Achsmanschette tauschen beim Felicia

Diskutiere Achsmanschette tauschen beim Felicia im Skoda Felicia Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo Leute! Nachdem ich schon die eine Achsmanschette habe wechseln lassen ist nun auch die auf der anderen Seite (Beifahrer) defekt. Nun will...

  1. gelig

    gelig

    Dabei seit:
    20.08.2003
    Beiträge:
    779
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Nordhessen
    Hallo Leute! Nachdem ich schon die eine Achsmanschette habe wechseln lassen ist nun auch die auf der anderen Seite (Beifahrer) defekt.
    Nun will ich die nächstes WOchenende austauschen, könnt ihr mir sagen, was ich dazu benötige.
    Also ich wollte mir erstmal die Manschette kaufen und was braucht man noch? Nach dem EInbau muss ja wieder Öl oder so unter diese Gummimanschette. Muss man da spezielles Öl kaufen?

    Muss man die Gelenkwelle abnehmen beim Umbau? Hat jemand vielleicht ne Anleitung zum Austausch?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bump Digger, 14.04.2004
    Bump Digger

    Bump Digger

    Dabei seit:
    24.03.2004
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wernigerode
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1,6 GLX
    Werkstatt/Händler:
    Koch, Lutter am Bahrenberge
    Kilometerstand:
    210000
    Hi,
    frag doch einfach mal bei Winfried Lotto nach, der hat die ganzen Anleitungen, gegen ein geringes Endgeld kann er dir bestimmt die passende Anleitung zukommen lassen.

    mfg
     
  4. gelig

    gelig

    Dabei seit:
    20.08.2003
    Beiträge:
    779
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Nordhessen
    Wer is n das????
    Also bei der Werkstatt hat man mir gesagt, man müsse die Achsmutter abmachen und dann??

    MfG

    gelig
     
  5. #4 LordMcRae, 14.04.2004
    LordMcRae

    LordMcRae Guest

    Der gute Mann heisst Loddo, net Lotto. :D Das spielt er vll *gg*

    Zu erreichen unter wlskodateile@aol.com

    MFG LordMcRae
     
  6. CPU

    CPU

    Dabei seit:
    19.04.2003
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    also Material ist keines weiter nötig.
    Fett, Sicherungsring & Co ist normalerweise bei der Manschette dabei.

    zur Arbeit:
    Ich weiss es nicht mehr, aber da waren wohl noch einige Dinge im Weg, die abgeschraubt werden mussten.
    Ist allerdings eine ziemlich schmierige Angelegenheit
    Ach ja, wenn die Welle ab ist, pass auf, dass sie nicht aus dem Getriebe rutscht.

    Nach etwa 50 km ist dann das klacken weg.
     
  7. Hummel

    Hummel Guest

    "

    Werde ich dieses alte Thema reaktivieren. SuFu sei Dank! :D

    Bei "Horschti" ist eine Achsmanschette gerissen. Hab es gestern zufällig beim Ölwechsel gesehen.
    Ein Kollege von mir, der eine Hubbbühne besitzt, hat mir angeboten, es bei ihm zu machen. Mein Kollege kennt sich ganz gut aus mit Autos und seine Werkstatt ist gut ausgerüstet. Er hat mir den Auftrag gegeben, mich mal schlau zu machen, was alles abgebaut werden muß bzw. was zu beachten ist. Was ich alles brauche, weiß ich schon.
    Daher meine Fragen:
    Hat jemand Erfahrung mit dem Wechseln von Achsmanschetten?
    Was muß ich beachten?


    Die SuFu hab ich ja schon benutzt, aber schlauer geworden bin ich nicht. ;)

    Vielen Dank im voraus.

    MfG Hummel

    PS: Allen ein frohes Osterfest!
     
  8. Timmy

    Timmy

    Dabei seit:
    09.07.2009
    Beiträge:
    1.830
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    15732 Schulzendorf
    Fahrzeug:
    Forman 1.3 LSi, Trabant 1.6
    Es ist eigentlich recht einfach. Die zentrale Achsmutter lösen. Rad runternehmen. Nun die Mutter/Schraube vom Querlenkergelenk lösen und den Querlenker nach unten wegdrücken. Jetzt kann man zwei Varianten wählen. Entweder Getriebeöl ablassen und dann die Glocke der Antriebswelle mit einem Hebel aus dem getriebe drücken, den Achsschenkel wegdrehen und die Welle komplett herausnehmen, oder man knipst nur die Schelle der Manschette innen (die Große) auf und zieht nur die Welle mit Tripode heraus und die Glocke bleibt dabei im Getriebe. Hierbei muß man aber sehr aufpassen, das die Ringe der Tripodenlager nicht abfallen, den dann gibts Nadelsalat.
    Ich bevorzuge die erste, da man dabei das Getriebeöl drin lassen kann.

