20 l Reservekanister sauber nutzen

Diskutiere 20 l Reservekanister sauber nutzen im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo, wie kann man am besten einen 20 l Reservekanister sauber nutzen? Ich würde mir gerne einen solchen anschaffen, möchte mir aber mit dem...

ahl94

Dabei seit
09.12.2010
Beiträge
39
Zustimmungen
0
Fahrzeug
Fabia² Kombi »Style« 1.6 TDI CR
Kilometerstand
1020
Hallo,

wie kann man am besten einen 20 l Reservekanister sauber nutzen?

Ich würde mir gerne einen solchen anschaffen, möchte mir aber mit dem "Tankrüssel" nicht das ganze Auto einsauen. Gibt es da eine gute Methode? Ich will nicht, dass das ganze Auto nach Diesel riecht.

Gibt es da schon gute, erprobte Methoden?

Danke.
 
Berndtson

Berndtson

Dabei seit
03.02.2009
Beiträge
2.627
Zustimmungen
29
Ort
Deutschland
Fahrzeug
Yeti, 110 kw, Joy
Werkstatt/Händler
Online gekauft
Kilometerstand
51000
Ich habe einen 20l Metallkanister mit dazugehörigem, metallenem Einfüllstutzen. Der ist sehr stark biegbar und wenn man den Kanister mit bedacht ansetzt, klappt das auch. Aufpassen muss ich nur, das mir der Metallverschluss des Kanisters beim hochhalten nicht gegen das Auto schlägt.
 
FabiaOli

FabiaOli

Dabei seit
03.08.2008
Beiträge
21.364
Zustimmungen
1.448
Fahrzeug
Superb III Combi Sportline 2.0TSI 4x4 DSG
Kilometerstand
15000
Also wir haben mehrere Kanister, von Metall, über Plastik und von 5 bis 20 Liter und haben da noch nie Probleme gehabt.
Rüssel drauf, rein damit und warten bis der Kanister leer ist und wieder raus, was soll denn da nach Sprit stinken?!
Das mit dem Metalldeckel kann ich bestätigen, wenn man die letzten Tropfen auskosten will und den Kanister sehr weit anhebt klappt irgendwann der Deckel nach vorn, also an das Auto, einfach festhalten und schon ist alles gut.
 

ahl94

Dabei seit
09.12.2010
Beiträge
39
Zustimmungen
0
Fahrzeug
Fabia² Kombi »Style« 1.6 TDI CR
Kilometerstand
1020
Berndtson schrieb:
Ich habe einen 20l Metallkanister mit dazugehörigem, metallenem Einfüllstutzen. Der ist sehr stark biegbar und wenn man den Kanister mit bedacht ansetzt, klappt das auch. Aufpassen muss ich nur, das mir der Metallverschluss des Kanisters beim hochhalten nicht gegen das Auto schlägt.

Danke für die Antwort und die Warnung. Wie ist es mit dem Wageninneren? Was macht man den mit dem Einfüllstutzen? Der ist ja nachher immer mit Diesel verschmutzt und tröpfelt dann vor sich hin. Gibt es einen guten Trick diesen sicher und sauber zu verstauen? In eine Plastiktüte stopfen? Ich vermute, dass die ganze Kanistergeschichte eine ziemliche Sauerei werden kann.
 
dathobi

dathobi

Gesperrt
Dabei seit
13.01.2008
Beiträge
35.345
Zustimmungen
3.280
Fahrzeug
Roomster geb. am 3.05.2007 und Citigo geb. am 22.08.2016
Laß das ding einfach Zuhause stehen, ist eh unnötiger Ballast. min. 25kg unnötig rumschleppen ?
 

ahl94

Dabei seit
09.12.2010
Beiträge
39
Zustimmungen
0
Fahrzeug
Fabia² Kombi »Style« 1.6 TDI CR
Kilometerstand
1020
dathobi schrieb:
Laß das ding einfach Zuhause stehen, ist eh unnötiger Ballast. min. 25kg unnötig rumschleppen ?

Für mich lohnt es sich rein rechnerisch. Ich denke die meisten Reservekanister Pro/Contra Themen sind ja im Forum durchgekaut worden (Lagerung, Menge, etc.). Für mich lohnt es rein rechnerisch am Wochenende. Aber wie sauber kann man die ganze Sache handhaben? Die anderen Dinge habe ich für mich geklärt.

Also meine Frage ist: Kann man diese Blechreservekanister mit extra Rüssel/Stutzen sauber im/am Privatwagen nutzen, oder gibt es eher eine größere Sauerei (Kraftstoff überall, Auto stinkt)?
 

