ADAC oder SKODA?

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von OliverH, 13.05.2004.

  1. #1 OliverH, 13.05.2004
    OliverH

    OliverH Guest

    Hallo,

    es ist vielleicht eine Merkwürdige Frage, aber nachdem der ADAC jetzt angekündigt hat seine Mitgliedspreise anzuziehen, stelle ich mir die Frage was für Vorteile bzw. Sicherheiten ich im ADAC noch (zusätzlich) habe.

    Im Grunde habe ich bei Skoda eine „lebenslange Mobilitätsgarantie“ und ich denke mal, dass Skoda keinen bei einer Autopanne 3 Stunden auf der Autobahn stehen lassen wird, weil die einen Skoda-Dienst schicken der 100 Kilometer entfernt ist, sondern doch den ADAC beauftragen werden, oder täusche ich mich da?

    Beim ADAC sehe ich derzeit nur den Vorteil dass man bei einer Panne Hilfe erwarten kann und hin und wieder mal für 1 Euro günstiger ins Kino (UCI) kommt, aber mehr auch nicht. Jedenfalls wenn Skoda die volle Garantie gibt, warum sollte man noch ADAC-Mitglied sein, dass Geld kann man auch anders einsetzen.

    MfG
    Oliver
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Geoldoc, 13.05.2004
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    Ich habe mich damals für eine ACE-Mitgliedschaft entschieden, die kostet 50 (statt 78? ADAC+) Euro im Jahr und gilt für mich und meine Freundin (gleicher Haushalt) und zwar egal mit welchem Auto und für unsere Autos (inkl. Motorrad) egal wer es fährt.
    Anlaß war ein Unfall von mir mit dem Auto eines Kumples. Das Auto hatte zwar einen Schutzbrief (galt aber nur für den VS-Nehmer) und mein Kumpel war ADAC-Mitglied. Bringt aber nichts, weil nur eine Plusmitgliedschaft da gegriffen hätte. Also habe ich 165 Euro +Mwst Abschlebkosten zahlen müssen.
    Außerdem greifen Automobilclubs auch bei eigener Dummheit ein. Schlüssel verloren, Tank leer, ohne dafür etwas in Rechnung zu stellen.
     
  4. #3 BadHunter, 13.05.2004
    BadHunter

    BadHunter

    Dabei seit:
    18.02.2004
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sereetz b. Lübeck
    Fahrzeug:
    Fabia 1,4 TDi Combi bis 2010, jettz Hyundai i30 CRDI Kombi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Eggers, Bad Segeberg
    Kilometerstand:
    142000
    Ich bin ADAC-Plus-Mitglied und werde das auch bleiben, weil da meine Frau mitversichert ist und jedes Fahrzeug, mit dem wir unterwegs sind!
    Wir haben jeder einen PKW (beide Skoda), ein Wohnmobil und ein Motorrad, und wir fahren auch öfter mal in den Urlaub, auch ins Ausland.
    OK, für meinen Fabia haben wir jetzt die Mobilitätsgarantie, aber den Felicia meiner Frau hatten wir schon vor der lebenslangen Mobilitätsgarantie.

    Und sooo viel ist das im Beitrag auch nicht, wenn ich bedenke, wir oft ich den ADAC bisher in Anspruch genommen hab... Das hätte mich schon ´ne Stange Geld gekostet.
    An mir haben die jedenfalls bisher noch nicht so wirklich was verdient... ;-)

    Und dann ist da ja auch noch der Urlaubsservice. Ich laß mir für den Urlaub immer Unterlagen schicken und brauch mir dann nicht mehr alles (Strecke, Einreisebstimmungen etc.) selbst besorgen.

    Also, ich bin jedenfalls sehr zufrieden mit dem ADAC.

    Gruß, Jens
     
  5. #4 Dj Lumumba, 13.05.2004
    Dj Lumumba

    Dj Lumumba Guest

    Moin, geh mal unter Skoda Allgemein und dann solltest du dir mal den Beitrag "Skoda Service Line" durchlesen....Never again Skoda Pannenhilfe....
     
