2,0TDI & DSG - Zügiges Anfahren ohne Reifenquietschen nicht möglich?!

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia III Forum" wurde erstellt von tomarse, 05.07.2015.

  1. #1 tomarse, 05.07.2015
    tomarse

    tomarse

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    O3 Combi Style 2,0TDI DSG race blau
    Hallo zusammen!

    Seit 3 Wochen habe ich meinen Octavia Combi mit 2l TDI und DSG, Vorderradantrieb. Leider komme ich beim Anfahren noch immer nicht ganz zurecht mit der Motor-/Getriebekombi.

    Ich schaffe es nämlich nicht, z.B. an einer Kreuzung, an der ich mich als Rechtsabbieger zwischen zwei von links kommende Autos einreihen will, zügig (nicht Vollgas) anzufahren. Entweder ganz langsam, so dass ich bei besagter Situation ein Verkehrshindernis darstelle oder so zügig, dass die Reifen quietschen. Doch auch im zweiteren Falle kommt erst mal eine Sekunde so gut wie nichts, und dann (ich vermute, wenn der Turbo einsetzt) drehen die Reifen durch und das ASR regelt. Ich hätte da ehrlich gesagt vom DSG schon erwartet, dass es erst voll einkuppelt, wenn eine gewisse Drehzahl anliegt, so dass beim Anfahren kein 1sec-Turboloch besteht... gibt's da einen Handhabungs"trick", den ich noch nicht rausgefunden habe?

    Meine letzten beiden Fahrzeuge hatten Hinterradantrieb und 6Zyl-Benziner ohne Turbo (einmal 230PS Handschalter, und zuletzt 270PS Wandlerautomatik), möglicherweise kommen meine Probleme mit dem Octavia daher, weils doch eine starke Umstellung beim Fahren ist. Vor den beiden Benzinern hatte ich einen Skoda Fabia 1,9TDI (101PS Pumpe-Düse, also großes Turboloch, mit Handschaltung). Da war das Anfahren (langsam oder zügig) mit der Kupplung gut zu dosieren, ohne dass die Reifen quietschen, indem ich einfach die Drehzahl mal über das Turboloch (ca 2000U/min) gebracht habe, und dann mit Gefühl zügig eingekuppelt habe.

    Wie handhabe ich das? Ich habs bis jetzt nicht hinbekommen und komme mir schon richtig blöd vor, jedes Mal die Reifen quietschen zu lassen, wenn ich in eine Kreuzung zügiger einfahren will... und selbst, wenn mir dieser Peinlichkeitsfaktor egal wäre, habe ich auch bei diesem zügigen Anfahren immer noch eine Gedenksekunde, nachdem ich aufs Gaspedal trete... ist das beim DSG (v.a. in Kombi mit einem Turbodiesel) wirklich normal? Oder bin ich vielleicht echt zu blöd?

    Danke!

    lg Thomas
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ShutUpAndDrive, 05.07.2015
    ShutUpAndDrive

    ShutUpAndDrive

    Dabei seit:
    16.02.2015
    Beiträge:
    1.735
    Zustimmungen:
    722
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III Combi 2.0 RS TSI DSG Green tec RS
    Isso -. Vorderradantrieb hat Vor- und Nachteile.
    Geht mir auch manchmal so.
     
  4. #3 tomarse, 05.07.2015
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2015
    tomarse

    tomarse

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    O3 Combi Style 2,0TDI DSG race blau
    Das war mir vor dem Umstieg schon klar. Ich hatte ja zuvor auch schon beides ;-)
    Ich bemängle hier auch ausdrücklich nicht die geringere Traktion des Vorderradlers - das war mir ja bewusst -, sondern dass ich nicht fein dosieren kann zwischen "lahm anfahren" und dem Punkt, wo es so viel Gas ist, dass die Traktion verlorengeht.

