Adaptives Fahrwerk Superb o. Octavia

Diskutiere Adaptives Fahrwerk Superb o. Octavia im Skoda Superb III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo Leute, mein jetziger Octavia 1.6 TDi 105PS Euro 5 Diesel den ich über AutoCredit Finanzierung laufen habe läuft nächstes Jahr 2018 im Juni...

Desiderius

Dabei seit
22.06.2015
Beiträge
91
Zustimmungen
17
Ort
Rheinhessen
Fahrzeug
Skoda Superb SL Limo Quarzgrau TSI 280PS 4x4 DSG
Werkstatt/Händler
Jäger und Keppel GmbH / Filiale Kibo
Kilometerstand
85
Hallo Leute,

mein jetziger Octavia 1.6 TDi 105PS Euro 5 Diesel den ich über AutoCredit Finanzierung laufen habe läuft nächstes Jahr 2018 im Juni aus und ich werde natürlich einen Teufel tun das Teil zu übernehmen sondern gebe ihn zurück und möchte etwas neues kaufen/leasen/finanzieren. Wenn ich die Lieferzeiten so sehe werde ich wohl im Januar / Februar dann auch spätestens bestellen müssen.

Meine bisherigen Autos waren_

1. Skoda Fabia RS 1.9 TDI 130 PS
2. Skoda Octavia RS 2.0 TFSI 200 PS ( 2006-2015 )
3. Skoda Octavia 1.6 TDI 105 PS ( 2015-2018 )

Ich fahre etwa 18.000 km im Jahr und davon sind 80-90% schlechte Landstraßen hier bei uns in Rheinland-Pfalz. Auf dem Weg zu Arbeit kann ich eigentlich kaum Gas geben und tuckere gemütlich hin und zurück. Fahre den 105PS Diesel mit 4,5 Liter im Dauerschnitt. Ich kann mich also echt nicht beschweren nur wenn ich dann doch mal auf der Autobahn bin dann wünscht man sich in der einen oder anderen Situation doch wieder den Octavia RS zurück. Letzendlich wollte ich damals keinen RS mehr da mir das Fahrwerk dann für den Weg auf die Arbeit und die schlechten Straßen einfach zu hart war. Man ist mittlerweile knapp 40 und braucht die Schläge auf den Rücken doch nicht jeden Tag für ne Stunde.

Jetzt überlege ich ob das neue Auto wieder ein Octavia wird oder ein Superb. Grundsätzlich werde ich wohl doch wieder was mit etwas mehr Power nehmen da man die 2.0 TFSI ja trotzdem recht sparsam fahren kann wenn man nur gemütlich auf die Arbeit fährt.

Interessant finde ich den Octavia RS 245 oder den Superb mit der 220 oder 280 PS TFSI Motoren. Meine eigentliche Frage bezieht sich auf das Adaptive Fahrwerk und den Fahrkomfort.

Zur Auswahl stehen:

Superb mit normalem Fahrwerk
Superb mit Adaptiven Fahrwerk
Octavia RS mit Adaptiven Fahrwerk

Welcher bietet den besten Fahrkomfort ? Wenn ich das richtig verstanden habe ist das Adaptive Fahrwerk ja schon von Werk aus 10mm tiefer. Ist das trotzdem in der bequemsten Einstellung besser von der Federung als das normale Superb Fahrwerk ?

Gruß
Desiderius
 

stbufraba

Dabei seit
04.06.2016
Beiträge
1.932
Zustimmungen
762
Ort
Sulzbach am Main
Fahrzeug
Škoda Superb III Combi Style 2.0 TDI SCR 6-DSG
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass, Lohr am Main
Kilometerstand
73000
DCC ist beim Superb der beste Kompromiss. Legst Du viel Wert auf Komfort, nimmst Du besser nichts Größeres als 18" Felgen.

Trotz der -10 mm setzt die Front vorne nicht auf. Da war der Vorgänger mit -20 mm Sportfahrwerk (eine damals dumme Entscheidung eines 36-jährigen :D) selbst noch nach dem Umbau auf Normalfahrwerk kritischer.

Meine Meinung.
 
