2.0 TSI (280PS) - Fahrbarkeit, Haltbarkeit usw.

Diskutiere 2.0 TSI (280PS) - Fahrbarkeit, Haltbarkeit usw. im Skoda Superb III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und möchte mich kurz vorstellen. Mein Name ist Michael, bin 29 und bin bei einem Elektronikhersteller...

darkdll

Dabei seit
16.03.2017
Beiträge
8
Zustimmungen
1
Ort
Bayern
Fahrzeug
Audi A6 4G Avant 3.0 TFSI quattro
Werkstatt/Händler
noch offen
Kilometerstand
55.000
Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum und möchte mich kurz vorstellen. Mein Name ist Michael, bin 29 und bin bei einem Elektronikhersteller im schönen Bayern tätig.

Da ich seit den letzten Gehaltsverhandlungen berechtigt bin, mir einen Firmenwagen auszusuchen und wir im Fuhrpark ausschließlich Skoda und VW haben, hätte ich mir den Superb rausgesucht.

Deswegen kommen ich auch gerade vom örtlichen Skoda-Händler, bei dem ich einen Superb III Combi probefahren durfte.

Das Fahrzeug an sich gefällt mir sehr gut, hatte allerdings nur den kleinen Diesel mit 150PS, was mir definitiv zu mau ist.

Muss dazusagen, dass ich seit ca. drei Jahren (privat) einen A6 C7 Avant mit 3.0 TFSI (310PS) fahre und mich schon gut an die Leistungsreserven gewöhnt habe.

Da ich auf etwa 12-15tkm/a komme, wäre der einzige Interessante Motor im Superb der "große" 2.0 TSI, allerings habe ich hier Bedenken bezüglich Haltbarkeit und Fahrbarkeit (Turboloch etc.). Bei fast gleicher Leistung fehlt halt ein Liter Hubraum...
Grundsätzlich wäre es mir zwar egal, wenn das Auto innerhalb der Gewährleistung mal wegen Problemen in die Werkstatt muss, habe aber auch keine Lust, ständig irgendwo liegen zu bleiben. Mein Audi hat außer zu den geplanten Terminen noch nie eine Werkstatt von innen gesehen, trotz regelmäßiger 220+ Strecken auf der BAB.

Leider werde ich den 2.0 TSI mit 280PS beim Händler wohl erstmal nicht probefahren können, ich soll mich aber bis Ende des Monats entscheiden, welches Fahrzeug ich bestellen möchte.

Achja, wie sieht es ggf. mit einer Leistungsoptimierung aus, gibt es Hersteller die soetwas (ohne Einschränkung der Gewährleistung!) anbieten?

Besten Dank schonmal!
 
Zuletzt bearbeitet:

pelmenipeter

Dabei seit
16.08.2006
Beiträge
3.541
Zustimmungen
216
Ort
Brandenburg - LDS
Fahrzeug
Superb Combi iV
Werkstatt/Händler
Zellmann
Kilometerstand
000044
Da reicht doch ein Fabia allemal aus...

haha der war gut xD
vom 3.0 TFSI in nen Fabia ... da bleibt die Zeit stehen :D

bei einer Leistungssteigerung sieht es immer schlecht aus mit Übernahme der Gewährleistung
Eventuell kann dir ABT die "größte" Gewährleistung bieten, da bin ich aber nicht auf aktuellem Stand.
 

SuperBee_LE

Gesperrt
Dabei seit
06.02.2016
Beiträge
10.175
Zustimmungen
2.169
Ort
LEipzig
Fahrzeug
Škoda SuperB Combi 3,6
Leider werde ich den 2.0 FSI mit 280PS beim Händler wohl erstmal nicht probefahren können, ich soll mich aber bis Ende des Monats entscheiden, welches Fahrzeug ich bestellen möchte.
Welches Fahrzeug ist denn die Alternative?

Und wieso steht im Titel "nur" FSI? Ist es nicht auch ein TFSI?
 

darkdll

Dabei seit
16.03.2017
Beiträge
8
Zustimmungen
1
Ort
Bayern
Fahrzeug
Audi A6 4G Avant 3.0 TFSI quattro
Werkstatt/Händler
noch offen
Kilometerstand
55.000
Welches Fahrzeug ist denn die Alternative?

Und wieso steht im Titel "nur" FSI? Ist es nicht auch ein TFSI?

Habe mich vertippt, sollte TSI heißen, Asche über mein Haupt!

