Abstandsmessung Probezeit!

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von easyii, 04.01.2007.

  1. easyii

    easyii Guest

    Hallo: Ich hab folgendes Problem.

    -> Abstandsmessung A-irgendwas bei irgendwo
    -> ich und mein Skoda fahren 141 km/h
    -> Erforderlicher Abstand: 70,5 m
    -> Festgestellter Abstand: 15,7 m
    -> Ich hab noch bis Februar Probezeit
    -> Tatzeit 1.12.06

    Ja ich weiss scheise gelaufen....Schreiben ging an meinen Daddy: Er hats auf seinen Namen ausgefüllt und zurückgeschickt.

    Vor Weihnachten war die Polizei bei meiner Mutter und hat die Bilder vorgelegt und gemeint, der Mann in dem Auto ist unmöglich 50. Der Herr Stenger soll ihn mal anrufen.

    Strafmaß wäre: 4 Punkte, 150 € und 1 monat fahrverbot.

    1. Frage: Ändert meine Probezeit was am Strafmaß
    2. Frage/Feststellung: Probezeitverlängerung und Nachschulung?!?!?

    3. Frage: Ich hab noch nicht zugegeben, dass ich gefahren bin.Daddy hat auch noch nicht bei der Polizei angerufen. Bild ist aber recht eindeutig.

    ---->>>> Was kann ich tun????
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 felicianer, 04.01.2007
    felicianer

    felicianer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    10.054
    Zustimmungen:
    292
    Ort:
    01159 Dresden
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 2.0 TDI "Best Of"
    Kilometerstand:
    127000
    Wirst du nicht viel tun können.
    Am Strafmaß ändert die Probezeit m.W. nix, allerdings wirst du das Problem mit der Nachschulung usw. mitmachen müssen. Die Punkte und die Strafe wirste auf dich nehmen müssen. Da kannste nur draus lernen... 2 Jahre Probezeitverlängerung incl. Teures Lehrgeld.
     
  4. easyii

    easyii Guest

    OK...und was passier wenn ich sage ich war das nicht. Zu dieser Zeit hätte ich nämlich unterricht gehabt...sind jetzt auch keine stunden ausgefallen oder so...hab halt einfach geschwänzt!
     
  5. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.334
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Niedersachsen
    Um gleich allen Spekulationen entgegenzutreten - und ohne jede moralische Wertung:

    a) Die Sache zugeben, so wie sie ist. ODER
    b) Einen Anwalt für Verkehrsrecht einschalten, um VERBINDLICH und ohne Spekulationen prüfen zu lassen, wie die Rechtslage ist und was man ggf. tun kann.

    Innerhalb der Familie wird man sich - Achtung: keine Rechtsberatung - nicht gegenseitig belasten müssen. Wenn die Polizei aber noch einmal auftaucht, recherchiert usw., ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die Sache klar wird.
    Noch ein Aspekt: Wird der Verstoß nicht zugegeben, besteht die Möglichkeit, dass ein Fahrtenbuch auferlegt wird. Das allerdings würde ich mir sehr genau überlegen, denn es erleichtert das Autofahren auch nicht wirklich...

    Grüße
    Andreas
     
  6. easyii

    easyii Guest

    Hm also faktisch heisst das: Jeder aus der Familie kann sagen: Ich bins nicht gefahren ohne die angst vor einer Strafe haben zu müssen.

    Wenn das passiert muss ich ein Fahrtenbuch führen? Für wie lange´?
     
  7. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.334
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Niedersachsen
    Ob es ganz so einfach ist, vermag ich nicht zu sagen, denn die Polizei hat natürlich schon die Möglichkeit zu ermitteln. Denn sonst wäre es ja sehr einfach, alle Strafzettel, beim Falschparken angefangen, zu umgehen.

    Wie lange das mit dem Fahrtenbuch geht und ob dies hier ausreicht, ein Fahrtenbuch aufzuerlegen, würde ich von einem Juristen prüfen lassen. Hier artet das schnell in den Spekulationsmodus aus, deswegen will ich Dich auch letztlich nur teilweise hilfreichen Auskünften im Detail verschonen.

    Wie gesagt: Alternativ und am schnellsten abzuschließen ist es, den Verstoß zuzugeben.
     
  8. easyii

    easyii Guest

    Einfach zugeben? 150€ Bußgeld Plus 400 € nachschulung. Wegen so nem mist bin ich 550€ los.

    die welt ist unfair..... :-(
     
  9. #8 Geoldoc, 04.01.2007
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    Vorher wird aber die Polizei öfters mal bei Euch reinschneien (auch mal spät abends oder ganz früh morgens) oder Dich mal in der Schule besuchen und die Nachbarn befragen etc.

    Wenn Du auf dem Foto eindeutig erkennbar bist, werden sie Dich schon rausbekommen. Es dauert nur etwas länger, kostet mehr Nerven und bringt natürlich auch nichts, selbst wenn es erst nach dem Ende der Probezeit rauskommen sollte.

    Und ich seh das genauso. Es wird wohl im Endeffekt kein Weg um die Nachschulung (nochmal rund 350 Euro) und die verlängerte Probezeit drumrumführen.

