ABT Chiptuning 1,2L Motor

Dieses Thema im Forum "Skoda Yeti Forum" wurde erstellt von Positiv, 12.11.2010.

  1. #1 Positiv, 12.11.2010
    Positiv

    Positiv

    Dabei seit:
    12.11.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Yeti 1,2 DSG Expierience Plus
    Kilometerstand:
    2300
    Hat sich schon einer der wehrten Yeti Fahrergemeinschaft mit diesem Thema beschäftigt oder gar das Tuning durchgeführt?
    Der VW / Skoda Tuner ABT bietet für den 1,2L Motor eine Leistungssteigerung von 35 PS auf 140 PS bei 220 Nm an.
    Die Werksgarantie bleibt natürlich erhalten. Steuer wird auch nicht verändert.
    Die Zahlen klingen gut aber ist diese Leistungssteigerung wirklich spürbar und/oder auch nötig?
    Der Yeti soll dann an der 200 kmh Grenze knabbern.

    Danke
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mikra

    mikra

    Dabei seit:
    13.09.2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Spürbar ist ads mit Sicherheit.
    Nötig ist es natürlich nicht, da das Auto ja auch ohne Tunig fährt. Es könnte allenfalls für den einen oder anderen wünschenswert sein, der von den Lobeshymnen auf den Motor beeinflusst, ihn blind gekauft hat und nun doch zu schwach findet.
     
  4. #3 Positiv, 12.11.2010
    Positiv

    Positiv

    Dabei seit:
    12.11.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Yeti 1,2 DSG Expierience Plus
    Kilometerstand:
    2300
    Ich interessiere mich dafür, weil ich nach 11 Jahren von einem Opel Omega Automatic auf den Yeti umsteige und den es Dank der Modellpolitik
    von Skoda/VW als Benziner nur in der 1,2 L TSI Version mit DSG gibt. Gerne hätte ich den 1,8L / 1,4L TSI mit DSG genommen aber bekannter Weise gibt es die nicht.
    Einzig dem Fabia RS mit 1,4 L und 180 PS hat man das DSG spendiert. Dieser fährt sich auch Klasse ist aber eben kein Yeti.
     
  5. #4 tschack, 12.11.2010
    tschack

    tschack
    Moderator

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.794
    Zustimmungen:
    448
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TDI, Yeti TDI
  6. #5 Harry App, 12.11.2010
    Harry App

    Harry App

    Dabei seit:
    07.08.2010
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Der Punkt ist: Das kostet bei ABT mit "Montage", TÜV usw. über 1700 Euro. Bei 700 Euro würde ich es machen, aber vermutlich kann ABT es für den Preis nicht machen, schließlich übernehmen die ja das Garantierisiko.
     
  7. #6 Positiv, 12.11.2010
    Positiv

    Positiv

    Dabei seit:
    12.11.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Yeti 1,2 DSG Expierience Plus
    Kilometerstand:
    2300
    Hab Dank für Deinen Link, leider sind die meisten Beiträge nicht sehr konstruktiv und der Tuner war auch nicht ABT - wegen der besorgten Gemeinschaft die Angst um Motor Getriebe usw. hat. ABT gibt wie gesagt volle Werksgarantie bzw. 100 000 Km.
    Das DSG ist nach meinen Recherchen bei SEAT VW und Skoda immer das Gleiche vom Zulieferer ZF . Das kann also auf jeden Fall mit der Mehrleistung umgehen.
    Stabbis, Antriebswellen udg. sind auch Baugleich im ob im 1,2 /1,4 TSI oder 2,0 TDI 2WD.
    Mir geht es um wirklich spür- und messbare (KMH) Leistung. Das der Moter dann mehr Sprit bei abgeforderter Leistung nimmt ist selbstverständlich. Da bin ich aber aus meinem Omega mit 14/15 Litern schlimmeres gewohnt und so extrem wird es nicht werden.
     
