2.0TDI 16V / 2.0TDI 8V DPF Drehmoment

Diskutiere 2.0TDI 16V / 2.0TDI 8V DPF Drehmoment im Skoda Octavia II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo! Ich will mir bald den O2 Kombi 2.0TDI holen, allerdings stellt sich mir die Frage, ob mit oder ohne DPF. Der Unterschied ist ja nicht nur...

  1. Jens13

    Jens13 Guest

    Hallo!

    Ich will mir bald den O2 Kombi 2.0TDI holen, allerdings stellt sich mir die Frage, ob mit oder ohne DPF.
    Der Unterschied ist ja nicht nur der Filter (der ja nach letztem Erkenntnisstand nur bei Nachrüstungen gefördert werden soll), sondern auch die Motoren: moderner 16V ohne Filter mit weniger Verbrauch oder ein betagter 8V mit Filter.
    Nach den technischen Daten sind beide Wohl identisch, aber es gibt Aussagen, die behaupten, dass die Drehmomentkurven doch sehr verschieden sind.
    Gibt es irgentwo eine Quelle, wo die entsprechenden Drehmomentverläufe ersichtlich sind?

    Vielen Dank!

    MfG Jens
     
  2. matt

    matt

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    189
    Ort:
    bei München
    Fahrzeug:
    Skoda Superb II Combi 2.0 TDI, 125 kW, MJ 2015 + Seat Ibiza 6L 1.4 16V, 55 kW, MJ 2005
    Wie ist denn eigentlich der Preisunterschied?

    MfG, Matthias
     
  3. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.875
    Zustimmungen:
    580
    Ort:
    Niedersachsen
    565,-- Euro. Dieses Geld ist im Hinblick auf Werterhaltung und Umwelt mit Sicherheit gut angelegt.

    Bitte keine Diskussionen darüber, dass Diesel-PKW nur einen kleinen Anteil der Feinstaubbelastung ausmachen. Das ist eine andere, hier schon oft geführte Diskussion.


    @Jens13: Das Märchen vom modernen 16V und dem alten 8V wurde hier auch schon mehr als einmal entlarvt. Bitte einmal die Suche benutzen. Das ist ein reines Scheinargument derjenigen, die - aus welchen Gründen auch immer - den DPF nicht wollen.

    Grüße
    Andi
     
  4. Jens13

    Jens13 Guest

    die Suche hab ich schon bemüht, aber leider keine verlässlichen Angaben zu den Drehmomentverläufen (Diagramme) gefunden.
    Die Frage ist doch nur, warum werden 2 verschiedene Motoren mit identischen Leistungsdaten entwickelt?
     
  5. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.875
    Zustimmungen:
    580
    Ort:
    Niedersachsen
    Diese Frage ist hier schon mehrfach diskutiert worden. Kurz - und untechnisch von mir als Nicht-Techniker: VW hat lange drauf gesetzt, dass der DPF politisch nicht kommt. Deshalb hat man versucht, den Schadstoffausstoß auf anderen Wegen zu reduzieren, nämlich durch die 16V-Technik. Dabei entstehen allerdings so kleine Partikel, dass diese offenbar nicht effektiv abgefangen werden können. Also zurück zum 8V, der größere und damit besser filterbare Partikel ausstößt.

    Die Techniker mögen meine laienhaften Ausführungen entschuldigen, aber das ist der Kern der Sache.

    Es gibt also - wie Du auch auf Deine entsprechende Anfrage im Octavia-Forum siehst - keinen guten "16V" und "schlechten "8V".

    Grüße
    Andreas
     
  6. Jens13

    Jens13 Guest

    Und was haltet Ihr davon:

    "Die Vierzylinder-Diesel beider
    Kontrahenten werden gegen Aufpreis
    auch mit Rußpartikelfilter
    bestückt. Im Falle des Passat bedeutet
    dies jedoch, dass der
    Kunde nicht das kultvierte, vierventilige
    Aggregat mit Piezo-
    Injektoren erhält, das im Testwagen
    montiert war, sondern er
    bekommt lediglich eine zweiventilige
    Version, die zwar auch zwei
    Ausgleichswellen besitzt, aber
    noch mit der bewährten Einspritzanlage
    des 1.9 TDI arbeitet,
    was sich in einer mäßigen Laufkultur
    äußert."