    Und jetzt noch was persönliches: Wer zu dicht auffahren kann, kann wohl auch die Strafe dafür auf sich nehmen.

    EDIT: Und noch ne Frage: was ist denn mit dem Fahrverbot: Das wird er doch auch noch ableisten müssen, oder? Und verlängert sich die Probezeit dann nicht eigentlich um 25 Monate, denn den einen Monat konnte er ja nichts erproben... (zumindest wär das logisch)
     
  10. #9 HansHirse, 04.01.2007
    HansHirse

    HansHirse

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1.9 TDI
    Kilometerstand:
    103000
    Nein, DU BIST UNFAIR!

    DU hängst einem anderen bei einer Geschwindigkeit von 140 km/h gerade mal 15m im Nacken. Dich sollte man noch wegen Nötigung belangen! In meinen Augen geschieht es dir nur recht!

    Ich bin selber gerade mal gute zwei Jahre Autofahrer, aber dass man so eine Scheiße nicht macht, sollte man schon am ersten Tag im Auto wissen!
     
  11. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.334
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Niedersachsen
    Sorry, ich wollte mich einer moralischen Würdigung enthalten und mich nur auf die Fakten beschränken, nun aber doch: Ich denke, wenn ein Vergehen geahndet wird, dann ist das ok.

    Ansonsten unterstreiche ich noch einmal. was Geoldoc gesagt hat: Es ist kein Parkverstoß und da wird sich die Polizei etwas Mühe geben...
     
  12. #11 blitzcom, 04.01.2007
    blitzcom

    blitzcom Guest

    Moin.

    1. Sollte Dich die Polizei zu Hause antreffen und eine eindeutlige Ähnlichkeit feststellen können, wirst Du sicherlich zu einer weiteren Vernehmung vorgeladen werden.

    2. Nicht Du triffst die Aussage, dass keiner weiss wer gefahren ist. Die trifft Dein Vater, vorrausgesetzt er ist der Halter des Fahrzeugs. Und wenn kein Fahrer zu ermitteln ist, wird Dein Vater für die Strafe gerade stehen müssen. Unter Umständen wird er verpflichtet, das Fahrtenbuch zu führen.

    3. Sorry, aber selber Schuld. Und sei froh, dass es bei Dir zu Fehlerausbügeln nur um Geld geht. Andere haben ihr Auto, schlimmer noch, Menschen geschadet.

    Vorschlag:
    Steh zu Deinem Fehler und bügel das aus. Geh zu den Grünen und steckt denen dass offen heraus.

    Denn mal ernsthaft... es hätte auch deutlich schlimmer kommen können, oder?
     
  13. Kletti

    Kletti

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Fahrzeug:
    Octavia III Kombi Elegance 2.0 TDI Green tec DSG + Parklenkassi :o)
    Werkstatt/Händler:
    AH Brey ARN
    - wieso mußt DU ein Fahrtenbuch führen? Dein Vater - nicht du. Das Auto ist auf ihn zugelassen - sonst hätten sie ihn nicht angeschrieben.

    Und wieder mal was für die Statistik - 15m bei 140 km/h - typisch für die Altersgruppe wird es heißen. Erst den Drängler spielen und dann winselnd unter den Tisch von Vati grappeln. Also wenn das mein Sohnemann gemacht hätte (und der ist 22) dann müßte er zu der eigenen gebauten Sch... stehen - nur so lernt man es. Richtig weh tun muß es im Geldbeutel! :hammer:
     
  14. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.334
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Niedersachsen
    Nochmal zur Klarstellung, weil ich es in meinem ersten Beitrag nicht explizit gesagt habe: Natürlich wird zunächst Dein Vater als Fahrzeughalter verpflichtet, das Fahrtenbuch zu führen - m.W. aber für das entsprechende Fahrzeug und egal, wer es fährt.

    Man möge mich korrigieren, wenn ich mich da täusche.

    Und auch noch mal: Ärgerlich ums Geld, aber das ist doch der geringste Schaden, gemessen an dem, was sonst passieren kann.
     
  15. #14 ChrisLE, 04.01.2007
    ChrisLE

    ChrisLE Guest

    :hmmm:
    die kriegen dich dran
    ist leider so
    hatte genau ein ähnliches Problem


    Gruß Chris
     
  16. #15 blitzcom, 04.01.2007
    blitzcom

    blitzcom Guest

    Aber nicht das ich vom Tehma abschweifen will. Aber so sind sie die neuen Autofahrer. Das spricht für die Jugend von heute. Rasen udn auf dicke Hose machen und dann sich der Verantwortung entziehen. Klar waren wir auch so, aber letztlich hätte ich von meinem Vater wohl den Arsch voll bekommen!

    Aber wie dem auch sei, iss halt so und wir werden das auch nicht ändern können.

    Sei endlich ein Mann und stehe für die von Dir verzapfte Sch.... grade. Das zeigt nicht nur der Polizei, dass Du Deinen Fehler einsiehst, sondern auch Deinem Vater, dass Du bereit bist, Deinen Fehler auszubügeln.

