2.0 TSI 220 vs 280 (Ausstattungs-) Unterschiede

Dieses Thema im Forum "Skoda Superb III Forum" wurde erstellt von x_dream, 15.09.2016.

  1. #1 x_dream, 15.09.2016
    Zuletzt bearbeitet: 15.09.2016
    x_dream

    x_dream

    Dabei seit:
    19.08.2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,

    nachdem ich vor rund 11 Jahren den Seitensprung zu einem TDI gewagt habe und für mich nun feststeht, dass dies der erste und auch letzte Smoker (ein Wahnsinn was ein 2005-er PD an Qualm hinten raus haut!) war, interessiere ich mich für einen der beiden 2,0 TSI.

    Wie allseits bekannt ist kann man ja leider so gut wie nirgends, und schon gar nicht in Ösiland einen 2,0 TSI Probe fahren. Und leider schon überhaupt nicht den direkten Vergleich zwischen 220PS und 280PS. :-(

    Ich lese seit einiger Zeit still im Forum mit, und habe schon viele Vergleiche der beiden 2.0 TSI zu Seat Leon SC Cupra, Octavia VRS, O3 RS R36 Passat, usw. usf. gelesen. Aber einen direkten Vergleich zwischen dem S3 mit 220PS und 280PS habe ich nicht finden können.

    Eine Antwort auf die für mich wichtigste Frage konnte ich leider auch noch nicht finden:

    Für mich persönlich ist die Beschleunigung von ca. 40 bis 100 km/h am wichtigsten, da ich in einer sehr hügeligen ländlichen Gegend wohne, und ich auf den täglichen 25km zur Park&Ride-Anlage nur spärliche Überholmöglichkeiten habe um die (lästigen) Traktoren, Mähdrescher und LKW´s zu überholen! – Als Orientierung: Mein aktueller 168,2 PS-iger 2.0 TDI mit 380 Nm bei 1.524 kg Leergewicht reicht für schätzungsweise 50% der Überholmöglichkeiten. (Die restlichen unterlasse ich aus Vernunftsgründen freiwillig)

    Vmax interessiert mich bei unseren 130 km/h-Autobahnen kaum, und aus dem „Hatzerl“ (österreichisch für Beschleunigungsrennen aus dem Stand) Alter bin ich längst rausgewachsen!

    Tendenziell würde ich zum 220PS-igen tendieren, da ich den 4x4 maximal für einen Urlaub in unseren österreichischen Alpen „benötige“, und mir der österreichische Mehrpreis von 5.150,- (Style!) und ganz abgesehen VersicherungsMEHRkosten von rund EUR 850-900,- die 60 PS mehr nicht wert ist. Aber dann habe ich jedoch über ein paar Unterschiede mehr gelesen. Exemplarisch möchte ich hier die besseren (?) Bremsen an der Hinterachse anführen, da ja auch in einem der Tests die - sagen wir mal – nicht optimale Verzögerung bemängelt wurde.

    Ich habe mir nun aus den verschiedenen Beiträgen diverse Infos zusammengeschrieben um die Unterschiede zwischen 220-er und 280-er heraus zu arbeiten (Ich hoffe ich darf hier Zitate ohne Quellenangaben posten!)

    Ich ersuche um Kommentierung / Bestätigung / Widerspruch zu den einzelnen Punkten UND VORALLEM UM ANGABE DER AUSSTATTUNGS-UNTERSCHIEDE zwischen 220 und 280.

