3.6 Sahnehäubchen oder lahme Ente; was sagen Leute mit eigener Erfahrung

Diskutiere 3.6 Sahnehäubchen oder lahme Ente; was sagen Leute mit eigener Erfahrung im Skoda Superb II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Kein Problem. Also hab ich nur 200PS oder wie? :D So extrem nicht :pinch: Meiner hatte 10Ps Streuung nach unten... Vorfacelift halt... Der...

  1. #781 VanHunten, 19.11.2016
    VanHunten

    VanHunten

    Dabei seit:
    09.06.2016
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    Superb 3.6 V6 4x4 Limo
    Kilometerstand:
    130000
    So extrem nicht :pinch:
    Meiner hatte 10Ps Streuung nach unten... Vorfacelift halt...
    Der 2008-06/2009 superb ist der Passat Motor gedrosselt. Ab 07/2009 ist es der 3.6 Motor aus dem EOS.
    Meiner wurde mit dem Zugang zum Passat programmiert (02/2009). Sieht man an der Motorsteuerung. Es gibt wohl 9!?! Und 13!?!
     
    SuperBee_LE gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #782 SuperBee_LE, 20.11.2016
    SuperBee_LE

    SuperBee_LE

    Dabei seit:
    06.02.2016
    Beiträge:
    1.698
    Zustimmungen:
    239
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Škoda SuperB Combi 3,6
    Na gut, meiner ist ja aus 2011. Da passt das schon. :D
     
  4. #783 quattrofever, 21.11.2016
    quattrofever

    quattrofever

    Dabei seit:
    24.09.2013
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    A3 3.2 quattro DSG S-line (362,2 PS; 397 Nm), A6 Avant 3.0 TDI Tiptronic, MG MGF Trophy
    Mein Passat 3,6 Baujahr 2014 hatte eine Eingangsmessung von knapp über 260 PS und kam am Ende auf 295 PS mit Abstimmung auf Esso SuperPlus. So viel dazu ob der Superb gedrosselt ist oder nicht. Aus meiner Sicht ist da genau der gleiche Motor verbaut.

    Das mit dem nach unten streuen stimmt schon, vor allem bei den neueren 3,6ern, die R36 vom B6 kamen auf deutlich bessere Werte.

    Wobei man aber auch dazu sagen muss, das meiner im Juni gemessen wurde, sind also schlechtere Voraussetzungen. Anpassung war auch Zoran in Durlangen und Messungen auf gleichem Prüfstand ebenfalls nach DIN also vergleichbar mit den Werten hier.
     
  5. #784 4tz3nainer, 21.11.2016
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    1.997
    Zustimmungen:
    594
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Sportline Combi 220 PS TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    10000
    Hatte der 3.6er im Passat nicht Serie schon 300PS?
    Hattest du also selbst nach der Optimierung nicht mal die angegebene Nennleistung?

    Im B6 und B7 war doch der gleiche 3.6er verbaut. (MKB BWS)
    Oder bin ich da falsch informiert?
     
  6. #785 quattrofever, 21.11.2016
    quattrofever

    quattrofever

    Dabei seit:
    24.09.2013
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    A3 3.2 quattro DSG S-line (362,2 PS; 397 Nm), A6 Avant 3.0 TDI Tiptronic, MG MGF Trophy
    Eigentlich hätte er 300 PS haben sollen, deshalb habe ich es ja geschrieben, er streut halt extrem nach unten.
    Genau, selbst nach der Optimierung gerade einmal die Serienleistung aber immerhin bin ich dahingekommen, kenne den Motor ja generell schon von früher aus meinem A3 also war ich da nicht so überrascht, wollte das nur mal aufzeigen da es zuvor ja hieß ob der Superb Motor gedrosselt sei oder es groß Unterschiede zum Passat gibt.

    Ob im B6/B7 der Motor gleich war da bin ich überfragt. Rein technisch haben wir in mehreren Vergleichen noch keine Unterschiede feststellen können, trotzdem standen generell die R36 die auf Prüfständen waren immer besser im Futter als die späteren 3,6er.

