2013 lohnt sich kein Benziner mehr?!

Diskutiere 2013 lohnt sich kein Benziner mehr?! im Skoda allgemein Forum im Bereich Skoda Forum; Wenn komme neue Benzin E10.... Sprit werde teuer... E10 Werde teuer sein um Herzustelle. Und damit Leute "umweltfreundliche Tanke" muss normale...

123tdi

Guest
Wenn komme neue Benzin E10.... Sprit werde teuer... E10 Werde teuer sein um Herzustelle. Und damit Leute "umweltfreundliche Tanke" muss normale Benzine ohne E dafür teuer werde... logisch...Hoffe únd denke Diesel muss deswegen nicht teurer werde..

Fazit: Besser Dieselmotore kaufen..
 

Pampersbomber

Dabei seit
02.04.2004
Beiträge
1.695
Zustimmungen
1
Ort
Münchner Umland
Werkstatt/Händler
keinen mehr
Kilometerstand
104000
Quelle ?
 

R2D2

Guest
Quelle: Sicher nicht der Duden. ;)

Da Diesel aber auch Bioanteile beigemengt werden, ist das Thema doch schon erledigt und was V-Power und Ultimat Diesel mehr kosten sieht man ja alle paar km.
 

rburi

Dabei seit
11.05.2009
Beiträge
193
Zustimmungen
0
Ort
Hockenheim 68775
Fahrzeug
Golf 6 GTD in Candy White und Fabia 1.2 60 PS in Sprintgelb ist da seit 01.10.09 nach 7 Monaten aber super Auto !!!!
Werkstatt/Händler
Jäger und Keppel
Kilometerstand
28
andi62 schrieb:
Bei solchen Beiträgen sollte immer vorweg stehen "Spekulationsmodus an".

Wir haben doch Vorweihnachtszeit, da kann man schon mal den Spekulatiusmodus einschalten :D :D

Ich Tanke auf alle fälle noch kein E 10 !!!!!!!! is mir noch zu heiß die ganze Kiste weil keine Langzeiterfahrung mit der Biopampe !
 

Rennweckle

Dabei seit
13.05.2010
Beiträge
153
Zustimmungen
1
Fahrzeug
Seat Leon ST FR & Aprilia Area 51
rburi schrieb:
Wir haben doch Vorweihnachtszeit, da kann man schon mal den Spekulatiusmodus einschalten

bei uns im wunderschönen franknland gibts keine spekulatius, mir hamm lieber die klassischn weihnachtsplätzli !

edit: natürlich selbstgebackn !
 

123tdi

Guest
wolle beispiel nenne bei Heizöl.... wurde strafsteuer bei schwefelhaltige gemacht um 1,5cent pro litere... ware vor 1-2 Jahre.. schwefelarme Öl geben schon länger aber niemand tanke...zu teuere
Wolle müsse um Ziel zu erreiche für Umwelt wolle viele E10 verkaufe müsse sich lohne sonst niemand tanke. viele Verbrauch und teuer. wer nix verstehe solle weiter Leben.. wer Auto kaufen jetzt will musse wisse das bis 2013 Supere Benzin teuere werde. wer nicht verstehe will soll lasse ....furz..
 

trubalix

Dabei seit
06.08.2008
Beiträge
645
Zustimmungen
7
Sei nicht böse, aber man muss deinen Text wirklich 2 mal lesen, um zu verstehen was du meinst. Schreibe doch einfach im ersten Beitrag, dass du nicht so gut in Deutsch bist und es wird dir das keiner übel nehmen. Ich bin mir sicher, dass ich in anderen Foren mit anderen Sprachen nicht besser aussehe und trotzdem bekommt man auch dort eine Antwort.
Zum Thema:
Ich denke nur, dass die Tendenz zwischen Diesel und Benzin bestehen bleibt. Sollte Benzin steigen, dann wird auch Diesel steigen, obwohl es vielleicht nicht notwendig wäre. Das war schon immer so und wenn nicht, dann wird es trotzdem gemacht.
 

