ACC reagiert nicht, wenn einer an Ampel steht.

Diskutiere ACC reagiert nicht, wenn einer an Ampel steht. im Skoda Octavia III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo. Hab mich jetzt schon ein paar mal erschrocken. Wenn mann innerorts mit 50 kmh an eine Kreuzung ran fährt, erkennt er das stehende Auto...

behemot

Dabei seit
03.03.2016
Beiträge
484
Zustimmungen
90
Siehe Handbuch : ACC erkennt keine stehenden Objekte und für die Aufprallerkennung ist 50 wohl zu schnell.
 
Zuletzt bearbeitet:

DB2013_FF

Dabei seit
20.03.2017
Beiträge
80
Zustimmungen
20
Ah danke. Dort habe Ich noch nicht rein geschaut. Aber ich dachte er hat dieses Notbremssystem?
 

behemot

Dabei seit
03.03.2016
Beiträge
484
Zustimmungen
90
Ja leider hat die Aufprallerkennung auch ihre Grenzen. Die Sensoren können auch nur begrenzt vorausschauen. Sagen wir bspw. 50m, wenn Du da mit 50km/h kommst kannste Dir die nötige Bremsenergie vorstellen. Sicher gibt's hier wen, der das genau erklären kann.
 

i2oa4t

Dabei seit
24.01.2013
Beiträge
4.306
Zustimmungen
1.546
Fahrzeug
Superb L&K Combi 2.0 TSI 4x4 // Karoq Sportline 2.0 TSI 4x4
Dort habe Ich noch nicht rein geschaut. Aber ich dachte er hat dieses Notbremssystem?
Na dann, z.B. Punkt 2 + 3.
upload_2017-11-14_21-20-49.png

und zum Thema innerorts Punkt 1.
upload_2017-11-14_21-22-50.png


Und ja ACC ist eine tolle Sache und ich nutze es auch auf Landstraßen oder Ortschaften. Ich kenne aber obige Schwächen und greife teilweise frühzeitig manuell ein.
 

DB2013_FF

Dabei seit
20.03.2017
Beiträge
80
Zustimmungen
20
Ja leider hat die Aufprallerkennung auch ihre Grenzen. Die Sensoren können auch nur begrenzt vorausschauen. Sagen wir bspw. 50m, wenn Du da mit 50km/h kommst kannste Dir die nötige Bremsenergie vorstellen. Sicher gibt's hier wen, der das genau erklären kann.
Ja das ist mir klar. Sind ja auch nun mal Assistenten und nichts weiter. Wollte halt nur mal sehen was er macht, wenn Ich nichts mache.
 

Foo

Dabei seit
30.01.2016
Beiträge
490
Zustimmungen
238
Fahrzeug
Octavia 3 Combi 1.4 TSI
Genauso entstehen Unfälle! Leute kennen die Systemgrenzen nicht, glauben das Auto kann alles alleine und passen nicht mehr auf.

Manch ein Tesla-Fahrer hat seinen "Autopilot" mit dem Leben bezahlt.

Edit: Ein Abtesten der Systemgrenzen bei gleichzeitig erhöhter Aufmerksamkeit und dem Wissen, dass wenn es schief geht die Kacke am Dampfen ist, ist gar nicht schlecht. Dann weiß man um die Grenzen in der Praxis und kann sich darauf einstellen. Trotzdem sollte man auch die theoretischen Grenzen kennen und entsprechend berücksichtigen. Das System kann sich innerhalb seiner (u.a. in der Anleitung) spezifizierten Grenzen situationsabhängig auch anders verhalten.
Und wenn man sowas tut sollte man Wissen wie viel Platz man noch zum manuellen Bremsen benötigt, falls die Systemreaktion mal ausbleibt.