    Jetzt kann man natürlich auch sagen, dass die letzten Passat einfach einen Superbmotor bekommen haben, ich selbst denke aber das ist alles eins und da wurden gar keine Unterschiede gemacht,..., ist aber rein eine persönliche Meinung.
     
  7. #786 4tz3nainer, 21.11.2016
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    1.997
    Zustimmungen:
    594
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Sportline Combi 220 PS TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    10000
    Der Superb Motor hat definitiv einen anderen MKB. Ist der gleiche wie im Eos.

    Ich gehe davon aus dass die geringere Leistung beim B7 vom Euro 5 gekommen ist.
    Wobei ich persönlich es mir nicht gefallen lassen hätte wenn mein 300PS Auto nominell nur 260PS hat. Das sind über 10%.

    Das erklärt aber auch warum ich von einem Kollegen seinem 3,6er CC so enttäuscht war. Das Auto lief wie ein Sack Nüsse.
     
  8. #787 quattrofever, 22.11.2016
    quattrofever

    quattrofever

    Dabei seit:
    24.09.2013
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    A3 3.2 quattro DSG S-line (362,2 PS; 397 Nm), A6 Avant 3.0 TDI Tiptronic, MG MGF Trophy
    Euro 5 haben die ja eigentlich nur mit dem lang übersetzten 6ten Gang erreicht. Vielleicht war dann einfach aufgrund der Adaption des neueren Getriebes ein anderer MKB notwendig. Inhaltlich haben wir wie gesagt bisher noch keine wirklichen Unterschiede der Motoren erkannt.

    Da ich wie gesagt den 3,2er Motor vorher schon hatte und wusste das diese Saugmotoren ordentlich nach unten streuen und ich den Termin bei Zoran bereits fest eingeplant hatte war es mir im Grund gar nicht so wichtig was er nominell erreicht. Vom Fahrgefühl macht er mir so wie er ist Spaß und das ist ausreichend. Natürlich hätte man in Diskussion mit VW treten können aber bei einem bereits ausgelaufenen Modell da noch viel zu erwarten ist sicher auch eher schwierig.
    Zudem war ich wie gesagt darauf vorbereitet und hatte ja in einer Probefahrt vorher "erfahren" wie er ist, somit störte mich das eher weniger.

    Hast du denn mal geschaut ob du Unterschiede der Motoren bei den verschiedenen MKB erkennen kannst? Oftmals sind es ja sogar nur Kleinigkeiten oder auch nur Softwarevarianten. Vielleicht habe ich aber sogar einen SuperB MKB bei mir verbaut bekommen,..., welcher ist es es denn im SuperB, dann könnte ich bei mir mal nachschauen?
     
  9. #788 SuperBee_LE, 22.11.2016
    SuperBee_LE

    SuperBee_LE

    Dabei seit:
    06.02.2016
    Beiträge:
    1.698
    Zustimmungen:
    239
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Škoda SuperB Combi 3,6
    CDVA.
     
  10. #789 4tz3nainer, 22.11.2016
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    1.997
    Zustimmungen:
    594
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Sportline Combi 220 PS TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    10000
    Im Passat sollte der BWS verbaut sein. Egal ob B6 oder B7
     
  11. Spawn

    Spawn

    Dabei seit:
    03.05.2016
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Germany
    Fahrzeug:
    SuperB II 3.6 4x4
    Werkstatt/Händler:
    Melzer
    Jup der CDVA kommt aus dem EOS das stimmt. Auch soll es wohl so sein das der Passat ab MJ 2011 nur noch 280 PS haben soll zwecks Software zur Besserung der Emission.

    Allerdings ist es relativ schwierig sich genau in dieses Thema ein zulesen, 50 Leute haben 200 Meinungen...

    Das die MBK Änderung was mit mit dem Getriebe zu tun haben könnte, konnte ich für mich bis jetzt nirgends heraus bekommen, allerdings kann auch das möglich sein.

    Nun ja, am Ende ist es für jeden subjektiv wie er das behandelt. Ich bin bis jetzt sehr zufrieden, denke aber auch über den Schritt nach Zoran ehr früher als später zu besuchen.

