74kW TDI - Ende bei 3600 U/min im 5. Gang?

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von grisu4, 28.01.2004.

  1. grisu4

    grisu4

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pfalz, PLZ 76
    Hallo,

    Heute auf der BAB hatte ich die Möglichkeit mehrere Minuten Vollgas zu fahren. Fazit: Recht schnell bei Tacho 180, dann langsam bis Tacho 185 und Schluss. Drehzahl steht dann bei rund 3600 U/min.

    Bereifung: Neue WR auf Stahlfelge 185/60 R14T Conti.

    Allgemein: Turbo zieht ab ca. 1600 U/min kraftig an, Durchzug bis rund 4000 U/min konstant, dann abfallend.

    Fabia hat knapp 81500 km, neus Öl (10W40) ist drin.

    Luftfilter hab ich nicht kontrolliert (ist angeblich gewechselt) - Dieselfilter wird erst demnächst erneuert, da beim Service keiner vorhanden war. (!!)

    Viele hier berichten von weit über 4000 U/min bis zum Abregeln im 5. Gang - der Dieselfilter kann bei mir doch nicht schuld sein, oder?

    Was könnte ich sonst noch kontrollieren?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 KleineKampfsau, 28.01.2004
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    10.999
    Zustimmungen:
    142
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    Hmm, kann es sein, dass du entweder starken gegenwind hast, oder dir einfach Leistung fehlt (aus welchem grund auch immer) ?

    [​IMG]

    War zwar seinerzeit mit chip, aber auch ohne solltest du locker auf 4000 umin kommen.

    Andreas :headbang:
     
  4. #3 fabicountry, 28.01.2004
    fabicountry

    fabicountry Guest

    Hi allemiteinander

    Das ist bei mir mit dem 5ten genau so. Aber ich glaub schon, daß 185km/h genug sind. Vor allem bei den derzeit winterlichen Verhältnissen. :nee:

    Das frische Öl macht kein Fzg. wirklich schneller. Der Luftfilter ist gut für die Verbrennung aber er treibt die Höchstgeschwindigkeit auch nicht in Rekordhöhen.

    Also für einen Kleinwagen kannst doch zufrieden sein mit 185km/h unterwegs zu sein.

    Zahlen werden viele genannt. Aber nicht alle sind authentisch. :zahn:

    Und im Winter reichts eh.

    Da ist auch nach einem Blick in Deinen Fzg.-Schein (schau unter Höchstgeschwindigkeit) alles in Ordnung.

    Gruß Fabicountry
     
  5. grisu4

    grisu4

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pfalz, PLZ 76
    Wenn ich die Tachotoleranz abziehe, ist's bei weitem nicht die angegebene Höchstgeschwindigkeit.

    Auch im Sommer werd ich nicht mit anders dimensionierten Reifen unterwegs sein. Gegenwind war auch keiner.

    Wo genau sitzt der Dieselfilter - und wo der LMM? Wie kann ich ersteren kontrollieren und ev. entwässern? (siht man gleich ob er verscmutzt ist oder Wasser drin ist?).

    Ist fehlende Drehzahl ein Zeichen für einen defekten LMM, oder eher nicht? Durchzug geht wie erwähnt bis über 4000 U/min.
     
  6. skomo

    skomo

    Dabei seit:
    01.07.2002
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz 09112
    Fahrzeug:
    Rapid 135, S130 LR, Yeti TDi 4x4
    Ich finde es nicht normal. Der Fabia TDi 74kw meines Vaters geht immer problemlos (lt. Tacho) bis 205 km/h und locker über 4000 U/min.
    Entweder sind Deine Reifen Schrott (mein Vater hat die gleiche Größe drauf) oder Dein Dieselfilter ist doch schon so zu, daß der Motor über 4000 einfach nicht mehr genügend Sprit bekommt.
    Vielleicht stimmt aber auch generell etwas mit der Einspritzung nicht und die Werkstatt hats nicht bemerkt.
    Andere Frage . Was tankst Du ? Biodiesel ? Oder haust Du Mazola mit in den Tank ???

    skomo
     
  7. #6 shamez23, 28.01.2004
    shamez23

    shamez23

    Dabei seit:
    03.12.2003
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Steinheim
    ich glaub auch eher, das es an den straßenverhältnissen lag, aber (ohne eine neue öldiskussion vom zaun zu brechen)10w40 öl im 1.9l tdi? ich wußte nicht, das es ein 10w40 öl gibt, das den anforderungen von vw entspricht.

    fahr einfach an nochmal ne runde. dann sieht die sache vielleicht schon ganz anders aus.

    tschö
     
  8. 6Y

    6Y Guest

    Hatte auf meinem 74kW-TDI die gleichen Reifen, ging bis über 200, wie oben schon beschrieben.