Zuletzt bearbeitet:

pom

Dabei seit
08.07.2017
Beiträge
169
Zustimmungen
45
komfortabler ist sicher der superb. abhängig von ausstattungslinie eh nur mit dcc.
superb ist aber auch größer und ca. 8- 10t€ teurer (sportline oder l&k) als octavia rs.

gruß
 

stbufraba

Dabei seit
04.06.2016
Beiträge
1.932
Zustimmungen
762
Ort
Sulzbach am Main
Fahrzeug
Škoda Superb III Combi Style 2.0 TDI SCR 6-DSG
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass, Lohr am Main
Kilometerstand
73000
Wenn man schon etwas älter ist und das Haus abbezahlt, spielt der Aufpreis keine so große Rolle mehr. Irgendwann ist auch mal gut mit Kompaktwagenklasse. :thumbsup:

Übrigens wäre L&K deutlich günstiger gewesen als Style in meiner Ausstattung (es fehlt zum L&K nur Lounge Step).

BTT: DCC bzw. Fahrprofil auf "Comfort" ist meine Lieblingseinstellung. Der Superb wird damit zum bequemen Cruiser. Auf Fahrprofil "Sport" ist es ein ganz anderes Auto. Ich mag das.
 
Zuletzt bearbeitet:

pom

Dabei seit
08.07.2017
Beiträge
169
Zustimmungen
45
... so siehts aus. bin doppelt so alt wie mancher rs fahrer - deshalb habe ich superb bestellt.
(mit motor des rs :-)
 

tehr

Dabei seit
15.12.2015
Beiträge
8.793
Zustimmungen
3.803
Ort
Landkreis DH
Fahrzeug
S3 Style Limo, 110 kW TDI
Kilometerstand
90000
Wenn es komfortabel sein soll, nimm den Superb mit DCC. Komfortabler geht es bei Skoda / VW als Neuwagen nicht. Trotzdem kann der Superb auch sportlich um die Kurven hetzen, da kommt kein anderer Skoda ohne DCC mit.
 

Maerker2009

Dabei seit
11.05.2009
Beiträge
1.159
Zustimmungen
469
Ort
Großraum Berlin
Fahrzeug
Superb III Style TDI 150 PS HS Combi Style
Werkstatt/Händler
Gekauft am Rande Berlins, Werkstatt ist von Skoda
Kilometerstand
65000
habe den 150 Diesel mit Normalfahrwerk: Fahre fast genauso sparsam wie Du, wenn auf der Landstraße.
Hier im Osten haben wir noch viele Kopfsteinpflaster-Strecken (deshalb wollte ich die -10 mm bei DCC nicht riskieren)
Das Normafahrwerk (!) empfinde ich als sehr komfortabel, eher eine Spur zu weich, als zu hart.
Hatte vorher 2 Octavias über viele Jahr und meine: Der SIII fährt im Vergleich damit in der Luxusklasse
 

Desiderius

Dabei seit
22.06.2015
Beiträge
91
Zustimmungen
17
Ort
Rheinhessen
Fahrzeug
Skoda Superb SL Limo Quarzgrau TSI 280PS 4x4 DSG
Werkstatt/Händler
Jäger und Keppel GmbH / Filiale Kibo
Kilometerstand
85
Ja L&K hatte ich mir auch angeschaut da dort das DCC ja schon integriert ist und auch sonst so ziemlich alles hat was ich gerne hätte. Ich muss gestehen das mich der enorme Aufpreis zum RS 230 PS aber auch erstmal erschrocken hat.

Gruß
Desiderius
 

Aboxy

Dabei seit
08.03.2017
Beiträge
502
Zustimmungen
392
Ort
Wetteraukreis, Hessen
Fahrzeug
SIII SL Combi 2.0TSI 280PS 4x4 6-DSG 2017 Quarzgrau
Werkstatt/Händler
MTS Mobile
Kilometerstand
zwischen 0 und 200000
Der Superb mit DCC im Comfortmodus schluckt selbst bei 19" Felgen alles locker weg. Hätte Ich mit den "grossen" Rädern so nicht erwartet. Sehr ruhiges und bequemes fahren. Und solls mal sportlich sein, liegt er im Sportmodus tatsächlich wie ein Brett auf der Strasse und fährt wie auf Schienen. Für die Grösse des Autos finde Ich das im Vergleich zu anderen Preisgleichen Autos TOP. Deshalb empfehle Ich auf jeden Fall den Superb vor dem Octi. Ist aber halt eine Geldfrage. Mit dem grossen Motor kommst du schonmal auf die 50.000€ Listenpreis.
 