    Was soll man nun glauben?
     
  7. #7 olbetec, 17.02.2006
    olbetec

    olbetec

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.896
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    24568 Kaltenkirchen bei HH
    Fahrzeug:
    Fabia I RS EZ04/05 und Octavia II 2.0TDI Elegance EZ11/06 mit wirklich allen orderbaren Extras...
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kath
    Kilometerstand:
    160000
    Wie wärs mit einer Quellenangabe bei solchen Zitaten???
    So war das gar nichts...
    Munter bleiben
    OlBe
     
  8. Lucky

    Lucky

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    2.704
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Dortmund
    Fahrzeug:
    Fabia 6Y5 2.0 Combi Elegance
    Werkstatt/Händler:
    AH Kosian IS
    Kilometerstand:
    171000
    Ausserdem wurde die Frage schon sehr umfassend im Octiforum von c.h.r.i.s beantwortet.

    Hier mal die Vergleichsbilder:

    [​IMG] [​IMG]

    Michael
     
  9. #9 SKODA DOC, 17.02.2006
    SKODA DOC

    SKODA DOC Guest

    Ganz klar damit du nicht denkst der Partikelfilter würde Leistung kosten.
    Sonst würdest du doch immer den stärkeren für´s Geld nehmen.
     
  10. makall

    makall Guest

    Hallo!

    Ich stand vor zwei Wochen vor der selben Entscheidung und habe lange hin und her überlegt. Konnte zwar auch keine verlässliche Aussage zum konkreten Beispiel Skoda finden, allerdings hat mir ein Kumpel ein gutes Beispiel von Audi vor Augen geführt:

    Er selbst fährt einen A3 mit dem 16V Motor und seine Freundin einen A4 Avant mit dem 8V Motor (da DPF). Man kann im Audi Konfigurator nachlesen, dass auch dort die 8V Motoren verbaut werden, wenn der Kunde einen DPF wünscht.
    Er ist nun beide Wagen schon gefahren und konnte nicht feststellen, dass sich der 8V "rauer" oder gar "unagiler" fährt. Er sagte mir, dass er den Unterschied nicht einmal wusste, bevor ich ihn darauf hinwies. Der einzige Unterschied bestand darin, dass sich natürlich die Modelle A3 und A4 auf Grund anderer Karosserie, Gewichte und Übersetzungen natürlich etwas unterschiedlich in der Beschleunigung bzw. Endgeschwindigkeit auswirken, er allerdings keine spürbaren Nachteile des 8V feststellen konnte - und er ist ein Autofan, der durchaus in der Lage ist, soetwas einzuschätzen.

    Also ich denke, die Diskussion ist etwas hypothetisch und für den Normalverbraucher, der real auf der Straße fährt und nicht mit Messwerten im Labor hantiert, nicht wirklich brauchbar. Und außerdem sollte man bedenken, dass weder VW, noch Audi oder Skoda einen hoffnungslos veralteten und technisch nicht brauchbaren Motor in ein neues Fahrzeug hängen, da dies zumindest gegenüber betuchten und anspruchsvollen Audi und VW Kunden wohl kaum machbar wäre. Und da Skoda sich auch bloß aus dem Konzernregal bedient, denke ich, dass man nicht allzuviel falsch machen kann, wenn man zum (ich vermute mal stark überarbeiteten) 8V Motor greift.
    Es kann schließlich noch keiner genau sagen, was bezüglich der steuerlichen Geschichte tatsächlich entschieden wird und so ist man wenigstens auf der sicheren Seite.

