ABS-Regelung und Schlaglöcher

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von Red Pepper, 18.07.2002.

  1. #1 Red Pepper, 18.07.2002
    Red Pepper

    Red Pepper Guest

    Hallo,

    ich habe in der Suche nur ungenügend Antwort gefunden, deshalb hier nochmal neu!

    Im Moment fahre ich einen Werkstatt-Ersatzwagen:
    Fabia 1,4 Sedan 75 PS.
    Gestern ist mir - mit Schrecken!- aufgefallen, dass die Bremswirkung durch regelndes ABS stark abnimmt, sobald man ein Schlagloch (oder andere stärkere Unebenheit) durchfährt. Ich fand es doch ziemlich eng, in der Stadt hat man ja nicht riesige Abstände! Die Wirkung der Bremse verstärkte sich erst nach ca. 2 Sekunden wieder, ob durch stärkeres Betätigen des Pedals oder aus anderen Gründen kann ich leider nicht sagen!

    Bei meinem Fabi ist das noch nie vorgekommen!!!

    Hat jemand eine Erklärung dafür?
    Kann der Unterschied in der Bremsanlage liegen (Heck mit Trommel o. Scheibe?)?

    Steffen
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Daniel

    Daniel Guest

    Das scheint kein andauerndes Problem zu sein... vor kurzem hab ich das in dem Thread zum Thema "schwache Vorderachse" schonmal gepostet.

    Und auch gestern ist es mir wieder passiert, es passiert immerwieder das das ABS regelt an Stellen wo es mehr oder weniger unnötig ist ... oder bessergesagt, das ABS regelt zu lang und zu viel.

    Situation gestern: Ich fahre mit ca. 60 KM/h eine Straße entlang - dort sind Schienen eingelassen - also kein Bahndamm, sondern ein Bahnübergang in einem Industriegebiet. Vorher bin ich auf der Bremse, die Bremswirkung hat auch schon eingesetzt - das Pedal war vielleicht 1/3 durchgetreten ... dann fahre ich über die Unebenheit und das ABS regelt - meiner Meinung nach aber viel zu stark und viel zu lang.
    Dann macht sich auch das von Pepper bemerkte bemerkbar - wenn das ABS regelt, steht keine weitere Bremskraft zur verfügung, man muß erst wieder die Bremse lockern und dann erneut bremsen.

    Dieses Problem ist mir schon des öfteren Aufgefallen wenn man schon bremst, und während des Bremsens auf eine Unebenheit fährt ... einseitig kann es dann nämlich auch passieren das das Auto verzieht.

    Woran es liegt weiß ich aber auch nicht ... ein Möglichkeit hier wäre wahrsch. abgenutzte Dämpfer - und damit weniger Haftung.
     
  4. #3 Christian, 18.07.2002
    Christian

    Christian Guest

    Na endlich hat noch jemand das Problem

    Hab das gleiche Problem, schon seit ich die Kiste hab. (Limo, 44kW,Bj 10/01).
    Die Bremswirkung setzt auch erst wieder ein, wenn ich von der Bremse geh und wieder betätige.

    Also abgenutzte Dämpfer wäre nach mittlerweile knapp 15TKM schon merkwürdig.

    Scheint aber Fabiaspezifisch zu sein, da das unser Polo und auch der Golf (beide ABS) das Problem nicht haben...


    Christian
     
  5. #4 Red Pepper, 18.07.2002
    Red Pepper

    Red Pepper Guest

    Also an den Dämpfern kanns nicht liegen- der VfW hat erst 3000 km runter!

    Das mit dem Verziehen sehe ich auch nicht so krass- schließlich ist das ABS dafür da, dass sich die Räder drehen.

    Problematisch wirds halt beim Bremsweg. Bei forscher Fahrweise kanns hier schon mal eng werden 8o !
    Schließlich rechnet man nicht mit sowas bei trockener Fahrbahn.

    Ich tippe eher darauf, das irgendein Sensor verrückt spielt! Gibt es noch sowas für die Hinterachse?
    Schreibt mal bitte was für Bremsen ihr habt- mir kommts so vor als wären die Modelle mit Trommel hinten betroffen!

