Abenteuer... Octavia 4x4 in tv

Diskutiere Abenteuer... Octavia 4x4 in tv im Skoda Octavia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Heutige Ausgabe von Abenteuer Auto auf Kabel 1 brachte Vergleich von Octavia 4x4 gegen andere Allradler: Subaru, Renault und Mazda. Wer den...

Ivan

Guest
Heutige Ausgabe von Abenteuer Auto auf Kabel 1 brachte Vergleich von Octavia 4x4 gegen andere Allradler: Subaru, Renault und Mazda.
Wer den interessanten Bericht nicht gesehen hat, kann es morgen vormittag bei der Wiederholung nacholen.
Mehr dazu auch bei kabel1.de
 

octavius

Dabei seit
14.01.2002
Beiträge
1.719
Zustimmungen
30
Ort
Berlin
danke für den Hinweis!
 

Ivan

Guest
Wo siehst Du denn irgendwelche Platzierungen?

Fazit des Vergleiches:

Im Gelände macht der vielseitige Mazda ab 22.000 Euro am meisten Spaß. Dort kann ihm nur der Forester, der bei 22.400 Euro startet, annähernd das Wasser reichen. Der Scenic RX4 ist der variabelste Kandidat und ab 23.300 Euro zu haben. Den besten Fahrkomfort bietet Skoda für nur 21.300 Euro. Wählt man hier für 1.300 Euro mehr den sparsamen TDI, hat man einen Klasse Allrad-Kombi für die Straße. Soll der Oktavia voll geländetauglich werden, kann man ihn für 2.000 Euro im Zubehörhandel mit entsprechendem Unterfahrschutz versehen und 5 cm höher legen lassen.


Dass der Octavia in tiefem Schnee aufgrund der niedrigerer Bodenfreiheit nicht so weit kommt, wie die Mazda, war schon ohne den Test klar.
 

octavius

Dabei seit
14.01.2002
Beiträge
1.719
Zustimmungen
30
Ort
Berlin
na ja, doll hat der 4x4 nicht abgeschnitten.
Ich verstehe nicht, warum er auf der kleinen Steigung hängen geblieben ist.
Wenn man da natürlich im Schleichtempo ranfährt ist es kein Wunder. So hoch lag der Schnee auch nicht.

Ich bin im Februar eine Woche auf verschneiten Gletscherstraßen (Östereich) gefahren und habe schon gemerkt, dass der Wagen zu tief liegt (bei mir ja noch 4cm tiefer).

Wenigstens ist er die komfortableste Reislimo.
 

Ivan

Guest
Das mit der Steigung schien mir auch etwas komisch zu sein...
 

Ivan

Guest
Ich hatte heute das Vergnuegung bei dem Haendler eine 2.0 4x4 probefahren zu koennen.
Ich sage nur - waere da ein 130PS TDI wuerde ich nicht mehr aussteigen - raus auf die vereisste Bergstrasse und mein Fazit: GENIAL GENIAL GENIAL!
Wo bei meinem Auto ASR drastisch mitmischt fuhr ich hier wie auf Schienen - der Heckantrieb kam dermassen schnell und fluessig, dass man den Einsatz (Verspaetung) bei bestem Willen nicht stoerend empfinden kann. Das Auto ist damit fast idiotensicher.
Von der Optik gefaellt mir bei Kombi die Fahrhoehe sogar besser als bei normalem - allerdings stellte ich fest, dass ich in dem den Sitz nicht so tief und weit hinten wie bei mir eistellen kann.
Als ich kurz gewartet habe, nahm ich eine Zeitschrift in die Haende, wo ein anderer Wintervergleich von Allradantrieben stand. Nur diesmal noch idiotischer als alles, was ich je gesehen habe - gegen z.B. Touareg trat sogar Porsche Carrera - bei dem stellte man fest, dass der "trotz Allradantiebs nicht fuer Schiausfluge in groessere verschneite und hoehergelegte Gebiete tauglich ist.":wall:
 

Abductee

Guest
servus,

also das mit der steigung hat mich nicht so gewundert, zumal der octi mit normalen winterreifen fuhr und die vergleichsautos doch ansatzweise eine off-road bereifung hatten (der steigungsgewinner forester hatte mordsprofil).

mfg
Abductee
 

octavius

Dabei seit
14.01.2002
Beiträge
1.719
Zustimmungen
30
Ort
Berlin
die Steigung war doch ganz gering und ohne Kurven!
Ich bin teilweise 14% und mehr auf verschneiten Straßen gefahren.

Ivan, stell Dir vor, Du säßest in einem 4x4 mit 1,8T und Chip :rofl:
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Ivan

Guest
Ich denke es lag eher an Kombination Fahrer + Bereifung.
Ich habe hier ein vertraunswuerdigeren Test von der Allradteststrecke Teesdorf in Oesterreich (definierte Steigungen, Wassereinspritzanlagen, Strassenbelaege aller Art...) - da lobt man den Octavia Antrieb eigentlich. Sie fuhr problemslos die vereisste Steigung hoch. Kritisiert wurde lediglich, dass wenn der Allrad aktiv ist und Elektronik vorne eingreifft (bremmst), kann es ein Hecktriebler werden und damit schnell seine Fahreigenschaften aendern, was ungeubten Fahrer ueberfordet, falls er ESP abgeschaltet hat...was aber ungeubte Fahrer am Eis wohl nicht tun.
Enttaeuschung dagegen bei BMW 330xi Touring, dass mit gewoehnlichem Diferential zwichen den Achsen arbeitet (bedeutet dass die Gripplose Achse eigentlich mehr Kraft bekommt) . Obwohl es ein Quasi ZwichenachsenESD Namens ADB-X gibt (Wirkung allerdings auf dem Rad), ist es dermassen ueberfordert, dass der Wagen ueberhaupt nicht wegkam, als man die HA auf die Rollen hingelegt hat (Null Gripp simmuliert). Man bezeichnete den Konzept als Marketinggag.

@Octavius
Ich denke auch Octavia 4x4 ist auf dem Schnee, wo ich gefahren bin, mit mehr als 150PS ueberfordet. Es waere natuerlich schoener, aber auch nicht rausfahrbar.
Es sei denn ich haette die WRC Reifen (im Schnee ist der Gripp mit nasser Strasse vergleichbar), abgesperrte Strecke und lieber noch den Ueberrollkaefig :D
 

octavius

Dabei seit
14.01.2002
Beiträge
1.719
Zustimmungen
30
Ort
Berlin
ich muss ehrlich sagen, dass ich die Gletscherpässe nur mit 2000 U/min durchfahren bin. Manchmal musste ich sogar in den ersten Gang zurück, wenn man in den Haarnadelkurven schon fast stand und danach eine starke Steigung kam.
Ich wollte nicht in die 2m hohen Schneewehen reinfahren. Wäre dem Wagen nicht so bekommen.
 
Thema:

Abenteuer... Octavia 4x4 in tv

Abenteuer... Octavia 4x4 in tv - Ähnliche Themen

Eine kleine Übersicht über Diesel, CNG und Elektromobilität!: Da die PDF mittlerweile 20 Seiten hat! Ein kurzer Mix.. Eine kleine Übersicht über Diesel, CNG und Elektromobilität! Eine einfache Frage wo...
Octavia 4x4 vs. Subaru Forrester: Auto Motor Sport TV Vergleichstest: Octavia: - besseres Fahrverhalten - serienmäßiges ESP - qualitativ überzeugend - Serienausstattung...

Sucheingaben

Renault rx4 gelände

Oben