3.6 Sahnehäubchen oder lahme Ente; was sagen Leute mit eigener Erfahrung

Dieses Thema im Forum "Skoda Superb II Forum" wurde erstellt von Hönk2, 06.05.2010.

  1. Hönk2

    Hönk2

    Dabei seit:
    26.12.2009
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    SC 3.6
    Hallo Gemeinde,

    die Meinungen zum 3.6 gehen doch sehr weit auseinander. Der eine Test spricht von Sahnehäubchen, der andere von schwerfällig; was stimmt nun? ich selbst kann leider nicht mitreden, weil ich seit 15.02. auf meinen 3.6 mit PD warte. Mich würde aber nteressieren, was diejenigen - aber auch nur die und nicht die Tester vom Hörensagen - meinen, die ihn schon gefahren haben; egal ob Limo oder Kombi.

    Es wäre auch schön, wenn man die persönlichen Erfahrungen mit anderen Motorisierungen vergleichen würde, etwa mit dem 1.8, aber bitte auch nur dann, wenn man auch die Alternativmotorisierung selber getestet hat.

    Da bin ich mal gespannt, ob sich jemand zu Wort meldet.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jeeenz

    Jeeenz

    Dabei seit:
    04.02.2010
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    3.6er SC komplett
    Servus Hönk

    habe keinen direkten Vergleich zu anderen Motorisierungen im SC, aber dafür zwei 3.6er Limousinen vor meiner Bestellung probegefahren (Combi gab's im November noch keinen). Fahre bisher Turbodiesel (E320 CDI) und im direkten Vergleich erscheint einem der 3.6 untenrum etwas (!) träge.

    Man muss sich auf den Motor einstellen, der in der Leistungsentfaltung eher "old school" ist, was ich hier ausdrücklich nicht negativ meine (ich werde das Gefühl nicht los, dass sich die gleichen Kollegen, die sich den Turbo(diesel)bums wünschen, über den Reifenverschleiss des Fronttrieblers echauffieren, aber wenn ein Drehmoment, oder nach digidoc's Lieblingswort "Radzugkraft" nur in einem relativ schmalen Drehzahlband anliegt, fördert das halt die Entstehung von Schlupf). Er ist nicht durchzugsschwach (habe ich auch schon gelesen, ist aber sachlich falsch (vgl. Drehmomentkurve) und fühlt sich auch nicht so an) aber Du kriegst halt nicht bei 2000 U/min einen Tritt ins Kreuz.

    Was für mich kaufentscheidend war ist die abrufbare Leistung, wenn Du ihn drehst und der Sound dabei. Die Sportfahrwerksvariante hatte ich einen Tag und bin damit gut 200 km gefahren und selbst nach der kurzen Zeit war der Umstieg in den Diesel gewöhnungsbedürftig. Untenrum geht da die Post ab, aber wenn Du ihn höher drehst kommt zum Schluss nicht ein Mehr an Schub, sondern vor allem (wenn auch gut gedämpter) Lärm.

    Hohe Drehzahlen sind nicht vernünftig haben mit de m3.6er aber grossen Spass gemacht (trotz des so unglaublich unsicheren Sport- und des noch unsichereren Serienfahrwerks :D ).
    Ich finde, Skoda hat das mit dem Sound des 3.6ers ziemlich gut hinbekommen. Untenrum sehr dezent und trotzdem jederzeit als Sechser zu erkennen gibt er sich oberhalb von etwa 3500 U/min fauchend als Wolf im Schafspelz zu erkennen und spätestens dann wird auch die Dieselfraktion im Rückspiegel kleiner.

    Ich halte übrigens auch das Märchen vom saufenden, antiquierten 3.6er und dem unglaublich modernen 2.0 TSI, der bei mindestens gleichen, erwarteten (!) Fahrleistungen viel weniger verbrauchen soll für unrealistisch. Meine Vermutung (!) ist, dass sich die Wirkungsgrade beider Motoren nicht wesentlich unterscheiden (die TSI-Motoren sind, wie die meisten anderen "Downsizing-Maschinen" auch, stark auf die aktuellen Messzyklen optimiert, weshalb sie auf dem Papier deutlich sauberer sind, als in der Praxis) und da eben jener Wirkungsgrad wiederum nur ein Teil der Gleichung ist, aus der sich der Gesamtenergieverbrauch ergibt, andere Einflussgrössen wie Wind- und Rollwiderstand aber ähnlich/gleich sind, würde ich mal die These wagen, dass der 3.6er nicht wesentlich mehr verbraucht als ein 2.0 TSI, wenn man beide identisch schnell über die gleiche Strecke bewegen würde.
     