    Kann mir noch jemand erklären was die Abstimmung für 98 oder 102 Oktan genau bewirkt?

    Gruß Domm
     
  12. #791 quattrofever, 22.11.2016
    quattrofever

    quattrofever

    Dabei seit:
    24.09.2013
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    A3 3.2 quattro DSG S-line (362,2 PS; 397 Nm), A6 Avant 3.0 TDI Tiptronic, MG MGF Trophy
    Jup, bei mir ist BWS verbaut.

    102 Oktan bewirkt mehr Leistung da du mehr Zündung fahren kannst als bei 98 Oktan.
    Es gibt nun diverse Möglichkeiten für so eine Abstimmung:
    - 95 Oktan (eher sinnfrei außer man ist viel im Ausland unterwegs wo man nicht mindestens 98 Oktan tanken könnte aber auch da würden Oktanbooster aushelfen können oder man dreht halt nicht über 5000 U/min)
    - 98 Oktan von freien Tankstellen (haben oft etwas mehr als 95 Oktan und kommen knapp an 98 ran, darunter zähle ich auch JET die wohl mit den schlechtesten Sprit haben sollen). Damit kann man ein wenig mehr Leistung als bei 95er rausholen und man kann SuperPlus später überall tanken ohne in irgendeiner Situation ein Klopfen zu bekommen
    - 98 Oktan von guten Tankstellen wie Aral, Esso, BP,...., meist haben die knapp an die 100 Oktan, hiermit erreicht man eine höhere Leistung als mit dem 98er von freien Tankstellen, dafür ist man bereits etwas eingeschränkter was das Tanken angeht
    - 102 Oktan, bringt im Endeffekt die beste/meiste Leistung heraus, man ist aber auch für das spätere Tanken deutlich eingeschränkter und hat keine Möglichkeiten mehr nach oben zu variieren (Beispielsweise könnte das Auto im Winter abgestimmt sein und im Sommer fängt es mit gleichem Sprit bereits ein leichtes Klopfen oder Zündwinkelrücknahme an, mit höherwertigem Sprit könnte man dem wieder entgegen wirken was eben nicht geht wenn der Wagen bereits auf 102 abgestimmt ist)

    Natürlich kann man wie gesagt auch immer mal niederwertigerem Sprit fahren, dann sollte man nur eben sehr hohe Drehzahlen vermeiden.
     
  13. #792 SuperBee_LE, 22.11.2016
    SuperBee_LE

    SuperBee_LE

    Dabei seit:
    06.02.2016
    Beiträge:
    1.698
    Zustimmungen:
    239
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Škoda SuperB Combi 3,6
    Gibt es sonst mechanische Probleme oder weshalb?
     
  14. #793 VanHunten, 22.11.2016
    VanHunten

    VanHunten

    Dabei seit:
    09.06.2016
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    Superb 3.6 V6 4x4 Limo
    Kilometerstand:
    130000
    Steht im Handbuch ;)
     
  15. Spawn

    Spawn

    Dabei seit:
    03.05.2016
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Germany
    Fahrzeug:
    SuperB II 3.6 4x4
    Werkstatt/Händler:
    Melzer
    Das heißt für mich, als sagen wir, Otto normal Verbraucher, am besten auf 98 abstimmen lassen und wenn ich Bock habe mal 102 tanken...bzw um eventuell einem klopfen entgegen zu wirken...

    Wenn ich auf 102 abstimmen lasse muß ich doch sicher auch das immer tanken oder sehe ich das falsch?
     