Spotti

Dabei seit
26.02.2010
Beiträge
882
Zustimmungen
2
Fahrzeug
Skoda Fabia Combi Sport 1.6 16V
Für was nimmst du überhaupt einen Kanister mit? wo tankst du? und warum rein rechnerisch?
 

Tanktourist

Dabei seit
24.10.2009
Beiträge
472
Zustimmungen
20
Kanister nimmt man mit, wenn man z.B. im Ausland preiswert tanken kann. Der Verbrauch für die Fahrstrecke auf die getankte Menge (und damit Ersparnis) bezogen wird um so günstiger, je mehr man tankt. Die stinkenden Rüssel (Diesel ist da noch harmlos im Gegensatz zu Benzin) habe ich immer im Motorraum verstaut, z.B. hinter der Batterie (am besten noch in eine Plastiktüte einwickeln). Natürlich nicht am Lüftungsschacht! Paß auch auf, daß die Dichtung vom Kanister i.O. sind, bei zu festem Anziehen drückt es die Dichtung manchmal raus und erreicht das Gegenteil. Und verstaue die Kanister während der Fahrt so, daß sie nicht umkippen und gar hin- und herrutschen können.
 

Spotti

Dabei seit
26.02.2010
Beiträge
882
Zustimmungen
2
Fahrzeug
Skoda Fabia Combi Sport 1.6 16V
Tanktourist schrieb:
Kanister nimmt man mit, wenn man z.B. im Ausland preiswert tanken kann. Der Verbrauch für die Fahrstrecke auf die getankte Menge (und damit Ersparnis) bezogen wird um so günstiger, je mehr man tankt. Die stinkenden Rüssel (Diesel ist da noch harmlos im Gegensatz zu Benzin) habe ich immer im Motorraum verstaut, z.B. hinter der Batterie (am besten noch in eine Plastiktüte einwickeln). Natürlich nicht am Lüftungsschacht! Paß auch auf, daß die Dichtung vom Kanister i.O. sind, bei zu festem Anziehen drückt es die Dichtung manchmal raus und erreicht das Gegenteil. Und verstaue die Kanister während der Fahrt so, daß sie nicht umkippen und gar hin- und herrutschen können.
Darf man überhaupt 20l Metallkanister überall mitführen bzw.ihn voll gefüllt über die Grenze bringen? In der Schweiz und Österreich ist es nur erlaubt 10l in einem Plastikreservekanister mitzuführen bzw.zu tanken.
 

Tanktourist

Dabei seit
24.10.2009
Beiträge
472
Zustimmungen
20
ob Metall oder Kunststoff sollte egal sein. Wichtig ist, daß das Gefäß für Kraftstoff zugelassen ist. Also nicht irgendwelche Wassertanks mitnehmen, das könnte teuer und gefährlich werden. Schweiz sind tatsächlich aus zollrechtlichen Gründen 10 Liter. Innerhalb der EU sollte es egal sein. Manchmal schreibt jedoch die STVO vor, daß nur 10 Liter RESERVEBENZIN FÜR DAS FAHRZEUG mitgeführt werden dürfen. Meist ist aber eine einmalige Fahrt von Tankstelle nach Hause zulässig, z.B. wenn man das Benzin für Rasenmäher, Boot oder Notstromaggregat benötigt. In Deutschland sind dann einmalig bis zu 60 Liter erlaubt. Wie das in anderen Ländern aussieht weiß ich leider nicht.
 
Scout4x4

Scout4x4

Dabei seit
30.01.2011
Beiträge
849
Zustimmungen
2
Ort
Österreich Kärnten St.Stefan im Gailtal
Fahrzeug
Octavia Scout 2.0 TDI PD DPF 125KW
Werkstatt/Händler
Drive Patterer Hermagor
Kilometerstand
136899
hallo zusammen

hab da im internet was gefunden, villeicht hilft es euch....