  4. #3 StefanS, 06.05.2010
    StefanS

    StefanS The Riddler

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    63165 Mühlheim
    Fahrzeug:
    Fabia Combi III Monte Carlo
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Best, Offenbach/Main
    Kilometerstand:
    16.000
    Hallo,

    ich hatte es an anderer Stelle hier im Forum schon einmal geschrieben, ich halte den 3.6er für eine wundervolle Motorisierung, der sportlich aber auch sparsam gefahren werden kann.

    Ich bin nach 7 Jahren Superb I 2.5 V6 TDI auf den 3.6er umgestiegen und bereue nach nunmehr fast einem Jahr und über 19000km nicht den Wechsel von Diesel auf Benzin vollzogen zu haben. Anfang war es mehr als ungewohnt den "Bums" untenrum nicht mehr zu haben, teilweise ging es mir so, daß ich beim flotten Gasgeben (vor gelben Ampeln oder so) vor dem zurückschalten des DSG um 2 Gänge und dem "Erwachen der Bestie vorne" so erschrocken bin und panisch vom Gas gegangen bin, das die Leistung quasi verpufft ist... das ist vorbei, man gewöhnt sich an alles ;-). Mittlerweile bin ich fast süchtig nach dem Sound und freue mich tierisch wenn die Verkehrssituation es zulässt mal ein bissel auf die Tube zu drücken...

    Verbrauchsmäßig schockt mich der Wagen nicht mehr, von entspannten 8 Litern lt. Bordcomputer bei Autobahntempi zwischen 140 und 180 bis 14 Litern in der Stadt ist alles dabei, Mein Schnitt insgesamt liegt knapp unter 12 Liter, ich fahre zu 99% Stadtverkehr mit Stop/Go. Unvernünftig aber seeeeeehr spaßig. Man gönnt sich ja sonst nix. Welten entfernt vom Diesel vorher aber ich fahre berufsbedingt gut und gerne nur noch die Hälfte an Kilometern im Jahr wie vorher.

    Zum Thema schwerfällig fällt mir nur ein das man das Dickschiff nicht mit kleineren und leichteren Fahrzeugen vergleichen kann. Gerade der Superb eignet sich eher für das entspannte Gleiten. Wenn es etwas spritziger sein darf muß man den Hebel des DSG auf "S" stellen oder mittels Lenkradpaddeln und/oder Tiptronik die Gänge selber rühren. Dann pfuscht die eher verbrauchsoptimierte und drehzahlsenkende Fahrweise des "D"-Programms einem nicht mit (manchmal sehr) frühem Hochschalten ins Konzept...

    Ich würde mir definitiv wieder einen 3.6er vor die Tür stellen. Auch in der Konstellation mit 18" und Sportfahrwerk. Gerade bei schnellerer Fahrweise liegt das Ding in meinen Augen sehr gut und sicher auf der Straße.

    Mit anderen Motorisierungen habe ich keinerlei Erfahrungen im Superb II. Ich wollte den 3.6er, (DSG und 4x4 waren nett aber kein Must have), andere Motorisierungen kamen für mich nicht infrage, deshalb habe ich ausschließlich den 3.6er probegefahren, für gut befunden und gekauft.

    Gruß

    StefanS
     
  5. #4 Superb*Pilot, 06.05.2010
    Superb*Pilot

    Superb*Pilot

    Dabei seit:
    21.03.2009
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Superb II 1,4 L TSI Ketten-Rührwerk + Mathy-M on Board
    Ein gut laufender 1,8 TSI wird den 3,6 V6 zwischen 200 und 250 km/h schlachten.
     
  6. #5 Miggimoto, 06.05.2010
    Miggimoto

    Miggimoto

    Dabei seit:
    18.01.2010
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin Deutschland
    Fahrzeug:
    Škoda, Superb Combi, Ambition, 1.8 TSI
    Kilometerstand:
    15000
    ...wie soll ein 1.8 TSI oberhalb 220km/h überhaupt noch irgendwas schlachten?! :| Mit Rückenwind und abwärts?! :whistling:

    Ich habe vom 3.6 V6 keine Ahnung, da ich ihn weder besitze noch gefahren bin, aber ich denke, dass er im Antrieb einen ganz anderen Luxus bietet als mein 1.8 TSI - obgleich ich mit diesem Motor hoch zufrieden bin.