  16. #795 quattrofever, 23.11.2016
    quattrofever

    quattrofever

    Dabei seit:
    24.09.2013
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    A3 3.2 quattro DSG S-line (362,2 PS; 397 Nm), A6 Avant 3.0 TDI Tiptronic, MG MGF Trophy
    Mechanische Probleme gibt es erst wenn etwas kaputt geht. Primär ist das Problem, dass mit niederwertigem Sprit die Klopfneigung stärker ausgeprägt ist, also die Gefahr das sich das Gemisch im Brennraum selbst entzündet. Passiert dies bekommt der Kolben beim hochlaufen direkt einen auf den Deckel geknallt und das belastet die Pleuel so stark das sie brechen können. Es ist also ein kapitaler Motoschaden der entstehen könnte.
    Damit so etwas aber nicht passiert haben Motoren eben ihre Klopfsensoren, die dann erkennen, dass das Klopfen beginnt und regeln dann die Leistung zurück. Leistung zurückregeln heißt den Zündwinkel zu verändern, dies hilft den Motor zu schonen und vermindert eben die Leistung. Permanent in diesem Klopfbereich sollte man aber nicht fahren, da der Motor nicht unendlich viel Zündwinkel zurückregeln kann, es gibt einen Festwert der Maximal ist, wird dieser erreicht geht einfach nicht mehr und das Klopfen beginnt. Somit sollte man mit Niederwertigem Sprit als das auf was das Auto abgestimmt ist einfach Vollgasetappen und hohe Drehzahlen meiden, tut man dies nicht könnte es später mechanische Probleme geben -> Motorschaden.

    @Spawn: Ja genau auf das was abgestimmt wurde sollte man später achten und dies wenn möglich immer tanken. Nur in Ausnahmefällen eben was anderes Tanken, dann aber die zuvor genannten Dinge beachten. Aber grundsätzlich heißt es, lässt du auf 102 abstimmen, dann ausschließlich 102er Tanken, lässt du auf 100 Oktan abstimmen, dann ausschließlich 100er Sprit tanken, lässt du auf 98 Oktan abstimmen, dann ausschließlich 98er tanken und so weiter (natürlich sind unter den oben genannten Bedingungen Ausnahmen möglich, die auch unschädlich fürs Auto sind).
    Ich selbst neige immer dazu auf guten 98er Sprit abstimmen zu lassen. Guter 98er Sprit heißt er hat annähernd 100 Oktan und dafür gibt es genügend Alternativen, egal wo man in Deutschland unterwegs ist, ohne die zuvor genannten Einschränkungen in Kauf zu nehmen. Zudem habe ich die Möglichkeit bei ganz heißen Temperaturen, wo ein Motor immer gerne mal anfängt zu klopfen, mit 102er Sprit entgegen wirken zu können, um dem Motor im Hochsommer nicht so einen Streß antun zu müssen. Ganz klar, hat ein Tuner auf 98er abgestimmt und ich fahre genau diesen 98er Sprit (und ich vertraue dem was der Tuner macht) dann kann ich auch ohne Probleme im Hochsommer mit dem 98er Sprit dem Fahrzeug die Sporen geben. Für den Motor wäre es aber noch schonender wenn man in diesen Situationen sogar auf höherwertigen Sprit, dann also 102 ausweichen könnte. Daher ist dies meine favorisierte Möglichkeit aber ganz klar, die höhere Endleistung erreicht man mit Abstimmung auf 102er Sprit, bei Turbomotoren können das gerne mal 20-30 PS ausmachen, bei unseren Saugern sind es vielleicht maximal 10 PS (geschätzt).
    Zudem erhält man bei 98er Abstimmung mit 102er Sprit den man fährt nicht mehr Leistung, es wird nur verhindert, dass unter widrigen Umständen wie z.B. im Sommer die Leistung zurückgeregelt wird und der Motor unnötig Streß hat.

    Ich hoffe das war so mit den Ausführungen jetzt etwas verständlicher was ich rüberbringen wollte.
     
    Spawn und SuperBee_LE gefällt das.
  17. #796 SuperBee_LE, 23.11.2016
    SuperBee_LE

    SuperBee_LE

    Dabei seit:
    06.02.2016
    Beiträge:
    1.698
    Zustimmungen:
    239
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Škoda SuperB Combi 3,6
    Ehm, nein.
    Vielen Dank für die ausführliche und verständliche Erklärung. Für mich klingt dieses Klopfen bereits nach einem mechanischen Problem, weil es, wie du so schön beschrieben hast, eben unschöne Kräfte auf die Pleuel erzeugt.
    Normal sind die Motoren also einfach auf 95 Oktan abgestimmt?
    Und dieses Klopfen kann man mit Diesel vergleichen, der sich wegen Druck und Hitze selbstständig entzündet? Klopfen Diesel dann immer?
     