    Aber es muss doch eine Möglichkeit geben, das Anfahren dosieren zu können? Wenn wirklich nur langsam oder Kavalierstart (und selbst dann immer noch mit Gedenksekunde) geht und dazwischen nichts, dann bin ich von der Getriebe-/Motorkombi in dieser Situation (!) enttäuscht, oder ich bin unfähig. Ich hoffe, dass es der zweitere Fall ist, und mir hier einer weiterhelfen kann. Es muss doch irgendwie dosierbar sein?!

    Und dann kommt da eben noch diese immer vorhandene Gedenksekunde beim Anfahren dazu, weil das DSG immer sofort (bei Leerlaufdrehzahl) einkuppelt, und sich bei dem 2,0TDI konstruktionsbedingt dort nichts abspielt, drehmomentmäßig...
     
  5. #4 ShutUpAndDrive, 05.07.2015
    ShutUpAndDrive

    ShutUpAndDrive

    Dabei seit:
    16.02.2015
    Beiträge:
    1.735
    Zustimmungen:
    722
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III Combi 2.0 RS TSI DSG Green tec RS
    Für den Fall, dass es Unfähigkeit sein sollte, wärst Du schonmal nicht allein :)
     
    tomarse gefällt das.
  6. chrfin

    chrfin

    Dabei seit:
    04.05.2011
    Beiträge:
    1.843
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Feldkirch, AT
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 5E RS TDI DSG
    Werkstatt/Händler:
    Montfort Garage Götzis
    Kilometerstand:
    35000
    Direkt abbiegen beim zügigen Wegfahren ist einfach das "KO-Kriterium" für Vorderradantrieb - da wünsche ich mir auch regelmäßig meinen Allrad wieder. ABER sowohl den "richtigen Gas-Punkt" als auch die "Gedanksekunde" kann man "weg-üben".

    Zügig anfahren beim Abbiegen ohne ASR-Regelung ist aber "schwer zu treffen" und klappt auch bei mir nach >1 Jahr nicht jedes mal - ist beim FWD (mit ausreichend Leistung) hald so...
    Die "Gedanksekunde" (welche bei mir aber bei weitem keine Sekunde ist) weg zu bringen ist aber einfach: Einfach entsprechend früher aufs Gas gehen ;). Wenn du zum Zeitpunkt x wegfahren willst einfach bei x-Gedanksekunde aufs Gas gehen - das klappt bei mir eigentlich "fehlerfrei" und zu 99.9% weißt du ja schon, dass du in 1-2 Sekunden los fahren willst...
     
  7. #6 Quax 1978, 05.07.2015
    Quax 1978

    Quax 1978

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    3.641
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Hamburg 21129 Deutschland
    Fahrzeug:
    Superb Combi 1.8 TSI DSG Ambition, SKoda S100 "Katinka"
    Werkstatt/Händler:
    FSN Rostock
    Kilometerstand:
    58000
    Also ich fahre ja auch DSG. Allerdings im Superb (mehr Gewicht) und mit dem 1.8TSI. Dementsprechend habe ich auch das trockene 7-Gang-DSG. Um da die Räder quietschen zu lassen bedarf es schon eines beherzten Trittes gen Bodenblech. Zumindest bei Trockenheit. Ich denke mal Du musst Dich ein wenig an die Gepflogenheiten des DSG gewöhnen. Der TDI hat natürlich ein höheres Drehmoment, was es den Reifen nicht unebdingt leicht macht, keine Geräusche zu erzeugen. Manch Reifen neigt auch schneller zur Geräuschbildung als andere, gerade in Kurven oder Abbiegesituationen. Diese Gedenksekunde kann man auch ein wenig manipulieren. Bei guter Einsicht in den Kreuzungsbereich etwas weiter hintenstehen bleiben und bei erkennbarer Lück schon mal das Bremspedal lösen, so dass der Wagen anfängt zu rollen. Dann geht das meist auch besser mit der Gasannahme. Eine Anfahrschwäche ist den TDI-Motoren allerdings bisher in fast allen Tests diagnostiziert worden. Du bist also nicht allein mit dem Problem.
     