    Ventilgrüße,
    Miggi
     
  7. Maakai

    Maakai

    Dabei seit:
    28.09.2009
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    1
    Haben mal mit nem Insigia 2.8T 260 PS ein "Beschleunigungsrennen" (legal) gemacht und der Opel hatte auch nach wiederholtem male keine Chance
     
  8. #7 jensjensen, 06.05.2010
    jensjensen

    jensjensen

    Dabei seit:
    04.10.2009
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    SIII Combi TSI 4x4
    Werkstatt/Händler:
    MGS
    Kilometerstand:
    17.500
    @Hönk2: Was fährst Du denn aktuell?

    Ich denke Du hast die richtige Entscheidung getroffen. Der 3.6er ist ein toller Motor. In seiner Leistungsklasse ist er ein guter Kompromiss aus Sound, Drehmoment und Verbrauch. Natürlich geht es immer noch ein Stück besser. Obenrum geht ihm relativ früh die Puste aus (aber nicht im Vergleich zu einem gut gehenden 1.8er hihi).
    Will heißen, z.B: die R-Modelle von Volkswagen sind ab Autobahnrichtgeschwindigkeit etwas zügiger unterwegs.
    Die Abstimmung von DSG, Allrad und Motor ist sehr gut und der Schub aus dem Stand faszinierend.
    Der 1.8er ist aus meiner Sicht lediglich beim Verbrauch in der Stadt und beim Preis besser als der 3.6er.
     
  9. Hönk2

    Hönk2

    Dabei seit:
    26.12.2009
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    SC 3.6
    Hallo Gemeinde,

    ich freue mich sehr über Eure Berichte. Das Warten seit Februar zieht sich hin, aber jetzt werde ich noch ungeduldiger.

    Hört sich richtig gut an, was ich da lesen darf. Gepflegtes vorankommen mit ausreichend Saft im Hintergrund, wenn ich das so zusammenfassen darf. Was jenseits der 200 passiert ist mir ziemlich egal, meine Raserzeiten habe ich hinter mir. Aber auch ich glaube nicht, dass der 1.8 den 3.6 ab 200 in die Ecke schickt.

    Beim Fahrwerk gehen die Meinungen offenbar auseinander, dazu wird aber schon an anderer Stelle diskutiert, wenn auch nicht 3.6 spezifisch, was schade ist. Ich habe Sportfahrwerk und 18er Temisto oder Themisto oder so (also die schöne Felgenhure, wie ich schon lesen konnte)bestellt.

    Ich hatte bis Ende März (Leasingende) den aktuellen TT 3.2 Quattro mit 250 PS; den habe ich richtig über die Autostrada gejagt, das Ding lief etwa 270 nach Tacho.
    Im Moment habe ich Superb Limo 1.8 als Mietwagen. Muss dazu sagen, das Platzangebot begeistert mich, der Motor ist auch in Ordnung, vor allem der Verbrauch, der über alles bei 8.1 l/Km liegt. Aber es ist halt kein 6-Zylinder und Allrad hat er auch nicht. Der 1.8 ist vernünftig, aber der 3.6 ist ge...

    Freu mich schon wie ein Kleinkind, würde mich aber auch über weiteres feedback freuen.

    Grüße von Hönk2 (weil ich das Passwort von Hönk vergessen habe, ich Schussel)

    Wenn er da ist, dann gibt es Bilder
     
  10. cikey

    cikey

    Dabei seit:
    12.12.2008
    Beiträge:
    3.788
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Elegance 1.9 TDI PD
    Kilometerstand:
    134000
    ?( :huh: ?(

    ...und das beim 1.8er, ich dachte gelesen zu haben, das deine "Raserzeiten" vorbei sind :thumbup:

    Grüße 8o
     
  11. Hönk2

    Hönk2

    Dabei seit:
    26.12.2009
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    SC 3.6
    Steh auf der Leitung, was meinst Du? die 8,1 vom 1.8? Ist das wohl viel. In den TT habe ich nie unter 10 l SP reingeschüttet. Für mich sind 8,1 l S echt wenig.
     
