7G DSG (DQ200) - Immer noch problematisch?

Dieses Thema im Forum "Skoda Superb III Forum" wurde erstellt von mcbrw, 11.02.2016.

  1. #1 mcbrw, 11.02.2016
    Zuletzt bearbeitet: 11.02.2016
    mcbrw

    mcbrw

    Dabei seit:
    02.02.2016
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    98
    Ort:
    Karlsruhe
    Fahrzeug:
    Superb III Kombi (1.4 TSI ACT DSG Style)
    Kilometerstand:
    3000
    Hallo zusammen,

    Anfang Februar habe ich meinen S³ bestellt - 1.4 TSI ACT mit 7G DSG (DQ200)
    Habe diese Kombi gewählt, da ich sie auch gerade im Golf fahre und sehr damit zufrieden bin - bzw. war.

    Wie's der Zufall so will, fingen diese Woche bei meinem Golf die DSG Probleme an, d.h. die Kupplung fängt im 4. und 6. Gang unter Last an zu rutschen, der Drehzahlmesser springt bei Beschleunigung am Berg zwischen 3000 und 5000rpm so 2-3mal jeweils 200rpm hoch und es scheint kein wirklicher Kraftschluss da zu sein (Beschleunigung eher mäßig). Und das bei gerade mal 90TKm und eher moderater Fahrweise.

    Recherche im WWW ergibt, dass es doch einige Leidensgenossen gibt (VAG übergreifend), aber natürlich liest man sehr wenig von DSGs aus 2015 oder neuer.

    Daher bin ich jetzt natürlich doch ziemlich über meine Bestellung verunsichert... habe zwar die Garantie-Verlängerung auf 5 Jahre mitbestellt, würde ihn aber gerne auch länger fahren.

    Daher meine Frage: weiß jemand, ob es in den letzten 1-2 Jahren Überarbeitungen beim DQ200 gab?
    Dass der Verschleiß - gerade bei Stadtverkehr/Stop&Go höher als beim Handschalter ausfällt, ist mir schon klar.
    Ich frage eher nach Verbesserungen in Richtung Konzept an sich, Mechatronik, Fehleranfälligkeit, Software, ... ?

    Aktuell schiele ich also gerade Richtung 1.8 HS - auch wenn mir der Verbrauch beim 1.4 ACT natürlich besser gefällt (speziell bei viel Stadtverkehr)... auf dem Papier ist der Unterschied 1.4 / 1.8 ja nicht gerade deutlich.

    Was würdet ihr tun?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 digidoctor, 11.02.2016
    digidoctor

    digidoctor

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    8.150
    Zustimmungen:
    534
    Ort:
    Lübeck
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3T Elegance Outdoor V6 4x4 MJ15 Michelin Cross Climate Ganzjahressteifen
    Werkstatt/Händler:
    Autoservice Peters, Barth, MVP
    Kilometerstand:
    35000
    Das wird dir hier keiner garantieren. Umbestellen und am ruhigen Schlaf erfreuen. Du hast dich innerlich eh schon entschieden.
     
  4. mcbrw

    mcbrw

    Dabei seit:
    02.02.2016
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    98
    Ort:
    Karlsruhe
    Fahrzeug:
    Superb III Kombi (1.4 TSI ACT DSG Style)
    Kilometerstand:
    3000
    Nein, innerlich will so überhaupt keine Entscheidung fallen :wacko:

    Automatik hat für mich und meine bessere Hälfte schon eine recht hohe Priorität.
    Würde es den 1.8er mit dem 6G DSG geben, hätte ich nicht gezögert...

    Ein neues Kupplungspaket nach 100Tkm wäre für mich jetzt nicht so das Problem, in Kombination mit einer defektion Mechatronik und/oder Getriebe aber dann schon.

    Leider finde ich im Netz keine Infos zum aktuellen Stand der Dinge.
    Ein paar Fahrzeuge mit 7G DSG Problemen aus 2015 (siehe Threads bei MT) wurden letztendlich gewandelt, weil "Stand der Technik" keine technische Lösung existierte, VAG aber wohl daran arbeite (z.B. Drahlzahlschwankungen).

    Da würde mich interessieren, ob das Problem z.B. inzwischen abgestellt werden konnte. Vielleicht weiß ja jemand mehr?
     