JeffLoomis

Dabei seit
19.06.2016
Beiträge
288
Zustimmungen
188
Ort
Schleswig-Holstein
Fahrzeug
Superb TDI (150 PS, HS)
Kilometerstand
50000
Ich würde wetten, dass ein Großteil der Leute, die dir das DCC empfehlen, das Standardfahrwerk nicht mal Probe gefahren haben. ;)

Natürlich ist ein adaptives Fahrwerk im gleichen Auto prinzipiell immer komfortabler als das Standardfahrwerk, es bleibt halt die Frage, ob einem das Standardfahrwerk ausreicht oder ob man es noch komfortabler möchte.

Wenn du die Möglichkeit hast, würde ich beide Fahrwerke zur Probe fahren, was allerdings schwierig sein dürfte, da die meisten Superbs DCC verbaut haben.

Ich habe das Standardfahrwerk ohne vorherige Probefahrt bestellt und empfinde es auch mit 18''-Rädern als komfortabel genug, einzig bei aufeinanderfolgenden, kurzen Straßenunebenheiten kommen mal Schläge durch, allerdings nicht so hart, dass es unangenehm wird.
 

Desiderius

Dabei seit
22.06.2015
Beiträge
91
Zustimmungen
17
Ort
Rheinhessen
Fahrzeug
Skoda Superb SL Limo Quarzgrau TSI 280PS 4x4 DSG
Werkstatt/Händler
Jäger und Keppel GmbH / Filiale Kibo
Kilometerstand
85
Ich bin einen Superb 3 beim Händler mit 2.0 TDI 150PS ohne DCC Probe gefahren und war einfach nur platt wie komfortabel der gegenüber meinem Octavia 3 war. Dachte auch erst das wäre einer mit DCC gewesen aber im nachhinein meinte der Verkäufer nur grinsend ne das ist ohne DCC mit DCC wäre das noch besser.
 

fireball

BOFH
Moderator
Dabei seit
27.10.2014
Beiträge
13.818
Zustimmungen
5.321
Ort
Viernheim
Fahrzeug
Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~235PS
Kilometerstand
260.062
Der längere Radstand macht da auch schon einiges aus, das sollte man nicht unterschätzen...
 

tehr

Dabei seit
15.12.2015
Beiträge
8.793
Zustimmungen
3.803
Ort
Landkreis DH
Fahrzeug
S3 Style Limo, 110 kW TDI
Kilometerstand
90000
Das DCC war ein Grund, warum ich überhaupt den Superb gekauft habe. Gesucht war ein Auto mit sehr komfortablem Fahrwerk. Die Größe war eher nebensächlich, es hätte auch einen Meter kürzer sein können, aber leider geht der Trend immer mehr zu Hüpf- anstatt Fahrwerken.
 

barbreaker

Dabei seit
02.03.2017
Beiträge
102
Zustimmungen
21
Fahrzeug
Superb 3 • Sportline • 2.0 TSI • Blackmagic • MJ2018
Einer der größten Vorteile vom DCC ist doch vor allem, dass du mal komfortable unterwegs sein kannst und das nächste mal sportlich und nicht mit einem Setup als Kompromiss leben musst …
 

JeffLoomis

Dabei seit
19.06.2016
Beiträge
288
Zustimmungen
188
Ort
Schleswig-Holstein
Fahrzeug
Superb TDI (150 PS, HS)
Kilometerstand
50000
Was heißt denn für dich sportlich unterwegs sein? Für mich heißt sportlich: Zügig (auch durch Kurven fahren können) und nach dem Herunterbremsen schnell wieder auf Tempo kommen.

Vor durchschnittlich scharfen Kurven muss man auch mit einem Superb-Standardfahrwerk nicht dramatisch runterbremsen, ist ja keine amerikanische Limousine aus den 70ern. Der Wagen neigt sich zwar stärker als mit adaptiven Dämpfern, aber wie schnell muss man in eine Kurve fahren, dass das relevant wird?

Wenn ich ständig sportlich fahren wollte, hätte ich mir keinen Superb gekauft, sondern einen Polo GTI.

Nicht falsch verstehen: Ich finde das DCC prinzipiell schon toll. Man ist damit ohne Frage noch komfortabler unterwegs als ohnehin und ist von den Einstellungen her flexibler, aber man kann auch mit dem Standardfahrwerk sportlich und komfortabel unterwegs sein. ;)
 

Desiderius

Dabei seit
22.06.2015
Beiträge
91
Zustimmungen
17
Ort
Rheinhessen
Fahrzeug
Skoda Superb SL Limo Quarzgrau TSI 280PS 4x4 DSG
Werkstatt/Händler
Jäger und Keppel GmbH / Filiale Kibo
Kilometerstand
85
Also ich glaube dann geht meine Tendenz jetzt auch klar Richtung Superb und weg vom Octavia. Mal schauen ob ich noch mal einen mit DCC Probe fahren kann.