  6. #5 Geoldoc, 13.05.2004
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    Der ADAC und wahrscheinlich auch die anderen Automobilclubs verdienen ja auch nicht das große Geld mit den Mitgliedsbeiträgen, sondern eher durch die Provisionen, die sie sich durch ihre Lobywirtschaft verdienen. Autoversicherung als ADAC-Mitglied billiger bei Anbieter X, Rechtsschutz bei Y, Gratis Urlaubscheck (+hoffentlich Reparaturkosten) bei Werkstatt Z etc.
    Auch die Auflage der ADAC-Motorwelt und die entsprechenden Werbepreise dürften eine ganz nette Einnahmequelle sein.

    Ich hab ja auch nicht unbedingt was gegen den ADAC, manchmal spielen die sich vielleicht ein bischen zu sehr auf. Siehe Ökosteuersenkung, um Benzinpreise zu senken. Aber da sprechen sie wahrscheinlich auch einer Menge Mitgliedern aus der Seele. Nur warum soll ich 76% mehr bezahlen und dafür noch einen schlechteren Leistungsumfang (nur wir egal mit welchem Auto, nicht aber unsere Autos mit anderem Fahrer) in kauf nehmen, damit der ADAC bald eigen Tankstellen hat? Ich weiß nicht...
     
  7. #6 BadHunter, 13.05.2004
    BadHunter

    BadHunter

    Dabei seit:
    18.02.2004
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sereetz b. Lübeck
    Fahrzeug:
    Fabia 1,4 TDi Combi bis 2010, jettz Hyundai i30 CRDI Kombi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Eggers, Bad Segeberg
    Kilometerstand:
    142000

    Also, ich sehe das nicht so als Problem... Wenn jemand mit einem unserer Autos fährt und eine Panne o.ä. hat, dann ruft er sicher sowieso erstmal mich an... Ich kann dann den ADAC anrufen und sagen, ich hätte meinen Kumpel bei Auto gelassen, weil ich dringend weitermußte (Taxi o.ä.), dann geb ich dem Kumpel noch meine Mitgliedsnummer durch, und dann paßt´s schon... Ist im Ausland natürlich etwas schwieriger ;-) , aber das kommt ja im Normalfall auch nicht vor....

    Gruß, Jens
     
  8. knut`

    knut` Guest

    ADAC > ALL !

    Ich hatte letzte Woche einen Autounfall, habe ds dem ADAC gemeldet und die haben mich zurück gerufen sobald irgendwelche Fragen auftraten, die haben angerufen als der Fahrer da war, obich einen Leihwagen möchte (Schutzbriefabteilung) und noch mehr.

    Mein fabia wurde abgeschleppt und 2h später (ich war zuhause, hatte daher keine eile) wurde mir ein Nigelnagelneuer Fiat Stilo (1.6l, 76kw, klima, cd, eFH, zv+funk, 5km gelaufen) zugestellt !

    Mein fabia hingegen ist n 1.4MPi, ist ja eigentlich nicht die regel das man was größeres bekommt !

    Der Wagen steht mir 7Tage ohne KM-Begrenzung zur verfügung, muss ihn nur auftanken und sauber machen !

    Das ganze lief super reibungslos ab!

    Da mein Auto schon abgeschleppt wurde (Pro Panne/Unfall nur EINMAL Schleppen!) ich den jedoch gerne woanders hinhabenw ollte, kam mir der ADAC entgegen und bot mir an das, wenn ich den Mietwagen nicht die vollen 7 Tage ausnutze, sondern zurück gebe, mir das Geld was der ADAC dafür zahlt (56€/Tag) für Abschleppen, oder KFZ-Anhänger mieten zur Verfügung stehen würde.

    Ich entschied mich dann aber doch für da lassen und den mietwagen nehmen !


    ALSO Ich bin ADAC+ und werde es auch bleiben, da ich Soldat bin und viel unterwegs bin ( Wolfsburg (Heimat) -> Stralsund (Dienststelle) = 400km ) möchte ich auch auf diesen Service nicht verzichten, falls mir was passiert, ob Liegen bleiben wegen Sprit, Platten, Kupplung oder sonst was !!!
     
  9. Mic

    Mic Guest

  10. #9 Leiti112, 13.05.2004
    Leiti112

    Leiti112 Guest

    Hallo,

    ich fahre seit jahren VW und seit januar skoda. Bisher hatte ich nur einen ungeplanten werkstattaufenthalt und dafür gabs nen Leihwagen.