  8. #7 tomarse, 05.07.2015
    tomarse

    tomarse

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    O3 Combi Style 2,0TDI DSG race blau
    Bzgl. Abbiegen & Vorderrad: ist mir klar. Das Reifenquietschproblem (mangels Dosierungsmöglichkeit) besteht aber auch beim Geradeaus zügig Anfahren, hatte gestern ein Fahrtechniktraining und hab das vielfach ausprobiert.
    Ich habe Erfahrung mit allen möglichen Antrieben (Front, Heck, Allrad in versch. Varianten (4 Motion, quattro, xdrive, ...) und kenne die Stärken/Schwächen. Auch, dass meine vorhergehenden Saugbenziner mit 3l Hubraum wesentlich mehr Drehmoment unten haben als die Turbodiesel ist mir klar ;-) Es geht wirklich rein um die fehlende Dosierbarkeit.

    Alles klar, danke. Ja, so kann mans natürlich machen (1sec früher aufs Gas). Ist aber irgendwie ein komisches Gefühl, schon aufs Gas zu steigen, wenn der erste gerade vor einem vorbeifährt... hoffentlich schießt der Octi dann nicht doch mal früher los...

    Ich verstehe halt nicht, warum Skoda/VW/... das DSG nicht so einstellen konnten, dass es bei etwas höherer Drehzahl (1500-2000?) einkuppelt, um das Turboloch beim Anfahren zu umgehen. Zumindest, wenn man beim Anfahren das Gaspedal zügig und stärker drückt.
     
  9. #8 belle85, 05.07.2015
    belle85

    belle85

    Dabei seit:
    01.03.2015
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    17
    Wir sind genau diesen Wagen probegefahren... Auch wir hatten einige Male durchdrehende Reifen beim Anfahren. Und das war für uns der Grund, doch den 4x4 zu nehmen... Hoffe, es war eine gute Entscheidung ;-)


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  10. wasi

    wasi

    Dabei seit:
    09.11.2014
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Landsberg/Lech
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Scout 2.0 TDi 184 PS
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Heuberger in Bernbeuren
    Kilometerstand:
    44000
    Probier doch mal das "zweistufige Bremspedal". Gibt ja einen passenden Beitrag hier in Forum. ( Beitrag über Start/Stop)
    Bremspedal fest im Stand getreten mit eingelegter Fahrstufe = Standgas mit ca. 750 U./Min. und beim Bremse lösen/ Anfahren die Gedenksekunde.
    Bremspedal nur leicht getreten mit eingelegter Fahrstufe = Standgas mit ca. 1000 U./Min. und Anfahren ohne Gedenksekunde mit Gaspedal drücken je nach Bedarf.

    mfg
     
  11. #10 RPGamer, 05.07.2015
    RPGamer

    RPGamer

    Dabei seit:
    10.09.2014
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    175
    Ort:
    Erftstadt
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi RS TDI DSG (MJ 2016)
    Geht doch, nennt sich "Launch control". Das löst aber ganz sicher nicht dein Problem das du mit "Reifenquietschen" losfährst ;)
     
  12. #11 tomarse, 05.07.2015
    tomarse

    tomarse

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    O3 Combi Style 2,0TDI DSG race blau
    Wonach muss ich da suchen? Unter zweistufiges Bremspedal finde ich nichts.
    Das mit dem Bremsdruck muss ich mal probieren, danke für den Hinweis!

    Gibts die Launch Control in einem Nicht-RS überhaupt?
    Und ja, das würde mein Problem nicht direkt lösen ;-) Ich will ja das Gas beim Anfahren dosieren und nicht nur zwischen 0 und 100 wählen können..
     