    ...und wenn ich mich recht erinnere, dann gab es einen 2.0 Liter 8V mit PD und 140 PS noch nicht. Das sollte klar machen, dass selbst wenn auf einen bereits vorhandenen Motor zurückgegriffen wurde, dieser zwangsläufig modifiziert und weiterentwickelt wurde. Also kann man doch nicht irgendwelche 1.9 TDI einfach diesem gleichsetzen und behaupten, es wurde lediglich ein alter Motor aus nem Golf von anno Knips rausgeschraubt, kurz mit nem Staubtuch drüber und -zack- rein in den Octavia...oder lieg ich da falsch?! Man vergleicht ja auch nicht Birnen und Äpfel und wundert sich, dass beide nicht gleich schmecken...
     
  11. makall

    makall Guest

    ...hier noch als Nachtrag zu meinem Beitrag ein Zitat von "Scopex1" aus dem Tread "O² Combi TDI 77KW vs 103 KW"


    Beginn Zitat:

    RE: Mal ein anderer Gedankenanstoß Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen
    Ich hatte schoneinmal an anderer Stelle meine Ansicht zu der Frage kundgetan, deshalb nur mein Fazit: Bin beide Kombis gefahren, anfangs scheint der 1.9 er auch ganz ok zu sein. Probier allerdings mal eine längere Strecke mit AB und Serpentinen in den Alpen+Gepäck im Kombi und schon fällt die Entscheidung zum 2.0 ganz leicht...
    Bonus-Tipp: TDI wirklich nur mit RPF bestellen. Alle Geschichten über weniger Laufruhe und Leistungseinbußen zwischen 16V (ohne RPF) und 8V (mit RPF) sind aus der Luft gegriffen...O-Ton der Testingineure bei Skoda am Motorenprüfstand und Aussage eines Motorenbauers bei Audi...

    Cheers
    T
    (Zitat Ende)


    ...ich denke, das gibt mir Recht
     
  12. Akkin

    Akkin Guest

    Beim 16 v stehen die 340 NM Drehmoment etwas länger zur Verfügung !
     
  13. #13 Geoldoc, 18.02.2006
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    @Akkin,

    woher hast Du denn das schon wieder?

    Sowohl auf den Datenblättern auf der Skodaseite als auch in den Drehmomentkurven oben in den Abbildungen sieht man doch, dass die 320 Nm bei beiden von 1750 bis 2500 U/min anstehen.

    Wenn schon alles anders ist als alle sagen, sollte man wenigstens Quellen bemühen, sonst wirkt man leicht unglaubwürdig. :D
     
  14. makall

    makall Guest

    Stimmt genau Geoldoc!

    Immer diese Ansagen ohne Wissensquellenbenennung...vielleicht hat Akkin allerdings auch die Diagramme mit einem hochwissenschaftlichen Druckprogramm vergrößert und auf einen A0 Millimeterpapierbogen gedruckt und einen Unterschied von 0,001 mm ausgemacht... :rofl: :achtungironie:

    ...nein kleiner Scherz am Rande @ Akkin: Bitte sag doch mal, woher du diese Erkenntnis hast? Ich kann da keinen Unterschied ausmachen in diesem Diagramm.
     
  15. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.875
    Zustimmungen:
    580
    Ort:
    Niedersachsen
    Dem schließe ich mich auch an.

    Könnte es nicht ohnehin sein, dass wir uns mit diesem Einwurf auf eine pseudo-akademische Diskussion zubewegen, die nicht praxisrelevant ist, sondern allenfalls für Stammtischdiskussionen zum Thema "länger-höher-weiter" ausreicht?

    Grüße
    Andreas
     
  16. makall

    makall Guest

    :hoch: genauso ist es! Wie bereits zuvor von mir dargestellt wohl eher theoretischer Natur...also warten wir lieber ab, bis einer der 8V Fahrer sich hier im Forum ausheult über seine unsagbar lahme und antriebslose Kiste :zwinker: ...vielleicht ja ich im April....

    Also lasst die Besitzer des 8V sprechen oder aber die, die beide Motoren gefahren sind oder sonst irgendwie praktische Erfahrungen damit haben (ein Skoda sukzessive Audi oder VW Motorenentwickler und Tester ist gerne eingeladen!)

    Schönes WE an alle!
     