Die Frage ist ja jetzt nur noch was für einen Motor. Ich bin ja wirklich beide Welten schon gefahren und komme mit TFSI oder TDI aus dem hause VW wirklich gut zu Recht. Meinen alten 2006er RS ( da musste man ja noch Super Plus tanken! ) habe ich auch mit 7,5l auf die Arbeit gefahren. Aber das ist wir oben beschrieben halt wirklich nur Gurkerei auf scheiß Landstraße. Schnell fahren wird da teilweise echt lebensgefährlich.

Vor diesem ganzen Dieselskandal wäre ja meine Wahl ganz klar der 190 PS TDI gewesen. Aber jetzt weiß ich nicht ob ich nicht doch lieber nen 220 oder 280 PS TFSI nehmen soll. Wobei der 280er ja dann durch das Allrad angeblich gleich nen ganzen Liter mehr braucht. Nicht falsch verstehen ich bin mir bewusst das man bei 280 PS keine Verbrauchswunder erwarten kann aber ob da wirklich nochmal so ein Unterschied ist zwischen dem 220PS und dem 280 PS ? Wobei natürlich der 4x4 sicher den Reifen sehr zu gute kommt.

Das Auto von dir Aboxy wäre ja echt auch mein Traum. Das lässt ja fast keine Wünsche übrig. ich wollte ja auhc das Grau haben aber meine bessere Hälfte stichelt immer ob ich denn schon ein Opa wäre :D

Gruß
Desiderius
 

stbufraba

Dabei seit
04.06.2016
Beiträge
1.932
Zustimmungen
762
Ort
Sulzbach am Main
Fahrzeug
Škoda Superb III Combi Style 2.0 TDI SCR 6-DSG
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass, Lohr am Main
Kilometerstand
73000
Der Superb mit DCC im Comfortmodus schluckt selbst bei 19" Felgen alles locker weg. Hätte Ich mit den "grossen" Rädern so nicht erwartet.
Das hätte ich bis vor wenigen Wochen sofort unterschrieben.

Dann habe ich den Luftdruck von 2,4 bar in Richtung 2,6 bar erhöht (ContiSportContact 5 235/40R19), um etwas sparsamer unterwegs zu sein. Da geht dann doch etwas Komfort verloren, auch wenn es nicht viel ist. Merkt man aber nur im direkten Vergleich.

Die 19" habe ich wegen der Optik gekauft. Ich hatte durchaus Sorge wegen der Härte, da ich vorher maximal 17" fuhr. Beim S3 mit DCC ist ungewollte Härte aber kein Thema. :P

PS: der Vorführwagen hatte ebenfalls DCC. Insofern urteile ich subjektiv und ohne Vergleich. Eine klare Empfehlung für das DCC gebe ich dennoch ab.
 

Anhänge

  • 20170613_205510.jpg
    20170613_205510.jpg
    569,6 KB · Aufrufe: 447
Zuletzt bearbeitet:

tehr

Dabei seit
15.12.2015
Beiträge
8.793
Zustimmungen
3.803
Ort
Landkreis DH
Fahrzeug
S3 Style Limo, 110 kW TDI
Kilometerstand
90000
Einer der größten Vorteile vom DCC ist doch vor allem, dass du mal komfortable unterwegs sein kannst und das nächste mal sportlich und nicht mit einem Setup als Kompromiss leben musst …
Man kann auch beides. Das DCC ist adaptiv. Es spricht überhaupt nichts dagegen, ständig im Komfort-Modus unterwegs zu sein. Bei Bedarf verhärtet sich das Fahrwerk trotzdem und man kann Kurven räubern.

Im Komfort-Modus ist der S3 schon fast langweilig, weil er so lange beherrschbar bleibt. Strecken, die ich früher mit meinem O2 mit quietschenden Reifen befahren habe, kann ich durchweg mit dem S3 im Komfort-Modus schneller fahren und habe immer noch Reserven.
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

barbreaker

Dabei seit
02.03.2017
Beiträge
102
Zustimmungen
21
Fahrzeug
Superb 3 • Sportline • 2.0 TSI • Blackmagic • MJ2018
Was heißt denn für dich sportlich unterwegs sein? …

Ganz einfaches Beispiel: in unserem Zweitwagen, (Audi A3) ist ein KW Gewindefahrwerk drin. Eigentlich wirklich super und selbst meine Frau liebt das Fahrwerk. Der Wagen liegt unglaublich gut auf der Straße, auch in schnell gefahrenen Kurven, zügigen Ausweichmanövern etc. … ABER längere Autobahnstrecken sind z.B. (besonders für den Beifahrer) echt kein Spaß – da merkst wirkliche jede Unebenheit. Das Gegautsche in der E-Klasse nervt wiederum ganz schön auf Bergsträßchen etc. oder, wenn du eben mal etwas eiliger unterwegs bist und es nicht nur geradeaus geht.

