2.0 TDI (BMM) versehentlich überdreht - Folgeschäden?

Diskutiere 2.0 TDI (BMM) versehentlich überdreht - Folgeschäden? im Skoda Octavia II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo, hatten heute ein unschönes Erlebnis, ein Bekannter von mir fährt einen Octavia II mit dem 140 PS PD-TDI, Motorcode BMM. Er wurde von einem...

  1. 1U_TDI

    1U_TDI

    Dabei seit:
    02.08.2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Bayreuth
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 2 Combi 170 PS TDI
    Werkstatt/Händler:
    Selbstschrauber :)
    Hallo,

    hatten heute ein unschönes Erlebnis, ein Bekannter von mir fährt einen Octavia II mit dem 140 PS PD-TDI, Motorcode BMM. Er wurde von einem anderen Autofahrer geschnitten, musste scharf bremsen und hat sich beim Beschleunigen statt in den 4. in den 2. Gang verschalten.

    Beim Kommenlassen der Kupplung hat der Motor natürlich aufgeheult, er hat die Kupplung aber sofort wieder getreten, das Ganze dauerte maximal eine Sekunde. Der Motor hat, soweit er es sehen konnte, auf 5500umin hochgedreht.

    Laufen tut der Motor einwandfrei, Kundendienst / Ölwechsel wurde übrigens erst vor 100km gemacht, Öl ist also neu, Zahnriemen ist ebenfalls erst 10tkm drin. Auch im Leerlauf ist er völlig unauffällig, Leerlaufruheregelung habe ich ausgelesen, absolut okay (-0.02 / +0.24 / - 0.26 / +0.04), Fehlerspeicher ist leer.

    Macht man sich da jetzt unnötig Panik, oder drohen bei so einem Versehen echt schwerere Folgeschäden?


    MfG
     
  2. #2 superb-fan, 22.04.2013
    superb-fan

    superb-fan

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    6.596
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Potsdam
    Fahrzeug:
    O1 RS Combi Silber + Jeep Grand Cherokee 3.0L
    Werkstatt/Händler:
    Selbst ist der Mann (Kumpel)
    Kilometerstand:
    205000
    der Gang ging bei 5500 umin rein??? Krass :)

    Normalerweise hat er ja n Begrenzer, und so lange passiert nix.
     
  3. 1U_TDI

    1U_TDI

    Dabei seit:
    02.08.2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Bayreuth
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 2 Combi 170 PS TDI
    Werkstatt/Händler:
    Selbstschrauber :)
    nene, beim voll abbremsen ausgekuppelt, gang im leerlauf rein und dann kupplung kommen lassen, so hat es sich gestaltet.

    Der Begrenzer ist leider bei mechanischem Überdrehen (sprich: Räder drehen übers Getriebe den Motor hoch) wirkungslos.

    Ich persönlich denke, dass der Motor es überlebt haben sollte, schließlich ist die Abregeldrehzahl auch bei 5100 umin.
     
  4. #4 Suerlänner, 22.04.2013
    Suerlänner

    Suerlänner

    Dabei seit:
    09.07.2012
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Sauerland
    Fahrzeug:
    Superb Combi 3.6 L&K und Citigo Monte Carlo 44kw
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Heider Hagen
    Kilometerstand:
    41000
    Wenn er läuft und keine Geräusche gemacht, passt es doch.

    Hätte er den Motor richtig überdreht hätte sich ein Pleuel den weg in die Freiheit gesucht.
     
  5. 1U_TDI

    1U_TDI

    Dabei seit:
    02.08.2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Bayreuth
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 2 Combi 170 PS TDI
    Werkstatt/Händler:
    Selbstschrauber :)
    ich seh das auch etwas lockerer als er. Weil das, was beim PD-TDI als erstes hopps geht, sind die PD-Elemente. Und wenn ein PDE nen Treffer hätte, sprich: Pumpenkolben gebrochen oder Federnbruch, dann passiert das sofort und nicht erst 1, 5 oder 20km danach meiner Meinung nach.

