205er Winterreifen empfehlenswert auf Rapid Spaceback?

Dieses Thema im Forum "Skoda Rapid Forum" wurde erstellt von Uni1985, 22.07.2014.

  1. #1 Uni1985, 22.07.2014
    Uni1985

    Uni1985

    Dabei seit:
    22.07.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,

    wir haben gestern einen Rapid Spaceback bestellt. Leider sind im Style+ nur die unschönen Savio - Felgen kurzfristig lieferbar. Also wollen wir die 17 Zöller als Winterräder verwenden.

    Nur habe ich Angst das 205er oder sogar 215er Winterreifen auf dem Rapid aufgrund des geringen Gewichtes schnell zur Rutschpartie werden ?????????

    Wir wohnen im Gebirge und da sind die Winter manchmal extremer als im Flachland.

    Danke schonmal für eine Antwort :thumbsup:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 beudan88, 22.07.2014
    beudan88

    beudan88

    Dabei seit:
    05.05.2014
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Rapid Spaceback Style Plus 1.2, 105 PS, Moon White
    Ich musste auch auf die Savios umstellen damit der Spaceback noch im Oktober geliefert, mittlerweile find ich sie mindestens genauso schön wie die Ray 8)
     
  4. #3 Gast123, 22.07.2014
    Gast123

    Gast123 Guest

    Moin!
    "Breitreifen" haben im Winter durchaus auch Vorteile gegenüber schmalen Reifen (Bremsweg, etc.)
    Habe auf meinem letzten Kompaktwagen sogar 225er drauf gehabt. Absolut keine Probleme.
    Nur sollten es nicht unbedingt "China-Kracher" sein ;)
    Gruß

    http://www.wissen.de/dicke-puschen-im-winter
     
  5. spunk_

    spunk_

    Dabei seit:
    13.10.2013
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    94
    Fahrzeug:
    Rapid 1,2TSI 63kW
    im rennsport (Rally auf Schnee - egal ob mit Stahlnägeln sofern zugelassen oder eben nicht) bevorzugen die Fahrer schmale Reifen

    Beispiel so (sieht aus wie ohne Stahlnähel)

    [​IMG]


    breite reifen bringen nur dann Vorteile wenn die Gummimischung entsprechend der geringeren flächenpressung weicher ist (ist im zivielen Bereich zwar auch so aber nur bei extremen Bereifungen - im rennsport werden Spezialweichmischungen grundsätzlich eingesetzt). sofern das Gummi identisch ist (also gleiche Härte) besteht kein unterschied im material also auch kein unterschied in der haftreibungszahl und demnach kein Unterschied in der eigentlichen Haftung.

    Vorteil bei breiten Bereifungen sind Optik und geringerer verschleiss (eben wegen der geringeren Flächenpressung bei gleicher Gummihärte)
    Vorteil bei schmaleren bereifung ist geringerer Rollwiderstand (nicht nur wegen Frontfläche und Windwiderstand, sonder auch der walkwiderstand) und geringerer Luftdruckfehleranfälligkeit (welch herrlich langes Wort).


    grundsätzlich aber: bei breiten Reifen sind Markenreifen sehr zu empfehlen da dabei die Möglichkeit auf angepasste Gummihärte einfach höher ist (der Hersteller kann durch den höheren Verkaufspreis mehr ins Material investieren, muss dies aber nicht).

    ich wage die Behauptung dass bei günstigen Reifen - auch die als teilweise gut getesteten Chinahersteller - das Gummi keinen Unterschied in der Eigenschaften hat. demnach ist kein Haftungsunterschied zwischen schmal und breit.


    bei hochwertigen Mopedreifen gibt es sogar unterschiedliche Gummihärte an einem Reifen: Mitte hart und Seite weich. ist bei PKW nicht so durchführbar.
     
  6. #5 Sonne123, 22.07.2014
    Sonne123

    Sonne123

    Dabei seit:
    08.03.2013
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II RS 1.4 TSi
    Ich fahre im Winter 205er Reifen und habe noch keine Probleme bekommen. Kann keinen Unterschied zu schmalen Reifen feststellen.