Hintergrund:
Die Erkennung von stehenden Objekten ist signifikant schwerer als die Erkennung fahrender Objekte. So ein Radarsensor sieht nicht nur die im Sichtbereich (des Sensors!) vorhandenen Fahrzeuge, sondern auch noch eine ganze Menge "Störobjekte" (Leitplanken, Blumenkübel, Bordsteine, Schilder, Fußgänger, Radfahrer, ...). Aus der Gesamtmenge dieser Objekte müssen die relevanten Objekte raus gefiltert werden. Das ist für stehenden Objekte nicht trivial und wird häufig mit zusätzlichen Sensoren gelöst (z.B. zweiter Radarsensor, Lidar, Kamera)
 
Zuletzt bearbeitet:

DB2013_FF

Dabei seit
20.03.2017
Beiträge
80
Zustimmungen
20
Jup du hast ja recht. Und jetzt weis ich ja auch warum er nicht selber gebremst hat und werde diese Situation ja auch nicht mehr haben. Da Ich ja jetzt weis das er die stehenden Autos nicht erkennt.
 

Robert78

Dabei seit
21.05.2010
Beiträge
10.653
Zustimmungen
3.240
Ort
Bayern
Fahrzeug
Octavia 3 Combi Joy 1,6 TDI + Seat Ibiza V FR 1,0 TSI 85kW
Werkstatt/Händler
"ein Guter"
Kilometerstand
64000
Da Ich ja jetzt weis das er die stehenden Autos nicht erkennt.

Und bei den anderen möglichen Situationen probierst du jetzt auch nach und nach aus was das Auto macht? ?(

Meine Güte....
Sag bitte Bescheid falls du mal in Bayern unterwegs bist, unser Zweitwagen braucht eine neue Heckklappe.
 

hoskins

Dabei seit
15.11.2017
Beiträge
73
Zustimmungen
47
Ort
Chemnitz
Fahrzeug
FABIA III Style 1.0 DSG ACC
Werkstatt/Händler
europe-mobile.de
Kilometerstand
vorhanden
Und bei den anderen möglichen Situationen probierst du jetzt auch nach und nach aus was das Auto macht? ?(
Gegen "lernen durch ausprobieren" ist grundsätzlich nichts einzuwenden, das machst glaube ich auch du dein ganzen Leben lang so. Der OP ist vielleicht etwas naiv an die Sache rangegangen. Aber er war ja offenbar vorsichtig genug und informiert sich parallel zum Ausprobieren. Alles im grünen Bereich würde ich sagen.

Ich hab grad nen Fabia bestellt und werde damit erstmals ACC und Notbremsassi haben. Selbstverständlich hab ich mich vor der Bestellung dazu informiert und das Handbuch gelesen. Was soll man während der Wartezeit auch anders machen. Aber selbstverständlich werd ich das ganze auch ausprobieren müssen. Immerhin muss ich irgendwann den Mut haben darauf zu vertrauen, dass das ACC in Kombination mit DSG bis auf 0 km/h abbremst. Wann erkennt es das Auto vor mir als fahrend oder stehend? In welchen Situationen ändert es kurz vor dem Aufprall seine Meinung dazu? Erkenn ich das vorher zuverlässig und rechtzeitig? Ab welchem Kurvenradius reagiert der Notbremsassi (nicht ACC) auf Autobahn, Landstraße oder in der Stadt auf Gegenverkehr und löst 'ne unverwartete Vollbremsung aus? Lesen und Erfahrungen von Kollegen einsammeln kann man viel. Ohne sich in der Praxis langsam ranzutasten wird man aber nie Vertrauen zu so einem System aufbauen und die Grenzen kennenlernen.

Übrigens, auch wenn man sich die Videos zum Tesla Autopiloten (der doch keiner ist) anschaut, kriegt man nach dem ersten "wow" großen Respekt vor den Grenzen der Automatik, z. B. spontanes Aussteigen der Spurerkennung in Kurven kurz vor der Leitplanke. Besser man probiert all das vorher ganz bewusst vorsichtig und mit maximaler Aufmerksamkeit aus, als durch falsche Erwartung im Alltagsstress überrascht zu werden, weil man mal was dazu gelesen oder gehört hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

chrfin

Dabei seit
04.05.2011
Beiträge
2.216
Zustimmungen
144
Ort
Feldkirch, AT
Fahrzeug
Skoda Octavia 5E RS TDI DSG
Werkstatt/Händler
Montfort Garage Götzis
Kilometerstand
80000
Wann erkennt es das Auto vor mir als fahrend oder stehend? ... Ab welchem Kurvenradius reagiert der Notbremsassi (nicht ACC) auf Autobahn, Landstraße oder in der Stadt auf Gegenverkehr und löst 'ne unverwartete Vollbremsung aus?
Die zwei Dinge kann ich dir beantworten: Erkennen tust du es am Symbol im Maxi-Dot-Display und auf den Gegenverkehr reagiert er nie, da er erkennt, dass das ein Fahrzeug in entgegengesetzter Richtung ist...
 