    Aber Achtung: T = 190 km/h, bitte nich übertreiben :toedlich:
     
  9. grisu4

    grisu4

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pfalz, PLZ 76
    Hm, ....

    Ich hab den Wagen bei einem Gebrauchtwagenhändler - kein Vertragshändler - gekauft. Im Kaufvertrag enthalten war ein Kundenservice mit allen Filtern, Öl und Zahnriemen(und Spannrolle).

    Auf dem Zettel steht 10W40 und nächster Wechsel in ca. 12-15tkm.

    Wie sind denn die Spezifikationen für den TDI-PD was Öl betrifft?

    Und - kann falsches Öl die Ursache sein?

    Dann werd ich die Woche noch mal hinfahren und auf korrektes Öl bestehn. Wie genau kann ich ihn in einem solchen Fall festnageln - wo steht, welches Öl genau verwendet werden muss und welches nicht darf?

    Ist der Dieselfilter das fette schwarze zylinderförmige Teil mit vier Schläuchen an der Oberseite links vorne im Motorraum?

    Ach ja, hab heute Nachmittag das erste Mal vollgetankt. Ganz normaler Diesel von der Tanke. War BP.

    Ob davor Biodiesel oder sonstwas gefahren wurde weiss ich nicht.
     
  10. #9 blackhawk, 28.01.2004
    blackhawk

    blackhawk Guest

    hi

    ja das ist der Dieselfilter,

    ich hatte auch kurz das problem das er nicht mer gezogen hat,
    hatte das Problem aber schon ab der 3 bei 3000u/min
    das Problem hat sich aber von selber gelösst.
    jetzt geht er wieder über 200km/h(ohne Chip).

    Blackhawk

    PS.: 10w40 entspricht den anforderungen von vw
     
  11. #10 shamez23, 28.01.2004
    shamez23

    shamez23

    Dabei seit:
    03.12.2003
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Steinheim
    also im bordbuch(sollte als quelle für deine werkstatt genügen) steht was von der spezifikation 505 01. 506 01 geht anscheinend auch.

    zu dem thema gibts schon jede menge themen. benutz einfach die suche (im fabiaforum nach motoröl tdi suchen).

    die endgeschwindigkeit sollte aber nicht vom öl abhängig sein. kannst dir bei falschem motoröl höchstens den motor kaputt machen, wenn der schmierfilm wegen zu hoher belastung abreist.

    das mit dem eventuell vorher getankten biodiesel kann schon eher sein. biodiesel verringert auf jedenfall die leistung. fahr einfach den tank mit normalem diesel leer und tank dann nochmal voll und geh auf die autobahn. nach einer ganzen tankfüllung sollte dein motor wieder einigermaßen normal laufen.

    wenn du den wagen so neu gekauft hast, kanns vielleicht auch daran liegen, das der vorgänger nie besonders schnell gefahren ist.
    du solltest den motor erst mal etwas "einfahren", bevor du ihn über die autobahn prügelst.

    tschö
     
  12. grisu4

    grisu4

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pfalz, PLZ 76
    Mal angenommen der Besitzer davor hat sporadisch Biosdiesel getankt und der Dieselfilter wurde nie gewechselt - könnte dies eine mögliche Erklärung sein?

    Vom Verbrauch her liege ich mit WR - heute:

    85km Fahrt, größten Teils AB zwischen 100 und 140, meist konstant 135 bei 5.6 L/100km.

    Heimwärts über Land, aber nur ca. 25 km bei 5L/100km, dann AB und zeitweise Vollgas und 6.1L/100km in Addition zu den 5L/100km.

    Bei Tacho 100-110 braucht er laut BC 4.4-4.7L Momentanverbrauch.

    Lassen die Werte auf einen verstopften oder verdreckten Dieselfilter schließen?

    Welche Einschränkungen wären bei einem defekten LMM gegeben?


    EDIT: Der Vorbesitzer sprach von Langstrecke (81tkm Bj 11/01) und einer Reisegeschwindigkeit von 140-160. Wegen Biodiesel hatte ich nicht gefragt.

    ABer wie erwähnt - ab 1700 U/min schiebt er schon gut an bis an die 4000 U/min.
     