    Wohne auf dem Hunsrück in RLP, da ist der Winter auch noch Winter
     
  7. #6 Sonne123, 22.07.2014
    Sonne123

    Sonne123

    Dabei seit:
    08.03.2013
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II RS 1.4 TSi
    Um auf die WRC wie auf dem Bild zurück zu kommen. Die schmalen Reifen in Schweden sind reine Spike-Reifen, die funktionieren nur richtig bei schmalen Reifen. Die normalen Winterreifen (auch vereinzelt an der Außenkante mit Spikes) haben die gleiche Breite wie die Asphaltreifen. Siehe Rallye Monte Carlo. Da fahren die Winterreifen.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  8. #7 Uni1985, 22.07.2014
    Uni1985

    Uni1985

    Dabei seit:
    22.07.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sonne123,
    also hast du die 205er auch auf dem Fabia aufgezogen? Wir würden halt die 17 zoll Saviofelgen als Winterräder nutzen.
    Ich dachte halt wegen dem geringen Gewicht des Rapid Spaceback könnte das schwierig werden.
    Aber danke erstmal Leutz :thumbup:
     
  9. #8 Superb-Bua, 22.07.2014
    Superb-Bua

    Superb-Bua

    Dabei seit:
    12.04.2013
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    63
    Sehe da auch kein Problem mit der Dicke der Reifen. Hab auf meinem SuperB im Winter 225er drauf. Auch keinerlei Probleme bisher. Oder schau zb den Touareg oder RS Modelle. Haben 275er drauf und kommen auch gut durch ;)
     
  10. #9 Sonne123, 22.07.2014
    Sonne123

    Sonne123

    Dabei seit:
    08.03.2013
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II RS 1.4 TSi
    Ja, ich habe im Winter 205er Reifen drauf. Aber 16 Zoll, damit ich im Winter höhere Flanken habe. Das ist aber nur eine Vorsichtsmaßnahme meinerseits. Wenn ich auf Eis mal gegen einen Bordstein rutschen sollte, ist die Felge nicht direkt verkratzt.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  11. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.658
    Zustimmungen:
    71
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    84000
    Das ist falsch, mit breiteren Reifen kannst du immer mehr Kraft übertragen als mit schmaleren, da sich das Gummi mit dem Asphalt verzahnt, der Haftreibungsbeiwert steigt somit.
    Schmalere Reifen haben eigentlich nur 2 Vorteile: weniger Verbrauch und besseres Eindringen in Tiefschnee.

    P.S. sieht man auch öfters beim Bremstest in "automobil" z.B.
     
  12. spunk_

    spunk_

    Dabei seit:
    13.10.2013
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    94
    Fahrzeug:
    Rapid 1,2TSI 63kW
    genau

    bei identischem Material bleibt natürlich die Materialeigenschaft identisch. ist logisch.


    das mit dem " Gummi mit dem Asphalt verzahnt" ist der Formschluss aber bei gewöhnlichen reifen kaum messbar. Ausnahme wohl Traktorreifen oder wohl alle reifen mit Sonderprofilen (diese Sandschaufeln bei Wüstenfahrzeugen)
    die Tabelle ist sogar auf wikipedia sichtbar: Kraftschlussbeiwert

    auch dabei ist sichtbar das eine gegebene Materialeigenschaft bei identischem Material identisch bleibt
     
  13. Narc

    Narc

    Dabei seit:
    13.12.2013
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Rapid Ambition 1.2 TSI 105 PS Limo
    Werkstatt/Händler:
    A&S PIA München West
    Kilometerstand:
    47000
    Der Rapid ist wirklich sehr leicht. Das sollte meiner Meinung nach auch bei der Wahl der Räder-/Reifengrößen berücksichtigt werden. Ich nutze momentan die originalen 15" Schlag-mich-tot-Alufelgen (mit 185/60/R15) als Winterräder und 17" Diewe Allegrezza (mit 205/40/R17 Fulda SportControl) als Sommerräder.

    Ohne Tieferlegung war der Wagen mit diesen Winterrädern extrem windanfällig (in der Stadt mit 50km/h fast in die Gegenspur geweht worden), nach Tieferlegung und mit 17" Sommerrädern habe ich überhaupt keine Probleme mehr. Vielleicht ist hier auch die Tieferlegung das entscheidende Kriterium, denn die Höhe des Rapids bei Auslieferung könnte man getrost auch als "Scout" bezeichnen.

    Fazit: konnte den Rapid im Winter noch nicht mit beiden Konfigurationen testen und habe das auch nicht vor, es wird definitiv bei 185/60/R15 bleiben, aber da ohne Spikes eine größere Reifenbreite immer mit weniger Haftung einhergeht...
     