    Steffen
     
  6. #5 Christian, 18.07.2002
    Christian

    Christian Guest

    Die Idee mit dem Sensor ist mir auch schon gekommen

    meiner hat hinten Trommeln

    '... und kann schon mal eng werden' ist bei mir langsam aber sicher untertrieben. Selbst bei gut 30km/h verlängert sich der Bremsweg immens, wenn keine Bremskraft mehr zur Verfügung steht. (eigene Erfahrung, bei 2 fast Crashs)...


    Christian
     
  7. Daniel

    Daniel Guest

    ich hab hinten Schieben also ist es net das Problem.

    Zudem lässt es sich bei mir immer provozieren, an jeder Seite einzeln oder an der gesamten Achse. Damit schließe ich einen Sensordefekt aus ... denn dann müsste das komplette ABS fehlerhaft sein, was aber nicht der Fall ist. Bei mir regelt auch das ABS nur vorne.

    Auch Bremsungen auf unterschiedlich griffigen Asphalt sind ohne Probleme zu überstehen.

    Ich würde auch nicht sagen das dadurch der Bremsweg erheblich verlängert wird... was mich da stört ist das das ABS da regelt wo ich es nicht erwarte, und nicht für sinnvoll halte - und dann auch noch in einem Regelbereich der meiner Meinung nach unangemessen ist.

    Ich hab ja meinen Fabia auch schon ohne ABS gefahren und auch ein bissel getestet, und muß schon sagen bis auf das leichte Heck, hat man da nicht den Gefühl das derartige Eingriffe nötig sind.
     
  8. #7 Red Pepper, 19.07.2002
    Red Pepper

    Red Pepper Guest

    Dieses Problem scheint ja nicht zu interessieren, oder tritt es wirklich nur bei so wenigen auf- dann sollte es ja ein spezifisches sein, welches in der Werkstatt gefunden werden kann!

    Also ich bin froh, dass es bei meinem guten Stück nicht auftritt *schnell dreimal auf Holz klopf*- ich wiederhole mich- ich halts für sehr gefährlich.
    Bin mit dem Werstattersatzwagen beim Ampelstop beinahe jemandem hinten draufgefahren und das ohne zu träumen oder so! :graus:


    @ Daniel

    Wenn das ABS regelt verlängert sich immer der Bremsweg (außer vielleicht auf Glatteis)- gerade deshalb ist ja die lange Regelperiode das Problem. Die Druckventile die den Bremsdruck regeln, öffenen ja, weil sie "denken" das ein Rad steht. Ich hatte aber den Eindruck, das alle Druckregler (aber zumindest an der vorderen Achse) offen standen!
    Du sagtest bei dir regelt es nur vorn- haben die Fabis alle gleiche Vorderbremsen?

    Liegt es am Baujahr/Modell- VfW ist EZ:04/02.

    Vielleicht sollte man es mal in der Werkstatt angeben?
    Ich geb das Teil eh Morgen wieder ab und werde dort mal bescheidstossen ! :deal:

    Ciao, Steffen
     
  9. Bogdan

    Bogdan Guest

    Hallo,

    leider hab' ich dasselbe ABS-Problem beim Fabia. Ich fahre die Kombination Scheiben/Trommel und glaube das es daran liegt. Besonders bei Stadtfahrten stort das gewaltig da bei uns Schlaglocher nicht selten sind...
     
  10. #9 Gremlin, 19.07.2002
    Gremlin

    Gremlin Guest

    @red pepper & all

    ABS verkürzt den bremsweg!

    ein blockiertes rad (schlupf 100%) hat weniger reibung als ein gerade nicht blockiertes (das sich noch innerhalb der haftreibung befindet).

    auf trockener strasse kann ein geübter fahrer die gleichen werte erreichen wie ein modernes ABS.
    aber niemals bei einer notbremsung, sprich das plötzlich auftauchende hindernis.

    auf wechselndem untergrund hat er keine chance, ebenso auf nässe. er kann nicht so schnell reagieren wie das ABS und verliert vor allem zu beginn der bremsung zeit. er kann den vollen bremsdruck nicht sofort einstellen, weil er sonst das rad blockiert.


    auf eis spielts keine rolle ob du ABS hast oder nicht. die übertragbaren kräfte sind so lächerlich, dass auch bei ABS an lenken / ausweichen nicht wirklich zu denken ist.