Tanktourist

Dabei seit
24.10.2009
Beiträge
472
Zustimmungen
20
nun zum einen ist Alkohol billiger als Benzin - eben deswegen wird es ja beigemengt! Zum anderen vertragen das eigentlich alle Autos ohne Probleme, auch oder gerade die ganz alten. Lediglich bei den allerersten FSI-Motoren sollte man etwas vorsichtig sein. Zu beachten ist der Mehrverbrauch von 30% beim Alkoholanteil (E10 gleich 10% somit rund 3% Mehrverbrauch). Somit richtet sich man sich nur nach dem Preis und tankt einfach das, womit man in der Summe billiger fährt. Ich wüßte daher keinen Grund, warum man deswegen auf den in der Summe (wenn man Reparaturen einrechnet), meist teuren Diesel umsteigen sollte. Ich gehe davon aus, daß die Preise von Diesel und Benzin sich in Zukunft eher angleichen werden, siehe Tschechien oder Schweiz - da ist das jetzt schon so! Außerdem riecht Alkohol besser ;)

Gruß
Tanktourist
 

Marco_Pfalz

Dabei seit
27.09.2009
Beiträge
384
Zustimmungen
0
Ort
Bad Dürkheim
Fahrzeug
Fabia² Combi Family 1.2Tsi 77kW
Werkstatt/Händler
Autohaus Jäger & Keppel, Speyer
Kilometerstand
8942
Also wenn ich das richtig gelesen habe besitzen wir schon E5.. es wird lediglich um 5% erhöht auf E10. Beides wird aber noch zum tanken angeboten. Dieses Ethanol wird aus verottetem Material hergestellt z.B. Biomüll.

Aber angeblich vertragen die meisten Fahrzeuge auch E10 Sprit und dieser soll ja doch günstiger angeboten werden als das "alte" E5, welches Regional abweichend um 6 cent/L ansteigt.

Und wenn ich die Aussage vom Avia-Konzern betrachte:

Pro Liter E10-Treibstoff verspricht Avia durch den zehnprozentigen Ethanolanteil eine Minderung des CO2 aus fossilen Brennstoffen um 220 Gramm. Ein Auto mit einem Durchschnittsverbrauch von sieben Litern soll demnach beim Verbrennen von Super E10 pro Kilometer 15 Gramm weniger CO2 verursachen. Und der Ethanolsprit bietet noch einen weiteren Vorteil: Die Oktanzahl ist höher als bei Super-Benzin. Damit mindert der Sprit einerseits die CO2-Emissionen und ermöglicht andererseits eine höhere Motorleistung. Schließlich ist der E10-Treibstoff auch preislich attraktiver: Gegenüber herkömmlichem Super Plus soll er etwa drei Cent weniger kosten.

Also Oktanzahl ist höher.. quasi 100 Oktan Benzin (Aral Ultimate oder Shell V-Power+) aber günstiger als Super +, angeblich 3 cent. Das wären ja knapp 18cent günstiger als V-Power+ bei selbiger Leistung.

Und ggf. wenns ja eingeführt wird, kann man beim ADAC anfragen wie es mit der Begünstigung der EO² Werte angeht, ein Gas-Benzin Auto zahlt ebenso weniger Steuer, wegen besser EO² Werte?!
 

digidoctor

Gesperrt
Dabei seit
07.06.2003
Beiträge
8.157
Zustimmungen
557
Ort
Lübeck
Fahrzeug
Skoda Superb 3T Elegance Outdoor V6 4x4 MJ15 Michelin Cross Climate Ganzjahressteifen
Werkstatt/Händler
Autoservice Peters, Barth, MVP
Kilometerstand
35000
bis ich einen 4-zylinder -Diesel fahre, muss noch einiges passieren.
 

garry

Dabei seit
01.10.2009
Beiträge
16
Zustimmungen
0
Ort
Karlsruhe
Fahrzeug
F2 Combi
Marco_Pfalz schrieb:
Und ggf. wenns ja eingeführt wird, kann man beim ADAC anfragen wie es mit der Begünstigung der EO² Werte angeht, ein Gas-Benzin Auto zahlt ebenso weniger Steuer, wegen besser EO² Werte?!
Weiß zwar nicht was EO² ist, aber mein auf Gas Umgerüsteter Fabia zahlt nicht weniger Steuern als damals, als er nur mit Benzin fuhr.
 