Hier die komplette Übersicht des ARBÖ:

Einfuhr in Reservekanister (Zollrecht):



Belgien 10 Liter erlaubt
Bosnien nicht erlaubt
Bulgarien nicht erlaubt
Dänemark 10 Liter erlaubt*
Deutschland 20 Liter aus EU-Land, 10 Liter aus Drittland erlaubt
Finnland 10 Liter erlaubt*
Frankreich 10 Liter erlaubt
Griechenland nicht erlaubt
Großbritannien nicht erlaubt
Irland nicht erlaubt
Italien nicht erlaubt
Kroatien nicht erlaubt
Luxemburg nicht erlaubt
Lichtenstein 25 Liter erlaubt
Mazedonien 20 Liter erlaubt
Niederlande 10 Liter erlaubt
Norwegen 10 Liter erlaubt
Österreich 10 Liter erlaubt
Polen nicht erlaubt
Portugal 10 Liter erlaubt
Rumänien nicht erlaubt
Schweden 10 Liter erlaubt*
Schweiz 25 Liter erlaubt
Serbien-Montenegro 5 Liter erlaubt
Slowakei 20 Liter erlaubt
Slowenien nicht erlaubt
Spanien 10 Liter erlaubt
Tschechien 10 Liter erlaubt
Türkei 25 Liter erlaubt*
Ungarn nicht erlaubt


* auf Fähre nicht erlaubt!
 
pietsprock

pietsprock

Kilometer-Millionär
Dabei seit
21.09.2004
Beiträge
13.321
Zustimmungen
1.862
Ort
Sprockhövel 45549 Deutschland
Fahrzeug
Fabia 1,9 tdi
Werkstatt/Händler
B&P, Hamm
Kilometerstand
1196051
Wegen des Geruchs nehme ich keinen Kanister mit im Auto... man kann die "Rüssel" zwar nach Benutzung ausschlagen, damit die Resttropfen raus sind, aber da besteht die Gefahr, dass man sich selber trifft... *uppss*

Außerdem nimmt es unnütz Platz weg und die Ersparnis ist bei 20 Litern und 10 Cent möglichem Unterschied gerade mal 2 Euro... muss jeder für sich entscheiden, ob es ihm das wert ist...


Eigentlich muss man heutzutage gar keinen Kanister mehr dabei haben, da die Tankstellendichte groß genug ist.. aber manche schwören ja drauf, die paar Cent zu sparen...



Gruß
Peter
 

ahl94

Dabei seit
09.12.2010
Beiträge
39
Zustimmungen
0
Fahrzeug
Fabia² Kombi »Style« 1.6 TDI CR
Kilometerstand
1020
Tanktourist schrieb:
Die stinkenden Rüssel (Diesel ist da noch harmlos im Gegensatz zu Benzin) habe ich immer im Motorraum verstaut, z.B. hinter der Batterie (am besten noch in eine Plastiktüte einwickeln). Natürlich nicht am Lüftungsschacht! Paß auch auf, daß die Dichtung vom Kanister i.O. sind, bei zu festem Anziehen drückt es die Dichtung manchmal raus und erreicht das Gegenteil. Und verstaue die Kanister während der Fahrt so, daß sie nicht umkippen und gar hin- und herrutschen können.

Genauso werde ich es wohl machen. Danke für die Unterstützung bei meiner Frage. Ich frage mich, ob es nicht so eine Art Zweitbehälter gibt, in den man den Kanister einstecken kann, so dass Restmengen die daran runterlaufen und Gerüche möglichst wegbleiben.

Alle anderen Themen sind, wie gesagt, schon im Forum diskutiert worden -> Suchfunktion. Wobei ich mich dabei nicht auf alle Aussagen hier im Forum verlassen würde, da hilft im Einzelfall vermutlich selber Nachfragen mehr. Denn die Gebühren für die Polizei/Zoll stehen dann wirklich in keinem Verhältnis zum Ersparten mehr.
 
super(B)tom

super(B)tom

Dabei seit
31.10.2010
Beiträge
1.571
Zustimmungen
220
Ort
Lübeck 23558
Fahrzeug
Superb 2,5 TDI 114kw (genannt Bella)
Werkstatt/Händler
"Ihre kleine Werkstatt" / Schlehenweg 2 / 23566 Lübeck
Kilometerstand
234567
ahl94 schrieb:
Ich frage mich, ob es nicht so eine Art Zweitbehälter gibt, in den man den Kanister einstecken kann, so dass Restmengen die daran runterlaufen und Gerüche möglichst wegbleiben.
ääähm ... ist das ganze gedenke von dir jetzt dein absoluter Ernst ?( oder
ist das jetze so ne Art "Herrentags-ich-bin-voll-wie-1000-Russen" Schnapsidee :P

Ich meine, mal davon abgesehen das es zum Thema Sinn oder Unsinn eines Kanisters
genügend Meinungen gibt, kann es doch für einen erwachsenen und halbwegs durchsehenden
Menschen kein Problem darstellen mit einem Kanister umzugehen...