  5. #4 USCA, 11.02.2016
    Zuletzt bearbeitet: 11.02.2016
    USCA

    USCA

    Dabei seit:
    29.08.2012
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Salzburg, Österreich
    Fahrzeug:
    2000 Volvo S80 2.5D
    Werkstatt/Händler:
    Selbst ist der Mann
    Kilometerstand:
    250000
    Deine Probleme erinnern mich an diesen Thread, Beitrag 27:

    http://www.skodacommunity.de/thread...-jahren-und-110-tkm.93178/page-2#post-1186714

    Ist bei DQ200 die schon einige Jahre alt sind und schon etliche 10000er abgespult haben anscheinend nicht selten.

    Ich persönlich würde den Wagen genau so wie du haben wollen, 1.4 TSI + DSG, wobei man aber ehrlicherweise sagen muss dass Benzinmotoren und Automatikgetriebe definitiv nicht zu den Stärken des VW-Konzerns zählen.

    Warum einen Wagen nehmen den du so nicht haben willst, liegt nicht wirklich im Sinn der Sache, oder? Ich würde dir raten es bei deiner Konfiguration zu belassen oder dich alternativ bei einem anderem Hersteller umzuschauen.
     
  6. #5 Lutz 91, 11.02.2016
    Lutz 91

    Lutz 91

    Dabei seit:
    14.01.2013
    Beiträge:
    7.063
    Zustimmungen:
    1.156
    Ort:
    Ebb-Ngdf
    Fahrzeug:
    SIII 280PS, L&K
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus
    Das 7 Gang ist und bleibt ein Problem.
    Hatte ich woanders jemanden auch schonmal gesagt.

    Und da du ja die Garantieverl. hast, würde ich mir keine Gedanken machen. Wenn die Kupplung platt ist gibts gratis ne neue und fertig ist die Sache.
    Da du dich ja dafür entschieden und bestellt hast würde ich es nicht ändern. Was eh schwer werden könnte.

    Warte bis er da ist und freue dich solange es geht. ;)
     
  7. mcbrw

    mcbrw

    Dabei seit:
    02.02.2016
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    98
    Ort:
    Karlsruhe
    Fahrzeug:
    Superb III Kombi (1.4 TSI ACT DSG Style)
    Kilometerstand:
    3000
    Danke für euer Feedback!

    Momentan tendiere ich auch dazu, die Bestellung so zu lassen. Laut Händler würde sich das Umbestellen auf Schalter allerdings eher positiv auswirken.
    Ich bin ja ziemlich auf die DSG Problematik sensibilisiert, d.h. wenn es da während der 5 Jahre Garantiezeit Auffälligkeiten gibt, wird es eben gerichtet und der Wagen danach verkauft.

    @USCA Genau den meinte ich ;) Habe außerdem laaaaange nach einem Nachfolger-Kombi für den Golf geschaut, und das auch ohne Berührungsängste vor Nicht-VAG Marken ;) Letztendlich bietet der Superb einfach das (mit Abstand) beste Paket für uns, d.h. nur wegen dem Motor/Getriebe würde ich keine anderen größeren Kompromisse eingehen (Kosten, Platzangebot, Optik, ...)

    Wenn's doch nur nicht noch so lange dauern würde.....
     
  8. MadT

    MadT

    Dabei seit:
    30.01.2015
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    148
    Fahrzeug:
    SIII Combi Style 1.8 TSI HS
    Die Möglichkeit hast Du natürlich immer.
    Du wirst hier auch niemanden finden, der Dir so etwas wie eine Garantie geben kann.

    Ich habe mich bewusst für eine HS entschieden, da ich auch immer wieder etwas über das DSG dessen "potentielle Fehleranfälligkeit" (geiles Wort) gelesen habe.

    Die Entscheidung liegt ganz bei Dir ... ist aber auf jeden Fall ein tolles Auto, kann ich Dir sagen :thumbsup:
     
  9. #8 pphilips, 11.02.2016
    pphilips

    pphilips

    Dabei seit:
    03.07.2015
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    58
    Ort:
    Rheinzabern
    Fahrzeug:
    280 TSI Kombi
    Werkstatt/Händler:
    Tretter Landau
    Kilometerstand:
    8300 und werden täglich mehr :-)
    Ich denke du kannst, egal was du bestellst, mal Probleme bekommen. Unser 7-Gang DSG im Passat war auch nach 5 Jahren defekt. Hat uns mit Kulanz knapp 2000 gekostet. Das neue schaltet viel sauberer und kuppelt schneller ein.Wurde Ende 2014 eingebaut. Wobei wir auch den 1,4 TSI drin haben der auch viele Probleme macht, aber bisher problemlos läuft. Bis auf defekte Zündspulen die er mal hatte.
    Würde im Leben keinen Handschalter mehr fahren! Meine Frau auch nicht...
    Mach dir einfach keine Gedanken und lass die Bestellung! :thumbup:
     