Die Bezeichnungen für (turbo)aufgeladene Direkteinspritzer:
Audi: TFSI, Skoda/VW: TSI

(Mein A6 hat z.B. keinen Turbo, sondern einen Roots-Kompressor für die Aufladung...)
 

SuperBee_LE

Gesperrt
Dabei seit
06.02.2016
Beiträge
10.175
Zustimmungen
2.169
Ort
LEipzig
Fahrzeug
Škoda SuperB Combi 3,6
Das war ja nun die unwichtigere Frage. :D
 

darkdll

Dabei seit
16.03.2017
Beiträge
8
Zustimmungen
1
Ort
Bayern
Fahrzeug
Audi A6 4G Avant 3.0 TFSI quattro
Werkstatt/Händler
noch offen
Kilometerstand
55.000
Das war ja nun die unwichtigere Frage. :D

Wie gesagt, aktuell kann ich nur den 150PS Diesel probefahren.

Wenn es kein Superb wird, müsste ich mich bei VW oder Audi umsehen, ich bin aber aktuell nicht gewillt, deren Preispolitik zu unterstützen, wenn ich bei Skoda etwas gleichwertiges für einen schmaleren Taler bekomme.

Die Frist bis Ende des Monats gilt nur für Skoda, da zu diesem Zeitpunkt ein Fahrzeug für die Flotte bestellt wird. Ob das dann meins wird, oder ein Poolauto entscheide ich ;)

Am liebsten wäre mir natürlich wieder ein Sechsender, auf den ich allerdings aufgrund der MQB-Plattform (quer verbauter Motor) wohl lange warten kann...
 

Spooner

Dabei seit
06.10.2016
Beiträge
1.549
Zustimmungen
467
Ort
Saalfeld
Fahrzeug
Superb III Style 2.0TSI, EZ: 04/2017
Kilometerstand
60000
Da ich auf etwa 12-15tkm/a komme, wäre der einzige Interessante Motor im Superb der "große" 2.0 TSI, allerings habe ich hier Bedenken bezüglich Haltbarkeit....

....Achja, wie sieht es ggf. mit einer Leistungsoptimierung aus...

Also ich finde es amüsant, das du dir einerseits Sorgen um die Haltbarkeit es Motors machst, weil er bei fast gleicher Leistung wie dein A6 einen Liter weniger Hubraum hat und andererseits fragst du nach Leistungsoptimierung?
Für mich heißt Leistungsoptimierung im Prinzip Leistungssteigerung. Und die geht i.d.R. immer auf die Substanz.
 

MrMaus

Dabei seit
14.02.2016
Beiträge
12.122
Zustimmungen
3.655
Ort
Emmental
Fahrzeug
Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
Kilometerstand
50 000 ++
Vergiss das Turboloch... Das ist deutlich kleiner als beim 190er Diesel Ab 1500 zieht der TSI ordentlich.

Haltbarkeit... Wer weiss, aber das wird man eh erst in X-Jahren sehen, und bis dahin wirst du deinen schon wider los sein.
 

SuperBee_LE

Gesperrt
Dabei seit
06.02.2016
Beiträge
10.175
Zustimmungen
2.169
Ort
LEipzig
Fahrzeug
Škoda SuperB Combi 3,6
Wie gesagt, aktuell kann ich nur den 150PS Diesel probefahren.
Also entweder verstehe ich dich nicht, oder du mich nicht.

Du hast jetzt die Wahl für ein Firmenfahrzeug. Check. Du schreibst VW oder Skoda. Check. Jetzt kommt plötzlich Audi dazu. Nicht check. Preispolitik? Auch nicht check. Kann dir ja egal sein. Deswegen meine Frage, welche Fahrzeuge der Fuhrpark sonst bereitstellen würde?
 

Spooner

Dabei seit
06.10.2016
Beiträge
1.549
Zustimmungen
467
Ort
Saalfeld
Fahrzeug
Superb III Style 2.0TSI, EZ: 04/2017
Kilometerstand
60000
Na wenn er bei Skoda und VW nix findet, muss halt noch eine Alternative her, wobei Audi halt teuer, aber im Fuhrpark wohl nicht untersagt ist. Soweit mein Check. [emoji1]
 

SuperBee_LE

Gesperrt
Dabei seit
06.02.2016
Beiträge
10.175
Zustimmungen
2.169
Ort
LEipzig
Fahrzeug
Škoda SuperB Combi 3,6
Nicht check weil:

Wenn es kein Superb wird, müsste ich mich bei VW oder Audi umsehen

Durch deine Bearbeitung macht der Beitrag nun keinen Sinn mehr. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

michnus

Dabei seit
05.11.2015
Beiträge
2.927
Zustimmungen
2.040
Fahrzeug
Superb III Style
Ein Dienstwagen, den Du wahrscheinlich 3 Jahre fahren darfst und Du machst Dir Gedanken wegen der Haltbarkeit...... Die maximal 60.000km wird er schon schaffen.
 