123tdi

Guest
Tanktourist schrieb:
nun zum einen ist Alkohol billiger als Benzin - eben deswegen wird es ja beigemengt! Zum anderen vertragen das eigentlich alle Autos ohne Probleme, auch oder gerade die ganz alten. Lediglich bei den allerersten FSI-Motoren sollte man etwas vorsichtig sein. Zu beachten ist der Mehrverbrauch von 30% beim Alkoholanteil (E10 gleich 10% somit rund 3% Mehrverbrauch). Somit richtet sich man sich nur nach dem Preis und tankt einfach das, womit man in der Summe billiger fährt. Ich wüßte daher keinen Grund, warum man deswegen auf den in der Summe (wenn man Reparaturen einrechnet), meist teuren Diesel umsteigen sollte. Ich gehe davon aus, daß die Preise von Diesel und Benzin sich in Zukunft eher angleichen werden, siehe Tschechien oder Schweiz - da ist das jetzt schon so! Außerdem riecht Alkohol besser ;)

Gruß
Tanktourist
wolle musse sagen stimmt nicht. Alkohole ist teurer alse Benzine. BP und Mobile Oil wolle Geld verdiene.. Öle aus Boden sein billig 80 Usd ein Brent Fass. Alkohle sein teuer.. müsse bezahle andere.. und wenn mehr gebraucht werde, werde immer teuere zu kaufen für BP.. werde sage müsse Bezine teuer mache... okay spekulatione was schneller teuere Werde...

wisse nur Tankstelle werde Preis erhöhe von Benzin.. Leute müsse Mehraufwand bezahle... werde dann 2011 bzw 2013 sehe wohin Benzinpreis geht..
 

rburi

Dabei seit
11.05.2009
Beiträge
193
Zustimmungen
0
Ort
Hockenheim 68775
Fahrzeug
Golf 6 GTD in Candy White und Fabia 1.2 60 PS in Sprintgelb ist da seit 01.10.09 nach 7 Monaten aber super Auto !!!!
Werkstatt/Händler
Jäger und Keppel
Kilometerstand
28
Wir werden sehen wohin die peisreise im Wahljahr 2013 geht, das kann so genau noch niemand sagen. Letztes Jahr war der Diesel fast so teuer wie Benzin wegen der großen " Heizölnachfrage " :whistling: . Wie oben schon geschrieben fehlen mir die Langzeiterfahrungen mit dem E 10 auch auf bezug von Kunststoff und Gummileitungen und Dichtungen, Benzinpumpe, Einspritzanlage , usw, denn ein Auto besteht nicht nur aus Motor.

Außerdem bin ich sehr dagegen das aus Lebensmitteln Sprit hergestellt wird, auch wenn sie verrottet sind ( warum verrotten Lebensmittel ) weil wenn dadurch mehr Geld verdient wird als Lebensmittel zu verzehren, dann sind wir auf dem falschen Weg. Es Verhungern Millionen von Menschen auf der Welt, und wir machen Sprit aus Lebensmitteln und es werden Regenwälder abgeholzt um Anbaufläsche für Biosprit Agrarprodukte zu schaffen damit wir weniger CO² verursachen ?( :thumbdown:

So genug nun den Ökofreak rausgehängt !
 

tommyro

Dabei seit
07.08.2010
Beiträge
114
Zustimmungen
1
Ort
München 81677
Fahrzeug
erwartet: Skoda Fabia Style Edition 1.2 TSI 86 PS
Werkstatt/Händler
Bader-Mainzl
Nein Ralf, du hast völlig Recht. Und das ist genau der Punkt: Biosprit wird nicht eingeführt, weil er ökologisch sinnvoll ist, sondern weil Interessenvertreter der Industrie das so wollen um ihre immer größere Gier zu befriedigen. Und wir fahren dann alle Biosprit, der dazu führt, dass noch mehr Regenwälder zerstört werden und noch mehr Menschen verhungern, weil deren Essen zum Nachteil der Umwelt in unseren Autos verbrannt wird.

Wir alle haben nicht mehr viele Jahre, um unsere Erde zu retten - und ich denke, wir müssen alle unseren Beitrag tun und nicht nur darüber reden, dass wir unseren Beitrag leisten müssten. Ich zahle gerne mehr für den Sprit, wenn das unserer Umwelt zugute kommt. Nur Geld hält nicht am Leben. Denkt da bitte immer dran. Und wenn es euch schwer fällt, dann empfehle ich euch den Film/Doku "Home"....ein faszinierender, aber auch erschreckender FIlm, der zum Nachdenke anregen kann und letztlich aber auch Hoffnung macht!