Nach sehr ausgiebigem Test fanden wir wirklich beide, dass das DCC in den jeweiligen Stufen einen gelungenen Kompromiss für die jeweilige Situation darstellt.

Mit sportlich sind keine pubertären Ampel- oder sonstige Rennen auf der Straße gemeint, falls das deine Frage war. Und klar ist das Fahrwerk vom Superb auf "Sport" nicht so Bretthart wie das Gewindefahrwerk, aber eben schon deutlich gestrafft. Wenn du dann aber beim nächsten mal die Schwiegereltern hinten drin hast, geniessen alle Insassen auch sehr wohl die "Normal" oder "Komfort" Einstellung …

Letztendlich - wie halt immer - eine Frage des persönlichen Geschmacks.
 

Jacob21

Dabei seit
26.02.2013
Beiträge
626
Zustimmungen
345
Ort
Thüringen
Fahrzeug
V60 T8 Polestar Engineered davor SC III 2.0TSI 4x4 Sportline
Kilometerstand
1000
.....Strecken, die ich früher mit meinem O2 mit quietschenden Reifen befahren habe, kann ich durchweg mit dem S3 im Komfort-Modus schneller fahren und habe immer noch Reserven.
Passt doch gar nicht zu Dir und Deinen Verbräuchen. Du lässt wohl heimlich und unbeobachtet vom Forum ab und an mal die S3au raus8)8)8)
 
Thema:

Adaptives Fahrwerk Superb o. Octavia

Adaptives Fahrwerk Superb o. Octavia - Ähnliche Themen

SKODA OCTAVIA RS TSI: Moin Moin. Seit Freitag bin ich stolzer Firmenwagen Fahrer eines Octavia RS. Nach über 3,5 Jahren Superb Sportline Fastback 2.0 TDI DSG sollte es...
Octavia RS TDI für Langstrecke empfehlenswert?: Hallo zusammen, ich fahre aktuell einen SIII TDI mit 150 PS aus 2018 mit mittlerweile knapp 190.000 km auf der Uhr. Pro Jahr fahre ich > 60.000...
Entscheidungshilfe-Superb oder Passat?: Hallo Community, ist schon ein wenig komisch, in einer Skoda-Community die Frage im Titel zu stellen und doch trau ich mich das jetzt mal. Bitte...
Zu Verschenken Original Fahrwerk Octavia 3 RS TDI: Ich biete ein komplettes originales Fahrwerk (Federn + Dämpfer) eines Skoda Octavia 3 RS TDI, BJ 04/2014 an. Das Fahrwerk wurde nach nicht ganz 3...
Erster Erfahrungsbericht Combi Sportline 150PS TDI Handschalter: Nach dem ersten Monat mit 5.000km möchte ich gerne meine ersten Erfahrungen mit meinem neuen Superb teilen. Es handelt sich um einen 150PS-Diesel...

Sucheingaben

skoda adaptives fahrwerk

,

adaptives fahrwerk skoda octavia

,

skoda octavia adaptives fahrwerk

,
adaptives fahrwerk skoda superb
, adaptives fahrwerk octavia, skoda superb adaptives fahrwerk, adaptives fahrwerk Skoda, skoda dcc fahrwerk, skoda superb 2018 4x4 combi fahrwerk, superb adaptives fahrwerk, rs 245 adaptives fahrwerk, skoda octavia dcc, dcc skoda, adaptives fahrwerk dcc skoda, octavia adaptives fahrwerk dcc, Adaptives fahrwerk, skoda octavia rs adaptives fahrwerk, adaptives fahrwerk dcc skoda superb, scoda scala adaptives Fahrwerk, adaptives fahrwerk skoda octavia 2017 facelift, octavia rs fahrwerk in superb, adaptivrs Fahrerk skofa, skoda octavia komfort modus fahrwerk, Skoda adaptive Federung, skoda octavia adaptives fahrwerk dcc test
Oben