6 Gang-Schaltung / überspringt Ihr Gänge?

Diskutiere 6 Gang-Schaltung / überspringt Ihr Gänge? im Skoda Fabia III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Also ich fahre ja einen 1.2 TSI mit 6 Gang-Schaltung und 110 PS. Bin super zufrieden damit, nur manchmal frage ich mich, wie Ihr das macht beim...

ornalook

Dabei seit
25.12.2014
Beiträge
598
Zustimmungen
196
Also ich fahre ja einen 1.2 TSI mit 6 Gang-Schaltung und 110 PS. Bin super zufrieden damit, nur manchmal frage ich mich, wie Ihr das macht beim Schalten? Mich nervt es manchmal, oft schalten zu müssen. Zum einen, weil der Fabia gleich den nächsten Gang anzeigt in der Schaltempfehlung, zum anderen weil der Motor ja schon untenrum eine gute Leistung hat und dadurch nicht unnötig hochgedreht werden muß.

Ich schalte meist nur vom 4. Gang direkt in den 6. Gang. Ganz kurz nur leicht hochdrehen und direkt schalten. Habe heute mal vom 3. direkt in den 5. Gang geschaltet. Geht auch gut und ohne Probleme ist mir aufgefallen.

Nur was ist besser für das Getriebe? Alle Gänge immer brav durchschalten der Reihe nach oder überspringen? Die Kupplung wird dann ja auch weniger oft genutzt zum Schalten, wenn man gleich schon den nächst höheren Gang gewählt hat. Also mehr wie einen Gang überspringen würde ich persönlich dabei aber nicht!

Bin also echt gespannt, wie Eure Erfahrungen damit sind und danke Euch im voraus für Eure Meinungen dazu
 

F1zumF3

Guest
Alfred Biolek sagte immer "Interessant" für Neues. Werde es auch mal probieren.
Erfahrungen demnächst :thumbup:.
 
KEViiN

KEViiN

Dabei seit
25.02.2017
Beiträge
174
Zustimmungen
53
Ort
Strausberg
Fahrzeug
Octavia 3 Facelift RS245
Werkstatt/Händler
Sven Erkner & Sohn
Kilometerstand
0
Geh ab und an auch von 4 in die 6...keinerlei Probleme
 
Keks95

Keks95

Dabei seit
29.01.2014
Beiträge
9.699
Zustimmungen
2.071
Werkstatt/Händler
Gekauft: Carpark Nürnberg
es hat überhaupt keine auswirkungen, ob man jetzt von 1 in die 2 hüpft oder von 1 in die 4 zb, wenn man den ersten voll hochgedreht hat. man sollte seine übersetzungen kennen und dann so schalten, dass, wenn man fertig beschleunigt hat, die niedrigste drehzahl hat die der motor gut verkraftet und gut. wichtig hierbei ist das zarte einlegen des ganges, um ein synchronisieren ohne extremen verschließ hinzubekommen. es mag ja immer wieder experten geben, die den gang reinknüppeln ohne gefühl und gewissen dass schaltprobleme auf dauer vorprogrammiert sind.
ich persönlich handhabe das so, dass ich mein drehzahlband abhängig von geschwindigkeit gut kenne und nach einlegen des ganges etwas warte, dass die drehzahl so weit gefallen ist, dass ich sauber einkuppeln kann.

Sollte der Schaltsprung viel zu hoch gehen, tut es motor und getriebe ned gut. bespiel: hab mich bei einem schaltsprung in einem firmenwagen in der gasse vertan, bin statt im 4. gang im 6. gelandet. es hat laut geknattert, gewackelt und geknallt, dann war der motor aus, drehzahl zu niedrig, voll eingekuppelt

beispiel: ampel rot, ampel grün, beschleunigung: 1. gang bis 3000 1/min, 2. gang bis 3xxx 1/min, 4 Gang bei 1200 1/min, (innerortsgeschwindigkeit diesel)

Schaltsprünge runter mache ich auch, z.B. zum rausbeschleunigen. Beispiel: Baustelle, 80kmh, 6. gang. Baustellen ende, Tempolimit aufgehoben, 4. gang rein, vollgas. je nach beschleunigungsweite (bsp 100 oder 160) wird der 5. gang mitgenommen, ansonsten auf geschwindigkeit bringen und hochschalten in den 6. gang.