  13. eblo

    eblo Guest

    hallo fabiafahrer,

    also mein stinknormaler tdi ohne chip geht mit sommerreifen (originalformat 185/60 R14H) locker bis anschlag tacho, zwar mit etwas anlauf aber bis 200 ohne probleme. und jetzt würde er es auch tun, aber die winterreifen sind T (auch originalformat).
    außerdem ists momentan nicht angebracht, bei den wetterverhältnissen. aber die höchstgeschwindigkeit die im fzg.schein steht (+ ca. 10 oder 15kmh messtoleranz dazu) sollte schon zu erreichen sein...

    und ob der gegenwind einem tdi wirklich so viel ausmacht? da muss es schon ganz schön pfeifen, oder?

    vielleicht liegts doch am dieselfilter... am öl kanns imho ned liegen, es keinen einfluss auf die endgeschwindigkeit. biodiesel bedeutet doch nach erfahrungsberichten von anderen, dass man einen etwas höheren verbrauch (=weniger energieausbeute) hat, vielleicht deswegen...

    gruß eblo
     
  14. grisu4

    grisu4

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pfalz, PLZ 76
    Ich werd heute mal einige Durchzugswerte grob stoppen, vielleicht kann man aufgrund dieser Werte auf das Problem schliessen.

    Hier im Forum werden Werte zwischen 8 und 10 Sekunden von 60-100 im 4. Gang genannt.
     
  15. grisu4

    grisu4

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pfalz, PLZ 76
    Ergebnisse meines Elastizitätstest lassen auf nicht ungewöhnliches schliessen:

    60-100: 4 Messungen per Hand zwischen 7.85 und 8.40 Sekunden.

    80-120: 3 Messungen per Hand zwischen 11 und 11.50 Sekunden.

    Gestartet wurde die Messung nach einigen Sekunden Halten der Ausgangsgeschwindigkeit, Geschwindigkeitszeiger im vollen weissen Bereich der 60 bzw. der 80 - hestoppt wieder im vollen weissen Bereich der 100/120.

    Auf der Heimfahrt heute lief er Tacho 190-195, allerdings gings ganz sachte runter.

    Bei Tacho 110km/h hab ich 103km/h im BC.

    Ab Tacho 180 lässt der Vortrieb deutlich nach, fast ruckartig- Von da an gehts nur gaaanz langsam weiter.
     
  16. #15 Maveshaker, 29.01.2004
    Maveshaker

    Maveshaker Guest

    Hallo!

    Das Öl ist definitiv das falsche, und wenn Du noch länger was von Deinem schönen Fabi haben willst, dann lass schnellstens in deiner Werkstatt das Richtige Öl mit der richtigen Spezifikation einfüllen. Gefährliche Sache, mit der Du da spielst.

    Vielleicht geht Dein Tacho auch nicht so maßlos daneben, wie er es bei anderen Modellen tut. Wenn der Drehzahlmesser genau geht (......jajaja, Teufelskreis), dann müsttest Du bei 4kiloumdrehungen etwa 185 km/h drauf haben. (so wie es im Fahrzeugschein steht) Mein Taucho steht dann etwa auf 198-200 km/h... also würde der Tacho ca 15 km/h falsch gehen. Aber, wie oben schon erwähnt, wer sagt schon, dass der Drehzahlmesser richtig geht.... ??? Ich würde mich wegen der Endgeschwindigkeit auch nicht so verrückt machen. Das hängt von sehr vielen Faktoren ab. Ich weiß nicht, aber ich denke, dass sich Motoren allgemein im Winter ein bissel quälen und Leistungseinbußungen haben.

    Gruß Jens
     
  17. #16 olbetec, 30.01.2004
    olbetec

    olbetec

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.897
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24568 Kaltenkirchen bei HH
    Fahrzeug:
    Fabia I RS EZ04/05 und Octavia II 2.0TDI Elegance EZ11/06 mit wirklich allen orderbaren Extras...
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kath
    Kilometerstand:
    160000
    Der Mangel an Topspeed liegt in der Regel an einem nicht mehr ganz so taufrischen Luftmassenmesser...
    Es wird dann nicht genug Diesel eingespritzt, weil er laut der Meßdaten des LMM Angst hat, zuviel einzuspritzen und es dann rußen könnte...
    Ob es daran liegt, kann nur mit einer Meßfahrt und den mitgeloggten Luftmassenwerten in Meßwertblock 10, bei 3000min^-1 und Vollgas genau diagnostiziert werden...
    Und wenn man nicht weiß, welches Öl reinkommt, dann hat man selbst vor 20 Jahren in die Betriebsanleitung geschaut. Da steht das sogar heute noch drin!!! (sorry für die Ironie, aber dafür braucht man nicht online gehen...). Manchmal steht sogar für die ganz lesefaulen der Hinweis auf die richtige Norm direkt nebem dem Einfüllstutzen... Es muß das 50501 5W40 Öl eingefüllt werden. 10W40-Öle, die die PD-Norm 50501 erfüllen, sind mir noch nicht bekannt. Die Nockenwelle bzw. die Kipphebel werden es langfristig danken...
    Munter bleiben
    OlBe
     
  18. grisu4

    grisu4

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pfalz, PLZ 76
    Aha - wie genau läuft das mit der Diagnosefahrt wegen des LMM? Ist das bei jedem Skoda-Händler möglich?