Syntax1337

Dabei seit
29.09.2009
Beiträge
262
Zustimmungen
112
Ort
Berlin
Fahrzeug
Fabia 5J 1.2 HTP (verkauft) Superb 3u 2.8 (verkauft) Seat Ibiza FR Black Edition MJ2020 1.0 TSI DSG
Naja da der Wagen der 1% Besteuerung als Firmenwagen unterliegen wird, macht es für den Threadersteller schon einen Unterschied, ob er einen Superb für beispielsweise Listenpreis 50000€ nimmt oder einen Audi mit Listenpreis 75000€. Er muss es ja zahlen monatlich. Da würde ich mich auch erst einmal bei Skoda umgucken.

LG
 

darkdll

Dabei seit
16.03.2017
Beiträge
8
Zustimmungen
1
Ort
Bayern
Fahrzeug
Audi A6 4G Avant 3.0 TFSI quattro
Werkstatt/Händler
noch offen
Kilometerstand
55.000
Um eure Fragen zu beantworten:
Die Firma, bei der ich tätig bin arbeitet mit einem bestimmten Autohaus zusammen, was die Fahrzeugbeschafung / Wartung etc. angeht.
Wenn ich einen Skoda haben will, muss ich mich diesen Monat entscheiden, da sowieo ein Fahrzeug beauftragt wird (werden muss?).

Das Autohaus ist ebenfalls VW-Händler, weshalb ich auch einen VW bestellen könnte. Audi ginge im Zweifelsfalle auch, ist aber von unseren Entscheidungsträgern nicht so gerne gesehen (Flottengleichheit).

Fragt mich bitte nicht nach Hintergrundinfos, bin nicht der Fuhrparkverantwortliche und weiß nicht, welche Verträge / Abmachungen dahinterstecken.

Fakt ist: Skoda oder VW (wenn sich nichts passendes findet, wird es halt ein Audi).

Der Preis spielt insofern eine Rolle, dass ich 1% des Listenneupreises versteuern muss, geschenkt gibt´ bei uns leider auch nichts. ;)
Was die Preise in der Sonderausstattungsliste angeht, von der ich natürlich gebrauch machen möchte, steht ein VW Passat oder ein Audi A6 deutlich über dem Superb, weswegen der LNP auch entsprechend höher ausfällt (ca. 73.000 zu ca. 55.000 Euro).

Ist aber eigentlich nicht der Grund, weswegen ich dieses Thema eröffnet habe, meine Frage war:

Hält der 2.0 TSI oder ist es ein Problemmotor von dem man lieber die Finger lassen sollte.

Hatte so einen Problemmotor in der Vergangenheit mit meinem Audi A4 B7 (2.0TDI 170PS PD), der mehrfach außerplanmäßig in die Werkstatt musste. Dreimal musste ich das Fahrzeug sogar abschleppen lassen. Das würde ich mir gerne ersparen, auch wenn ich im Zuge der Gewährleistung den Geldbeutel nicht aufmachen muss.

Mein Gefühl sagt mir, dass dieses Verhältnis Hubraum/Leistung nicht gesund ist, deswegen hätte ich diesbezüglich gerne ein paar Meinungen von Leuten, die das Fahrzeug mit dem Aggregat selbst täglich bewegen und aus erster Hand berichten können.

Und die Frage ob eine Leistungsoptimierung / Steigerung im Bereich des Möglichen liegt, wird ja wohl noch gestattet sein ;)
 

MrMaus

Dabei seit
14.02.2016
Beiträge
12.122
Zustimmungen
3.655
Ort
Emmental
Fahrzeug
Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
Kilometerstand
50 000 ++
Die Literleistung ist eigentlich Schnuppe, und kommt aus einer Früheren Zeit....

