Ab wann ist ein Motor voll belastbar?

Dieses Thema im Forum "Skoda Superb II Forum" wurde erstellt von SteffenH1, 21.11.2008.

  1. #1 SteffenH1, 21.11.2008
    SteffenH1

    SteffenH1

    Dabei seit:
    19.07.2008
    Beiträge:
    458
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg Berlin
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 2 2,0TDI 125KW Brilliant-Silver EZ: 01.2013
    Kilometerstand:
    4000
    Hallöle,

    mir stellte sich vorhin glatt obige Frage.
    Ich habe mein geliebtes auto (1.8TSI) nun bissel über 2000km bewegt, und vorhin beim beschleunigen versehentlich im ersten gang bis ca 6800U/min getrieben.
    Ich fragte mich danach nur, ist sowas schädlich für den Motor? Eigentlich regelt dieser doch zu hohe drehzahlen ab. Aber darf man sowas auch mit einem Motor dieser laufzeit (eben etwas über 2000km) auch AB UND ZU (selten) mal machen? Ohne das es sich negativ auf den verschleiß auswirkt?

    Logischer weise nur wenn der Motor warm ist ;-)

    Laut Skoda ist der Wagen ja nach 1500km voll belastbar (Bedienungsanleitung), laut anderen klugen leuten soll man ja motoren garnichtmehr einfahren brauchen.

    PS: Bitte nicht auf das Thema Einfahren einschießen!!! :P
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. whois

    whois

    Dabei seit:
    05.06.2007
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwarzwald
    Fahrzeug:
    Volvo V70 2.4 D5, ex Octavia 1U L&K 1.9 TDI
    Kilometerstand:
    138'000
    Der Motor, ist sofern die ersten 1.000-1.500km etwas schonend bewegt, eigentlich schon so gut eingefahren, dass er den Bleifuss mal abkann.
    Nur auf den ersten km würde ich ddas nicht unbedingt empfehlen.

    Aber eben, wie Du schon erwähnt hast, im betriebswarmen Zustand, denn da der TSI über einen Turbolader verfügt, sollte der Motor bis zum "Drauflatschen" warmgefahren sein und ebenfalls die letzten km vor dem Abstellen etwas behutsam bewegt werden, damit der Lader etwas abkühlen kann, ggf. Motor etwas nachlaufen lassen...

    Ansonsten ist der TSI ein toller Motor, ich wünsche Dir viel Spass damit... :thumbup:

    Beste Grüsse
    whois

    P.S. Was ich persönlich auch nicht abkann, sind so schlaue Sprüche wie "Wofür denn einfahren, entweder, er geht gleich kaputt oder er läuft ewig" :pinch:
    Das sind dann die ersten, die plärren, wenn dann der Motor das Zeitliche gesegnet hat...
     
  4. #3 SteffenH1, 21.11.2008
    SteffenH1

    SteffenH1

    Dabei seit:
    19.07.2008
    Beiträge:
    458
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg Berlin
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 2 2,0TDI 125KW Brilliant-Silver EZ: 01.2013
    Kilometerstand:
    4000
    Sind mit die ersten Kilometer die ersten 1500 gemeint?

    Wollte vorhin einfach mal schauen was der Motor so kann, und war etwas baff und überrascht das der drehzahlmesser als ob kein wiederstand da wäre direkt in den roten bereich schleuderte und die reifen völlig frei drehten. War ich ja schon beeindruckt. (natürlich ohne ESP)
    Aber eigentlich bin ich immer der Meinung sowas muss nen Motor MAL abkönnen. eingefahren habe ich Ihn gut und schonend.

    MfG 8)
     
  5. #4 felicianer, 21.11.2008
    felicianer

    felicianer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    10.057
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    01159 Dresden
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 2.0 TDI "Best Of"
    Kilometerstand:
    127000
    Ne, whois meinte mit ersten Kilometern so wie ichs verstanden habe, dass du den Motor jedes Mal erst warmfahren sollst, eh du ihn latschst.
     