    einzig bei schnee ist ABS bremswegverlängernd. bei blockiertem reifen schiebt sich eine art bremsklotz aus schnee vor ihm auf. der wirkt recht gut.
    könnt ihr ja im winter mal ausprobieren

    das hier geschilderte problem hat mit "ABS an sich" glaub ich nichts zu tun.
    das scheint eher eine schlechte anpassung des systems an das fahrzeug zu sein oder es wurde ein genereller fehler gemacht.

    ich hab gestern erst wieder meinen octavia ins ABS gezwungen (nasse strasse). der steht nach geschätzten 40m (hab kein massband). bockt, jammert, tritt mir gegen den bremsfuss (so wie es halt normal ist). aber der verliert keine bremswirkung wenn das ABS zu regeln beginnt. gegenüber frühen versionen ist das heutige ABS sogar richtig gut. sehr viel feinfühliger und schneller. lange regelperioden sind schon lange out !
    btw: mein octavia hat auch trommelbremse hinten.

    sprecht eure werkstätten mal drauf an. das ABS muss sauber entlüftet werden und das ist NICHT getan mit dem herkömlichen entlüften der bremsleitungen. das ist ein höllenaufwendigers prozedere. aber wenn im druckspeicher oder der hochdruckpumpe luft ist kann sie auch nicht wie gewünscht funktionieren (das ist jetzt ne vermutung mit der luft im system!).
    ansonsten könnte man die senosren mal checken oder einfach mal versuchen ein auto aus dem gleichen produktionszeitraum gegenzutesten.

    während des regeleingriffs darf das pedal nicht wandern. es pulsiert und bockt, aber es darf nicht richtung bodenblech wegwandern ! mal drauf achten.

    CU Gremlin
     
  11. Daniel

    Daniel Guest

    So sehe ich das auch, das ABS den Bremsweg verkürzt ... wie schon gesagt, was mich dabei irritiert ist das einsetzen des ABS an, sagen wir mal willkürlichen stellen.

    Bei mir behält dann das ABS sozusagen den Bremsdruck bei, der bereitstand bevor ich über die unebenheit gefahren bin - ergo hilft mehr bremsen nichts, erst lösen dann reintreten.

    Die sonstigen ABS-Eigenschaften sind ja wie oben schon beschrieben kein Problem ... Vollbremsung aus hoher Geschwindigkeit ohne Probleme, halt Bocken und rucken - aber alles OK. Und auf unterschiedlich griffiger Fahrbahn kein Problem.

    Meine Daten bezüglich Zulassung usw. findet ihr in meinem Profil - und nochmal zur Erinnerung ich hab Scheiben rundum ... also hat es auch nix mit dem Modelljahr oder der Bremsanlage zu tun. Also anscheinend nichts spezifisches... Rätsel über Rätsel... aber in 4.000 KM hab ich eh Ölservice und werd das mal anmerken.
     
  12. #11 Red Pepper, 20.07.2002
    Red Pepper

    Red Pepper Guest

    @ Gremlin

    Klasse Erklärung, da muss ich dir voll und ganz zustimmen!
    Hab ich mich wohl laienhaft ausgedrückt,
    ich meinte natürlich immer vergleichend mit dem theoretisch möglichen. Die Mängel der Fahrer habe ich hier nicht eingerechnet, diese werden dann vom ABS geglättet bzw. angeglichen an Optimum.


    Aber wenn das ABS an einer Stelle (z.B.:durch techn. Defekt) zu regeln beginnt, an der ein gleiches Fahrzeug ohne ABS noch nicht blockieren würde (weil eben voller Grip)- dann wird der Bremsweg länger!

    Und genau darum geht es ja. Würde das ABS bestimmungsgemäss seinen Dienst erfüllen hätte es hier nie eine Anfrage gegeben!

    Steffen
     
  13. #12 Calhoun, 23.07.2002
    Calhoun

    Calhoun Guest

    ich habe selbiges Problem. Z. B. bei der Ausfahrt aus der Garage geht es relativ schnell bergab. Kurz nach dem Überfahren des "Knickes" mit de Vorderachse löst bei eine gewissen Eile und Betätigung der Bremse das ABS aus (ich höre es jedenfalls, müsste da eine Kontrolleuchte kommen?). Mein subjektiver Eindruck ist, das bei der Entlastung der Vorderachse (bei Weitem kein Sprung uäber eine Schanze oder so) die ABS-Sensoren auslösen. Bisher habe ich das immer beiseite gescho´ben, aber die von euch genannten Sicherheitsaspekt sind schon ünerzeugend. Ich werde das Phänomen beobachten und gegebenenfalls der Werkstatt präsentieren.