  12. cikey

    cikey

    Dabei seit:
    12.12.2008
    Beiträge:
    3.788
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Elegance 1.9 TDI PD
    Kilometerstand:
    134000
    Nein, das war ein kleiner Scherz am Rande. Du hattest 8,1l/km geschrieben statt 8,1l/100km. Oder habe ich da was von Grund auf falsch verstanden?

    Grüße und schönen Abend
     
  13. #12 Bernd das Boot, 06.05.2010
    Bernd das Boot

    Bernd das Boot

    Dabei seit:
    14.09.2009
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi VR 3,6
    Kilometerstand:
    25000
    Hallo Hönk2,
    mach Dir mal keine Gedanken um die unterschiedlichen Meinungen zum 3.6 er.
    Ich fahre den Superb als 3.6er mit (fast) Vollausstattung und mit Serienfahrwerk seit Februar und bin persönlich der Meinung, dass hier alles annähernd Perfekt ist und das ich kein besseres Auto hätte kaufen können.
    Natürlich kommt es darauf an, ob man wie ich von einem Omega 2.2 aufsteigt oder vorher jahrelang z.B. eine Corvette gefahren ist.
    Für meine Verhältnisse ist alles perfekt abgestimmt und macht einfach nur Spaß.
    Wenn jemand von Schwerfällig redet hat er natürlich in gewissem Maß auch recht.
    Beim Sprint und vor allem bei höheren Drehzahlen hat man ein wenig das Gefühl, dass hier noch mehr gehen könnte. (Von 160 auf 200 dauert es auch tatsächlich etwas länger als von 0 auf 40.)
    Dies resultiert aber (meiner Meinung nach) zum einen daraus, dass beim Superb aufgrund der Geräuschkulisse (zumindest mit dem VR6) und der sonstigen hochwertigen Ausstattung die Beschleunigung und Geschwindigkeit nicht wirklich realistisch wahrgenommen wird.
    Ich bin zur Zeit im Krieg mit den Blitzern, weil es echt schwer ist 50 oder gar 30 km/h einzuhalten.
    Zum anderen ist nicht schwer zu ermitteln, dass es sich hier um einen elektronisch gedrosselten Motor handelt.
    Im Passat CC arbeitet der gleiche Motor mit dem gleichen Getriebe etc. mit 300PS.
    Mittlerweile ist es aber nicht mehr schwer, den Motor zu entdrosseln und ich denke, dass mit 300PS und einem wesentlich höheren Drehmomentbereich die Stimmen um die Schwerfälligkeit dieses Fahrzeugs verstimmen dürften.
    Ich hatte einen (entdrosselten) Superb vor meiner Bestellung (allerdings als Limousine) probe gefahren und kann Dir sagen, da ging einiges mehr.
    Ob ich das nächste Woche bei meinem machen lasse möchte ich hier im Forum in aller Öffentlichkeit nicht offenbaren.
    Private Fragen hierzu werde ich aber gerne beantworten.

    Zum Spritverbrauch kann ich nur sagen, dass ich mir gerne sagen lasse, welches Auto es sonst noch in der oberen Mittelklasse gibt, das mit einem 3.6 L Motor, Automatikgetriebe, Allradantrieb und eingebautem Spassfaktor (Du musst mal erleben, wie Dumm die auf der Autobahn an Deiner Stoßstange klebenden Audifahrer schauen, wenn Du Gas gibst) fährt und sich mit einem Durchschnittsverbrauch von um die 12 Liter begnügt. Ich finde das wirklich gelungen und auch Zeitgemäß.
    Wenn man aber wirklich ein Auto kauft um Sprit zu sparen, kauft man sich bestimmt was anderes und hat das Geld für einen V6 bestimmt auch gar nicht erst übrig.
     
  14. #13 Bernd das Boot, 06.05.2010
    Bernd das Boot

    Bernd das Boot

    Dabei seit:
    14.09.2009
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi VR 3,6
    Kilometerstand:
    25000
    Nochmal Hallo Hönk,
    hab gerade erst gesehen, dass Du einen TT gefahren bist und wollte noch etwas zum Fahrwerk beitragen.
    Ich bin mit dem Serienfahrwerk und den 17“-Felgen sehr zufrieden.
    Alles ist etwas straffer abgestimmt als mein Omega, den ich vorher gefahren bin, der Komfort stimmt aber noch.
    Hier gibt es schon in anderen Themen Berichte über Unzufriedenheiten mit dem Sportfahrwerk oder mit 18“ Bereifung.
    Ich hoffe dass Du mit Deiner gewählten Konfiguration zufrieden bist. Das halte ich auch nicht für ausgeschlossen wenn Du vorher Audi TT gefahren bist.
    Aufgrund der Erfahrungen die ich in diesem Forum schon gelesen habe darfst Du aber von einem Sportfahrwerk mit 18“ Rädern aber wohl nicht mehr viel Komfort verlangen.
    Ich kann da aber nicht wirklich mitreden. Ich bin eben mit dem Serienfahrwerk und 17“ Rädern voll z6ufrieden.
     
