.

Dieses Thema im Forum "Skoda Roomster Forum" wurde erstellt von saxonywiesel, 21.09.2009.

  1. #1 saxonywiesel, 21.09.2009
    saxonywiesel

    saxonywiesel

    Dabei seit:
    08.03.2009
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    .
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 SkoDave, 21.09.2009
    SkoDave

    SkoDave

    Dabei seit:
    12.05.2009
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Na "zum Glück" wird es bald Winter. Da werden eher kaum bzw keine Instekten mehr unterwegs sein...

    Kann man denn nicht die Empfindlichkeit einstellen? Das geht doch bestimmt per Software.

    Gruß
    Dave
     
  4. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    75757
    hmm - ich fahr anderthalb Jahre fehlalarmfrei, und hab noch NIE auf Fliegen geachtet. Soooo sensibel kann ich mir das Ding aber nicht vorstellen.....
    Falls ich wieder einmal eine Fliege erwische, werd ich sie im Auto einsperren und beobachten...... 8)
     
  5. Soeren

    Soeren

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wetterau wintersteinstr 61194 assenheim
    Fahrzeug:
    Octavia Combi
    Werkstatt/Händler:
    MTS
    Kilometerstand:
    1500
    Fehlarlam hatte ich mit meinem Roomster in den letzten 2,5 Jahren ca. 4 Stück.
    Genauso wie diese Blackouts vom Radio............
     
  6. #5 blauer_wikinger, 22.09.2009
    blauer_wikinger

    blauer_wikinger

    Dabei seit:
    21.05.2008
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Superb 2.8 V6, BMW 750iL (E32), VW Golf VII (1.6 TDI Luftpumpe)
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Sörgel, Bad Elster
    Kilometerstand:
    160000
    Ein Insekt kann sehr wohl den Alarm auslösen. Das hat auch nichts mit der Empfindlichkeit der Anlage zu tun. Der Innenraum wird von Ultraschallsensoren überwacht. Das Steuergerät erstellt aus dem Echo ein Profil des Innenraums und gleicht es mit den zuvor erstellten Profilen ab. Ergeben sich Änderungen im Profil, löst die Anlage aus. Eine Fliege die z.B. vom Lenkrad aufs Amaturenbrett flattert lösst sicherlich keinen Alarm aus. Aber eine Fliege die in den Nahbereich - sprich wenige cm - eines Sensors fliegt, verändert das Ultraschallprofil sehr stark und damit löst der Alarm aus.
    Also selbst wenn es gehen würde, wäre eine Veränderung der Empfindlichkeit absolut wirkungslos. Dann könnte man die Anlage auch gleich deaktivieren lassen.
     
  7. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    75757
    das ist schon richtig so, aber das Echo einer Fliege ist im Vergleich zum restlichen Echosignal schon seeehr gering. Das zu detektieren mein ich mit "Empfindlichkeit". Immerhin gibts 1-2 m^2 effektive Echopfläche und dazu 1cm^2 Fliegenecho....
    Beim Nah vorbeifliegen ist die "relative Fläche" zwar deutlich größer, aber dafür ist der zeitliche Spike sehr klein - und sowas wird üblicherweise ausgekoppelt, weil Spikes auch durch andere Einstreuungen entstehen können, und sei es auf der Sensorleitung direkt.
    Ich hab sicher schon einige Fliegen eingesperrt, weil ich nie darauf achte, aber Fehlalarm deswegen ... nö
     
  8. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 saxonywiesel, 23.09.2009
    saxonywiesel

    saxonywiesel

    Dabei seit:
    08.03.2009
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Lässt sich die Empfindlichkeit der Innenraumüberwachung einstellen?
     
  10. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    75757
    Weiß ich nicht, aber ich halte die Fliege und die Empfindlichkeit eher für eine Ausrede. Vermute eher Störung auf der Sensorleitung wegen schlechter Schirmung, oder Schrimung nich an Masse etc. Da reicht dann schon ein Handy eines Passanten, der grad telefoniert...
    Kannst ja mal versuchen, kostet nix. Ruf wen an und halt das Handy zum Rückspiegel von außen, wenn die Anlage scharf ist...
    du kannst auch fliegen simuliern. Angelschnur von Heckscheibe is Frontscheibe verlegen. an einer seite mit tesa geklebt, auf der anderen Seite mit 2 Magneten (einer innen, einer außen) eingeklemmt. Auf die Schnur dann deine Fliege kleben, und dann den äußeren Magneten abheben. Schnur fällt fliege "fliegt"....
    alles Spielereien natürlich, aber mehr als eine blockende Aussagen des Händlers ist ein Ergebnis schon wert.

    oder aber: er weiß, daß man was einstellen kann - im gegensatz zu mir :thumbup:
     
Thema:

.