Beste Grüße,
Thomas
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.786
Zustimmungen
3.245
Ort
Niedersachsen
Langsam sollten doch selbst einige Politiker erkannt haben, dass Biosprit ein riesiger Unsinn ist.

Da werden weltweit Wälder abgeholzt oder landwirtschaftliche Nutzflächen zur Erzeugung von Energie- statt von Nahrungspflanzen genutzt. Die Behauptung, es lägen viele Flächen brach, stimmt schon lange nicht mehr.

Von daher begrüße ich sehr, dass die geplante Einführung von E10 erst einmal gestoppt wurde und es bei E5 bleibt.

Es dürfte ohnehin klar sein, dass die Ära der Verbrennungsmotoren langsam zu Ende geht...
 

Marco_Pfalz

Dabei seit
27.09.2009
Beiträge
384
Zustimmungen
0
Ort
Bad Dürkheim
Fahrzeug
Fabia² Combi Family 1.2Tsi 77kW
Werkstatt/Händler
Autohaus Jäger & Keppel, Speyer
Kilometerstand
8942
Also ich finde das alles Panikmache.. es waren die Generationen vor uns, die schon die Welt zerstört haben und wir nun davon profitieren. Und selbst wenn wir uns umstellen, wird es in den nächsten 400 Jahren nicht besser werden - das muss dann Global durchgezogen werden!

Und nicht erst Europa.. irgendwann schnallen's auch die Amerikaner und vielleicht auch mal die Chinesen. Soviel wie Deutschland macht mit Bio, Umwelt, KAT.. an heißen Sommertagen nicht fahren wegen Smog - ist im Grunde, so traurig es klingt - ein Null-Punkt (für'n A*sch) solange nicht die ganze Welt mit zieht!

Ich bin gerne bereit etwas für die Umwelt zu tun, mehr als jetzt schon. Die stetige Klimaveränderung ist mittlerweile jedem schon aufgefallen, die Kalendertage verschieben sich mehr und mehr. Früher konnt ich im Winter als Kind Schlitten fahren vor der Türe.. heute kann ich fast im T-Shirt auf den Weihnachtsmarkt!

Die Benzinpreise kursieren nach freiem Willen, selbst die Politk kann da wenig dran drehen, die setzen nur noch die Steuer obendrauf - clever find ich dagegen eher die Methode der Franzosen! Keine Autosteuer aber Sprit versteuern - wer wenig fährt und Umweltschonend fährt wird dadurch noch belohnt und Vielfahrer zalhen halt auch mehr - Dtl. ist nur abzocke ohne Sinn und Verstand.

Achja und der Tankwart oder Tankstellenbetreiber, kann am wenigsten was für die Preise - der ist genauso Opfer wie wir Autofahrer (Friß oder Stirb!)

Die Idee aus Biomüll dieses Ethanol herzustellen läuft darauf zurück - da wir so oder so Biomüll erzeugen und Mülldeponien einfach überlastet sind - vorallem wenn irgendwann Müllkraftwerke durch alternativ Energieerzeuger ersetzt werden sollen; Was wir aber wohl nichtmehr erleben. Daher will man auf Biomüll zurückgreifen, der nach dem Verfahren als Dünger einsetzbar ist - als unbedingt Ackerflächen anzubauen. Allerdings glaube ich auch, dass die Industrie es eher so sieht, dass lieber aus Zuckerrüben Ethanol hergestellt wird, als aus Abfallentsorgung.

Dann wäre der E10 Sprit alles andere als Umweltschonend!

Das mit den Gummidichtungen ist ein guter Einwand, ich weiss noch als bei uns mal Rapsdiesel eingeführt wurde (nach knapp 4monaten wieder verschwunden). Da wurde auch proklamiert, dass jedes alte Auto das verträgt - jo Motorschaden am Stück, weils Dichtungen zerfressen hat oder Schläuche verstopfte. Glaube nur der alte Mercedes G kam ohne Umrüstung damit klar = Panzermotor. Die Umrüstungen in den Werkstätten waren dann so imens hoch, dass viele doch lieber normales Diesel fuhren. Jetzt gibt es auch dieses Bio-Diesel, aber selbst Autos von Bj 2010 sind nicht alle Bio-Diesel fähig!

