Abstimmung Schmerzgrenze Benzinpreis

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von Fabia_Combi_II, 21.05.2008.

?

Wo ist eure Schmerzgrenze für 1 Liter Benzin?

  1. Bereits erreicht

    36 Stimme(n)
    42,4%
  2. 1.50 Euro

    5 Stimme(n)
    5,9%
  3. 1.75 Euro

    5 Stimme(n)
    5,9%
  4. 2.00 Euro

    8 Stimme(n)
    9,4%
  5. 2.25 Euro

    1 Stimme(n)
    1,2%
  6. 2.50 Euro

    3 Stimme(n)
    3,5%
  7. 2.75 Euro

    2 Stimme(n)
    2,4%
  8. 3.00 Euro

    5 Stimme(n)
    5,9%
  9. Ich bezahle jeden Preis, bin auf mein Auto angewiesen.

    20 Stimme(n)
    23,5%
  1. #1 Fabia_Combi_II, 21.05.2008
    Fabia_Combi_II

    Fabia_Combi_II Guest

    Der Benzinpreis steigt fast täglich an. Es wird erwartet, dass der Preis bis Ende Jahr die 2.00 Euro Grenze erreicht!
    Bei vielen ist die Schmerzgrenze bereits erreicht. Stimmt ab:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Supernova, 21.05.2008
    Supernova

    Supernova

    Dabei seit:
    05.04.2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1.6, VW Golf 2 1.6LPG, Simson SR50, 2x Simson Star
    Werkstatt/Händler:
    Autocenter Weber
    Kilometerstand:
    188000
    Bei mir gibt es keine Schmerzgrenze, habe mal 3€ gemacht ;-)
     
  4. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.343
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    Bitte diesen Thread doch konsequenterweise gleich schließen.

    Diese Frage ist doch vollkommen sinnfrei ! Was heißt denn "Schmerzgrenze" und was folgt danach ? Was soll eine solche Umfrage auch nur ansatzweise bringen ?



    Nichts für ungut: Solange wir noch über Möglichkeiten zum Benzinsparen, Alternativen zum Autofahren usw. diskutiert haben, ist das in Ordnung. Aber hier ?!
     
  5. #4 pietsprock, 21.05.2008
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.599
    Zustimmungen:
    255
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1132551
    Ich schließe mich der Forderung an!

    Thread schließen!!!


    Wenn 3 Euro an der Säule steht, dann wird das der Autofahrer auch zahlen (müssen) wenn er
    fahren will / muss.

    Schmerzgrenze gibts da nicht!
     
  6. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.474
    Zustimmungen:
    543
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Ich schließe mich der Merheit der Deutschen an, die sagt. dass sie jeden Preis bezahlt und sich nicht einschränken will.
     
  7. #6 böhmenpower, 21.05.2008
    böhmenpower

    böhmenpower

    Dabei seit:
    22.06.2007
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Skoda Rapid 1.2 TSI 77 KW
    Kilometerstand:
    50000
    is ne echt dumme abstimmung, kann eh nichts dran machen, an dem preis

    wenn ich fahren will / muß, werde ich jeden preis wohl oder übel zahlen müßen, wie sehr viel andere auch die nich einfach mal sagen können, der preis is mir zu hoch, lass ich das auto stehen !!!

    is aber schon so das ich jetzt bei den preisen weniger auto fahre und mehr auf mein fahrrad oder moped umsteige 8)
     
  8. #7 Fabia_Combi_II, 21.05.2008
    Fabia_Combi_II

    Fabia_Combi_II Guest

    Warum macht ihr den bei der Abstimmung mit? Einfach übergehen und sich einem anderen Thema widmen! Danke!
     
  9. #8 Supernova, 21.05.2008
    Supernova

    Supernova

    Dabei seit:
    05.04.2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1.6, VW Golf 2 1.6LPG, Simson SR50, 2x Simson Star
    Werkstatt/Händler:
    Autocenter Weber
    Kilometerstand:
    188000
    Naja, sowas wie ne Scherzgrenze gibt es schon. Nicht jeder muss umbedingt mit dem Auto fahren, und irgendwann wird auch mal der Job, zu den man pendelt unrentabel.
    Für mich war die Schmerzgrenze schon erreicht, als Katerina in NewOreleans gewütet hatte, und damals die Preise hochgetrieben hat. Daher hatte ich auch damals umgerüstet. Daher ist meine Schmerzgrenze nun bei Benzin unendlich hoch ;-) Zur Not wird der Skoda (Hobbyauto) halt gar nicht mehr bewegt.

