Abblendlicht dunkel beim Starten und Abstellen

Dieses Thema im Forum "Skoda Roomster Forum" wurde erstellt von Jomster, 22.10.2009.

  1. #1 Jomster, 22.10.2009
    Jomster

    Jomster

    Dabei seit:
    14.09.2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Offenbar schaltet sich das Abblendlicht beim Starten und Abstellen des Motors komplett aus. Ich finde das bei Dunkelheit extrem gewöhnungsbedürftig, da ich bei Rotlichtphasen immer meinen Motor abstelle. Kann das geändert werden? Betrifft das alle Roomstermodelle? Ich fahre einen Roomster 1,2L 51kW, Modeljahr 2010 ohne weitere Zusatzausstattung.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ARA

    ARA

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Roomy 1.2 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Lehner
    Kilometerstand:
    10800
    Das ist bei mir auch so. Und das wird bei den meisten anderen Fahrzeugen, egal was für Hersteller, so sein.
    Hauptsache das Standlicht funktioniert richtig. Ist in meine Augen auch nicht so wichtig.
    Wenn Du stehst, sollst Du ja gesehen werden. Und zwei, drei Sekunden im Stand ohne 50Meter Sicht sind nicht
    wirklich wichtig.
    Man sollte beim Anlasen sowieso nach Möglichkeit kein Licht eingeschaltet haben. Stichwort Spannungsspitzen.
     
  4. #3 FabiaOli, 22.10.2009
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.147
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Bullet Performance / selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    149500
    Also bei mir geht das Abblendlicht schon wenn die Zündung an ist.
    Aber ich hab auch Xenon.

    Ich bin sowieso ein Gegner des Motorabstellens bei roter Ampel.
    Das wird nicht so viel Sprit sparen und der Strom der für das Anlassen drauf geht muss ja auch wieder gewonnen werden, und worüber?? Sprit natürlich.
     
  5. ARA

    ARA

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Roomy 1.2 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Lehner
    Kilometerstand:
    10800
    Bei "Zündung an" muß das Licht ja gehen. Aber wenn DU den Motor abstellst, schaltet man ja die Zündung aus. Diese Stellung meinte er bestimmt.
     
  6. Maakai

    Maakai

    Dabei seit:
    28.09.2009
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    1
    Mal beim :) fragen ob er Dauerfahrlicht einstell kann dann ist immer das Abblendlicht an auch wenn der Schalter auf 0 steht
     
  7. point

    point

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Roomster Style Plus 1.4
    Werkstatt/Händler:
    Wiegers/Brinker
    Kilometerstand:
    19100
    Meines Wissens ist es bei (fast) allen Autos so, dass bei Betätigung des Starters sich sämtliche anderen Stromverbraucher (z. B. auch das Radio) kurz abschalten, damit auch bei schwacher Batterie ein sicherer Start gewährleistet ist. Das ist also kein Mangel/Fehler sondern eine ganz normale Funktion, die auch einen Sinn hat. Das manuelle Abschalten und Neustarten des Motors bei kurzen Stopps ist dadurch natürlich recht nervig. Mich würde dabei weniger die Sekunde ohne Licht stören als die 10 Sekunden bis das Radio Dance die Stelle auf der CD wiedergefunden hat. :evil:
    Ich bin mit sowas zwar noch nicht gefahren, aber ich denke mal, dass Autos mit Start-Stopp-Automatik eine stärkere Batterie oder Zusatzbatterie haben um einen durchgängigen Betrieb von Licht, Radio und Lüftung im Stop-and-Go-Verkehr zu gewährleisten.
     
  8. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    75757
    das ist normal und üblich - und ich find es auch gut.


    dann hast noch nie eine Energiebilanz aufgestellt gell? Die eine Sekunde, die der Starter Strom zieht, den hat die LiMa in 3 Sekunden wieder herinnen. Ich tu es, und der Verbrauchsvorteil ist klar ersichtlich (am BC - Ebene 1).
    :thumbup:
     
  9. #8 trubalix, 22.10.2009
    trubalix

    trubalix

    Dabei seit:
    06.08.2008
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Eigentlich ist das normal, deswegen heißt das auch Standlicht bzw. Parklicht.
    Das ist auch gut gelöst, außerdem, wenn man dabei den Blinker setzt, dann bleibt eine Seite nach Wahl beleuchtet. So kann auch das Auto auf unbeleuchtete Straße über Nacht stehen lassen ohne, dass die Batterie am nächten Morgen leer ist.
     
