40000 Km und jetzt das schockierende Wochenende

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von DJFlori, 09.05.2006.

  1. #1 DJFlori, 09.05.2006
    DJFlori

    DJFlori Guest

    Hallo erstmal an alle,

    nun also auch mein erstes Beitrag hier im Forum, nachdem ich schon ne Weile leise mitgelesen habe und auch schon die ein oder andere interessante Info hier ziehen konnte. ;)

    Fahre jetzt seit knapp nem Jahr nen Fabia (Bj. 6/2000) und muß sagen, daß ich bislang was Komfort, Ausstattung oder auch Fahrgefühl angeht, sehr zufrieden bin und mich der Meinung anschließe, daß es in dieser Größen-/Preisklasse nicht viel gibt was preiswerter ist!

    Aber bei dem Wort "preiswert" sind wir auch schon bei dem Haken an der ganzen Sache!
    Es scheint so, als würde sich mein Auto werkstatttechnisch zum Problemfall entwickeln. :(
    Nachdem vor ca. 3 Monaten ein Einspritzventil an meinem 1.4er-Motor erneuert werden mußte, kam am letzten WE der totale Schock! ;-(

    Ich hab nun auch dieses "Klackern" oder "Klammern" an der Vorderachse, welches hier schon in einigen Beiträgen beschrieben wurde und die mir inzwischen vorliegende Diagnose meiner Werkstatt bestätigt eigentlich das was alle so schreiben.

    Allerdings steh ich gerade noch unter Schock, wenn ich mir die Mängelliste anschaue und wenn ich mir überlege das der Km-Zähler immer noch nicht ganz 40000 km anzeigt (39000 und nen paar "zerquetschte" ;) )

    Da steht also nun im einzelnen:
    1.) Stabilisatorgummis defekt
    2.) Gummis ausgeschlagen
    3.) Querlenkerlager ausgeschlagen
    4.) Ölverlust aus Lenkmanschette

    Soweit ich das jetzt recht verstanden habe, hängen Punkt 1.) bis 3.) wohl mit dem "Klackern" an der Vorderachse zusammen, sehe ich doch richtig!? Kostenmäßig läge ich wohl bei 130 EUR für die/das Teil (wobei ich jetzt immer noch nicht weiß, ob die den gesamten Stabilisator erneuern wollen oder nur Teile "drum herum"...bin eben kein Kfz-Profi sag ich dabei). Insgesamt käme ich laut Werkstatt so bei 300 EUR aus, wenns dann wieder heile ist?!?!
    Punkt 4.) ist wohl noch nicht näher erkundet worden.

    Meine Fragen nun an die große Gemeinde hier:
    a) Sind das wirklich unterm Strich bekannte Skoda-Krankheiten und ich muß dadurch und seh danach irgendwann wieder Licht am Ende des Tunnels oder hört sich das eher danach an, daß mein Auto zu den berühmten "Problemautos" tendiert, weil ich ja nun schon den zweiten Defekt hab innerhalb von drei Monaten und das auch wieder recht übel meiner Meinung nach (so oft war ja mein Polo Coupe von '92 mit 200000 km fast nich in der Werkstatt)

    b) Woher kann dieser Ölverlust aus der Lenkmanschette kommen? Droht mir da am Ende ein Problem mit der Servolenkung (Kollege meinte gestern schon in nem flüchtigen Gespräch, dann würds wohl erst nochmal richtig teuer?!)

    Muß offen zugegeben, bin gerade im Moment etwas demoralisiert. Wenn also jemand neben Antworten/Meinungen zu meinem Thema hier außerdem noch ein paar aufmunternde Worte spenden kann, wäre ich dem zusätzlich sehr dankbar!! ;)

    Würde mich über einige Antworten freuen!
    Vielen Dank fürs lesen im Voraus!

    Grüße
    Flori
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Harald1, 09.05.2006
    Harald1

    Harald1

    Dabei seit:
    26.03.2003
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Steiermark

    Hi,

    ich habe aktuell 3 Fabia in der Familie.
    Der älteste mit EZ 12/1999 und somit schon fast alle Mängel durch.
    Aufgrund meiner langjährigen Erfahrung mit VW führe ich alle Arbeiten selbst durch.