    Denk mal drüber nach...
     
  17. easyii

    easyii Guest

    Ja ist mir ja auch schon klar. dass ich den Fehler begangen habe und ich ja der eigentliche Schuldige bin....

    Nur ist auf den Bilder die Situation einfach zu erklären:

    A7: Freie Autobahn (zu dieser Zeit)

    Ich komme mit 200 an. Ein Audi vor mir fährt links rüber, weil weiter vorne ein LKW fährt. so. ich denk mir...MIST. Bremse ab....bremse ab..bremse ab. der typ ist sofort wieder nach dem LKW rechts rüber. Und jetzt seit mal ehrlich: Wer bremst da bis auf den erforderlichen mindestabstand ab wenn er genau weiss dass er dann eh wieder gas gibt?? Seit mal ehrlich zu euch selbst!

    Ich sehe das echt nicht als drängeln an!

    Das war einfach nur pech, weil ich wirklich nicht der typ bin, der auf der Autobahn drängelt und ich verurteile solche leute selbst, die bis auf 2 meter ranfahren und dann auch noch lichthupe geben...ist mir selbst auch schon alles passiert... also mal bitte keine voreiligen wertungen abgeben, wenn man die Situation nicht kennt!

    Aber trotzdem vielen Dank für die Antworten!
     
  18. #17 Geoldoc, 04.01.2007
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    Na ja, es ist Dir ja unbenommen, Dich dagegen zu wehren, wenn Du zB den Sicherheitsabstand nicht eingehalten hast, weil Du ihn eben ausnutzen musstes.

    Aber das gehört nicht hier hin, da solltest Du mal lieber mit einem Anwalt reden.

    Der dann auch hoffentlich Deine Chancen richtig einschätzt, sonst kommt zur Strafe nur noch eine saftige Anwaltsrechnung dazu.
     
  19. #18 blitzcom, 04.01.2007
    blitzcom

    blitzcom Guest

    Klar, so hört sich das vielelicht mal anders an, oder? Dann solltest Du das nächste mal genau erklären, was passiert ist. Wenn ich mich jetzt nicht täusche, wird bei einer Abstandsmessung ein grösserer Bereich aufgenommen. Solltest Du mal klären und der Polizei genau das auch sagen. Eine Antwort kann ich Dir aber jetzt schon sagen, "Vorrauschauendes Fahren!"
    Heisst, dass das keine Entschuldigung ist. Mir ist das auch schon passiert, dass ich bei einer solchen Aktion zu dicht rangekommen bin. Aber du schreibst etwas von 15m. bei 140km/h.

    Ich bin ja kein Rechenfuchs. Aber wenn das Fahrzeug zum Überholen ca. 110 - 120 drauf hatte und Du bei 200 langsam gebremst hast, hattest Du auch die Zeit mehr zu bremsen und mehr Abstand einzuhalten. Das wird auch jedes Gericht so bescheinigen.

    Wenn Du jetzt aber gesagt hättest, dass der Überholdende ruckartig zum Überholen angesezt hat, könnte das für Dich sprechen. Was will man denn schliesslich machen? Auffahren?
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. easyii

    easyii Guest

    Also ruckartig hat der nicht überholt. Mein Fehler war halt dass ich nicht mehr Bremsen wollte als "nötig"...

    Auf den Bilder allerdings siehts so aus als ob die mit ihrer Kamera nicht mehr als 150 meter vor der ersten weissen linie auf dem boden irgendwas gesehn haben können. (der obere Bildrand reicht nur bis dorthin).

    Aber ich seh schon. Entweder Anwalt oder zugeben.

    kann man nix machen
     
  22. #20 Nebukadnezar, 04.01.2007
    Nebukadnezar

    Nebukadnezar

    Dabei seit:
    31.03.2002
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Elmshorn
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster
    Kilometerstand:
    160000
    Falsch, in Deutschland gibt es außer bei Parkverstößen keine Halterhaftung. Wenn der Fahrer nicht ermittelt werden kann, dann hat der Staat halt Pech gehabt.
    Ob es vielleicht sinnvoll wäre soetwas einzuführen ist eine andere Frage.

    Und eine Fahrtenbuchauflage wird es bei solchen Verstößen auch nicht geben, sondern erst wenn diese häufiger auftreten.
     
Thema: Abstandsmessung Probezeit!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. abstandmessung probezeit verlängerung vermeiden

    ,
  2. abstandsmessung kamera schwenkt mit

Die Seite wird geladen...

Abstandsmessung Probezeit! - Ähnliche Themen

  1. Frage zur Probezeit und Begleitperson

    Frage zur Probezeit und Begleitperson: Hallo, ich bin inzwischen 16 Jahre alt und würd gern meinen Führerschein im rahmen eins crash kurses machen, also das dauert gemäß deren...
  2. Probezeit

    Probezeit: Hi Leute, habe mal eine Frage und würde mich über eine Antwort freuen. ich bin 18 und fahre ein Octavia 1.9 tdi :) . Ich hab schon durch einen...