Beim runterspringen geb ich allerdings noch zwischengas, sodass der wagen sich weder nach vorne abbremst zum drehzahl angleichen und auch nicht zuckt weil die drehzahl zu hoch war. ist ne kunst, dauert ne weile bis das ohne mucken klappt.


Pi mal daumen kann man sagen: Spring durch die gänge wie nen grashüpfer in der wiese, aber behandle synchronringe und kupplung gut :D schaltsprünge während der fahrt in den 2. und 1. gang können übrigens etwas schwieriger werden, und nen sprung in den R ist nicht zu empfehlen ;) :D
 
bariphone

bariphone

Dabei seit
26.08.2015
Beiträge
1.481
Zustimmungen
711
Ort
Tirol
Fahrzeug
Skoda Octavia Combi 1.6TDI Ambition
Kilometerstand
75000+
Ich gehöre zwar der durchschalten Fraktion an, aber wichtiger ist auch wie mein Vorredner erwähnt hat. Mit Gefühl zu schalten,
den Synchronkörper die Zeit zu geben die es braucht. Die Getriebe im Fabia lassen sich eigentlich butterweich schalten. Wenn es hakt und klemmt. Ist man oft zu schnell. Auch wenn man so nicht wie einige sportlich schalten kam. Was für meine Begriffe dann auch im definitiv falschen Auto angewandt wird.
Aber das Getriebe und der Motor wird es einem Danken.

Von 2. In den ersten sollte man eigentlich immer erst im Stillstand oder ganz kurz davor.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
 

Nytefall

Dabei seit
23.07.2015
Beiträge
201
Zustimmungen
62
Ort
Aalen
Fahrzeug
O³ G-Tec
Ich überspringe öfters die Gänge. Beim Benziner geht das gut, wegen dem breiten Drehzahlband. Bei Dieseln finde ich, geht es nicht so ideal.

Zum Überholen eines langsamen LKW (bei ca. 60km/h Landstraße, kaum Gelegenheiten) kann es schon sein, dass ich gleich in den 3. wechsel, und hinterher gleich wieder in 5. oder 6.
In der Stadt zum Mitschwimmen reicht noch der 6., außer es wird dann kurvig oder es geht leicht Bergauf, dann geh ich kurz in den 4. runter.
Sehe ich alles nicht problematisch und schont meinen Kupplungsfuß
 

ornalook

Dabei seit
25.12.2014
Beiträge
598
Zustimmungen
196
Von 2. In den ersten sollte man eigentlich immer erst im Stillstand oder ganz kurz davor.

Das stimmt! Das habe ich auch gemerkt, dass man den ersten Gang erst einlegen kann, wenn man fast steht. Wenn es der zweite Gang nicht mehr schafft, muß man dafür fast zum Stillstand kommen, um in den ersten Gang schalten zu können. Das war ich vorher so auch nicht gewöhnt, aber ist kein Problem. Das Getriebe ist wirklich butterweich schaltbar und es ist auch eine Freude damit zu fahren!

Danke allen inzwischen, was bis jetzt beigetragen haben mit der eigenen Erfahrung dazu.
 
SuperBee_LE

SuperBee_LE

Gesperrt
Dabei seit
06.02.2016
Beiträge
10.175
Zustimmungen
2.173
Ort
LEipzig
Fahrzeug
Škoda SuperB Combi 3,6
muß man dafür fast zum Stillstand kommen, um in den ersten Gang schalten zu können
Alles eine Frage der Erziehung. :D Bei unserem Fabia 1 kannste den ersten auch locker bei 40km/h reinhauen. Aber dann nickt man meist sehr, sehr stark, wenn man dann auch noch von der Kupplung geht. :D

Zum Thema: Ich würde beim Hochschalten auch gerne Gänge überspringen, geht mit DSG aber nicht. Im Handschalter ist das Gang und Gäbe. Wenn es in der Stadt schnell gehen soll auch oft aus dem ausgefahrenen zweiten in den höchstmöglichen Gang.
 

lanz

Dabei seit
12.04.2017
Beiträge
423
Zustimmungen
71
Da ich gerne gemütlich fahre und dann das Drehzahlband absolut nicht ausnutze, sondern oft bereits bei 1500 bis 1800 Umdrehungen weiterschalte kam mir noch nie der Gedanke auf einen Übersprung.