  8. #7 Positiv, 12.11.2010
    Positiv

    Positiv

    Dabei seit:
    12.11.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Yeti 1,2 DSG Expierience Plus
    Kilometerstand:
    2300
    Die 1,8 /1,4L Motoren hätten auch mehr gekostet, dieser finanzielle Mehraufwand ist also nicht das Problem. Ich möchte Benzin-Motor fahren und in Berlin ist ein 4x4 trotz der be.. Straßen noch nicht nötig.
     
  9. R2D2

    R2D2 Guest

    An deiner Stelle würde ich auf das Aufblasen der Nähmaschine verzichten.

    Wenn es ein Yeti werden muss, dann musst du dann halt auch auf das DSG verzichten, was IMHO aber auch keinen wirklichen Schaden darstellt; geht mit DSG ja -lt. techn. Daten auf der Skoda HP- eh nur schlechter und schluckt mehr...
     
  10. #9 Harry App, 12.11.2010
    Harry App

    Harry App

    Dabei seit:
    07.08.2010
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ist schon richtig, ich hätte auch gern einen Motor mit ca. 140 PS und DSG, egal ob Benzin oder Heizöl. Wenn ich aber dann auch noch 4x4 dazu kaufen muß, läuft das ganze finanziell viel zu sehr aus dem Rahmen. Insofern ist das Chiptuning durchaus eine Überlegung wert, zumal das bei ABT ja vermutlich seriös betrieben wird. Aber 140 PS aus einem 1,2 Liter Motor ist schon heftig, ich hätte da schon gern mehr Hubraum.
     
  11. #10 timopolini, 12.11.2010
    timopolini

    timopolini

    Dabei seit:
    20.09.2009
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Höchst im Odenwald 64739
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 2,8K
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Vögler in Bad König
    Kilometerstand:
    78000
    was abt angibt ist immer so ne sache... der prüfstand von abt liefert sehr suspekte werte ab, da er wohl wegen der umgebung ( höhe ) sehr starke korrektur werte hat !

    da waren leute auf dem prüfstand die haben teilweise bei abt 20-30ps mehr als auf einem anderen maho prüfstand in deutschland....

    deshalb trau ich abt tuning auch nicht wirklich, allerdings wenn man einen suv mit einem 1,2 tsi kaufen will weiß ich ja auch nicht... für den normalen alltag ist der 1,8tsi oder der 2,0 tdi eine gute lösung

    dsg macht imho nur sinn im r36, denn da macht es das wozu es entwickelt wurde, schalten und das so schnell wie möglich. in allen anderen modellen ist das dsg eh so eingestellt das man auch ein normales automatik getriebe fahren kann, denn die schaltzeiten geben sich dann auch nichtmehr viel. und die normale automatik ist bei weitem nicht so störanfällig.
     
  12. #11 Harry App, 12.11.2010
    Harry App

    Harry App

    Dabei seit:
    07.08.2010
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Nur daß es eben keine Automatik gibt für den Yeti. Da hat man nur DSG und die Wahl zwischen 1,2 TSI 105 PS 2x4 oder 2,0 TDI 140 PS 4x4. Wenn man wie ich aus gesundheitlichen Gründen Automatik bzw. DSG braucht, kann man sich nicht für das Schaltgetriebe entscheiden...
     
  13. #12 timopolini, 12.11.2010
    timopolini

    timopolini

    Dabei seit:
    20.09.2009
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Höchst im Odenwald 64739
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 2,8K
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Vögler in Bad König
    Kilometerstand:
    78000
    naja vw muss ja seine vorteile behalten ^^

    wenn ich überlege bei audi kann man bei jedem größeren motor zwischen 3-4 getriebearten wählen :huh:
     
  14. #13 Harry App, 12.11.2010
    Harry App

    Harry App

    Dabei seit:
    07.08.2010
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Tja, leider ist mein Dukatenesel krank. Sonst hätte ich ja keine Probleme damit, mir einfach den 4x4 TDI zu kaufen, oder den Tiguan, oder gleich einen Q5 3.0 TDI. Das ganze muß eben in einem bestimmten Budget bleiben...
     
