AC kühlt schwach - Expansionsventil defekt?

Diskutiere AC kühlt schwach - Expansionsventil defekt? im Skoda Fabia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo zusammen, Es geht um meinen Fabia-Zwilling: Nachdem ich mich vor 2 Monaten gefreut hatte, die Funktion der 16 Jahre alten Klimaanlage mit...
matt

matt

Dabei seit
02.11.2004
Beiträge
1.960
Zustimmungen
325
Ort
bei München
Fahrzeug
Superb II Combi 2.0 TDI, 130 kW, CFGC, MJ 2015 + Ibiza 6L 1.4 16V, 55 kW, BKY, MJ 2005
Hallo zusammen,

Es geht um meinen Fabia-Zwilling:
Nachdem ich mich vor 2 Monaten gefreut hatte, die Funktion der 16 Jahre alten Klimaanlage mit dem Tausch des defekten Lüfterrades am Kondensator (Wicklung Stufe 1 hochohmig) wiederhergestellt zu haben, fehlt ihr nun wirklich etwas.

Randbedingungen:
  • Außentemperatur 20 °C
  • Das Auto stand zuvor einige Stunden, so dass alle Bauteile der Anlage der Außentemperatur entsprochen haben sollten
  • Druck Klimaanlage gemäß VCDS 4,0 bar (Das Vergleichsfahrzeug Superb II zeigte 4,4 bar an)
--> Somit sollte, meiner Ansicht nach, kein Kältemittelmangel bestehen

Fehlerbild:
  • Schaltet man die Klimaanlage ein (d.h. ECON aus und Temperatur auf Low), hat man zunächst den Eindruck, dass die Ausströmtemperatur zunächst stark abnimmt.
  • Allerdings ist dann bei 15...18 °C Schluss (beim Vergleichsfahrzeug sind es ca. 7 °C)
  • Kurios empfinde ich beim Einschalten die Klimaanlage eine ungewohnte Ausprägung eines Zischgeräusches (vermutlich vom Expansionsventil stammend)
  • Der VCDS-Log zeigt, dass der Hochdruck zunächst auf 9 bar ansteigt und dann wieder auf 6 bar abnimmt (Beim Vergleichsfahrzeug sind es 9...10 bar)
image_2021-09-28_205815.png

Anmerkung zum Diagramm:
Der Druck ist zu Beginn 6 bar, da kurz vor Messbeginn die Klimaanlage bereits lief und ausgeschaltet wurde. Vor dem ersten Kompressorstart waren es jedoch die o.g. 4 bar.

Fragen:
Was ist kaputt?
Ist es das Expansionsventil?
Ist es das Expansionsventil, das wegen einer zu weiten Öffnung (Kolben klemmt) den Druck auf der Hochdruckseite so stark abfallen lässt?
 
deus

deus

Dabei seit
10.11.2020
Beiträge
704
Zustimmungen
305
Bei der Überprüfung einer Klimaanlage geht es immer mit der korrekten Füllmenge los.
Aus irgendeinem Anlagendruck darauf zu schließen funktioniert leider nicht.

Wenn die Anlage einschaltet sollte sich eine deutliche Differenz zwischen Hochdruck und Niederdruck ergeben.

Am besten man beobachtet dazu die Manometer am Klimagerät.

Danach kann man auf weitere Fehlersuche eingehen
 
matt

matt

Dabei seit
02.11.2004
Beiträge
1.960
Zustimmungen
325
Ort
bei München
Fahrzeug
Superb II Combi 2.0 TDI, 130 kW, CFGC, MJ 2015 + Ibiza 6L 1.4 16V, 55 kW, BKY, MJ 2005
Deuten die Werte nicht darauf hin, dass die Anlage noch ausreichend gefüllt ist?
Sie basieren ja nicht auf irgendeinen Anlagendruck, sondern auf den Hochdruck "ab Kompressor bis Expansionsventil".

Schöne wäre natürlich, wenn man den Druck auf Niederdruckseite kennen würde. Ist das Expansionsventil fälschlichlerweise zu weit geöffnet (klemmen) wäre ja der Niederdruck ungewöhnlich hoch.
 
deus

deus

Dabei seit
10.11.2020
Beiträge
704
Zustimmungen
305
Zuerst wird die korrekte Befüllung sichergestellt.
Und zwar nicht durch erraten sondern mit einem Klimagerät.
Anschließend kann man die Druck Werte analysieren.