Wenn ich einen Kanister betanke und es läuft etwas über, dann nehme ich mir ein paar
von den Papiertüchern die an jeder guten Säule hängen, wische den Kanister ab und Ruhe :!:
Genauso kann man das nach Gebrauch von Kanister und Gießtülle handhaben...
einfach die Tülle in bissel Papier gewickelt und gut, oder in eine Plastetüte gesteckt etc.pp
Und das man als Fahrzeugführer einen Kanister gegen umfallen, hin und her rutschen etc.
zu sichern hat ist doch wohl selbstverständlich :!: Hat man alles mal gelernt seinerzeit...

Gruss vom Tom
 

ahl94

Dabei seit
09.12.2010
Beiträge
39
Zustimmungen
0
Fahrzeug
Fabia² Kombi »Style« 1.6 TDI CR
Kilometerstand
1020
super(B)tom schrieb:
Zitat von »ahl94«
Ich frage mich, ob es nicht so eine Art Zweitbehälter gibt, in den man den Kanister einstecken kann, so dass Restmengen die daran runterlaufen und Gerüche möglichst wegbleiben.

ääähm ... ist das ganze gedenke von dir jetzt dein absoluter Ernst ?( oder
ist das jetze so ne Art "Herrentags-ich-bin-voll-wie-1000-Russen" Schnapsidee :P

Ich meine, mal davon abgesehen das es zum Thema Sinn oder Unsinn eines Kanisters
genügend Meinungen gibt, kann es doch für einen erwachsenen und halbwegs durchsehenden
Menschen kein Problem darstellen mit einem Kanister umzugehen...

Du musst ja nicht mit diskutieren, wenn es Dich zu sehr schmerzt. Ich hatte mal so einen Einsteckbehälter fürs Öl und der war praktisch, der minimale Rest lief dann nach "innen". Aber ja, wenn es Dich beruhigt, es gibt wichtigere Themen. Und ja, Lappen tun es sicherlich auch. Danke auch an die anderen, die hier Hinweise eingestellt haben.
 

Brepus

Dabei seit
15.05.2011
Beiträge
9
Zustimmungen
0
Fahrzeug
Superb 3T Diesel 2.0
Ich hab vor kurzem einen Plastereservekanister bei einem Teilehandel mit drei Buchstaben geholt, wo der Stutzen in den Kanister geschraubt wird. Meine Befürchtungen, dass sich bei vollem Kanister der eingesaute Rüssel kritisch verhält hat sich nicht bestätigt. Der Kraftstoff der sich am Rüssel befindet läuft beim rausnehmen in den Kanister und der Rest bleibt dort wo er ist, am Rüssel dran, kein rumsauen kein extra Teil wo man nicht weiß wohin damit.
 

loool

Dabei seit
14.04.2011
Beiträge
50
Zustimmungen
1
Ort
Dubai
Zur Länderliste oben (gibts auch beim ADAC unter dem Stichwort "Reservekanister") habe ich noch mehr interessantes zum Thema gefunden.

Für Deutschland gilt lt. ADAC:
Wer im Fahrzeug Kraftstoff in Reservekanistern mitnehmen will, muss in Deutschland folgendes beachten:
Zwar gibt es keine ausdrückliche gesetzliche Regelung zu diesem Thema. Die mitgeführte Menge sollte jedoch eine Reservemenge sein. Bei Pkw sind dies etwa 20 Liter; bei Lkw wird dies bei etwa 60 Litern angenommen.
Der Kanister muss der DIN-Norm 7274 oder 16904 entsprechen und somit geeignet sein. Im einzelnen heißt dies, er muss dicht, fest verschließbar und bruchsicher sein.
Um eine Gefährdung für die Insassen möglichst gering zu halten , sollte der Kanister so weit wie möglich von diesen entfernt, also am besten im Kofferraum, gesichert verstaut werden.
Hinweis: Aus Sicherheitsgründen empfiehlt es sich, nicht mehr als 10 Liter mitzunehmen !


Zollrechtliche Fragen:
Reservekraftstoff in Kanistern muss bei der Einreise in bzw. der Ausreise aus Staaten, die nicht Mitgliedsstaaten der Europäischen Union sind, verzollt werden.
Innerhalb der EU bestehen für Kraftstoff keine Zollgrenzen mehr. Bei der Einfuhr von mehr als 20 Litern nach Deutschland muss aber Mineralölsteuer entrichtet werden.
 