    Ich habe sofort ADAC gekündigt, da ich es noch nie gebraucht habe
     
  11. Sillek

    Sillek

    Dabei seit:
    16.04.2003
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Kamenz/München
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi, 2,0 TDi 125kw 6-Gang
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kamenz
    Kilometerstand:
    59800
    Ich habe auch noch nie ADAC gehabt für was??? Ich habe bei meiner Autoversicherung einen Schutzbrief für 7,5 Euro dabei dort ist alles inbegriffen was beim ADAC inbegriffen ist.. und ich kann den ADAC anrufen und er kommt... und ich brauch auch nix zahlen...

    Grüsse Sillek
     
  12. #11 OliverH, 12.07.2004
    OliverH

    OliverH Guest

    Hallo,

    ich muss doch noch was hier zum Thema ADAC ergänzen, da mir eine "Panne" am vergangenen Freitag passiert ist.

    Ich war so auf dem Weg von Sachsen nach Recklinghausen. Jeder kennt es ja, dass das Maxi-Dot Display so bei geschätzten restlichen 90 Kilometer (die der Tank noch hergibt) einmal kurz darauf hinweist "Bitte tanken". Leider macht das System bekanntlich dieses nur einmal und wenn man nicht zufällig irgendwo mal angehalten hat und den Motor neu startet, kommt auch keine erneut Meldung darüber. Das orange Lämpchen was bei vielen Autos ständig leuchtet, gibt es hier leider nicht. OK, da ist zwar noch die Spritanzeige, aber wer schaut schon da ständig hin.

    Jedenfalls dachte ich so im Fahrrausch, da ich jetzt doch mal lieber runter fahre von der AB um mir eine Tanke zu suchen, weil die Anzeige schon recht lange auf Null stand. Also Abfahrt bei Kamen runter und kurz vor der Abfahrt passierte es auch. Ich gab GAS, aber nicht passierte und prlötzlich war auch der Motor aus. Ich hatte da echt Glück, dass die Abfahrt da schon war und ich den Wagen rollen lassen konnte. An einer Kreuzung rechts an einem Feld habe ich dann den Wagen abgestellt.

    Natürlich habe ich mich erstmal tüchtig geärgert, dass ich nicht mal getankt habe und solange ich den Führerschein habe, ist es mir auch noch nie passiert, dass ich mit leerem Tank da stehe. Auch bin ich von ca. 800 km ausgegangen, die der Tank sonst immer hält, aber diesmal war bei ca. 740 km Schluß, war letztendlich wohl auch daran lag, dass ich ja nur AB gefahren bin und das schnell.

    Jedenfalls was macht man in dieser "Not"? Man ruft den ADAC an, weil man ist ja ADAC PLUS Mitglied. Der Mann erzählte mir dann aber was davon, dass dieses keine Panne sein, sondern Selbstverschulden, was ich ja auch einsehe. Aber dann erzählte er mir, dass das jetzt 120,- Euro kosten würde, auch wenn der Sprit nur ein paar Euros kosten. Das war echt der Hammer. Ich kann ja verstehen dass man was bezahlen muss, aber wo leben wir denn? Was sind den 120,- Euro für ein Stundenlohn, trotz Fahrzeug, Techniker etc. Ich habe jedenfalls dankend abgelehnt. Lieber habe ich einen Weg zu Fuss in Kauf genommen und nur ca. 2 km weiter war dann auch eine Tankstelle, wo ich mir einen 5 Liter Kanister mit Liter Diesel gekauft habe und mich wie einst in der ARAL-Werbung da wo der Mann auch damals mit der Musik durch die Gegend gelaufen ist) gefühlt habe.

    Derzeit überlege ich mir wirklich ob ich mal nicht lieber den Club wechsle. Weil 120,- Euro halte ich schon für echt unverschämmt, wobei ich jetzt echt nicht weiß was ein anderer Club dafür verlangt, aber soviel kann es ja echt nicht in einer solchen Situation sein.

    So, jetzt habe ich mir den Ärger wieder von der Seele geschrieben und wünsche allen anderen einen immer vollen Tank.

    MfG
    Oliver
     
  13. Lucky

    Lucky

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    2.690
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Dortmund
    Fahrzeug:
    Fabia 6Y5 2.0 Combi Elegance
    Werkstatt/Händler:
    AH Kosian IS
    Kilometerstand:
    171000
    @OliverH

    Das war bekannt, dass der ADAC da richtig kräftig zu schlägt, es sei denn der "gelbe Engel"
    hat ein Einsehen und verbucht das ganze als Panne.