    Wenn die Welle raus ist, kann man sie schön am Schraubstock zerlegen. An der Tripode gibts zwei Sicherungsringe. Die sind ähnlich wie Segerringe, aber haben keine Löcher sondern nur einen schrägen Anschliff. Ich habe früher immer mit Schraubenziehern dran rumgefummelt, aber irgendwann wars mir zu doof und ich hab mir speziell dafür einen alten Seitenschneider vorn so angeschliffen, dass der Ringe sich problemlos mit einem Griff lösen und auch montieren läst.

    Ich habs die Woche erst am Forman durch, sollte auch nur Scheiben Steine werden und dabei gesehen, dass die Manschette außen am Rad einen dicken Riss hat und schon Fett rauskam. Mit einem bissel Übung hat man Aus- und Einbau in einer halben Stunde erledigt. Beim wegdrehen der Achse muß man nur aufpassen, das man die Gummibremsleitung nicht zu weit zieht. Um es sich hierbei einfacher zu machen, könnte man auch den Bremssattel komplett abschrauben (sind ja auch nur zwei Schrauben) und ihn zur Seite hängen muß aber nicht. Wenn noch alte Achsmuttern verbaut sind, muß man sie nach dem Festziehen (etwa 230-250Nm) die Mutter soweit drehen, dass man das sie an einer anderen Stelle auf der Mutter schlagen kann.
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Hummel

    Hummel Guest

    Ok. Hab es soweit verstanden. Danke für die schnelle Antwort, Timmy! Werde mir die Antwort ausdrucken und zu meinem Kollegen mitnehmen. Muß aber erst noch die Teile besorgen.

    MfG Hummel
     
  11. Hummel

    Hummel Guest

    So, die Achsmanschette ist getauscht. War etwas schwierig, lag aber nicht an der Beschreibung von Timmy.
    Zuerst Rad ab und die zentrale Mutter lösen. Danach die Schraube vom Dreieckslenker lösen und nach unten rausdrücken. Dann die Bremsanlage vom Gelenk lösen. Mußten dabei aufpassen, wegen dem ABS-Sensor. Antriebswelle mit einem Kabelbinder fixiert. Defekte Manschette entfernen. Erstes grobes Reinigen. Dann haben wir mit einem Stück Holz und einem Hammer das Gelenk vun der Welle runter geschlagen. Alles gründlich gereinigt. Jetzt kam der Zusammenbau. Neue Manschette auf die Welle geschoben. Gelenk und Welle mit ein wenig Fett eingeschmiert. Federring in die Nut der Welle gelegt, Gelenk drauf geschoben. Mit 2 Schraubendrehern versucht den Federring reinzudrücken und dabei das Gelenk weiter drauf zu schieben. Kein Erfolg. Haben es mindestens 10x probiert, immer ohne Erfolg. Der Federring rutschte immer irgendwo raus. Das Problem war, daß der Federring im zusammengedrückten Zustand etwas zu groß war (1/2 mm). Das war so aber nicht zu erkennen. Wir haben dann den Federring um 1/4 gekürzt. Und siehe da, das Gelenk konnte ohne große Problem aufgeschoben werde. Und der Federring macht trotzdem seine Arbeit. Jetzt das restliche Fett auf Gelenk, Welle und in die Manschette verteilen. Manschette festziehen. Gelenk wieder vorsichtig in die Bremse schieben, Dreieckslenker wieder anschrauben, zentrale Mutter wieder drauf und mit 220 Nm angezogen. Rad wieder drauf und festziehen (110 Nm). Fertig!
    Wären wir eher auf den Trichter mit dem Einkürzen gekommen, hätten wir uns eine Menge Nerven gespart. Naja, jetzt wissen wir es.


    @Timmy: Kannst du bitte mal ein Bild von Deiner Zange machen? Mein Kollege konnte sich das nicht vorstellen. Danke!

    MfG Hummel
     
Thema: Achsmanschette tauschen beim Felicia
Die Seite wird geladen...

Achsmanschette tauschen beim Felicia - Ähnliche Themen

  1. Beim Gas geben rattert es

    Beim Gas geben rattert es: Hallo zusammen, ich habe mal wieder eine Frage an euch. Wenn mein Fahrzug kalt ist und ich normal beschleunige, hört es sich an als würde es im...
  2. Problem beim Verbauen der Handykonsole

    Problem beim Verbauen der Handykonsole: Ich habe nix passendes in der Suche gefunden, drum neu: Ich habe diese Kosole fürs Handy gekauft, bin aber zu blöd, diese zu montieren....
  3. Demontage Benzinpumpe Felicia 1.6GLX

    Demontage Benzinpumpe Felicia 1.6GLX: Hallo, wollte mal fix den Filter der Benzinpumpe überprüfen, da der Feli bei Last ständig ruckelt. Kabel und Schläuche sind ab, der Deckel...
  4. Probleme beim POI

    Probleme beim POI: [Ungekürzte Überschrift: Probleme beim POI-Import ins Columbus (und Workaround)] Liebe Superbianer, ich möchte hier meine Probleme (und den...
  5. Vorsicht beim schliessen der Türen

    Vorsicht beim schliessen der Türen: Im britischen Forum hat jemand beim schliessen der Tür (rechtslenker) ein wenig Pech gehabt und irgendwie in den Türkantenschutz gekommen. (wer...