    Und nachdem er nur minimalst hochgedreht ist, sollte ers überlebt haben. Er bat mich halt, mich zu informieren...

    Mir selbst ist das bei meinem alten 1.9 TDI auch schon passiert - der hat damit auch über 300tkm überlebt.
     
  6. #6 turrican944, 24.04.2013
    turrican944

    turrican944

    Dabei seit:
    06.10.2011
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Bavendorf
    Fahrzeug:
    Octavia 1z 2.0 TDI 4x4, Octavia 1z 1.6 TDI, Porsche 944 S3
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    208000
    Moin

    5500 RPM wird der mit sicherheit abkönnen, die Benziner drehe eh höher und gehen auch nicht kaputt. Ein Diesel kann bedingt durch die Selbszündung nicht so hoch drehe bzw. es macht da keine sinn.
    Das bei 5500 RPM schon was passiert glaube ich nicht. Bevor einen die Pleuel wegfliegen wenn man zuviel Drehzahl hat, gehen meist die Ventile kaputt weil der Feder sie nicht mehr schnell genung zu machen und der Kolben die dann hochdrück.

    Hatte es mal bei einem Motor vom 944 gesehen den ich zerlegt hatte, der bekam durch so eine Aktion auch zuviel Drehzahl und alle Ventile waren leicht krumm. Die Kiste lieft aber noch nur war der Leerlauf etwas unrund. Der Motor hatte damals aber laut Aussage Anschlag vom Drehzahlmesser kurzzeitig gesehen.
     
  7. Denne

    Denne

    Dabei seit:
    19.10.2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Haste schonmal gesehen was passiert wenn der TÜV Prüfer die AU macht?
    Bis zu 60 Sekunden in den Begrenzer. Und hab noch nie nen Auto gesehen was dadurch kaputt gegenagen ist....
     
  8. #8 Scout4x4, 27.04.2013
    Scout4x4

    Scout4x4

    Dabei seit:
    30.01.2011
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich Kärnten St.Stefan im Gailtal
    Fahrzeug:
    Octavia Scout 2.0 TDI PD DPF 125KW
    Werkstatt/Händler:
    Drive Patterer Hermagor
    Kilometerstand:
    136899
    und alles nur für einen Abgas Test...

    Ich denke nicht das der Motor dadurch einen Schaden bekommen hat. Ich habe meinen alten Firmenwagen ( VW T4 Bus 1,9 TDI 68 PS ) auch mal überdreht ( beim beschleunigen anstatt der 4. die 2. erwischt ) . Das war bei ca 150tsnd. Heute hat er über 200tsnd drauf und fährt immer noch mit dem gleichen Motor.



    mfg
     
  9. 1U_TDI

    1U_TDI

    Dabei seit:
    02.08.2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Bayreuth
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 2 Combi 170 PS TDI
    Werkstatt/Händler:
    Selbstschrauber :)
    AU ist mir bekannt, wobei bei den neuen Autos nur noch die Readinesscodes ausgelesen werden, zum Glück. Das Auto wurde aber eben nicht in den Begrenzer gedreht, sondern mechanisch ÜBERdreht. Begrenzer greift ja bei 5100, gedreht wurde er bis ca. 5500.

    Bisher läuft er seit gut 500km aber fehlerfrei, denke daher wie ihr auch, überlebt :-)

    Danke Euch allen für die Meinungen. Sollte es das Auto zerlegen, erfahrt ihr es natürlich :-)
     
  10. #10 Scout4x4, 28.04.2013
    Scout4x4

    Scout4x4

    Dabei seit:
    30.01.2011
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich Kärnten St.Stefan im Gailtal
    Fahrzeug:
    Octavia Scout 2.0 TDI PD DPF 125KW
    Werkstatt/Händler:
    Drive Patterer Hermagor
    Kilometerstand:
    136899
    Das wir ja hoffentlich nicht passieren... Gute Fahrt!