Mein Vater hatte einen Q7 (kackauto) und nun 'n Volvo.. beim Q7 hatte er den Vermerk nicht Bio-Diesel zu tanken! Da Leistungsverlust entstehen kann, aber auch ein höherer Verschleiß am Motor eintreten kann, sowie Schäden am Rußpartikelfilter. Also Audi entzog sich somit der Garantie wenn man regelmäßig Bio-Diesel getankt hätte.

Irgendwo hab ich mal so einen tollen Spruch gelesen, der auch hier wieder sehr passend ist: "Bio ist nicht gleich Öko!" Verwechseln nämlich viele!
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.786
Zustimmungen
3.245
Ort
Niedersachsen
Bio ist nicht öko - sehr richtig! Und aus diesem Grund ist "Bio-Sprit", wie schon geschrieben, keine Alternative, vor allem, weil er die weltweite Nahrungsmittelknappheit forciert.

Aber die Benzinpreise werden mittelfristig nur eine Richtung kennen - nach oben. Denn man kann es drehen, wie man will, die weltweiten Erdölreserven gehen zur Neige. Wann die Spritpreisexplosion einsetzt, darüber kann man reichlich spekulieren. Sicher ist allerdings, dass der Verbrennungsmotor eine Auslauftechnik ist, die sich mittelfristig niemand mehr leisten könnte.

Und das betrifft natürlich Benzin- wie Dieselmotoren gleichermaßen.
 

DerFinsch

Dabei seit
23.08.2010
Beiträge
82
Zustimmungen
0
Ort
Obersteiermark/Österreich
Fahrzeug
Skoda Superb Combi, 2,0 CR, Elegance + ein paar nette Gimmicks in Schwarz
Werkstatt/Händler
Skoda Weiz
Klar...ab 2013 lohnt sich kein Benziner mehr...und Diesel aber auch nicht, wegen Feinstaubhysterie usw.
Feinstaub wird ja nur von privaten KFZ produziert...erklärt uns die Politik, zumindest hier in Österreich...und da hilft es natürlich auf einer Strecke von einigen Kilometern Autobahn Tempo 100 einzuhalten...is schon klar... X(
Hybrid is da natürlich viel besser...das Herstellen von den Hybridzellen braucht ja auch fast keine Energie und Resourcen...schon klar...
Und wo bitte soll denn der ganze Mais für den Biokraftstoff angebaut werden? Genau...vl. sollten wir einige Küstennahe Länderein...mir geht die ganze Hysterie schon auf den Keks...

Aber wer weiß was die Zukunft bringt...Vielleicht fahren wir dann unsere KFZs ab 2013 schon mit Windkraft...oder mit Loch im Boden und per pedes...wie einst Fred Feuerstein... :P
 
Thema:

2013 lohnt sich kein Benziner mehr?!

2013 lohnt sich kein Benziner mehr?! - Ähnliche Themen

Viele Grüße aus der größten Umweltzone Deutschlands!: Hallo zusammen, letzte Woche haben wir uns (Familie mit noch einem Kind) mit einem gebrauchten O3 1.2 TSI 77 kW Kombi unseren ersten...
Eine kleine Übersicht über Diesel, CNG und Elektromobilität!: Da die PDF mittlerweile 20 Seiten hat! Ein kurzer Mix.. Eine kleine Übersicht über Diesel, CNG und Elektromobilität! Eine einfache Frage wo...
Elektroauto Aufladen, Wallbox, Ladesäulen und sonstige E-Technik: Hallo zusammen. In diesem Thread soll es "rein" um das Laden eines Elektrofahrzeuges, oder eines Pluginhybrides gehen und den Stand der...
gebrauchter Skoda, Die Qual der Wahl: Hallo, ich bin auf der Suche nach einem fahrbaren Untersatz. Ich werde in der Woche ca. 700 km (viel Landtraße) für Fahrten zur Arbeit...
Kodiaq 2,0 TDI DSG 4x4 im Fahrbericht: Seit vergangenem Samstag steht der neue Geländewagen Kodiaq bei den Skoda-Händlern. Ich hatte jetzt die Gelegenheit, die Top-Version inklusive...
Oben