  13. #12 dao1202, 05.07.2015
    dao1202

    dao1202

    Dabei seit:
    05.06.2015
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    53
    Hast du eine Fahrpofilauswahl? Vermutlich lässt sich die Reaktion & Dosierung damit elektronisch regeln. Problem bei der Dosierung ist, wenn das Bremspedal nur leicht gedrückt wird, dann denkt das Getriebe du möchtest losfahren und belastet somit die Kupplung und Bremsen nutzen sich auch mehr ab. Worauf ich hinaus will ist, das der Verschleiß steigt.
     
  14. #13 kester333, 05.07.2015
    kester333

    kester333

    Dabei seit:
    16.07.2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI
    Gelöscht, weil wurde schon beantwortet. Sorry kann den Eintrag nicht direkt löschen.
     
  15. #14 Kreuzfahrer, 05.07.2015
    Kreuzfahrer

    Kreuzfahrer

    Dabei seit:
    27.06.2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Octavia RS Combi Diesel DSG MJ 2016
    Schon mal mit dem DSG im S-Modus (also von D einmal den Hebel nach hinten ziehen) probiert? Da ist bei mir die Gasannahme (und die Kupplung?) irgendwie zügiger und somit der "Normalstart" flotter gewesen.
     
  16. wasi

    wasi

    Dabei seit:
    09.11.2014
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Landsberg/Lech
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Scout 2.0 TDi 184 PS
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Heuberger in Bernbeuren
    Kilometerstand:
    44000
    Warum soll da der Bremsenverschleiß höher sein? Kupplung vielleicht ja, aber man nutzt diese Möglichkeit ja nicht oft. Es geht ja nur darum in bestimmten Verkehrssituationen schneller los zu fahren. Zumindest mach ich das da nur. ;)
    http://www.skodacommunity.de/thread...hr-was-mit-der-bremse-dsg.99496/#post-1195631
    Da geht es zwar um Start Stop, aber vielleicht hilfreich.
    mfg
     
  17. #16 digidoctor, 05.07.2015
    digidoctor

    digidoctor

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    8.150
    Zustimmungen:
    534
    Ort:
    Lübeck
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3T Elegance Outdoor V6 4x4 MJ15 Michelin Cross Climate Ganzjahressteifen
    Werkstatt/Händler:
    Autoservice Peters, Barth, MVP
    Kilometerstand:
    35000
    Ein Problem ist der so gerühmte Diesel-Bums, der ja bekanntlich nur eine marketingverschönte Umschreibung eines unharmonischen Drehmomentenverlaufs ist. Meinen 2.0 TSI mit mehr Radzukraft im entsprechenden Gang habe ich 40tkm mit GJR fahren können. Da ist auch ein wenig Geschick dabei.
     
  18. #17 tomarse, 05.07.2015
    tomarse

    tomarse

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    O3 Combi Style 2,0TDI DSG race blau
    Hmm... in diesem Thread steht aber, dass man je nach Bremsdruck die Start/Stop Automatik deaktiviert werden kann. Nichts mit Gedenksekunde...

    Na wie auch immer, ich hab das heute ausprobiert, und konnte keinen Unterschied je nach Bremsdruck feststellen. Mein ursprüngliches Problem ist immer noch da. Was mir aber tatsächlich in den letzten Wochen aufgefallen ist, dass die Standgasdrehzahl manchmal bei 750U/min steht und manchmal bei 1000U/min. Das konnte ich aber heute mit dem Bremsdruck nicht reproduzieren.
     
