. grisu4

    grisu4

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pfalz, PLZ 76
    Bin ein paar Mal nach Griesheim gefahren ... ist die frei?

    Zeiten wären prima.

    Wegen der 2000-4000 kannst du hier:

    http://community.dieselschrauber.de/contenttopic.php?t=3939

    mal nachlesen (falls dus noch nicht kennst). Bei genauen Eingaben ist das Ergebnis auch ziemlich genau.

    Meine:
    Mit Standartreifengröße und alles sonstige auch Serie hatte ich im Winter (5°C) 6,7-6,9 Sekunden, bei 20-23°C sinds dann 7,2-7,4 Sekunden.
    Errechnete Leistung waren 112 PS trotz des Problems ....

    Netter Thread dazu: http://www.ibiza-forum.de/forum/thr...sid=&hilight=leistungsprüfstand&hilightuser=0
     
  7. #6 mcgyver2k, 26.04.2004
    mcgyver2k

    mcgyver2k Guest

    So, wieder zuhause. Hab nur ne Armbanduhr gefunden.
    130 bis 160 im 4. knapp 9 bis 11 Sekunden je nach wind
    160 bis 180 im 5. knapp 13Sekunden

    Den Ulftest kenn ich, konnte ich aber nicht praktizieren, da das schöne Wetter ne Menge Sonntagsfahrer rausgelockt hat. Ähnlich gings auf der Autobahn zu. Die 180 hab ich auch nur einmal erreichen können. Insgesamt also eher widrige Testbedingungen.

    Wenn man auf der 67 den Berufsverkehr meidet, hat man relativ freie Bahn.

    Da du ja das Dieselschrauberforum kennst, hast du sicher von der möglichkeit die Agr per Blech stillzulegen gelesen. Wenn du das mal probeweise machst, müsste der Wagen ja wieder normal ziehen.
     
  8. grisu4

    grisu4

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pfalz, PLZ 76
    Wie hast du gemessen? Start bei konstanter Geschwindigkeit oder fliegende Messung aus voller Beschleunigung?

    AGR per Blech stillegen werd ich heute mal in Angriff nehmen - die Dichtung bleibt hoffentlich ganz dabei ....
     
  9. #8 olbetec, 26.04.2004
    olbetec

    olbetec

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.897
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24568 Kaltenkirchen bei HH
    Fahrzeug:
    Fabia I RS EZ04/05 und Octavia II 2.0TDI Elegance EZ11/06 mit wirklich allen orderbaren Extras...
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kath
    Kilometerstand:
    160000
    Da solltest Du noch mal im dieselschrauber die Suchfunktion bemühen...
    Wenn die EGR bei Vollast nicht schließt, müßte es schön rußen... oder erkennbar an dem langsamen Ladedruckaufbau und Abfall des Ladedrucks schon unterhalb 3000min^-1...
    Richtiges (Probe-)Stilllegen nur mit einer Platte vor dem Flansch... nur den Unterdruckschlauch verstopfen führt nur zu weiteren Fehlerquellen (siehe Suchfunktion bei dieselschrauber)...
    Munter gereinigt
    OlBe
     
  10. grisu4

    grisu4

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pfalz, PLZ 76
    Hi,

    wir hatte per PN bei dieselschrauber schon mal das Vergnügen - Stichwort Fabia ATD.

    Die Sache mit dem Kühlwasser hat sich erledigt, da der Händler einen Schlauch getauscht hatte ohne genügend Flüssigkeit nachzufüllen. Menge ist also konstant.

    Habe das Rückführungsrohr jetzt per V2A Blech vom Ventil getrennt. Vmax konnte ich noch nicht testen. Erst wieder morgen früh.

    Gerust hatte er vorher übrigens nicht.

    Komme wohl nicht um einen Log bei Vmax drum rum ....
     
  11. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 mcgyver2k, 26.04.2004
    mcgyver2k

    mcgyver2k Guest

    War immer fliegend mit ca. 20km/h vorher Vollgas.
     
  13. grisu4

    grisu4

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pfalz, PLZ 76


    Hatte nach dem Verschließen der AGR jetzt auch die Möglichkeit zu testen:

    130-160 im 4. Gang: 8-11 Sek, je nach Strecke
    160-180 im 5. Gang: 9-11 Sek je nach Strecke

    Mit 20 km Vorlauf Vollgas und jeweils in der Mitte der Markierung die Uhr betätigt.

    Allerdings liegt die Vmax je nach Strecke immer noch bei 185-195 laut Tacho. Einmal hatte ich bei leichtem Gefälle die 4000 U/min angekrazt.


    Heute hab ich einen Spindeltrimmer (auf 250Ohm gestellt) am Dieseltemp-Sensor angeschlossen und so eine höhere Dieseltemperatur vorgegaukelt, um so mehr Diesel einzuspritzen.

    Zum Vergleich: Die ebay Boxen haben 180 Ohm, also noch ein bisschen mehr.

    Resultat: Deutlich mehr Zug ab Einsetzen des Lader konstant bis über 4000 - keine Trägheit mehr zu spüren. Vmax konnte ich nicht testen, nur ca. bis 180 Tacho.
     
Thema: AGR und Ansaugbrücke reinigen - wie demontieren?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda octavia agr ventil ausbauen

    ,
  2. ansaugbrücke demontieren ibiza

    ,
  3. skoda octavia ansaugbrücke abbauen

    ,
  4. ansaugbrücke mit ventilen ausbauen,
  5. agr ventil octavia 2 0 tdi reinigen,
  6. agr atd,
  7. 1.9 tdi ansaugbrücke ausbauen,
  8. w124 U schlauch ansaugbrücke,
  9. skoda fabia 1.6 bts ansaugbrücke ausbauen,
  10. octavia ansaugbrücke demontieren,
  11. ansaugbrücke skoda ausbauen ,
  12. skoda fabia 1 1.9 turbo reinigen,
  13. agr ventil skoda fabia ausbauen,
  14. agr ventil fabia reinigen,
  15. scoda fabia ansaugbrücke ausbauen,
  16. agr ventil skoda superb einbauort,
  17. agr ventil skoda fabia reinigen,
  18. skoda octavia agr ventil reinigen
Die Seite wird geladen...

AGR und Ansaugbrücke reinigen - wie demontieren? - Ähnliche Themen

  1. AGR Ventil - Wechsel ein Muss?

    AGR Ventil - Wechsel ein Muss?: Moin Moin, letzten Freitag auf´n Weg zur Arbeit - plötzlich Leistungsminderung und Meldung dass ne Motorstörung ist und ich in die Werkstatt...
  2. AGR Reinigen

    AGR Reinigen: Ich wollte mal fragen wer weiß wo das AGR sitzt und ob es sich lohnt da mal zu reinigen, denn mein Auto schüttelt sich immer so im Leerlauf
  3. Ablagefach unter Radio demontieren

    Ablagefach unter Radio demontieren: Hallo ihr lieben, könnte mir jemand sagen wie man das Ablage Fach unter dem Radio ausbauen kann? Ich weis das Thema gab es schon mal aber leider...
  4. A-Säulenverkleidung demontieren

    A-Säulenverkleidung demontieren: hallo zusammen, Ich bin heut fast verzweifelt. Ich wollte die A-Säulenverkleidung demontieren und hab es absolut nicht hinbekommen. Habe gelesen...
  5. Teppich Beifahrerraum demontieren?

    Teppich Beifahrerraum demontieren?: Morgähn... Ich bin seid 3 Monaten Besitzer eines Octavia 1ze .... Hab gestern nen neues Radio inkl. Can Bus Adapter von Dietz montieren wollen,...