Ruhedruck
Niederdruck
Hochdruck
Und die Druck Differenz zwischen den Werten.
Außerdem prüft man die Temperaturen der Klimaleitungen.
 
matt

matt

Dabei seit
02.11.2004
Beiträge
1.960
Zustimmungen
325
Ort
bei München
Fahrzeug
Superb II Combi 2.0 TDI, 130 kW, CFGC, MJ 2015 + Ibiza 6L 1.4 16V, 55 kW, BKY, MJ 2005
Wenn der Druckmessumformer, der plausibel ist, auf der HD-Seite 4 bar anzeigt, wobei das in der Ruhe auch dem ND entspricht, und zudem der HD-Druck beim Einschalten auf 9 bar ansteigt, handelt es sich nicht um ein blindes Erraten der Füllmenge.
 

Elektrobonzo

Dabei seit
02.07.2019
Beiträge
368
Zustimmungen
68
Es ist schon so, dass die Füllmenge stimmen muss. Was soll man mit dem Anlagendruck anfangen?
Füllmenge beeinflusst die Fließgeschwindigkeit des Kältemittels, und das beeinflußt den Moment Kältemittel flüssig zu Kältemittel gasformig sehr. Man nennt diesen Punkt "Verdampfungstemperatur". Bei zu wenig Kältemittel und zu wenig Fließgeschwindigkeit, wird zu kalt verdampft. Es kommt zwar kalte Luft aber der Verdampfer ist dann nur zu 20% kalt. Daher auch keine Leistung. ( Fließ Geschwindigkeit zu klein), bzw. wenn vorhanden die Stellung des Expansionsventil beeinflusst, da zu kalt verdampft wird, öffnet es ganz?
 
Zuletzt bearbeitet:
matt

matt

Dabei seit
02.11.2004
Beiträge
1.960
Zustimmungen
325
Ort
bei München
Fahrzeug
Superb II Combi 2.0 TDI, 130 kW, CFGC, MJ 2015 + Ibiza 6L 1.4 16V, 55 kW, BKY, MJ 2005
Es ist schon so, dass die Füllmenge stimmen muss.
Richtig.

Was soll man mit dem Anlagendruck anfangen?
Der Anlagendruck im Ruhezustand gibt Auskunft über die (ausreichende) Füllmenge.
Man kann übrigens auch Anlagen nach Druck befüllen und das sind bei 20 °C nun einmal die 4 bar z.B. so wie auch beim Vergleichsfshrzeug.
Der Anlagendruck in Ruhe war auch vor wenigen, als die AC noch Eiswürfel spuckte, wie jetzt.
Insofern bin ich davon überzeugt, dass die Füllmenge nicht das Problem ist.
Mit zu wenig Füllmenge würde es auch nicht zum anfänglichen Druckanstieg in einen normalen Bereich geben.
 

Elektrobonzo

Dabei seit
02.07.2019
Beiträge
368
Zustimmungen
68
Will mich da nicht zu sehr einmischen, ob jetzt die 4 Bar die Füllmenge entsprechen oder ob das Gas erst bei 4 Bar flüssig wird, und somit in der Menge variabel im System wird. Dennoch das Expansionsventil regelt eben die Verdampfungstemperatur, und wenn zu kalt eingespritzt wird macht es auf. Zu kalt = zu wenig Kältemittel. Natürlich kann des Ventil auch kaputt sein...
 
MrSmart

MrSmart

Dabei seit
13.12.2014
Beiträge
4.456
Zustimmungen
1.146
Ort
Hamburg
Fahrzeug
Fabia² RS
Werkstatt/Händler
Skoda Autohaus
Kilometerstand
126000
Wie schaut es mit dem Temperatursensor am Verdampfer aus. Was gibt der denn für Werte von sich?
 
Zuletzt bearbeitet:
matt

matt

Dabei seit
02.11.2004
Beiträge
1.960
Zustimmungen
325
Ort
bei München
Fahrzeug
Superb II Combi 2.0 TDI, 130 kW, CFGC, MJ 2015 + Ibiza 6L 1.4 16V, 55 kW, BKY, MJ 2005
Das mit der Verdampfertemperatur ist sehr kurios - eben geschaut:
  • Außentemperatur 21 °C
  • Mittelausströmer bei 20 °C
  • Verdampfertemperatur bei 25...26 °C
Das verstehe ich nicht. Denn die Ausströmtemperatur ist definitiv nicht 25...26 °C.