    mcbrw gefällt das.
  10. #9 goetzuwe, 11.02.2016
    goetzuwe

    goetzuwe

    Dabei seit:
    21.02.2014
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    161
    Ort:
    W
    Fahrzeug:
    Superb III Limo 140KW TDI DSG L&K ab 31/7/15
    Kilometerstand:
    >55.000
    Das Drehmoment scheint der Knackpunkt zu sein.
    Wenn es keine Probleme gäbe würden die Diesel das auch bekommen.
    Aber die 400 Nm scheinen eindeutig zuviel zu sein.
    Daher hat das 7 Gang DSG eindeutig einen Schwachpunkt, der bei Vielfahrern
    oder bei Viel Stadt- Stau Verkehr eindeutig ein Grenzfall darstellt.
    Zumal ein Benziner mit 7 Gängen deutlich öfters schalten muss als ein
    6 Gang Diesel.
     
    mcbrw gefällt das.
  11. USCA

    USCA

    Dabei seit:
    29.08.2012
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Salzburg, Österreich
    Fahrzeug:
    2000 Volvo S80 2.5D
    Werkstatt/Händler:
    Selbst ist der Mann
    Kilometerstand:
    250000
    Wenn der Superb für dich das beste Paket liefert und eine Automatik für dich einen recht hohen Stellenwert hat dann lass die Bestellung so wie sie ist, ich würde auch nicht auf einen Benzinmotor und, speziell bei einem Wagen wie dem Superb, auf ein Automatikgetriebe verzichten wollen, dass würde mich dann jeden Tag beim Losfahren immer wieder aufs Neue ärgern. Ein Bestellfahrzeugkauf sollte eigentlich ziemlich frei von Kompromissen sein.

    Viel Spaß und "Zuverlässigkeitsglück" mit dem zukünftigen Neuen.
     
    mcbrw gefällt das.
  12. #11 digidoctor, 11.02.2016
    digidoctor

    digidoctor

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    8.150
    Zustimmungen:
    534
    Ort:
    Lübeck
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3T Elegance Outdoor V6 4x4 MJ15 Michelin Cross Climate Ganzjahressteifen
    Werkstatt/Händler:
    Autoservice Peters, Barth, MVP
    Kilometerstand:
    35000
    1.8 TSI mit Handschaltung ist stärker und kostet doch vergleichbar viel. Ich allerdings würde nur Wagen unter 30K noch Hand schalten.
     
  13. mcbrw

    mcbrw

    Dabei seit:
    02.02.2016
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    98
    Ort:
    Karlsruhe
    Fahrzeug:
    Superb III Kombi (1.4 TSI ACT DSG Style)
    Kilometerstand:
    3000
    Habe heute auch mal direkt bei Skoda und mal beim Händler wegen der "potentiellen Fehleranfälligkeit" angefragt, bin mal gespannt... die werden aber wohl bestimmt nicht vom DSG abraten.
    Ich lasse die Konfig also erstmal mit DSG... und vielen Dank für eure Tipps!

    Bei den ganzen Macken, die mein aktueller Montags-Golf so hatte, kann es eigentlich nur besser werden :D
     
  14. lost11

    lost11

    Dabei seit:
    18.12.2010
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Superb Combi L&K 2,0 TSI 206 kW 6-DSG 4x4
    Pech kannste immer haben...
    Wenn ich da an meinen SC2 denke, bei 10.000 km kapitaler Motorschaden, 20.000 km Gebtriebeschaden und Schlussendlich bei 80.000 km Turboladertausch wegen Haarriß
     
  15. mcbrw

    mcbrw

    Dabei seit:
    02.02.2016
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    98
    Ort:
    Karlsruhe
    Fahrzeug:
    Superb III Kombi (1.4 TSI ACT DSG Style)
    Kilometerstand:
    3000
    Da kann ich deutlich mehr bieten: Klebende Lenkung (Lenkung getauscht), kapitaler Motorschaden (Rumpfmotor getauscht), Kurzschluss in der Mechatronik (im Urlaub am A der Welt, danke ADAC!), Tür-Steuergerät, Magnet-Kupplung Kompressor, Turbo-Schlauch (war wohl der Marder), Zündspule und noch ein paar Kleinigkeiten/Marderschäden. Und jetzt aktuell eine wohl verschlissene Kupplung. Alles <90Tkm... Schäden am Turbo oder gelängte Steuerkette fehlen also noch... :D
     