    Tschau
    Christian
     
  10. #9 donnergaenger, 21.05.2008
    donnergaenger

    donnergaenger

    Dabei seit:
    09.12.2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Arnsberg Sleperstrasse 59757
    Fahrzeug:
    Fabia II Combi / Sport 1,6l
    Kilometerstand:
    60500
    Hallo zusammen,

    mal ein Zitat exemplarisch rausgegriffen:

    Auch wenn ich es zahlen muß(!), heißt das nicht, dass mir das nicht weh tut. Also hat es irgendwo eine Grenze gegeben, an der es anfing weh zu tun.

    Gruß

    Det
     
  11. #10 Supernova, 21.05.2008
    Supernova

    Supernova

    Dabei seit:
    05.04.2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1.6, VW Golf 2 1.6LPG, Simson SR50, 2x Simson Star
    Werkstatt/Händler:
    Autocenter Weber
    Kilometerstand:
    188000
    Mit Schmerzgrenze ist aber nicht gemeint, wann die Grenze erreicht ist, dass es weh tut. Dies tut es schon bei 10cent. Sondern wann die Schmerzgrenze erreicht ist, dass man es nicht mehr aushalten kann. ----> Daher ausweicht, bzw. aufhört autozufahren.
     
  12. #11 The Driver, 21.05.2008
    The Driver

    The Driver

    Dabei seit:
    03.11.2005
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Fahrzeug:
    Audi A3 SB
    Kilometerstand:
    10000
    Hi,

    wenn endlich mal weniger Linkspenner fahren, oder Kamikazespurwechsler u. sonstige Schleicher wegbleiben zahl ich auch 3€! :!:
    Hauptsache freie Fahrt... 8)

    Gruß Matthias
     
  13. #12 PommesRotWeiss, 21.05.2008
    PommesRotWeiss

    PommesRotWeiss Guest

    Ich fahr Diesel....also juckt es mich nicht was der Liter Benzin kostet... ;)
     
  14. #13 turbo-bastl, 21.05.2008
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    So eindeutig wie meine geschätzten Diskussionspartner Pietsprock und Andi62 lehne ich diese Umfrage nicht ab. Vielleicht sollte der Titel besser lauten: bei welchem Preis würdet ihr beginnen, eure Lebensweise gravierend zu ändern (bspw. Umzug, Jobwechsel, deutliche Flexibilitätsverschlechterung durch Umstieg auf Bus und Bahn etc.)

    Schmerzgrenze ist sehr subjektiv, wie Supernova es schon darstellte.
    Wenn es bedeutet, dass Fahrten reduziert werden und eine Einschränkung an Lebensqualität in Kauf genommen wird, ist sie schon längst erreicht. Wir haben bspw. unsere für morgen geplante Tagestour gecancelt, nachdem wir diesen Monat schon über 250 EUR Tankkosten mit beiden Autos hatten.
    Die Schmerzgrenze, ab der ich aufhören würde, Auto zu fahren, ist nicht wirklich quantifizierbar (ich würde sie ähnlich meinem Einleitungssatz definieren). Jedenfalls wäre das definitiv mit beruflichen Rückschritten und deutlichen Einschnitten in der Lebensqualität verbunden - ich würde wohl auch bei 5 EUR / l noch weitgehend unverändert weiterfahren.
     
  15. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.343
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    @bastl: So wie Du die Frage nun modifiziert hast, ergibt sie auch einen Sinn. Dann hätte ich auch abgestimmt - wobei es schwer ist, eine Summe zu beziffern.

    Ich denke aber, dass dies kein digitales Prinzip ist. Die Frage "fahren" oder "nicht fahren" stellt sich in dieser Form praktisch nicht. Es ist - wie Du auch schreibst - vielmehr so, dass die Verhaltensmodifikationen sukzessive einsetzen. "Einfach mal so rumfahren" ist keine Notwendigkeit mehr und das lässt man dann eben.

