ABS spricht bei normalen Bremsvorgang an

Diskutiere ABS spricht bei normalen Bremsvorgang an im Skoda Fabia II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem. Wenn ich mit meinem Fabia Bj 2008 1.6 77kw ganz normal Bremse dann merke ich das das ABS ab und an...
MSLWH

MSLWH

Dabei seit
21.05.2011
Beiträge
33
Zustimmungen
2
Ort
Halle / Saale
Fahrzeug
Skoda Fabia Combi 5J
Kilometerstand
45000
Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem.

Wenn ich mit meinem Fabia Bj 2008 1.6 77kw ganz normal Bremse dann merke ich das das ABS ab und an anspricht obwohl kein Rad blockiert. Mein Fabia ist Tiefergelegt und rollt auf 17" Felgen. Ich denke das dieses Problem seit der Tieferlegung besteht. Ist es möglich das bei der Montage irgendwas mit den Sensoren passiert ist??? (Verdreckt , verrutscht, defekt) Habe schon im Netz gesucht aber noch keine Passende Antwort gefunden. Hat jemand dieses Problem oder schonmal davon gehört??? Gruss
 
Bumble Bee

Bumble Bee

Dabei seit
15.03.2009
Beiträge
912
Zustimmungen
0
Fahrzeug
Fabia Sport , Skoda ESD, Milotec Diffusor, Greenline Lippe, Eibach ProKit, Milotec NSW Streben
Kilometerstand
84156
Also ich kann sagen dass dies bei m ir auch der Fall ist, allerdings schon vor Tieferlegung. Welchen Reifen fährste denn?
Ich hatte am Anfang Bridgestone ER300 drauf und da wars ganz schlimm. Jetzt mit anderen REifen ist es viel besser aber noch nicht 100prozentig.
 
MSLWH

MSLWH

Dabei seit
21.05.2011
Beiträge
33
Zustimmungen
2
Ort
Halle / Saale
Fahrzeug
Skoda Fabia Combi 5J
Kilometerstand
45000
Ich habe Pirelli PZeroNero 205/40 ZR17...mir ist es erst nach der Tieferlegung aufgefallen. Kann mir auch nicht erklären warum das am Reifen liegen sollte. . . ich mein um die Tieferlegung zu machen musste die Werkstadt schon mit schwerem Gerät ran um das Federbein auszubauen...die Antriebswelle war ja auch draußen....
 
Bumble Bee

Bumble Bee

Dabei seit
15.03.2009
Beiträge
912
Zustimmungen
0
Fahrzeug
Fabia Sport , Skoda ESD, Milotec Diffusor, Greenline Lippe, Eibach ProKit, Milotec NSW Streben
Kilometerstand
84156
Ja. Wie gesagt ich hab das auch. Jetzt nicht mehr so schlimm. Hab andere Reifen drauf und fahr en anderen Luftdruck. Ich wär froh wenn man das ABS umprogrammieren könnte. Und im Winter wär ich froh wenn ich gar kein ABS hätte. Ich kann mich an das ABS einfach nicht gewöhnen. Geht mir ehrlich auf den Zeiger
 

GP-Torsten

Dabei seit
08.06.2010
Beiträge
185
Zustimmungen
3
Kommt das nur manchmal vor oder bei jeder Bremsung?

Das hatte mal mein VW-Bus, ABS-Einsatz bei fast jeder Bremsung, Grund: ABS-Ring gebrochen, vielleicht haben die den ja beschädigt.
 

VRS3

Dabei seit
11.05.2011
Beiträge
112
Zustimmungen
0
Es gibt bei manchen Autos auch so einen lastabhängigen Bremskraftregler. Ist auf jeden Fall so, dass wenn das Auto dieses Bauteil hat und man es tieferlegt ohne den Bremskraftregler anzupassen, verteilt er die Bremslast nach hinten weil es durch die tiefere Karosse von einem beladenen Fahrzeug ausgeht.
Vielleicht hilft das weiter.

Grüße
 
Nebukad

Nebukad

Dabei seit
31.03.2002
Beiträge
1.117
Zustimmungen
22
Ort
Elmshorn
Fahrzeug
Kodiaq
Kilometerstand
100
Fahrzeug
Fabia 3
Kilometerstand
45000
Den ALB hat man sich mittlerweile bei wohl fast allen PKW mit ABS gespart. Das ABS sorgt ja dafür, dass die Hinterachse nicht überbremst wird.