Zurück ist es anders: da ich gerne im Freilauf rolle und die geschwindigkeit damit zwar langsam aber dennoch sinkt muss ich gezwungenermassen beim erneuten Schalten einen der Geschwindigkeit passenden wählen. Je nachdem wie weit die Geschwindigkeit dann bereits gefallen ist.
 
SuperBee_LE

SuperBee_LE

Gesperrt
Dabei seit
06.02.2016
Beiträge
10.175
Zustimmungen
2.173
Ort
LEipzig
Fahrzeug
Škoda SuperB Combi 3,6
muss ich gezwungenermassen beim erneuten Schalten einen der Geschwindigkeit passenden wählen
Musst du nicht. Du kannst auch einfach mal Gas geben und die Drehzahl an die Geschwindigkeit anpassen. Sonst müsstest du ja immer bis zum Stillstand rollen oder wann sonst kuppelst du wieder ein?
 
Balise

Balise

Dabei seit
12.10.2017
Beiträge
135
Zustimmungen
36
Fahrzeug
O3 FL 1.2er 86 PS
Kilometerstand
20500
Ich finde den Thread echt interessant, da ich mit dem 1.2 er 86 PS Octavia ( er hat ja einen viel schwächeren Motor als der Fabia) noch nicht so recht gut mit den Gängen klar komme. Bin vorher nur Automatik gefahren nach der Fahrschule.

Wenn ich mit dem ersten starte, wird er schnell laut und dann gehe ich in den zweiten, habe dort aber das Gefühl, er ist zu schwach für den zweiten...

Auch in der Stadt, habe das Gefühl der 4. dreht zu hoch, der 5. Jedoch ist zu untertourig. Wie würdet ihr bei dem schalten? Ist sehr untertourig, wenn es schon dolle ruckelt, ein Problem für das Auto?
 

Rigobert

Gesperrt
Dabei seit
06.10.2017
Beiträge
859
Zustimmungen
106
Vielleicht solltet ihr erst Mal ne Weile Fahrrad fahren mit ner 28Gang Kettenschaltung. Am besten nur immer hinten das kleinste Zahnrad wählen und lassen. Den Rest mit der vorderen 3 Gang bewältigen.
Ihr habt unheimliche Belastung auf Eure Knie, da erhöhte Kraft aufgebracht werden muss. Ebenso längt sich die Fahrradkette und das hintere kleine Ritzel ist schnell abgenutzt. Verschleißstechnisch gibt es keinen Sinn Gänge zu überspringen, das extreme Untertourig fahren belastet das Material mehr. Gerade beim beschleunigen.
 
Lapinkulta

Lapinkulta

Dabei seit
12.09.2012
Beiträge
1.635
Zustimmungen
779
Ort
Österreich
Fahrzeug
Kodiaq Scout 2.0 TDI 110kw
Kilometerstand
steigend..... :)
Ich überspringe öfters die Gänge. Beim Benziner geht das gut, wegen dem breiten Drehzahlband. Bei Dieseln finde ich, geht es nicht so ideal.
Hääää? Beim Benziner - auch TSI - landest du lange vor dem Diesel im Drehzahlkeller. Und dann geht wirklich nix mehr weiter.
 
Robert78

Robert78

Dabei seit
21.05.2010
Beiträge
10.653
Zustimmungen
3.248
Ort
Bayern
Fahrzeug
Octavia 3 Combi Joy 1,6 TDI + Seat Ibiza V FR 1,0 TSI 85kW
Werkstatt/Händler
"ein Guter"
Kilometerstand
64000
Hääää? Beim Benziner - auch TSI - landest du lange vor dem Diesel im Drehzahlkeller.