    Aber Du hast da genau den falschen erwischt.

    Das nächste Mal, nimm Dein Handy, ruf irdendeine Auskunft an, lass Dich mit einem
    örtlichen Taxi-Unternehmen verbinden, die bringen den Sprit, und das Ganze kostet
    garantiert keine 120,- Teuros.

    Mir erging es vor fast 20 Jahren ähnlich mit dem "CLUB" bin dannach auch mit bitterbösem
    Brief sofort und fristlos ausgetreten.

    Michael
    [​IMG]
     
  14. #13 BadHunter, 13.07.2004
    BadHunter

    BadHunter

    Dabei seit:
    18.02.2004
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sereetz b. Lübeck
    Fahrzeug:
    Fabia 1,4 TDi Combi bis 2010, jettz Hyundai i30 CRDI Kombi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Eggers, Bad Segeberg
    Kilometerstand:
    142000
    Hm, also wenns am Spritmangel liegt, dann kann ich nur sagen: SELBST SCHULD!!! Da darf man sich aber auch nicht über Andere ärgern, nur über sich selbst!!!!

    Ich tanke grundsätzlich fast immer , wenn die Anzeige noch über 1/4 steht! Dann guck ich schon mal nach den Spritpreisen in der Umgebung und den täglichen Preisschwankungen, und dnan wird möglichst günstig getankt.

    Für Leute, die mit Spritmangel liegenbleiben, hab ich kein Verständnis!!! Tut mir Leid!

    Gruß, Jens
     
  15. Lucky

    Lucky

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    2.690
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Dortmund
    Fahrzeug:
    Fabia 6Y5 2.0 Combi Elegance
    Werkstatt/Händler:
    AH Kosian IS
    Kilometerstand:
    171000
    @BadHunter

    Dann hoffe ich für Dich, dass es Dir nicht wie mir vor ein paar Jahren ergeht:

    Ich war auf einer längeren Tour (genau wie OliverH) meine Tankanzeige stand auf 1/4,
    was ich aber nicht bemerkte schon was länger, als der Wagen plötzlich ausging.
    Fazit: Die Nadel war hängengeblieben, aber ich hatte zum Glück einen Reservekanister dabei.

    Also nicht immer liegt es am Fehverhalten des Fahrers, wenn jemand mit Spritmangel
    liegenbleibt und deshalb kann man(n) das auch nicht verallgemeinern.

    Michael
    [​IMG]
     
  16. #15 OliverH, 13.07.2004
    OliverH

    OliverH Guest

    Ich habe ja auch nicht gesagt dass es nicht meine Schuld ist. Aber ich fahre auch nicht erst seit gestern Auto und ich fahre sehr viele Kilometer im Jahr und bisher ist mir sowas noch nie passiert. Allerdings fahre ich seit ich Skoda Octavia fahre extrem näher an NULL-Liter ran, was aber daran liegt, dass meisten die Anzeige eine Weile bei rot hängen bleibt und dann plötzlich unten steht. Das weitere Problem ist ja auch, dass KEINE orange Leuchte STÄNDIG aufleuchtet, sondern nur einmal dieser Hinweiston bei ca. 90 Restkilometer kommt. Und bei dieser Art der Anzeigen werden sicherlich viele liegen geblieben sein, weil sie sich da verschätzt haben. Ich habe ja auch geschrieben, dass normalerweise bei 800 km Schluß ist und nicht bei 740 km. Aber hier habe ich halt auch mich verrechnet. Hinzu kommt noch, dass ich Donnerstag um 8 Uhr aufgestanden bin, dann Nachmittags auf Arbeit musste und dass bis 24 Uhr und direkt nach Arbeit von Sachsen (hinter Bautzen) nach Recklinghausen unterwegs war und da lässt der Kraftstoffreserveanzeigenblick halt nach.

    Aber darum geht es eigentlich nicht. Es geht einfach darum, dass der ADAC für eine solche Kleinigkeit 120,- Euro haben will. Das machen die aber auch nur deshalb, weil wahrscheinlich soviele auf der Autobahn liegen bleiben und die nächste Tankstelle 40 Kilometer weg ist und da läuft bestimmt keiner zur nächsten Tanke und nimmt halt die 120,- Euro in Kauf. Und dafür habe ich kein Verständnis, da dass pure Abzocke ist und ich zahle ein Haufen Mitgliedsbeitrag für den ADAC Plus Mitgliedschaft und dass seit ich den Führerschein habe.