  14. Zwickl

    Zwickl

    Dabei seit:
    23.09.2013
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg
    Fahrzeug:
    Skoda Rapid 1,2 TSI 105PS Ambition+
    Kilometerstand:
    24520
    @Narc:
    Hast du bei der Tieferlegung nur die Federn oder auch die Stoßdämpfer getauscht?
     
  15. #14 Gast123, 24.07.2014
    Gast123

    Gast123 Guest

    Moin!
    Größere Reifenbreite = weniger Haftung?? Ich sag mal weiter nichts dazu.
    Und dass der Wagen mit Ballonreifen auf 15" windanfällig ist, ist auch irgendwo logisch.
    Ich kauf mir jetzt schicke schwarze 16" für den Winter und lasse da 195er draufziehen. Das halte ich für einen guten/bezahlbaren Kompromiss.
    Btw: 205er find ich nun auch noch nicht wirklich breit. Breit fängt bei mir bei 225 an.
    Gruß
     
  16. spunk_

    spunk_

    Dabei seit:
    13.10.2013
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    94
    Fahrzeug:
    Rapid 1,2TSI 63kW
    Reifenbreite hat mit Haftung nichts zu tun.
    also grössere Auflagefläche hat keinesfalls geringere Haftung.

    Haftung ist eine Materialeigenschaft. und ein identisches Material ändert seine Eigenschaft nicht. also gleiches Material hat gleiche Haftung.


    die Beschreibungen in wikipedia sind meiner Meinung nach schon korrekt. (aber kann ja jeder nach belieben ändern)


    meine persönliche Meinung:
    eine grössere Felge (also grösserer innendurchmesser) hat dann Sinn wenn die gleichzeitig verbaute grössere bremsanlage sonst nicht passt. ansonstn sind kleinere besser. (bestes Beispiel ist Rennsport wie Formel1. da werden die kleinsmöglichen felgen verwendet wegen veringerter bewegter Masse. die Luft im Gummi ist leichter als jedes Felgenmaterial).

    eine breitere Reifenausführung hat dann Sinn wenn das verwendeete Gummi gleichzeitug weicher ausgeführt wird (weniger Flächenpressung durch grössere Fläche hat weniger Belastung des Materials und dieses kann dann weicher sein). in welchem Umfang das bei gewöhnlichen reifen durchgeführt wird weiss ich nicht.

    vermutlich leisten sich das nur markenhersteller mit entsprechendem Preisunterschied. sieht man bei den Mopedreifen. da gibts sogar welche mit harten Gummi in der Mitte wegen Verschleiss udn weichem an der Seite wegen Kurvenhaftung.
     
  17. #16 Gast123, 24.07.2014
    Gast123

    Gast123 Guest

    Naja, je kleiner die Felge im Durchmesser, desto größer die Reifenhöhe.
    Und ich möchte halt auch bei Winterreifen kein "Krabbenkutter-Gefühl" in Kurven und bei Seitenwind haben.
    Ist ja auch egal, soll jeder machen was er will. Solche Diskussionen führen eh zu nichts.
    Ich hab mir grad neue schwarze CMS C9 in 7x16 ET41 fürn Winter für 260,- Euro inkl. Versand gekauft :thumbup:
    Gruß
     
  18. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.658
    Zustimmungen:
    71
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    84000
    @spunk der von dir richtig benannte Formschluss bei breiteren Reifen ist in jedem Fall spür- und messbar.

    ich hatte mal 145er Reifen und im Sommer dann 195er auf meinem ex Auto. Das war ein Unterschied wie Tag und Nacht, mit 145er griff das ABS sofort ein, in Kurven rutschte man sehr schnell weg, bei den 195er stehst du einfach nur und die Kurven waren wie auf Schienen...

    Merkt man auch wunderbar wenn man auf den Bremsenprüfstand fährt (Rolle), mit 145er blockiert der Reifen schon bei deutlich weniger Kraft. Kannst ja mal vorbei kommen und es selber messen.
     
  19. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 triscan, 24.07.2014
    triscan

    triscan

    Dabei seit:
    25.04.2013
    Beiträge:
    1.837
    Zustimmungen:
    280
    Fahrzeug:
    Skoad Superb 2.0 TDI 190 PS
    Werkstatt/Händler:
    leider
    Kilometerstand:
    20000
    Die Flächenpressung wird bei breiteren Reifen kleiner, also der Druck pro Fläche kleiner bei breiten Reifen. P=F/A
    Die gesamtkraft bleibt gleich.