    mfg
     
  11. 1U_TDI

    1U_TDI

    Dabei seit:
    02.08.2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Bayreuth
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 2 Combi 170 PS TDI
    Werkstatt/Händler:
    Selbstschrauber :)
    danke, ich hoffe es auch nicht. Aber normal sind die Motoren, zumindest was ich aus der Vorlesung Motorentechnik im Studium noch erinnere, alle mit derart hohen Sicherheitsbeiwerten ausgelegt, dass er das abkönnen muss :D

    Ist übrigens interessant, dass der 2.0 TDI mit Motorcode BMM, also Pumpedüse, sogar sparsamer als der kleinere, aber moderne 1.6 CR TDI ist. Haben beide Fahrzeuge mit etwa vergleichbarer Ausstattung im Bekanntenkreis, auch die Bereifungen sind identisch, Fahrprofile ebenfalls in etwa.

    Der 1.6 CR TDI hat jetzt über 120.000km im Gesamtmix 6,4 verbraucht; der 2.0 TDI hat auf mittlerweile 50.00km einen Schnitt von 5,5...


    Ohne jetzt extra einen neuen Thread aufzumachen, kann jemand gesichert bestätigen, dass beim Dieselpartikelfilter 60gr Aschemasse als "gesättigt" und "austauschreif" gilt? Angeblich brennt er ab dieser Aschemasse nicht mehr frei, um Brandgefahr zu vermeiden. Ist das korrekt? Weil an anderer Stelle lese ich 100gr.

    VCDS gibt einen Sollwert von 0...100gr aus.


    Aktuell ist der Filter nach 140tkm mit 38gr beladen.
     
Thema: 2.0 TDI (BMM) versehentlich überdreht - Folgeschäden?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bmm motor probleme

    ,
  2. Ventil krumm bmm

    ,
  3. skoda octavia 2.0 tdi bmm

    ,
  4. überdrehter Motor,
  5. 2.0 tdi bmm,
  6. tdi motor ueberdreht,
  7. octavia bmm probleme,
  8. motor überdreht dsg getriebe,
  9. 2.0 tdi bmm erfahrungen,
  10. dsg überdrehen möglich,
  11. tdi überdreht,
  12. motor überdreht schaden,
  13. bmm motor,
  14. skoda octavia motor bmm,
  15. skoda 2.tdi dreht leer durch,
  16. Begrenzer 2.0tdi bmn,
  17. skoda bmm motor
Die Seite wird geladen...

2.0 TDI (BMM) versehentlich überdreht - Folgeschäden? - Ähnliche Themen

  1. Octavia 2.0 springt nicht an wenn er lauwarm ist!!!

    Octavia 2.0 springt nicht an wenn er lauwarm ist!!!: Hallo zusammen, ich habe ein ganz seltsames Phänomen mit meine Octavia. Wenn ich morgens bzw. bei kaltem Motor den Wagen starten möchten,...
  2. Škoda Fabia 1.9 TDI - Reparaturneuling Seitentür Lautsprecherbox

    Škoda Fabia 1.9 TDI - Reparaturneuling Seitentür Lautsprecherbox: Hallo liebe Škoda Community! Seit dem ich 18 bin und selber das oben genannte Auto (Baujahr 2004) fahre ist es mir besonders wichtig, dass es...
  3. Octavia 2.0 TSI RS 1z leistungsverlust

    Octavia 2.0 TSI RS 1z leistungsverlust: Hallo folgendes Problem mein Skoda bringt seit ein paar Tagen keinen volle Motorleistung mehr bzw denke ich das er nicht den vollen Ladedruck hat...
  4. Unterschiedliche Verbrauchsangaben 2.0 TDI (150 PS) DSG

    Unterschiedliche Verbrauchsangaben 2.0 TDI (150 PS) DSG: Hallo, weiss jemand von Euch warum bei den 150 PS Dieseln so unterschiedliche Verbrauchsangaben existieren? Es reicht von 4,1 bis 4,7 beim...
  5. Privatverkauf Octavia Elegance DSG 2.0 TDI

    Octavia Elegance DSG 2.0 TDI: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Verkaufe meinen Octavia wegen Fahrzeugwechsel... Letzte Chance bevor das Autohaus ihn zurück...