    MfG
    Oliver
     
  17. peto

    peto

    Dabei seit:
    19.02.2004
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Esquinzo / Fuerteventura Morro Jable
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1,9 TDi 81KW
    Kilometerstand:
    183000

    kann ich Sillek nur Recht geben !

    ich war auch 13 Jahre lang bei ADAC, habe sie NIE gebraucht und
    Beiträge sind immer nur höher geworden.
    Ausserdem meine ich, die Herschaften kloppen nur grosse Sprüche,
    aber dem Autofahrer haben sie bei den kritischen Situationen ind
    den letzten Jahren NIE wirklich geholfen. (damit meine ich die ständig
    steigende Mineralölsteuer)
    da hätte es bestimmt viel bewirkt, wenn ADAC z. B. zu einem algemeinen
    Streik ausgerufen hätte - 5 Min. absoluter Stillstand auf der deutschen
    Autobahnen hätten mehr gebracht, als deren blöde Sprüche auf der
    2. Seite der ADAC-zeitschrift.
    ... und als ich dann nach 13 jahren gekündigt habe, kamm nicht mal
    ein "Versuchsbrief" mich umzustimmen.

    so, jetzt hab ich auch mein Fett abgelassen ;-)

    LG Peto!
     
  18. jensw

    jensw

    Dabei seit:
    16.12.2003
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Audi A3 8VA 1.6 TDI ultra
    Weiß jemand um wieviel sie den Beitrag für die versch. Mitgliedschaften erhöhen wollen?

    Danke und Gruß,
    Jens
     
  19. #18 michnix, 14.07.2004
    michnix

    michnix

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    norwegen
    Hallo-
    Ich hab mir auch ne ACE- mitgliedschaft geleistet-
    kann ich echt nur weiterempfehlen- die helfen jederzeit und vøllig unbuerokratisch
    . Selbst als ich vor einiger Zeit nach Norwegen gezogen bin, hab ich sie gefragt, wie das denn so ist mit der Deckung, wo ich doch nicht mehr in Deutschland wohnhaft bin- "kein Problem- wir sin ja schliesslich der Auto Club Europa- so lange die Mitgliedsbeitraege bezahlt werden"
    hatte schon øfter mal das "Beduerfnis" die Leistungen des ACE in Anspruch zu nehmen- da wird einem sofort geholfen ohne Fragen- auch nicht hinterher...
    Hatte mal nen bøsen Auffahrunfall z. Hannover und Bielefeld ( mir ist einer hinten drauf) und brauchte nen Leihwagen- "kein Problem gehste dahin, holst Auto ab, hast ihn 2Tage und gut" Keine Fragen- nix.


    wuenschte alles wære so einfach...
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. fenris

    fenris Guest

    Ich bin ebenfalls im ADAC. Ein halbes Jahr nach Eintritt, hatte ich das Bedürfnis die Leistung zu prüfen und bin im Schneesturm über einen Bremsklotz gefahren, den wohl ein Schneepflug verloren hatte. 500 Meter weiter hab ich den Motor ausgemacht, weil mich ein fieser Warnton auf die Öllampe aufmerksam gemacht hat. Die Ölwanne hatte es total zerrissen.

    Laut Auskunft des Abschleppdienstes hätte mich der Transport zur nächsten Werkstatt ca. 200 € gekostet (10 km). Damit kann ich den Beitrag fast 6 Jahre bezahlen. Ich weiß nicht wie ob die Mobilitätsgarantie bei selbstverschuldeten Problemen auch einspringt. Der Fahrer des Abschleppfahrzeugs hat übrigens gesagt, dass falls der Abschleppauftrag nicht vom ADAC gekommen wäre, mir an diesem Tag niemand so schnell geholfen hätte. Alle Abschleppdienste waren voll beschäftigt, da es der erste richtige Schnee in diesem Winter war.

    Außerdem hilft der ADAC auch bei anderen Problemen. Ein Kumpel hatte schon mehrfach die Idee seinen Autoschlüssel stecken zu lassen und die Tür zu schließen. Der hat seinen Beitrag auch für mehrere Jahre wieder raus.
     
