.

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von ixuz, 08.09.2012.

  1. ixuz

    ixuz Guest

    .
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 dathobi, 08.09.2012
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    20.233
    Zustimmungen:
    717
    Kilometerstand:
    114500
    Da liegt irgendwo ein Stein drin oder dran... schraub die vorderen Räder und schau genau nach was es ist.
     
  4. ixuz

    ixuz Guest

    .
     
  5. #4 dathobi, 08.09.2012
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    20.233
    Zustimmungen:
    717
    Kilometerstand:
    114500
    Dann kann ich Dir auch nicht helfen.

    Wiso hast Du denn keine Möglichkeit mal eben die Räder abzuschrauben?
     
  6. #5 Cask Owner, 08.09.2012
    Cask Owner

    Cask Owner

    Dabei seit:
    13.12.2011
    Beiträge:
    913
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Köln
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi Elegance DK 170 PS TDI mit DSG in Lava-Blau-Metallic
    Werkstatt/Händler:
    Zensiert
    Durch die harten Schläge könnte es höchstens die Spur verzogen haben, das erklärt aber die Geräusche nicht. Sind die Federn wirklich noch ganz? Mir hat es ganz ohne eine solche Aktion mal von den vorderen Federn jeweils eine Windung abgebrochen, einfach so. War ein Ford Escort.
    Also ich tippe auch auf Stein, würde ebenfalls dringend die Räder abschrauben und dann Federn komplett prüfen. Danach auf unschön abgefahrene Reifen achten, evtl. Spur prüfen lassen.
     
  7. #6 dathobi, 08.09.2012
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    20.233
    Zustimmungen:
    717
    Kilometerstand:
    114500
    Er hat ja kein Schlagloch mitgenommen sondern durch seine Beschläunigung und abprupte Abremsaktion hat er sich sehr wahrscheinlich irgendwo Steine eingefangen.

    Das mit der Feder ist aber nur eine Ford Krankheit.
     
  8. #7 Cask Owner, 08.09.2012
    Cask Owner

    Cask Owner

    Dabei seit:
    13.12.2011
    Beiträge:
    913
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Köln
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi Elegance DK 170 PS TDI mit DSG in Lava-Blau-Metallic
    Werkstatt/Händler:
    Zensiert
    O.k. ich hatte die Schilderung durchaus so vrstanden, dass er auch schnell durch die Schlaglöcher durch ist. Wenn es einfach nur schnell fahren und hart bremsen ist, davon geht kein Auto kaputt. Dann muss es wirklich ein Stein sein.

    Diese "reine Ford-Krankheit" gibts übrigens auch bei anderen Firmen, aber egal. Federn können brechen (alle die ich bisher gesehen habe sind oben gebrochen, unten sahen die ganz normal aus) und das würde ich prüfen.

    Dafür müssen dir Räder runter, da sind wir uns ja alle einig. Also raus mit dem Wagenheber!
     
  9. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 dathobi, 08.09.2012
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    20.233
    Zustimmungen:
    717
    Kilometerstand:
    114500
    Krankheit bei anderen Herstellern ist richtig, das es ich hier aber um einen Fabia 2 neueren Baujahres handelt ist auf jeden Fall ein Federbruch auszuschliessen.
     
  11. Ich45

    Ich45 Guest

    Rückwärtsfahren und dabei bremsen. So bin ich schon einmal einen hartnäckigen Stein losgeworden.
     
Thema:

.