  16. lost11

    lost11

    Dabei seit:
    18.12.2010
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Superb Combi L&K 2,0 TSI 206 kW 6-DSG 4x4
    Das hört sich auch nicht gut an 8|
    Verschrei es nicht :)
     
    mcbrw gefällt das.
  17. MacAir

    MacAir

    Dabei seit:
    01.05.2015
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    208
    Ort:
    Nürnberg
    Fahrzeug:
    Superb III Limo L&K 190 PS DSG
    Kilometerstand:
    29000
    Ich finde euer Geduld und Toleranz wirklich bewundernswert. Wenn ich nur die hälfte der beschriebenen Schäden hätte, würde ich sofort und unverzüglich dem Konzern den Rücken zukehren.

    Vorm S3 hatte ich einen gebrauchten A4 (180Tkm) bewegt und zuletzt einen Passat 3B (290Tkm) aus Familienbesitz. Beide ohne nennenswerte Defekte. Deshalb ist es jetzt der wunderschöne Superb geworden.

    Man muss auch dazu sagen, dass ein Auto gewisse Vorsicht beim Fahren erfordert.
     
    michnus und mcbrw gefällt das.
  18. #17 fredolf, 12.02.2016
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    3.203
    Zustimmungen:
    456
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 3 Combi 1,4TSI Mj2015
    das Kupplungspaket selbst ist selten direkt Schuld, sondern die mechatronic.
    Eine mechatronic, die nicht mehr sauber kuppelt, kann innerhalb kurzer Zeit das Kupplungspaket "schaffen", welches ursprünglich "motorlebenslang" halten sollte.

    Bei Defekten wird immer erst versucht mit einem SW-Update zu helfen, welches meist auch kurze Zeit "Linderung" bringt.
    Dann ist der Wechsel des Kupplungspaketes dran, weil das die zweitteuerste Maßnahme ist und erst zum Schluss zieht man den Tausch der mechatronic in Erwägung.

    Das Getriebe hat m.E. überhaupt keine Schwierigkeiten mit dem ohnehin geringen zulässigen Drehmoment von 250Nm. Die mechatronic selbst hat bis jetzt ein paar konstruktive Eigenarten (die hat das 6-Gang_DSG nicht), die bewirken können, dass sich kleine mechanische Unregelmäßigkeiten stark auswirken können.

    Von daher ist die Frage, ob man ein bereits "gestörtes" DSG hat oder ob das DSG immer noch völlig in Ordnung ist, mehr oder weniger vom Zufall abhängig.
    In MT, wo es vermutlich die meisten Beiträge zu dem DSG gibt, ist m.E. jedenfalls kein Zusammenhang zwischen Fahrweise/Drehmoment und Häufigkeit von Störungen zu erkennen.

    Mein Golf hatte nur 175Nm maximales Drehmoment, wurde "DSG-gemäß" geschont und trotzdem musste nach 30000km die mechatronic gewechselt werden, die dann nach weiteren 10000km schon wieder die ersten Anzeichen von Unregelmäßigkeiten von sich gab.
    Man kann halt Glück oder Pech haben mit dem kleinen DSG.
    Mir war die Wahrscheinlichkeit, Pech zu haben bei diesem Getriebe zu groß und daher habe ich bei meinem O3-1,4TSI bewusst darauf verzichtet.

    Eine Garantieverlängerung ist bei viel technischem KlimBim (dazu gehört ganz bestimmt auch ein DSG) eher obligatorisch. Für längerfristige Kulanz hat der VW-Konzern nun wirklich kein Geld mehr übrig...
     
    mcbrw gefällt das.
  19. Darkii

    Darkii

    Dabei seit:
    10.11.2015
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    32
    Dann sollte der Konzern dieses DSG aus dem Sortiment nehmen. Wer sowas auf dem Markt lässt, muss mit hohen Kosten rechnen, zumal es lang bekannt ist, oder Abhilfe schaffen^^
     