Dennoch das Expansionsventil regelt eben die Verdampfungstemperatur, und wenn zu kalt eingespritzt wird macht es auf. Zu kalt = zu wenig Kältemittel.
Zunächst steigt ja der Kompressordruck an. Dieses Öffnen könnte erklären, warum der Druck dann wieder einbricht.
 

gast222

Dabei seit
01.06.2020
Beiträge
7
Zustimmungen
2
Sieh dir doch mal die Dampfdrucktabelle für R 134A an.
 
matt

matt

Dabei seit
02.11.2004
Beiträge
1.960
Zustimmungen
325
Ort
bei München
Fahrzeug
Superb II Combi 2.0 TDI, 130 kW, CFGC, MJ 2015 + Ibiza 6L 1.4 16V, 55 kW, BKY, MJ 2005
Ja, dieser beträgt 5,7 bar bei 20 °C.
Meines Wissens würde man eine Anlage mit diesem Druck befüllen, wenn man das Volumen und somit die erforderliche Füllmenge in Gramm nicht kennt.
Mit 4 bar läge dann der Ibiza darunter. Allerdings hat mein Superb bei gleicher Temperatur auch nur 4 bar in der Anlage, welche allerdings Eiswürfel spuckt.
 
MrSmart

MrSmart

Dabei seit
13.12.2014
Beiträge
4.456
Zustimmungen
1.146
Ort
Hamburg
Fahrzeug
Fabia² RS
Werkstatt/Händler
Skoda Autohaus
Kilometerstand
126000
Die Verdampfertemperatur sollte, wenn die Anlage läuft sich in Richtung 0°C bewegen. Das spricht eher dafür, dass der Kompressor nicht fördert.
 
matt

matt

Dabei seit
02.11.2004
Beiträge
1.960
Zustimmungen
325
Ort
bei München
Fahrzeug
Superb II Combi 2.0 TDI, 130 kW, CFGC, MJ 2015 + Ibiza 6L 1.4 16V, 55 kW, BKY, MJ 2005
Lässt sich daraus wirklich ein defekter Kompressor ableiten?
 
MrSmart

MrSmart

Dabei seit
13.12.2014
Beiträge
4.456
Zustimmungen
1.146
Ort
Hamburg
Fahrzeug
Fabia² RS
Werkstatt/Händler
Skoda Autohaus
Kilometerstand
126000
Nein, nur das er vermutlich nicht fördert. Wird er denn überhaupt angesteuert?
 
matt

matt

Dabei seit
02.11.2004
Beiträge
1.960
Zustimmungen
325
Ort
bei München
Fahrzeug
Superb II Combi 2.0 TDI, 130 kW, CFGC, MJ 2015 + Ibiza 6L 1.4 16V, 55 kW, BKY, MJ 2005
Ja, N280 wird angesteuert (siehe Diagramm). Man merkt auch am Motorlauf, dass eine Last da ist und der Hochdruck steigt ja auch anfangs an.
 
MrSmart

MrSmart

Dabei seit
13.12.2014
Beiträge
4.456
Zustimmungen
1.146
Ort
Hamburg
Fahrzeug
Fabia² RS
Werkstatt/Händler
Skoda Autohaus
Kilometerstand
126000
Wenn sich die Temperatur des Verdampfersensors nicht ändert, dann bin ich jetzt aus der Ferne auch raus.
 
matt

matt

Dabei seit
02.11.2004
Beiträge
1.960
Zustimmungen
325
Ort
bei München
Fahrzeug
Superb II Combi 2.0 TDI, 130 kW, CFGC, MJ 2015 + Ibiza 6L 1.4 16V, 55 kW, BKY, MJ 2005
Ich bin eher der Auffassung, dass die Verdampfertemperatur falsch angezeigt wird. Denn wie soll man sonst auf Ausströmtemperaturen kommeb, die niedriger sind?
 
Thema:

AC kühlt schwach - Expansionsventil defekt?

AC kühlt schwach - Expansionsventil defekt? - Ähnliche Themen

Climatronic funktioniert, aber schaltet verzögert ein: Hallo miteinander, ich bin zwar langjähriger Octavia-Fahrer, aber neu hier im Forum und wende mich an euch, weil ich bei meinem Octavia ein...
Oben