  6. whois

    whois

    Dabei seit:
    05.06.2007
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwarzwald
    Fahrzeug:
    Volvo V70 2.4 D5, ex Octavia 1U L&K 1.9 TDI
    Kilometerstand:
    138'000
    Kleines Missverständnis, in den ersten 1.500km wenn möglich, gar nicht arg treten...und hinterher, wenn, dann nur im warmgefahrenen Zustand, dem guten Turbolader zugute.
    Nach schnell gefahrenen Etappen oder/und hohen Belastungen (5 Pers. + Gepäck, Anhängerbetrieb) einfach die letzten km etwas verhaltener fahren, ggf. den Motor etwas nachlaufen lassen, damit der Lader abkühlen kann... :)

    Ansonsten "Gute Fahrt"!! :thumbsup:
     
  7. #6 felicianer, 21.11.2008
    felicianer

    felicianer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    10.057
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    01159 Dresden
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 2.0 TDI "Best Of"
    Kilometerstand:
    127000
    Oh wei.
    Sorry. Die Zeit ist halt schon recht fortgeschritten.
     
  8. #7 FabiaOli, 21.11.2008
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.148
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Bullet Performance / selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    149500
    Also wir hatten ja auch einen Neuwagen (Oci² 1.6 102PS)
    Da wir Automatik haben war das etwas schwieriger, da kann man ja das Schalten nich so 100%ig steuern)
    Am besten ist die ersten 1000 KM nicht über 3000 Touren zu drehen.
    Danach kannste schon mal 3500 geben, aber so richtig mit Vollgas und richtig viel Drehzahl würde ich erst bei 5000 km machen.
    Sicher ist sicher :thumbsup:
     
  9. #8 bonzaii, 22.11.2008
    bonzaii

    bonzaii

    Dabei seit:
    19.08.2008
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    26506 Norden
    Fahrzeug:
    Skoda Superb II, 1.8 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Auto und Service Weilheim - Herr Kösen
    Kilometerstand:
    111000
    Hm ... Dass die Motoren früher eingefahren wurden weiß ich noch, aber ist das heute auch noch so?
    Soweit ich weiß wird jeder Motor vor verlassen des Werkes auf Voll-Last getestet. Meine mal gehört zu haben, dass man sie nicht mehr einfahren muß.

    Aber schaden wirds bestimmt auch nicht, wenn man sie die ersten Kilometer schont :D
     
  10. #9 kuhnemann, 22.11.2008
    kuhnemann

    kuhnemann

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt M
    Fahrzeug:
    Superb II Elegance Mocca Brown 2.0 CR TDI
    Die "alte Schule" spricht von 4000 km bis der Motor eingefahren ist aber sind wir mal ehrlich wer hält denn so lange durch ??? Das sind ja 3 Monate oder mehr.(bei 20tkm im Jahr)

    Mein jetziger Superb ist ein Vorführer den ich mit knapp 5000 km bekommen habe ich will nicht wissen wie der getreten wurde und jetzt hat er 160tkm runter nicht einen Defekt an Motor, Getriebe, Lenkung, Achsen usw. einen Verbrauch unter den Herstellerangaben, eine VMax ca. 10 Km/h laut GPS über der Eintragung liegt und einen Verbrauch von ca 500-750ml Öl auf 10000 km.
    Wiege sagt eingefahren wurde der sicherlich nicht.

    Ich persönlich werde 750-1000 km versuchen human zu sein(Kein Vollgas und Drehzahl so bis 3000) und danach wird dann zwar noch etwas auf die Drehzahl geachtet aber schon mal durchgedrückt.
    Hatte mir zwar auch die 4000km als Ziel gesetzt aber bei 170 PS unterm Ar... bin ich nicht Willensstark genug um das wirklich durchzuhalten.
     
  11. #10 SteffenH1, 22.11.2008
    SteffenH1

    SteffenH1

    Dabei seit:
    19.07.2008
    Beiträge:
    458
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg Berlin
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 2 2,0TDI 125KW Brilliant-Silver EZ: 01.2013
    Kilometerstand:
    4000
    hmm jetz sind wa ja doch aufs thema einfahren gerutscht.