    Wie von Spunk schon geschrieben ist die Gummimischung entscheidend.

    Bei größeren Flegen (gleiche Reifenbreite):
    Höhere (mögliche) Kurvengeschwindigkeiten kommen durch die steiferer (weil kleinere) Flanke. Weniger Walkarbeit.
    Aber auch weniger Komfort.
    Letztendlich höheres Gewicht (da Metall schwerer als Luft) bei größeren Felgendurchmesser. Schlechtere Beschleunigung (da größere bewegte Masse) und geringere Endgeschwindigkeit (Gewicht und mehr Verwirbelungen). Und höherer Spritverbrauch.

    Gerade im Motorsport werden möglichst kleine Felgen gefahren. Gerade so klein, dass die Riesenbremsscheiben drunterpassen. Egal ob Formel 1, Ralley oder DTM.

    Große Räder sind eigentlich nur was für die Optik. Wobei ich es bei Klein und Mittelklassewagen mehr als peinlich finde, wenn man dann die Mini Bremsscheiben oder Tromeln unter den großen Felgen sieht.
     
  21. Narc

    Narc

    Dabei seit:
    13.12.2013
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Rapid Ambition 1.2 TSI 105 PS Limo
    Werkstatt/Händler:
    A&S PIA München West
    Kilometerstand:
    47000
    Das war natürlich etwas grenzdebil ausgedrückt... und schlicht falsch.
    Darauf wollte ich hinaus. Im Winter machen mir Fahrten durch Schnee mit Abstand am meisten Sorgen (es geht öfters mal ins Gebirge, wo auch kaum der Räumdienst anrückt). Und da sind wir uns glaube ich einig, dass schmalere Reifen zumindest etwas besser sein können.
    Nur die Federn. Mal sehen, wie lange die Stoßdämpfer das mitmachen, habe bis jetzt aber keine Probleme.
     
Thema: 205er Winterreifen empfehlenswert auf Rapid Spaceback?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. winterreifen skoda rapid spaceback

    ,
  2. skoda rapid spaceback winterkompletträder

    ,
  3. skoda rapid spaceback winterreifen

    ,
  4. spaceback original winterreifen,
  5. skoda rapid spaceback bremsen winterreifen,
  6. winterkompletträder für skoda rapid spaceback,
  7. rapid spaceback skoda allwetterreifen 205,
  8. winterräder skoda rapid spaceback
Die Seite wird geladen...

205er Winterreifen empfehlenswert auf Rapid Spaceback? - Ähnliche Themen

  1. Oops! Rapid 1,6 TDI Kaltstart mit Anlaufproblemen...

    Oops! Rapid 1,6 TDI Kaltstart mit Anlaufproblemen...: Oops, unser 1 Jahr junger Rapid Spaceback TDI 1,6 (Tachostand 10.000 Km) machte beim heutigen Kaltstart (- 1°C / unterm Carport) keine gute Figur....
  2. Welches Fahrwerk für'n Rapid Spaceback??

    Welches Fahrwerk für'n Rapid Spaceback??: Hallo miteinander...hab in nächster Zeit vor meinen Rapid Spaceback 1,6 TDI tiefer zu legen. Möchte aber mehr als 40mm runter und frage deshalb...
  3. Privatverkauf Skoda Rapid Spaceback variabler Ladeboden neuwertig

    Skoda Rapid Spaceback variabler Ladeboden neuwertig: Moin verkaufe von meinem Skoda Rapid Spaceback MJ 2015 den variablen Ladeboden. Der Zustand ist neuwertig Preis VB 140 Euro. Standort Hamburg...
  4. Privatverkauf Winterreifen auf Stahlfelgen Roomster+Fabia

    Winterreifen auf Stahlfelgen Roomster+Fabia: Hallo ich verkaufe hier 4 Winterreifen auf Stahlfelge. Goodyear Ultra Grip 7 Felgengröße 5Jx14H2 5x100er Lochkreis ET35 KBA 43736 Passend für...
  5. Schaltknauf Rapid Kauf und Einbau

    Schaltknauf Rapid Kauf und Einbau: Hallo zusammen, mein Leder-Schaltknauf (Joy) hat leider eine kleine Stelle an dem die obere Schicht abgerieben ist und ich überlege ihn zu...