irixfan

Dabei seit
17.03.2012
Beiträge
3.843
Zustimmungen
1.542
Ort
Stralsund
Fahrzeug
Škoda Superb 3V3 Sportline (vFL) - TSI 2.0 (162 kW)
Kilometerstand
57500
Etwas unverständlich ist aber schon, dass ein technisches System eines Herstellers, eingesetzt in unterschiedlichen Modellen, unerschiedlich reagiert oder mit anderen Parametern. Dass das ACC ungebremst auf stehende Objekte raufraucht ist wenig einsichtig aber immerhin steht es ja so im Handbuch. Warum aber ein Kodiaq im Stadtverkehr selbstveständlich an einer Ampelkreuzung hinter einem vorausfahrenden und dann haltenden Fahrzeug anhält und anschließend auch ohne weiteres wieder losfährt, bei einem Superb aber wenigstens aufs Gaspedal getreten werden musss damit es weitergeht, verstehe wer will. Das mit dem Kodiaq hatte ich im Hamburger Feierabendverkehr getestet (mit druckbereitem Fuß über der Bremse), die Superb-Sache aus einem Video. Fazit wäre, diese Helferlein nicht zu überschätzen! Letztlich wird man sich im Falle eines Unfalles kaum rausreden können "... das war das ACC. Ich nicht!".
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Alex85

Dabei seit
10.01.2014
Beiträge
329
Zustimmungen
90
Ort
An der Ostsee
Fahrzeug
Skoda Kodiaq
Zu erkennen ist es ja auch sehr gut mit dem PKW symbol über dem ACC symbol im maxi dot und zusätzlich an dem "erkannt" schriftzug. Steht dort kein PKW über dem ACC symbol, gibt er auch weiterhin gas!

Und zum kodiaq, das ACC beschleunigt nach stillstand bei einer wartezeit bis zu 3 sek selber, ansonsten ACC hebel ziehen oder wieder gas geben.
 

Robert78

Dabei seit
21.05.2010
Beiträge
10.653
Zustimmungen
3.240
Ort
Bayern
Fahrzeug
Octavia 3 Combi Joy 1,6 TDI + Seat Ibiza V FR 1,0 TSI 85kW
Werkstatt/Händler
"ein Guter"
Kilometerstand
64000
Thema:

ACC reagiert nicht, wenn einer an Ampel steht.

ACC reagiert nicht, wenn einer an Ampel steht. - Ähnliche Themen

ACC Fehler und Motorkontrollleuchte an: Hallo zusammen, ich habe anscheinend eine sehr ungewöhnliche Fehlerkombination bei meinen Octavia 3 (Facelift Baujahr 2018 ), die sowohl in...
ACC Frontassistent während der Fahrt ausgefallen: Hallo Leute, ich habe ein Problem mit meinem Octavia Baujahr Dez 2019. Bin am 7 Dezember von Graz nach Dresden bei sonnigen Wetter 760 km...
Kessy immer beide Schlüssel gleichzeitig leer: Hallo zusammen, mein Octavia hat Kessy und mir ist schon zwei Mal das gleiche passiert: beide Schlüssel funktionieren genau am gleichen Tag nicht...
Motor kann Standdrehzahl nicht halten und geht aus!???: Hallo zusammen, ich war heute den ganzen Tag mit meinem 5e TSI (VFL) unterwegs, als ich auf dem Heimweg von der Autobahn abfuhr und an einer...
Scheinwerfer beschlägt von innen - Stoßstange vorne justieren möglich?: Hallo zusammen, im Zuge der Reparatur eines Unfallschadens vor ein paar Jahren wurde bei meinem Octavia die Stoßstange vorne ersetzt. Dabei habe...

Sucheingaben

acc bremst nicht

,

acc octavia ampel

Oben