    Also wenns kein 10W40 gibt, welches der PD-Norm entspricht muss er es auf seine Koste wechseln, richtig?

    Wie schädlich kann sich das jetzt verwendete Öl auswirken?
     
  19. Reiner

    Reiner

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Speyer/Pfalz
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi TDI 1,9 Elegance 2001; Peugeot 206 CC HDI 2006 ; Mitsubishi Colt CAOGLXI 1992
    Kilometerstand:
    200000
    Olbetec hat mal wieder recht...
    Es liegt wohl am LMM, der im Allgemeinen nicht schlagartig sondern schleichend verschmutzt und somit falsche Werte übermittelt.
    Seit der Preissenkung von VW ist der LMM ja mittlerweile zahlbar geworden. Bis zum 3.Jahr werden die Kosten für den Tausch komplett übernommen, im 4. Betriebsjahr 50% (Mat. und Arb.).
    Bei den angegebenen Fahrwerten, die ja noch im tolerierbaren Bereich liegen, wirst Du den Händler aber wahrscheinlich nicht zum Tausch überreden können, es sei denn, Du zahlst selbst.

    Was das Öl angeht, hätte ich eher wegen der PD-Elemente Angst, auch wenn der Einfluß auf die Nocken auch nicht zu verachten ist.

    Gruß Reiner
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. sAv

    sAv Guest

    also mein fabia tdi fährt mit den standart felgen usw
    schaft 220kmh und das ganz locker! hab bisher nischt an meinem fabi getuned.
     
  22. SIMIE

    SIMIE Guest

    @grisu4

    Also wie Olbetec schon sagte könnte der LMM dran Schuld sein.
    Es könnte aber auch am Zahnriemenwechsel liegen!

    Denn bei meinem Bruder´s A4 TDI PD war es genauso gewesen ( keine Endgeschwindigkeit ) bei ca 75tkm. Alles deutete damals auf den LMM hin. Als er aber die Wasserpumpe wechseln ließ, auf Kulanz, wurde der Zahnriemen mit gewechselt (weil die Pumpe über den Riemen angetrieben wird) und auf einmal lief er wieder wie S..!
    Vermutung des WS-Meister´s "durch längen des Zahnriemens kam es zu einer Änderung der Steuerzeiten" naja so in etwa hat er sich Ausgedrückt! Jedenfalls ist bis heute noch der 1. LMM verbaut.

    Da diese Werkstatt nicht wirklich nen Plan zu haben scheint (10W40 in nen PD!!!) könnte es ja sein das sie bei deinem Zahnriemenwechsel auch etwas naja Planlos gearbeitet haben.

    Ist nur ne Vermutung und muss nicht unbedingt so sein, aber möglich sein könnte es.

    Tipp: Lass mal zu erst den LMM und vorallem das NICHT FREIGEGEBENE ÖL wechseln, und dann mal schauen wie er sich verhält!

    mfg Simie
     
Thema:

74kW TDI - Ende bei 3600 U/min im 5. Gang?

Die Seite wird geladen...

74kW TDI - Ende bei 3600 U/min im 5. Gang? - Ähnliche Themen

  1. Zahnriemenwechsel Drehmomente 2.0 TDI PD BMN

    Zahnriemenwechsel Drehmomente 2.0 TDI PD BMN: Hallo Leute! Morgen steht beim RS der Zahnriemenwechsel an. Da ich nicht mehr kaputt machen will wie schon ist wäre es toll wenn mir jemand die...
  2. 2.0 TDI 150 PS Glühkerzen tauschen

    2.0 TDI 150 PS Glühkerzen tauschen: Hallo zusammen, ich benötige einen fachkundigen Rat. DJDüse aus dem Forum war so nett und hat meinen Fehlerspeicher ausgelesen, da die MKL...
  3. Privatverkauf Orig. Skoda Octavia III Alu Winterkompletträder / Dunlop Winter Sport 5 - 205/55 R16

    Orig. Skoda Octavia III Alu Winterkompletträder / Dunlop Winter Sport 5 - 205/55 R16: Verkaufe einen Komplettradsatz mit Dunlop Winter Sport 5 auf original Skoda Alufelgen "Star" inkl. Radnarbendeckel in der Dimension 205/55 R16...
  4. Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahr

    Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahr: Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahren dürfen. Ich gehe davon aus, dass das in ein...
  5. auf eimal ABS/ESC u. Reifendruckkontrollle an

    auf eimal ABS/ESC u. Reifendruckkontrollle an: Heute nachmittag nach der Arbeit kurz nach starten des Wagen ging zuerst die ABS/ESC Warnazeige an, direkt danach die Reifendruckkontrolle und...