Scanner

Scanner

Offizieller Partner für Aufkleber/Beschriftungen
Dabei seit
01.12.2002
Beiträge
3.022
Zustimmungen
27
Ort
Schmiechen 86511 Deutschland
dieses Thema und ähnlich gab es doch schon genügend.
Was mir aber nicht so einleuchten will:
den vollen Kanister muss ich doch die ganze Strecke mit durch die Gegend kutschieren,
solange bis der Tank geleert ist. Das kostet mehr Energie (Aufwand)
als ich durch billigeren Sprit sparen kann.
Und zudem kommt, ich fahre aber sicher keinen Meter Umweg, um an billigeres Zeug ranzukommen,
denn der km-Aufwand und der Zeitaufwand (Zeit ist Geld bei jedem Selbstständigen) für den Umweg
rechtferigt das in keinster Weise.

Ausnahme:
Ich bekomm sogar noch was dafür
 

ahl94

Dabei seit
09.12.2010
Beiträge
39
Zustimmungen
0
Fahrzeug
Fabia² Kombi »Style« 1.6 TDI CR
Kilometerstand
1020
Scanner schrieb:
Was mir aber nicht so einleuchten will:
den vollen Kanister muss ich doch die ganze Strecke mit durch die Gegend kutschieren,
solange bis der Tank geleert ist. Das kostet mehr Energie (Aufwand)
als ich durch billigeren Sprit sparen kann.

Genau. Es hängt daher vom rechnerischen Einzelfall ab. Also man braucht:

  • Durchschnittsverbrauch des Autos, am besten über eine Tankfüllung ausgerechnet, über einen Strecke mit Beifahrer/Beifahrerin. Dies sollte den schlechten Bordcomputer bei Skoda und das extra Gewicht des Kanisters auffangen. [l/km][l/100 km]
  • Differenz des Kraftstoffpreises, oder am besten gleich die Preise die man halt vergleichen will. Preis 1, Preis 2: [EUR/km]
  • Die Strecke die man extra zum tanken zurücklegen muss in [km], wird dann von der Ersparnis abgezogen.

Per Dreisatz kann man die benötigten Daten errechnen. Größere Umwege nur um zu tanken lohnen wirklich nicht. Werder in der Stadt noch an Grenzen.
 
Scanner

Scanner

Offizieller Partner für Aufkleber/Beschriftungen
Dabei seit
01.12.2002
Beiträge
3.022
Zustimmungen
27
Ort
Schmiechen 86511 Deutschland
das erinnert mich jetzt schon sehr stark an die Formel 1

Wäre es nicht vernünftiger, mit halbem Tank loszufahren,
um mit evtl 1 Boxenstop mehr ein hundertstel Euro vorn zu liegen?

Überspitzt ausgedrückt:
Man müsste sich mit deinen Rechnungen auch mal an die Gegenrichtung wagen.
Das zusätzliche ersparte Gewicht verursacht weniger Vortriebskosten,
verbraucht weniger Reifen allerdings mit niedrigerer Geschwindigkeit,
da die Schwerkraft nur vermindert wirkt (oder hebt sich das mit der verminderten Radialbeschleunigung auf)

neee, sorry, das musste jetzt auch mal raus.
Ich glaub nicht daran, dass du das mit ein paar Cent/Liter aufholst.

Heinz
 
Thema:

20 l Reservekanister sauber nutzen

20 l Reservekanister sauber nutzen - Ähnliche Themen

Langzeiterfahrungen mit 0W-20 Motoröl im RS-Modell: Hallo an alle, zum Thema Motoröl gibt es bereits einiges zu lesen, denn möchte ich das Thema nochmals aufgreifen und werfe die Frage ins Forum...
Superb III ohne Logos: Hallo zusammen, ich wollte nur mal eure Meinungen hören. Habe heute in der Mittagspause (zimlich dilettantisch) die Logos per GIMP von "meiner"...
Zweiter Nutzer: Hallo erstmal, ich habe folgendes Problem: Ich bin Haupnutzer mit Schlüssel etc. Soweit alles gut. Jetzt möchte ich meine Frau als zweiten...
Problem beim Anfahren mit DSG7: Ich habe das Problem, das der Kamiq quasi losspringt. Aber am besten ich versuche das mal zu erklären. Vielleicht hat jemand das gleiche Problem...
L&K oder RS: Hallo Community, ich fahre zur Zeit ein Passat mit dem 240Ps Motor. Jetzt möchte ich mir den Kodiaq anschaffen. Es soll entweder der L&K oder der...

Sucheingaben

lübeck blechkanister 20l

,

metallkanister 20l aufkleber wohin

,

20 liter kanister der nicht umkippt

,
10 liter Reserve und 20 Liter aus tschechland einführen
, benzinkanister pro und contra
Oben