  10. #9 Jomster, 22.10.2009
    Jomster

    Jomster

    Dabei seit:
    14.09.2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Danke erstmal für die vielen Antworten.

    Da ich das Auto erst 1000km gefahren habe, ist das wohl auch eine Gewöhnungssache. Allerdings habe ich die "Lichtpause" beim Anlassen oder Abstellen bei meinem alten Auto nie so stark wahrgenommen. Da wurde eher nur die Helligkeit kurzzeitig schwächer.



    Den Hinweis mit dem Umschalten auf Standlicht prüfe ich mal. Subjektiv habe ich aber den Eindruck, dass dann bei meinen Wagen auch das Standlicht ausbleibt.



    Dauerfahrtlicht möchte ich nicht.



    Spannungsspitzen im Bordnetz eines Neuwagens? Also ich vermute mal, dass so etwas mit Filterschaltungen ausgemerzt wird. Ob das aber tatsächlich so ist, kann eigentlich nur eine Speicheroszimessung aufdecken. Aber ich will Roomster fahren und nicht spikes suchen.
     
  11. ARA

    ARA

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Roomy 1.2 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Lehner
    Kilometerstand:
    10800
  12. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    75757
    das "nur dunkler" werden bei deinem vorherigen Auto zeigt das Problem. Die Batterie beim Starten wird nun mal sehr stark beansprucht, da macht es nicht wirklich Sinn, durch Scheinwerferlicht nochmal über 100W extra Last zu produzieren. Daher wird sinnvollerweise diese unnötige Belastung abgeschalten.
    Bei Motor aus ists auch klar, warum es dunkler wird. die Lima liefert Leistung um das Bordnetz auf ca 13.8V zu halten. Kaum ist der Motor aber aus, bricht diese Spannung auf ca 12.5v zusammen, da nur mehr die Batterie Energie liefert. über 1V weniger - das sieht man dann auch :-)

    Spannungsspitzen würden durch Lasten übrigens gemildert werden, da wäre es sogar kontraproduktiv, das Licht abzuschalten. Wird übrigens auch für Fremdstarthilfe empfohlen, das Licht am Spenderfahrzeug an zu lassen, um Spannungsspitzen zu mildern.

    Was die Lebensdauer von Lampen angeht, sollte zwischen H4 und H7 Scheinwerfern unterschieden werden. Ich hab den Verdacht, daß die H7 schneller sterben. Bei mir nach ca. 600 Stunden Leuchtstunden. Das liegt über dem, was die Lampenhersteller oft als Lebensdauer angeben. Außerdem sind Lampen gegen Spannungsspitzen nicht wirklich empfindlich - sofern es nicht um Spitzen im Sekundenbereich sind. Spikes (wie sie in Autos auftreten können) von ein vielleich paar ms Dauer, werden von einer Glühlampe nur ignoriert....
     
  13. #12 Jomster, 23.10.2009
    Jomster

    Jomster

    Dabei seit:
    14.09.2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Also das finde jetzt doch etwas seltsam, wenn tatsächlich die Lichtmaschine, die ja eine reale Stromquelle ist, nicht z.B. mittels antiseriell verschalteten und mit ausreichender Verlustleistung verkraftenden Z-Dioden (sagen wir mal Zenerspg 15V) bezüglich Spannungsspitzen diszipliniert wird. Das hat ja mitunter schon jeder bessere Fahrradnabendynamo.

    Auch abschaltende induktiven Lasten, wie z.B. Anlasser läßt man doch nicht einfach so ins Bordnetz "schiessen"?

    Naja, meine Umgewöhnung an die "Anlass/Abstell-Dunkelzeit" schreitet voran. Nur das Motorabstellen bei Rot etc. werde ich mir nach über 20 Jahren nicht mehr abgewöhnen.

    Nur mein Radiogedöns muss ich wohl noch mit Dauerplus beglücken, um die Schweigesekunden zu vermeiden?!
     
  14. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    75757
    naja, mit einer "zener" kommst nicht recht weit - und obendrein sind sie nicht Polaritätsunabhängig (und was meinst mit "anti-seriell"?? Ich komm aus der Branche, aber DEN Ausdruck kenn ich nicht ?( ).
    Aber es sind sicher einer Menge an Varistoren in dem Auto verbaut. Typischerweise schützen sich die Geräte aber immer nur selber und es gibt keine "zentrale Entstörung".
    Eine H4/7 Birne schafft aber sicher höhere Spikes unbeschadet, als ein Varistor es kann. Da ist typ. nach wenigen Joules Schluß. So gesehen tragen eingschaltene Scheinwerfer zu einer gewissen Entstörung bei - aber während des Startvorganges sind sie eben nicht gut für die Batterie - daher auseschalten.
     