    Und was is nun mit drehzahlen im roten bereich (nicht bis anschlag sondern so 6-7000U/min) bei oben genannten kilometern?

    Und noch ne Frage was passiert denn eigentlich genau wenn man den Turbolader öfter auch mal belastet wenn er noch nicht warm gefahren ist?
    Nicht das ich das nicht machen würde, aber interessieren tuts mich. (gerade wo alle davon reden und wissen das es so ist)

    Und ich sag mal, der Turbo wird doch selbst wenn ich nur bis 2500U/min ture belastet, sowas ist dann nicht schädlich?

    MfG
     
  12. #11 Lutzsch, 22.11.2008
    Lutzsch

    Lutzsch
    Moderator

    Dabei seit:
    22.03.2008
    Beiträge:
    6.138
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Dresdner Umland
    Fahrzeug:
    O² Combi RS TDI DPF, GOLF V GTI EDITION 30
    So lang das Öl warm war sollte es doch keine Bedenken geben. Ich finde, dass sowieso „Blödsinn“ mit 1000km einfahren oder 5000km einfahren. Jeder Motor der in einem Neuwagen ist, hat schon vorher seine ersten hundert Kilometer hinter sich. Diese Aussage habe ich von VW bei uns in Dresden erhalten(Phaeton Manufaktur). Außerdem hätte ich gern mal eine Begründung warum ein Motor mehrere tausend Kilometer eingefahren werden soll? Der Satz mit „Einschleifen“ hat vielleicht noch vor 10 Jahren was für sich gehabt, aber heute-Quatsch! Richtig ist schon, das er die ersten Tausend bedacht gefahren werden soll, aber danach muss er zeigen können was er kann. Bisher habe ich in unserem Unternehmen zwei O2 und einen T5 als Neuwagen bekommen, alle drei wurden nach den ersten 1000km nie wieder geschont und müssen monatlich ca. jeweils 5000km Autobahn unter meist Volllast hinter sich bringen. Keiner dieser Wagen hat bis dato Problem mit dem Motor.
    Aber als Tipp: Bekanntlich fährt man einen Turbo im 1. Gang nie in Richtung roten Drehzahlbereich, der Rückschlag des Ladedruckes beim Schalten in den zweiten Gang ist ungesund für den Lader und kann diesen bei Zeiten zerstören.
     
  13. #12 Turbobeast, 22.11.2008
    Turbobeast

    Turbobeast

    Dabei seit:
    19.10.2008
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Esslingen 73666 Baltmannsweiler Deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda Superb (3t) GreenLine
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus am Glasturm (Esslingen a.N.)
    Kilometerstand:
    37
    nach dem treten an nem benzin turbo sollte er immer so ca. 30sekunden nachlaufen lassen werden hab mich damit schon sehr befasst da ich mehrere turbos hatte bis jetzt ;) am besten isn turbo timer einbauen aber das fällt wieder in den bereich tuning rein dann...
     
  14. #13 SteffenH1, 22.11.2008
    SteffenH1

    SteffenH1

    Dabei seit:
    19.07.2008
    Beiträge:
    458
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg Berlin
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 2 2,0TDI 125KW Brilliant-Silver EZ: 01.2013
    Kilometerstand:
    4000
    @Lutzsch ist es nur im 1. gang so?

    nächste frage woher soll ich wissen wie warm mein Motoröl ist?
    Kühlt und erwärmt sich der Turb gleichermaßen mit dem Motor auf? (zwecks warmfahren)
    Was passiert nun bei starker Belastung des Turbos im kalten Zustand? ?(

    Man is dat allet kompliziert. :rolleyes:

    Ich sag mal so in 80-90% fährt man den Wagen eh nur bis 3000 U/min max. Es sei denn man will mal echt flott sein dann hab ich ihn vielleicht insgesamt schon 10-20mal bis in de 5000-5500 U/min getreten. Ich denke ein Motor sollte sowas ohne verluste vertragen. Wofür hat man sonst die Leistung und möglichen drehzahlen.
    Ich bin mit dem neuen nur immer sehr vorsichtig weil er sehr lange halten muss und ich mich mit Turbo-Motoren net so auskenne (is der erste in meinem Besitz)
    Hab das Gefühl die sind wohl relativ empfindlich??