    Meinungen:

    • „Es ist nur auffällig wie gering der Unterschied zwischen dem 280 und dem 220PS TSI ist.“
    • „Grundsätzlich sind die beiden Motoren natürlich nicht sehr weit auseinander. Bei einer Beschleunigung aus dem Stand sollte der Abstand aber am größten sein.“
    • „Wer "nur" Vorderradantrieb braucht ist wohl auch mit dem 220er besser aufgehoben, was die Anfahrdynamik betrifft.“
    • „Allerdings sollte für 80% der Fahrer der 220PS Motor reichen, wenn Geld kaum eine Rolle spielt dann hätte ich auch den 280PS genommen, aber wirtschaftlich gesehen macht der kleine mehr Sinn, da auch die Versicherung günstiger ist.“
    • „Wobei der 220 PS TSI schon sehr gut läuft.“
    • „Also irgendwo hier hab ich schon mal 280 Superb vs. 220 octi RS gepostet. Da war zwischen 100-200 kaum Differenz.“
    • „Der kleine 2.0 TSI hat das Problem des Antritts wegen FWD, aber im Bereich 2. Gang von 40 bis 100 km/h ist der V6 meiner Meinung nach aufgrund seines Mehrgewichts nur wenig flotter.„
    • „allerdings sieht auch der "große" 2.0 TSI aufgrund des mangelnden Mehr-Drehmoments gegenüber dem kleinen 220 TSI nur bei 4200 U/min + mehr Land.“
    • „Der 280er geht nach dem Diagramm untenrum schlechter als der kleinere Bruder“
    • „Lt. Diagramm keine 200 Nm bei 1.500 U/min, volles Drehmoment erst ab 2.500 U/min. Der 220er hat schon bei 1.500 maximalen Druck /350 Nm), übrigens ebensoviel wie der 280er, der nur bei hohen Drehzahlen überlegen ist.“
    • „… über 4.000. Das passt zur Drehmomentkurve. Ab dann ist der 280er erst stärker.“
    • „Im normalen Verkehr bewegt man sich üblicherweise im unteren Drehzahlbereich. Und genau hier scheint der 280er schlechter zu gehen als der 220er. Kein Drehmoment unter 2.000 U/min, ganz im Gegensatz zum kleineren Bruder der sich trotz massiver Minderleistung den Papierwerten nach zu urteilen fetter anfühlen muss.“
    • „Das DSG ist das gleiche, die Übersetzung ist nur anders“
    Vorteile 220-er:

    • Es ruckelt nichts, keine Anfahrsekunde, kein Ruck bei D/R/D Schalten
    • Das DSG ist relativ lang übersetzt (mit Ausnahme des 1. Gangs), deutlich länger als im 280 PS TSI. Das hilft auf der Autobahn Sprit zu sparen.
    • Die Abstufung des 2.0 TSI mit 220 ist auch für meinen Geschmack deutlich passender als die kurze des 280 PS.
    • ESP und DSG nehmen verhindern schon einigermaßen, dass der 220er nicht bis zum 3. Gang ständig durchdreht. Aber so ein "Momentschlupf" hat man doch und das rupft dann durch die ganze Karre. Da wäre 4x4 schon schick gewesen
    Nachteile 220-er:

    • Motorleistung schon ziemlich an seiner Grenzen läuft
    • Motor im Bereich der Maximalleistung (Anmerkung: gemeint ist die generelle Leistungsgrenze)
    • Ich finde den Sprung vom 2. in den 3. Gang beim DSG recht groß. Gerade in 30 Zonen ist mein Wagen häufig am hin- und herschalten.
    • oft Traktionsprobleme beim Anfahren (einfach zu viel Leistung)
    • Wenn man mit etwa 40 km/h kräftig aufs Gas drückt und im 2. Gang die Räder durchdrehen, wundert man sich anfangs schon ein bisschen.
    • In der Stadt denke ich aber manchmal, verflixt, hier fehlt noch ein Gang. Den 5. benutzt das DSG nur, wenn ich zu schnell fahre (ab ca. 62), dadurch sind die Abstufungen zwischen den Gängen etwas zu groß.
    Vorteile 280-er:

    • Motorleistung ist signifikant höher
    • Maximales Drehmoment liegt länger an
    • die etwas kürzere Übersetzung (das hilft vor allem beim Beschleunigen und Ziehen.)
    • ein gedrosseltes Set-Up ab Werk
    • primär die bessere Traktion durch 4x4
    • In Verbindung mit der Tendenz des DSG, das 'Laderloch' durch Zurückschalten zu überspielen, wird der 206er vermutlich auch Dein Gefühl: "zu agil für den SIII" verstärken.
    Nachteile 280-er:

    • die etwas kürzere Übersetzung („prinzipiell sprechen nur Spritverbrauch und Lärm dagegen“)
    • späterer Ladereinsatz (größerer Turbolader, welcher entsprechend auch mehr Druck Abgasseitig braucht um in Schwung zu kommen.) – „Der 280er braucht minimum 4500 U/min, um überhaupt in kleinen Schritten Mehrleistung zum 220er zu entwickeln D.h. wer vor 4.500 schaltet, egal wie tief er das Pedal durchdrückt, wird vom 280er nichts haben.“ – „ein Tick zu lang, bis er aus den Puschen kommt“
    • Ansprechverhalten im unteren Drehzahlbereich, beim Anfahren, hat eine "Gedenksekunde". Vom ersten in den zweiten Gang. (Aber dann ab 2000 umin geht die luzi ab, und das dann bis 200 kmh.)
    • Gleitet man mit 80 Dahin und will etwas überholen, und gibt kickdown, hat der Wagen das Gefühl, er wolle den 4ten und nicht den 6ten Gang haben(ist ja auch legitim). Das dauert dann eine Gedenksekunde(deutlich kürzer aber als wenn man von Hand schaltet, oder bei anderen Automatiken und auch konstruktionsbedingt logisch) man ist sich diese Aber nicht gewohnt, denn wenn er einen Gang runterschaltet gehts sofort vorwärts. Hier helfen die Paddels.
    • DSG schaltet auch bei gemäßigtem Leistungseinsatz bei 80-100 km/h in den 5. zurück, möglicherweise eine Folge des fehlenden Drehmoments unterhalb von 2000 U/min.
    • Aufgrund des Allrads und der damit verbundenen Negativeffekte sollte der 220er bei höheren Geschwindigkeiten näher dran sein.
    • Höheres Gewicht (~80-100kg)
    Drehzahlvergleich:

    upload_2016-9-15_21-19-37.png


    Beschleunigungsdaten:
    (wenn mit „ / “ oder in Klammer, dann sind es „unbestätigte“ widersprüchliche Angaben!)

    upload_2016-9-15_21-20-31.png

    Unterschiede (ausstattungsmäßig):

    • 280-er hat 4x4
    • 280-er hat +60PS
    • 280-er hat Klappen-AGA
    • Bremsen
      • Vorne ist es die Selbe, hinten nicht.
      • 220PS Bremsanlage: Innenbelüftete Bremsscheiben VA 340mm / Bremsscheiben Voll HA 300mm
      • 220-er hat 17"-Bremsanlage haben. Dadurch erhöhen sich die Kosten für der Reifen/Räder. Die Bremse sollte aber auch standfester sein als die 16"-Anlagen welche alle "schwächeren" Modelle (inkl. aller TDIs) haben.
      • 280PS Komplette Golf GTi Perfomance Anlage Innenbelüftete Bremsscheiben VA 340mm / HA 316mm
      • Der 280 PS Superb hat innenbelüftete Scheiben hinten. (Anmerkung: was stimmt nun?)
      • Alle andere Modelle haben folgende Bremsanlage verbaut: Innenbelüftete Bremsscheiben VA 312mm / Bremsscheiben Voll HA 300mm

    Ich hoffe auf zahlreiche INFORMATIVE Postings!

    Viele Grüße aus dem Weinviertel Niederösterreichs

    x_dream

     

    Anhänge:

    goetzuwe, andrehj und digidoctor gefällt das.
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 GT-Power, 15.09.2016
    GT-Power

    GT-Power

    Dabei seit:
    20.12.2015
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    363
    Ort:
    Schweiz
    Fahrzeug:
    Bollerwagen
    Hol dir den 280er ;)
     
    SmartnessOS gefällt das.
  4. #3 jensjensen, 15.09.2016
    jensjensen

    jensjensen

    Dabei seit:
    04.10.2009
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    SIII Combi TSI 4x4
    Werkstatt/Händler:
    MGS
    Kilometerstand:
    17.500
    @x_dream: Bei Deinem Fahrprofil (40-100 + Hügel) und Leistungswunsch passt der 280er mit kurzem Getriebe & Allrad einfach besser als der 220er.
    Wenn das Geld kein Problem ist, dann nimm den Allradler. Ansonsten reicht auch der 180 PS TSI. Der 220er wird beim Start hinter dem Traktor häufig Traktionsprobleme haben.
     
  5. #4 Oyko Miramisay, 16.09.2016
    Oyko Miramisay

    Oyko Miramisay

    Dabei seit:
    21.02.2016
    Beiträge:
    831
    Zustimmungen:
    228
    Ort:
    Mecklenburg Vorpommern
    Wenn du wirklich viel überholen musst, dann nimm den 280er wegen der Sicherheitsreserve. 4x4 ist auch Pflicht. Den Motor kannst du später nicht mehr tauschen.
     
  6. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    3.091
    Zustimmungen:
    883
    Ort:
    Dukesbooklake
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG
    Kilometerstand:
    6000 und immer mehr
    Generell, willst du billiger wegkommen nimm den 220er. bei euch ist ja die sTeuer und versicherung krass unterschiedlich....

    Dinge die ich zum 280er Sagen kann( und wohlverstanden meiner ist 1,7 Tonnen leer, weil so ziemlich alles mit drin)

    Der schein trügt leider. der 280er ist deutlich kürzer übersetzt als der 220er, wie du auch shcon unten schreibst. der 280er zieht dem 220er einfach davon(octi)

    Sehe ich genau andersrum. der 220er ist länger übersetzt, damit er nicht andauernd nur durchdreht. Die kürzere übersetzung passt( jedenfalls hier im land wo 50/80/120 und scharfe Radarkontrollen sind)

    Spritverbrauch.. Nun Ichbin bei 9 Litern, mit Standheizungseinsatzt(gelegentlich) und doch einigen Kurzstrecken, oder eben shcneller gefahrenen Bergpassagen.... Für ein Vehikel mit dem Antritt, völlig in ordnung.

    Wir ddurhc die Übersetzung geregelt... wie gesagt der Octi mit 220 ps und weniger gewicht kommt nicht mit...

    Im gegenteil.. er schaltet meistens viel zu früh in den 2ten.

    Bei 80 schalten auch die 7 und 6 gang Schmutzdiesel mit 140 ps zurück in den 5ten. der 220er muss da noch eher zurückschalten um überhaupt vorwärts zu kommen.

    Du sagst selbst, dass du nicht auf der AB unterwegs bist...

    Kann ich nur zustimmen. Mich erfreut der Wagen jedes mal wider aufs neue.

    Der 220er wird wohl einfach zu viel durchdrehen. da verschenkst du wertvolle sekunden. Mich nerven Solche wagen immer wenn ich die Fahren muss.. unser mini Mit Sperrdiv wie auch der S3 kennen das nicht, weder im trockenen noch im nassen und selbst (der mini) auf shcnee hält sich sehr in Grenzen. Ich würde wieder den 280er kaufen, meine Frau ebenfalls( aber wir brauchen den 4x4 und den automaten)

    Ach und meine Hinteren BRemsen sehen noch fast wie neu aus.. und unterdimensioniert ist da auch nichts.
     
    SmartnessOS gefällt das.
  7. #6 Bigdog71, 16.09.2016
    Bigdog71

    Bigdog71

    Dabei seit:
    10.01.2016
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    29
    Also irgendwie habe ich das Gefühl das viele das Autofahren nur noch digital können.

    Gaspedal voll durch oder gar nicht betätigt...

    Ich bin zwar noch in der Einfahrphase (knapp 1400km runter) aber mein 220PS Superb hat noch nie durchgedreht.

    Auf der Landstraße hab ich locker überholt, Autobahn ach schon 200 aufm Tacho gehabt. Dabei habe ich nie das Gaspedal voll durchgetreten und Leistung war ausreichend vorhanden. Auch bei meiner letzten Tour durch die Röhn gabs keine Probleme, außer dass das DSG mal zu früh runtergeschaltet hat.

    Natürlich hat der 4x4 bessere Traktion, aber das ist hauptsächlich für Nässe und Schnee relevant.
     
    01pit, fNatic und michnus gefällt das.
  8. #7 Merlin7511, 16.09.2016
    Merlin7511

    Merlin7511

    Dabei seit:
    15.10.2015
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III Style Diesel 140 KW moonwhite
    Kilometerstand:
    11000
    Hier findet auch viel Schönrederei statt, da jetzt jeder wieder seinen Motor für den Besten hält.
    In meinen Augen sind beide Motoren bei den heutigen Tempolimits, Sprit - und Steuerpreisen absolut unnötig.
    Die Wahl auf einen dieser Motoren kann nur über den Spaßfaktor begründet werden.
     
    Lime01, PCA42, fNatic und einer weiteren Person gefällt das.
  9. #8 GT-Power, 16.09.2016
    Zuletzt bearbeitet: 16.09.2016
    GT-Power

    GT-Power

    Dabei seit:
    20.12.2015
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    363
    Ort:
    Schweiz
    Fahrzeug:
    Bollerwagen
    Finde ein 2.0L Motor (Egal mit welcher Leistung) als eco Motor. Wir sprechen hier über ein fast 5 Meter Auto mit 1600kg. Und ihr empfindet ein 4 Zylinder 2.0L als zu gross dafür? ?(?(?(
    Was ist dann alles aufwärts? 6-12 Zylinder?
    Ich finde dieses gezwungene Downsizing mit all den Super 1.xL Mötörchen ja gut für die Mini/Kompaktklasse. Doch ab der Mittelklasse sind diese kleine Mötörchen schlichtweg überfordert mit so wenig Hubraum für so grosse/schwere Autos.
    Wenn ich mehrere Versuche starten muss zum überholen dann ist der Wagen untermotorisiert meiner Meinung nach.
    Autofahren muss emotionen vermitteln, ansonsten kann ich auch ÖV fahren...:huh:
    Und bei denen wo das Auto bezahlt wird (Was ja laut diesem Forum ca.50% der Fälle ist) ist es doch Wurst, was, wie, wo. Der Wagen ist Gratis, also bitte nicht meckern, in spätestens 4 Jahre gibt es sowiso einen neuen. Einem geschenkten Gaul, schaut man nicht ins Maul.;)
    @x_dream
    Fahr doch einfach die Autos probe, zuviel Theorie vernebelt einem den Kopf ;)
     
  10. #9 4tz3nainer, 16.09.2016
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    1.052
    Zustimmungen:
    282
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Sportline Combi 220 PS TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    0
    Ich kann dir auch nur raten beide Probe zu fahren.
    Ich hatte beide Motoren übers Wochenende und für meine Anforderungen hatte der 280PS TSI nur Nachteile. Der einzige Vorteil des großen Motors ist der Sprint auf 100km/h. Da ich aus dem Alter für Ampelrennen raus hin hat das für mich keine Relevanz. 100-200km/h ist der Unterschied zwischen den beiden nicht mehr wirklich groß so dass ich mich für den 220PS TSI entschieden habe.
    Bei mir lag alleine der Verbrauchsunterschied bei knapp 2l auf 100km.
    Dazu noch der deutlich höhere Anschaffungspreis und die höheren Unterhaltskosten.
    Ich denke auch mit dem 220PS TSI bin ich nicht untermotorisiert. Notfalls geht er nochmal zu ABT.
     
  11. #10 Merlin7511, 16.09.2016
    Merlin7511

    Merlin7511

    Dabei seit:
    15.10.2015
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III Style Diesel 140 KW moonwhite
    Kilometerstand:
    11000
    Und ich finde halt, wer nicht in der Lage dazu ist, mit Autos unterhalb von 280 oder 220 PS einen Überholvorgang durchzuführen, sollte entweder fleißig lernen und üben Auto zu fahren oder überlegen, ob ein Überholvorgang überhaupt sein muss. Denn wenn ich über 200 PS benötige, um an meinem Vordermann vorbei zu kommen, bewegen wir uns zu Beginn des Überholvorgangs mit Sicherheit schon ausserhalb jeglicher rechtlicher Norm.
    Alles andere ist die übliche Schönrederei.
    Denn im täglichen Durchschnittsverkehr bin ich mit 1.4 Liter Hubraum höchstens unwesentlich später am Ziel.
    Für alle anderen ist vielleicht ein regelmäßiger Besuch auf einer Rennstrecke zu empfehlen, um die Hormone im Griff zu behalten. Nur dort ist wiederum der Superb gänzlich die falsche Wahl.
    Also: wie mann's auch dreht......... 220PS und mehr in einer Familienkiste sind eben völlig sinnfrei.
     
    Arnie06 und michnus gefällt das.
  12. #11 Lightnoweb, 16.09.2016
    Lightnoweb

    Lightnoweb

    Dabei seit:
    24.06.2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    8
    Ich fahre den 220 PS TSI. Natürlich hat der Wagen beim Spurt aus dem Stand mit durchdrehenden Reifen zu kämpfen. Aber der Thread-Ersteller wird die Traktoren wohl in den seltensten Fällen aus dem Stand überholen. Zumindest bei den aktuellen Witterungsverhältnissen ist die Beschleunigung ab ca. 40 km/h (subjektiv) doch recht ordentlich.
     
  13. #12 Lightnoweb, 16.09.2016
    Lightnoweb

    Lightnoweb

    Dabei seit:
    24.06.2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    8
    Und ich finde, dass oftmals die Autos mit den 'schwachen' Motoren ein Risiko bei den Überholmanövern darstellen. Denn Die Autos machen es trotzdem, kommen dann nicht vom Fleck und gefährden alle Verkehrsteilnehmer. Oft genug erlebt...
    Es gibt immer Situationen, in welchen man mit mehr PS ein Überholmanöver legal durchführen kann, dass ohne die Mehrleistung nicht möglich gewesen wäre.
     
  14. #13 Merlin7511, 16.09.2016
    Merlin7511

    Merlin7511

    Dabei seit:
    15.10.2015
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III Style Diesel 140 KW moonwhite
    Kilometerstand:
    11000
    Das stimmt, jedoch reden wir, selbst beim 1,4 Liter Superb, von einem durchaus vernünftig laufenden Wagen mit völlig ausreichender Motorisierung für den Durchschnittsfamilienvater. Auch bei dem Gewicht.
    Bei den kleinen Knutschkugeln gebe ich dir natürlich Recht. Jedoch sind in diesen Fahrzeugklassen erst recht keine 200 PS nötig, um gute Fahrleistungen zu erziehlen.
    So, genuf OT. Ist ja auch nur meine Meinung.
    Jeder wie er mag.
     
  15. #14 GT-Power, 16.09.2016
    GT-Power

    GT-Power

    Dabei seit:
    20.12.2015
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    363
    Ort:
    Schweiz
    Fahrzeug:
    Bollerwagen
    @Merlin7511
    Hat mit fleissig lernen Auto zu fahren nichts zu tun. Hatte ja auch 1.2/1.4L Motoren in kleinautos. Hinter einem Lastwagen dann plötzlich zum überholen ansetzen und dann dafür ca. 10-15 sek. zu Kalkulieren ist schlichweg Lebensgefährlich, weil in der zwischenzeit schon wieder jemand entgegekommt.
    Wenn du mit den 1.4L zufrieden bist dann passt es ja, lass die anderen mit ihrem 2.0L auch glücklich werden. Aber bitte dies ist bei weitem kein grosser Motor.
    Bei einem ausgequetschter 1.6L mit 270PS spricht auch niemand von grossen Motoren.
    Grosse Motoren werden anhand Hubraum oder anhand Zylinder definiert. Und keins von beiden trifft auf dem Superb zu.
     
    MrMaus und Typengraph gefällt das.
  16. #15 michnus, 16.09.2016
    michnus

    michnus

    Dabei seit:
    05.11.2015
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    711
    Ort:
    Eilenburg
    Fahrzeug:
    Superb III Style
    @GT-Power: Das heißt, Du wolltest diesmal ein Auto mit kleinen Motor und hast deswegen einen Superb bestellt?;)

    Aber ich muss Merlin7511 Recht geben: Wer mit einem 150 PS-Auto den Überholvorgang nicht schafft, der macht grundlegend was falsch und würde es auch mit 280PS nicht immer schaffen, denn dann würden immer kleinere Lücken genutzt(versucht) werden.
    Ich bin mir sicher, dass niemand mit einem 280-PS Superb meinen täglichen Arbeitsweg schneller fährt als ich (knapp 30km Land-/Bundesstraße mit wenig Ortsdurchfahrten) ohne massiv gegen jegliche Regeln zu verstoßen und damit andere zu gefährden.

    Das ein so starker Benziner beim Überholen oder auch mal beim "Fliegenlassen" auf der Autobahn mehr Spaß macht steht natürlich völlig außer Frage.
     
    Lime01 gefällt das.
  17. #16 GT-Power, 16.09.2016
    GT-Power

    GT-Power

    Dabei seit:
    20.12.2015
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    363
    Ort:
    Schweiz
    Fahrzeug:
    Bollerwagen
    @michnus
    Genau so ist es, ich habe einen starken (+/- 300PS) 2.0L 4 Zylinder grossen Familienkombi gesucht mit 4x4 und bin beim Superb gelandet. Der Wagen ist schlichtweg Perfekt und erfüllt alle Punkte von meiner Wunschliste.
    Ich gebe dir recht das ein 150PS Superb zum im Verkehr flüssig mit zu fahren ausreicht. Jedoch möchte ich wenn ich mal Leistung brauche, sei dies zum überholen oder einfach mal Spass zu haben einen Pass zügig zu fahren (wo überholen an der Tagesordnung steht) auch genug Leistungsreserven zur Verfügung stehen. ;)
    Ausserdem stehe ich auf Turboautos und deren Charakteristik, obwohl es sich ja beim Superb um ein modernes Turbofahrzeug vom 21 Jahrhundert handelt und der Turbobums etwas fehlt, dafür fährt er sich sehr angenähm und das Turboloch ist praktisch inexistenz.
     
    SmartnessOS gefällt das.
  18. #17 Merlin7511, 16.09.2016
    Merlin7511

    Merlin7511

    Dabei seit:
    15.10.2015
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III Style Diesel 140 KW moonwhite
    Kilometerstand:
    11000
    Ich fahre keinen 1.4er, sondern einen 2 Liter Diesel mit 190PS.
    Daher bin ich erst recht der Meinung, dass die beiden großen Benziner völlig unnütz sind.
     
  19. #18 GT-Power, 16.09.2016
    Zuletzt bearbeitet: 16.09.2016
    GT-Power

    GT-Power

    Dabei seit:
    20.12.2015
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    363
    Ort:
    Schweiz
    Fahrzeug:
    Bollerwagen
    Mir gefällt die Charakteristik vom Diesel nicht, somit kammen die von Anfang an nicht auf meiner Liste. Citroen und Hyundai wurden auch aus der Liste gestrichen weil sie nur Dieselmotoren im Programm haben.
    Jedem das seine, leben und leben lassen. :)
     
    michnus gefällt das.
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Jacob21, 16.09.2016
    Jacob21

    Jacob21

    Dabei seit:
    26.02.2013
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    127
    Ort:
    Thüringen
    Fahrzeug:
    Superb Combi 3,6 V6 4x4
    Kilometerstand:
    34900
    Er kann Sie nicht Probe fahren. Ich musste auch blind bestellen (Hab ich den 3.6er aber auch)

    @x_dream
    Geht es finanziell und Du kaufst für Spaß nimm den Großen. Falls es weniger Euronen sein sollen den Kleinen. Ich kann mir auch ohne beide gefahren zu sein nicht vorstellen, dass es kaum einen merklichen Unterschied gibt. Zahlen sind graue Theorie. Antrieb und Leistung alleine machen das nicht aus. Sind sicher zwei recht verschieden Konzepte, mit spürbaren Differenzen. Ich persönlich möchte nicht mehr ohne Allrad. Mein SCII 2.0 TDI hat beim Anfahren auf feuchter / nasser Strasse oft durchgedreht. Das brauche ich nicht mehr. Meine Reifen halten jetzt viel länger. Der TDI hatte die Sommer-Vorderräder (viel Stadt) bereits nach 20.000 km gefressen. Davon bin ich auch noch viel mit WR gefahren. Ich fahre zügig aber nicht sinnlos. Ich habe mich auch für den "Großen" entschieden.
     
  22. #20 4tz3nainer, 16.09.2016
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    1.052
    Zustimmungen:
    282
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Sportline Combi 220 PS TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    0
    Natürlich kann er sie Probefahren. Anfrage an Skoda und die regeln das schon.
    Ich hatte das gleiche Problem mit dem 220PS TSI. 280PSer gibt es wie Sand am Meer. 220PS TSI aber so gut wie gar nicht,
    Allerdings waren die Autos übers Wochenende auch nicht umsonst. Bei einem Autokauf von über 50000€ war es mir es aber locker wert.

    Um es nochmal auf den Punkt zu bringen. Nicht der höhere Kaufpreis des 280PS TSI hat für mich den Ausschlag gegeben. Bei 50000€ hätte das auch keinen wirklichen Unterschied gemacht.
    Die knapp 2l Mehrverbrauch bei meinem Fahrprofil waren es mir einfach nicht wert. Dafür war mir die Mehrleistung des großen TSI einfach zu gering. Vorallem brauche ich keine Allrad. Ich wohne weder in den Bergen noch ziehe ich öfters Hänger von nassen Wiesen.
     
    01pit gefällt das.
Thema:

2.0 TSI 220 vs 280 (Ausstattungs-) Unterschiede

Die Seite wird geladen...

2.0 TSI 220 vs 280 (Ausstattungs-) Unterschiede - Ähnliche Themen

  1. Tuning - Was ist am 1.2 TSI noch möglich?

    Tuning - Was ist am 1.2 TSI noch möglich?: Die Frage ist gestellt. Was kann man am F3 ohne größeren Aufwand machen, um mehr Leistung rauszuholen? Wie weit kann man den Motor pimpen? Welche...
  2. Amundsen vs. Columbus

    Amundsen vs. Columbus: Hallo allerseits, bei der Konfiguration des Kodiaq ist die Entscheidung, welches der beiden Systeme man nehmen soll, im Vergleich zu den...
  3. Zahnriemenwechsel Drehmomente 2.0 TDI PD BMN

    Zahnriemenwechsel Drehmomente 2.0 TDI PD BMN: Hallo Leute! Morgen steht beim RS der Zahnriemenwechsel an. Da ich nicht mehr kaputt machen will wie schon ist wäre es toll wenn mir jemand die...
  4. Škoda FABIA Combi Style TSI fragen

    Škoda FABIA Combi Style TSI fragen: Hallo leute ich habe mal eine frage an euch, ich habe gesehen das der eigentlich nur 1197 hubraum hat mit 110 ps. sind sie 1,2 liter hubraum...
  5. 2.0 TDI 150 PS Glühkerzen tauschen

    2.0 TDI 150 PS Glühkerzen tauschen: Hallo zusammen, ich benötige einen fachkundigen Rat. DJDüse aus dem Forum war so nett und hat meinen Fehlerspeicher ausgelesen, da die MKL...