    Calhoun
     
  14. Gorbi

    Gorbi Guest

    Bei mir siehts ähnlich aus.
    BJ 02/2002 "Life-Edition" und 55kW...
    mein ABS kommt mir zu zeitig finde ich. Hatte zum Vergleich einen Ford Mondeo mittlere Modellreihe.
    Wenn ich in Gera oder sonstwo auf nasser und huckliger Fahrbahn bremsen muss, ist's aus... es rattert und ich slide schön Richtung Kofferraum des Vordermannes. Das ABS macht es mir schwer, auf Huckelstraßen zu bremsen... im Ford war das nicht so...
     
  15. Angus

    Angus

    Dabei seit:
    19.11.2001
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia 1.4i 16v Elegance
    Werkstatt/Händler:
    Zbinden AG, Laufen
    Kilometerstand:
    129371
    Hi Folks
    Ich war ja etwas skeptisch bei diesen Äusserunge, hier meine offizielle Entschuldigung! Es wurde letzhin sehr knapp, da die Strasse aufgerissen wurde und daher ein kleiner Absatz im Asphalt war, der Vordermann bremste und ich durch das Regeln des ABS fast keine Bremswirkung hatte. :fluch:
    Ich frag mal in der Garage nach, muss morgen früh eh hin...

    Tschü
     
  16. Benni

    Benni

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland; Braunschweig
    Also ich kann das nicht ganz nachvollziehen, bei mir Regelt ab und an das ABS auch recht früh dennoch wenn ich dann das Pedal in dem moment Fest trete bremst es auch heftig. Ist aber bei unserem Golf auch so das ab und an das ABS sehr früh regelt.

    Mir kommt grade die idee das ja die ABS Steuergeräte in rauen mengen fehlerhaft sein sollen, vieleicht ist das ja einer der merklichen fehler.

    Also wie gesagt, macht mein fabi auch, wenn abs regelt ist die Bremswirkung weniger lässt sich aber durch Kräftigeren Pedaldruck kompensieren. Und wenn ich keine lust auf weiteres Pedalvibrieren habe löse ich halt kurz die bremse komplett und bremse erneut dann ist wieder alles normal.

    @Daniel, das mit dem leichten Heck konnte ich bei mir nicht beobachten obwohl ich extra mal an den grenzbereich gefahren war, denke das liegt an den Trommeln hinten die nicht so giftig zupacken.

    lg
    Benni
     
  17. Mark

    Mark Guest

    Also ich kann mich da kaum beschweren, habe hinten und vorne Scheiben und wenn ich volle Bremskraft abrufe dann kommt Sie auch. Habe letztens auf der Landstrasse ne Vollbremsung gemacht bei 140km/h und Reifen haben leicht gekwietscht, mein Fabi war auch ziemlich schnell runter auf 30 km/h.

    Muss jetzt aber mal was loswerden: Im Gegensatz zu meinem Golf 4 ( Firmenwagen ) kommt der Fabia trotz 4 Scheiben nicht ran. Die Bremskraft beim Golf ist enorm hoch trotz des Mehrgewichts. Ich werde beim nächsten mal, wenn die Klötzer und Scheiben dran sind andere verbauen lassen,

    Weiss jemand ob Brembo für den Fabia nachrüstbar ist???

    Gruss Mark
     
  18. Benni

    Benni

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland; Braunschweig
    Also unser Golf hat vorne die gleiche Bremsanlage wie der Fabia, hinten denke ich werdens auch die gleichen scheiben sein. Der Golf Bremst sehr giftig das stimmt, aber ich finde es so schlechter Dosierbar. Es wäre Möglich dem Fabia Grössere Scheiben zu verpassen vorne, aber ich weiß nicht genau was an den Halterungen geändert werden müsste, die Sättel sind aber die gleichen.
     