Ab und an fängt bei mir auch das ABS an einem Rad ganz kurz zu regeln an. Dies ist der Fall, wenn man beim Bremsen über eine Bodenunebenheit, z.B. Gulli fährt. Dabei wird wohl das Rad kurz entlastet und dadurch stärker gebremst, bis das ABS regelt.

Eventuell verstärkt eine Tieferlegung durch die andere Fahrwerksabstimmung diesen Effekt, sodass auch schon kleinere Unebenheiten ein einzelnes Rad eher entlasten und dieses dadurch überbremst wird. Man sieht ja sonst auch den ein oder anderen tiefergelegten durch die Gegend hoppeln :whistling:
 
Barney

Barney

Dabei seit
08.09.2004
Beiträge
814
Zustimmungen
1
Fahrzeug
Fabia I, 2.0
Kilometerstand
120000
Die PQ24 Plattform (Fabia, Polo, Ibiza) hat ein von Haus aus schon sehr sehr nervös regelndes ABS. Die letzten Tage ist mir beim meinem 1er auch wieder aufgefallen, dass er bissl öfter regelt. Ich schiebe das auf den sich durch die teilweise extreme Wärme langsam auflösenden Asphalt, da hier schlicht und einfach die Haftung abnimmt und das Rad eher zum Blockieren neigt. Aber wie auch Nebukadnezar schreibt, Bodenwellen oder ähnliches haben auch teilweise bei straffen Fahrwerken mal zur Folge, dass sich ein Rad kurzzeitig recht stark entlastet und wenn du dann bremst, geht das Rad sofort auf Block, was dann eine sofortige ABS Regelung zur Folge hat.

Mit dem Problem wirst du wohl also leben müssen, außer du ziehst die ABS Sicherung, was aber NICHT ZU EMPFEHLEN ist :!:
 
MSLWH

MSLWH

Dabei seit
21.05.2011
Beiträge
33
Zustimmungen
2
Ort
Halle / Saale
Fahrzeug
Skoda Fabia Combi 5J
Kilometerstand
45000
Also es kommt meiner meinung nach bei einer Gewissen Bremmskraft immer vor....wenn ich ganz sachte bremse dann ist es nicht...aber wenn ich ganz normal bremse dann spricht es an, aber auch erst dann wenn das Auto schon im abbremsen ist. Ich bremse von 50 runnter und es spricht bei 30 an. Also es greift erst später ein. Als ich beim TÜV war zur Abnahme haben die einen kostenlosen Sefety Check gemacht und da war das Auto auf dem Bremsprüfstand....und es war alles Okay.. Also wenn irgendwie was mit der Bremskrfatverteilung wegen der Tieferlegeung nicht stimmen würde hätten die das sicherlich festgestellt....wie und wo sind die ABS Sensoren denn befestigt????
 

R2D2

Guest
MSLWH schrieb:
Also wenn irgendwie was mit der Bremskrfatverteilung wegen der Tieferlegeung nicht stimmen würde hätten die das sicherlich festgestellt....
Das wäre allenfalls bei einem Auto mit lastabhängigen Bremskraftregler, die gibt es aber nur kaum noch, da das heute über die EBV (elektronische BremskraftVerteilung) gemacht wird, die auf dem ABS aufbaut; EBV gabs schon beim Fabia1.

Dass es an den Reifen selber liegt, ist eher unwahrscheinlich (kann aber dennoch sein), eher ist dann der Luftdruck, der nicht stimmt, vorzugsweise nur an ein oder zwei Rädern. Als erstes würde ich daher mal den Reifendruck checken und damit auch mal etwas "spielen" also mal gezielt leicht erhöhen bzw. auch (wenn eh schon recht hoch) auch verringern. Ggf. wurde aber eben beim Einbau der Tieferlegung was an den ABS Sensoren beschädigt, die reagieren mitunter empflindlich, da reicht es schon, dass einer nicht mehr richtig in der Halterung sitzt, bzw. diese einen Knacks weg hat, natürlich kann auch ein Problem bei den Impulsringen sein.
 

