600 Kilometer ohne Nachladen

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von SuperbRS, 26.10.2010.

  1. #1 SuperbRS, 26.10.2010
    SuperbRS

    SuperbRS

    Dabei seit:
    19.01.2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Markkleeberg Leipzig
    Fahrzeug:
    Octavia Combi 1.4 TSI DSG
    Werkstatt/Händler:
    AC-Weber Leipzig/Taucha/Wachau
    Reichweitenrekord in einem Audi A2 durch neue Akku-Technologie "Made in Germany"

    http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,725418,00.html

    Diese Akkus im Octavia Green-E-Line und die Welt wär wieder ein Stückchen besser, oder?!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Heiddorf
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, O1 GLX SDI, 83er Golf 1 5-trg, 1er Cabrio G60
    Werkstatt/Händler:
    Auto Cordes LWL
    Kilometerstand:
    478320
    Na mal abwarten was erste Tests bringen. Würde mich arg wundern, wenn nach Jahren ohne nennenswerte Fortschritte plötzlich ein Wunderakku vom Himmel fällt...
     
  4. RalphB

    RalphB

    Dabei seit:
    18.02.2002
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    293 01 Michalovice
    Fahrzeug:
    1960er Felicia, Š100 in Restaurierung, 1000MB zur Zeit außer Betrieb und aktuell einen Superb Combi TDI 4x4 DSG und einen O3 Combi
    Das mit dem "Wunderakku" würde mich nun nicht so sehr wundern. Viele der Dinge, die plötzlich so schnell umgesetzt werden sind teilweise seit Jahrzehnten erforscht (danke Grundlagenforschung!). Das Problem ist dabei immer nur, dass sich für die Anwendung in der Praxis keiner interessiert, solange es nicht nötig erscheint oder gar gute Lobbyisten das verhindern.
     
  5. #4 Robert78, 27.10.2010
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    4.490
    Zustimmungen:
    449
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR 5-Gang im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    bin bei der Besten die ich bisher kennengelernt habe geblieben
    Kilometerstand:
    4200
    Völlig richtig. Besonders der letzte Teil.

    Ist zwar Off Topic, aber bei Audi liegt wie mir ein Insider sagte z.B. ein fertiger, langzeiterprobter knapp 200 PS Starker LPG Turbo Motor im Schubladen - kommen tut dieser aber nicht.
     
  6. #5 Ampelbremser, 27.10.2010
    Ampelbremser

    Ampelbremser

    Dabei seit:
    05.05.2009
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Škoda Superb II 1,4 TSI
    Alle in der Automobil-Branche hypen jetzt eben auf der Elektromobilität rum, wohl weil da noch größere Beträge an Fördergeldern, Steuererleichterungen und diversen anderen Anreizen wie Kaufprämien usw. aus der Politik zu erwarten sind bzw. erwartet werden. Bei LPG ist da wohl kein Blumentopf, sprich Fördergelder mehr zu holen..., nicht umsonst hat auch BMW und Toyota wieder seine Hydrogen-Antriebe eingemottet, lediglich Mercedes hält da (noch) die Fahne hoch...
    Es geht eben auch hier nach der alten Devise: wessen Geld ich nehm, dessen Lied ich sing...
     
  7. #6 tschack, 27.10.2010
    tschack

    tschack
    Moderator

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.796
    Zustimmungen:
    448
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TDI, Yeti TDI
  8. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 fabianewbie, 27.10.2010
    fabianewbie

    fabianewbie Guest

    In den verschiedenen Pressemitteilungen finden sich teilweise haarsträubende Widersprüche, so dass ich der ganzen Geschichte erst mal keine große Beachtung schenke. Da wird mal davon gesprochen, dass Auto wiege 1,6t wobei die Batterie nur 100kg ausmachen würde, woanders heißt es sie wiege 300kg.
    Der Audi A2 hat ein Leergewicht von 895-1070kg. Verbrennungsmotor, Getriebe und Kraftstoffanlage, die ja wegfallen, wiegen zusammen etwa 150-200kg. Ein entsprechender Elektroantrieb mit Motor, Getriebe, Wechselrichter, Ladegerät usw. wiegt auch etwa zwischen 150-200kg. Also bleiben, wenn ich die Grundrechenarten noch halbwegs beherrschen sollte, nach Adam Ries noch etwa 600kg übrig für Akkus und sonstiges. Fällt da irgendwem was auf?