    HUKoether und mcbrw gefällt das.
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 mcbrw, 12.02.2016
    Zuletzt bearbeitet: 12.02.2016
    mcbrw

    mcbrw

    Dabei seit:
    02.02.2016
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    98
    Ort:
    Karlsruhe
    Fahrzeug:
    Superb III Kombi (1.4 TSI ACT DSG Style)
    Kilometerstand:
    3000
    Die Entscheidung pro VAG hat bei mir persönlich weder etwas mit Toleranz noch Geduld zu tun. Arbeite seit mehr als 10 Jahren bei inzwischen 2 großen Automobil-Zulieferern.
    D.h. ich habe einen ganz guten Überblick, wie die Konzerne mit dem Spagat zwischen Einsparmaßnahmen und Qualität umgehen (Europa und Asien).
    Habe aber nichts mit Motorentwicklung/Getriebe zu tun, daher meine Fragen ;)

    Ich habe mir für mein neues Auto ein Budget-Limit von 50T€ gesetzt und mich erst eher in der Non-VAG Richtung umgeschaut (klar, der Passat war als Orientierung auch mit dabei). Das Budget hätte ich mit MB C, BMW F3x oder Audi A4 voll ausgereizt (eher leicht darüber) und hätte IMHO dafür keinen großen Qualitätssprung bekommen.

    Jetzt liege ich mit dem Superb beim Listenpreis mehr als 10T€ darunter und habe, wie ich finde, ein von der Qualität her vergleichbares Auto (nicht "Premium-Empfinden"/Image). Obwohl ich hier sehr positiv überrascht wurde, wie nah der Superb z.B. am Passat ist.

    Zum Thema Fahrstil: bewege meinen Golf im Bereich des Normverbrauches, das spricht eigentlich eher für eine vorausschauende & defensive Fahrweise = "DSG-freundliche" Behandlung.

    Allerdings hatte ich vor 2 Jahren in Karlsruhe (Baustellen-Chaos) sehr viel Stop&Go, vor allem bei heißen Temperaturen. Das sehe ich als den Grund an, warum sich vor 1.5 Jahren meine Mechatronik verabschiedet hat und dabei schätzungsweise auch zu deutlich höherem Verschleiß geführt hat (siehe Post von @fredolf). Die anderen Probleme, die ich hatte, sind alle (im Nachhinein) bekannte Kinderkrankheitem vom 1.4 Twincharger / Golf 6 gewesen.

    Ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden, wie die Antwort von Skoda/Händler aussieht (auch wenn ich mir die Antwort schon denken kann) :)
     
  22. Darkii

    Darkii

    Dabei seit:
    10.11.2015
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    32
    Ich glaube mal gehört zu haben das da speziell china Probleme mit dem 7 Gang DSG hatten. Es gab da wohl mal ein Rückruf..
     
Thema: 7G DSG (DQ200) - Immer noch problematisch?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. VW dsg DQ200 verschleiß

    ,
  2. dq200 dsg optimierung

    ,
  3. skoda kulanz dq200

    ,
  4. dq 200 verbessert,
  5. kupplungswechsel DSG DQ200,
  6. neueste software für dq200 fabia rs,
  7. 7g dsg
Die Seite wird geladen...

7G DSG (DQ200) - Immer noch problematisch? - Ähnliche Themen

  1. Ölsensor beim 1.8 TSI (Superb II DSG)

    Ölsensor beim 1.8 TSI (Superb II DSG): Guten Morgen, habe ein Problem. Weil bei jedem Anlassen Warnleuchte "Ölsensor Werkstatt" auf leuchtete, hat mein Händler den Ölsensor...
  2. Privatverkauf Octavia 5E Combi 2.0 TDI DSG Elegance (Standheizung)

    Octavia 5E Combi 2.0 TDI DSG Elegance (Standheizung): Hallo Leute, habe soeben mit der Bank telefoniert um meine Auslöse zu erfragen. Verkaufe meinen Oci wegen einer Neuanschaffung per sofort. Er hat...
  3. Ölwechsel bei Baujahr 2012 - DSG und Diff

    Ölwechsel bei Baujahr 2012 - DSG und Diff: Moin zusammen, ich möchte das Öl von Hinterachsdifferetial und DSG wechseln und habe noch ein paar Fragen: - Für das Diff habe ich die Info...
  4. DSG + Anfahrassistent + Enge Parklücke

    DSG + Anfahrassistent + Enge Parklücke: Ich habe seit paar Tagen einen Superb. Bin von Handschaltung auf Automatik umgestiegen. Jetzt habe ich eine Frage, vielleicht könnt ihr mir Tipps...
  5. DSG Schaden durch Fehlbedienung?

    DSG Schaden durch Fehlbedienung?: Hallo Skodacommunity, folgendes Problem. Vorhin kam meine Frau daheim an und stellte mein OctaviaRS in Wählhebelstellung "D" mit angezogener...