  15. ARA

    ARA

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Roomy 1.2 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Lehner
    Kilometerstand:
    10800
    Es soll ja hauptsächlich mit Orginal-Lampen bzw. Billig-Lampen passieren.

    Ein Schelm wer Böses dabei denkt.

    Bei meinen Rommy kommen erst mal nur noch Markenlampen rein. Wenn die länger halten,, sind die ja im endeffekt auch billiger.
     
  16. #15 16Comfort, 24.10.2009
    16Comfort

    16Comfort

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiberg 09599 Sachsen
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Franke und Moritz GmbH
    Kilometerstand:
    49000
    Ist doch gut wenn das Abblendlich ausgeht, spart Energie, ist doch auch der Sinn und Zweck wenn man an der roten Ampel den Motor abstellt.
    Abblendlich muss man sogar ausschalten wenn man an einem Bahnübergang vor der Schranke wartet.
     
  17. #16 Jomster, 24.10.2009
    Jomster

    Jomster

    Dabei seit:
    14.09.2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ich vergaß zwei(!) Z-Dioden zu schreiben. Mit antiseriell meine ich, daß beide Z-Dioden an den Anoden verbunden und dann zusammen parallel zum Generator geschaltet werden. Während der positiven Halbwelle ist dann z.B. D1 im Zehnerbereich und begrenzt auf Uz und D2 im Durchlassbereich (0,2 ... 0,6V). Bei der negative Halbwelle tauschen D1 und D2 die Rollen. Resultat: Aus dem ursprünglich sehr entfernt sinus-verwandten u(t) des Generators wird eine Rechteckspannung.

    Die genannten VDR's sind wohl eine denkbare Alternative, wobei natürlich da auch die Verlustleistungsproblematik ein gewichtige Rolle spielt. Über Kosten gar nicht zu reden (target costing)

    Die Scheinwerferbirne brennt doch nur dann durch, wenn die Effektivleistung wiederkehrender Spannungsspitzen zusammen mit der Gleichstromleistung dauerhaft höher ist, als die Birne laut Datenblatt abkann. Oder andersherum ausgedrückt. Wenn die Birne zwischen den Spikes genügend Zeit hat, wieder auf Nenntemperatur abzukühlen, werden ihr die Spitzen nichts anhaben können. Da das m.M.n. in 1. Näherung ein thermisches Problem ist, wäre es interessant zu erfahren in welchem Betriebszustand (Temperatur) die Birnen versagt haben. Im http://www.autobild.de/artikel/dauertest-skoda-roomster-1.9-tdi-comfort_929425.html Bericht steht dazu nichts. Wobei der mechanische Aspekt (Erschütterungen) sicher nicht ohne Berücksichtigung bleiben kann.

    Hast du mal eine Transientenmessung am Bordnetz gemacht?
     
  18. ARA

    ARA

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Roomy 1.2 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Lehner
    Kilometerstand:
    10800
    Erschütterungen gibt es in jedem Auto. Die sind da eigentlich zu vernachlässigen.
    Und es liegt nocht am guten Skoda.
    Durchforstet man das I-Net, merkt man schnell, das das Problem im VW Konzern liegt. Besonders A2, A3, Golf IV.
    Es kann aber auch einen anderen Grund haben. Wenn nur bei 1% der fahrzeuge dieses Problen besteht, so sind das ganz schön "viele".
    Haben es 1% der Toyota, merkt das keiner bei den paar Wagen, im Vergleich zum Gleichteilebau bei VW.
     
  19. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    75757
    danke - jetzt ist mir klar, wa mit antiseriell gemeint ist :-) .. paßt.
    schön langsam wäre aber eine Definition von "spike" erforderlich, denn das was cih als solchen empfinde ist im millisekundenbereich. da zuckt eine Birne nicht mal mit den Schultern, Übertemperatur wird es auch keine reele geben (ob der Faden nun 2800 oder 2801° hat ist wohl egal).
    Die Erschütterungen würd ich wie ARA ebenfalls ausschließen, da es sich ei allen Autos um einen gleichbleibenden Störanteil handelt. WENN - was zu beweisen wäre - es sich um einVW Problem handelt, dann könnte ich mir am ehesten noch einen "Designeffekt" im Kabelbaum vorstellen, weil z.b. die Gesamtkabellänge von der Batterie zum Scheinwerfer sehr kurz geraten ist (und bei anderen länger ist) - denn 99% der Halogenbirnen brennen beim Einschalten durch, da Halogenbirnen einen bekannt geringeren Kaltwiderstand haben, als herkömmliche Birnen. Damit wäre eine Einschaltstrombegrenzung sehr innvoll - und ein längerer Kabelanteil würde ein klein wenig dazu beitragen.