    Haben die TSI 's eine hohe Lebenserwartung?

    MfG
     
  15. #14 9siebzehn, 22.11.2008
    9siebzehn

    9siebzehn

    Dabei seit:
    28.07.2008
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    32
    Fahrzeug:
    SII FL Elegance CR DSG
    Wenn dir die Lebenserwartung deines Motors so am Herzen liegt, warum willst Du ihn dann unbedingt im kalten Zustand mit höhere Drehzahlen quälen? Nach der Einfahrphase kannst du sicherlich alles mir dem Motor anstellen, was noch zur "normalen Nutzung" gehört.
     
  16. #15 SteffenH1, 23.11.2008
    SteffenH1

    SteffenH1

    Dabei seit:
    19.07.2008
    Beiträge:
    458
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg Berlin
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 2 2,0TDI 125KW Brilliant-Silver EZ: 01.2013
    Kilometerstand:
    4000
    @ 9siebzehn du musst schon richtig lesen! Dann wüsstest du das ich nur interesse halber frage!

    MfG
     
  17. #16 Lutzsch, 23.11.2008
    Lutzsch

    Lutzsch
    Moderator

    Dabei seit:
    22.03.2008
    Beiträge:
    6.138
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Dresdner Umland
    Fahrzeug:
    O² Combi RS TDI DPF, GOLF V GTI EDITION 30
    @SteffenH1
    Ob das Öl warm ist kannst du nur über ein Zusatzinstrument genau sicherstellen, allerdings sollte das Motorenöl spätestens nach 15Minuten seine Betriebstemperatur erreicht haben.
    Der Turbolader an sich wird höchsten Temperaturen ausgesetzt. Ein zu schneller Anstieg oder ein zu schnelles Abkühlen verursacht z.B. Hitzerisse an der Turbine oder den Schaufeln oder es kommt sogar zur Verformung. Die Folgen: kein Ladedruck oder Fehlfunktion, die Folgen daraus können bis hin zum Motorschaden führen! Es handelt sich ja um einen Abgasturbolader, wie der Name schon sagt wird dieser mit Abgasen „gespeist“. Wie warm diese am Krümmer sind kannst Du Dir sicher denken, so und nun vergleich dieses mal mit den momentanen Temperaturen da draußen. Somit muss der Turbolader erst einmal von angenommenen 0Grad auf 300Grad erhitz werden ohne das dies permanent zu schnell passiert. Ach so, ja der Turbo erwärmt sich parallel zum Motor, schließlich wird er ja von diesem mit Abgasen versorgt.
    Also den Wagen immer bedacht warm fahren. Ein paar unüberlegte Tritte aufs Gas im kalten Zustand nimmt er Dir auf die DAUER übel. Aber einen Ausrutscher verzeiht er Dir schon.
    Zur 1. Gang Frage: Der erste Gang ist so „gefährlich“, weil das Getriebe da am kürzesten übersetzt ist und der Motor mit vollem Ladedruck in ganz kurzer Zeit hochdreht. In dem Moment wo Du da die Kupplung trittst um in den 2. Gang zu schalten, schießt der noch anstehende Ladedruck zurück Richtung Turbolader und kann diesen mit der Zeit zerstören. Deshalb fährt der eine oder andere ein so genanntes POP OFF oder BLOW OFF Ventil, dieses lässt dann den überschüssigen Ladedruck entweichen, zisch… .Es erklärt sich schwer! :wacko:
    Ein Turbo ist immer ein wenig mit Bedacht zu fahren, ich wünsch Dir weiterhin viel Spaß mit Deinem Neuen! :thumbsup:
    Winterliche Grüße aus der verschneiten Sächsischen Schweiz
     
  18. #17 SteffenH1, 23.11.2008
    SteffenH1

    SteffenH1

    Dabei seit:
    19.07.2008
    Beiträge:
    458
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg Berlin
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 2 2,0TDI 125KW Brilliant-Silver EZ: 01.2013
    Kilometerstand:
    4000
    Das nenn ich doch mal eine schöne ausführliche Auskunft.