  15. #14 Positiv, 12.11.2010
    Positiv

    Positiv

    Dabei seit:
    12.11.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Yeti 1,2 DSG Expierience Plus
    Kilometerstand:
    2300
    Der Yeti ist bestellt, in die nähere Auswahl kam da noch der IX35 und Kia Sportage Stadtverkehr 12 Liter! Beide sehr schöne Autos mit nicht zu spürenden 163 PS. Da geht der kleine Yeti besser ab. Auch ist dieser besser Unterwegs als mein Omega nur nicht in der Endgeschwindigkeit. Ein wenig mehr Spritverbrauch nach tuning ist auch nicht tragisch aber die Lebensdauer des Motors schon. Auf DSG verzichte ich auf keinen Fall, fahre schon seit 15 Jahren Automatic.
     
  16. #15 mschcar, 12.11.2010
    mschcar

    mschcar Guest

    Allen die glauben, dass der 1,2 TSi ne Lachnummer in einem SUV ist, kann ich nur sagen: "falsch"
    Ich habe mich für den 1,2 TSI entschieden, weil es der Yeti wegen den leichten Einstieg aus gesundheitlichen Gründen sein musste.
    Bei ca. 10000 km im Jahr bei 95% Stadt, kam eh nur der "kleine" in Frage. Auch wegen dem Budget.

    Jetzt nach 6000km kann ich nur sagen, dass ich den Motor sofort wieder kaufen würde. Nein nicht den 1,4 TSI.
    Der Yeti geht in der Stadt super!
    Letzte Woche auf der Autobahn laut Tacho 200 !
    Ich konnte es kaum glauben.

    Wenn ich aber die Geschichte hier mit dem Prüfstand lese......

    Der Yeti ist etwas kleiner und leichter als der Tiguan. Der 1,2 TSI reicht da echt.

    Aber!
    Jeder hat auch andere Ansprüche.
     
  17. #16 Mirko-76, 13.11.2010
    Mirko-76

    Mirko-76

    Dabei seit:
    27.07.2010
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin mit dem 1.2 TSI im Yeti auch in jeder Hinsicht zufrieden. Das Rasen überlassen ich eh schon lange3 den anderen.

    Man daraf halt nicht vergessen - solche Autos werden ja nicht für Deutschland gebaut, sondern für den gesamten europäischen Markt. Und wo außer bei uns darf man den überhaupt schneller als 130 fahren????
     
  18. Hans_G

    Hans_G

    Dabei seit:
    04.11.2009
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yeti 1.2
    Kilometerstand:
    12000
    Wir sind mit der motorisierung auch zufrieden. Ist sicherlich keine "linke Spur Presse" aber genau das
    macht das Konzept so konsequent und das ganze Auto (für ein SUV das ich NIE wollte) sympathisch. Ein günstiges Auto
    mit Platz und praktischem Innenraum. Find ich ziemlich clever sieht im Prospekt nur nicht so
    beeindruckend aus -

    Ich kaufe meine Autos nicht nach dem Datenblatt oder des Ps-Niveaus der Nachbarschaft.
    (und werfe dies auch niemandem hier vor)

    Auch definiere ich meine Männlichkeit nicht über die Potenz meines Autos - dafür hab ich meine Motorrad :)


    Gruß Hans
     
  19. R2D2

    R2D2 Guest

    Ich würde nie behaupten, dass der Motor in einem SUV eine Lachnummer ist, eher sind es SUV selber, aber das ist Geschmackssache. ;) Der Motor ist sicher nicht der Schlechteste, egal in was für einem Auto, nur Wunder sollte man auch nicht erwarten und fürs Tuning ist er IMHO auch nicht gerade die beste Grundlage. Das hat noch nie wirlich Sinn gemacht, sich die kleinst mögliche Motorisierung zu holen um dann das Tuning anzufangen. Beim 1,2 TSI kann man aber immerhin noch mit einem halbwegs sinnvollen Preis-/Leistungsverhältnis rechnen, wenn man nicht gerade die Allgäuer Tuningapotheke beauftragt.