    Der Ölverlust an der Lenkmanschette kommt mit großer Wahrscheinlichkeit aus dem Lenkgetriebe.
    Es gab von einem der beiden Zulieferer eine problembehaftete Serie.
    Mein 74 kW Methusalem hat das auch.
    Solange es noch geht fülle ich ab und zu einen Schluck Hydrauliköl in den Vorratsbehälter der Servolenkung und wenn es gar nicht mehr geht (also der Ölverlust zu groß wird), dann kaufe ich beim Verwerter ein Lenkgetriebe vom Polo 9N und baue es ein.


    Zum Klackern an der Vorderachse würde ich Schritt für Schritt vorgehen.
    An einem meiner drei Fabia ist auch noch der alte Stabilisator verbaut.
    Ich habe die zerbrochenen Kunststoffhülsen des Stabilisatorlagers wieder ins Gummilager hineingeschoben.
    Dazu die Halteschellen gelöst und den Stabi ausgemittelt.
    Er verschiebt sich nämlich und das gibt dann unschöne Geräusche bei voll eingeschlagenen Rädern.
    Anschließend außen neben den Kunststoffhülsen der Stabilager ein Stück Hydraulikschlauch mit passenden Durchmesser aufgesteckt und mit je einer Schlauchschelle gesichert.
    Hält seit zwei Jahren bombenfest und ich mußte keinen neuen Stabi kaufen.
    In den beiden anderen Fabias sind schon die verbesserten Stabis eingebaut und somit keine Probleme.
    Auch beim TÜV wurde diese Lösung nicht bemängelt.

    Als nächsten Schritt würde ich die Koppelstangen prüfen und gegebenenfalls ersetzen.
    Die kosten nicht die Welt und sind innerhalb von ca. 10 Minuten je Seite ersetzt.
    Kann man auch selbst machen. Neue Muttern dazukaufen!

    Wenn es dann noch immer klappert, dann kommen die Querlenkerlager an die Reihe.
    Das erfordert ein wenig mehr Zeitaufwand.
    Unser ältester Fabia hat aber noch immer die ersten Querlenkerlager drin, lediglich die Koppelstangen wurden ersetzt.
     
  4. #3 pietsprock, 09.05.2006
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.599
    Zustimmungen:
    257
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1132551
    mein "vorschreiber" hat es ja schon ausführlich beschrieben...

    also zum verzweifeln finde ich es nun nicht, was du da schilderst.... die sachen sind im grunde ruck-zuck zu beheben und dann kannst du munter weiterfahren...

    und immerhin haben stabis und koppelstangen bei dir nun fast 6 jahre gehalten.... ich bin da auch kein fachmann, aber ich vermute mal, dass neben der kilometerleistung auch das alter eine rolle spielt...

    ich habe das ganz nun schon das zweite mal hinter mir.... und da hilft uns technik-leihen nur der griff ins portemonai... den tipp des selbermachens schlage ich immer gerne aus, da ich dann doch lieber auf die werkstatt vertraue, wo ich glücklicherweise einen guten griff getan habe... ;-)
     
  5. #4 DJFlori, 19.06.2006
    DJFlori

    DJFlori Guest

    Hallo Harald1,
    hallo pietsprock,

    nach endlosen Auf-und ab bezüglich meines Autos, nehme ich mir jetzt endlich mal die Zeit und Ruhe Euch für Eure Antworten zu meinem Beitrag zu danken. War unterm Strich wirklich aufbauend!