  19. #18 klausi88, 12.09.2002
    klausi88

    klausi88 Guest

    das "problem" ist ganz einfach:

    wenn ein rad, auf das irgendeine beschleunigung wirkt also bremse oder gas, in ein schlagloch gerät oder über einen hubbel "fliegt" wird es zwangsläufig entlastet. dadurch nimmt die haftung zur straße stark ab und die auf das rad wirkende beschleunigung wird verstärkt.

    das heisst auch, wenn ich gerade bremse, und mein rad wird entlastet, wirkt die bremse stärker was dazu führt dass das rad blockieren würde. diese blockierneigung lässt halt das ABS anschlagen. und das geht erst wieder aus wenn das rad festen kontakt zum boden hat und nicht mehr blockiert. auch ein rad ohne abs würde in diesem fall bremskraft verlieren, schliesslich kann die bremskraft nur auf die straße übertragen werden wenn das rad auch vernünftig angedrückt wird, sonst läuft die kraft ins leere.

    was ich in solchen fällen immer mache, bei bahnübergängen etc., ganz kurz die bremse etwas lupfen, dadurch wird ein blockieren des rade verhindert und die regelperiode gar nicht erst ausgelöst, direkt hinter dem hinderniss einfach wieder bremsen.

    aber man darf nicht vergessen, dass ein schlechter untergrund aus bahnschienen und schlaglöchern immer zu schlechterer bremswirkung führt, egal welcher art die bremsanlage ist. und zuweilen können die bremswegverlängerungen recht drastisch ausfallen, wobei man dann in der situation das gefühl hat das abs würde die bremse behindern, tatsächlich ist das aber die schuld der schlechten straße.

    so, ich hoffe das halbwegs sinnvoll erklärt zu haben :-)

    cu, Klausi
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Christian, 12.09.2002
    Christian

    Christian Guest

    Das mag ja soweit alles stimmen, und gegen die Bremskraft, die mein Fabia aufbringt, spricht ja auch nichts, nur dieses Fehlverhalten, sobald eine kleine Unebenheit ein Rad während des Bremsvorgangs entlastet, kann ich z.B. bei unserem Golf und Polo nicht reproduzieren.

    Es tritt nun mal nur (meiner Erfahrung nach ) beim Fabia auf und ist doch recht unschön.


    Christian
     
  22. RT

    RT

    Dabei seit:
    12.11.2001
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göppingen
    Fahrzeug:
    Fabia Combi 2.0 Excellent
    Hallo zusammen!

    Mal wieder ein Thema, zu dem ich auch was dazusenfen kann.
    Bei meinem Fabia habe ich das gleiche "Problem".
    In der Regel immer an der gleichen Stelle, morgens, wenn ich mal wieder etwas schneller fahre, löst das ABS aus, wenn ich über eine größer Unebenheit fahre.
    Das lässt sich aber immer lösen, indem ich die Bremse kurz lupfe.

    @klausi88
    Besser kann man es glaube ich nicht erklären.
    Es ist anfürsich kein Problem, sondern eine normale Reaktion des ABS.
    Ich habe daselbe auch schon mit anderen Fahrzeugen an derselben Stelle bemerkt.

    bis denn... :wink:
     
Thema: ABS-Regelung und Schlaglöcher
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. abs löst aus skoda

    ,
  2. abs regelt bei unebenheit

Die Seite wird geladen...

ABS-Regelung und Schlaglöcher - Ähnliche Themen

  1. auf eimal ABS/ESC u. Reifendruckkontrollle an

    auf eimal ABS/ESC u. Reifendruckkontrollle an: Heute nachmittag nach der Arbeit kurz nach starten des Wagen ging zuerst die ABS/ESC Warnazeige an, direkt danach die Reifendruckkontrolle und...
  2. ABS Betrieb - Unplausibles Signal

    ABS Betrieb - Unplausibles Signal: Hallo... Es Handelt sich um einen Skoda Octavia 2 Combi BLS 4x4 VFL und wie der Titel schon sagt, leuchtet das ABS, ESP und die Bremskontrolllampe...
  3. ABS - Bremssteuergerät

    ABS - Bremssteuergerät: So Leute, es geht mal weiter mit meinem schei... Superb. Nächstes Bautteil defekt. "ABS-Bremssteuergerät". Skoda hat dafür meinem Superb kein...
  4. Neue Regelung der Rettungsgassenbildung auf 4 Spuren

    Neue Regelung der Rettungsgassenbildung auf 4 Spuren: Info: Autobild Info: Huffingtonpost ---------- Damit Rettungskräfte bei einem Unfall schnell an die Unglücksstelle gelangen können, müssen...
  5. ABS und ESP

    ABS und ESP: bei mir leuchtet permanet das ABS und ESP auf. In der Werkstätte sagte man mir das Steuergerät ist defekt. 1200 Euro kostenpunkt.