    Zunehmend sich der eine oder andere auch überlegen, bestimmte Unbequemlichkeiten in Kauf zu nehmen, z.B. längere Anfahrtzeiten mit den Öffis, Umzug usw.

    Wenn man sich die Gesamtkosten des Autofahrens anschaut, dann spielen allerdings die Spritpreise in den meisten Fällen nur eine vergleichsweise geringe Rolle (die Kalkulation von Piet kenne ich nicht; da könnte die Welt anders aussehen). Im Normalfall aber stellen aber Wertverlust, Steuern, Versucherung und Wartung die wesentlichen Kosten dar.

    Besonders effektiv spart es sich dann schlicht mit einem kleineren und preiswerteren Auto! Und ich bin überzeugt, dass der Trend zum Kleinwagen noch weiter zunehmen wird. Denn es ergibt schon einen Unterschied, 15.000 Euro auszugeben oder 25.000 Euro - von der Differenz lässt sich einiges an Kraftstoff kaufen (zumindest im Moment noch...)
     
  16. #15 turbo-bastl, 21.05.2008
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Peter dürfte im Moment Spritkosten von 5,25 ct pro km haben (3,5l/100km und 1,50 pro L) von 10 ct Gesamtkosten. Das ist aber schon ein extrem hoher Spritkostenanteil, da Peter einen extrem niedrigen Afa-Wert pro km hat (deutlich unter 2ct).

    Ich habe eine an pietsprocks Kalkulation orientierte Kostentabelle für meinen Wagen (mit leicht abgespeckter Datenerfassung).
    Meine Kostenverteilung seit Octavia-Anschaffung (Juli 07) ist folgende:
    Steuern 4,09%, Versicherung 9,71%, Wartung 15,62%, Diesel 24,37%, Afa 39,51% und kalkulatorische Zinsen 6,70%. Die Wartungskosten sind etwas zu hoch bewertet, da ich die Inpektion zu Jahresanfang nicht über 12 Monate abschreibe sondern nach Kostenentstehung voll einfließen ließ - der Anteil dieser Kostenart sinkt also im Jahresverlauf noch. Steuern und Versicherung werden taggenau anteilig berücksichtigt.
    Dabei ist anzumerken, dass es sich um einen Gebrauchtwagen der unteren Mittelklasse handelt. Bei Neuwagen oder Autos höherer Klassen verlieren die Spritkosten im Verhältnis zur Afa noch mehr an Bedeutung.
     
  17. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.343
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    Auch wenn das natürlich nur eine Beispiel ist - Du bestätigst es damit auch noch einmal: Am meisten sparen lässt sich mit einem kleineren Auto und einer längeren Nutzungsdauer. Bei dieser Variante wird dann zwar der relative Anteil der Kraftstoffkosten höher, absolut gesehen dürfte das allerdings am preiswertesten sein.

    Und mal ehrlich: Wann und wo braucht man tatsächlich ein großes Auto. Da lebt sich´s in Deutschland doch auf einem extrem hohen Niveau, verglichen zu den meisten Nachbarländern. Da bewegen sich ganze Familen in Peugeot 207 und Fiat Punto - in Deutschland muss es dann ein großer Kombi oder ein Minivan sein.

    Es ist also - im Durchschnitt (!) - noch Einsparpotenzial vorhanden. Viele Familien trifft es aber derzeit schon sehr, sehr hart.
     
  18. #17 Supernova, 21.05.2008
    Supernova

    Supernova

    Dabei seit:
    05.04.2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1.6, VW Golf 2 1.6LPG, Simson SR50, 2x Simson Star
    Werkstatt/Händler:
    Autocenter Weber
    Kilometerstand:
    188000
    Ich gebe euch zwar Recht was den Anteil betrift, und die Einsparpotentiale, jedoch ist es meiner Meinung nach irrelevant ob der Anteil groß oder klein ist. Fakt sind immer die absoluten Kosten, und nicht irgendwelche Verhältnisse. Und da schmerzen Preissteigerungen auch wenn der Sprit nur einen kleinen Anteil an den Kosten ausmacht extrem, schließlich handelt es sich hier um Mehrkosten...
     
