4 Jahre sind um 120.000km auch - das Fazit

Diskutiere 4 Jahre sind um 120.000km auch - das Fazit im Skoda Octavia III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo zusammen, mein 2016'er Octi3 2,0tdi Joy - wird mich wohl im Juni/Juli verlassen und dann durch einen Scala Monte Carlo 1,6tdi ersetzt....

  1. #1 Marcot09, 24.05.2020
    Marcot09

    Marcot09

    Dabei seit:
    05.02.2016
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    15
    Hallo zusammen,

    mein 2016'er Octi3 2,0tdi Joy - wird mich wohl im Juni/Juli verlassen und dann durch einen Scala Monte Carlo 1,6tdi ersetzt. Firmenwagenleasing läuft aus. Der bärige Diesel wird mir fehlen, dafür hat der Scala aber dann jetzt doch ziemlich volle Hütte im Vergleich zum Joy ;-)

    In den 120.000km ist neben dem normalen Verschleiss nur folgendes passiert: Bei ca. 90.000 wurde der Zahnriementrieb instand gesetzt um ein nerviges Quietschen beim Kaltstart abzustellen. Der freundliche meinte es wäre die Wasserpumpe gewesen. Soll ja vorkommen. - Gleichzeitig wurde dann noch der Innenraumlüftermotor getauscht, weil auch dieser in der kalten Winterzeit ein quietschen von sich gab und die Bremsen mussten zum TüV erneuert werden. Was nach 90.000 glaube ich, ein guter Wert ist.
    Dann hat sich bei 60.000 einmal der Marder am Turbounterdruckschlauch gesättigt (Die Teile müssen lecker sein!)
    Und nun kurz vor Ende hat sich das Schloss der Fahrerseite zerlegt und konnte per ZV nicht mehr verriegelt oder geöffnet werden.
    Irgendwann wurde ganz zu Anfang dann nochmal ein Klappern in der rechten Türe beseitigt, das wars.

    Allgemein: Keinerlei sinnvoll messbarer Ölverbrauch (ca. 1,5 Liter auf 30.000km zwischen den Inspektionen)

    Mein Fazit: Tolles Auto, bäriger Diesel mit genug Feuer in allen Lebenslagen, geringer Verbrauch (dauerhafter Schnitt über 120.000km im NRW Autobahnverkehr als Pendler 5,9 Liter), die Qualität stimmt - und das ganz ohne Markenbrille.

    Mal schauen was der neue Scala so kann ;-)
     
    birscherl, Mccarp, Jopi und 3 anderen gefällt das.
  2. #2 Rabbit-HH, 25.05.2020
    Rabbit-HH

    Rabbit-HH

    Dabei seit:
    28.09.2019
    Beiträge:
    531
    Zustimmungen:
    300
    Ort:
    Geesthacht (bei Hamburg)
    Fahrzeug:
    O3 RS Combi 2.0 TSI (2015)
    Werkstatt/Händler:
    Plaschka Lüneburg
    Kilometerstand:
    ~94000
    Danke für diese Rückmeldung aus einem privatem "Dauertest" :thumbup:
     
  3. E12MJ

    E12MJ

    Dabei seit:
    16.11.2016
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    44
    Find ich auch.
    Aber 1,5 Liter Öl zwischen den inspection ist eigentlich viel oder?
     
  4. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    11.598
    Zustimmungen:
    3.372
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    Nö damit wäre ich bei manchen Fahrzeugen froh gewesen wenn ich damit auf 1500km klargekommen bin!

    Klar ist nichts immer besser aber ja...
     
  5. #5 Ravenclaw, 25.05.2020
    Ravenclaw

    Ravenclaw

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    A29 ist mein Gebiet, NDS
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 5E Limo 1.4 TSI Elegance
    Kilometerstand:
    120000
    Naja 120.000 ist auch noch nicht so viel und da sollte auch noch nicht so viel passieren? Will mal wissen, wie sich die Autos jenseits von 200.000 schlagen oder 300.000. So im Vergleich zu den guten alten TDIs


    Aber Wasserpumpe ist ja nichts neues, selbst bei meinen TSI wurde die getauscht.
     
  6. #6 Marcot09, 25.05.2020
    Marcot09

    Marcot09

    Dabei seit:
    05.02.2016
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    15
    Zum ÖL, 1,5 Liter auf 30.000km ? Das ist gefühlt nix, naja auf jeden Fall voll im Norm Bereich - der vorhin erwähnte RS TDi brauchte nen Liter auf 10.000km lt. Skoda im Rahmen, aber man sollte ein Auge drauf haben ob es mehr wird. Wenn ich da an den alten Golf4 PD TDi denke... Das brauchte der zum Anlassen ;-)

    Stimmt die WaPu wurde beim Kollegen im Octi RS TDi auch getauscht. Fällt mir grad so ein. War so bei 120.000km. Leider werde ich den Octi nicht so lange fahren. Privat würde ich ihn weiterfahren.
     
  7. E12MJ

    E12MJ

    Dabei seit:
    16.11.2016
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    44
    Ach ich bin mir sicher es gibt die Autos die 3-400tkm schaffen nur ist es die unterzahl. Ein bekannter hatte ein b7 allerdings Chef und Fahrer in einem der hat 360tkm nur bremsen und 1injektor sonst nur normaler Service.
    Aber wenn ich da über meine Autos nachdenken tu........
     