  22. #20 katjaandreas, 14.07.2004
    katjaandreas

    katjaandreas Guest

    Hi all, 8-)

    Also ich bin ADAC-Mitglied und werde dies auch bleiben. Das hat mehrere Gründe. Zum einen habe ich in den letzten 8 Jahren den ADAC schon des öfteren sowohl wegen Pannen :keineahnung: (Motor ging einfach aus und nicht mehr an; Reifenpanne 2 mal und einmal waren es die Zündkerzen) als auch wegen „eigener Dummheit“ :traurig: (Schlüssel im Auto vergessen und die Tür zugeschlagen)

    Bezahlt habe ich nur einmal was und das waren die neuen Zündkerzen. Man sollte vielleicht dazu sagen, dass ich damals noch einen Opel Corsa hatte. Nun aber einen süßen Skoda Fabia. Mit dem hatte ich nun keine Panne mehr. :bluemchen:

    Wenn ich angerufen hatte, habe ich beim ADAC nie länger als 30 Minuten gewartet. Und zweimal stand ich wirklich irgendwo in der Pampa. :wall: Naja und bis jetzt haben die mein Auto immer wieder flott bekommen und das super schnell. Bei denen von Skoda auch wenn ich es habe, bin ich mir da nicht immer so sicher ob die nur Geld verdienen wollen, oder ob man es hätte auch so reparieren können. Naja und wenn ich in der Pampa stehe wann kommt da jemand. :keineahnung:

    Ein weiterer Service den ich durch meine Plus-Mitgliedschaft habe ist zum einen den Krankenrücktransport egal wo ich in der Welt bin.
    Als weiteres Plus so im nacken ist noch die Sache mit einem Unfall. Meist wird das Auto nur bis zu einem Abstellplatz für Unfallfahrzeuge geschleppt. Naja und von da kostet es dann nochmals extra. Diese Kosten habe ich in der Plusmitgliedschaft nicht, im Zweifel kommt das Auto auch erst mal Heim nach Mannheim. In der Zwischenzeit kann ich dann für meine Heimreise einen Leihwagen für bis zu einer Woche kostenlos bekommen. Das selbe gilt auch für eine Panne die man nicht sofort reparieren kann. Da bekommt man als ADAC-Plus-Mitglied eine Übernachtung und/oder einen Leihwagen. Naja tanken muß noch aber ok, müsste ich so auch.

    Als nächstes gibt es noch so kleine Vergünstigungen die nicht jeder braucht. Z.B. günstigere Fahrsicherheitstrainings, Fahrzeugüberprüfungen, Rat und Tat beim Autokauf und auch sonstigen Sachen rund ums Auto.

    Also ich denke, muß jeder selbst entscheiden ob er ADAC-Mitglied ist oder nicht. Für mich ist es ein Plus an Sicherheit im Notfall der hoffentlich nie Eintritt. :engelteufel:

    Bis dann,

    katjaandreas :wink: :wink: :wink: :wink:
     
Thema:

ADAC oder SKODA?

Die Seite wird geladen...

ADAC oder SKODA? - Ähnliche Themen

  1. Typenschein Skoda Felicia Bj1995

    Typenschein Skoda Felicia Bj1995: Hi zusammen Frage ne Bekannte hat ihren Felicia verkauft, der Käufer macht nun Probleme, dass anscheinend nicht alle Seiten vom Typenschein da...
  2. Privatverkauf 18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen

    18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen: Hi an alle, biete euch hier unsere gebrauchten Skoda Neptune Felgen in 7,5x18 ET 51 zum Verkauf an. Diese waren auf unserem Octavia RS aus 01.2013...
  3. Skoda MTX 160 RS

    Skoda MTX 160 RS: Der MTX 160 RS war ein Rallye-Auto, welches auf der "Rapid" 130- Familie basierte und wurde von Metalex gemeinsam mit dem Partner AgroTeam...
  4. Privatverkauf Skoda Bolero Radio mit 6 Fach CD Wechsler

    Skoda Bolero Radio mit 6 Fach CD Wechsler: Verkaufe ein sehr gut erhaltenes Skoda Bolero Radio mit 6 fach CD Wechsler und SD stammt aus einen Superb 2 Bj 2013 incl. Bedienungsanleitung und...
  5. Skoda Octavia mit 225/40 R18 möglich???

    Skoda Octavia mit 225/40 R18 möglich???: Hallo Leute werde mir dem nächst einen Skoda Octavia kaufen Skoda Octavia 1U 1,9 SLX TDI Bj99 ich habe original Felgen von Audi im besitz...