    Prima von Harald1, daß er gleich Anleitungen mitgeliefert hat wie man sich selbst helfen kann bezogen auf die Probleme, die ich mit meinem Fabia so rumschleppe.
    Allerdings hab ich es jetzt zunächst mal so gehalten wie pietsprock es schreibt und als doch noch "Kfz-Amateur" der Werkstatt das machen überlassen. War zwar teuer, aber immerhin rumpelt nun schon mal nix mehr.
    Die Hinweise im Beitrag waren aber denoch hilfreich: in Absprache mit dem Meister haben wir zunächst die Koppelstangen getauscht. Half aber nur gegen das "Klackern" vorne links. Blieb vorne rechts was...das war nämlich der Stabi der mehr oder weniger fröhlich gegen die Motoraufhängung schlag, da er sich infolge einer gebrochenen Kunststoffhülse am Stabi um einige Zentimeter nach links verschoben hatte - letzten Freitag Stabi getauscht, hoffe nun ist endlich Ruhe zumindest damit. :)

    Zwischendurch hatte ich dann kein Bremslicht mehr - Bremslichtschalter. Wie ich dank des Forums schon wußte, auch so eine kleine Krankheit von dem kleinen Fabia. War ja dann auch nich ganz so teuer.

    Ich hoffe nicht, daß sich jetzt die gesamte Elektrik nach und nach verabschiedet. Seit dem Wochenende hab ich nämlich kein Rückfahrlicht mehr, wenn ich den Rückwärtsgang einlege. :( Sicherungen und Birnen hab ich schon geprüft. Heut abend mal weiter schauen. Werde bezüglich Fragen dafür aber nen anderen Thread starten. ;)

    Tja, bleibt noch ein (so hört es sich zumindest an) "dickes Ding" mit dem Lenkgetriebe.
    Werde es aber versuchen zunächst so zu halten wie Harald1 beschreibt: nen Auge auf den Vorratsbehälter für die Servo und zumindest solange versuchen zu fahren bis sich mein Konto erholt hat. ;) Und nebenbei versuchen, sich ein paar Dinge anzueignen, damit man eben nicht mehr für jede Kleinigkeit zur Werkstatt muß. ;)

    Auch wenn ich in meinem Beitrag schon fast geflucht habe und es auch am letzten Wochenende nochmal getan habe...trotz aller Probleme, die der Fabia momentan und in letzter Zeit verursacht hat und trotz der Nerven und dem Geld, das er kostet...würde mir wohl wieder nen Fabia holen, selbst wenn mein derzeitiger sich weiter als "Montagsauto" entpuppt und ich ihn am Ende doch abstoße.
    Aber ich hoffe einfach mal, daß nun endlich bald mal wieder Ruhe ist und ich dann endlich auch wieder mal "munter weiterfahren kann" (frei nach pietsprock's Aussage :) )

    So, dann bis zu meinen nächsten Fragen/Themen. ;)

    Grüße
    Flori
     
  6. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

40000 Km und jetzt das schockierende Wochenende

Die Seite wird geladen...

40000 Km und jetzt das schockierende Wochenende - Ähnliche Themen

  1. 1200 km mit einer Tankfüllung ca. 5l/100km

    1200 km mit einer Tankfüllung ca. 5l/100km: Tja, da kommt man mit einem zwangsbeatmeten, hochgezüchteten Mopetmotörchen bestimmt schwer ran! [ATTACH]
  2. Erneute Inspektion nach rund 2100 KM?

    Erneute Inspektion nach rund 2100 KM?: Hallo, Meine Oma hat mit eben ein Bild gesendet, da wohl bei ihren Fabia die Inspektion Anzeige kam. Sie ist seit der letzten LongLife knapp...
  3. 180.000 km Inspektion: Was sollte alles gemacht werden?

    180.000 km Inspektion: Was sollte alles gemacht werden?: Hallo zuammen, ich plane gerade die 180.000 km Inspektion unseres 2010'er Superb Kombi 170 PS DSG (CFGB). Könnt ihr bitte meine Liste der...
  4. ACC 210 km/h nicht bestellbar?

    ACC 210 km/h nicht bestellbar?: Hallo zusammen, Ich bin in der glücklichen Lage, mir einen Firmenwagen bestellen zu können. Da ich noch nicht entschieden habe, ob es octavia...
  5. DSG nach 65.000 km hinüber?!?

    DSG nach 65.000 km hinüber?!?: Hallo Forum, ich bin neu hier und brauche dringend eure Hilfe. Mein Octavia (1,8 TSI mit 160 PS, BJ 2009, 65.000km mit DSG) bereit mir...