  18. #797 Sprit(vernichter)², 23.11.2016
    Sprit(vernichter)²

    Sprit(vernichter)²

    Dabei seit:
    21.01.2015
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    186
    Fahrzeug:
    S2 CFGB DSG AxA=16
    jein. Nein weil: Klopfen nennt man es eigentlich erst, wenn es vor dem gewollten Zeitpunkt zur Zündung kommt. Dieselmotoren regeln das über den Einspritzzeitpunkt, Benziner über die Zündkerze.
    Ja weil: Wie du schon schreibst, Diesel immer selbstständig zünden. Die Glühkerze ist eher als "Keimstelle" zu sehen, damit die Flammenhölle zuverlässiger und Ortsfest entsteht.
     
    SuperBee_LE gefällt das.
  19. #798 quattrofever, 23.11.2016
    quattrofever

    quattrofever

    Dabei seit:
    24.09.2013
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    A3 3.2 quattro DSG S-line (362,2 PS; 397 Nm), A6 Avant 3.0 TDI Tiptronic, MG MGF Trophy
    Die unschönen Kräfte auf die Pleuel entstehen auch erst wenn eine richtige, ungewollte Entzündung des Gemischs entsteht und es zu einer Kraftentfaltung im Brennraum kommt, bevor der Kolben oben angekommen ist, also damit abrupt abgebremst wird.
    Klopfen bezeichnet jetzt nicht diesen Fall das es schon zu dieser vollständigen Entzündung kommt, die die Pleuel belastet, sondern es bezeichnet den Zeitpunkt vorher woran man erkennt, dass so eine ungewollte Entzündung bald passieren wird.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Spawn

    Spawn

    Dabei seit:
    03.05.2016
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Germany
    Fahrzeug:
    SuperB II 3.6 4x4
    Werkstatt/Händler:
    Melzer
    Ich schließe mich SuperBee_Le an und sage danke für deine Ausführungen @quattrofever!

    Man lernt nie aus... :D
     
  22. #800 quattrofever, 24.11.2016
    quattrofever

    quattrofever

    Dabei seit:
    24.09.2013
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    A3 3.2 quattro DSG S-line (362,2 PS; 397 Nm), A6 Avant 3.0 TDI Tiptronic, MG MGF Trophy
    Gerne, vielen Dank für das positive Feedback.
     
Thema: 3.6 Sahnehäubchen oder lahme Ente; was sagen Leute mit eigener Erfahrung
Die Seite wird geladen...

3.6 Sahnehäubchen oder lahme Ente; was sagen Leute mit eigener Erfahrung - Ähnliche Themen

  1. Erfahrung mit Skoda Leasing Anbietern

    Erfahrung mit Skoda Leasing Anbietern: Hallo, bei uns steht bald die Anschaffung eines Leasing-Fahrzeugs an. Die Wahl fiel dabei auf einen Skoda Octavia RS. Beim Stöbern im Netz ist...
  2. Milotec Griffmuscheln, Erfahrungen?

    Milotec Griffmuscheln, Erfahrungen?: Hat einer der Roomster-Fahrer unter uns, vielleicht aber auch Citigo oder auch Fabia2, Erfahrung mit den Griffmuschel von Milotec?...
  3. Erfahrungen zum Betrieb einer Dashcam

    Erfahrungen zum Betrieb einer Dashcam: Ich möchte mir für meinen Fabia III Combi eine Dashcam (ca. 100 €) zulegen. Wer hat schon Erfahrungen mit Dashcams und kann Hinweise und Tips für...
  4. Leider ein 3.6 Superb Combi weniger!!!

    Leider ein 3.6 Superb Combi weniger!!!: Hallo Forum Nach etwas längerer Abwesenheit möchte ich Euch nicht den Grund vorenthalten. Wir würde im Oktober auf der Landstraße die Vorfahrt...
  5. Erfahrung mit meinauto.de

    Erfahrung mit meinauto.de: Hallo Zusammen, ich habe mir für einen neuen Skoda Supber Combi die ersten Angebote von örtlichen Händlern machen lassen. Trotz Hinweis auf...