  8. #8 Marcot09, 25.05.2020
    Marcot09

    Marcot09

    Dabei seit:
    05.02.2016
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    15
    Im Grunde kann man ja unbegrenzt fahren bis es eben zu kostspielig wird x y oder z zu reparieren. Aber sind wir mal ehrlich - irgendwann nach 180.000km sagt der Kopf einfach das man mal was anderes fahren will... Und wenn es dann nicht am Geld scheitert sind wir eben typisch Deutsch und gönnen uns was Neues... Wir hegen und pflegen die Kisten ja schließlich auch aus Spaß an der Freud...
    Ich glaube aber auch das die Langzeitqualität von früher mit den heutigen Autos auch gar nicht mehr erreicht werden soll, damit es beim Hersteller in der Kasse früher wieder klingelt. Und das sicherlich nicht nur am Beispiel Auto. Vor 25-30 Jahren als Autos noch ohne Steuergeräte und Co mit stinkenden Auspufffahnen gefahren sind war es eben was anderes mal eben was zu reparieren. Den Wandel haben wir alle mitgekauft. Meine Toyota habe ich damals nach 7 Jahren mit 185.000km verkauft, nicht das es drigend notwendig gewesen wäre, der lief wie ne Nähmaschine, es musste einfach was Neues her. Dem hätte ich genauso wie dem Octi jetzt auch 250.000 zugetraut. Wartung und Pflege muss eben sein. Und je älter das Auto, desto mehr sollte man eben für außerplanmäßige Reparaturen ansetzen. Grade die "sauber" gemachten Diesel haben da ja so ihre Tücken mit AGR/DPF - all die netten Dinge die jetzt auch die geliebten Benziner abkriegen werden um auch dort immer sauberer zu werden.
    Ich wäre ja jetzt auch auf einen Benziner oder hybriden gewechselt, nur leider lässt das die Firmenwagenpolitik bei mir noch nicht zu.
     
  9. halavali

    halavali

    Dabei seit:
    08.07.2015
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Renningen
    Fahrzeug:
    octavia combi 2.0tdi dsg style
    Werkstatt/Händler:
    AH Weeber Weil der Stadt
    Kilometerstand:
    115700
    Hallo,
    bei mir war gestern auch die 4.Jahresinspektion mit 115400km.
    Mein Fazit nach der Zeit ,es ist und bleibt ein Auto mit dem man zufrieden ist.
    Ausser den Sachen, die bei jeder Inspektion gemacht werden, gab es nur neue Schlüsselbatterien und Wischergummis vorn und hinten. Bremsscheiben und Beläge vorn wurden jetzt nach über 115000km getauscht, was auch mehr als ok ist.
    Öl habe ich noch nie auffüllen müssen, da war immer genug von Inspektion zu Inspektion drin.
    Der Verbrauch hat sich über die Zeit im Schnitt auf 5,5L eingependelt, was für meine Mischung im Fahrprofil vollkommen in Ordnung ist.
    Einziges Manko sind die leicht öligen Antrieb der elektrischen Heckklappe und das deren Befestigungen an der Klappe jetzt langsam von der braunen Pest angegangen werden.
    Es wird zwar sicher nicht ewig so bleiben ,aber das ist dann der normale Lauf der Dinge und nichts ist für die Ewigkeit.
     
    Hitcher82 gefällt das.
  10. kanadische_axt

    kanadische_axt

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    381
    Fahrzeug:
    Kodiaq Style 140KW 4x4 DSG
    Kilometerstand:
    65300
    Ich kann in Sachen O3 zwar nur zwei Jahre und 80.000km mitreden, aber meiner wollte nach je 25.000km ein Literchen schwarzes Gold.
     
  11. Hitcher82

    Hitcher82

    Dabei seit:
    23.04.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kann ich dagegen vorbeugend was machen?
     
  12. Joogie1

    Joogie1

    Dabei seit:
    24.01.2018
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    87
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Kombi 3V, 110KW, 6Gang DSG
    Freundlichen kontaktieren, Garantie, auswechseln lassen.
     
Thema:

4 Jahre sind um 120.000km auch - das Fazit

Die Seite wird geladen...

4 Jahre sind um 120.000km auch - das Fazit - Ähnliche Themen

  1. Skoda App ist 180 Jahre voraus

    Skoda App ist 180 Jahre voraus: [ATTACH] im anliegenden Screenshot erkennt man, dass gestern ein Zustandsbericht mit Datum 03.10. 2200 erstellt wurde . Es freut mich sehr, dass...
  2. 1 Jahr - Fabia III Combi - Bericht

    1 Jahr - Fabia III Combi - Bericht: Hallo, seit etwas einem Jahr sind wir zusammen. Der FABIA III von 2019 (NJ5) 999 ccm mit 110 PS. Wir haben zusammen etwa 21.000 km gemacht und es...
  3. Zahnriemen nach 150.000 km oder nach Jahren

    Zahnriemen nach 150.000 km oder nach Jahren: Hallo, Mein 140 PS Diesel Superb wird bald 6 Jahre und hat dann 80.000 km. Der Freundliche Skoda Händler sagt nach 6 Jahren empfiehlt der den...
  4. Weniger bekannte Modelle aus 125 Jahren Skodageschichte

    Weniger bekannte Modelle aus 125 Jahren Skodageschichte: Informationen zu folgenden Modellen kann man demnächst hier...
  5. 120 Jahre Skoda und L&K

    120 Jahre Skoda und L&K: Gleich drei historische Daten gilt es für Skoda in diesem Jahr zu feiern: 120 Jahre Unternehmensgründung, 110 Jahre Automobilherstellung und 90...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden