2.0 TSI 140 kW ab 01.2021 als EA888 Gen.4?

Diskutiere 2.0 TSI 140 kW ab 01.2021 als EA888 Gen.4? im Skoda Superb III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo an die Runde, folgendes habe ich beim Betrachten meiner alten Konfiguration zur neuen Konfiguration festgestellt: Das erste Bild...

InGENIEur

Dabei seit
11.06.2020
Beiträge
129
Zustimmungen
50
Fahrzeug
Superb Combi L&K 2.0TSI 140 kW (C6TPNHC0), BMW 116d (F20 LCI)
Hallo an die Runde,

folgendes habe ich beim Betrachten meiner alten Konfiguration zur neuen Konfiguration festgestellt:

Stand: 07.2020

Stand: 01.2021


Das erste Bild entstammt meiner Konfiguration vom 07.2020. Das zweite Bild entstammt meiner identischen Konfiguration vom 01.2021.
Die Verbrauchsunterschiede sind nun doch etwas größer als es für eine reine Abgasnorm-Umstellung vermutlich üblich ist (ich lasse mich da aber gerne eines besseren belehren). Die Abgasnorm-Umstellung auf Euro 6d-ISC-FCM fand in KW01/2021 statt. Die Leistung scheint im Übrigen gleich geblieben zu sein, siehe unteren beiden Bilder. Ein genaues Leistungsdiagramm fehlt mir allerdings.

Stand: 07.2020

Stand: 01.2021


Nun zu meiner Frage: Weiß jemand wie Skoda die neue Norm und den "neuen" Verbrauch erreichen konnte? Ist ggfs. ein heimliches Upgrade von EA888 Gen.3B auf EA888 Gen.4 vollzogen worden? Der 2.0 TSI mit 180 kW des neuen Golf GTI ist beispielsweise als Gen.4 erhältlich, mit folgenden Verbesserungen:
Zu den Maßnahmen gehören neue Kraftstoff-Injektoren, eine Erhöhung des Einspritzdrucks von 200 auf 350 bar sowie Verbesserungen im Hinblick auf die innere Reibung und die Akustik. [...] Darüber hinaus verbessern ein Ottopartikelfilter und ein Katalysator mit größerem Volumen die Emissionen. Der neue Golf GTI erfüllt die aktuellste und strengste Abgasnorm Euro 6d-ISC-FCM.
Vllt. weiß ja ein "Insider" etwas mehr? :)
 

InGENIEur

Dabei seit
11.06.2020
Beiträge
129
Zustimmungen
50
Fahrzeug
Superb Combi L&K 2.0TSI 140 kW (C6TPNHC0), BMW 116d (F20 LCI)
Falls es jemanden interessieren sollte:
Ich habe heute auch meine FIN erhalten und damit bei erWin folgendes herausfinden können.

4 Zyl.Ottomotor 2,0L Aggr. 06Q.A 888evo4

Es scheint also tatsächlich ein Upgrade von EA888 Gen.3B auf EA888 Gen.4 stattgefunden zu haben.
Der Motorkennbuchstabe wurde von CZPB auf DNNA geändert. Einhergehend habe ich folgende Änderungen festgestellt.

1614808712833.png
1614808716656.png


1614808811772.png
1614808822417.png


Es ist in jedem Fall die Verdichtung ein gutes Stück angehoben worden. Allerdings scheint das Drehmomentplateau nicht mehr so gut zu sein, wie noch beim Gen.3B.
 

4tz3nainer

Dabei seit
11.01.2014
Beiträge
10.718
Zustimmungen
4.047
Ort
Mittelhessen
Fahrzeug
Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass Gießen
Kilometerstand
>100000
Eine Verdichtung von 12,2 beim Turbomotor. Das ist eine Ansage.
Ob da dauerhaft noch Superbenzin ausreicht?
Und das alles nur wegen der Effizienz.
 
Zuletzt bearbeitet:

Elektrobonzo

Dabei seit
02.07.2019
Beiträge
342
Zustimmungen
61
Motor wird alles soweit schlucken, mit der Verdichtung geht das schon. Oft werde die Einlasszeiten verkürzt, und durch den höheren Einspritzdruck das ausgeglichen. Geht quasi Richtung Millermotor...
 

InGENIEur

Dabei seit
11.06.2020
Beiträge
129
Zustimmungen
50
Fahrzeug
Superb Combi L&K 2.0TSI 140 kW (C6TPNHC0), BMW 116d (F20 LCI)
Der EA888 ist seit Gen.3B im Kern ein Millermotor mit weiteren Verbesserungen, siehe Anhang. ;)
 

Anhänge

  • SB-10105867-2280.pdf
    4,3 MB · Aufrufe: 76
Thema:

2.0 TSI 140 kW ab 01.2021 als EA888 Gen.4?

Oben