  17. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.875
    Zustimmungen:
    580
    Ort:
    Niedersachsen
    Inzwischen bin ich beide gefahren - und kann nur sagen, hätte ich nicht von dieser Diskussion gewusst, wäre ich nie auf die Idee gekommen, einen Unterschied bemerken zu wollen, der nicht da ist...


    Diese 8V/16V-Diskussion gehört für mich zu den sinnlosesten Threads überhaupt. Obwohl ich selbst ein wirklich grüßes Interesse an Autos habe erstaunt es mich doch manchmal sehr, welche Fragen einige Leute beschäftigen. Das ist nur eine davon.

    Grüße
    Andreas
     
  18. #18 c.h.r.i.s, 22.02.2006
    c.h.r.i.s

    c.h.r.i.s Guest

    Ich fahre den 8V nun seit 4 Wochen und 1800 km. Ich konnte ihn zwar wegen Winterreifen noch nicht ausfahren, aber ansonsten verhält sich der Wagen traumhaft. Klar, es ist kein 12-Zylinder, aber totzdem völlig ausreichend.
    Ich kann auch keinen Unterschied zu dem Voführwagen mit 16V ausmachen.
    Aus dieser Sicht war der Aufpreis für den Filter sicher eine Sinnvolle Investition.
     
  19. #19 gänseblümchen, 18.03.2006
    gänseblümchen

    gänseblümchen Guest

    Hallo zusammen,

    die ganze Diskussion um 8V oder 16V / mit oder ohne RPF finde ich ganz und gar nicht so überflüssig. Hab die Themen lange Zeit als Gast verfolgt und will hier mal einen neuen Aspekt einwerfen: die finanzielle Seite aus Sicht des Herstellers

    Es ist doch so, dass dem Käufer rübergebracht wird, dass wenn wir jetzt mal den RPF wegnehmen, beide Motoren "identisch" sind. Der Aufpreis für den 2.0 mit RPF ist halt einfach der Preis des Filters, basta. Ist aber nicht so! Der 2.0 mit 8V ist technisch weniger aufwändig und somit auch günstiger herzustellen als der 16V - warum kostet der der 2.0 mit RPF so viel mehr als der 2.0 mit 16V aber ohne RPF??? Ich kann mir das nicht richtig erklären...:hmmm:

    Vor dem Hintergrund, dass der VW-Konzern die ganze PD-Technik schon zu Grabe getragen hat (gabs mal in der WAMS nen Artikel um die Jahreswende), und Common Rail bei VW noch nicht so weit ist kann ich mir auch vorstellen, dass man sich hier technisch billig aus der Affäre ziehen will. Irgendwo im Netz hab ich mal gelesen, dass VW nie dran gedacht hat dem 16V einen RPF zu spendieren - offenbar ist es gesamthin billiger, den RPF an den 8V dranzupappen.

    Aber wie gesagt, müsste der 2.0 mit RPF nicht schon ein bissl billier im Angebot stehen??? Wolln VW und Konsorten vielleicht noch ordentlich Kohle aus der ganzen Umweltdiskussion rausholen, um die CR-Entwicklung abzusichern??? Fragen über Fragen...
     
  20. #20 Geoldoc, 18.03.2006
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    @gänseblümchen

    Icvh denke mal, Dein "Dilemma" lässt sich recht einfach lösen.

    Es ist halt nunmal nicht so, dass auf Autos tatsächlich ein Preis draufsteht, der sich direkt aus den Herstellungskosten ergibt.

    Autos kosten das, was die Kunden (nach Meinung der Marketingabteilung) bereit sind dafür zu zahlen.

    Beispiele:

    Elektrische Fensterheber hinten kosten beim Fabia 170 Euro beim Opel Meriva über 300. Sind die so viel besser beim Meriva?

    Der Aufpreis 55kw Benziner zu 74 kw Benziner beträgt beim Golf 1325 Euro beim Octavia 1200 Euro. Das ist aber technisch der völlig identische Schritt.

    Beim Fabia beträgt der Aufpreis für den Wechsel vom 3-Zylinder-1,2-Liter-Benziner auf 4-Zylinder Benziner 500 Euro. Der gleiche Grund-Motor nur mit etwas mehr Leistung kostet auf einmal 800 Euro mehr.