GP-Torsten

Dabei seit
08.06.2010
Beiträge
185
Zustimmungen
3
MSLWH schrieb:
Ich bremse von 50 runnter und es spricht bei 30 an.
Ok, dann entweder die ABS-Ringe oder der Sensor zielt an den Ringen vorbei - genau das selbe hatte ich. Bremse ganz normal und unter ~30 dann stotterbremse.

Wenn die bei dem Umbau alles draussen hatten, könnte das zusammenpassen. Die sollen das mal checken.



Lastabhängigen Bremskraftregler hatte ich das letzte Mal beim Opel Corsa Bj.1993...
 
MSLWH

MSLWH

Dabei seit
21.05.2011
Beiträge
33
Zustimmungen
2
Ort
Halle / Saale
Fahrzeug
Skoda Fabia Combi 5J
Kilometerstand
45000
Okay habe mal den Luftdruck geprüft....jetzt kommts...die Räder wurden in einer Fachwerkstatt montiert.... VL: 2,5 Bar.....VR: 2,7 Bar....HL: 2,4 Bar....HR:2,6 Bar....wirklich klasse. Habe jetzt den Druck angepasst auf 2,2 vorne und 2,3 Hinten. Das Problem ist deutlich besser geworden ist aber nicht komplett weg. Sollte ich vllt nochmal etwas rumspielen mit dem Druck?? Macht das so viel aus???
 
Bumble Bee

Bumble Bee

Dabei seit
15.03.2009
Beiträge
912
Zustimmungen
0
Fahrzeug
Fabia Sport , Skoda ESD, Milotec Diffusor, Greenline Lippe, Eibach ProKit, Milotec NSW Streben
Kilometerstand
84156
Das macht viel aus. So krass wie bei dir wars und ist es bei mir nicht.
 

R2D2

Guest
So schrecklich finde ich die Werkstattwerte jetzt auch wieder nicht, die Druckanzeigen sind ja auch alles andere als genau... Die Achsweisen Abweichungen sind auch nicht dramatisch gewesen, insgesamt aber wohl einfach schon etwas zu viel Druck, da wird es natürlich besser, wenn man das besser einstellt. Da das Problem aber nicht vollständig weg ist, ist wohl doch ratsam, die ganze Sache mal checken zu lassen. Am Druck noch mal etwas variieren, kann aber sicher nicht schaden, im schlimmsten Fall muss man halt wieder auf die jetzigen Werte zurück, ist nicht viel Aufwand und kaputt macht man auch nix.
 
Thema:

ABS spricht bei normalen Bremsvorgang an

ABS spricht bei normalen Bremsvorgang an - Ähnliche Themen

Modellübergreifend Hilfe gesucht: Amundsen+ in VFL Roomster: Hallo, ich hoffe, mir kann irgendjemand bei meinem Problem mit dem Amundsen+ im alten Roomster helfen. Die Ausgangssituation: Roomster 1.9 TDI...
ABS Problem gefunden...Lösung scheint schwierig HILFE!!!: Hallo zusammen, ich habe ja berichtet das ich Probleme mit dem ABS habe. Bei ganz normalen Bremsvorgängen hat immer das ABS eingesetzt. Nun ist...
Umfangreichere Frage bzgl. Teilenummern/Einbauanleitungen (SH, NSW, GRA, SRA, Türwarnleuchten): Servus, aaaalso ich hab schon viel gesucht, bisher aber nicht viel gefunden. Ich hab am Fabia 6Y - EZ 2004 - Vorfacelift nun soweit alles wieder...
ABS Leuchte im Cockpit ist an.: Hallo seit heute Nachmittag brennt meine ABS Leuchte im Skoda Fabia 1,4 16V 75PS Bj. 2002 In meiner freien Werkstatt habe ich eine Fehlerauslese...
Erfahrungsbericht Skoda Superb (1 Jahr und 20tkm) Werkstattbericht: Skoda Superb 2.8 V6, EZ:09/2003, gekauft mit 57500km, VW Passat 3B 1.8, EZ: 05/1997 mit 180000km in Zahlung gegeben! Folgende Mängel bzw...

Sucheingaben

abs reagiert bei leichtem bremsen oktavia

,

polo 6n1 abs greift bei normaler bremsung

,

abs blockiert bei normaler Bremsung

,
ebv nach tieferlegung
, abs greift beim normalen bremsen, skoda fabia abs spricht zu schnell an.
Oben