Würde ich nicht so pauschal sagen.
Musst dir ja nur mal den Drehzalhbereich des Turbos anschauen....der ist bei den aktuellen TSI Motoren deutlich größer als beim TDI wo der ideale Drehzahlbereich teilweise gerade mal 1000 Umdrehungen groß ist.
 

lanz

Dabei seit
12.04.2017
Beiträge
423
Zustimmungen
71
"Musst du nicht. Du kannst auch einfach mal Gas geben und die Drehzahl an die Geschwindigkeit anpassen. Sonst müsstest du ja immer bis zum Stillstand rollen oder wann sonst kuppelst du wieder ein?"

nein - die Geschwindigkeit reduziert sich ja erheblich im Freilauf nach einiger Zeit. Wenn beim Auskuppeln der 5.Gang passt mag beim erneuten Einkuppeln ja der 3. oder gar 2. passen.


"Wie würdet ihr bei dem schalten? Ist sehr untertourig, wenn es schon dolle ruckelt, ein Problem für das Auto?"

untertourig ist ohne Last ja unterhalb Leerlaufdrehzahl (die ist ja vom Hersteller festgelegt)
sobald Leistung gewünscht ist (also Last am Motor) steigt diese untere Grenze leicht.
Wenn du also das Gefühl hast zuviel Leistung zu wünschen beim gewählten Gang reicht es ja aus weniger Gas zu geben, also weniger Last am Motor zu haben. Geht runter bis Leerlaufdrehzahl. Nur darunter ist immer untertourig.
 

Nytefall

Dabei seit
23.07.2015
Beiträge
201
Zustimmungen
62
Ort
Aalen
Fahrzeug
O³ G-Tec
Hääää? Beim Benziner - auch TSI - landest du lange vor dem Diesel im Drehzahlkeller. Und dann geht wirklich nix mehr weiter.
Ich red doch auch nicht vom Keller, sondern vom anderen Ende. Ich muss beim Überholen nicht schon bei ~3.000 schalten, sondern kann den noch bis 4.500-5.000 ausfahren wenn es sein muss. Und daran schließt sich ein Gang x+2 besser an, als es beim Diesel der Fall ist.
 
Thema:

6 Gang-Schaltung / überspringt Ihr Gänge?

6 Gang-Schaltung / überspringt Ihr Gänge? - Ähnliche Themen

Dieses AMUNDSEN treibt mich in die Verzweiflung!: Ich bin wirklich kein Anfänger oder technischer Dilletant, aber dieses AMUNDSEN treibt mich manchmal in die Verzweiflung und trübt die Freude an...
Zur Weiterleitung: Diskussion Saisonale Bereifung/ Ganzjahresreifen - ein Plädoyer (als Diskussionsansatz): SAISONREIFEN oder WINTERREIFEN, eine DISKUSSION…. /// Text ist weitergeleitet und nicht von mir, aber interessant, wie ich finde. - Also kein...
Erfahrungsbericht nach 2 Jahren und 50.000 km im Superb III, 190 PS-TDI: Guten Tag in die Runde, nachdem inzwischen etwas mehr als 2 Jahre und 50.000 km mit dem Superb vergangen sind, poste ich einen Erfahrungsbericht...
Erster Erfahrungsbericht Combi Sportline 150PS TDI Handschalter: Nach dem ersten Monat mit 5.000km möchte ich gerne meine ersten Erfahrungen mit meinem neuen Superb teilen. Es handelt sich um einen 150PS-Diesel...
Elektroauto Aufladen, Wallbox, Ladesäulen und sonstige E-Technik: Hallo zusammen. In diesem Thread soll es "rein" um das Laden eines Elektrofahrzeuges, oder eines Pluginhybrides gehen und den Stand der...

Sucheingaben

geschwindigkeits und Gänge im skoda

,

6 gang getriebe öfter schalten

,

von 4 gang auf den 6 schalte

,
5 gang mit 6 gang vertan
, vom 3 in den 6 gang schalten, skoda fabia geschwindigkeit 6. gang, 6 gang schaltung
Oben