  15. Hönk2

    Hönk2

    Dabei seit:
    26.12.2009
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    SC 3.6
    @ cikey

    Ich hab ja gesagt, ich steh auf der Leitung; hast natürlich völlig recht.

    @ Bernd

    Danke für die Darstellung. Aber so einfach entdrosseln, geht das? Es soll einen andere Nockenwelle verbaut worden sein. Ein Freund von mir (bei Vw/Audi ) sagt, dass der Umbau mindestens 1.500 Euronen kostet.
     
  16. #15 jensjensen, 07.05.2010
    jensjensen

    jensjensen

    Dabei seit:
    04.10.2009
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    SIII Combi TSI 4x4
    Werkstatt/Händler:
    MGS
    Kilometerstand:
    17.500
    Das Thema Entdrosselung ist sicherlich für den einen oder anderen 3.6 Fahrer interessant. Man sollte aber immer Auge behalten, das sich der Effekt in Grenzen hält. Der Grundcharakter des Motors bleibt erhalten (leichte Drehmomentanhebung im oberen Bereich, leichte Drehunwilligkeit bleibt) und der Unterschied ist imho nur im direkten Vergleich bemerkbar. ..bin schon R36+3.6S+3.6SC gefahren.
    Wer mit der Leistung und dem Motorcharakter ernsthafte Probleme hat, sollte lieber nach einem Propeller-Fahrzeug [335/535i je nach Geldbörse]oder dem 3.0TFSi Ausschau halten.
     
  17. Hönk2

    Hönk2

    Dabei seit:
    26.12.2009
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    SC 3.6
    Ich glaube die 260 Pferde und 350 Neutronenmeterchen reichen mir. Aber mal schauen, wenns (endlich) so weit ist.
     
  18. #17 Rammstein112, 07.05.2010
    Rammstein112

    Rammstein112 Guest

    Mann, Mann Mann wie die kleinen Kinder....Wenn nicht der was sonst :sleeping:
     
  19. #18 Palyndra, 07.05.2010
    Palyndra

    Palyndra

    Dabei seit:
    07.05.2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Superb Combi
    Werkstatt/Händler:
    www.autohaus-europa.de
    Kilometerstand:
    5
    Hallo an Alle,

    also ich bin knapp 2,5 Jahre den Octavia RS (2.0 TFSI Combi) gefahren und bin jetzt seit 2 Wochen im Besitz des 3,6 V6 Superb V6 Combis (ja mit Panoramadach!)
    Mein Fazit nach 2 Wochen und knapp 4.000 Autobahnkilometern ist super.
    Der Motor ist genau so, wie man ihn selber haben will, entweder D-Modus und souveränes gleiten oder S-Modus für das altes RS Feeling.
    Der Superb ist grade ab 180km/h deutlich angenehmer zu fahren. Die Innengeräusche, der Abrollkomfort, das Fahrwerk, die Federung alles ist deutlich hochwertiger und besser.
    Es macht einfach Spaß dieses Auto zu fahren.
    Was ich am meisten liebe, ist der Sound und die Kraft des Motors wenn man Vollgas gibt, er runter schaltet und zum Monster wird.

    Zur Drosselung.

    Soweit ich weiß ist der Motor die Standardversion für die meisten Porschemodelle, bis auf die Boxerreihe und dort haben alle 300 PS auch wie im Passat CC.
    Also müsste es rein softwareseitig sein, was die Reduzierung verantwortet, komischer Weise hat der Q7 mit dem gleichen Motor auch nur 280 PS.
    Sicherlich ist der 1.8 TFSI in der Stadt sparsamer, aber mehr Spaß machen mir jeden Falls die 6 Zylinder in V Form und der entsprechende Sound.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Osbas