    Autopreise orientieren sich viel mehr am Markt als an den Herstelklungskosten und solang ein DPF 500 Euro Aufpreis bringt, selbst wenn man mit einem einfacheren Zylinderkopf zurecht kommt, wird der Konzern das auch nehmen. Wenn sich der Filter soweit durchgesetzt hat, dass (endlich?) auch VW-Käufer dafür keinen Aufpreis mehr bezahlen wollen, wird sich das ändern. (Und u.U. mit einer Werbekampagne als Superaktion kundgetan)
     
Thema: 2.0TDI 16V / 2.0TDI 8V DPF Drehmoment
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda octavia 2.0 tdi 8v oder 16v

    ,
  2. vw bmp motor pleuellager anziehen

    ,
  3. skoda octavia 3 2.0 tdi drehmoment

    ,
  4. anzugsdrehmoment nockenwelle pumpe düse,
  5. Drehmoment Nockenwelle 2.0tdi cr skoda,
  6. 2 0 tdi anzugsmoment nockenwelle pumpe düse,
  7. ladedruck bgw,
  8. 2.0 tdi bgw 8v,
  9. bmp motor anzugsdrehmoment,
  10. zylinderkopfschrauben anziehen drehmoment 2 0 tdi,
  11. bgw zylinderkopf Drehmoment,
  12. Skoda octavia 2.0 tdi 140 16v oder 8v erkennen,
  13. anzuigsdremonet kurbelwelle 2.0 tdi,
  14. 2.0 tdi bmm anzugsdrehmomente,
  15. motorkennung bmp passat newtonmeter,
  16. unterschied bmm bmp,
  17. 2.0 tdi drehmoment,
  18. tdi 16v ladedruck nockenwellen,
  19. Ölschmierung 2 0 TDI BMP,
  20. funktionsweise tandempumpe bmp tdi anzugsmomente,
  21. anzugsdrehmoment einspritzdüsen bkd ,
  22. anzugsmomente zylinderkopfschrauben vw passat bmp,
  23. drehmoment nockenwelle pumpe düse,
  24. vw 16 ventiler nockenwellen 2 0 tdi,
  25. Drehmoment Nockenwelle 2.0tdi 16v skoda
Die Seite wird geladen...

2.0TDI 16V / 2.0TDI 8V DPF Drehmoment - Ähnliche Themen

  1. Skoda Fabia 1.6 16V

    Skoda Fabia 1.6 16V: Ich bin neu hier, Deswegen hallo erstmal :) Ich habe ein kleines Problem mir meinem Fabia, und zwar sagt der Fehlerspeicher das der Motor falsch...
  2. Abgasanlage F2 1.4 16V 86 PS

    Abgasanlage F2 1.4 16V 86 PS: Hallo liebe Community, leider konnte ich bis jetzt kaum Beiträge zu einer Sport AGA für den Fabia 2 mit dem 1.4 16V mit 86 PS finden (fast...
  3. Kaufberatung Fabia Classic 1,4 16V Lpg 165TKM

    Kaufberatung Fabia Classic 1,4 16V Lpg 165TKM: Hallo bin auf der suche nach einem neuen Gebrauchten, nicht älter als 10 Jahre so bin ich auf den Skoda Fabia gestoßen was ich so gelesen soll auf...
  4. Nur Positive Antworten - Softwareupdate bei 2.0TDI 170PS DSG

    Nur Positive Antworten - Softwareupdate bei 2.0TDI 170PS DSG: Hat jemand bei der o.g. Motor / Getriebekombination die angebotene Software aufspielen lassen und wie läuft der Wagen? Wie ist der Verbrauch? Und...
  5. Kaufberatung 1.4 16V / Motor-Tipps für Wenig-Fahrer

    Kaufberatung 1.4 16V / Motor-Tipps für Wenig-Fahrer: Guten Tag liebe Community, nach einigen Jahren muss mein Peugeot 206 BJ 2002 bald eingeäschert werden. Nach langem Überlegen haben ich mich nun...