    Dankeschön! ;)

    Wenn ich darf noch 2 Verständnisfragen.


    Die Risse entstehen immer oder können dabei entstehen?

    Dieser Blow Off verhindert also diesen überdruck? ?( Aber man hört doch selbst so schon manchmal ein leises zischen. Ist doch normal oder? :)

    Danke nochmal für die gute Erklärung! :thumbsup:

    MfG
     
  19. #18 Lutzsch, 23.11.2008
    Lutzsch

    Lutzsch
    Moderator

    Dabei seit:
    22.03.2008
    Beiträge:
    6.138
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Dresdner Umland
    Fahrzeug:
    O² Combi RS TDI DPF, GOLF V GTI EDITION 30
    @SteffenH1
    Diese Rissen können entstehen
    Es ist richtig, dass das Blow off den Überdruck verhindern soll indem es den überflüssigen Ladedruck entweichen läst.
    Das Zischen was Du so hörst ist ganz normal, es ist das einsetzten des Turbos, sollte so um die 1800u/min bei Dir ganz gut zu hören sein.

    gern geschehen
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 SteffenH1, 23.11.2008
    SteffenH1

    SteffenH1

    Dabei seit:
    19.07.2008
    Beiträge:
    458
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg Berlin
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 2 2,0TDI 125KW Brilliant-Silver EZ: 01.2013
    Kilometerstand:
    4000
    So noch ne letzte Frage :P

    Was heißt vorsichtig warm fahren? Das ich den Motor nicht hochtouren darf ist klar.
    Aber heißt das auch das man das Gaspedal wenn er zum beispiel bei 1300 U/min is nicht kurz durchtreten darf (nicht zum rasen sonder normalen anfahren- > wenn er noch etwas untertourig ist) ???


    MfG :rolleyes:
     
  22. #20 Road-Jet, 23.11.2008
    Road-Jet

    Road-Jet

    Dabei seit:
    28.07.2008
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    55599 Gau-Bickelheim Deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda Superb II DSG 125kw
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Ingelheim
    Noch eine kleine Anmerkung zum Blow Off (Pop Off): Die Dinger sind meines Wissens in der Regel verboten, da sie unter Umständen auch Öl in die Umwelt ablassen.
     
Thema: Ab wann ist ein Motor voll belastbar?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vw neuwagen motor belastbar

Die Seite wird geladen...

Ab wann ist ein Motor voll belastbar? - Ähnliche Themen

  1. Wann kommt , wenn überhaupt , der Kodiaq in der L&K Ausführung??

    Wann kommt , wenn überhaupt , der Kodiaq in der L&K Ausführung??: Hallo zusammen , momentan fahren wir noch einen Jeep Grand Cherokee , möchten uns aber etwas verkleinern . Da wir unseren Jeep mit...
  2. Fabia 1,9 SDI Motor-Heulen

    Fabia 1,9 SDI Motor-Heulen: Bei meinem Fabia SDI BJ.2003 ist vom Motorraum ein heulendes Geräusch im Drahzahlbereich von ca. 1400 bis knapp 2000 U/min zu hören. Wenn`s ein...
  3. Hella Show & Shine Award auf der Essen Motor Show

    Hella Show & Shine Award auf der Essen Motor Show: Hallo, ich habe eine Megabitte an Euch und würde mich freuen, wenn Ihr einen guten Kumpel mit seinem Skoda Fabia beim Hella Sow and Shine Award...
  4. Abblendender Innenspiegel - Blendet der echt ab?

    Abblendender Innenspiegel - Blendet der echt ab?: Ich habe in meinen Joy das Licht- und Sichtpaket und "die kleine" Kamera. Dazu gehört der automatisch abblendende Innenspiegel in "Variante 1" -...
  5. Superb Vorderachse ab Mj. 2011 überarbeiten

    Superb Vorderachse ab Mj. 2011 überarbeiten: Hallo In der Suche habe ich zu dem Thema nichts gefunden. Ab Mj. 2011 hat der Superb (leider) die gute, alte Golf 2 Vorderachse (das hintere...