    Ach, das glaube ich bei den üblichen Tachoabweichungen im VW-Konzern und scheinbar insbesondere bei Skoda besonders ausgeprägt sind, sofort. Andere Meßmethoden für die Geschwindigkeit (also GPS und besonders die amtlichen inkl. teurem Photo ;) ) werden deutlich weniger ausspucken; eventueller Rückenwind und/oder Gefälle gar nicht mal berücksichtigt.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Mirko-76, 13.11.2010
    Mirko-76

    Mirko-76

    Dabei seit:
    27.07.2010
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Klar, ein typisches SUV ist viel zu groß, viel zu schwer, viel zu teuer, unvernünftig übermotorisiert und wird von einem Fahrer bewegt der max. 1,70m groß ist. *grins* (Klischees sind doch einfach was schönes...)

    Das alles trifft weder auf den Yeti zu noch auf mich mit meinen 1,90m.

    Das der Yeti ein SUV ist (oder auch nicht...) hat meine Kaufeintscheidung zu NULL Prozent mitbeeinflusst.

    Ich hab ihn gekauft, weil er ein preiswertes, vernünftiges und für mich sehr bequemes Auto ist in das nicht nur ich sondern auch jede Menge Gepäck/Material absolut stressfrei zu verladen ist. Bei soviel Vernunft war die Entscheidung zu Gunsten des 1.2 TSI einfach nur konsequent und naheliegend.

    Zur V-max: Laut Tacho war ich schon bei 195 - mein TomTom zeigt da knapp 180, was wolh eher realistisch ist.
     
  22. #20 tschack, 13.11.2010
    tschack

    tschack
    Moderator

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.794
    Zustimmungen:
    448
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TDI, Yeti TDI
    So über einen Kamm scheren darfst du das aber auch nicht, da z.B. der Octavia (mit 17" oder 18") eine sehr geringe Abweichung hat.
    Kannst du ja hier nachlesen, da sagen das einige (mich eingeschlossen): Höchstgeschwindigkeit überschreiten?
     
Thema:

ABT Chiptuning 1,2L Motor

Die Seite wird geladen...

ABT Chiptuning 1,2L Motor - Ähnliche Themen

  1. Motor startet nicht

    Motor startet nicht: Hallo Zusammen, Ich hab seit ca 6 Monaten den Superb ( 2.0 TDI, 190 PS). Bisher lief auch alles super. Nur gestern hat er das erstem Mal Probleme...
  2. Kaufberatung Fabia 2011 / 1,2l

    Kaufberatung Fabia 2011 / 1,2l: Hallo, ich habe die Möglichkeit einen Fabia zu erwerben und brauche mal den Rat der Community - worauf muss ich achten? Ist das ein gutes Angebot?...
  3. Fabia 1,9 SDI Motor-Heulen

    Fabia 1,9 SDI Motor-Heulen: Bei meinem Fabia SDI BJ.2003 ist vom Motorraum ein heulendes Geräusch im Drahzahlbereich von ca. 1400 bis knapp 2000 U/min zu hören. Wenn`s ein...
  4. Hella Show & Shine Award auf der Essen Motor Show

    Hella Show & Shine Award auf der Essen Motor Show: Hallo, ich habe eine Megabitte an Euch und würde mich freuen, wenn Ihr einen guten Kumpel mit seinem Skoda Fabia beim Hella Sow and Shine Award...
  5. Drosselklappe 1U2 1,6L 55kw (75PS) AEE-Motor

    Drosselklappe 1U2 1,6L 55kw (75PS) AEE-Motor: Hallo zusammen, nachdem mein Octavia die letzten Jahre zu meiner Zufriedenheit ohne Probleme gut lief komme ich heute mit einer Frage zurück....