    Und so lange der Hersteller auf seiner Internetpräsenz jegliche Leistungsdaten dieses "Wunderakkus" verschweigt, sehe ich der ganzen Angelegenheit nichts als eine große Marketingblase. Das einzige, was man tun kann ist sich für 249€ :!: ein Buch zu kaufen, in welchem die "neuartige" Technologie beschrieben werde.

    Im Übrigen werden, wenn denn überhaupt mal irgendwo Zahlen und damit verwertbare Fakten auftauchen, werden Äpfel mit Birnen verglichen. 70% Effizienzsteigerung gegenüber Bleiakkus. Schön, aber die spielen in der E-Mobilität schon lange keine Rolle mehr. Von 97% Wirkungsgrad wird gesprochen. In der Literatur wird der Wirkungsgrad von Bleiakkus mit etwa 60-70% beschrieben. 97/60=1,62... na gut das sind zwar noch nicht ganz 70% aber naja für schlechte Bleiakkus mit einem Wirkungsgrad von 57% mag das hinkommen. Aktuelle Li-Ion und Li-Polymer Akkus, welche als Vergleich für E-Mobilität herangezogen werden sollten, haben auch Wirkungsgrade von 90-95%, je nach Technologie.

    10 Jahre Haltbarkeit werden irgendwo erwähnt. Aber bei wieviel Lade- Entladezyklen, welchen Lade- und Entladeraten?

    Ich werde an der Sache sicherlich dranbleiben und auch mal beim Hersteller nachfragen. Habe quasi beruflich auch grad mit E-Mobilität zu tun und da interessiert mich jede Innovation schon per se.
     
  10. #8 tschack, 31.08.2014
    tschack

    tschack
    Moderator

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.796
    Zustimmungen:
    448
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TDI, Yeti TDI
    Für die 600km Reichweite würde ich lieber das hier fahren:


    http://www.nanoflowcell.com/#home
    [​IMG]
     
Thema:

600 Kilometer ohne Nachladen

Die Seite wird geladen...

600 Kilometer ohne Nachladen - Ähnliche Themen

  1. Nach knapp 23000 kilometern ölstand auf minimum.

    Nach knapp 23000 kilometern ölstand auf minimum.: Nachdem ich bei 15000 kilometern eine Warnung wegen zu wenig kühlwasser bekommen habe kam heute bei 23000 kilometern die Meldung das der Öl Stand...
  2. 2. Inspektion nach 45.000 Kilometern vorgeschrieben ?

    2. Inspektion nach 45.000 Kilometern vorgeschrieben ?: Ich habe eine kurze Frage zu meinem Skoda Rapid 1,2 Liter (Benziner) Kaufdatum 12.2014 1. Inspektion in Skoda-Vertragswerkstatt bei 29.000...
  3. Steuerkette und viele Kilometer

    Steuerkette und viele Kilometer: Hallo zusammen, ich habe die Möglichkeit einen günstigen Roomster laufen zu können. Nun habe ich gelesen, dass es da ein Steuerkettenproblem gab....
  4. Privatverkauf Superb III Combi L&K 2.0 TDI SCR 4x4 Vollausstattung mit 3402 Kilometer

    Superb III Combi L&K 2.0 TDI SCR 4x4 Vollausstattung mit 3402 Kilometer: Hallo, warum auf den Superb III als Combi mit Vollausstattung (außer Panoramadach, das sowieso nur Probleme macht) sechs bis elf Monate als...
  5. Serviceanzeige: Kilometer oder Tage?

    Serviceanzeige: Kilometer oder Tage?: Hallo, nach ca 26.000 meldet sich unser Rapid zum ersten mal mit dem Service. Nun verstehe ich nicht ganz, den Zusammenhang zwischen den...