    Da ich in meinem Bordnetz bis dato keine Probleme erkennen konnte, hab ich mich auch mit div. Messungen zurückgehalten - sie mir erspart also. Mein Fluke97 macht zwar ca 1 Gs/s aber was bringts? Außerdem wäre eine gezielte Schaltung der Störgrößen sinnvoll, und da kann ich nicht viel im Roomy machen. Tun kann man selber mit einem Ergebnis eh nichts und der :) ist oft mit einfachen Sachen (mieser Radioempfang) schon völlig überfordert....

    das ist wahr, geb aber zu, daß die H4 in meinem Corolla 7 Jahre hielt typ. (und im mazda davor auch) - im Roomy "nur" anderthalb Jahre. TFL hab ich beim Corolla aber immer händisch gemacht und auch nur die letzten paar Jahre.
    Denke aber, daß am ehesten die beengten Platzverhältnisse im H7 Scheinwerfer zu erhöhter Temperaturbelastung führt und .... tschüß H7....
    bei 5-10 Euro je Stück (die 20.- und mehr Abzocke für ultrahell/ultrakurzlebig, mach ich nicht mit) - ist das aber im Bereich von "lächerlich"..... :thumbup:
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. ARA

    ARA

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Roomy 1.2 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Lehner
    Kilometerstand:
    10800
    Seh ich nciht ganz so. Für den einzelnen ja, aber seh mal die Menge.
    Wenn man von so einem , wenn auch kleinen, Problem weiß, und im Prinzip nichts Unternimmt, so kommen mir zwei Gedanken.
    Entweder ist es so gewollt, was ich aber eher nicht glaube.
    Oder man macht nichts, da es eine sichere Einnahmequelle ist.
    Unsereins kauft sich halt neue und macht sie selber rein. Aber wieviele fahren zum Händler und freuen sich über den "Service" die Lampe zu bezahlen und das wechseln ist Service.
    Und wer macht wegen einer oder zwei Lampen im Jahr einen Aufriss?
     
  22. point

    point

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Roomster Style Plus 1.4
    Werkstatt/Händler:
    Wiegers/Brinker
    Kilometerstand:
    19100
    Das wird wohl nicht so einfach - jedenfalls wenn Du ein Serienradio (Beat oder Dance) drin hast. Da wird die Stromversorgung nämlich über den CAN-Bus gesteuert.
     
Thema: Abblendlicht dunkel beim Starten und Abstellen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Licht wird hell und dann wieder etwas dunkler beim roomster

    ,
  2. aus welchem grund schaltet das abblendlicht beim starten des motors aus

Die Seite wird geladen...

Abblendlicht dunkel beim Starten und Abstellen - Ähnliche Themen

  1. 3x Piepen beim abbiegen und beschleunigen

    3x Piepen beim abbiegen und beschleunigen: Hallo zusammen, ich hoffe Ihr könnt mir helfen... Habe seit gestern Abend das Problem, dass wenn ich Kurven schnell fahre...
  2. Felgen zerkratzt beim Reifenwechsel?

    Felgen zerkratzt beim Reifenwechsel?: Hab heute meine Felgen gereinigt, um sie danach zu imprägnieren. Dabei ist mir aufgefallen, dass der Rand voll so schwarzem Schmierkram war -...
  3. Leichte Vibrationen beim beschleunigen bis ca. 100kmh und aufwärts weg

    Leichte Vibrationen beim beschleunigen bis ca. 100kmh und aufwärts weg: Hallo zusammen, Habe netzt einen "neuen" Superb Bj 2012. Beim Abholen auf dem Heimweg ist mir das erst garnicht aufgefallen, da ich dachte ich...
  4. Abblendlicht Ausfall rechts

    Abblendlicht Ausfall rechts: Hallo Leute, war heute mitm RS unterwegs und da es neblig ist najatürlich mit Licht.Nach einer ziemlich langen weile fiel mir auf das irgendwie...
  5. Geräusche beim leichten Bremsen auf unebener Fahrbahn

    Geräusche beim leichten Bremsen auf unebener Fahrbahn: Hallo an Alle. Ich habe seit einiger Zeit, ein klapperndes Geräusch beim leichten Bremsen auf unebener Straße. Wenn ich leicht bremse gibt es ein...