Problematische Fahrzeuge waren da zum Beispiel der RS4 der erste.. wo man den eigentlich Sauger 2,8L nahm und dann einfach 2 Turbos drangepappt hat, und die Verdichtung runtergeschraubt(desshalb 2,7L) hat......
So dann hast du dann wahnsinnige Literleistung und der Motor ist dafür nicht direkt gedacht...

Der Hier wurde für >=300 Ps Konstruiert... Im Golf R und im Cupra fahren da stärkere Maschinen mit....Ich mache mir desshalb keine Sorgen.

Im Übrigen: die Motorradbranche lässt seit längerer Zeit viele Maschinen über 160 ps/Liter durch und haben da nicht mal Turbos drauf...
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

4tz3nhainer

Dabei seit
11.01.2014
Beiträge
10.828
Zustimmungen
4.103
Ort
Mittelhessen
Fahrzeug
Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass Gießen
Kilometerstand
>100000
Auch der erste RS4 war kein besonders problematischer Motor. Der 2,7er hat bei entsprechender Pflege auch locker 300tkm und mehr gehalten.

Zum 2l TSI:
140PS pro Liter Hubraum sind für einen Benziner nun wahrlich keine besonders hohe Literleistung. Mercedes ist mittlerweile bei über 180PS pro Liter angekommen und die Motoren halten auch.
 

darkdll

Dabei seit
16.03.2017
Beiträge
8
Zustimmungen
1
Ort
Bayern
Fahrzeug
Audi A6 4G Avant 3.0 TFSI quattro
Werkstatt/Händler
noch offen
Kilometerstand
55.000
@SuperBee_LE : Danke, damit habe ich erstmal genug Lesestoff für die nächsten Abende.

Ich hatte (als Zweit-/Bastelwagen) bis vor 9 Monaten einen S4 B5 mit dem tollen 2.7l Biturbo. Meiner Meinung nach ist der Motor kaum todzukriegen. Der 2.8l Sauger hat mit dem 2.7l Biturbo im S4/RS4 B5 wenig gemeinsam. Angefangen beim Motorblock wurde über die Kurbelwelle bis hin zu den Ventilen so ziemlich alles geändert oder neu entwickelt.


Mercedes ist mittlerweile bei über 180PS pro Liter angekommen und die Motoren halten auch.
Ich vermute, du spielst auf den A45 AMG mit 360PS (der neue sogar 381PS) aus zwei Litern Hubraum an? Ich behaupte, dass bei so einem Fahrzeug ein deutliche höheres Entwicklungsbudget zur Verfügung steht, was sich dann auch beim Kaufpreis niederschlägt.
Das Zweilitteraggregat im Superb würde ich eher als "Großserienprodukt" bezeichnen.

Ich hatte gerade beim VW-Konzern des öfteren das Gefühl, dass Downsizing nicht immer die beste Strategie ist, gerade wenn es Probleme mit Bauteilen gibt, die in dieser Bauart seit Jahren eingesetzt werden. Bestes Beispiel sind wohl die Steuerketten der 1.4T - Aggregate, bei weniger Leistung in der alten Generation haben sich diese komischerweise nie gelängt...

Aber wenn der 2.0TSI im Superb hält, soll mir das nur Recht sein :)
 
Thema:

2.0 TSI (280PS) - Fahrbarkeit, Haltbarkeit usw.

Sucheingaben

vw 2.0 tsi motor haltbarkeit

,

2.0 tsi laufleistung

,

skoda superb 2.0 tsi probleme

,
2.0 tsi 280 ps probleme
, skoda superb 280 ps probleme, literleistung haltbarkeit, 2.0 tsi haltbarkeit, Probleme Skoda superb 2.0 tfsi, vw passat 2.0 tsi 280 ps probleme, vw scirocco 2.0 280 PS Motor probleme?, vw 2 0 tsi motoren probleme, superb 2.0 tsi 280 ps, Probleme 2 0 TFSI bei skoda, tsi 280 ps motor, 2 liter tfsi motoren mit 280 ps, Skoda superb 280 PS 2.0 tsi probleme, unterschiede tsi 2.0 motoren vw 280ps, ea888 gen 3 haltbarkeit, 2.0 tsi 300 ps probleme, skoda superb 2.0 tsi 280 ps probleme, 2.0 tsi 220ps laufleistung, 2.0 TSI OPF 280ps steuerkette, langlebigkeit 2.0 tfs cuprai, langzeithaltbarkeit vw motor 300ps, haltbarkeit 2.0 tsi 280
Oben