  19. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.343
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    Völlig unstrittig. Da sich aber diese Kosten in Zukunft kaum werden senken lassen (es sei denn über wirklich sparsame Autos), werden die meisten dieses Problem auf anderem Wege lösen müssen, z.B. durch ein kleineres (und dann oft auch sparsameres Auto).

    Zumindest in gewissem Umfang wird es deshalb heißen: "Back to the roots". In den 1970er Jahren hatten ausgewachsene Familienautos wie ein Passat oft 55 PS, in den 80ern waren es schon 75, in den 90ern um die 90 PS - und heute scheint ein Passat unter 115 PS vielen unfahrbar.

    Natürlich sind die Gewichte, Ausstattungen usw. gestiegen - aber genau das ist ja Teil des Dilemmas. Heutige Autos sind vielfach nicht so viel sparsamer als früher.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Supernova, 21.05.2008
    Supernova

    Supernova

    Dabei seit:
    05.04.2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1.6, VW Golf 2 1.6LPG, Simson SR50, 2x Simson Star
    Werkstatt/Händler:
    Autocenter Weber
    Kilometerstand:
    188000
    wie gesagt, mit der Größe der Autos gebe ich dir absolut recht.
    Finde es auch total lächerlich wenn jemand mit 2Kindern behauptet, dass z.B. mein 2er Golf zu klein is.
    Bekannte von mir haben jetzt 3 Kinder, und sich deshalb einen halben Bus (irgendso eine Kiste zwischen VAN und Transporter) gekauft. Meinen halt zu 5. brauchen sie das, naja, manche lernen es halt nie...
     
  22. Fraker

    Fraker

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    S/A
    Fahrzeug:
    Ibiza SC FR 2,0 TDI 143 PS
    Kilometerstand:
    27000
    Stellt die Frage doch mal anders...

    Bis zu welchem Preis kann man sich noch diese Brühe leisten. Wenn ich keine Kohle mehr habe zum tanken, dann ist -MEINE- Schmerzgrenze erreicht( und überschritten). :thumbdown:

    Ansonsten ist es egal, wie teuer es ist. Solange das Geld noch da ist, wird getankt... :thumbup:

    PS: Ähnlich wie bei Tabak, wenn man bedenkt, dass die fast 10,- DM :!: kosten...aber (fast) alle rauchen nach wie vor...also auch die Schmerzgrenze noch nicht erreicht... ?(



    Aber es ist schon ein Sch..ßspiel mit den Spritpreisen

    LG Frank
     
Thema:

Abstimmung Schmerzgrenze Benzinpreis

Die Seite wird geladen...

Abstimmung Schmerzgrenze Benzinpreis - Ähnliche Themen

  1. Abstimmung: Titelbild OneNote Datei Superb 3 Abschnitt

    Abstimmung: Titelbild OneNote Datei Superb 3 Abschnitt: Hier nun die finale Umfrage, welches Foto als neues Titelbild im Superb 3 Abschnitt in der Codierübersicht dienen soll. Jeder User darf an der...
  2. Abstimmung: Titel OneNote Datei Rapid Abschnitt

    Abstimmung: Titel OneNote Datei Rapid Abschnitt: Hier nun die finale Umfrage, welches Foto als neues Titelbild im Rapid Abschnitt in der Codierübersicht dienen soll. Jeder User darf an der...
  3. Abstimmung: Titelbild OneNote Datei Octavia 2 VFL Abschnitt

    Abstimmung: Titelbild OneNote Datei Octavia 2 VFL Abschnitt: Hier nun die finale Umfrage, welches Foto als neues Titelbild im Octavia 2 Vorfacelift Abschnitt in der Codierübersicht dienen soll. Jeder User...
  4. Abstimmung: Titelbild OneNote Datei Octavia 2 Facelift Abschnitt

    Abstimmung: Titelbild OneNote Datei Octavia 2 Facelift Abschnitt: Hier nun die finale Umfrage, welches Foto als neues Titelbild im Octavia 2 Facelift Abschnitt in der Codierübersicht dienen soll. Jeder User darf...
  5. Abstimmung: Titelbild OneNote Datei Fabia 3 Abschnitt

    Abstimmung: Titelbild OneNote Datei Fabia 3 Abschnitt: Hier nun die finale Umfrage, welches Foto als neues Titelbild im Fabia 3 Abschnitt in der Codierübersicht dienen soll. Jeder User darf an der...