  19. #18 Gast123, 05.07.2015
    Gast123

    Gast123 Guest

    Was hast du für Reifen drauf (Breite und Marke)? Anständige Breitreifen mit mehr Grip bringen evtl. Abhilfe.
    Gruß
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 nancy666, 05.07.2015
    nancy666

    nancy666

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    4.175
    Zustimmungen:
    1.215
    Fahrzeug:
    Octavia III RS 2.0 TSI DSG Limo
    an das hab ich mich schon gewöhnt alles andere regelt ASR

    S/S hab ich eh deaktiviert, fahre Stufe S und ab und zu mal Zwischengas und da hab ich keine "gedenksekunde"
     
  22. #20 Universe, 05.07.2015
    Universe

    Universe

    Dabei seit:
    08.01.2014
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Wolfenbüttel, Niedersachsen
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Elegance 150PS TDI, Golf 7 Highline 150PS TDI
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Zentrum Wolfsburg
    Kilometerstand:
    40000
    Habe heute morgen den Thread gelesen und deshalb den Tag über mal unseren Golf 7 2.0 TDI DSG gefahren, weil ich einiges an Strecke hatte....habe speziell aufs zügige Anfahren an der Ampel oder beim Abbiegen auf Kreuzungen geachtet. Bei mir funktioniert das tadellos. Die Gedenksekunde ist da, allerdings ist diese zumindest bei dem Wagen nicht wirklich eine Sekunde sondern doch deutlich weniger. Man kann das schwer umschreiben so das es nach was sinnvollem klingt aber ich versuchs mal:

    Ich habe anfangs für einen kurzen (sehr kurzen) Moment das Pedal erst langsam reingedrückt - quasi damit das Getriebe einkuppelt und dann erst zügiger weiter durchgetreten. Auf jeden Fall war eine Dosierung jederzeit problemlos möglich. Ich denke mit Übung bekommt man das gut hin.
     
Thema: 2,0TDI & DSG - Zügiges Anfahren ohne Reifenquietschen nicht möglich?!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 1.2 tsi anfahren drehzahl

    ,
  2. dsg anfahren gedenksekunde

    ,
  3. 150ps dsg räder drehen durch

    ,
  4. dsg anfahren,
  5. dsg golf 7 durchdrehende,
  6. 2l tdi dsg,
  7. skoda superb ruckelt beim anfahren,
  8. dsg tdi räder drehen durch beim anfahren,
  9. schnelles anfahren audi a5 tdi nur mit durchdrehenden reifen möglich,
  10. 2.0 tdi vollgas anfahren,
  11. octavia wie viel gas anfahren
Die Seite wird geladen...

2,0TDI & DSG - Zügiges Anfahren ohne Reifenquietschen nicht möglich?! - Ähnliche Themen

  1. Komfortblinken möglich? 1U Bj 2009

    Komfortblinken möglich? 1U Bj 2009: moin, moin, kann bei meinem Tour eine Komfortblinkfunktion freigeschaltet werden oder ist das beim 1U unabhängig vom Baujahr nicht möglich?
  2. Skoda Octavia mit 225/40 R18 möglich???

    Skoda Octavia mit 225/40 R18 möglich???: Hallo Leute werde mir dem nächst einen Skoda Octavia kaufen Skoda Octavia 1U 1,9 SLX TDI Bj99 ich habe original Felgen von Audi im besitz...
  3. Mögliche Rabatte

    Mögliche Rabatte: Hallo zusammen, Habt ihr schon Erfahrungswerte wieviel Rabatt euer Skodahändler euch gibt? Ich war heute dort und er hat mir 12,5% angeboten und...
  4. Ölsensor beim 1.8 TSI (Superb II DSG)

    Ölsensor beim 1.8 TSI (Superb II DSG): Guten Morgen, habe ein Problem. Weil bei jedem Anlassen Warnleuchte "Ölsensor Werkstatt" auf leuchtete, hat mein Händler den Ölsensor...
  5. Privatverkauf Octavia 5E Combi 2.0 TDI DSG Elegance (Standheizung)

    Octavia 5E Combi 2.0 TDI DSG Elegance (Standheizung): Hallo Leute, habe soeben mit der Bank telefoniert um meine Auslöse zu erfragen. Verkaufe meinen Oci wegen einer Neuanschaffung per sofort. Er hat...