    Osbas

    Dabei seit:
    10.05.2010
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Skoda Superb II Allrad+DSG
    Kilometerstand:
    60000
    Hallo,

    auf jeden Fall würde ich mal behaupten, dass sowohl ein 1,8 TSI als auch ein 2,0 CR TDI bei Fahrleistungen jeglicher Art keine Chance gegen den 3,6er haben (viele die einen TSI oder TDI fahren sagen ja, um sich selbst zu beruhigen, dass der 1,8 TSI bei der Elastizität die Nase vorn hat).
    Vor dem Kauf meines VR6 bin ich gezwungener Maßen den Diesel mit 170 PS und DSG probe gefahren, da der 3,6er nicht verfügbar war. Ich muss zugeben, dass die Leistung recht ordentlich war. Allerdings im Nachhinein betrachtet in keinster Weise ein Vergleich zum VR6. Vom Sound und der hervorragenden Auspuffanlage mit 4 Endrohren ganz zu schweigen! :thumbsup:
     
  22. #20 skoda-dental, 10.05.2010
    skoda-dental

    skoda-dental

    Dabei seit:
    19.10.2008
    Beiträge:
    887
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Klammstr. 30, 82481 Mittenwald
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi TDI, Alfa Giulietta 1.4 TB
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Heitz, Garmisch-Partenkirchen / Alfa Grill Sportivo, München
    Kilometerstand:
    1500
    Ist der 3.6 durch den schwereren Motor nicht deutlich frontlastiger als die 4-Zylinder-Versionen und geht das nicht auf Kosten eines spielerischen Handlings, wie es z. B. der 1.8 bietet?
     
Thema: 3.6 Sahnehäubchen oder lahme Ente; was sagen Leute mit eigener Erfahrung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. passat cc 3.6 erfahrungen

    ,
  2. passat r36 erfahrung

    ,
  3. passat cc 3.6 erfahrung

    ,
  4. passat 3.6 erfahrung,
  5. Fabia Reifendruck Tankdeckel,
  6. vw passat cc 3.6 klappenauspuff,
  7. passat b7 3 6,
  8. passat b7 3.6,
  9. vw passat b7 3.6,
  10. cc 3.6 erfahrung,
  11. luftdruck tankdeckel opel,
  12. passat 3.6 verbrauch,
  13. auspuff passat b7 v6 ,
  14. vw passat 3.6 kaufen Erfahrung,
  15. wie alt ist sahnehäubchen in rumburk,
  16. sportauspuff passat 3.6,
  17. erfahrungen passat r36,
  18. passat cc 3.6 sportluftfilter,
  19. vw passat cc 3.6 v6 erfahrungen,
  20. sportauspuff passat.cc,
  21. hydrostössel skoda superb 3.6,
  22. passat b7 3.6 verbrauch,
  23. passat cc 3.6 Händler,
  24. vw passat cc erfahrung 3.6,
  25. Erfahrung 3.6
Die Seite wird geladen...

3.6 Sahnehäubchen oder lahme Ente; was sagen Leute mit eigener Erfahrung - Ähnliche Themen

  1. MFA Eigenheiten

    MFA Eigenheiten: Habedieehre freundliche Gemeinde :) ich hätte ein paar Fragen zur Multifunktionsanzeige meines Superb 3t Combis. - man hat ja die...
  2. Wieviele 2.0 TSI Fahrer gibt es hier? Erfahrungen?

    Wieviele 2.0 TSI Fahrer gibt es hier? Erfahrungen?: Ich bin stolzer Besitzer eines 2.0 TSI DSG Kombi und bin total zufrieden damit. Schönes Understatement gegenüber den ganzen RS, mehr Platz, Mega...
  3. Erfahrung Addinol Super Light SAE 0540 Fabia II RS

    Erfahrung Addinol Super Light SAE 0540 Fabia II RS: Servus Volk, hat einer mit diesem 5W40 Öl Erfahrungen beim Fabia II RS bei Festintervall? Grüße 86psler
  4. Drahtlos beheizbare Windschutzscheibe Erfahrungen

    Drahtlos beheizbare Windschutzscheibe Erfahrungen: Wer von euch hat die Drahtlos beheizbare Windschutzscheibe und schon Erfahrungen mit vereister Scheibe sammeln können? Spart man sich wirklich das...
  5. Erfahrungen Thule Dachboxen ??

    Erfahrungen Thule Dachboxen ??: Wir fahren dieses Jahr in den Winterurlaub, müssen deshalb 4 Skier mitnehmen. Suche deshalb eine große Dachbox. Die Thule Dachboxen sind generell...